Türke lobt Hitler für dessen Holocaust. Staatsanwaltschaft: „Legitime Israel-Kritik“

Obama+yad vashem

Foto: Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem erinnert mit Fotos und Dokumenten an den Antisemitismus der Nazis in Deutschland und Österreich.

Der neue Judenhass in Europa hat einen Namen: Er ist islamisch und er ist links

Nun, wir sind bereits einiges gewohnt, was die juristische Zweiklassen-Herrschaft in Deutschland und Europa anbetrifft: Wir wissen, dass die Justiz sich längst vom Prinzip der Gleichheit vor dem Gesetz verabschiedet hat, und wir wissen, dass für Linke, für Muslime und für Judenhasser andere Gesetze gelten als für einheimische Deutsche oder Europäer. Da wurde etwa Michael Stürzenberger wegen "Zeigens unerlaubter Symbole" von der Linksjustiz Münchens verurteilt, weil er Goebbels (mit Hakenkreuz) und dessen Aussage , dass sich die Nazis dem Islam nahestünden, gezeigt hatte. Dass dies a) überhaupt zu einer Anklage und b) zu einer Verurteilung führte war schon Skandal genug. Denn ein Journalist (ein solcher ist Stürzenberger) darf solche Symbole zeigen, wenn sie der Darstellung eines Zeitgeschehens dienen. Doch was jetzt kommt, toppt noch das, was ich nicht mehr für topp-fähig gehalten habe: Man erinnere sich, dass der NRW-Innenminister Jäger (SPD), jener, der alle Parteien und Bürger-Bewegungen, die den Islam kritisieren, als Ausgeburt des Teufels, da neonazistisch, einstuft, während derselbe Mann die derzeitig tödlichste Gefahr für unserer Gemeinwesen, den Islam und die Salafisten, mit Handschuhen anfasst, ja, dass dieser Mann die Ermittlungen gegen alle (!) muslimischen Teilnehmer einer Demo im Sommer 2014 einstellte, die unisono und langanhaltend "Juden-ins-Gas" riefen. Und nun kommt die Topp-Meldung aus Österreich: Dort hatte ein Türke auf Facebook Adolf Hitler mit einem Lob für die Ermordung der Juden zitiert. Er habe damit Israel wegen des Gazakriegs kritisieren wollen, erklärte er zu seiner Rechtfertigung. Und nun das Unfassbare: Die Staatsanwaltschaft Linz stimmte dem zu: „Die Aussagen waren keine Verherrlichung von Hitler, sondern eine Unmutsäußerung gegenüber Israel“, erklärte ein Sprecher der Behörde gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten. Was lernen wir daraus? Wenn die Justiz erst einmal ungestraft Gesetz brechen oder sie nach Belieben interpretieren darf, dann kann man sich de jure zwar in einer Demokratie, de facto aber längst in einer Diktatur befinden ...

Michael Mannheimer, 14.2.2015

***

Donnerstag, 12. Februar 2015

Staatsanwalt: Aufruf zum Judenmord ist legitime Israel-Kritik

Mittlerweile vergeht kaum noch ein Tag ohne neue erschütternde Meldungen über den wachsenden Antisemitismus in Europa. Heute beschäftigt ein Fall aus Österreich die israelische Öffentlichkeit. Dort hatte ein Türke auf Facebook Adolf Hitler mit einem Lob für die Ermordung der Juden zitiert. Er habe damit Israel wegen des Gazakriegs kritisieren wollen, erklärte er zu seiner Rechtfertigung. Die Staatsanwaltschaft Linz stimmte dem zu: „Die Aussagen waren keine Verherrlichung von Hitler, sondern eine Unmutsäußerung gegenüber Israel“, erklärte ein Sprecher der Behörde gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten.

Ibrahim T., 29 Jahre alt, ist der Inhaber eines Friseursalons in Wels bei Linz. Er stellte ein Foto von Hitler auf seine Facebook-Seite und veröffentlichte dazu ein fiktives Zitat des Nazi-Führers: „Ich könnte alle Juden töten. Aber ich habe einige am Leben gelassen, um euch zu zeigen, wieso ich sie getötet hätte.“

Medienberichten zufolge flehte der Friseur zudem zu Allah, dass er den jüdischen Staat vernichten möge. Besorgte Leser seiner Facebook-Veröffentlichungen schalteten die Polizei ein. Der Verfassungsschutz nahm Ermittlungen auf. Doch erstaunlicherweise fand die Staatsanwaltschaft keine Straftat. Der Sprecher der Linzer Ermittlungsbehörde, Philip Christl, wird in österreichischen Medien zitiert, dass bei Ibrahim T. die „subjektive Tatseite“ fehle.

Die österreichisch-israelische Gesellschaft protestierte gegen die Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Die österreichische Justiz legitimiere antisemitische Agitation.

Als „schockierend“ bezeichnete Samuel Laster, Chefredakteur der Wiener Zeitung Die Jüdische, den Vorgang gegenüber der Jerusalem Post. Er selbst habe in Österreich Demonstrationen gegen Israel erlebt, in denen Slogans wie „Zionisten sind Faschisten“ verwendet wurden und das Hakenkreuz mit dem Judenstern verglichen wurde. Die Polizei habe darin keinen Grund zum Einschreiten gesehen.

Die Empörung über die österreichischen Ermittlungsbehörden schlägt mittlerweile Wellen, die weit über die Alpenrepublik hinaus reichen. Das hat möglicherweise doch noch Konsequenzen für den antisemitischen Friseur Ibrahim T.: Die Generalstaatsanwaltschaft hat jetzt angekündigt, sein Fall werde neu aufgerollt.

http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/28246/Default.aspx


Tags »

4 Kommentare

  1. 1

    Wie es scheint, kehrt sich die Umerziehung der Deutschen zu Charakterlosen Zombies jetzt ins Gegenteil und wird zur Gefahr für die hier lebenden Juden!

  2. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. Februar 2015 20:52
    2

    OT

    ANSCHLAG IN DÄNEMARK

    KOPENHAGEN ISLAM-FASCHISTISCH BEREICHERT 🙁

    “”…Während einer Gesprächsrunde über Meinungsfreiheit und Islam haben Unbekannte auf das Gebäude gefeuert. Ziel war möglicherweise der Mohammed-Karikaturist Lars Vilk…

    Mehrere Polizisten erlitten Verletzungen. Die Schüsse fielen während einer Veranstaltung über Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit.

    Die Kugeln schlugen unter anderem in die Scheiben des Kulturzentrums ein, in dem die Gesprächsrunde stattfand, Augenzeugen zählten etwa 30 Einschusslöcher an dem Café Krudttønden.

    +++Durch die Schüsse starb laut Polizei ein 40 Jahre alter Besucher der Veranstaltung.

    Die Regierung ordnete den Vorfall als Terrorangriff ein.

    “Alles deutet darauf hin, dass die Schüsse eine politisch motivierte Attacke darstellen und deswegen ein Akt des Terrorismus sind”, sagte Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt.

    Die Polizei sprach von einer”möglichen Terrorattacke”…

    Anwesend war zudem der französische Botschafter François Zimeray. Er blieb unverletzt, wie er twitterte. Laut seiner Einschätzung hatten die Täter “dieselbe Absicht wie bei Charlie Hebdo – außer, dass es ihnen nicht gelang hereinzukommen”…””

    SIND DIE TERRORISTEN NACH DEUTSCHLAND GEFLÜCHTET???

    SIND ES "SCHLÄFER" AUS DEUTSCHLAND???

    “”An der Fahndung nach den Tätern von Kopenhagen beteiligt sich auch die deutsche Bundespolizei.

    Wie ein Sprecher sagte, haben die dänischen Sicherheitsbehörden um Unterstützung gebeten.

    Es geht um verstärkte Kontrollen und Fahndungsmaßnahmen im Grenzraum zwischen Deutschland und Dänemark…””
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-02/kopenagen-daenemark-schuesse-mohammed-vilks

  3. 3

    Der Antisemitismus der Nazis in Deutschland und Österreich, beruhte auf dem Verrat der Zionisten in diesen Ländern, an deren Gegner im ersten Weltkrieg...

    Ein Verrat, der im Endeffekt auch zum zweiten Weltkrieg geführt hat...

    Der Islam ist nicht Antisemitisch dafür WAS die "Juden" getan haben, sondern WEIL sie „Hebräer“ sind...

    Das Links-Grüne Pack hat keinerlei Einstellung, nur seine eigene Geisteskrankheit und um diese zu „schützen“, sind sie bereit JEDEN zu vernichten...Deswegen „verstehen“ sich sich so gut mit den Mohammedanern, weil beide das gleiche Ziel verfolgen, allerdings sind die „Sozialisten“ nur ein Handlanger für die „Islamisten“...Für einen Moslem ist ein „Gutmensch“ nur ein nützlicher Idiot...!

    PS. Vielen dieser „Bessermenschen“ ist auch durchaus bewusst, dass der Islam viel gefährlicher ist, als das wogegen sie selbst kämpfen und sie kämpfen gegen alles andere, nur nicht gegen den Islam, weil ihnen das viel zu gefährlich wäre, stattdessen lassen sie ihren „Frust“ an allen andern aus, so können sie sich selbst und zwar Gefahrlos als „Helden“ ansehen und sie können nicht „umkehren“, weil sie dann aufhören müssten, die Arschlöcher zu sein, welche sie sind...

    Nur ein Krieg kann uns noch „retten“ und es gab schon zu lange keinen mehr, deswegen konnte sich der Wahnsinn unserer eigenen Gehirn amputierten Verräter erst entwickeln...!

    „Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt vollends.“

    ?Otto von Bismarck-

  4. 4

    man lernt nichts dazu in Europa.
    Vllt. nicht jedermanns Geschmack und Meinung..aber:
    http://www.chick.com/reading/tracts/1000/1000_01.asp