IS will Europa mit 500.000 Migranten überfluten. Ziel ist der Kollaps des Abendlandes

Per gezielter Massenflucht soll der Zusammenbruch
Europas provoziert werden

Wenn es noch eines letzten Beweises bedurft hätte - nun haben wir ihn. Die Massen-Immigration von Nordafrikanern und Menschen aus dem Nahen Osten ist Teil eines perfiden Plans der Flutung Europas mit islamischen Flüchtlingen - verbunden mit der Hoffnung, dass Europa unter dieser Last zusammenbrechen  damit reif wird für eine Übernahme durch den Islam. Nun, das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, zu denen der Betreiber dieser Website überhaupt keine Neigung hat. Das ist bittere Realität, geplant in den Thinks-Tanks Al Kaidas, des IS und der ägyptischen Moslembrüder. Nun will IS Italien mit 500.000 Flüchtlingen fluten. Dank der in Europa herrschenden Sozis und ihrer Kollaboration mit dem Islam wird dies vermutlich auch gelingen. Und man darf sicher sein, dass diese 500.000 nicht in Italien bleiben werden. Wozu gibts schließlich Deutschland? Dorthin schickt der Mittelmeerstaat schon seit Jahren die an seinen Ufern gestrandeten "Flüchtlinge". per Schiff und versehen mit 500 Euro pro Flüchtling. Billiger gehts nimmer... für Italien wenigstens. Wenn diesem demografischen Dschihad - um nichts anderes handelt es sich bei den meisten "Flüchtlingen" - rigioros ein Ende bereitet wird, wird das Ganze in einer beispiellosen Katastrophe enden. Australien hat gezeigt, wie man's macht. Dort landet kein Boot mehr mit "Flüchtlingen" aus Indonesien.

Michael Mannheimer, 19.2.2015

***

Donnerstag, 19.02.2015

Terroristen nehmen Italien ins Visier"Boote mit 500.000 Flüchtlingen": IS will Europa mit Migranten überfluten

Der IS droht Europa mit einem „psychologischen Angriff“: Eine halbe Million Menschen will die Terrormiliz in Booten aufs Meer treiben - um den Kontinent zu "überfluten". Doch damit nicht genug: Unter den Flüchtlingen sollen sich auch Terroristen verstecken. Jetzt rüstet sich sogar der Papst.

Die Terrormiliz Islamischer Staat droht mit einer „psychologischen Attacke“ gegen den Westen: Im Falle einer militärischen Intervention in Libyen werde Europa mit einer halben Million Migranten überflutet. Das berichtet die englische Zeitung „Daily Mail“. Der IS habe demnach angekündigt, die 500.000 Flüchtlinge gleichzeitig in hunderten Booten auf das Meer zu schicken. In Italien publizierte Transkripte von Telefonaten würden dies belegen.

Wenn die Terroristen ihre Drohung tatsächlich wahrmachten, würden zahlreiche Flüchtlinge ertrinken. Die Rettungskräfte wären mit derartig hohen Zahlen hoffnungslos überfordert. Außerdem fürchten die Behörden Aufstände in europäischen Städten.

Laut IS-Briefen, die die Anti-Terrorgruppe Quillam gesehen haben will, plant der IS, erst die Kontrolle in Libyen an sich zu reißen. Anschließend wollen die Terroristen, getarnt als Flüchtlinge, das Mittelmeer überqueren, schreibt „Daily Mail“.

Der italienische Innenminister Angelino Alfano betonte am Montag, dass Libyen nun absolute Priorität habe. Die internationale Gemeinschaft dürfe keine Minute verlieren. “Wenn die Miliz des Kalifats schneller handelt als die internationale Gemeinschaft entscheidet, wie können wir dann das Feuer in Libyen löschen und die Migrationsströme eindämmen? Wir laufen Gefahr, einer noch nie da gewesenen Massenflucht ausgesetzt zu sein“, warnte der besorgte Minister.

Den ganzen Artikel auf FOCUS hier lesen

***


 

15 Kommentare

  1. Da alle, auf dem Landweg erreichbare Nachbarländer Libyens, der sog. Genfer Flüchtlingskonvention beigetreten sind, sollen die sich um die armen Flüchtlinge kümmern. Die europäischen Marinen sind dazu aufgefordert die Seegrenzen direkt (12 Meilen) vor dem afrikanischen Kontinent zu überwachen und gegebenenfalls "Flüchtlinge" auf den afrikanischen Kontinent zurückzuführen. Notfalls unter Einsatz von Waffengewalt. Die Vehikel die zur "Flucht" verwendet werden sind ausnahmslos als Zielobjekte der Waffensysteme zu verwenden und zu versenken. Die aufgegriffenen "Flüchtlinge" sind ohne Ausnahme vor ihrer Verbringung erkennungsdienstlich zu erfassen. Angriffe auf Militär und Polizei werden mit Waffengewalt beantwortet. Sich schon in Europa befindliche und abgelehnte Asylwerber sind umgehend außer Landes zu schaffen. Dabei sollte der Grundsatz, Familienzusammenführung im Heimatland des "Flüchtlings", gelten. Aufgegriffene Illegale sind ebenso wie sämtliche kriminellen Ausländer ohne Rücksicht auf event. bestehende "Bedrohungen" im Heimatland abzuschieben.

    Falls jetzt ein paar gute Menschen in Schnappatmung verfallen oder gar das Zeitliche segnen, kümmert mich das nicht im Geringsten ...

  2. heartofstone
    Donnerstag, 19. Februar 2015 21:14

    Ja, es könnte alles so einfach sein. Aber es wird nichts getan. Wir wissen warum.

  3. Hier wird der mögliche islamische mohammedanische Angriff auf Europa nach dem Motto " Wir erobern Rom" genauer beschrieben:

  4. Die Isis ist nicht, könnte man, wenn man will, an einem Tag platt machen!

    Der Islam, die Moslems haben seit 1400 vor nach Europa zu kommen bzw. zu "erobern". An sich völlig unmöglich. Das Problem ist, die "Westeliten", also die Verräter aus den eigenen Reihen, wollen das dafür Nötige tun. etc.

  5. Was ? Über Libyen ? El Alamein ? Bengasi ? Tobruk ?
    Jaaaa , da gibt's nur ein , da muss mal wieder ein Erwin Rommel her ! Rommel 2.0
    Auf nach Nordafrika .......bin dabei !

    Erwin der "Wüstenfuchs" 🙂

  6. Interessant sind die roten Zahlen der Statistik! Wie bekannt geworden ist, entsorgen Islamisten mitreisende Christen von Booten/Schiffen aus direkt ins Mittelmeer.Blutspuren würden die Mörder verraten!
    Mich würde interessieren WER diese Islamisten so plötzlich radikalisiert hat, wer diese jungen Leute zu Folter und Mord an allen Christen animiert, WER sie mit moderner Technik ausrüstet, WER denen beibringt, wie bereits Kindern das bestialische Töten mit Messern beigebracht werden kann (Hemmschwelle überwinden), WER diesen Mördern das AUSSCHWÄRMEN nach Europa finanziert. Ich erinnere mich, dass vor einigen Jahren mit Hilfe des Rundfunks bereits 2 Volksgruppen aufeinander gehetzt wurden, die das "Spiel" nicht durchschauten und sich gegenseitig mit Macheten abschlachteten. WER führt diesmal Regie in den Medien der islamisch geprägten Länder? WER gab den Startschuss, WER gab die Auswahl der "Flüchtlinge" (nur junge Männer!) vor? Wer verspricht tagtäglich im Kosovo, dass in Deutschland Milch und Honig fließen? Das sind doch immer dieselben.

  7. Ist doch eigentlich DIE Chance. Das ist Krieg und da können Methoden eingesetzt werden, die sonst international kritisiert würden. Alle Boote müssen gezielt durch Bomben oder Torpedos versenkt werden. Vorher wird eine Warnung an normale Flüchtlinge ausgesprochen und die Dummen, die dann trotzdem aufs Wasser gehen, sind selbst dran Schuld. Wo ist das Problem?

  8. @ Terminator

    Nein, kein Erwin Rommel muss her. Es müssen die Ideen her aus den Köpfen der Menschen. Wenn unser Ideen-Potential ausgeschöpft sein sollte, so haben wir jetzt schon verloren.

    Die Ideen müssen her wie man z.B. unsere Trink-Gewässer schützen kann, denn bald werden Anschläge auf unsere Trinkwasser-Reservoir verübt werden. Dies wird kommen, vielleicht nicht sofort, aber es wird kommen. Sind wir durch unsere Ideen der Verteidigung schlafend, so werden wir später sehr große Probleme bekommen.

  9. Papst Franz sollte endlich Kommunisten, wie Winfried Kretschmann, exkommunizieren.

    Dann Chrislam-Kardinäle und -bischöfe in Klöster verbannen.

    Schließlich seinen Freund und Taqiyya-Großmeister, den hinterlistigen Imamen Omar Abboud aus Argentinien, zum Teufel jagen!!!

    Imam Omar Aboud, der Heuchler, rotzt dem Papst in die Klamotten und schielt nach den Kameras der Welt:
    http://www.kbwn.de/assets/images/autogen/a_Ok-ff-an-der-Mauer-ZZ.gif

    +++Europa, wenn es nicht selber untergehen möchte, kann nichts anderes tun, als kaltherzig und unchristlich alle "Flüchtlinge" im Mittelmeer absaufen zu lassen!!!+++

    Nein, das beichte ich nicht! Die Heilige Liega hat schließlich, vor Wien und bei der Seeschlacht von Lepanto, auch keinen Honig den Türken ums Großmaul geschmiert.

    Heilige Maria, Muttergottes, Schutzpatronin Europas, breit deinen Mantel aus und laß deine Kinder nicht untergehen.

    ""...In dem schweren Kriegsjahr 1943, da haben wir Deutschland Maria geweiht und unser Land ihrem Schutz anempfohlen. Mit dem Weihegebet unserer Diözese, das von Pfarrer Josef Weiger, einem persönlichen Freund von Romano Guardini verfasst wurde und das am Rosenkranzfest 1943 zum ersten Mal gesprochen wurde, können wir auch heute beten:

    „Mutter unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus, Mutter aller Erlösten,... Beschützerin der Kirche auf ihrer Pilgerfahrt durch die Jahr-hunderte, ...Hoffnung derer, die keinen Ausweg wissen und schuldbeladen sind. Zu dir nehmen wir unsere Zuflucht in dieser Stunde der Finsternis und erwählen dich heute und für immer zu unserer Fürsprecherin bei Jesus, deinem Sohne... Gib nicht zu, dass Christi Licht in den Getauften Finsternis werde und wir am Ende dastehen wie Bäume, die keine Frucht getragen.“

    Heute an diesem Festtag fügen wir hinzu: Führe uns alle, führe unser Volk und führe Europa zu der Herrlichkeit für Leib und Seele, die dir geschenkt wurde. Amen.""
    http://www.kardinal-kasper-stiftung.de/Predigt_Maria_Patronin_Europas.html

    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU EUROPA

    ANDERE PATRONINNEN EUROPAS

    ""Patronin Europas mit jüdischen Wurzeln
    Die heilige Edith Stein starb am 9. August 1942 im KZ in Auschwitz-Birkenau.

    Sie ist die erste katholische Märtyrerin jüdischer Abstammung. Zusammen mit der heiligen Birgitta von Schweden und der heiligen Katharina von Siena erklärte Papst Johannes Paul II. im Jahr 1999 Edith Stein zur Europapatronin. Der Heilige Vater wollte mit der Ernennung zur Europapatronin Edith Steins auf die christlich-jüdischen Wurzeln unseres Kontinentes hinweisen...""
    http://www.kirche-in-not.de/allgemeines/2009/08-07-gedenktag-edith-stein-9august

    PATRONE EUROPAS

    ""Im EOS-Verlag der Erzabtei St. Ottilien entstand in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Hildegard Hageböck in den letzten Monaten die spirituelle Kleinschrift “Patrone Europas”.

    Dieser kirchliche Beiname wurde erstmals von Papst Paul VI. verliehen, der den heiligen Benedikt von Nursia als den Vater christlicher Kultur in Europa beschrieb.

    Papst Johannes Paul II. hat diesen Impuls aufgegriffen und fünf weitere Heilige der Kirche zu Patronen Europas ernannt.

    Neben zwei weiteren Männern, Cyrill und Methodius, gehören drei Frauen zu diesem Kreis: Birgitta von Schweden, Katharina von Siena und Teresa Benedikta vom Kreuz, besser bekannt als Edith Stein.

    Die Kleinschrift umreißt in einfacher Darstellung die Lebenswege, die Verortung und die Bedeutung der bis dato sechs Patrone für die Prägung christlicher Werte in der Tradition europäischer Kultur. Die 24-seitige Broschüre kostet nur einen Euro!...""
    http://blanzelot.de/patrone-europas-veroeffentlicht/

    +++99% der Muslime Europas müssen "heim" nach Afrika(u.a. Wüste Sahara. "Über 40 Prozent Afrikas bestehen aus Wüste." wiki), Arabien, Turkmenistan("Nahezu 95 % der Landfläche werden von der Wüste Karakum eingenommen, die sowohl aus Sand- als auch Geröllwüstengebieten besteht." wiki), Hindukusch usw. geschickt werden. Dort können sich die Horden junger Muselmänner austoben, die Wüsten bepflanzen und bewässern.+++

  10. n-tv Nachrichten - 22.05 ....Heute am 19.02.2015

    +++ EILMELDUNG +++

    Vormarsch des IS nach Libyen . Der Weg nach Europa ist nicht weit . Katzensprung !

    Libyen bittet den Westen um Waffen . Es muss schnell gehen ! Verdammt schnell !

    Der IS steht schon in Bengasi und Tobruk ! Stündlich kommen mehr !

    Es ist nur eine Frage der Zeit dann ist er in Sizilien . Vielleicht nächste Woche schon ?

    ......Bundeswehr ? 😉 ....jetzt müssen gleich die Reservisten ran ! das seh ich kommen .

    Hab meinen (Führer)schein noch . F2 und F4 . Für´n Leo .

    GOTT SCHÜTZE UNSER WUNDERSCHÖNES EUROPA !

  11. Gerade bei PI-News die Interviews gehört. Da hat es mir gleich am Anfang die Socken ausgezogen, ausgerechnet August Bebel als "Patrioten" bezeichnen, ja geht's noch?

    Der Mann wollte Deutschland vernichten und hat es gehaßt, er hat als Reichstagsabgeordneter nach Kräften Geheimnisse an England verraten und die Engländer immer wieder aufgefordert Krieg gegen Deutschland zu führen.

    Wenn einer kein Patriot war, dann dieser Verbrecher, der in Schimpf und Schande dem Vergessen anheim fallen sollte, so wie seine Partei.

  12. @

    Terminator
    Freitag, 20. Februar 2015 1:17
    11

    ........……Bundeswehr ? 😉 ….jetzt müssen gleich die Reservisten ran ! das seh ich kommen ............

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    keine angst, wenn diese mit liebe im herzen föhlichen menschen vor deutschland stehen, dann gibt tante 3 wetter taft befehl zum waffen niederlegen der michels raus und anschliesend gehen die pfaffen auf die strasse und halten welcome schilder rauf.

    nehmen wir mal das paretoprinzip und gehen von aus das etwa 80% der biodeutschen nicht wirklich begreifen was abgeht.
    -------->
    http://i2.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2015/01/Salam-aleikum.jpeg

  13. @ 7

    gloriosa

    "Mich würde interessieren WER die Islamisten so plötzlich so radikalisiert hat,"

    Niemand hat dies getan.Die Radikalisierung ist der Islam selbst,sie kommt aus der Seele des Islam selbst.Daher ist auch der verwendete Begriff Islamist falsch.Es gibt nur einen Islam.

  14. @ monika richter

    Zitat:
    "Niemand hat dies getan.Die Radikalisierung ist der Islam selbst,sie kommt aus der Seele des Islam selbst.Daher ist auch der verwendete Begriff Islamist falsch.Es gibt nur einen Islam."

    Wenn die Radikalisierung aus der Seele des Islam selbst kommt, wessen Geist bzw. welcher Geist steckt dahinter ? Dies sollte man sich einmal hinterfragen mit seinem eigenen Geist.

Kommentare sind deaktiviert.