Projekt: Bürger-Boykott gegen unsere Lügen-Medien

Medienboykott2

 

"Ich rufe alle Deutsche auf: Boykottiert eure Medien. Bestellt diejenigen Blätter ab, von denen ihr euch desinformiert fühlt. Wenn ihr sie kündigt, dann nie ohne ein Begleitschreiben an die Chefredaktion, in dem ihr eure Gründe darlegt. Höflich, sachlich, bestimmt. Schließt euch der Initiative Bürgerboykott gegen die Medien an. Analysiert Eure Medien auf deren Lügen. Berichtet darüber in allen islamkritischen oder sonstigen Blogs. Macht diejenigen fertig, die euch fertigmachen wollen. Lasst euch nicht nachsagen, Ihr hättet gegen die Vernichtung Deutschlands nichts getan!"

***

Von Michael Mannheimer

Eine Demokratie lebt von objektiven Informationen über die Lage der Welt. Daher gibt es in Deutschland keine Demokratie mehr

Unsere Demokratie hat fertig. Eine Demokratie, die ihren Namen verdient, ist eine Selbstverwaltung aller stimmfähigen Bürger, die sich in regelmäßigen Abständen treffen, um die Richtung ihrer zukunftigen Politik zu wählen.

Ein Bürger kann seine Stimme jedoch nur dann sinnvoll einsetzen, wenn er weiß, wohin sein Staat steuert oder steuern will. Wenn er weiß, welche Gefahren ihm von außen und von  innen drohen. Wenn er weiß, welche Politiker  ihm Gutes, und welche ihm Böses wollen.

Die heutigen Medien sind die eigentlichen Feinde unseres Rechtstaats - und damit jedes einzelnen Bürgers

Das alles weiß der heutige Bürger nicht mehr - wenngleich er ahnen mag, dass etwas falsch läuft in diesem Land. Der heutige Bürger hat mehr Informationen als je zuvor in der Menschheitsgeschichte - und kann diese ohne den Filter der Medien nicht mehr verarbeiten.

Nun sind wir am Pudels Kern: Dieser Filter funktioniert nicht mehr so, wie es sich der Bürger wünscht. Er mag zwar noch glauben, dass die Medien ihm ein objektives Bild vom Geschehen dieser Welt liefern. Das tun sie aber nicht. Er mag noch glauben, die Medien stünden hinter ihm und seinem Bedürfnis nach Sicherheit und Frieden. Doch Medien stehen hinter seinem Feind, ohne dass der Bürger dies ahnt. Er mag glauben, er erführe die Wahrheit über äußere und innere Gefahren: Doch was die Medien tun ist genau das Gegenteil davon: Was für ihn gefährlich ist (Islam, Sozialismus, antifa) beschönigen sie bis zur Unkenntlichkeit  - oder schweigen dies Gefahren tot. Und was für ihn gut ist, wird nicht thematisiert, wenn es den Medien nicht gefällt.

Medien sind zu sozialistischen Umerziehungsprogrammen verkommen

Medien sind zu linken Volkserziehern verkommen. Sie glauben, es sich leisten zu können. Seit ihrer Machtergreifung in allen Mediensparten (vom Verlag bis zu Tageszeitungen, von Hörfunk bis zum Fernsehen) geben sie den absoluten Ton an und zeigen, wo es lang zu gehen hat. Ihre Macht ist unbegrenzt. Sie konnten einen Ministerpräsidenten aus dem Amt jagen, weil er die Wahrheit über Ausländerkriminalität zu sagen wagte. Sie konnten selbst einen Bundespräsidenten aus dem Amt jagen. Sie können alles: Sie können sogar ungestaft ihr eigenes Volk belügen.

Dieses erfährt nichts über die innerislamische Bedrohung, nichts über bürgerkriegsartige Szenarien in deutschen und europäischen Metropolen - alles im Zusammenhang zu sehen mit dem Angriff des Islam gegen Europa. Dass dieser in einer geschichtlich besispiellosen Migrationswelle durch das linke polititische Establishment (an dessen Spitze neben den Linksparteien die Medien stehen) massenhaft nach Europa hereingeholt wurde -auch das wird von den Medien totgeschwiegen.

Dass es in Deutschland bereits eine virtuelle Armee von zigtausenden kriegsbereiten islamischen Dschihadisten gibt, die nur auf die Angriffsbefehle ihrer Imame warten, um den Dschihad gegen die Deutschen zu eröffnen: Kein Wort auch darüber. Dass in Nordrhein-Westphalen Türken an konkreten Plänen arbeiten, in Norddeutschland ein eigenes, ein türkisches Land zu errichten ("Türkland"):  Medien schweigen auch dies tot.

Deutsche erfahren nichts über den Vergewaltigungs-Dschihad in den skandinavischen Ländern - und selbst nach dem Massaker Breiviks wurde seitens der Medien die Gelegenenheit nicht genutzt, auf die Umstände zu schauen, von denen sich Breivik für sein Verbrechen legitimiert sah: Auf die unsäglich fortgeschrittene Islamisierung des ehemals freien und friedlichen Staates Norwegen.

Die Lügen der Medien

Medien brachten zum Beispiel keine Meldung darüber, dass 2010 (ein Jahr vor Breivik) die Vergewaltigungen in Norwegen so hoch waren wie nie zuvor, und sie verschwiegen, dass im selben Jahr 100 Prozent (!) der in Oslo verübten Vergewaltigungen ausschließlich seitens eingewanderter Muslime geschahen. Sie verschweigen ebenfalls, dass das ehemals friedliche Schweden, - von seinen sozialistischen Regierungen zum Sozialamt islamischer Asylbewerber aus aller Welt  gemacht - hinter Südafrika an zweiter (!) Stelle des weltweiten Vergewaltigungsindex stehen. Auch in Schweden sind fast alle Vergewaltiger eingewanderte Muslime.

Bei uns in Deutschland verschwiegen sie selbstverständlich nicht, dass neun Ausländer von einer rechten Terrorgruppe ermordet wurden: Im Gegtenteil: diese Verbrechen werden wie ein dauernder Staatsakt bis zum Gehtnichtmehr zelebriert, es werden Plätze und Straßen den Opfern gewidmet, selbst der Bundetag erhob sich zu einer Schweigeminute - und die Familien jedes dieser Opfer erhielten (bislang) die unfassbare Summe von 830.000 Euro an Wiedergutmachungs-Geldern vom Staat. Das ist mehr, als ein normaler Deutscher in seinem Leben je verdienen wird, wenn er 40 Jahre lang tagein tagaus  zur Arbeit geht.

Doch sie verschweigen, dass im gleichen Zeitraum (von 1990 bis 2000) über 7.000 Deutsche Mordopfer seitens Immigranten (meist muslimischer Mörder) wurden - und mehrere hunderttausend Deutsche zu Krüppeln und Invaliden geschlagen wurden. Geld für die Opfer gabs keines. Es waren ja schließlich nur deutsche Opfer. Und der Deutsche Staat hat für Deutsche anscheinend nur Verachtung übrig - wie jüngst die unsägliche Weihnachtsansprache unseres Bundespräsidenten zeigte, in denen er die Fakten auf den Kopf stellte und die Deutschen zu mehr Toleranz auf Bahnhöfen mahnte, wo - so Gauck - Leute nur deswegen angegriffen und zusammengeschlagen würden, weil sie schwarze Haare oder eine dunkle Hautfarne hätten (Für Uneingeweihte: Es ist genau umgekehrt. Auf deutschen Bahnhöfen gibts es fast nur deutsche Opfer, die dort von Muslimen totgeprügelt oder zusammengeschlagen werden)

Wenn der deutsche Wähler all dies wüsste, würde er

1. Seine Zeitungen abbestellen, weil er kein Geld für seine komplette Desinformation durch eben seine Tageszeitung verschwenden möchte.

2. Keine der heutigen Parteien wählen, denn ohne deren aktiven Zutuns oder passiver Duldung hätten wir nicht jene Umstänhde, die wir heute anprangern.

3. Parteien wählen, die dem ein ende machen wollen (AfD, Pro Deutschland, Republikaner etc).

4. All jene Medien sofort boykottieren, die Politiker, die sich dem sozialistischen Mainstream entgegenstellen, denunzieren und kriminalisieren.

5. Keine GEZ-Gebühren mehr überweisen für einen Staatsfunk, der sich von dem der Sowjetunion und der DDR nur noch marginal unterscheidet.

________________________

!

Daher rufe ich alle Deutsche auf: Boykottiert eure Medien. Bestellt diejenigen Blätter ab, von denen ihr euch desinformiert fühlt. Wenn ihr sie kündigt, dann nie ohne ein Begleitschreiben an die Chefredaktion, in dem Ihr eure Gründe darlegt. Höflich, sachlich, bestimmt. Macht diejenigen fertig, die euch fertigmachen wollen. Schließt euch der Initiative BürgerBoykott gegen die Medien an (BBM). Analysiert Eure Medien auf deren Lügen. Berichtet darüber in allen islamkritischen oder sonstigen Blogs.

Lasst euch nicht nachsagen, Ihr hättet gegen die Vernichtung Deutschlands nichts getan!

Bitte an meine Leser:

Nehmen Sie sich mal ihre eigene Tageszeitung für ein paar Wochen vor und notieren Sie, was darin berichtet wird. Und besonders auch: Was nicht berichtet wurde. Notieren Sie sich Datum und den  Titel des Artikels, den Autor und - ebenfalls sehr wichig - wo genau diese Meldung stand: An erster Seite in einer Großmeldung - oder ganz hinten als Minimeldung.  Bringen Sie die wichtigsten Zitate des betreffenden Artikels.Schicken Sie mir Ihre Beobachtungen zu, ich werde Sie veröffentlichen (sagen Sie mir, unter welchem Namen Sie dies wünschen)

Wir werden mit Ihrer Hilfe eine Phalanx des Anstands gegen die Lügen der Medien aufbauen - und ihnen ihre Lügenfratze vom Gesicht reißen

***

Spenden
für
Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur dank Ihren Spenden

 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 10. März 2015 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

30 Kommentare

  1. 1

    Diese BRD ist schon immer eine Staatssimulation und Peudodemokratie dank USA.-Besatzer gewesen. Die kalifats-Zonen-Wachtel tut alles das so bleibet und holt ihre Verstärkung per Asylantenflut die Wirtschsftsflüchtlinge sind herbei. schwarz-rotgrün alles der gleiche Einheitsdreck.

  2. 2

    Alles schon erledigt.
    Wer jetzt noch zahlt, ist selber schuld, wenn er belogen wird bis zum Erbrechen.
    Das Zeitungspapier ist gerade noch gut genug zum Fensterputzen , eignet sich hervorragend dafür. Aber dafür kommen wöchentlich 3 Gratisblätter und überall steht das gleiche drin, das reicht aus zum FENSTER- putzen.
    Eigentlich ist es ja ein Jammer, dass es keine ordentliche, ehrliche Berichterstattung in Zeitungen mehr gibt. Aber dafür auch noch ZAHLEN, nein Danke!

  3. 3

    Frage an MM:
    "..weltweiten Vergewaltigungsindex .."

    Wo kann ich den finden?

  4. 4

    Leider sind alle Medien inzwischen zu Lügenmedien verkommen. Mir fällt beim besten Willen keine Zeitung oder TV mehr ein das nicht weglässt, oder offen lügt.Nicht mal die Tittenblätter sind bei der Wahrheit, die Titten und Ärsche sind aufgepumt.

  5. 5

    Schon vor 10 Jahren getan. Mit Begründung!

  6. 6

    Was,glaubt Ihr denn, hat dazu geführt, daß jeder Haushalt, ob er ein TV, Radio und/oder ein neuartiges Grät besitzt oder nicht, die GEZ Gebühren zahlen MUß?

  7. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. März 2015 11:16
    7

    OT

    Arabien – Das Land, wo Milch und Korane blühn 😛

    MIT REISEGRUPPE IN DIE VEREINIGTEN EMIRATE

    ""Lebensbedrohliches MERS-Virus: Mann aus Minden-Lübbecke ringt mit dem Tod

    Ein 65-jähriger Mann aus dem Kreis Minden-Lübbecke hat sich mit dem gefährlichen MERS-Virus angesteckt, das die Atemwege angreift.

    Der Mann wird auf der Isolierstation eines Osnabrücker Krankenhauses behandelt. Sein Zustand ist kritisch…

    50 Kontaktpersonen des Mannes wurden mittlerweile gefunden – für 14 von ihnen gab es nach eingehender Untersuchung Entwarnung. Forscher vermuten, das Virus wird bei Kontakten zu Kamelen übertragen.

    Der 65-Jährige war erst vor Kurzem aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zurückgekehrt, wo er unter anderem Dromedar-Märkte besucht hatte.

    Der Mann hatte sich offenbar bei einer Urlaubsreise in die Vereinigten Arabischen Emirate angesteckt.

    Es ist der dritte Fall einer MERS-Erkrankung in Deutschland. Gegen die oft tödlich endende Krankheit gibt es bislang keinen Impfstoff, die Ärzte sind daher machtlos…””
    http://www1.wdr.de/studio/bielefeld/themadestages/mers-virus100.html

    WAS ICH HEUTE FRÜH AUS DEM WDR STUDIO BIELEFELD HÖRTE und hier nicht erwähnt wird:

    +++Der Urlauber war mit einer Reisegruppe unterwegs, hatte einen Kamelmarkt in ABU DABI BESUCHT und auch KAMELMILCH getrunken.
    Bisher noch nicht ausgeschlossen, daß auch andere Mitglieder der Reisegruppe infiziert seien.

    MERS-VIRUS
    Wie genau der Übertragungsweg stattfinde, wisse man nicht, DIES IST ABER GELOGEN; NDR IST TEILWEISE GESPRÄCHIGER:

    “”Der Mers-Erreger wird durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen sowie durch die Milch oder das Fleisch kranker Tiere übertragen.

    Insgesamt wurden nach Angaben des Gesundheitsdienstes für die Stadt und den Landkreis Osnabrück inzwischen rund 100 Menschen auf eine Infektion getestet, die mit dem Mann seit dem Ausbruch der Krankheit Kontakt hatten…””
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Mers-Patient-hat-offenbar-niemanden-angesteckt,mers100.html

    +++

    ZUR BERUHIGUNG:
    Bei dem Erkrankten handelt es sich nicht um Sigmar Gibril/Gabriel :mrgreen:

    Sigmar Gabriel für deutsche Wirtschaft derzeit in Saudi-Arabien - Zu seiner 80-köpfigen Bagage gehört der halbsyrische Muslimbruderschafter, Muladi* Aiman Mazyek.

    +++

    *Muladi
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  8. 8

    Leute, die Wahrheit knallhart auf den Punkt gebracht.

    Unbedingt ansehen!!!!

    Achtung verursacht jedoch Schmerzen im Bauch. Macht den TON an, ihr legt Euch weg, versprochen.

    https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg&index=2&list=PLED0CruCupW3ATHJVtqPfK2uRqJV8SQWP

    Das Leben ist traurig genug, man muss ja auch mal Lachen dürfen

  9. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. März 2015 13:01
    9

    OT

    EIN SCHWEIN BEKOMMT SEIN FETT WEG:

    09.03.2015
    ""Diese Lkw sind rollender Protest

    Wenn diese Lastwagen heute erstmals vom Hof fahren, werden sie Diskussionen auslösen. Sie transportieren die Kampfansage eines Spediteurs gegen Sebastian Edathy(45)!

    „Wir sind keine Richter, wollen mit dieser Botschaft einfach wachrütteln“, erklärt Speditions-Chef Rudi Stegemöller (63). Auf zwei seiner Seitenkipper hat er Statements zum Edathy-Urteil angebracht, zum Beispiel: „Da kann #E….y ja froh sein, dass er ‚nur’ Kinderpornos runtergeladen hat und keine Musik. Sonst hätten sie ihn ja richtig drangekriegt.“

    Dieser Spruch kursierte im Internet, nachdem das Kinderporno-Verfahren gegen Edathy nach seinem Geständnis gegen eine Geldauflage von 5000 Euro eingestellt worden war. Ein zweiter Spruch auf einem anderen Laster greift das auch auf: „…Opfer haben lebenslänglich“.

    Nicht nur Edathy findet auf Stegemöllers Lastwagen statt. Auf seinen 35 Fahrzeugen prangen auch andere gesellschaftlich relevante Statements – zum Beispiel zum Thema Tierschutz. „Die Idee dazu hatte ich schon vor drei Jahren“, sagt Stegemöller.

    Deshalb würden sich seine Fahrer die Lkws auch nach Thema aussuchen, nicht jeder Mitarbeiter will mit jedem Statement fahren. „Doch auf den Edathy-Laster wollte jeder“, sagt Tochter Nadine Stegemöller (34).

    Sie hat das Motiv gestaltet und mit einem Kollegen umgesetzt. Kosten pro Sattelauflieger: 1800 Euro. Freitag und Samstag wurde gedruckt – Nadine postete ein Motiv auf Facebook. Seitdem startet der Plakat-Lkw durch, verbreitet sich rasend im Netz...""
    http://m.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet/lkw-mit-politischer-botschaft-40075918,variante=L.bildMobile.html

    Kamener Spedition bringt Slogans an seine LKW und fährt damit durch NRW. Diese richten sich gegen die Entscheidung im Kinderporno-Prozess von Sebastian Edathy.
    http://www.sat1nrw.de/aktuell/jetzt-kriegt-edathy-seine-strafe-117776/

    Mit Abstimmung ❗

  10. 10

    Nicht nur Edathy kriegt sein Fett weg sondern auch dem alten Busch geht es an den Kragen

    sitsshow.blogspot.de…

    Und Margret Thatcher sitz auch mit im Boot

    http://www.dailymail.co.uk…

  11. 11

    Entschuldigt, die Links haben nicht funktioniert.

    Ich hoffe jetzt geht es:

    Nicht nur Edathy kriegt sein Fett weg sondern auch dem alten Busch geht es an den Kragen

    Busch

    http://sitsshow.blogspot.de/2015/01/george-bush-pedophile-sex-ring-and.html

    Und Margret Thatcher sitz auch mit im Boot

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2984529/Cabinet-office-child-abuse-cover-MoS-beats-attempt-No10-gag-VIP-file-shows-Thatcher-knew-paedophile-MP-Cyril-Smith.html

  12. 12

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich werde ihrer Bitte im Rahmen meiner gesundheitlichen Möglichkeiten nachkommen. Wegen Bluthochdruck lese ich schon lange keine Lügenpresse mehr. In homöopathischen Dosen ist es mir aber möglich, hin und wieder in öffentlich ausliegenden Lügenpresseerzeugnissen nach Lügen zu schnüffeln und ausfindig zu machen.

  13. 13

    Schon lange kein Abo mehr,die mit den vier großen Buchstaben ist auch schon lange out,Infos hohl ich mir im Netz,das kostet auch nichts...

  14. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. März 2015 14:23
    14

    Ich lese auch online nur noch selten die örtliche Presse. So bekam ich jahrelang auch nicht mit, wie sich das Islamzentrum und Einwandererkriminalität in unserer Stadt und Umgebung ausbreiteten.

    Und plötzlich sieht man in unseren Straßen eine voll in schwarz verschleierte Muslima mit Niqab an der Bushaltestelle, immermehr islamische Kopftuchtussis in den Supermärkten und der Innenstadt, von der Stadt verkaufte Häuser an Kurdensippen mit ihrer Scheicha und einem Stall voll Plagen usw.

    +++DIE MSM BOYKOTTIEREN GEHT NICHT, es sei denn wir hätten Zehntausende eigene Reporter und Journalisten überall auf der Welt!!!+++

    FAKT, GEWISSE GRUNDINFOS BRAUCHEN WIR AUS DEN MSM, zwischen den Zeilen und Nach(!)forschen müssen WIR selber!

    WO HABEN DIE RECHTEN/RICHTIGEN BLOGS DENN DIE NACHRICHTEN HER???

    SIE KÖNNEN JA NICHT IN PARIS, LONDON, KIEW, MOSKAU, NEW YORK, NAHEN OSTEN, PEKING USW. SEIN,

    UM VON DORT DAS NEUESTE SELBST ZU ERLEBEN UND DANN KORREKT ZU VERBREITEN!

    +++ +++ +++

    Von Akif Pirinçci

    ""Das “zdf heute journal” ist eine Nachrichtenlese-Sendung für Deutsche. Also nur für Biodeutsche, denn Migrantenstämmige mit deutschem Pass oder Ausländer können die Sendung nicht verstehen. Das liegt aber nicht daran, weil darin in einem professoralen Deutsch mit vielen Fremdwörtern gesprochen oder der Schwerpunkt auf deutsches Brauchtum gelegt wird, sondern an der Platzierung und Bearbeitung einzelner Beiträge in solch raffiniert manipulativer Manier, daß allein ein hirngewaschener und vom diesem Drecksstaat zum Gutmenschentum gezwungener Doofdeutscher die Botschaft zu verstehen vermag...""
    http://journalistenwatch.com/cms/zdf-freak-journal/

  15. 15

    interessanter zu wissen wäre, warum die generäle der DE terrormiliz antifa frei und unbehelligt hier im land rumlaufen dürfen? kann mir das jemand erklären?

  16. 16

    Das wird bestimmt grauslich.
    Wenn ich mir die Gästeliste betrachte, einen Kritiker kann ich da nicht finden.
    Taqiya fürs Wahlvieh!

    22:45 Uhr Menschen bei Maischberger

    Die Vorurteilsfalle:
    Gute Muslime, böser Islam?

    Obwohl sich die große Mehrheit der 4 Mio. Muslime in Deutschland an westlichen Werten orientiert, haben negative Vorurteile gegenüber Muslimen in den letzten Jahren zugenommen. Die Anschläge von Paris und Kopenhagen haben die Debatte um das Zusammenleben noch einmal verschärft. Könnte ein Islamgesetz nach dem aktuellen österreichischen Vorbild das Verhältnis entspannen? Sandra Maischberger begrüßt u.a.:

    Jens Spahn, CDU
    Renate Künast, B'90/Grüne
    Joachim Wagner, Fernsehjournalist
    Idil Baydar, Comedian
    Andreas Thiel, Kabarettist
    Ender Cetin, Moscheevorstand

    http://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=2810614037893210

    Mit Zeitungsmeldungen kann ich leider nicht helfen. Ich habe keine abboniert und kaufe keine!
    Die Gratisexemplare,wenn überhaupt im Briefkasten, fliegen gleich in den Grossen Sammelbehälter!

  17. 17

    @15jodelmeister
    Weil es politisch so gewollt ist,werter jodelmeister. Jene sind es ,die das aufmüpfige Volk zur Räson bringen sollen, wo alle Anti-Rechtskampanien versagt haben!

  18. 18

    Ich habe mir gerade ein Büchlein mit Reden von Loriot gekauft. Als der noch für den deutschen Humor zuständig war, war Deutschland in einer guten Verfassung. Heute repräsentiert Schäuble den deutschen Humor.

  19. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 10. März 2015 18:45
    19

    Etwa ab 1960 fingen Maoisten und Muslime an, in Deutschland Medien und Institutionen zu unterwandern.

    Vorraussetzung war, daß sie bereits den einen oder andern linksgeneigten und/oder islamophilen Prof und Wissenschaftler an der Uni, Pfarrer in der Kirche, Rechtsanwalt, Richter am Gericht, Arzt in der Klinik, Schauspieler, Theater- und Filmemacher, Gewerkschafter im Betrieb, Lehrer an einer Schule, Politiker im Rathaus, Leiter einer VHS* usw. kannten. Hier dockten sie jeweils an. Um zur heutigen linksversifften xenophilen Lage Deutschlands zu kommen brauchte man rund ein halbes Jahrhundert. Die Islamkritik nach dem zweiten Weltkrieg ist vermutlich nicht älter als ein viertel Jahrhundert.

    So müssen wir es auch machen. Jugendliche wollen gerne was mit Medien studieren? Bitte, gerne! Wie bringt man sie dazu, daß sie auch islamkritisch sind? Wie kommt unsere Meinung in die Institutionen? Bestimmt nicht, indem man aus den Kirchen austritt und sie den Zerstörern überläßt.
    Die Kommunisten Kretschmann in der Katholischen und Göring-Echardt in der evangelischen Kirche sind nie ausgetreten! Davon gibt es viele.

    Das Problem ist, die linke Ideologie hatte Zeit, überall einzusickern, vor allem mit der Vorlaufzeit ab Mitte des 19.Jhs. Der Islam gebärt uns aber mit Muslimen zu. Ferner wird Deutschland mit Hundertausenden Negern und/oder Muslimen geflutet...

    *Wolf D. Ahmed Aries
    http://www.muslim-markt.de/interview/2005/aries.htm
    Tolerant betrachtet(e) man ihn als bunten Vogel. Einen VHS-Leiter mit großem Brustkreuz hätte man sicherlich gefeuert...

  20. 20

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wie macht man eine webseite wie MM oder Pi bekannt(ausser über fernsehwerbung, facebook und co)?
    Webseiten mit verschiedenen Themen gibt es Millionen. Niemand macht sich die arbeit eine passende Webseite
    zu suchen. Nein, man bleibt bei der, die man halbwegs sympathisch findet.

    Man macht also die werbung so, wie man es schon früher gemacht hat:
    Man verteilt mit botschaften bedrucktes papier.
    Man kann z.b. in word visitenkarten entwerfen. Verschiedene grössen sind da möglich.
    Man druckt da einen kleinen satz oder ein bild mit der homepageadresse drauf.
    Man schneidet diese visits aus. Ein DIN A 4 büroschneider kostet nicht viel.
    Man verteilt diese visiten nun z.b. an Autos auf grossen parkplätzen. Gerne auch beim amtsgebäuden. Sehr
    gut sind auch Supermärkte in kleinstadt/dorf/ eben ländlichen gegenden mit baumarkt oder Möbelmarktparkplätzen. Und wo es einen discounter gibt, gibts meistens noch den 2. und 3. und andere.
    Im ländlichen bereich sind die Michels nämlich oft noch jungfräulich was nachrichten angeht. In ländlichen gegenden ist die welt oft noch OK und die kinder werden in der ländlichen schule auf den islam "positiv" vorbereitet. Da gibt es noch klassen wo nur "ein" facharbeiterkind in einer klasse ist. Also so wie vor 30 jahren in der stadt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  21. 21

    "Medien sind zu sozialistischen Umerziehungsprogrammen verkommen"
    ---------------------------------------------------

    Nicht nur zu den sozialistischen: Zufällig nach Jahren in "Um Himmels willen" 20:15h im Ersten geraten - und siehe da: Mal abgesehen von der Niggra unter den Nonnen (die es da früher nicht gab) wurde heute der ganze Gender-, Transen- und Schwuchtelnkult möchtegern "unauffällig, jedoch massiv propagiert (FSK ab 6 Jahen!). Inhalt: Im Ort hat man die Miss-Wahl veranstaltet, an der sich auch eine Transe beworben hat, die natürlich abgelehnt wurde. Es folgte ein Kampf der "Guten" gegen die "Bösen, Bösen", die den Hermaphroditen nicht zulassen wollten, allen voran (neben der Hauptnonne = der Kirche) eine junge Teilnehmerin, die damit argumentierte, ihr Bruder sei schwul ("Was ist schon dabei? Warum nimmt nan die Menschen nicht so wie sie sind?") und "Alle Mädels (= die übrigen Teilnehmerinnen) seien dafür!". Wie in jedem Märchen hat selbstverständlich das "Gute" über dem "Bösen" gesiegt, der Zwitter durfte teilnehmen: Ende gut - alles gut... - Der deutsche Otto-Normalzuschauer versteht dann solche Sendungen als Abbild des deutschen Normalzustands (Neger, Transen, Buseranten), "wie es sich gehört"... Die Perversion wird der Gesellschaft also nicht nur durch die Evangelische Kirche und die Grünen, sondern an allen Fronten aufgezwungen.
    Man hat mir damit den ganzen Abend verdorben. Angeekelt habe ich ausgeschaltet und werde lieber was lesen - am besten etwas von Rudolf Steiner oder Georg Wilhelm Friedrich Hegel, aus der Zeit, als die Welt noch in Ordnung war.

  22. 22

    Schaut nach Tröglitz. Was sich dort gerade abspielt kann uns alle demnächst ereilen - Überfremdung durch Obamas Kriege mit Komplizen Saudi und Ankara. Hat jemand heut den O-Ton des parlamentarischen Steuerhinterziehers Özdemir vernommen? Als Fernfahrer habe ich vor kurzem die Bürgerkriege in Paris und London erlebt. Ich kenne auch die Misere von Belgien - da ist die Scharia auf dem Vormarsch!
    Im Hafen von Marseille mußte ich laden und meine Fahrzeit war am Ende (Überschreitung wird in France sehr hart "bestraft"). Doch an Pause war nicht zu denken als ich die Islam- Typen dort gesehen habe. Bin dann fast noch bis Avignon gefahren. Der letzte Parkplatz vor Calais heißt BEAU MARAIS. Ich mußte nach England und meine Fahrzeit war zu Ende - in der Nacht standen ca. 10 dunkelhäutige Typen an meinem LKW mit Messern bewaffnet und versuchten meine Tür aufzureißen. Wie sagte Klein- Sarkosielein angesichts der Pariser Mordbrenner? Da will er mit dem Kärcher säubern! Vielleicht denkt mal jemand daran, was wir Trucker für eine Macht sein könnten! Doch wir haben keine Lobby aber große Wut!!! Bin jetzt 61 und habe 45 Jahre für mein Deutschland gearbeitet und Steuern gezahlt und werde dafür von den Rot-Grünen Islamfaschisten als Rechts-Extremist beleidigt - soll ich jetzt nach Rußland auswandern?
    Stepher

  23. 23

    Hier noch'n kleiner Vorgeschmack auf das was Menschen erwartet wenn sie zum Gutmenschentum konvertieren, eine Zeitung scheint erwacht zu sein), lest es ganz genau:
    http://www.radeburger-anzeiger.de/nc/news/news-singel-view/select_category/4/549/article/asyl-in-radeburg-das-beste-gehofft-das-schlimmste-trat-ein/
    Heinrich Heine:
    DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT,
    DANN BIN ICH UM DEN SCHLAFGEBRACHT...

  24. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 11. März 2015 0:40
    24

    OT

    DIE 650 DEUTSCHEN "RÜCKKEHRER" WERDEN UNS NOCH PLÄSIER VERSCHAFFEN:

    Ebola und HIV
    ""Infektionskrankheiten grassieren unter IS-Kämpfern in Mossul...""
    02.01.2015
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72351382/is-kaempfer-schleppen-ebola-und-hiv-nach-mossul-ein.html

  25. 25

    Janzjanz früher hatte ich mal die Rheinische Post.
    Lange her.

    Heute habe ich ZUERST.
    Da dieses Magazin noch nicht einmal am Bahnhof zu bekommen ist
    musste ich es einfach abonieren.

    Und natürlich ab und zu die JUNGE FREIHEIT.

    Meinen DVBT-Empfänger habe ich vor kurzem kapottgetrampelt.

    Endlich kein ZDF-info mehr.

  26. 26

    Habe schon seit Jahren kein Zeitungsabo mehr.
    Den Fernseher habe ich rausgeschmissen. Ich informiere mich ausschließlich im Internet bei den alternativen Medien.
    ... und aus der Kirche bin ich auch ausgetreten.

    In meinem Umfeld informiere ich die Leute über die Wahrheit, drucke interessante Artikel aus und brenne Videos auf CD.

    Die Rückmeldungen sind überwiegend positiv.

    Es gibt noch Menschen, die sich gern informieren lassen und dann auch selbst tätig werden.

    Wir dürfen noch hoffen, dass die Deutschen aufwachen und aufstehen gegen diese diktatorische Regierung !!!

  27. 27

    @

    Kettenraucher
    Dienstag, 10. März 2015 18:34
    16

    .....Mehrheit der 4 Mio. Muslime in Deutschland.................

    ##############################################

    bei 4 mio wären es 3,2%

    Das würde z.b. bedeuten, dass in einer stadt von 500.000 einwohnern ganze 16.000 moslems wären.

    Interessant: 15900 wohnen davon in meinem stadteil. Nur 100 in den anderen stadtteilen???? glob ich net 😉

    Offiziell gab es in dieser stadt schon vor jahren 85000 ausländer. Also menschen ohne deutschen pass. Ob moslem egal.

    Cool! :-))))))) ick glob ick brauche neue batterien für meinen taschenrechner. Die alten rechnen zu langsam.

    Mal gut das linke nicht besonders helle sind und lieber gras rauchen als rechnen.

  28. 28

    wichtig ist doch,...

    dass die deutsche michaela durch die fortlaufende verdummung durch z.b. rtl- sendungen wie "mein opa hat meinen bruder geschwängert und der bekommt nun keinen ausbildungsplatz für sklavenarbeiter" die geburtenrate der michaelas auf 0,55 runter ist.
    Das ist nunmal definitiv die ausrottung.

    Und so lange linksgewickelte gehirnakrobaten noch dafür stimmen, ist der kulturtot gewiss.

  29. 29

    OT-1

    München
    Islamgegner scheitern: Stadt München darf Islamzentrum weiter planen

    Die Stadt München darf weiterhin das umstrittene Islamzentrum planen. Islam-Gegner, die einen Stopp der städtischen Aktivitäten bewirken wollten, scheiterten vor Gericht.
    .
    .
    .
    Die Gegner des geplanten Islamzentrums in München haben eine weitere Niederlage erlitten. Das Verwaltungsgericht München lehnte einen Antrag zum Stopp städtischer Aktivitäten ab. Die Stadt München kann damit weiter an den Planungen für das Zentrum mitwirken.

    Die vom Verfassungsschutz beobachtete und als islamfeindlich eingestufte, rechtspopulistische Partei «Die Freiheit» will den Bau mit einem Bürgerbegehren unter dem Motto «Kein Europäisches Zentrum für den Islam in München (ZIE-M)» stoppen.
    .
    .
    .
    Das etwa 20 bis 30 Millionen Euro teure «Zentrum für Islam in Europa – München» (ZIE-M) befindet sich seit Jahren in der Planung. Es soll mit Hilfe der Vereinigten Arabischen Emirate finanziert werden.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Islamgegner-scheitern-Stadt-Muenchen-darf-Islamzentrum-weiter-planen-id33333772.html

  30. 30

    Ot-2
    Der IS in Basel?
    Oder mit meinen Worten: Mal sehen wie weit wir gehen können, Achtung Testgebiet!

    "Islam-Flagge im Bahnhof verunsichert Basler

    Zwei junge Frauen in Burkas haben im Bahnhof SBB eine Flagge mit arabischen Schriftzeichen in die Luft gehalten. Ein Foto der Aktion sorgt für Aufregung. Jetzt spricht die Urheberin.

    Foto:

    http://www.20min.ch/diashow/124052/124052-Wt6b2LQiqPZI8hLAXOiiUA.jpg

    Zwei dunkle Gestalten halten eine schwarze Fahne mit weissen arabischen Schriftzeichen in die Höhe. Dieses Bild tauchte nun in sozialen Netzwerken auf. Offensichtlich wurde es im Bahnhof SBB in Basel aufgenommen. «IS in Basel?», fragte sich eine besorgte Leserin. Aufgenommen wurde das Bild am Fasnachtsmontag kurz vor Beginn des Morgestraichs. Ein Fasnachtsscherz liegt diesem Bild allerdings nicht zugrunde.

    «Gegen Islam-Hetze»

    «Ich wollte zeigen, dass muslimische Frauen mit Burkas ganz normale Menschen sind und nichts mit dem IS zu tun haben», erklärt Priscilla Eckert-Salla. Mit ihrer Aktion habe die 21-jährige KV-Lehrtocher Vorurteile abbauen wollen. «In letzter Zeit ist in den Medien so viel Schlechtes und auch Unwahres über den Islam geschrieben worden – da fühlte ich mich verpflichtet, etwas dagegen zu unternehmen...
    .
    .
    ...."

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Islam-Flagge-im-Bahnhof-verunsichert-Basler-12901804