Ehemalige irakische Offiziere und der Prophet des Islam sind die Stützen von ISIS

ISIS-001

 

Aus dem Inhalt:

"Die Unterentwicklung des Islam ist das Resultat 1300-jähriger Indoktrination durch das Bodenpersonal Allahs. Nach der kurzen Blütezeit des Islams, die sich einstellte, nachdem die schlichten, brutalen Araberhorden die Kulturvölker ihrer Umgebung unterjocht hatten und von deren Wissen profitieren konnten, kippte der Islam zurück auf das ursprüngliche Niveau der Nordafrikaner des Zeitalters Mohammeds. So gut wie alle geistigen und technischen Entwicklungen liefen am Islam vorbei. Auf fast allen Gebieten tendierte der originäre Beitrag der Muslime in Richtung Null."

***

Von Thomas K. Luther

Islamischer Staat – Ohnmacht und Wut

Manche vermuten hinter den Aktivitäten des IS eine höhere Strategie oder eine religiöse Mission der Führungsleute. Das ist jedoch zu viel der Ehre. Die Führungskamarilla aus ehemaligen Offizieren der Irakischen Armee und dem selbsternannten Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi bedient sich der Autorität Allahs und strebt lediglich ein eigenes Terrorregime an – nach den Gesetzen Mohammeds. Durch die demonstrativ bestialischen Taten der Truppe sollen die zukünftigen Untertanen gebrochen und gefügig gemacht werden.


Welteroberungsphantasien streut man über die gläubigen Barbaren des Heeres, fördert ihren Fanatismus um den Religions-Terror auch in den verhassten Westen zu exportieren und sich selbst Geltung zu verschaffen. Unfassbar für aufgeklärte Europäer:

Die Gottesstaatsgründerillusionisten erkennen nicht die Aussichtlosigkeit und Kontraproduktivität des eigenen Vorgehens. Die psychologische Lage ist paradox: Im Grunde genommen tobt sich auf allen Ebenen des IS zugleich das Bewusstsein und das Leugnen der eigenen Beschränktheit und Ohnmacht aus, was sich niederschlägt in blinder Wut auf alles Funktionierende und Jeden, der sich in seinem Dasein mehr oder weniger zufrieden eingerichtet hat.

Nicht zufällig gehört diese Wut zum Islam, der seit vielen Jahrhunderten völlig abgeschlagen vor sich hin dümpelt – und von Allah offensichtlich im Stich gelassen wurde.

Obwohl Allah das Verdorren aller anderen Religionen prophezeit hatte und seinen Anbetern die Weltherrschaft versprach. Jetzt versucht der IS, im Größenwahn, die Sache selbst in die Hand zu nehmen – was natürlich nicht gelingen kann, weil die besagte Beschränkung Grenzen setzt und die junge Bevölkerung am Nordrand Afrikas beginnen wird, über den religiösen Tellerrand zu schauen. Noch gilt, dass sich wohl keine andere religiöse Ethnie durch ihre Rückständigkeit so auffällig abgrenzt, wie die der Muslime.

Diese Unterentwicklung ist das Resultat 1300-jähriger Indoktrination durch das Bodenpersonal Allahs. Nach der kurzen Blütezeit des Islams, die sich einstellte, nachdem die schlichten, brutalen Araberhorden die Kulturvölker ihrer Umgebung unterjocht hatten und von deren Wissen profitieren konnten, kippte der Islam zurück auf das ursprüngliche Niveau der Nordafrikaner des Zeitalters Mohammeds.

So gut wie alle geistigen und technischen Entwicklungen liefen am Islam vorbei. Auf fast allen Gebieten tendierte der originäre Beitrag der Muslime in Richtung Null. Es war quasi nur ihre totalitäre Religion, die sie am Leben hielt – und die heute für brave Gläubige eine originelle Erklärung anbietet:

Allah habe diese Kuffãr, die Autos und Flugzeuge bauen können und die vielen praktischen Dinge erfunden haben, nur für die Muslime erschaffen – damit sie sich auf seine Huldigung konzentrieren können.

Na dann: Allahu akbar! Und Frau Merkel sagt: Der Islam gehört zu Deutschland.


Thomas K. LutherThomas K. Luther ist freier Autor, Publizist und Herausgeber. Jahrgang 1968. Aktuelle Buch-Veröffentlichungen bei www.epubli.de und www.neobooks.com. Titel: “ISLAM – Dem Untergang geweiht” und “Jahwe, Christus, Allah – Projektion des Wahns und Anker der Macht”.


Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 10. Februar 2015 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bildungsmisere des Islam, IS (vormals ISIS)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

9 Kommentare

  1. 1

    So lange Öl fließt, wird der Islam nicht versiegen - und danach haben die reichen Mohammedaner immer noch genug Geld im Westen angelegt, um sie als Arbeitssklaven zu gebrauchen. Es ist leider jedoch so, dass ,,Schöngeister" den ,,Rabusten" in einer Auseinandersetzung unterlegen sind. Wie viele Kulturen wurden in der Geschichte schon von ,,primitiven Barbaren2 überrannt, zum Teil sogar (wie heute) mit tätiger Unterstützung der zu Vernichtenden. Ich würde nicht auf die junge Garde setzen, auch nicht auf Reformen des Islams. Der bleibt, wie er ist - und Frau Dr. Merkel hat vom Islam auch nicht den Schimmer einer Ahnung.

  2. 2

    Der Islam wird Garnichts entwickeln, weil die nämlich nur ihren Koran im Kopp haben. Und wenn die was entwickeln, dann sind das vielleicht Steinwurfmaschinen.

    Auch bei uns in Deutschland haben immer mehr Jugendliche Moslems nur den Koran und den IS im Kopp. Sollen sie doch alle gehen und nicht wiederkommen!!!!

    LÄCHELND ZEIGEN SIE DEN IS FINGER UND BILD WAR DABEI

    Seit Jahren stehen sie in unseren Citys, verteilen an Ständen mit der Aufschrift „Lies!“ den Koran, geben sich als harmlose Missionierer. Doch jetzt zeigen sie auch ihr wahres Gesicht…

    Mit ausgestrecktem Finger sympathisieren sie öffentlich mit den ISIS-Mörderbanden….

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/duesseldorf/isis-terroristen/laechelnd-zeigen-sie-den-isis-finger-39685650,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

  3. 3

    Und ewig ist sie, die lausige Ausrede. Das ist auch der Grund, warum die Wirtsgesellschaft schuld ist. Denn einen Mohammedaner kann sie nicht treffen, sonst würde sein Anbetungs-Objekt ihn das wissen lassen. Priniziell haben aus seiner Sicht Kuffar schuld.
    Die Haltung vermeidet selbstkritische Reflexion und zeugt von einerminfantilen Geist. Deshalb kann sich da auch nix entwickeln, da man sich erst selbst entwickeln müsste.

  4. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. Februar 2015 13:33
    4

    ...und Geldsegen von den Saudis, die nun Furcht haben, selber von den islamischen Nattern, die sie an ihrer islamischen Brust nähren, verschlungen zu werden:

    25.07.2014
    ""Die Sponsoren der IS-Gotteskrieger

    Geldgeber aus den Golfstaaten haben lange die radikalen IS-Truppen unterstützt. Nun haben die Gotteskrieger eigene Geldquellen. Das ängstigt Kuweit und Saudi-Arabien...

    In der Tat, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union wissen seit Langem, dass die gekrönten Häupter von Kuwait, Qatar, den Emiraten und Saudi-Arabien alle Augen zudrücken, wenn superreiche Privatleute, salafistische Stiftungen und Moscheevereine sunnitische Gotteskrieger finanzieren, damit sie gegen Bashar al-Assad in Syrien und Nuri al-Maliki im Irak kämpfen können.

    Beide arabischen Regimes sind schon lange Gegner der sunnitischen Emiren und Königen am Golf, weil sie schiitisch dominiert sind und enge Kontakte zum Erzfeind Iran pflegen.

    "Saudi-Arabien bleibt ein entscheidender Geldgeber von Al-Kaida, den Taliban und anderen Terrorgruppen", urteilte laut Wikileaks bereits 2009 die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton. 15 der 19 Attentäter vom 11. September 2001 stammten aus dem Königreich, mittlerweile sind nach Schätzungen diverser Geheimdienste

    3.000 bis 4.000 junge Saudis in Syrien auf heiligem Kriegspfad, die meisten in den Reihen der schwarzen Kommandos des Islamischen Staates (IS).

    2.400 Petrodollar kostet die Patenschaft für einen Gotteskämpfer, auf Wunsch wird die Spende von den Terror-Rekrutierern auch mit einem Kurzvideo des jungen Mannes in Aktion honoriert...""
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/islamischer-staat-gotteskrieger-finanzierung-syrien-irak

    09.02.2015
    "" Saudisches Königshaus erneut unter Verdacht

    Die Aussage eines verurteilten Terroristen im Umfeld der Anschläge vom 11. September 2001 wirft ein neues Licht auf die saudiarabische Königsfamilie: Sie soll al-Qaida finanziert haben...""
    (Entlarvendes Foto mit dem Heuchler, Muslim B. Hussein Obama)
    http://www.welt.de/politik/ausland/article137269281/Saudisches-Koenigshaus-erneut-unter-Verdacht.html

    +++

    DIE GEISTER, DIE DIE SAUDIS RIEFEN, WERDEN SIE NUN NICHT MEHR LOS!!!

    Saudis bauen Mauer gegen IS:

    ""Saudi-Arabien baut 1000km lange Mauer an Iraks Grenze ...
    http://www.gegenfrage.com/saudi-arabien-baut-1000km-mauer-iraks-grenze/
    16.01.2015 - Saudi-Arabien baut eine 1000km lange Mauer an der irakischen ... Dies ist eine Reaktion auf die jüngste Niederlage irakischer Streitkräfte gegen ISIS. ... dem Bau einer knapp 1800km langen Mauer im Süden an der Grenze ...""

    +++

    ISIS WILL DIE POLYTHEISTISCHE KAABA RUNDERNEUERN 😛

    ""Saudi-Arabien im Visier: ISIS-Kämpfer wollen Kaaba

    (...)

    Demnächst werde man auch in Saudi-Arabien einfallen und „das Heiligtum schleifen“, verkündete ISIS-Mitglied Abu Turab al-Mugaddasi laut der österreichischen Kronen-Zeitung in einem Tweet, der aber wenig später wieder gelöscht wurde...

    Laut ISIS-Kämpfer al-Mugaddasi hat diese Zeremonie nichts mit dem Islam-Verständnis seiner radikalen Gruppe zu tun. „Menschen, die nach Mekka gehen, um Steine zu berühren, sind nicht für Allah“, sagte er. Und drohte: „Wenn Allah das will, werden wir die töten, die in Mekka Steine anbeten und werden die Kaaba zerstören.“...""
    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/will-kaaba-zerstoeren-saudi-arabien-im-visier-37068152.bild.html

    +++SO KANN ES KOMMEN, wenn ein manischer Räuber namens Mohammed(der verarmte Haschemit aus dem reichen Stamm der Quraisch, den Organisatoren der Wallfahrten zur polytheistischen Kaaba) aus 360 Idolen der Kaaba zu Mekka, einen größeren Götzen namens Allah erwählt: "Hey Gott(arab. Allah), Du bist ab jetzt der Einzigste und Größte!" Mohammedanisches Vorspiel mit den drei altarab. Göttinnen inkl., siehe "Satanische Verse" :mrgreen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Satanische_Verse

    ""ISIS ruft zur Zerstörung der Kaaba in Mekka auf

    (...)

    "Wenn es der Wille Allahs ist, werden wir die, die Steine anbeten, töten und die Kaaba zerstören." Der Aufruf wurde von türkischen Medien aufgegriffen und sorgte für Aufregung in der islamischen Welt...""
    http://www.krone.at/Welt/ISIS_ruft_zur_Zerstoerung_der_Kaaba_in_Mekka_auf-Oberstes_Heiligtum-Story-414057

    +++

    RÜCKBLICK auf 1979:

    ""Die Besetzung der Großen Moschee war eine terroristische Aktion 1979 in Mekka während der Haddsch, bei der rund 500 militante Islamisten die Große Moschee in ihre Gewalt brachten und viele Pilger als Geiseln nahmen...

    FRANKREICH RETTET DIE SCHWARZE KISTE KAABA

    Erst nach langwierigen und verlustreichen Kämpfen im labyrinthischen Gebäude gelang es nach mehr als zweiwöchiger Besetzung, unter Mitwirkung der Anti-Terroreinheit der französischen Gendarmerie GIGN, die überlebenden Aufständischen zur Aufgabe zu zwingen.

    (...)

    ISLAMISCHE KULTURBANAUSEN 🙁

    Während der Gefechte wurde bei der Explosion einer Bombe der Boden der Kaaba aufgerissen. Darunter kamen mehrere (vorislamische) Idole zum Vorschein, die die saudischen Behörden schnell beseitigten. Über ihren Verbleib ist nichts bekannt.""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Besetzung_der_Gro%C3%9Fen_Moschee_1979

    +++

    03.07.2014 - Peter Scholl-Latour warnt:
    „Die ISIS-Dschihadisten wollen Mekka und Medina"
    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/scholl-latour-warnt-neu-36659610.bild.html

    +++

    STEINKULTE UND STEINVEREHRUNG
    http://de.wikipedia.org/wiki/Steinkult

  5. 5

    Der AMY und der feine englische Gentlemen sind doch Spezialisten im Bombenwerfen ( Hiroschima + Nagasaki + Dresden + Vietnam usw. usf. ) Hätte sie damals , statt den Gadaffi aus seinem Erdloch zu holen und dem Saddam Hussein monatelang nach zulaufen , den Schxxxxladen dort unten dem Erdboden gleich gemacht , wäre das Problem heute nicht . Dann gäbe es diesen Schxxxxx ISIS heute nicht ! Aber damals ging es ja um´s ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖLLLLLLLLLL.....!

    Heute geht´s um Menschen ....um Christen.....wen interessiert das schon ?

  6. 6

    Gehört vielleicht nicht hierher .....aber seht selbst : Video - Länge - 2:26

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demonstration-in-dresden-pegida-schrumpft-13419307.html

    PEGIDA schrumpft ! ....Gebetsteppiche gegen Pegida !

    Mit einer KUNSTAKTION hat der Künstler Kurt Fleckenstein ....... Ja ....(Künstler und Volksverräter ) !

    Noch so ne Aktion die an blödheit nicht zu überbieten ist . UNFASSBAR !

    Die Volks & Vaterlandsverräter werden immer mehr statt weniger .

    Soviel BLÖDHEIT hätte ich einem Deutschen nicht zugetraut ! ! ! !

  7. 7

    Und so mancher hier dachte PEGIDA würde mehr Menschen ansprechen! Der hat wohl doch geirrt! Sieht man mal die Aktion mit denn Gebetsteppichen an! Diesen Angeblichen Künstlern ist wohl nicht mehr zu helfen!! Die haben das ganze um PEGIDA nicht verstanden, oder wollen es nicht verstehen!!
    Deutschland Gute Nacht!!

  8. 8

    “Nach der kurzen Blütezeit des Islams, die sich einstellte, nachdem die schlichten, brutalen Araberhorden die Kulturvölker ihrer Umgebung unterjocht hatten und von deren Wissen profitieren konnten, kippte der Islam zurück auf das ursprüngliche Niveau der Nordafrikaner des Zeitalters Mohammeds.
    --------------------

    Das ist doch keine (Islamo)-Blütezeit, wenn diese Barbaren zivilisierte Länder überfallen, dessen Know-How, soweit sie dieses überhaupt verstehen (also gleich NULL), in Beschlag nehmen. Nachdem der erbeutete Reichtum ausgelutscht war und der Islamo-Ungeist die zivilisatorischen Errungenschaften der Beuteländer nutzlos vergammeln und parallel dazu, Koranschwachsinn walten ließ, ging es dann wieder auf zu neuen Beuteländern. Parasiten kennen also keine Blütezeit, sondern nur ein primitives und blutdürstendes vegetieren.

  9. 9

    Spirit333
    Dienstag, 10. Februar 2015 12:12

    Auch bei uns in Deutschland haben immer mehr Jugendliche Moslems nur den Koran und den IS im Kopp. Sollen sie doch alle gehen und nicht wiederkommen!!!!

    ---------

    So ist es, gerade was die untertänigen Islam-Sklaven männlichen Geschlechts betrifft. 😉