Berlin: Iraner von Moslems angegriffen und verletzt, weil er Christ ist


Der Islam gehört nicht zu Deutschland, Frau Merkel!

Der Import des Islam nach Deutschland durch die Politik hat freiheitliche Werte, die unser Land in jahrhundertelangen Kämpfen errungen hat, bereits schwer beschädigt. Eines dieser Werte ist religiöse Toleranz. Seitdem der Islam hier Einzug hielt, ist es für bestimmte Religionsangehörige lebensgefährlich geworden, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Es wurden bereits mehrere Rabbiner bedroht oder niedergestochen, und (vom Staat ungeahndete) “Juden-ins-Gas”-Rufe durch moslemische Demonstranten lassen nichts Gutes für hiesige Juden erwarten. Aber auch Angriffe auf Christen und Kirchen durch Moslems nehmen dramatisch zu. In Berlin wurde nun ein 24jähriger christlicher Iraner von ehemaligen Heimmitbewohnern mit einem Messer angegriffen und verletzt. Lesen Sie Näheres dazu in der folgenden Polizeimeldung, die zwar schon etwas länger her ist (13. November 2014), aber hier nun aufgegriffen wird, weil dieser Vorgang von den Medien wie üblich weitestgehend verschwiegen wurde.

***

Weil er Christ ist: Iraner angegriffen und verletzt

Ein 24-jähriger Mann aus dem Iran ist von zwei Männern angegriffen worden, weil er Christ ist. Die beiden Täter hielten dem Iraner am Sonntag vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Steglitz ein Messer an den Hals und verletzten ihn, wie die Polizei am Montag mitteilte (Polizeimeldungen für Berlin und Brandenburg).

Die Angreifer, die nach Polizeiangaben früher auch in dem Heim lebten und vermutlich Muslime sind, beleidigten ihr Opfer und schlugen es. Der Iraner konnte sich losreißen und Schutz bei einem Wachmann suchen. Die Angreifer schlugen und traten trotzdem weiter auf den am Boden liegenden Mann ein. Danach flüchteten sie.

Der 24-Jährige kam mit Prellungen und Schnittverletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Polizei fahndet nach den Tätern.


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
3 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments