„JournalistenWatch“-Presseschau: Was uns heute aufregen wird

Aus dem Inhalt:

  • Kriminalität: Blinder Aktionismus
  • Massenexodus aus Kosovo nach Deutschland
  • Falsche Zahlen über Dschihad-Heimkehrer
  • Massenexodus aus Kosovo nach Deutschland
  • Und wieder Pegida…
  • „Focus“ ehrlicher: 131 linke Gegendemonstranten festgenommen
  • FAZ: „Rechtsruck“ bei Pegida befürchtet
  • Prof. Sinn – „der falsche Prophet“?
  • Gegenoffensive zur Terrormiliz IS

***

JournalistenWatch-Presseschau: Was uns heute aufregen wird

Eine neue Woche hat begonnen, die schlechten Nachrichten bleiben. Ärger und Wut werden uns weiterhin begleiten. Hier einige Meldungen und Beiträge, die uns heute aufregen:

Kriminalität: Blinder Aktionismus

Der „Tagesspiegel“ zeigt uns in einem Artikel, wie die Politik uns mit blindem Aktionismus in Sicherheit wiegen will und warum in der Redaktion nur Feiglinge sitzen:

Drogenhandel, Brandstiftung, Polizeieinsätze – was sich nach einem Schwerpunkt für Kriminalität anhört, ist nicht anderes als eine öffentliche Bibliothek in Berlin-Neukölln. Deren Mitarbeiter fordern nun einen Wachschutz…

Besonders relevant für das fehlende Sicherheitsgefühl in den Räumen der Bibliothek ist die Tatsache, dass sie als „Umschlagplatz für Drogen oder auch als Verabredungsplatz für Kuriere benutzt werden“, heißt es in dem Schreiben, mit dem die Bibliothekskräfte gegenüber dem Bezirksamt ihre Notlage erläutern.

Zudem komme es immer wieder zu „sexistischen Beleidigungen weiblicher Mitarbeiter, vereinzelt auch zur Androhung von Tätlichkeiten oder sogar zu Rempeleien gegenüber den Mitarbeitern“…
(tagesspiegel.de/berlin/polizeieinsatz-am-buecherregal-drogenhandel-in-neukoellner-bibliothek/11341912.html)

Während im Görlitzer Park also die Hecken gestutzt wurden, wandern die Kriminellen weiter von Ort zu Ort und lachen sich ins Fäustchen – auch weil der „Tagesspiegel“ mal wieder nicht schreibt, wer sie sind.

Falsche Zahlen über Dschihad-Heimkehrer

Die „Deutsch Türkischen Nachrichten“ erklären uns mit diesem Beitrag, wie wir mit falschen Zahlen monatelang im Dunkeln gelassen wurden, während der Islam-Terror in Europa immer gefährlicher wird:

Die Zahl der Dschihadisten aus der EU, die sich im irakisch-syrischen Kriegsgebiet Terrorgruppen angeschlossen haben, liegt nach einer Schätzung der spanischen Polizei mit 30.000 bis 100.000 weit höher als bisher vermutet.

Um in die Europäische Union zurückzukehren, nähmen die radikalen Islamisten häufig die Dienste von Schleuserbanden in Anspruch. Das geht aus einer Studie der Policía Nacional hervor, die die Zeitung «El País» am Wochenende in Auszügen veröffentlichte.

Das Blatt weist darauf hin, dass bisher unter anderem in Berichten westlicher Geheimdienste lediglich von rund 3000 bis 4000 «Dschihad-Touristen» aus Europa die Rede gewesen sei.

Die Polizei schildert in der Studie, wie sich die «zumeist im Umgang mit Waffen und Sprengstoff erfahrenen» Radikalen bei ihrer Rückkehr unter Flüchtlingen verstecken, so die dpa. «Den Ex-Kämpfern wird die Einreise mit falschen Papieren ermöglicht», zitiert «El País» aus dem Bericht.

Die Schleuser nutzten vor allem das spanische Territorium, um die Rückkehrer nach Zentral- und Nordeuropa – und auch nach Deutschland – zu bringen. Die Radikalen «bedienen sich dann der Hilfe des Roten Kreuzes und ihrer eigenen Mittel, um mit dem Bus oder Zug etwa nach Frankreich oder Deutschland zu fahren», heißt es weiter.
(deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/02/508921/spanische-polizei-alarmiert-bis-zu-100-000-dschihad-touristen-aus-der-eu/)

Massenexodus aus Kosovo nach Deutschland

Und unsere Politiker meinen allen Ernstes, mit ihrer Personalausweis-Politik dieses Problem zu lösen. Auch wieder so ein Täuschungsversuch.

Sie tragen auch eine große Mitschuld daran, dass Deutschland immer mehr zum beliebten Ziel der Armutsflüchtlinge wird. Das belegt der Artikel im Focus:

 …Angesichts einer dramatischen Ausreisewelle aus dem Kosovo schlägt die deutsche Botschaft in Pristina Alarm und fordert medienwirksame Massen-Abschiebungen von der Bundesregierung. Das berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf ein Schreiben der Deutschen Botschaft an das Auswärtige Amt vom 3. Februar, das der Zeitung vorliege.

Demnach fordere die deutsche Vertretung einen „Nachweis, dass abgelehnte Asylantragsteller um­ge­hend rückgeführt werden“. Der Kosovo stehe vor einem „Massenexodus“. Die­ser könne „nur durch schnelle Maßnahmen vor allem in Deutschland gestoppt werden“. Allein aus der Hauptstadt Pristina nähmen täglich „500 Personen Busse nach Serbien“. Das wären mindestens 15.000 Personen im Monat.

In dem Schreiben heiße es weiter, es habe „sich herumgesprochen, dass die Verfahren in Deutschland in der Tat immer noch so lange dauern, dass sich ein Asylantrag in Anbetracht der Sozialleistungen auf jeden Fall rechnet und einige Monate gutes Auskommen sichert“. Aus der Botschaft werde die Forderung erhoben, die Verfahren in Deutschland „sichtbar“ zu verkürzten“.

Asylanträge aus dem Kosovo sollten vorrangig bearbeitet werden…(focus.de/politik/ausland/koennen-wir-die-lawine-aufhalten-taeglich-30-000-kosovaren-botschaft-warnt-vor-massenexodus-nach-deutschland_id_4461187.html)

Und wieder Pegida…

Kann irgendjemand ob dieser Asylantenflut überhaupt noch zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen unterscheiden? Ist die Ausblutung der ohnehin von Krisen geschüttelten Länder etwa Absicht? Ist da nicht nationalistisches Gedankengut von Merkel, Gauck & Co mit im Spiel, wenn die Rede vom „Einwanderungsland Deutschland“ ist?

Natürlich frohlocken die Mainstream-Medien angesichts der Spaltung der PEGIDA- und HOGESA-Bewegung in Deutschland. Monatelang haben sie auf die besorgten Bürger eingeprügelt und jetzt können sie ernten: Der Spiegel schreibt:

„Es sollte eine eindrucksvolle Machtdemonstration der Hooliganszene werden. Doch die Sprüche des Hauptredners der Gruppe “Gemeinsam-Stark Deutschland” hören sich in Ludwigshafen nur 400 Unentwegte an. Die Bewegung scheint am Ende.

…Und seine Zuhörer applaudieren: “Wir sind das Volk!” Dieser Schlachtruf, auch bei Pegida-Demonstranten beliebt, war schon immer anmaßend. Ihn heute zu skandieren, ist regelrecht lächerlich. Nur etwa 300 bis 400 Hooligans sind nach Ludwigshafen gekommen, das ist schon zahlenmäßig ein wenig dünne für den Volksaufstand, den die Hooligans hier herbeifantasieren.

Bei den Gegendemos in der Innenstadt ist dann auch mehr los, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer von der SPD erfreut feststellt: “Danke, dass Sie bei diesem Wetter nicht im Bett geblieben sind. Wir sind die Mehrheit, nicht die paar Hooligans, die aus ganz Deutschland zusammenkommen.”

“Die paar Hooligans” haben seit Anfang Januar auch einen ordentlich klingenden Namen: “Gemeinsam-Stark Deutschland e.V.” hat sich vor ein paar Wochen von “Hogesa – Hooligans gegen Salafisten” im Streit abgespalten und sich Anfang Januar in Fulda als eingetragener Verein konstituiert. “Hogesa” habe die Ideale der Bewegung verraten, heißt es. Einigen sei es nur noch darum gegangen, sich am Merchandising eine goldene Nase zu verdienen.

Während “Hogesa” zuletzt eine wirre Erklärung veröffentlichte, die sowohl die Dresdner “Pegida”-Demos als auch die Pariser Anschläge als Machenschaften von Geheimdiensten und Politik bezeichnete, bereitete “Gemeinsam-Stark” die Ludwigshafener Kundgebung vor – genau ein Jahr, nachdem in Mönchengladbach erstmals Hooligans eine Salafisten-Kundgebung gestört haben, sollte es eine erneute Machtdemonstration der deutschen Hooligan-Szene werden.
(spiegel.de/sport/fussball/hooligan-auflauf-in-ludwigshafen-nachfolger-von-hogesa-a-1017371.html)

„Focus“ ehrlicher: 131 Linke Gegendemonstranten festgenommen

Was der Spiegel natürlich wieder verschweigt, dürfen wir im “Focus” lesen: Bei Aktionen gegen eine Kundgebung von Hooligans und Sympathisanten des rechten Lagers in Ludwigshafen sind am Sonntag mindestens 131 Gegendemonstranten festgenommen worden.

Ihnen – Anhänger des linksautonomen Spektrums – werden unter anderem Landfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstöße gegen das Vermummungsverbot vorgeworfen, wie Vertreter von Stadt und Polizei am Abend berichteten. In zwei Fällen sollen die Gegendemonstranten bengalisches Feuer unter Polizeiautos geworfen haben, in denen Beamte saßen. Ein Anhänger des rechten Lagers wurde festgenommen, weil er einen Polizisten mit einem Faustschlag ins Gesicht verletzt hatte.

Zu den sechs angekündigten Demonstrationen gegen die Kundgebung des Vereins „Gemeinsam-Stark Deutschland“ – einer Abspaltung des Netzwerks „Hooligans gegen Salafisten“ – waren nach städtischen Angaben etwa 2000 Menschen gekommen, die Organisatoren sprachen von 3000 bis 4000.

Etwa 500 Teilnehmer zählten die Beamten bei der Kundgebung des Vereins, die nach einem juristischen Tauziehen aus Sicherheitsgründen auf den Bahnhofsvorplatz beschränkt blieb. Die Veranstalter hatten mit doppelt so vielen gerechnet. (www.focus.de/regional/ludwigshafen-am-rhein/demonstrationen-hunderte-menschen-demonstrieren-bereits-gegen-hooligan-kundgebung_id_4461465.html)

FAZ: „Rechtsruck“ bei Pegida befürchtet

Auch die „FAZ“ freut sich mächtig, dass die Islamkritik abgeschoben wurde:
Zur ersten Kundgebung des aus der Pegida-Spaltung entstandenen Vereins „Direkte Demokratie für Europa“ versammeln sich in Dresden nur etwa 500 Menschen. Vor einer möglichen Islamisierung wird im neuen Forderungskatalog nicht gewarnt…

Sie stellte einen sieben Punkte umfassenden Forderungskatalog vor, der auch auf der Facebookseite des neuen Vereins veröffentlicht wurde. Gefordert werden darin unter anderem „Volksbegehren, Volksentscheide und europäischen Bürgerinitiativen“ sowie ein Stopp des Stellenabbaus bei der Polizei.

Ferner wird eine Reform des Asylverfahrensgesetzes und die Beendigung der Sanktionen gegen Russland gefordert. Der Punkt der Islamisierung ist in dem neuen Programm jedoch nicht enthalten. Der neue Verein möchte alle zwei Wochen auf die Straße gehen und die Anhänger über den geeigneten Tag abstimmen lassen. Allerdings solle der Montag auch weiter für die Pegida-Demonstrationen bestimmt sein.

Ebenjene Bewegung will an diesem Montag seine wegen der Spaltung zuletzt unterbrochenen Kundgebungen wieder aufnehmen. Welcher Teil der Bewegung dabei künftig mehr Leute mobilisieren kann, ist fraglich. Beobachter befürchten nach dem Rückzug von Bachmann und Oertel allerdings einen Rechtsruck bei Pegida…(faz.net/aktuell/politik/inland/nach-pegida-spaltung-wenig-zuspruch-fuer-abtruennige-13417354.html)

Aber die Protagonisten der PEGIDA- und HOGESA-Bewegung sind selber schuld. Eitelkeiten und Distanzierungsgeilheit hat zur Spaltung einer der wichtigsten Bürgerbewegungen beigetragen und es zeigt uns, dass Islamkritik in Deutschland ein schwieriges Unterfangen bleibt.

Prof. Sinn – „der falsche Prophet“?

Aber nicht nur. Was passiert, wenn jemand – auch in wirtschaftlichen und finanziellen Bereichen – eine andere Meinung als die verlinkten Staatsoberhäupter hat, zeigt uns ein Beitrag in der „Welt“:

Eine beispiellose Attacke soll Deutschlands prominentesten Ökonomen treffen. Sie zeigt, wie sich die Zunft dem Zeitgeist anpasst und die lästige Ordnungspolitik zu diskreditieren versucht…

Dass Sinns Schlussfolgerungen beim Bürger häufig auf Zustimmung stoßen und er dadurch auch die Politik unter Druck setzt, ärgert offenbar manchen seiner Kollegen, die andere Meinungen vertreten als er, über alle Maßen. Unter der Überschrift “Der falsche Prophet” ließ das “Handelsblatt” jüngst fünf Wirtschaftsforscher aufmarschieren, die sich über die “fünf Irrtümer” des Hans-Werner Sinn ereiferten.

In der beispiellosen Attacke wurden dem Starökonomen von seinen Kollegen Fehlanalysen, Panikmache und die Verwendung falscher Zahlen vorgeworfen. Und einer dieser Kritiker mahnte Sinn gar, künftig solider zu analysieren, denn “es ist schon viel an Ansehen der Volkswirtschaftslehre verspielt worden”.

…Auch die Politik unter Angela Merkel setzt in der permanenten Krise auf Pragmatismus, ordnungspolitische Leitlinien zählen immer weniger. Dafür sorgt auch Vizekanzler Sigmar Gabriel, der keinen Hehl daraus macht, dass er den von Ordoliberalen dominierten Sachverständigenrat und dessen Jahresgutachten für überflüssig hält…

…Geradezu irrationale Züge trägt die Debatte über Zuwanderung, die Sinn mit Berechnungen auslöste, in denen er die von Migranten gezahlten Einzahlungen und Sozialabgaben den empfangenen Leistungen gegenüberstellte. Während zuvor eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung zu dem Ergebnis gekommen war, dass jeder hier lebende Ausländer dem Fiskus ein Plus bringt, kam der Ifo-Präsident auf eine negative Steuer-Transfer-Bilanz.

Doch Sinn hat sich keineswegs verrechnet, wie ihm vorgeworfen wird. Er vertritt lediglich die Ansicht, dass eine derartige Rechnung unvollständig ist, wenn den Migranten neben den direkt empfangenen Transfers nicht auch anteilsmäßig die Ausgaben des Staates für Straßen, Polizei oder Verwaltung zugeordnet werden. Doch weil sich die Bilanz dann ins Negative verkehrte, schwappte eine Welle der Empörung über den Starökonomen. Sinn aber bleibt politisch unkorrekt – zum Glück. (www.welt.de/debatte/kommentare/article137196649/Hans-Werner-Sinn-soll-mundtot-gemacht-werden.html)

Gegenoffensive zur Terrormiliz IS

Zum Schluss dann aber noch eine gute Nachricht, die unser Herz zwar ebenfalls höher schlagen lässt. Aber in diesem Fall hat das auch etwas Gutes:

Der US-Sondergesandte zur Koordinierung der internationalen Koalition gegen den Islamischen Staat (ISIS), John Allen, hat eine Gegenoffensive im Kampf gegen die Terrormiliz angekündigt. Er sagte der jordanischen Nachrichtenagentur Petra, die „bedeutende Gegenoffensive” werde „in den kommenden Wochen” beginnen und diene dazu, die vom ISIS kontrollierten Gebiete zurückzuerobern.

Allens Worten zufolge sollen die irakischen Truppen von der Militärkoalition massiv unterstützt werden…Teil der Koalition ist auch Jordanien. Das Land hatte vor einigen Tagen eine neue Offensive gegen den ISIS gestartet, nachdem die Miliz den jordanischen Kampfpiloten Maas al-Kassasbeh getötet und Videoaufnahmen der grausamen Hinrichtung veröffentlicht hatte…
(bild.de/politik/ausland/isis/steht-bevor-39689554.bild.html)

Quelle: journalistenwatch.com/cms/2015/02/09/was-uns-heute-aufregen-wird-die-jouwatch-presseschau/


27 Kommentare

  1. Und das auch! Etwas was ich schon vor über 4 Jahren vorausgesagt habe und seit 2 Jahren ich es aus amtlichen Quellen habe (von einem Kumpel der in der Ausländer / -jetzt- Willlkommensbehörde arbeitet)

    -----Asylbewerber in Deutschland: Behörden verzichten mittlerweile komplett auf Abschiebungen----

    Jetzt wird also zugegeben, was man nicht mehr länger verheimlichen kann und das es die FAZ bringt, ist schon ziemlich bezeichnend für den Wahrheitsgehalt, da dieses Linke Blatt nur das zugibt, über was es selbst gar nicht mehr im Stande ist zu lügen!!!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/behoerden-bei-abschiebung-von-asylbewerbern-ueberfordert-13418947.html

  2. PS. Die Behörden sind NICHT überfordert!!! Es wird ganz einfach trotz einer Abschiebeentscheidung, NICHT abgeschoben, weil es sonst immer solche „hässlichen Szenen“ mit den Negern am Flughafen geben würde usw.!!!

    Als nächstes wird man islamische Verbrecher laufen lassen, denn sonst gibt es immer solche „hässlichen Szenen“ seitens der Großfamilie vor Gericht.....Das kommt als nächstes auch noch!!!

  3. OT

    OT

    WER HAT DEN GENDER-WAHN ERFUNGEN, LINKE,
    EMANZEN, LESBEN, SCHWULE, TRANSEN???

    ""Gender-Konzept trifft Frauen und Kinder zuerst

    Autor ist der Gehirnforscher und Neurophysiologe Prof. Manfred Spreng. Er beleuchtet allgemein-verständlich die handfesten entwicklungspsychologischen und medizinischen Konsequenzen, die sich in der Praxis aus der Umsetzung des breit propagierten, semantisch schillernden „Gender"-Konzeptes ergeben.

    Dabei stellt er fest, dass die gesundheitlichen Gefahren und Risiken des Gender-Mainstreaming „Frauen und Kinder zuerst" treffen. Wissenschaftlich und publizistisch bedeutsame Aussagen sind durch entsprechende Anmerkungen und Quellenhinweise belegt.

    Abwertung des Frauseins

    Hinter dem arglos klingenden Begriff „effektive Gleichstellungspolitik" des Familienministeriums verbirgt sich ein soziologischer Totalanspruch,...""
    http://www.medrum.de/content/wie-der-genderismus-krank-machen-kann

  4. Ich find es doch schon merkwürdig, dass hier in unserem Land mit großen Tönen von Freiheit und Toleranz gesprochen wird, aber gelichzeitig nichts unternommen wird um militärisch gegen den IS zu intervenieren.
    Gäbe es für die Bundeswehr eine größere Pflicht als die Freiheit der Völker gegen den IS Terror zu beschützen? Ganz sicher nicht!

    Unsere Soldaten haben in Afghanistan gekämpft, aber gegen den IS sollen sie zu Hause bleiben?

    Alles sehr, sehr fragwürdig und zwielichtig. Ich kann es mir nicht anderes erklären, als das unsere politischen Diktatoren offenbar Angst vor Aufständen seitens der muslimischen Bevölkerung in unserem Land haben, und deshalb nicht bereit sind in den Krieg zu ziehen.

    Wenn jemand eine bessere Antwort hat, bitte posten.
    Weil genau an solchen Fragen erkennt man, wie vergoren unser ganzes System offenbar ist!

  5. manchmal kann ich die psychopathisch veranlagten linken verstehen.

    Der Aufsichtsratsvorsitzender der Post.de heisst doch tatsächlich:

    Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann

  6. Werden diese nichtanerkannten Flüchtlinge etwa abgeschoben? Wer´s glaubt! Sie dürften vermutl. Illegale bleiben; Thomas de Maizière plant Illegale anzuerkennen, also zu belohnen:
    http://www.pi-news.net/2014/10/de-maiziere-will-dauerhaftes-bleiberecht-fuer-abgelehnte-asylbewerber/

    09.02.15
    Kreuzberg
    “”Flüchtlinge vom Oranienplatz müssen Berlin verlassen

    Die 576 Verfahren für die Flüchtlinge sind inzwischen abgeschlossen. Nur drei erhalten Aufenthaltsgenehmigungen(...sind mit Deutschen Ehen eingegangen, darunter die kriminelle sudanesische Baumnegerin Napuli Langa-Finger in die Flüchtlingskasse - 35000 Euro verschwunden!). Ein Dutzend Menschen wird geduldet(...weil angebl. krank)…""

    ASYL-ERPRESSER UND MEHRFACH-ABGREIFER

    ""Das Einigungspapier hatte seinerzeit Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) ausgehandelt. Es war unter teils chaotischen Bedingungen zustande gekommen. So sollen einige der Flüchtlinge mit falschem Namen, andere mit unterschiedlichen Namen mehrfach unterzeichnet haben. Wieder andere Besetzer hatten gar nicht unterschrieben oder von den Verhandlungen kaum etwas mitbekommen...””
    http://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article137289708/Fluechtlinge-vom-Oranienplatz-muessen-Berlin-verlassen.html
    (Anm. d. mich)

    +++Kommunisten, die für gewöhnlich einen feuchten Kehricht auf Bürgerliches geben, bejubeln die (getürkte?) Hochzeit(Scheinehe?) der diebischen Napuli Langa mit dem, in wenigen Monaten aufgedunsenen(Bildervergleich mögl. im WWW), deutschen Jurastudenten(!) Max Görlich:
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/960385.hochzeit-auf-dem-oranienplatz.html
    Ich hoffe, daß die diebische Sudanesin dem geilen Deppen auf der Nase herumtanzt und ihn ausnimmt, wie eine Weihnachtsgans! Doch leider wird sie so in zwei Jahren schon Paßdeutsche und ihre Neger-Sippschaft herholen.

    Scheinehe = auch Geldscheinehe
    http://de.wikipedia.org/wiki/Scheinehe

    +++

    GRÜNE UND SPD WOLLEN SCHNELL EINWANDERERGESETZ - vermutl. hoffen sie somit auf ein lückenhaftes:

    De Maizière lehnt neues Einwanderungsgesetz ab

    Der Vorschlag zum Punktesystem für Zuwanderer ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu kompliziert und bürokratisch. Stattdessen sollen bisherige Gesetze auf kluge Art "mit Leben gefüllt" werden.

    (...)

    Daher ist aus Sicht von de Maizière "eine neue Praxis des Werbens für Deutschland, für die Sprache, für die Religion(Welche Religion?), für einen Arbeitgeber, für unsere Kultur, für unsere Lebensweise" notwendig...""
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137262052/De-Maiziere-lehnt-neues-Einwanderungsgesetz-ab.html

  7. ich bete dafür, dass bald jeden monat 1 mio flüchtlinge nach germanistan kommen.

    warum?

    der hauptspruch heisst "die kunst ist das huhn zu rupfen ohne das es schreit"

    Machen unser psychopathisch veranlagten kriminellen politiker unter aufsicht der bilderberger weiterhin so "langsam" das land tot, so bemerken es die drogensüchtigen volllinken dummbatze nicht was abgeht.

  8. Zu der Debatte über Prof. Sinn: Man muss auch sehen, dass politische Ansichten auch unter Professoren variieren! So gibt es auch dort linke und rechte Vertreter.
    Von daher kaum verwunderlich, dass mancher Prof. Sinn kritisiert, vor allem Solche, die in einer Traumwelt leben.

    Ich für meinen Teil halte sehr viel von Prof. Sinns Analysen und Kommentaren. Die sind fundiert und unidelogisch.

  9. @

    Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 11. Februar 2015 14:13
    8

    Werden diese nichtanerkannten Flüchtlinge etwa abgeschoben? Wer´s glaubt! Sie dürften vermutl. Illegale bleiben;

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    witz komm raus, Du bist........

    Ein kleiner tipp Bernhard: Lerne mal eine person von einer sparkasse kennen. Die sagt Dir dann schon welche überweisungen vom sozialamt + jobcenter in welcher höhe ständig an wen getätigt werden.

    Geldüberweisungen für Wohnungseinrichtungen für "gläubge liebende facharbeiter" sind an der tagesordnung!

    Zwar kotzt es auch die MA der jobcenter an die überweisungen frei zugeben. Aber das micheldeutsche gestz fordert es.
    Und das micheldeutsche gesetz wird von den besatzern gemacht. Das ist kaum zu glauben aber fakt.

  10. DHP(deutschland hassende presse) bingt bericht wonach man angeblich nicht weis warum die so brutal waren.

    Die erklärung ist einfach. Wenn tiere meinen sich fortpflanzen zu müssen, dann tun die das. Und wenn die dazu einige widersacher vorher töten müssen so machen die das.
    Tiere denken darüber nicht nach.

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article134225381/100-Bewaffnete-nach-Streit-um-Laubblaeser.html

    Mehrere Männer mit Stichverletzungen im Krankenhaus

    Auch in Siegburg nahe Bonn ist es wohl zu einer schwerwiegenden Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Sie waren nach einem Streit mit Stich- und Schnittverletzungen in einem Krankenhaus aufgetaucht.

    Passanten hätten am Dienstagabend eine Schlägerei mit mehreren Verletzten auf dem Gelände einer Tankstelle gemeldet, teilte die Polizei mit. Als die Einsatzkräfte an der Tankstelle ankamen, war davon jedoch weit und breit nichts zu sehen. Wenig später tauchten dann die drei Männer in einem Krankenhaus auf.

    Nach ersten Erkenntnissen hatten sich sechs bis acht Männer gestritten und waren dann geflüchtet. Der Grund für den Streit war zunächst unklar.

  11. @Terminator 5

    Verstorbener Großvater muss möglicherweise exhumiert werden , weil Begräbnisplatz Muslime “beleidigt” !

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/paul-joseph-watson/verstorbener-grossvater-muss-moeglicherweise-exhumiert-werden-weil-begraebnisplatz-muslime-beleidi.html;jsessionid=D70E44AF451C3C39AF3152128D8F1150

    Danke für den Link Terminator!
    Mann Mann Mann, mir fehlen jetzt echt die Worte und das passiert selten. Aber da fehlen sie mir wirklich.

  12. @ Spirit333 Komm . 12
    Gleich fehlen Ihnen noch mehr die Worte !
    Hier in Deutschland wollten Musels einen eigenen Friedhof . Die Gemeinde sagte sie habe nur einen alten ruhenden Friedhof der schon seit Jahren nicht mehr benutzt wird zur Verfügung .
    Ansonsten würde der Gemeinde kein Gelände zu verfügung stehen . Daraufhin bestanden die Musels darauf , dass dieser alte Friedhof komplett ausgeschachtet wird . 3 Meter tief . Denn sie wollen nicht in von Ungläubigen verseuchter Erde bestattet werden . Die Gemeinde stimmte zu. Der Aushub samt Gebeinen (Knochen und Schädel) wurde mit LKW abtransportiert und an einem Waldrand abgekippt . Spielende Kinder fanden diese Schädel und nahmen sie mit nach Hause um sie den Eltern zu zeigen . Schock und Entsetzen machten sich daraufhin breit .
    Die Bürger haben sich daraufhin massiv bei der Gemeinde beschwert ......passiert ist nichts !
    Kostenpunkt dieser Aktion ....... 4 MILLIONEN EURO !
    .......typisch deutscher Michel.....oder ?
    Ich hatte den Artikel vor längerer Zeit bei KOPP-Online gelesen . Daher weiss ich das . Aber leider kann ich ihn nicht mehr finden . Er war von Udo Ulfkotte . Versuchen Sie es mal !
    LG Terminator

  13. Das Kollektiv denkt nicht !

    Leider ist es so, dass "Das Kollektiv" zu wenig selber denkt.

    Dem Herdentrieb folgend, kann es sein, dass §Das Kollektiv§ wie eine kleine Hammelherde gelegentlich nur der frei erfundenen "offiziellen Denke", die es wirklich NICHT gibt, hinterher trottet ohne zu überlegen - "Was machen wir da eigentlich?" und "Wo soll es eigentlich hingehen?".

    Das ist natürlich für böse Ver-"Führer" besonders günstig, die ein Kollektiv in´s Verderben locken wollen wie z.B. so manche linken NAZI-Polit-Schurken oder sonstige linke Ver-"Führer".
    .

    Wer gesund werden will, der sollte sich den "Medialen-Nasenring" aus der Nase und aus den Ohren raus machen und selber denken. Einfach das NAZI-Radio und den NAZI-Volksempfänger aus lassen und keine Lügen mehr "empfangen" !!!

    Der NAZI-Volksempfänger ist 100% Manipulation, 100% Indoktrination und 100% "linke NAZI-Lügenpresse" !!!

    "Wer den Entzug von der "NAZI-Medienhypnose" aushält und längere Zeit selber denkt und seine eigenen Fähigkeiten in den Vordergrund stellt, der kann plötzlich eine ganz "Neue Welt" entdecken, die sehr viel faszinierender ist als alles was die linke Medienhypnose je hätte bieten könnte" !!!

    "Wer überleben will, der MUSS selber denken" !!!
    .
    .
    .

  14. Die NAZIS waren "NUR regierende linke Sozialisten", die das friedliche, fleißige, zu geduldige und völlig unschuldige deutsche Volk "Ver-Führten" durch den linken UN-deutschen bösen Ver-"Führer" Adolf H., "Damals" wie auch "Heute" wieder !!!

    Wer waren denn die linken NAZI-Sozialisten - der linke Ausländer und Super-Sozialist Adolf H., der linke Sozialist Himmler, der linke Sozialist Göring, der linke Sozialist Goebbels ... die linken "NAZI-Lügen-Medien", die linke "NAZI-Lügenpresse" ... ? . ALLE waren es "NUR Regierende, UN-deutsche linke Sozialisten" !!!

    "Deswegen hat die friedliche, zu fleißige, viel zu geduldige und völlig unschuldige Bevölkerung mit der dummen NAZI-Scheiße absolut NICHTS zu tun" !!!

    NUR "linke Regierende", "linksradikale NAZI-Bestien-Gewerkschaften" und "völlig unwichtige linke Lügen-Medien und unwichtige linke Lügenpresse" können "NAZIS" sein, "Damals" wie auch "Heute" wieder !!!

    Mit der "Total-Bombardierung unserer Städte" sind wir schon genug doppelt gestraft wegen der "linken UN-deutschen NAZI-Polit-Schurken" !!!

    Die heutige, völlig unsinnige und dümmliche "Beschuldigung" der friedlichen, zu fleißigen, viel zu geduldigen und völlig unschuldigen Bevölkerung ist ein erneutes sehr schweres "linkes NAZI-Verbrechen" !!!

    Die völlig unsinnige und dümmliche "Beschuldigung" der friedlichen, zu fleißigen, viel zu geduldigen und völlig unschuldigen Bevölkerung ist das größte sekundäre "linke NAZI-Verbrechen" und dient NUR der fortlaufenden "Ausplünderung" der viel zu fleißigen, ehrenwerten deutschen Gesellschaft durch die heutigen "linken DDR-NAZI-Polit-Schurken" !!!

    Die heutigen "linken DDR-NAZI-Polit-Schurken" missbrauchen skrupellos und pietätlos das "Damalige - entsetzliche Leid" auch "Heute" wieder um die friedliche, zu fleißige, viel zu geduldige und völlig unschuldige Bevölkerung weiterhin komplett auszurauben, auszuplündern und zu morden !!!

    "Lasst endlich die Toten ruhen ihr verfluchten "linken UN-deutschen DDR-NAZI-Polit-Schurken"" !!!
    .
    .
    .

  15. An dieser Stelle möchte ich kurz wiederholen, daß die stellvertretende Superintendentin Ulrike Schimmelpfeng von 6 % Muslimen in Deutschland (HAZ) gesprochen hat. Das sind 5 Millionen.
    Ich lese immer noch überall von 5 % bzw. 4 Mio.

    In Wahrheit sind es wohl noch mehr.

  16. @ Terminator

    Nicht das wir uns Missverstehen. Der Grund warum ich Fassungslos bin, ist nicht die Ruhe der Toten welche gestört wird. Das wird alles im Abstand von 20 bis 25 Jahren vollzogen. Der Grund warum ich Fassungslos bin ist der, dass die Moslems die Frechheit besitzen, dass sie den alten Friedhof komplett ausgeschachtet wollen und zwar 3 Meter tief. Denn sie wollen nicht in von Ungläubigen verseuchter Erde bestattet werden. So etwas zu fordern ist eine Frechheit. Aber die größte Frechheit ist die, dass unsere Politiker das auch noch mitmachen. Das macht mich Sprachlos.

    Ich habe in der ersten Hälfte der 90-ziger Jahre des letzten Jahrhunderts in Bosnien viel erlebt, und mich bringt kaum noch etwas aus der Fassung. Es sei denn, dass es um Kinder geht. Das bringt mich in Rage. Kleine Kinder die an den Brüsten ihrer Mütter sterben weil diese keine Milch mehr haben vor Hunger. All das habe ich gesehen und weiß davon und sie wurden Beerdigt (Teils von ihren Müttern weggerissen).

    Aber diese Dreistigkeit der Moslems macht mich Sprachlos und Wütend. Wenn dem so ist wie Sie sagen, und ich zweifle nicht an Ihren Worten, dann verdient jedes Grab dieser Moslems einen Schweinefuß oder Schweineohr an deren Grabstätte.

  17. Man sollte immer Schweine mit auf unseren Friedhöfen vergraben, dann WOLLWN die Muslime nicht mehr hier bestattet werden, wettten?

  18. @ Spirit333 Komm . 23
    Ich belüge Sie nicht ! ,......Machen Sie sich mal schlau ....das sind Tatsachen !
    So läuft das hier in unserem schönen Deutschland !.....aber das ist noch lange nicht alles !
    Es gibt noch viel , ja , viel viel mehr ! Sachen die niemand für möglich halten würde !
    Traurig aber wahr ....... aber was soll´s . Ändern können wir es nicht . Schade .
    Manchmal bin ich unendlich traurig , weil ich sehe und auch weiss , daß es mit unserer Heimat den Berg hinab geht . Und wenn nicht bald etwas geschieht.........dann ist es vorbei .
    GOTT SCHÜTZE UNSER VATERLAND , GOTT SCHÜTZE UNSER EUROPA !
    Möge unser Herrgott uns vor diesen Unmenschen und vor "unseren" Volksverätern & Vaterlandsverrätern beschützen ! ! ! !
    LG Terminator

  19. @ Klabautermann 3.
    So ist es liebe Leute, und sich das nicht nur mal eben kurz vorstellen, nein, immer daran denken.
    Morgens beim Aufwachen sofort daran denken, beim Einkaufen, beim Arbeiten, beim Hobby nachgehen, beim ...
    Und vor allem, jedem erzählen.
    .
    .
    Wir werden von Tag zu Tag weniger, aber der erklärte Feind kommt jeden Tag in Kleinstadtgröße nach Deutschland und wir wollen uns einfach nicht wehren.
    .
    .
    "aber was soll´s . Ändern können wir es nicht . Schade "
    Wie bitte??? Sowas regt mich auf.
    Ein verheißungsvoller Name und dann das!?
    Mit solchen Ansichten haben wir doch schon verloren. (und diese Ansicht im allgemeinen hat uns erst in diese Lage gebracht)
    Selber sehe und kenne ich auch nur Leute die nichts ändern WOLLEN!

    Das einzige was uns noch helfen könnte, das will keiner auch nur denken bzw. es ist uns völlig aberzogen worden.
    Andererseits zeigen uns die Linken, daß wir es noch könnten.

    Wir sind so oder so die Bösen, egal was wir tun.

  20. RECHTE ZENSUR

    Was mich heute aufregt, pi-news.net zensierte eben meinen Kommentar zum Artikel
    ""Lichtmesz: Märtyrerlegende im Fall Tugçe dahin""
    http://www.pi-news.net/2015/02/lichtmesz-maertyrerlegende-im-fall-tugce-dahin/

    Mein Kommentar war:

    ""DIE TURK-KURDISCHE ALEVITIN TUGCE

    TÜRKEN UND ALEVITEN = EIN EIERKUCHEN!

    Das war ein Streit zwischen turk-islamischen Bosniern und der alevitischen Kurdin aus der Türkei Tugce Albayrak, die später in einer (turk-islamischen) Moschee aufgebahrt wurde und nicht in einem (alevtischen) Cem-Haus.

    CHRISLAM

    In der Friedhofskapelle[sic] richtete ein türkischer Feinkosthändler den üppigen Leichenschmaus aus!!!

    DIE UMMA HÄLT ZUSAMMEN! (Siehe auch Beerdigung des Diebes Diren Dede, wo Aleviten Trauerräume und Spendenkonto einrichteten!)

    Ich habe schon immer gesagt, der Alevismus sei nicht harmlos, sondern bloß eine islamische Konfession, keine eigenständige Religion!

    “”Wir gedenken Tu?çe und bitten um Gottes Barmherzigkeit und Gnade”, sagt der Imam bei der muslimischen[sic] Trauerfeier.””
    http://www.stern.de/panorama/tugce-albayrak-hunderte-nehmen-abschied-2157301.html

    Sarg zwischen türkischer und deutscher Flagge

    “”…standen der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karsl?o?lu. Bouffier wirke sichtlich betroffen, als er mit Karsl?o?lu und einem Imam an der Spitze des Sarges lief, den junge Muslime vom Friedhofseingang zum Grab trugen…””
    http://www.stern.de/panorama/trauerfeier-fuer-tu287ce-albayrak-2157410.html

    +++

    @ Martin Lichtmesz

    WO BLEIBT DER KONJUNKTIV??? Welches Volk möchte angebl. was lesen?

    “”Das Volk mit den Märchen zu beliefern, an denen es interessiert ist.

    Einer verlogenen Presse, die sich quasi prostituiert und auf dem Straßenstrich, pardon, am Zeitungskiosk alles anbietet, was nachgefragt wird, steht ein Volk gegenüber, das nicht mehr an Wahrheit und Aufklärung interessiert ist, sondern nur noch erwarte, dass schwülstige Klischees bedient werden.

    Wie gesagt: Es wäre wichtig, zu ergründen, warum ein solches Bedürfnis nach diesen „schwülstigen Klischees“, und zwar gerade diesen, besteht.”” (Martin Lichtmesz)""

Kommentare sind deaktiviert.