+750 Prozent Muslime in Deutschland seit 1972. 90 Prozent der Libanesen in Deutschland leben von HartzIV. 80 Prozent der Raubtaten in Berlin werden von Ausländern begangen …


***

Fakten wider die Medienlüge, es gäbe keine Islamisierung in Deutschland

  • +750% Muslime in Deutschland seit 1972
  • Seit 1972 stiegt die Anzahl der Muslime um 8.400 jeden Monat
  • +10.000 weitere Muslime jeden Monat von 2015 bis
    2030 in Deutschland
  • +130% höhere Arbeitslosenrate der Türken gegenüber den Deutschen
  • 90% der Libanesen in Deutschland leben von Hartz4
  • 80% der Raubtaten in Berlin werden von Ausländern begangen
  • 75% der Türken in Berlin haben keinen Schulabschluß
  • 50% der Neugeborenen in Berlin sind Ausländer
  • 44% der Türken in Berlin sind arbeitslos
  • 40% höhere Geburtenrate der Türken gegenüber den Deutschen

Alle Fakten sind aus seriösen deutschen Quellen (u.a. TAZ, ZDF, Morgenpost etc.) und stellen somit keine Straftat nach § 130 StGB (Volksverhetzung) dar; http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Wäre ja noch schöner, wenn das Verbreiten von Fakten eine Volksverhetzung darstellen würde.Alle Fakten können auf folgendem Twitter-Account nachgelesen werden.

https://twitter.com/ThomasGreiner10


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments