Gehütet wie ein Staatsgeheimnis: Wieviele Ausländer leben in Deutschland?


DAS GROSSE GEHEIMNIS:

Kaum eine andere Zahl dürfte so wenig glaubwürdig sein wie die der in Deutschland lebenden Ausländer. Absurd dürfte die stets gleichbleibende Anzahl von 4 Mio Türken sein, die seit Jahrzehnten in den deutschen Gazetten herumgeistert. Das politische Establishment, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Deutschland per Umvolkung zu vernichten, tut alles, um diesen Umvolkungsprozess zu vertuschen. Vom kleinsten Regionalblatt bis in die höchste politischen Ränge wird zu diesem Thema gelogen, dass sich die Balken biegen. (MM)

***

Von Michael Mannheimer

1993 lebten laut geheimer Daten des Verfassungsschutzes in Deutschland bereits 17 Millionen Ausländer. Wieviele sind es dann heute?

Johannes Rothkranz schreibt in seinem Buch ‘Der Vertrag von Maastricht, Endlösung für Europa’ (S.567):

„In allen Länder Paneuropas vertuscht man die Wahrheit über das Zahlenverhältnis zwischen Einheimischen und Fremden. In Frankreich z.B. existiert einfach keine diesbezügliche Statistik, in Deutschland wird sie zwar geführt, jedoch grotesk manipuliert und gefälscht. Gemäß nur unter der Hand zu erfahrenden, aber zuverlässigen Angaben des Deutschen Verfassungsschutzes betrug Anfang 1993 die tatsächliche Anzahl in Deutschland legal und illegal lebender Ausländer sage und schreibe rund 17 (siebzehn) Millionen !“

Aus der Zeitschrift ‘Mensch und Maß’, Folge 15 /9.8.1996, Seite 706

Das von Linken unterwanderte Wikipedia schildert den Autor Rothkranz als “rechtsextremen sedisvakantistisch-katholischen Theologen aus Deutschland.” Ich werde diese Angabe zu Rothkranz an dieser Stelle weder nachrecherchenieren noch kommentieren. Was allein interessiert ist, ob die internen Angaben des Verfassungsschutzes wahr oder unwahr sind.

17 Millionen Ausländer – Stand 1993 – dürfte in etwa der Wahrheit entspechen. Es fragt sich, wieviel es heute sind

Ich persönlich halte diese 17 Millionen (Stand 1993) nach all den bislang von mir durchgeführten Recherchen als eine Ziffer, die sowohl meinen gefühlten als auch recherchierten Zahlen zum Anteil von Ausländern in Deutschland recht nahe kommt. Näher jedenfalls als die seit Unzeiten durch die Gazetten geisternden 4 Mio Türken etwa. Und wesentlich glaubwürdiger jedenfalls die Angabe des Auswärtigen Amts (Stand 2006), die folgendermaßen lautet:


“In der Bundesrepublik Deutschland leben heute rund 7,3 Millionen Ausländer, das entspricht 8,9 Prozent der Gesamtbevölkerung.”

Quelle: https://medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=6381&edit=0

Zur “Einwanderung aus der Türkei in die Bundesrepublik Deutschland” schreibt Wikipedia etwa:

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lebten Ende 2006 in Deutschland insgesamt 6,75 Millionen Ausländer. Davon waren die 1,739 Millionen Türken die größte Gruppe, gefolgt von 535.000 Italienern, 362.000 Polen und 317.000 Serben und Montegrinern, 304.000 Griechen und 228.000 Kroaten.

Dabei wurden nur Menschen gezählt, die ausschließlich die türkische Staatsangehörigkeit besitzen. In der Zahl „1,739 Millionen“ sind Menschen mit doppelter Staatsangehörigkeit ebenso wenig enthalten wie Türkischstämmige, die ausschließlich die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen (so genannte Deutsche mit Migrationshintergrund). Andererseits werden hier Kurden mitgezählt, die ausschließlich türkische Staatsangehörige sind.

Es sollen 2006 also ganze 1,739 Millionen Türken in Deutschland gelebt haben? Das widerspricht nicht nur meinem Bauchgefühl, nicht nur der dominanten öffentlichen Präsenz von Ausländern in vielen deutschen Großstädten, es widerspricht vor allem sämtlichen Informationen, die ich in 20 Jahren zu diversen Themen der Ausländersituation in Deutschland recherchiert habe.

An diesem Gefühl, dass mit der oberen Zahl (1,739 Mio Türken in Deutschland)  ändert sich auch nichts durch die folgende Grafik, die ebenfalls Auskunft gibt über die Zahl der Türken in Deutschland: Ergebnis: Knapp über 3 Millionen:

Abgesehen davon, dass zu dieser Grafik keine Jahreszahl steht (sie dürfte jedoch aus dem Jahr 2012 stammen, liest man den Stand der Pressemitteilungen der Website “DATA4U“, der die Grafik entnommen wurde) und abgesehen von einer vmtl. falschen Farbangabe der obigen Grafik (der Kasten vor “eingebürgerte Türkischstämmige ” ist schwarz. Es gibt im oberen Balken jedoch keine schwarze Referenz-Farbe) stutzte ich, als ich die Geschäftsführer dieser Seite fand: Geschäftsführende Gesellschafter: Joachim Schulte, M.A. und Umut Karakas. Letztere dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Türkin sein. Sie gibt jedenfalls an, neben englisch und deutsch auch türkisch zu sprechen.

Ein Großteil der Ausländer ist statistisch unsichtbar, da eingedeutscht

Gänzlich verschwiegen werden jene Millionen Ausländer (und unter denen interessieren mich als Islamkritiker besonders die Moslems, da ich seitens der übrigen Ausländer keine Gefahr für Deutschland erkenne), die einen deutschen Pass haben und als Deutsche gelten.

Der Druck seitens Medien und Politik auf die Einwanderer, sich hier einbürgern zu lassen, hat auch hier wiederum System. Denn mit jedem eingebürgerten Ausländer verschwindet dieser von den offiziellen Statistiken, wenn es um Unterschiede zwischen Deutschen und Nichtdeutschen geht (Sozialhilfe, Kriminalität, Ausbildung, Bildungsstand, Arbeitslosigkeit .. etc) – und kein Mensch kann mehr nachvollziehen, ob die schlechten PISA-Ergebnisse oder die Zunahme der Korruption in Deutschland mit sich veränderndem Verhalten der Bio-Deutschen zusammenhängt, oder ob sie den eingebürgerten Ausländern zugerechnet werden müssen.

In Erinnerung dürfte dem einen oder anderen Leser noch die kollektive Depression sein, in die Deutschland nach dem ersten und – für Deutschland – grottenschlechten PISA-Ergebnis geriet. Landauf landab gab es Entsetzen in den Lehrerverbänden, den Gewerkschaften, bei den Parteien und Medien.

Wie geheuchelt dieses war zeigte eine Studie, die Wissenschaftler zu diesem PISA-Ergebnis nachlieferten: Bereinigte man nämlich die eingereichten Prüfungsergebenisse nach deutschen bzw. nichtdeutschen Schülern, so befanden sich die deutschen Schüler neben Finnland, Südkorea und Singapur plötzlich in den weltweiten Spitzengruppe der PISA-Studie. Der Aufschrei der Linken – ganz vorneweg der Gewerkschaften – zu diesem politisch “inkorrekten” Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten. Die Studie musste zurückgezogen werden und verschwand bis heute vollständig aus der öffentlichen Diskussion.

Jedenfalls ist sicher, dass ein Großteil der in den letzten Jahrzehnten nach Deutschland immigrierten Ausländer durch administrative Maßnahmen als solche nicht mehr erkennbar sind. Es wäre für die Bevölkerungswissenschaftler ein Leichtes, in ihren Statistiken immer noch zwischen biodeutsch und neudeutsch zu unterscheiden. Doch eine Trennung nach den beiden zuvor genannten Kriterien  ist ganz offensichtlich von der Politik und den sonstigen an der Massen-Einwanderung bestens profitierenden Verbänden nicht gewollt.

Dank der Linken: Das Ende unserer ehemals offenen Gesellschaft

Damit ist klar, dass Deutschland längst keine offene Gesellschaft mehr ist, sondern ein politisches System, das bestimmte, für die Zukunft Deutschlands ganz entscheidende Informationen unter Verschluss hält.

Die Abschaffung Deutschlands ist – anders läßt sich dieser Befund nicht interpretieren – damit bereits beschlossene Sache. Jeder Widerstand dagegen aus der Mitte der Bevölkerung wird sofort niedergeschlagenen und die Warner werden kriminalisiert, als “Ausländerfeinde” gebrandmarkt und mit massiver Hilfe der Linksmedien zu Unpersonen gestempelt.

Mein persönliches Urteil über die tatsächliche Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer – ob eingebürgert oder nicht – , das ich mangels valider Informationen von den diversen deutschen Ämtern und sonstigen Quellen aus den zuvor genannten Gründen nicht verifizieren kann, lautet daher:

Es dürften derzeit (Stand April 2014) etwa 20-25 Millionen Ausländer in Deutschland leben. Darunter dürften 10-15 Millionen Moslems sein, ob als Ausländer oder als Eingedeutschte.

Die Angaben von Wikipedia, vom Auswärtigen Amt und von den anderen Quellen halte ich als völlig an der Realität vorbei. Das deutsche Volk wird vermutlich auf keinem anderen Gebiet von seinen “Eliten” so schamlos belogen wie auf dem der Zahl der hier lebenden Ausländer.

Es gibt kein Recht, dem deutschen Volk die wahren Zahlen vorzuenthalten. Fordern wir sie mit allem Nachdruck ein!

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
47 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments