Anti-Pegida-“Helden”: Millionäre, Polit-Verräter, religiöse Hazardeure, Ahnungslose


Denn sie wissen nicht, was sie tun…

Welches stolze Volk lässt sich widerstandslos abschaffen? Welches freie Volk lässt sich islamisieren? Welche Nation ehrt jene, die sie verraten, und kriminalisiert jene, die für den Fortbestand des Volkes und seine Freiheit kämpfen? Welches sozialistisches Land war je für grenzenlose Immigration? Welches sozialistische Land war überhaupt jemals für Immigration? Welches islamische Land hat je die Immigration von Nichtmuslimen gefördert und begrüßt? Wer also sind jene, die oben abgebildet sind? Sind es Sozialisten? Sind es Anarchisten? Sind es Vaterlandslose, die die Wurzeln ihrer Herkunft verachten? Sind es Agenten einer Ideologie, die nur Zerstörung und Chaos im Sinn hat? Was also bewegt jene, die für die Abschaffung Deutschlands (ab 2032 werden Deutsche die Minderheit im eigenen Land bilden) und seine weitere Flutung durch kultur- und werte-inkompatible Immigranten sind? Was bewegt jene, die oben abgebildet sind? Ist es die Liebe zur Heimat? Oder ist es Haß und der Wille, diese endgültig zu vernichten? Wo stehen Sie ganz persönlich, der diesen Text gerade liest?

Michael Mannheimer, 10.2.2015

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments