Leserbrief an Karsruher OB: „In 50 Jahren, die ich in Karsruhe lebe, habe ich nicht ein einziges Mal Rassismus erlebt!“

Linker-Meinungsterror

Der wahre Rassismus kommt heute von links. Es der Rassismus gegen das eigene Volk, vorangetrieben von SPD, den Grünen, der Linkspartei, den Medien und Gewerkschaften.


Der Rassismus-Wahn wütet heute in Deutschland genau so wie der Hexenwahn im Mittelalter. Mit Realität haben beide nichts zu tun

Der Rassismus-Wahn grassiert allenthalben. Überall gibt es Rassisten, sollte man meinen. 70 Jahre nach dem Dritten Reich haben deren wahre Nachfolger - die Sozialisten - Hitler und die NSDAP wieder zum Leben erweckt. Kaum ein Tatort, in dem nicht ein Nazi oder Rassist der Täter ist. Jeden Tag ein Medien-Tsunami mit Filmen über Hitler, das Dritte Reich, über Auschwitz oder Judenverfolgung auf allen Kanälen, von ARD bis bis Pro 7, von ZDF bis N-24. Dabei verschweigen die Sender die wahren Rassisten: Es sind die linken Deutschlandabschaffer, welche die deutsche Ethnie - die deutsche Rasse also - ausmerzen wollen. Die Beweise dafür sind erschlagend, und ich will sie an dieser Stelle nicht wiederholen. Und sie, die Medien, verschweigen den neuen Judenhass in Deutschland, der eben nicht - wie sie uns subkutan mitteilen wollen - von Bio-Deutschen, sondern von denen ausgeht, die sie, die Linken, millionenfach nach Deutschland importiert haben: Muslimische Immigranten, die - genauer besehen unter dem Gebot der Weltherrschaft des Islam - in Wahrheit Invasoren sind. Die Rassismus- und Nazikeule dient denn auch einem ganz konkreten Zweck: das deutsche Volk soll im Angesicht seiner aktuell laufenden Abschaffung - die nichts anderes ist als ein Völkermord nach UN-Paragraph 6 (1) - stillgehalten werden. Niemand soll dagegen aufbegehren oder diese Ungeheuerlichkeit kritisieren. Wenn es doch jemand tut, dann ist ihm die mediale und landesweite Nazikeule so sicher wie das Amen in der Kirche. Doch immer mehr Deutsche wachen auf und lassen sich nicht länger einschüchtern. Und wehren sich, als "Rassisten" denunziert zu werden. Wie diejenige Person, die den vorliegenden Brief an den Oberbürgermeister von Karlsruhe, Frank Mentrupp, verschickt hat. Dieser, ein SPD-Politiker, hatte sich der Gegendemo zu Pegida angeschlossen und den Unfug namens "Karlsruher Wochen gegen Rassismus" im vergangenen Jahr mitgestaltet.

Michael Mannheimer, 13.3.2015

***

Ein Leserbrief zu den "Karlsruher Wochen gegen Rassismus"

Sehr geehrter Herr Mentrup,

in unserer schönen Stadt Karlsruhe ist mir in fast 50 Jahren kein einziges Mal Rassismus im herkömmlichen Sinne begegnet. Auch als ich in den 80- ern einen Araber heiratete und mit ihm 3 Kinder bekam, waren die Deutschen immer tolerant und freundlich. Dies ist meiner Ansicht nach bis heute so.

Mein seit inzwischen knapp 15 Jahren Ex-Ehemann war und ist jedoch überhaupt nicht tolerant, was das Leben der Deutschen betraf. Er spuckte vor ihnen aus, nannte sie NAZIS und zeigte anstatt Respekt und Dankbarkeit dafür dass man ihn als "Asylsuchenden" aufgenommen hatte nur Hass und Verachtung weil sie keine Moslems waren wie er.

Er beschimpfte Deutschland und die indigenen Deutschen sowie andere "Ungläubige" aus christlichen Ländern und besonders Juden als lebensunwertes Pack und Hurensöhne bzw.-töchter!

Er drohte mir, dass wenn ich seine Töchter zu deutschen "HUREN" erzöge (was immer damit gemeint war muss man sich selbst zusammen reimen), würde er sie und mich töten, um seine Ehre vor der muslimischen Umma zu retten.

Da ich Mitte der 90-er mit allen Kindern vor ihm floh und mich gut versteckte, kam es erst wieder 2013 zum Kontakt. Er hatte inzwischen wieder geheiratet und weitere 6 Kinder mit einer entfernten Verwandten gezeugt und besaß mittlerweile wundersamerweise die deutsche Staatsangehörigkeit, ohne in 35 Jahren in Deutschland auch nur einen einzigen Tag gearbeitet und trotz einer meterdicken Strafakte auch nur ein einziges Mal im Gefängnis gesessen zu haben.

Da ich mich seit Mitte der 80-er Jahre mit dem Islam, seiner Intoleranz, Wissenschaftsignoranz und seinem Weltherrschaftsanspruch bzw. seiner Verachtung für Andersgläubige beschäftige, muss ich sagen dass ich den Islam als die größte Bedrohung für die freie Gesellschaft in Deutschland sehe.

Den Hass der Muslime auf alles was frei, anderen Glaubens, homosexuell, islamkritisch oder einfach deutsch ist, könnte man notfalls als Kulturellen Rassismus bezeichnen. Ich unterstelle, dass diese Wochen gegen den angeblichen Rassismus nicht diesem von mir beschriebenen Deutschland-und Deutschenhass, sondern einem nicht existenten aber den Deutschen doch unterstellten Phantom gelten.

Deshalb hier meine Vorschläge für die Zukunft:

  • Karlsruher Wochen gegen muslimischen Antisemitismus und Christenhass bzw. Verfolgung der Minderheiten in muslimischen Ländern!
  • Karlsruher Wochen gegen Migrantengewalt, Messerstechereien und Kopftreten!
  • Karlsruher Wochen gegen Frauenunterdrückung im Islam!
  • Karlsruher Wochen gegen das Schächten von Tieren aus religiösen Gründen!
  • Karlsruher Wochen gegen linke Randale!
  • Karlsruher Wochen gegen Verschwendung von Steuergeldern für die Integrationsindustrie!

Übrigens, die Bereitstellung von Moscheen im besetzten Land dient mitnichten der Integration der Moslems, sondern manifestiert die Landnahme. Um dies zu wissen, muss man allerdings ein wenig Ahnung von der Materie Islam haben und verinnerlichen, dass der Islam keine harmlose Religion, sondern eine totalitäre Unterdrückungs-und Überwachungsideologie mit machtpolitischem Anspruch ist, deren sogenannter Prophet, der als Vorbild für alle Menschen gilt, ein Massenmörder,Räuber, Vergewaltiger und Kinderschänder war, der seine politischen und religiösen Gegner gnadenlos aus dem Weg räumte.

Mit freundlichen Grüßen

N.N.

Name der Redaktion bekannt

 


Tags »

33 Kommentare

  1. 1

    "....waren die Deutschen immer tolerant und freundlich. Dies ist meiner Ansicht nach bis heute so."

    Meiner Ansicht nach auch. Leider werden uns u.a. diese eigentlich begrüßenswerten Eigenschaften auf Dauer das Genick brechen, da sie mittlerweile gezielt gegen uns gewandt werden.

  2. 2

    Da fällt einem nur noch eines ein ´´ HASS´´!!

  3. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 13. März 2015 20:57
    3

    Als der Hexenwahn im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation boomte, war das Mittelalter längst vorbei!

    +++

    Ich hatte nie was gegen Neger. Sammle Andachtsbildchen, Ansichtskarten und Statuetten mit Schwarzen Madonnen, neben blonden, brünetten und rothaarigen Barbiepuppen schwarzhäutige, eine ist wie eine Bauchtänzerin gekleidet; habe ferner seit Kindheitstagen schöne Baby-/Kleinkind-Negerpuppen, alte und auch moderne..., sie bekommen von mir feine Puppenkleidchen...

    Früher hatte ich Freundschaften zu Schwarzen aus der brit. Karibik. Sie sind längst im Rentenalter, haben immer in Deutschland gearbeitet, nachdem sie sich von der brit. Armee freikauften und sind inzw. nach GB oder die Karibik zurückgegangen. Manche sind noch hier. Bin eh kein Typ (mehr), der Freundschaften pflegt.

    Übrigens, die Schwarzen aus der brit. Karibik, die was auf sich halten, halten sich von den Schwarzen aus Afrika fern. Man kann die zweierlei Schwarzen auch gut voneinander unterscheiden an der Sauberkeit, Höflichkeit, dem Bildungs- und Arbeitswillen, der Religion, Assimilationswunsch - Ausnahmen bestätigen die Regel.

    +++Dosis facit venenum - Die Dosis macht das Gift

    Es ist die Masseneinwanderung(!) von nichtsnutzigen Zigeunern, missionierenden Muslimen und zumeist aggressiven Negermännern und deren endlosen dreisten Forderungen, die mich feindselig stimmt!!!

    Sie sind wie Heuschreckenschwärme, fressen alles kahl, lärmen und hinterlassen Müll und Kriminalität und wenn´s Muslime sind auch noch Islamisierung.

  4. 4

    Ich war in den frühen 90igern in den Alt-Bundesländern auf Montage
    (auch Karlsruhe). Das hat mein Weltbild radikal verändert.

    Mehr muß ich dazu nicht sagen!

  5. 5

    Was Muhammad lehrte… FEINDE
    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht meine und eure Feinde zu Freunden, indem ihr ihnen (eure) Zuneigung zu erkennen gebt, wo sie doch nicht an das glauben, was von der Wahrheit (der Offenbarung) zu euch gekommen ist, und den Gesandten und euch (nur darum aus Mekka)
    vertrieben haben, daß ihr an Allah, euren Herrn, glaubt! (Nehmt sie nicht zu Freunden) wenn
    (anders) ihr in der Absicht, um meinetwillen Krieg zu führen, und im Streben nach meinem
    Wohlgefallen ausgezogen seid! Wie könnt ihr ihnen heimlich (eure) Zuneigung zu verstehen
    geben, wo ich doch weiß, was ihr geheimhaltet, und was ihr bekannt gebt? Wenn einer von euch
    das tut, ist er (damit endgültig) vom rechten Weg abgeirrt.
    (Qu’ran, 60:1)

    Und wenn ihr im Land (draußen) unterwegs seid, ist es für euch keine Sünde, das Gebet abzukürzen, falls ihr fürchtet, daß diejenigen, die ungläubig sind, euch zu schaffen machen. Die Ungläubigen sind euch (nun einmal) ein ausgemachter Feind.
    (Qu’ran, 4:101)

    Was Jesus lehrte… FEINDE
    Ihr aber sollt eure Feinde lieben und den Menschen Gutes tun. Ihr sollt ihnen helfen, ohne einen Dank oder eine Gegenleistung zu erwarten. Gott wird euch reich belohnen, weil ihr wie seine Kinder handelt. Denn auch er ist gütig zu Undankbaren und Bösen.
    (Die Bibel, Lukas 6:35-37)

    Jesus sagte: „Ihr habt gehört, dass gesagt ist: 'Liebt eure Freunde und haßt eure Feinde!' Ich aber sage Euch: Liebt eure Feinde und betet für alle, die euch hassen und verfolgen! Auf diese Weise handelt ihr nämlich als Kinder eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne für die Bösen wie für die Guten scheinen, und er läßt es regnen für Fromme und Gottlose. Wollt ihr etwa noch dafür belohnt werden, wenn ihr die liebt, die euch auch lieben? Das tun sogar die, die Gott verachten! Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen. Ihr aber sollt so vollkommen sein wie euer Vater im Himmel.“
    (Die Bibel, Matthäus 5:43-48)
    Was Muhammad lehrte… GEWALT
    Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht! Wenn sie den Kampf aufgeben, wird Gott sie entsprechend richten, sieht Er doch alles. (Qu’ran, 8:38)

    Es kam zu ihm (dem Heiligen Propheten) eine Frau aus Gamid und sagte: „Oh Allahs Gesandter, ich habe Ehebruch begangen, also läutere mich.“ Er wies sie jedoch zurück. Am darauffolgenden Tag sagte sie: „Allahs Gesandter, warum weist Du mich zurück? Bei Allah, ich wurde schwanger!“ Er sagte: „Dann geh fort bis zur Geburt.“ Einige Monate später kehrte sie zurück: „Hier ist das Kind, das ich geboren habe.“ Er entgegnete: „Geh fort und säuge ihn bis er essen kann.“ Als sie mit ihrem Kind zu ihm (dem Heiligen Propheten) zurückkehrte, entriss er ihr das Kind, gab es einem der Muslime und verkündete die Bestrafung. Sie wurde bis zur Brust in einen Grube gestellt, dann befahl er (der Heilige Prohet) den Muslimen sie zu Tode zu steinigen.
    (Übersetzung des Hadith von Sahih Muslim aus dem Englischen)

    Was Jesus lehrte…GEWALT
    Während er sprach, brachten die Gesetzeslehrer und Pharisäer eine Frau herein, die sie beim Ehebruch ertappt hatten. Sie stellten sie in die Mitte. "Meister", sagten sie zu Jesus, "diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ertappt
    worden. Nach dem Gesetz Moses muss sie gesteinigt werden. Was sagst du dazu?" Damit wollten sie ihn zu einer Aussage verleiten, die sie gegen ihn verwenden konnten. Doch Jesus bückte sich und schrieb mit dem Finger in den Staub. Aber sie ließen nicht locker und verlangten eine Antwort. Schließlich richtete er sich auf und sagte: "Wer von euch ohne Sünde ist, der soll den ersten Stein auf sie werfen!" Damit bückte er sich wieder und schrieb weiter in den Staub. Als die Ankläger das hörten, machten sie sich einer nach dem anderen davon, die Ältesten zuerst. Schließlich war Jesus allein mit der Frau, die noch immer an der gleichen Stelle in der Mitte stand. Da richtete Jesus sich
    wieder auf und sagte zu ihr: "Wo sind sie? Hat dich keiner von ihnen verurteilt?" "Niemand, Herr", antwortete sie. "Dann verurteile ich dich auch nicht", erklärte Jesus. "Geh und sündige nicht mehr." (Die Bibel, Johannes 8:3-11)

    Was Muhammad lehrte… TÖTEN und FOLTERN
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.
    (Qu’ran, 2:191)

    Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Qu’ran,9:5)

    Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen, soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten.
    (Qu’ran, 5:33)

    Was Jesus lehrte…TÖTEN und FOLTERN
    Aber ich warne euch: Wenn ihr nicht mehr aufweisen könnt als die Pharisäer und Schriftgelehrten, kommt ihr nicht in Gottes Reich. Ihr habt gehört, daß es im Gesetz des Mose heißt: 'Du sollst nicht töten! Wer aber einen Mord begeht, muß vor ein Gericht.' Doch ich sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den erwartet das Gericht.
    (Die Bibel, Matthäus 5:20)

    Jesus
    Erfüllte alle über 300 Prophezeiungen über sein Kommen.
    War vermutlich niemals verheiratet.
    Führte ein Leben ohne Sünde, vergab die Sünden anderer.
    Er führte keine Kriege und sagte, sein Königreich sei nicht von dieser Welt, weshalb seine Anhänger nicht zu den Waffen greifen sollten.
    Ordnete keine einzige Hinrichtung an, sondern starb selbst für die Schuldigen.
    Er starb im Alter von vermutlich 33 Jahren den Tod am Kreuz, ohne irgendein Verbrechen begangen zu haben.

    Muhammad
    Keine konkreten Prophezeiungen kündigten sein Kommen an.
    Hatte mindestens 15 Ehefrauen, eine davon war zum Zeitpunkt der Eheschließung neun Jahre alt.
    Bat oft um die Vergebung seiner Sünden.
    Er war ein Krieger, führte bzw. kämpfte in 66 Schlachten um seine Botschaft zu verbreiten.
    Verhängte zahllose Todesurteile um seine Botschaft zu verbreiten.
    Starb im Alter von 62 Jahren in Medina an den Folgen einer Lungenentzündung

    JESUS
    Jesus gab Blinden das Augenlicht
    (Lukas 18:35)
    Jesus heilte verkrümmte Hände
    (Matthäus 12:10)
    Jesus vergab seinen Feinden
    (Lukas 23:43)
    Jesus versprach den Gefangenen Freiheit
    (Johannes 8:1)

    MUHAMMAD
    Muhammad nahm Sehenden das Augenlicht
    (Sahih Bukhari vol. 8, p. 520)
    Muhammad schnitt anderen die Hände ab
    (Sahih Bukhari vol.8, p. 520)
    Muhammad ließ seine Feinde ermorden
    (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)
    Muhammed nahm die Freien in Gefangenschaft
    und versklavte sie (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)

  6. 6

    @ Bernhard von Klärwo (3)

    Kann ich unterschreiben.

    Es gab auch bei mir mal eine Zeit, da war ein Schwarzer für mich nur jemand mit einer anderen Hautfarbe. Hatte mich nicht gestört, hatte es kaum wahrgenommen.

    Aber das hat sich mittlerweile gravierend geändert. Schuld daran sind nicht zuletzt unsere Volkszertreter, die unser Land u.a. mit Unmengen von hyperaggressiven, kriminellen, unverschämten, rotzfrechen und unglaublich arroganten Negern fluten.

    Offensichtlich haben sich bestimmte Kräfte in diesem Land vorgenommen, den Hooton-Plan möglichst schnell in die letzte Phase zu bringen. Man hat in den letzten Monaten fast das Gefühl, es bestehen mancherorts Bedenken, daß es eventuell doch einen Kurswechsel in der Politik geben könnte, der den Zeitplan durcheinander bringt......

  7. 7

    Respekt!
    Endlich spricht einer aus, was viele viele Frauen ebenfalls erfahren ,wenn sie sich mit einem dieser Leute verbinden.
    Danke,
    das ist sehr wichtig, das dies jemand mitteilt.
    Die meisten schweigen, aus Scham, reingefalen zu sein oder warum auch immer..

  8. 8

    BärGiDa - 10. Abendspaziergang - Rede von Michael Mannheimer !

    https://www.youtube.com/watch?v=RSCEsUiHBA8&index=9&list=WL

    Herr Mannheimer , Sie sagen es wären ja nur ein paar Hundert , an dem Abend , die da sind und Ihnen zuhören .... Glauben Sie es mir .... es sind MILLIONEN !
    Dank Internet und YouTube ! Ich hab diesen Video an alle mir bekannten Leute weiter geleitet . Die ganze Welt soll es WISSEN ! !

    Danke , Herr M. Mannheimer !

    PS: Sie sind nicht allein !

  9. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 13. März 2015 23:33
    9

    OT

    DAS ISLAMISCHE KOPFTUCH-URTEIL FÜR LEHRERINNEN

    Buschkowsky: Kopftuchurteil eine Katastrophe
    http://www.pi-news.net/2015/03/buschkowsky-kopftuchurteil-eine-katastrophe/

    +++

    Alle müssen jetzt dafür kämpfen, daß das islamische Kopftuch an staatl. Schulen verboten wird…

    WIR MÜSSEN JETZT AUFRÜSTEN UND ZWAR SO:

    TREIBT ES BUNT BUNT BUNT BIS ZUM EXZESS!!!

    …bis dahin müssen christliche, buddhistische, hinduistische und atheistische LehrerInnen aufrüsten. Schüler können mitmachen.

    NOCH IST DAS NICHT-ISLAMISCHE LEHRPERSONAL IN DER MEHRHEIT!!!

    Große Kreuze mit Korpus oder mehrere Rosenkränze, Buddhas(gibt´s auch als Medaillon), Yin-Yang-Medaillons,

    +++Elefantengott Ganesha-Anhänger 🙂
    http://www.redamo.de/WebRoot/Store15/Shops/64558977/53C6/FC07/9D59/6BA3/7A49/C0A8/2ABA/5ACA/Ganesha_m.PNG

    +++Auch Affengott Hanuman macht sich gut als Anhänger, gerne schön bunt 😀
    http://rlv.zcache.de/vintage_hanuman_hindische_affe_ramayana_gottheit_ornament-raf0563aef26a4208aa24c9592c3de3d9_x7s2y_8byvr_324.jpg

    +++Atheisten,
    nett sind auch Schweinchen-Anhänger 😛
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/411%2BcWKuckL._SY300_.jpg

    +++Jeder deutsche Lehrer sollte ein

    PlastikSCHWEIN 😛
    einen Buddha, eine Jesus- oder Marienfigur auf sein Pult stellen! Ein Bild ginge auch, nur hat dann die Klasse nichts davon:

    +++Prager Jesulein:
    http://i.ebayimg.com/t/PRAGER-JESUSKIND-Alter-unbekannt-hoehe-ca-37-cm-/00/s/MTIwMFgxNjAw/z/6a4AAOSwDN1UN7CP/$_35.JPG

    +++Weitere Vorschläge: Hl. Franziskus Patron des internationalen Tierschutztages, Hl. Antonius für Vergeßliche:
    http://picture.yatego.com/images/517a3e59430458.3/67834-kqh/heiliger-antonius-von-padua-holz--geschnitzt-coloriert.jpg

    +++Hl. Florian gegen Feuergefahr oder den Hl. "Maurentöter" Jakobus. Auch der jeweilige Namenspatron wäre eine Möglichkeit z.B. Hl. Michael:
    http://www.figuren-shop.de/kulturen-shop/images/product_images/popup_images/5160_0_Erzengel.jpg

    (Viele Versionen siehe Bildergoogle)

    !!!Christliche Lehrer, vergeßt nicht, Euch alle naselang spontan zu bekreuzigen!!! Schüler dürfen gerne mitmachen.

    FÜR DEN GARTEN Jeanne d'Arc Skulptur aus Steinguss
    http://www.gartentraum.de/bilder/produkte/gross/Jeanne-dArc-Skulptur-aus-Steinguss_b2.jpg

    +++ +++ +++ +++ +++ +++

    NOCH MEHR SCHARIA FÜR DEUTSCHLAND:

    ISLAMISCHE KOPFTÜCHER FÜR FRAUEN = SCHARIA

    04.03.2009
    “”Doch die Scharia braucht in Deutschland gar nicht mehr eingeführt zu werden. Es gibt sie auch hier bei uns längst an jeder zweiten Ecke…

    Viele türkische Läden hier bieten ausschließlich Produkte an, die halal sind – also erlaubt gemäß dem Schariarecht. Das Bundesverfassungsgericht hat das islamische Schächten grundsätzlich erlaubt. Verbraucherzentralen geben »Einkaufsführer für Muslime« heraus, in denen islamisch korrekte Nahrungsmittel empfohlen werden. Und außer im Lehrberuf ist das religiöse Kopftuch bei uns am Arbeitsplatz ausdrücklich vom Gesetzgeber geschützt…””
    Von Jörg Lau*
    zeit.de/2009/11/Scharia-Kasten

    +++

    *Jörg Lau
    Gatte der iran. Schiitin Mariam Lau, geb. Nirumand
    Schwiegersohn des Dutschke-, Meinhof- und Khomeinifreundes, gescheiterten Bombenlegers, Abendland- und Mohammedkarikaturenhassers Bahman Nirumand

    +++

    ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS VOLLE KANNE:

    Als nächsts kommen ein oder zwei islamische Tierquäl-(Opferfest) oder Mohammeds Schlachtsiege-Feiertage(Zuckerfest), wetten???

  10. 10

    LiveDoku gesteuertes PEGIDA MVGIDA ANTIGIDA - Spiel des Regimes in
    Schwerin - Mecklenburg am 9. März 2015

    Video- Länge : 15:47

    https://www.youtube.com/watch?v=TGk6Uzw73Wc&list=WL

    Leute seht Euch dieses Video an . Sehr wichtig ! !

  11. 11

    Je souhaite à tous mes chers amis, disciples et visiteurs un beau vendredi 13 avec beaucoup de moments heureux, la joie, le bonheur de tous les horizons de la vie et toutes les autres belles choses dans la vie. Avoir un bon début de week-end avec des choses étonnantes, ou même avec des moments reposant et relaxant. Que votre week-end rempli de tous vos souhaits et être remplie. Cordiales salutations et les meilleurs vœux du cœur, de moi à vous dans le week-end.

    Zu DEUTSCH :

    Ich wünsche allen meinen lieben Freunden, Folgern und Besuchern einen wunderschönen Freitag den 13. mit ganz vielen glücklichen Momenten, Freude, Glück in allen Lebenslagen und all den anderen zauberhaften Dingen des Lebens. Habt einen fantastischen Start ins Wochenende mit atemberaubenden Unternehmungen oder auch nur mit entspannten und erholsamen Augenblicken. Möge Euer Wochenende mit all Euren Wünschen gefüllt sein und in Erfüllung gehen. Mit ganz lieben Grüßen und den allerbesten Wünschen, die von Herzen kommen von mir zu Euch ins Wochenende.

    LG Terminator

  12. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. März 2015 1:13
    12

    @ Terminator #11

    Danke gleichfalls!

    War ein schwarzer Freitag der 13. mit dem islamischen Kopftuchurteil!!!

  13. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 14. März 2015 1:16
    13

    OT

    Deutsche sollen sich in den Islam integrieren

    WER WURDE BEFRAGT???

    WIEVIELE DAVON SIND ISLAM. JUGENDLICHE?

    Gehirnwäsche-Artikel für Deutsche

    Wie “Focus” und Berliner Humboldt-Uni lügen:

    (Hinter der Studie steckt die iranische Rasseforscherin und Schiitin Naika Foroutan!)

    “BUNDESBEVÖLKERUNG” u. “DEUTSCHE” das GLEICHE?

    13.03.2015
    “”Fünf Prozent der Bundesbevölkerung(!) ist muslimischen Glaubens.
    Fast ein Viertel der befragten Jugendliche hält Muslime für aggressiver als Deutsche.
    Das Kopftuchverbot für Lehrerinnen lehnen die meisten(!) ab.

    Vorurteile über den Islam gibt es viele, fundiertes Wissen über die Religion, der immerhin fünf Prozent der Deutschen(!)* angehören, ist bei jüngeren Deutschen dagegen rar.

    Das zeigt eine Studie von Forschern der Berliner Humboldt-Uni. Die anlässlich des in Berlin tagenden Bundeskongresses der Jungen Islam Konferenz (JIK) vorgestellte Studie des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) hat das Zusammenleben junger Muslime und Nicht-Muslime im Alter von 16 bis 25 Jahren untersucht.

    (…)

    Ein Viertel der Jugendlichen sei der Meinung, wer ein Kopftuch trage, könne nicht deutsch sein.

    Auch Stereotype gebe es bei den unter 25-Jährigen. So glauben 22 Prozent, Muslime seien aggressiver als Deutsche.

    Muslimisch und deutsch würden von manchen Jugendlichen auch als Gegenkategorien wahrgenommen…

    Rund 70 Prozent der unter 25-Jährigen sprechen sich nach BIM-Angaben für einen muslimischen Religionsunterricht** aus und befürworten(!) das Recht muslimischer Lehrerinnen, ein Kopftuch zu tragen…

    +++Das BIM fordert daher, das Kopftuchverbot in allen Ländern aufzuheben und Kontakträume[sic] für Begegnungen von Muslimen und Nicht-Muslimen auszubauen.

    SO EIN ZUFALL ABER AUCH!!!

    +++Die Forderung kommt zu einem günstigen(!) Zeitpunkt, denn just am heutigen Freitag entschied das Bundesverfassungsgericht, dass ein pauschales Kopftuchverbot für Lehrerinnen nicht mit der Religionsfreiheit vereinbar sei.

    Für die Studie wurden zwischen September 2013 und April 2014 insgesamt 1104 Jugendliche befragt.””
    http://www.focus.de/familie/keine-ahnung-und-ein-grosses-vorurteil-was-bitte-ist-ein-moslem-junge-menschen-haben-wenig-ahnung-vom-islam_id_4542773.html

    Am Ende des Artikels noch Propaganda für den Iran: Frisuren von 1920 bis 2010
    “”Video: So überraschend hat sich das Schönheitsideal im Iran entwickelt””

    +++

    *Wie jetzt, 5% Muslime seien Deutsche? Logischerweise die anderen 5% somit noch ohne deutschen Paß. Macht gesamt 10% Muslime in Deutschland, also rund 8Mio.:
    Der kath. Theologe und Religionswissenschaftler Peter Leifeld, 2014: “Etwa zehn Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung sind Muslime.”
    http://www.gueterslohtv.de/index.html?site=Veranstaltungen&channel=&verId=276838&step=36&veranstaltungen=

    +++

    **Muslimischer Religionsunterricht
    Was soll das sein?
    Gibt es eine neue Religion namens Muslim???
    Ich dachte es ginge um die Religion Islam!

    +++

    ISLAM IN DEUTSCHE KÖPFE EINHÄMMERN

    Bei o.g. zieml. kurzem Focus-Artikel folgendes Wortvorkommen:

    Islam, Islam, islamischen, Islam, Islam

    Muslime, Muslimen, Muslimen, muslimischen, Muslime, Muslime, Nicht-Muslime, Muslime, Muslime, Muslime, Muslimisch, muslimischen, muslimischen, muslimischer, Muslimen, Nicht-Muslimen

  14. 14

    Terminator, der Typ ist, trotz diverser korrekter Inhalte, ein Schwätzer. Niemand interessiert sich für irgendwelche Fetzen wie das GG oder anderen papiernen Müll. Das einzige was wirklich zählt, ist die faktische militärische Macht. Und das wenige, was wir an Militär und an Waffen haben, wird sogar, da für unsere Besatzer, gegen uns verwandt.

    Die einzigen, die noch eine minimale Chance hätten, die totale Macht der "Eliten" zu beenden, wären hohe Militärs auf allen Seiten.
    Wir können maximal "den Breivik" machen, nämlich um eine Handvoll nützliche Idioten oder andere Lakaien und Speichellecker der Oberlumpen zu entsorgen und ihnen so einen perversen Schrecken zu bereiten. Nur ist andererseits letztlich niemand es wert, daß man sein Leben für ihn versaut. Also nicht erwischen lassen. 😐

  15. 15

    Q Herr Mannheimer
    Sie haben bei Pegida in Berlin von einem SPD Ortsverband, der sich zur NSDAP umbenannt hat in dem Adolf Hitler einfaches Mitglied war! Habe ich mich nur verhört oder habe ich nur den Name vergessen? Ich bitte um Aufklärung!

  16. 16

    In der Freimaurer, Rotarier und Lions-Club-Sozialistenhochburg Karlsruhe wird man sicherlich genau wissen, was man falsch tut. Bei so viel Dummheit und KeineAhnung paßt genau dahin auch das rot/braune Bundesverfassungsgericht.

  17. Michael Werdecker
    Samstag, 14. März 2015 8:29
    17

    Der OB ist völlig dement. Er ist nur noch eine Hülle, ein Linken-Zombie.

    Er ist ein Rassist. Sein Rassismus richtet sich gegen die Bio-Deutschen.

  18. 18

    @ Terminator 8.
    Na ja, bis zu den Millionen wird es wohl noch ein paar Jährchen brauchen, dann ist es aber weit später wie zu spät.
    Wenn ich mir so die Aufrufe von dieser Rede ansehe (1570 gerade eben), dann ist das nicht mehr wie ein paar Hundert. (ein kleiner Furz im Sturm)
    Die Aufrufe der anderen angezeigten Videos sind auch nicht sehr berauschend und teilweise reicht mein Gartenhäuschen aus um die "Aufrufer" dort vorm Regen zu schützen.
    Alle Aufrufe zusammengezählt kommen nicht mal annähernd an eine Million, geschweige denn Millionen.
    Die Aufrufer mit Negativmeinung muß man auch noch abziehen.
    Nehme ich dann noch die Anzahl der Biodeutschen die es angeht, dann komme ich wahrscheinlich mit meinem Geräteschuppen im Garten aus (ohne ihn vorher auszuräumen).

    ---

    Was die Rede anbelangt und beinnhaltet etc. darüber will ich hier nicht schreiben, da sie sowieso eindeutig ist und jeden halbwegs intelligenten Deutschen unverzüglich auf die Straße ziehen müßte.
    Die Dummheit des Volkes wird zudem aufgedeckt, weil der offensichtliche Zustand hierzulande nicht besser auszudrücken ist und eben nur ein paar hundert (mehr nicht) sich einen Kopf darüber machen was in unserem ehemals so schönen Land vor sich geht.
    Der Rest sitzt lieber vor der Glotze oder geht in die Muckibude usw.

    Es stimmt wirklich, wie Andreas Popp schon in 6 Minuten sagte:
    Satt geht nicht auf die Straße.

    Ich kann's nur wieder und wieder beschreien:
    Die Deutschen sind zu Blöd zum Überleben, sie wollen es so, sie kriegen es so und wenn es soweit ist, dann raffen sie immer noch nicht was da passiert und passiert ist!!!

    Ein Volk voller Egoisten und Einzelgängern die im Rudel leben.

  19. 19

    @einfach anders....
    sie haben recht. Die Deutschen wollen es so , sie kriegen es so. Sie wollen den Islam, sie bekommen den Islam. Erst wenn der Islam regiert, dann wird aufgeräumt, dann ist ganz schnell Schluss mit all dem , was sich so mancher an Illusionen zusammengebastelt hat.
    Der " Allah " wird es richten.
    (Dann herrscht wieder Zucht und Ordnung , Ehrfurcht und Moral.. sowie wir es in islamischen Ländern sehen können. Darauf werden dann die islamischen Sittenwächter genauestens achten.
    Wehe dem, der nicht spurt,
    Darauf werden sich die Grünen mit ihrer Moral , Kindersex und ähnlich Denkende besonders freuen.
    (SATIERE aus) ....

  20. 20

    Wir werden intolerant gemacht:
    Durch Proapagnda und durch den realexistierenden Islam mit seinen Auswirkungen und seiner Wirkung auf uns. Früher habe ich mir nichts gedacht, wenn eine rschwarz war, dann war das eben so. Mittlerweile muss ich mir als Frau gerade nach Anbruch der Dämmerung Gedanken drüber machen, wo ich langlaufe, wie ich langlaufe und was das für ein Typus ist. Alles was negroid oder arabisch aussieht, könnte ein Moslem sein und ich somit für ihn Freiwild. Es fällt mir zunehmend schwerer auch im Beruf bestimmten Personen-Kreisen höflich gegenüber zutreten.
    Warum soll ich jemandem mit Respekt und guten Umgang gegenübertreten, wenn der in mir nur Abschaum, eine Schlampe o.ä. sieht?
    Allerdings muss ich zugeben, dass es mir mittlerweile auch schwerfällt gegenüber jenen so gegenüber zutreten, die nicht zu dem Personenkreis zählen, weil sie naiv-dumm sind und diese Zustände hier begrüßen. Noch schlimmer sind die, die sich zwar aufregen, aber fleißig weiter die Blockparteien wählen.

  21. 21

    Der Islam .Ist der Feind, Und unsere verblödete, Volksverräter geben dem noch mehr Macht.Die Deutsche Bürger, die in ZUkunpft wieder in freiheit und selbstbestimmung leben wollen.Müssenmit aller, Gewalt wirklicher Gewalt gegendiese, Volksverräter vorgehen. ES ist aller Höstezeit,dies in die Tat umzusetzen.

  22. 22

    @Morgaine

    Ich kenne da auch einige, denen Fußball am Pegida-Abend wichtiger ist als für die Rettung unsrer Heimat und unseres Volkes auf die Straße zu gehen.Aber sonst die große Fresse gegen alles!!

  23. 23

    Erinnert sich jemand noch an Betty Mahmoodys "Nicht ohne meine Tochter" oder Temina Duranis "Mein Herr und Gebieter - Ich war die Begum des Löwen vom Punjab" DAS sollte mal Pflichtlektüre besonders für Mädchen werden, dann gibt es weniger Fälle vom AMIGA-Syndrom. (Aber Meiner Ist Ganz Anders)

  24. 24

    Islam ist für mich die Zusammenfassung von Faschismus, Rassimus, Menschenverachtung, Folter, Mord und Vergewaltigung !

  25. 25

    es ist so ein Unsinn mit dem sogen "Rassismus". Ich lehne die Mosels ab, nicht weil ich Rassist bin,,sondern weil ich nicht einsehe, dass hier Menschen gefördert und versorgt wwerden, die in ihrer sogen. Religion Gebote haben , mich und adnere Christen und "Ungläubige" zu töten.Die gehören nicht in unser land, die sind eine Gefahr für mich, meine Kinder und Kindeskinder.Gerade die ein Kopftuch tragen sind überzeugte Islamisten und gehören weg.

  26. 26

    Ich meine Musels und nicht Mosels.

  27. 27

    Cashca 18 Dein Allah, der Satan,den wollen wir hier bestimmt nicht haben,.Wie er alles gut macht, sehen wir an den Ereignissen in den islamischen Ländern.Nur Krieg, Mord und Totschlag.je mehr sich die Europäer dem Islam zuwenden, um so schlimmer wird es.Es ist höchste Zeit, dass die Gegner europäuischen Islamisierung durchsetzen.

  28. 28

    MM schrieb: "Kaum ein Tatort, in dem nicht ein Nazi oder Rassist der Täter ist"

    Ich möchte hier noch einen besondern TATORT aus Ludwigshafen ansprechen, der vor 2 oder 3 Jahren gesendet wurde. In einer Szene saßen Lena Odenthal und ihr Partner Kopper auf einem Polizeirevier in Ludwigshafen. Und im Hintergrund liefen ausnahmslos "Neger" in Uniform herum. Das war der Tag, an dem ich beschloß, nur noch alte Tatorte aus dem 1970 oder 1980 bei YT anzuschauen und es war der Tag, an dem meiner Frau, bis dato eher Unpolitisch, die Medienpropaganda zu hinterfragen anfing. Bis dahin meinte sie immer, ich wäre bei dem Thema GEZ und MSM Propaganda überempfindlich.

  29. 29

    Elfe47 (24) ...
    Den Begriff "Mensch"(im Zusammenhang mit Moslems) habe
    ich schon vor langer Zeit durch das Wort "Kreatur" ersetzt,
    genaugenommen seitdem ich mehrere Jahre in islam.Ländern
    verbracht habe u.Dort Dinge gesehen u.erlebt habe, die
    mir DAMALS Niemand glauben wollte (od.konnte!) Und das Wort "Religion" für diese "Triebsekte" in meiner
    Gegenwart zu benutzen, fasse ich als Beleidigung meiner
    Intelligenz auf!

  30. 30

    Hi, Kammerjäger,
    ich schrieb :" sogenannte Religion", denn diesen Faschismus kann man unmöglich als " Religion " verstehen.Aber unser wirkliches Problem sin die Linksfaschisten, die immer schlimmer in unseem Land wüten.Unsere Kleinstadt quillt über von Negern mit Frauen mit Kopftüchern. Sie sehen aus wie Somalier.
    Ich werde mir in Zukunft keinen Negerkuß mehr kaufen.
    Ist das Rassismus, wenn ich sage, dass wir all diese Schmarotzer wirklich satt haben??? Dass wir unser Land wieder für uns haben wollen?
    Dass wir am liebsten sagen wollen: Haut ab und nehmt die Linken gleich mit!!!!!

  31. 31

    Besser Rassist und Patriot -
    als Linksfaschist ..... und Vollidiot!

  32. 32

    @ Elfe47 27.
    Bitte noch einmal lesen und Nachdenken, und mehr zwischen den Zeilen lesen.

    Auf dieser Welt gibt es nur einen Gott, Manitu, Allah oder wie sie alle genannt werden und das ist Satan (der einzig wahre Name für Mensch).
    Es gibt auch eine Hölle, und das ist jene die wir "Menschen" uns selber auf diesem Planeten basteln, weil wir glauben das Naturgegebene noch verbessern zu müßen oder gar verbessern zu können.
    Die sieben Todsünden sind für den "Menschen" nur eine Kür ohne die der Mensch nicht existieren könnte und die Suche nach Glück, Zufriedenheit etc. sucht nicht die Menschheit gemeinsam sondern jeder Mensch nur für sich allein.

    Hätten wir Deutschen nur halbwegs die Einstellung und Einigkeit wie die Muslime, sie wären schon vor ca. 40-50 Jahren, spätestens vor 30 Jahren, mit Schimpf und Schande aus unserem Land rausgeflogen!

  33. 33

    @elfe 47
    Ein kleiner Unterschiednicht zu meiner Bemerkung.
    Nicht mein Allah, sondern "der Allah."
    Ich meinte das auch eher etwas boshaft ironisch, Allah wird es richten.
    Natürlich wäre das ganz und gar nicht in meinem/ unserem Sinne.
    Für mich gibt es keinen Allah, so wie wir seine Schriften , seinen Lebenswandel kennen, seine absurden Gedanken u. perversen Phantasien, das kann kein Gott, Prophet oder was auch immer sein. Höchstens ein geistesgestörter, irregeleiteter, psychisch
    kranker Mensch mit Halluzinationen.