Droht dem „Spiegel“ bald die Spaltung?


“Eins ist heute schon klar, die „Spiegel“-Redaktion wird sich spalten, und ob die Schwulen- und Gender-Junkies weiterhin ihre islamfeindliche Propaganda betreiben werden können, ist mehr als ungewiss.”

***

13. Februar 2015

Droht dem „Spiegel“ bald die Spaltung?

Unversöhnlich stehen sich die Gegner in der „Spiegel“-Redaktion gegenüber. Auf der einen Seite die Steinzeit-Stalinisten um Ami-Hasser Jakob Augstein und den Islamisten Fabian Reinbold, der kürzlich über das angebliche Ende der islamkritischen PEGIDA-Bewegung frohlockte:

Pegida ist Geschichte. Die Wutbürger von Dresden sind gespalten und geschrumpft. Zur Demo am Montag kamen statt wie zuletzt 17.000 nur noch 2000 Leute; die Ausgründung von Ex-Sprecherin Kathrin Oertel hat gerade einmal 500 Menschen auf die Straße gebracht.

Es ist vorbei…Pegida hat die Ressentiments im Lande offengelegt. Wer soziologische Studien gelesen oder sich auch nur eine halbe Stunde in Online-Foren aufgehalten hat, war zwar nur mäßig überrascht. Doch Pegida hat die Mischung aus Elitenverachtung, Ausländerhass und Verschwörungstheorien, die seit Langem im Netz tobt, für jedermann sichtbar auf die Straße gebracht. Verdrossenheit ist Politik- und Medienverachtung gewichen, in der links und rechts kaum noch eine Rolle spielen – keine Partei kann dieses Problem jetzt länger ignorieren. Es braucht Strategien gegen den Hass…

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-das-ende-der-bewegung-kommentar-a-1017581.html

Auf der anderen Seite die Islamhasser wie Bernd Kramer, der mal wieder einen Angriff auf die traditionell muslimischen Werte fährt:

Das Bündnis “Besorgte Eltern” geht bundesweit gegen den Sexualkundeunterricht auf die Straßen. Unterstützung bekommt die Gruppe von radikalen Christen, rechten Verschwörungstheoretikern und Homophoben…Kritiker sehen in den “Besorgten Eltern” ein Bündnis, das in Wahrheit Stimmung gegen sexuelle Minderheiten macht, das zurück will zu einem streng traditionellen Familienbild. Im Umfeld der Gruppe stößt man tatsächlich auf allerlei merkwürdige Ideen und obskure Unterstützer…

http://www.spiegel.de/schulspiegel/besorgte-eltern-und-ihr-seltsamer-protest-gegen-sexualkundeunterricht-a-1017578.html

Wie werden jetzt die Islam-Verbände reagieren, die ja ebenfalls ein streng traditionelles Familienbild im Kopf(tuch) haben? Wird Herr Kramer bald einen Kopf kürzer gemacht, wenn der „Spiegel“ in seiner Vorbildfunktion nun vermehrt muslimische Migranten und Flüchtlingen Zuflucht in die Redaktionsräume gewährt und ihnen einen Job mit Zukunft verpasst?

Wir sind gespannt. Aber eins ist heute schon klar, die „Spiegel“-Redaktion wird sich spalten und ob die Schwulen- und Gender-Junkies weiterhin ihre islamfeindliche Propaganda betreiben werden können, ist mehr als ungewiss.

http://journalistenwatch.com/cms/2015/02/13/droht-dem-spiegel-bald-die-spaltung/



 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments