Frechheit: Athen droht – wie zuvor der IS – Europa mit 500.000 Illegalen


Was unterscheidet den IS von Athen? Was die Drohung und Erpressung des freien Europas anbetrifft, nicht viel. Was der IS vor einer Woche kann, das können wir auch, müssen sich die Kommunisten der griechischen Regierung gedacht haben. Der griechische Vize-Innenminister Giannis Panousis hat doch tatsächlich – nach mittlerweile über 500 Milliarden Euro Transfer in das marode und von Korruption gebeutelte Griechenland – die Stirn, Europa mit der Flutung von 500.000 Illegalen zu drohen. Gleiches tat der IS: Man würde 500.000 Moslems, darunter Schwerverbecher, IS-Kader und mit HIV und Ebola Infizierte nach Europa schleusen, um Europa den Todesstoß zu versetzen. Fazit: die EU hat Europa nicht sicherer – wie EU-Apologeten behaupten –  sondern unsicherer gemacht. Besonders in südlichen Ländern breitet sich längst überwunden geglaubter Hass gegen Deutschland aus, das nun für hausgemachte Wirtschafts-Desaster verantowrtlich sein soll. In Athen stieg binnen der letzten 12 jahre das Durchschnittseinkommen um das Dreifache – ohne entsprech3ende wirtschaftliche Gegenleistungen dafür zu erbringen. Und Frankreich plant gar, die europäischen Arbeitslosen von Berlin bezahlen zu lassen. schließlich sei Deutschland das reichste Land der EU.Und “Reichtum” weckte schon immer die Begehrlichkeiten von Sozialisten.

Michael Mannheimer, 298.2.2015

***

Von L.S.Gabriel

Athen droht Europa mit 500.000 Illegalen

Der parteilose aber dem Linksbündnis Syriza von Alexis Tsipras nahestehende griechische Vize-Innenminister Giannis Panousis (Foto oben) droht Europa damit, die derzeit sich in Griechenland aufhaltenden 500.000 Illegalen mit Reisepapieren auszustatten und weiterzuschicken, sollte sein Land nicht mehr unterstützt werden. Das Dubliner Abkommen verbietet so eine Vorgehensweise zwar, aber seit wann schert Griechenland sich um Regeln oder Abkommen.

Alle ankommenden Eindringlinge einfach ins Innere der EU vordringen zu lassen, damit hatte auch schon Italiens Innenminister Angelino Alfano gedroht, zu einer Zeit, zu der Italien das aber schon längst praktizierte, ebenso wie die Griechen heute. Dennoch ist eine derartige Erpressung gerade von den Korruptions- Betrugs- und Pleitegriechen, eine unglaubliche Dreistigkeit.

Pro Asyl, das deutsche Flaggschiff der Asyllobby spielt die Begleitmusik zur griechischen Erpressung, fordert das Aus für „Dublin III“ und mehr Unterstützung für Griechenland. Das deutsche Innenministerium gab zu Panousis Säbelrasseln keinen Kommentar ab, berichtet die APA. Warum auch, der deutschen EinwandererBundes-Regierung kann man damit weitere „Fachkräfte“ zu schicken nicht drohen. Eine echte Drohung für unsere volksschädigende Regierung wäre gewesen, den bunten Nachschub nicht aus Griechenland rauszulassen und Deutschland vorzuenthalten, wo wir doch angeblich ohne die Eindringlinge schon bald aussterben werden.



SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
18 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments