Hörerzahlen beim WDR-Rotfunk brechen dramatisch ein. Hörer haben die Nase voll von den Dauerlügen


Rotfunk ist ein in politischen Auseinandersetzungen gebrauchtes Schlagwort für öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalten, wenn sie in Deutschland mehrheitlich und über einen längeren Zeitraum links von der politischen Mitte geführt wurden und in ihren Sendungen zumeist die Sicht der Linken auf das Weltgeschehen brachten. Auch in Österreich wird der Begriff zur Bezeichnung einer parteilichen und einseitigen Berichterstattung des ORF verwendet. Als klassisches Beispiel für einen „Rotfunk“ gilt der Westdeutsche Rundfunk in Köln (WDR), aber auch Radio Bremen (RB). In beiden Sendern entschied die SPD mit ihrer Mehrheit jahrzehntelang über den Intendanten und dieser wiederum über seine Mitarbeiter. Historisch stammt der Begriff aus dem Ende der 1970er-Jahre. Seinerzeit beschwerten sich die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein gegen die Linkslastigkeit des Norddeutschen Rundfunks.

***

04.03.2015

Lügensender WDR-Rotfunk von Zuschauern drastisch abgestraft

Nach einer Media Analyse ging es mit Hörerzahlen beim WDR massiv bergab. Bei dem öffentlich-rechtlichen Propaganda-Sender wurde das so verkauft: “Die Radioprogramme des WDR zählen weiter zu den erfolgreichsten in Deutschland.” – Auch die anderen ARD-Hörfunkschleudern mit starken Einbrüchen

Der WDR ist die größte Landesanstalt der Rundfunkanstalten innerhalb der ARD im bevölkerungsreichsten Bundesland. Er steht mit seinen zwangsweise erpressten Milliardengeldern in Konkurrenz zu privatwirtschaftlichen Sendern, die sich ausschließlich aus Werbung finanzieren und hat mit seinen Programmen dennoch Probleme, sich gegen diese private Konkurrenz durchzusetzen.

 

Die Arbeitsgemeinschaft Media Analyse veröffentlichte die aktuellen Hörerzahlen, wonach es mit dem WDR massiv bergab ging. Die drei stärksten WDR-Sender zusammengenommen verloren effektiv 64.000 Hörer. Nur der anspruchslose Dudelfunk für Jugendliche “1Live!” konnte einen Zuwachs von 35.000 Hörern verzeichnen, während WDR2 und WDR4 knapp 100.000 Hörer verloren.

Weiterlesen hier


 


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments