Ehemalige irakische Offiziere und der Prophet des Islam sind die Stützen von ISIS


 

Aus dem Inhalt:

“Die Unterentwicklung des Islam ist das Resultat 1300-jähriger Indoktrination durch das Bodenpersonal Allahs. Nach der kurzen Blütezeit des Islams, die sich einstellte, nachdem die schlichten, brutalen Araberhorden die Kulturvölker ihrer Umgebung unterjocht hatten und von deren Wissen profitieren konnten, kippte der Islam zurück auf das ursprüngliche Niveau der Nordafrikaner des Zeitalters Mohammeds. So gut wie alle geistigen und technischen Entwicklungen liefen am Islam vorbei. Auf fast allen Gebieten tendierte der originäre Beitrag der Muslime in Richtung Null.”

***

Von Thomas K. Luther

Islamischer Staat – Ohnmacht und Wut

Manche vermuten hinter den Aktivitäten des IS eine höhere Strategie oder eine religiöse Mission der Führungsleute. Das ist jedoch zu viel der Ehre. Die Führungskamarilla aus ehemaligen Offizieren der Irakischen Armee und dem selbsternannten Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi bedient sich der Autorität Allahs und strebt lediglich ein eigenes Terrorregime an – nach den Gesetzen Mohammeds. Durch die demonstrativ bestialischen Taten der Truppe sollen die zukünftigen Untertanen gebrochen und gefügig gemacht werden.

Welteroberungsphantasien streut man über die gläubigen Barbaren des Heeres, fördert ihren Fanatismus um den Religions-Terror auch in den verhassten Westen zu exportieren und sich selbst Geltung zu verschaffen. Unfassbar für aufgeklärte Europäer:

Die Gottesstaatsgründerillusionisten erkennen nicht die Aussichtlosigkeit und Kontraproduktivität des eigenen Vorgehens. Die psychologische Lage ist paradox: Im Grunde genommen tobt sich auf allen Ebenen des IS zugleich das Bewusstsein und das Leugnen der eigenen Beschränktheit und Ohnmacht aus, was sich niederschlägt in blinder Wut auf alles Funktionierende und Jeden, der sich in seinem Dasein mehr oder weniger zufrieden eingerichtet hat.


Nicht zufällig gehört diese Wut zum Islam, der seit vielen Jahrhunderten völlig abgeschlagen vor sich hin dümpelt – und von Allah offensichtlich im Stich gelassen wurde.

Obwohl Allah das Verdorren aller anderen Religionen prophezeit hatte und seinen Anbetern die Weltherrschaft versprach. Jetzt versucht der IS, im Größenwahn, die Sache selbst in die Hand zu nehmen – was natürlich nicht gelingen kann, weil die besagte Beschränkung Grenzen setzt und die junge Bevölkerung am Nordrand Afrikas beginnen wird, über den religiösen Tellerrand zu schauen. Noch gilt, dass sich wohl keine andere religiöse Ethnie durch ihre Rückständigkeit so auffällig abgrenzt, wie die der Muslime.

Diese Unterentwicklung ist das Resultat 1300-jähriger Indoktrination durch das Bodenpersonal Allahs. Nach der kurzen Blütezeit des Islams, die sich einstellte, nachdem die schlichten, brutalen Araberhorden die Kulturvölker ihrer Umgebung unterjocht hatten und von deren Wissen profitieren konnten, kippte der Islam zurück auf das ursprüngliche Niveau der Nordafrikaner des Zeitalters Mohammeds.

So gut wie alle geistigen und technischen Entwicklungen liefen am Islam vorbei. Auf fast allen Gebieten tendierte der originäre Beitrag der Muslime in Richtung Null. Es war quasi nur ihre totalitäre Religion, die sie am Leben hielt – und die heute für brave Gläubige eine originelle Erklärung anbietet:

Allah habe diese Kuffãr, die Autos und Flugzeuge bauen können und die vielen praktischen Dinge erfunden haben, nur für die Muslime erschaffen – damit sie sich auf seine Huldigung konzentrieren können.

Na dann: Allahu akbar! Und Frau Merkel sagt: Der Islam gehört zu Deutschland.


Thomas K. LutherThomas K. Luther ist freier Autor, Publizist und Herausgeber. Jahrgang 1968. Aktuelle Buch-Veröffentlichungen bei www.epubli.de und www.neobooks.com. Titel: “ISLAM – Dem Untergang geweiht” und “Jahwe, Christus, Allah – Projektion des Wahns und Anker der Macht”.


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments