Italien: Muslime zerstören eine Marien-Statue und urinieren auf die Bruchstücke


Zerstörung nichtislamischer Kultur ist integraler Bestandteil des Islam

Nein. kein Einzelfall. Und ja: Es hat unmittelbar mit dem Islam zu tun. Dieser zerstört seit 1400 Jahren Bildnisse “falscher Götter”, direkt beauftragt von Allah, der den Kampf gegen “Polytheisten” bis zu deren Vernichtung zwingend vorschreibt. Nachzulesen dort, wo Allah persönlich zu den “Rechtgläubigen” spricht: Im Koran. Was jüngst in Nordsyrien geschah – die Zerstörung unersetzlicher assyrischer Kulturgüter, vor denen schon Alexander der Große staunend stand – was zuvor in Indien, Pakistan, im Irak, dem gesamten Maghreb und überall dort, wo nichtislamische Zivilisationen existierten, geschah – nämlich die Zerstörung und Extinktion des kulturellen Erbes und damit ein kultureller Genozid an nichtislamischen Hochkulturen (Buddhismus, Hinduismus, Zoroastrismus) – das geschieht längst auch hier in Europa, inmitten unserer Städte und Dörfer. In jedem west-europäischen Land haben Moslems bereits christliche Kulturgüter angegriffen, sie beschädigt oder komplett zerstört. Unsere Journaille schweigt darüber. Denn sie, zumeist bekennende Sozialisten, sind Teil des finalen Angriffs gegen den Westen. Dafür haben sie schließlich Millionen Moslems nach Europa geholt. 55 Millionen, um genau zu sein. Binnen vier Jahrzehnten. Auch darüber schweigen sie. Warum auch sollen sie schlafende Hunde – den Souverän – unnötig wecken, bevor er abgeschafft ist?

Michael Mannheimer, 12.3.2015

***

12.3.2015

Moslems zerstören eine Marienstatue in Italien. Dann urinieren sie darauf

In einer kelinen Kapelle von St. Barnabas in Perugia, Italien, kniete ein mann vor der Marienstatue, als er von fünf Immigranten attackiert wurde.

Das erste, was die Angreifer taten, war, ihm ein Foto aus seinen Händen zu entreißen, das einen geliebten Menschen zeigte. Danach ließen sie ihren Hass gegen die Marienstatue los, zerstörten die Figur und urinierten auf die Bruchstücke. Die Angreifer waren verschwunden, bevor die Polizei eintraf.


Original-Quelle:
http://www.alertadigital.com/2015/01/14/perugia-cinco-inmigrantes-destruyen-una-imagen-de-la-virgen-maria-y-orinan-sobre-los-restos/

Weiter im Text:

The incident has caused a stir among locals. Some have lambasted Pope Francis who is accused of appeasing immigrants—mostly Muslims—to wild extremes.   Earlier he had said that “Migrants, through their own humanity, cultural values, expand the sense of human brotherhood.”

Meanwhile, Pope Francis has called on Catholics and Western people in general to refrain from insulting other religions—namely Islam: “It’s normal, it’s normal [violence]. One cannot provoke, one cannot insult other people’s faith, one cannot make fun of faith.”

He made these statements on January 16, apparently in reference to the Charlie Hebdomassacre, when armed Muslims killed a dozen non-Muslims working for a satirical magazine that had mocked Islamic prophet Muhammad.

One wonders if the Pope would call it “normal” if members of his own flock were to murder those who urinated on the Virgin statue?

Thanks to funding from neighbors, the desecrated image could be restored and replaced in its original location. Hundreds of Catholics participated that day in a rosary of relief.

Quelle:
https://shariaunveiled.wordpress.com/2015/03/06/muslims-destroy-and-urinate-on-statue-of-the-virgin-mary-in-italia/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments