Kommenden Dienstag, 24.2.18:30: PEGIDA-DEMO in KARLSRUHE

PFLICHTPROGRAMM FÜR JEDEN PATRIOTEN

Jeder der kann, muss kommen. Frühzeitig, damit man nicht abgewimmelt wird. Sollten Polizisten den Zutritt zur Demo verwehren, Name aufschreiben, Zeugenaussagen holen. Prominente Redner. Wer jetzt nichts tut für sein Land, hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden. Es lebe das freie, es lebe das demokratische Deutschland!

***

20 Kommentare

  1. Oliver Kahn kommt aus Karlsruhe. Und was hat der Titan gesagt?

    "Eier. Wir brauchen Eier. Wenn Sie wissen was das heißt."

    🙂

  2. wer mal richtige naivität kennenlernen will, der schut sich die üblichen MSM an.

    Z.B. die leute bei WO denken im prinzip nicht total dumm. Das problem ist nur, man kann einen hungrigen löwen nicht mit einer mitzekatze abspeisen.

  3. Karlsruhe ist eine UNI Stadt!! Da sind viele Studenten!! Da werden wohl viele Plärer Anwesend sein!! Das sollte aber kein Grund sein der Sache fern zu bleiben!!

  4. .................Sollten Polizisten den Zutritt zur Demo verwehren, Name aufschreiben, ..........

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    namen aufschreiben - sofern die den geben - bringt gar nichts. Polizisten dürfen im amt auch töten ohne in den knast zu kommen.
    Ausserdem kriegen die so sogar einen hals auf den Michel wenn von michel angepöpelt. Immerhin sind das verzogene abiturienten die man in jüngsten jahren verbeamtet. Die werden erst mit 55 jahren halbwegs schlau und dann schauen die nur auf die rente.

    Vorschlag: die situation erkennen!

    Bei hogesa in hannover standen die auch in kette ums gelände herum. Aber einzelne leute haben die gar nicht beachtet und friedlich durchgehen lassen.

    fazit: zur not langsam nach und nach einzeln durch die polizeisperre durchgehen. Dann fällts nicht auf. Die kleinstkinder mit bolizeiaufdruck am rücken haben dann nämlich mehr damit zu tun sich selbst zu unterhalten, als alles andere.

  5. @ wettbuero

    Dienstaufsichtsbeschwerde bringt schon was! Vor allem bei Jüngeren. Macht sich nicht gut auf der Karriereleiter.

    Ich hatte mal eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht gegen einen pampigen Polizisten. Ein paar Wochen später hat sich der Landrat persönlich bei mir entschuldigt. Vor allem ist dabei aufgeflogen, dass der Polizist zu seiner Verteidigung gelogen hatte und einen nicht existenten Zeugen benannte. Ausgesprochen dämlich und peinlich. Der wird nicht mehr so schnell wieder pampig.

    Grundsätzlich dürfte es aber nicht verkehrt sein, sich mit Polizisten i.d.R. gut zu stellen und möglichst auch im Freundeskreis hat. Auf die Macht der Exekutive wird man in Zukunft sicherlich häufiger angewiesen sein. Richtig spaßig wird es dann, wenn es innerhalb der Polizei weiter rumort und der Kesseldruck sich Luft verschafft.

  6. http://zukunftskinder.wordpress.com/2011/04/04/deutschland-feindliche-zitate-uberarbeitet/

    "Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!"

    Scheich Omar Bakri Muhammad, europäischer Imam

    http://de.wikipedia.org/wiki/D%C4%81r_al-Isl%C4%81m
    "er islamische Rechtsbegriff D?r al-Isl?m (arabisch ???? ????????, DMG d?r al-isl?m ‚Haus des Islams‘) bezeichnet alle Gebiete unter muslimischer Herrschaft. Gegenbegriff ist D?r al-?arb („Haus des Krieges“). Der Begriff geht auf keine Textstelle im Koran oder in der Sunna zurück. Er ist vielmehr eine Auslegung der Rechtsgelehrten: Gebiete, die nicht von der Umma kontrolliert werden, gelten als D?r al-?arb.

    Aus politischen und ideologischen Gründen wird der D?r al-Isl?m auch als D?r as-Sal?m („Haus des Friedens“) bezeichnet. Die Bewohner des D?r al-Isl?m sind entweder Muslime oder aber so genannte Dhimmis, Schutzbefohlene minderen Rechts. Nicht-Muslime aus dem D?r al-?arb müssen einen zeitweiligen Schutzvertrag (Aman) abschließen, wenn sie den D?r al-Isl?m betreten wollen, da sie als so genannte ?arb?s sonst keinerlei Rechte hätten, nicht einmal das Recht auf Leben. Nach klassischer Lehre dürfen Polytheisten im D?r al-Isl?m dazu gezwungen werden, den Islam anzunehmen."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kampf_der_Kulturen#Kampf_der_Kulturen.2C_ein_islamisches_Konzept.3F

    Also können die Behauptungen doch gestützt werden: Der Islam führt einen Krieg gegen die gesamte westliche Zivilisation

  7. @

    TLouis1691
    Mittwoch, 18. Februar 2015 8:37
    5

    ...............Karlsruhe ist eine UNI Stadt!!..................

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sorry, aber gibt es in DE eine grossstadt die keine unistadt ist? 😉

    Die studenten sind aber auch nicht das problem. Das problem sind die ausbilder bzw deren nachkommen, die nach 1968 scheinbar verseuchtes gras geraucht haben !

  8. @

    Der böse Wolf
    Mittwoch, 18. Februar 2015 12:19
    8
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ich will deine worte nicht herunterspielen. Aber hat sich der rat bei Dir pers entschuldigt oder gabs einen brief mit aufschrift "der landrat"?

    Polizisten müssen nunmal lügen in soclhen situationen. Ansonsten bleibt man bis zur pension unterunterkommisar :-))

    Der kesseldruck ist schon lange hoch.
    Überleg mal, in HH gibt es offiziell 30% migraanteil von denen keiner einen polizisten und noch weniger eine polizistin ernst nimmt.
    Da bleibt nur deren glaube ans beamtentum bis zur rente.

    ps: neulich fuhr hier eine facharbeiter in die strassenbahn. Es war köstlich zu beobachten, wie der facharbeiter - um den sich innerhalb kurzer zeit weitere facharbeiter scharten um den unfall fachgerecht zu analysieren - die anwesende polizistin schlichtweg ignorierte.
    Die polizistin war dann wenigstens so schlau und überlies die peinliche situation ihrem kollegen und sie unterhielt sich dann mit einem kollegen von der strassenbahnunfallklärung.

    Man kann nur hoffen das die poliztistin ein stabiles soziales umfeld hat um mit solcher schmach klar zu kommen und nicht am nächsten tag aus frust einen biodeutschen autofahrer platt macht. Sprich, so einen gestandenen familienvater, dem beim anblick einer 27 jährigen polizeiobermeisterin vor lauter angst seine eier aus der hose rutschen :-))

  9. @ wettbuero

    Es gab zunächst einen vom Landrat persönlich unterschriebenen Brief mit lesbarer Unterschrift. Es war aus dem Brief nicht erkennbar, dass er vom Landrat persönlich war. Darauf hin habe ich dort angerufen und an der Zentrale Herrn oder Frau ***** verlangt. Erst ein wenig Gekicher "Hihihhi, dat ist der Landrat" und dann hat man mich verbunden und ich habe die Sache mit dem Landrat persönlich geklärt.

    Was die Polizei betrifft, habe ich zu wenig Einblick, wie weit eine Revolte schon gediehen ist. Aber Eines ist sicher - Die haben auch eine fette Krawatte. Die stehen schließlich mit den Bereicherern in ständigem direkten Kontakt.

  10. --- MSM ----
    SPD will Einwanderungs-Debatte
    Job-Angebot kann Einreise nach Deutschland vereinfachen (eine idee vom VV Oppermann)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    fazit: bald kommen nicht 30t facharbeiter pro monat nach DE, sondern 60T

    Perfekt. Und michel tanzt "in der hose eier suchen"

  11. Politischer Aschermittwoch :

    Edmund Stoiber : "Hier gibt es kein Kalifat . Wer es errichten will muss raus" !

    http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-parteien-laden-zum-politischen-aschermittwoch_id_4484071.html

    Wwoooooow ! ....was ist den hier passiert ?

    Hier , sehr interessant : Politischer Aschermittwoch der CSU : Rede von Horst Seehofer:
    18.02.2015

    https://www.youtube.com/watch?v=4hJCpVHbask#t=706&hd=1

    .........was soll man dazu noch sagen ? ..... :-)...oder so ....:-(

  12. Die Gedanken sind frei
    - bitte immer singen! Das hat Tradition beispielsweise 1848 und in den Konzentrationslagern...
    Strophe zum Thema Redefreiheit:
    > Ich sag was ich will und was mich bedrücket,
    nur nichts über'n Islam, weil sich das nicht schicket.
    Kein Witz keine Kritik, will uns're Politik
    Die Worte sind frei, wie lange bleibt es dabei?

  13. Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich schätze Ihren Mut und Ihren Einsatz. Nur sollten Sie morgen bitte auf Ausdrücke wie "Feinde" verzichten. Das kann auf Passanten abschreckend wirken.

    Mit freundlichem Gruß

    Wuehlmaus

  14. Eine großartige Rede hat Herr Mannheimer bei uns in Karlsruhe gehalten! Ich hoffe sie wird bald veröffentlicht und allen Patrioten zugänglich gemacht, die nicht dabei waren!Bis nächsten Dienstag, bitte kommen!!!

Kommentare sind deaktiviert.