Über die klammheimliche Sympathie der linken Schwulen mit den IS-Terroristen

Die Feigheit und Verlogenheit linker Schwulenverbände

Die islamistische Terrorgruppe “Islamischer Staat” (IS) hat am Donnerstag in ihren sozialen Accounts eine Reihe von Bildern veröffentlicht, die die Exekution von Personen zeigen. Unter den Opfern sind auch zwei Männer, denen angeblich Homosexualität vorgeworfen wurde. Gezeigt wird, wie zwei Männer, denen die Augen verbunden sind, nacheinander vom Dach eines hohen Gebäudes gestürzt (s.o.) - und danach, sofern sie noch lebten, gesteinigt werden. Deutsche Schwule, verlogen und feige, verlieren darüber kein Wort - während sie jede noch so geringe angebliche Schwulenfeindlichkeit in Deutschland lautstark anprangern ...

***

17. März 2015

David Berger über die “klammheimliche” Sympathie der linken Schwulen mit den IS-Terroristen

Die mittlerweile ebenfalls zu großen Teilen verlinkte mediale Schwulen-Lobby in Deutschland hat ein Problem. Durch etliche Gehirnwäschen völlig durchgeweicht, machen sie jedes Mal, wenn ein “böser” Hetero einen Schwulenwitz reißt, ein riesiges Affentheater. Wenn aber ihre “Artgenossen” in den islamischen Staaten vom Dach geschmissen oder an Baukränen aufgehängt werden, halten sie politisch korrekt ihre Leckermäulchen.

Damit machen sie sich gemein mit vielen Kirchenfürsten in diesem Land, die den islamkritischen PEGIDA-Teilnehmern lieber die Lichter ausknipsen, statt sich für ihre Glaubensbrüder einzusetzen, die überall auf der Welt, wo Muslime die Mehrheit bilden, oder das Sagen haben, verfolgt, gefoltert und ermordet werden.

Zum Thema “Der Knackarsch des IS-Terroristen” gibt es einen guten Beitrag von David Berger auf “The European”:

"Eine neue Devise macht in der kleinen Blase des Homo-Journalismus derzeit die Runde. Sie hängt mit einem Thema zusammen, mit dem man sich in diesem Milieu ohnehin schwertut, dem Islamismus.

Nachdem man etwa beim schwulen Nachrichtenblog queer.de angesichts der muslimischen Attentate von Paris gar kein Aufsehen machen wollte, sondern aus diesem Anlass lieber nur einen Artikel über die Homofreundlichkeit der in Deutschland lebenden Muslime publizierte; nachdem man hier auch zu den Gräueltaten der ISIS-Kämpfer an schwulen Männern und den Drohungen, den Anti-Gay-Terror auch nach Europa zu exportieren, lange Zeit eisern schwieg, kommt man nun so langsam um das skandalöse Thema nicht mehr herum.

Um die Zumutung für die vorwiegend links-queere Leserschaft, die eher zum Antisemitismus als zur Islamophobie neigt, nicht zu groß werden zu lassen, hat man nun diese neue Devise ausgegeben: Keine Bilder mehr von den Hinrichtungen (angeblich) schwuler Männer!

Begründung: diese Bilder, die von CNN über Blogs von Menschenrechtsaktivisten bis zur„New York Times“ alle großen Medien ganz bewusst veröffentlichen, stammten von derISIS und man würde den Fotografen und ihren Multiplikatoren ja noch eine Freude machen, wenn man ihre Aufnahme nun publizistisch verwendet.

Außerdem seien solche Bilder und Videos geeignet, die Leserschaft gegen den Islamismus zu emotionalisieren, was mit den strengen rationalen Kriterien, die der queere Blog auch sonst anlegt, wohl nicht zu vereinbaren ist.

Welche Bilder verwendet man also stattdessen? Als besonders gelungenes Beispiel gilt der queeren Bilderpolizei etwa ein kampfentschlossener ISIS-Krieger, der, das Paradies vor Augen, strahlend und mit der wehenden Fahne in den Kampf zieht. Bildunterschrift: „Diesen IS-Kämpfer mit wehender Fahne kann man dokumentieren. Die von den Terroristen selbst erstellten Aufnahmen ihrer Verbrechen sollten jedoch ignoriert werden.“

Bezeichnend auch das Portal „maenner-online“, das sofort auf den Zug aufsprang und gelobte, die von der großen Schwester ausgegebene Regel artig befolgen zu wollen. Hier postete man über seinem Bericht zu den jüngsten ISIS-Hinrichtungen schwuler Männer das Foto eines Jungen, der die ägyptische Fahne in der Hand hält, zusammen mit einem Schild, auf dem steht: „Selig sind die Friedfertigen“.

Wie diese Friedfertigkeit in Ägypten gegenüber schwulen Männern aussieht, will man dabei gar nicht so genau wissen – hat man doch auf eben diesem Portal alle Artikel, die den Terror ägyptischer Sicherheitskräfte gegen schwule Männer dokumentieren, vorsorglich gelöscht. Man weiß ja nie, welche Redaktion sich die ISIS als Nächstes in Europa aussucht…"

Weiterlesen: 
http://www.theeuropean.de/david-berger/9881-umgang-mit-den-isis-bildern-in-schwulen-medien

Wahrscheinlich hätten die “Verqueerten” damals auch keine Gräueltaten von den Nazis publiziert – dämliche Logik!

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/david-berger-ueber-die-klammheimliche-sympathie-der-linken-schwulen-mit-den-is-terroristen/


45 Kommentare

  1. nichts gegen seine Schwulität.
    Das ist Privatsache.
    Das ist Sache,
    die sich irgendwo im hintersten Geäst der Psyche,
    im Hormoncocktail oder weiß der Deubel wo abspielt.

    Gegen Hinterfotzigkeit habe ich jedoch eine Menge.

  2. Aus dem Text:

    "Außerdem seien solche Bilder und Videos geeignet, die Leserschaft gegen den Islamismus zu emotionalisieren..."

    ...durch Realität!

    Das geht schon gar nicht!
    Dies ist wenig hilfreich,
    ja kontraproduktiv
    für den Aufbau bzw. Erhalt einer verqueren Welt,
    einer Lügen-Welt.

  3. Liebe polizisten und anhänger der stasi, ihr die hier hoffentlich mitlest!

    So ganz so dämlich seid ihr ja nicht. Also werdet ihr schon kapiert haben, dass euer arbeitgeber zuschaut das ihr verprügelt werdet.
    Ich denke über das thema müssen wir nicht mehr diskutieren.

    Aber,...habt ihr schonmal drüber nachgedacht wie es euren kindern mal ergehen wird? Bekommt ihr alle genug geld um euere kinder auf einen - mit finter dreinschauenen sicherheitskräften beschütze - privatschule zu schicken!?

    Und wie wirds aussehen wenn um euer reihenhaus ein stacheldrahtzaun läuft!? Klar kann man, wenn man dumm genug ist, dass als schickimicki auslegen, nach dem motto: "wir wohnen ja im geschützten bereich" Vielleicht steht ja dann am zaun ein schild mit D&G und die überwachungskameras sind von rolex.

    Wollt Ihr sowas!?

    In der zwischenzeit verheizen unsere politiker unser land. Ist das so schwer zu erkennen?

    Inzwischen verschenkt man unser geld offenkundig z.b. an oligarchen in der ukraine, die nie und nimmer an irgendwas denken wie das wort "rückzahlung"

    Euch liebe polizisten und stasis, euch würde man hier ohne mit der wimper zu zucken das reihenhaus wegpfänden, wenn ihr nicht zahlt. Bekommt ihr genug geld?

    Und was passiert mit euren enkeln?

  4. Um mal den gemeinen deutschen michel in all seiner naivität zu lesen, empfehle ich abundzu in die WO zu schauen.

    Es ist unfassbar wie dort leser an die presse glauben und sich nicht im geringsten eigene gedanken machen.
    Viele schreiben schon irgendwie das richtige, aber man bemerkt, dass sie die sache zwar sehen, aber nicht verstehen.

    Ein genuss ist das dort mitzulesen.

  5. Als bekennender Erzhomophober könnte ich ja jetzt sagen: A...f...en mach doch weich in der Birne!
    Sage ich aber nicht. Trotzdem belegen die "Street-days" und die ebenfalls linkschaotische und berufsdemonstrantische Gemengelage auf den Gegendemos bei "Besorgte Eltern"-Demos etc., dass sie an Verkommenheit den Antifa-freaks in nichts nachstehen. Vermutlich sind die allerdings nicht nur von den linken Clubs finanziert, sondern noch zusätzlich von der Pornoindustrie, wo die meisten dieser Überzeugungsdemonstranten wohl ihren Arbeitgebern noch was Bares schuldig sind. Drogen sind trotz aller Inflation immer noch ziemlich teuer. Tja. Und so rosa Latexzeugs kostet, hach ich sags Dir!
    Wo bleibt denn da die internationale Solidarität mit den Artgenossen? Hmm?
    Wenigstens anprangern könnte man es doch öffentlich, nicht wahr?
    Genauso enthirnt wie das Schweigen der Lämminge bei den Feministinnen, wenn ihre kleinen Schwestern in die Sklaverei verkauft werden. Beschneidung ist schlimm, ja, aber bloß nichts dazu sagen. Das könnte ja den empfindlichen Nerv der Invasoren treffen, die ihren Schwachsinn ungehindert auch im eigenen Land ausleben und verbreiten dürfen. Europaweit.
    Appropos Genderwahn: sollte da etwa meine soziale sexuelle Identität fehlen? Das 55. gender sollte dann ehph sein= erzhomophob

  6. Zu diesem Thema sehr passend:

    Douglas Murray - Murray Moments (Compilation)

    PS. Ich poste das Video in der Annahme, dass einige von euch den Douglas noch nicht kennen, er ist ein Engländer und ein einflussreicher und wacher Junge, auf unserer Seite, trotz seines relativ jungen Alters, gehört er zu den ganz großen, einer der intelligentesten und scharfsinnigsten Islamkritiker/Aufklärer die es gibt!:

  7. ISLAMKRITISCHE EINHEITSFRONT MIT JEDEM???

    Wird die ISLAM-KRITIK von GENDER-WAHNSINNIGEN UNTERWANDERT???

    +++Wer ist eigentlich dieser Autor David Berger???

    Es ist dieser rachsüchtige(!) schwule Religionslehrer, dem Kardinal Meisner die Lehrerlaubnis entzogen hat,

    der nackt im Internet Sexpartner sucht(e) für allerlei extreme Perversionen(Ausscheidungen) und gleichzeitig Kinder unterrichtete!!!

    Der damit kokettiert, mit zwei Partnern und Hund in einem Bett zu schlafen. Der Bücher schreibt und lügt, fast der ganze Vatikan, inkl. Päpste seien schwul.

    +++Erscheinen bei MM jetzt von jedem Perversen Statements, wenn so einer einmal etwas Richtiges bezügl. Islam schreibt???

    +++Würde im MM-Blog auch etwas abgedruckt, wenn ein Massenmörder bezügl. Islam die richtigen politisch inkorrekten Worte fände???

    +++Können Gender-Perverse, evtl. sogar Kriminelle bei Islamkritikern Boni angeln, um sich wenigstens von dieser Seite her eine Absolution zu verschaffen?

    [Gleichzeitig werde ich - weibl., kath., hetero - unterm Artikel über "Frankfurt: Tag des Terrors" von einem Fälscher fertig gemacht und einige andere Schreiber befeuern dies auch noch, indem sie behaupten, man könnte Avatare selber fälschen mit Anspielung, ich hätte dies getan.]

    +++

    DER LINKE HOMO-LOBBYIST UND ZERSTÖRER

    DER CHRISTL.-BÜRGERL. GESELLSCHAFT, DAVID BERGER:

    24.06.11
    Schwuler Theologe David Berger erklärt im ZDF, warum Papst Benedikt schwul sein muß

    ZDF-Morgensendung "Volle Kanne" verbreitet psychologische Einsichten und Thesen über Homosexualität und Homophobie in allerhöchsten Kirchenkreisen...""
    http://www.medrum.de/content/schwuler-theologe-david-berger-erklaert-im-zdf-warum-papst-benedikt-schwul-sein-muss

    05.07.11
    ""Theologe David Berger agitiert mit Hilfe linksextremistisch beeinflußter Organisation

    Propagandaauftritt eines Scheinheiligen gegen die Katholische Kirche beim Verein "VVN-BdA"...""
    http://www.medrum.de/content/theologe-david-berger-agitiert-mit-hilfe-linksextremistisch-beeinflusster-organisation

    [Übrigens, das Nachrichten-Portal "Medrum" ist ein evangelisches, kein Grund also, den Katholen zu hofieren.]

    +++DAVID BERGER FORDERT FÜR HOMO-KRITIKER AUFTRITTSVERBOT+++

    06.06.13
    ""David Bergers verleumderische Angriffe auf die Freiheit und Grundwerte der Kultur

    Im Interview mit MEDRUM demaskiert die katholische Publizistin Gabriele Kuby heuchlerische Hetze und Ausgrenzungsversuche des homosexuell lebenden Theologen

    (MEDRUM) Der Theologe und bekennende Homosexuelle David Berger hat schwere Vorwürfe gegen die katholische Publizistin Gabriele Kuby erhoben. Sie sei extrem homophob und sollte nicht mehr in Fernsehsendungen eingeladen werden...""
    http://www.medrum.de/content/david-bergers-verleumderische-angriffe-auf-die-freiheit-und-grundwerte-der-kultur

    +++AUTOR DAVID BERGER - ZWEI MÄNNER UND EIN HUND+++

    Er nennt dieses Projekt Regenbogenfamilie:
    http://www.medrum.de/files/imagepicker/a/admin/berger_-_es_gibt_auch_tollen_sex_v1.gif

    06.06.13
    ""Vor wenigen Wochen machte Berger erneut Schlagzeilen aufgrund seiner Forderung, Personen, die sich kritisch mit Fragen zur Homosexualität befassen, nicht mehr in TV-Talkshows auftreten zu lassen. Er nannte namentlich die CDU-Politikerin Katharina Reiche, den katholischen Theologen und Chefredakteur von KTV, Martin Lohmann, sowie die katholische Publizistin und Buchautorin, Gabriele Kuby.

    "Homohasser", so Berger, sollten nicht im Fernsehen auftreten dürfen. In einem neuesten "Outing" (projekt-regenbogenfamilie.blogspot.de)

    bezieht Berger auch Position zu seiner aktuellen Beziehung zu zwei Männern und einem Hund (Abbildung links, David Berger, zwei Männer und ein Hund - Es gibt auch tollen Sex)...""
    http://www.medrum.de/content/david-bergers-verleumderische-angriffe-auf-die-freiheit-und-grundwerte-der-kultur

    Fakt, David Berger überzieht jeden(Ob kath. Kirche, Einzelpersonen wie Gabriele Kuby die wackere Kämpferin gegen Homo- und Genderwahn oder seine Ex-Arbeitgeber wie die Kath. Kirche und das schwule Magazin "Männer" usw.) mit einer Haßkampagne jeden, der nicht exakt seiner Homo-Meinung ist.

    ""Offizieller - vielleicht letztgültiger - Anlass für die Kündigung war ein Text des Autors Daniel Krause(schwuler islamkritischer Lehrer), den David Berger im „Männer“-Kanal in der Huffington Post veröffentlichte. Krause hatte zuvor im WDR den Holocaust relativiert und verharmlost, indem er erklärte, ihm ginge das Problem der Massentierhaltung näher als Auschwitz...""
    http://www.taz.de/!153958/

    KEINE EINHEITSFRONT MIT FEINDEN!!!

    +++Weshalb sollte ich mich schützend vor Homos und Gender-Fans stellen, vor diejenigen, die unsere Gesellschaft unterhöhlen, vor diejenigen, die uns eigentlich ebenfalls hassen, weil wir die christl. bürgerl. Gesellschaft verteidigen???

    +++David Berger wird uns Islamkritiker ebenfalls verraten, wenn wir seine Männer- und Mediengeilheit nicht so unterstützen, wie er, er, er es sich vorstellt!!! Wetten?

  8. @zerberus
    Zu den Juden und der NSDAP gehört eine weitere geschichtliche Tatsache, nämlich der HAWAARA-Vertrag. Aber bitte dazu nur bei Historikern nachschauen! Wikipedia ist dazu nicht geeignet, die haben noch nicht mal die ursprünglichen jüdischen Namen von Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht, Klara Zetkin usw. usf. erwähnt.
    Das Wort "national" ist richtig. Was aber bedeutet wohl "Na ZION al"sozialistisch ?
    Buchtipp: Robin de Ruiter " Die 12 satanischen Blutlinien" Band 1 und 2

  9. Sag ich ja. Erzhomophob ist auch ein Gender! Hähä.
    Gleiches Recht für alle. Aber im Ernst, dieser Homowahn ist genau das, was Akif Pirincci so mustergültig ausführt.
    Schwachsinn, der die Gesellschaft medial lancierend verunsichern und mundtot machen soll. Die meisten Männer und auch Frauen dieser Sparte haben psychisch schwer einen an der Klatsche und wirklich eine nennenswerte Anzahl sind Päderasten.
    Ich vermisse in der ganzen Neusprechdebatte die längst fällige Abschaffung des Wortes "Pädophil", was in etwa "Liebhaber von Kindern" in Übersetzung bedeutet. Es ist einfach keine Liebe, die die Sucht nach Frischfleisch dieser verkommenen Subjekte bezeichnet, sondern ein Verbrechen gegenüber Schwächeren, also Pädokriminalität und nicht "Philie".
    Wenn jemand frankophil ist, dann liebt er die französische Lebensart und Kultur. Was bitte soll an der Vergewaltigung von Kindern "Philie" sein. Das ist mal ein wirklich dringend auszurottendes Wortkonstrukt, was an Häme und kritikloser Verharmlosung seinesgleichen sucht.

  10. am freitag wurde die 9 jährige blonde tochter meiner freundin in der schule von einem liebevollen gläubigen bereichert. Sogar mit spezialbehandlung durch den fuss.
    Eine lehrerin bekam das mit.
    Ergebnis: das blonde mädel bekam schuld.

    Logische erklärung:
    die spezialausgebildeten deutschen lehrer sind tatsächlich nicht dumm.
    Denn: gebe die schuld einem biodeutschen = alles wird gut!
    Gebe die schuld dem bereicherer = lehrer würde innerhalb von 48h vom direktor eine abmahnung bekommen.

    Perfekt. Genauso wollen es die bilderberger, besatzer und co.

  11. Hubert 6

    Ein genuss ist das dort mitzulesen.

    Mich stößt so was ab. Zum Fremdschämen.

    Ich kann es auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, durch meinen Klick der Lügenpresse zu Werbeeinnahmen verholfen zu haben.

  12. Oh - die Zitatformatierung funktioniert nicht mehr. OK - beim nächsten mal anders.

    "Ein genuss ist das dort mitzulesen."

    hatte ich als Zitat formatiert. Wurde wohl vom Programm ignoriert.

  13. @ eagle #11

    Welchen Begriff schlagen Sie vor???
    Haben Sie einen guten Vorschlag???

    Z.B. "Pädosexualität" verschönerte die Untaten, die dahinter stecken ja noch mehr, indem es den sexuellen Kindesmißbrauch zu einer statthaften Sexualität rechnete.

    Der Durchschnittsbürger, somit auch ich, übersetzt das Wort nicht ständig. Pädophilie ist für mich automatisch "pfui", wie Islamophilie, Zoophilie oder Nekrophilie.

    Obwohl es bei dem Begriff "Affenliebe" nicht um Sexualität mit Affen geht, ist auch dies ein negativ besetzter Begriff, nämlich wenn jemand einem anderen verfallen oder hörig ist und ihn mit maximaler Umsorgung und Nähe erdrückt, ob der andere dies ebenso intensiv möchte oder nicht.

  14. in der islamischen presse(deutsche zeitungen) machen sich einige naive michels gedanken darüber warum die karlsruher richter das kopftuch besser stellen.

    Keiner der deutschen michels macht sich mal gedanken darüber wie ein richter zu seinem arbeitsplatz kommt.

    Liebster naivling Michel, richter stellen sich - wie vermutlich von euch gedacht - nicht selbst ein. Richter werden ernannt bzw von der politik eingestellt. Genauso polizeichefs/polizeipräsidenten, etc.

    Mal angenommen verfassungsrichter(gibt ja gar keine verfassung) hätten in DE macht über politiker. Dann wäre es der einzige arbeitsplatz bei dem der angestellte dem firmenbesitzer gesetzeskonform erzählt was er zu tun hat.

    Gibt es das?....NEIN! Obwohl, in deutschland inzwischen könnte.... :-))

  15. ""...Homosexuelle, um deren »Orientierung« sich nun wirklich niemand mehr kümmert, fühlen sich gerade deswegen ungeliebt. Und dieses Mangelempfinden hat vermutlich nicht einmal dann ein Ende, wenn sie amtlich als die besseren Menschen anerkannt und diplomiert sind.

    Die schmale Schar der »Schwulen und Lesben« wird derzeit aufgestockt um herbeihalluzinierte Heerscharen von Quer-, Transgender- und Pansexuellen, und damit ist der eigentliche »Zukunftsmensch« skizziert:

    durch nichts bestimmt, keine Herkunft, keinen Ort, kein Geschlecht, nur ein kosmopolitisch-hermaphroditisches Potential, das jede Sekunde seines Lebens sinnt, in welche Richtung es als nächstes zucken könnte.

    Das alles drängt und treibt in eine wuchernde, aber ziellose Erotomanie, aus der keine Wege ins geschlechterversöhnte Arkadien, dafür viele in die Wartezimmer therapeutischer Gemeinschaftspraxen führen werden...""
    http://www.deutschland-von-sinnen.de/2014/03/28/anlaesslich-akif-pirinccis-deutschland-von-sinnen-der-war-on-sanity/

  16. BvK (18) ...
    Hätte Mutter-Natur auch nur den allerkleinsten Sinn in
    diesen perversen Mutationen gesehen, hätte sie diesen
    abartigen Dreck wohl schon viel früher erschaffen - hat
    sie aber nicht! (warum wohl?) Und NEIN, schwule Tiere
    gibt es NICHT - höchstens eine 'Über-Triebhaftigkeit'
    in ihrer Adoleszenz, auch wenn es oft von Pinguinen be-
    hauptet wird. Ich bleibe dabei - der Mensch ist das
    einzige Perversionsgesteuerte Lebewesen auf diesem
    Planeten, Punkt.

  17. Man kann (nicht nur) den Schwulen besagte Bilder gar nicht oft genug vor die Nasen halten. Dann wissen sie, wo der wahre Feind zu suchen ist und stellen sich vielleicht irgendwann der Realität.
    Das Verschweigen der Gräueltaten dient den Invasoren, das Zeigen der Bilder ist keineswegs im Sinne der Verbrecher. Grundsätzlich ist jedem Menschen die Wahrheit zuzumuten.

  18. @ Kammerjäger #19

    Gut, daß Sie gerade online sind!

    Es geistert hier ein Fälscher herum, der sich als mich, BvK, ausgibt und Sie und andere angreift und zwar unter den Artikeln Frankfurt: Tag des linken Terrors und über die pakistan. Vergewaltiger in England. Habe mich dort auch ausführlich dazu geäußert.

    Nick-Fälscher sind elende Mobber und Stalker. Ja, sie finden sogar bei anderen Verständnis, indem diese behaupten, Avatars könnte man leicht selber ändern und z.B. mir damit unterstellen, ich wäre der Fälscher selber.

    Hä, wie irre wäre das denn? Weshalb sollte ich selber mein Ansehen, meinen Ruf und meine Seriosität als Islamkritikerin beschädigen?

    Nicht zuletzt bringen wüste Anschuldigungen und Streiteren Schande über einen islamkritischen Blog. Davon hätte ich als Kommentatorin nichts und auch sonst kein Islamkritiker irgendeinen Vorteil.

    Ich fühle mich niedergeschlagen, weil mich jmd. verleumdet nach dem Motto "Wirf mit Mist, es bleibt immer was hängen!"

  19. @ Kammerjäger #22

    So schnell kann ich Angriffe und Verleumdungen nicht wegstecken. Ich muß erstmal Wunden lecken und mich wieder sortieren, denn immerhin hat MM gedacht, ich wäre es und wollte ihn auch noch erpressen, siehe seine Löschantworten.

    Meinen guten Ruf muß ich verteidigen dürfen!!! Ich möchte stehend sterben... und nicht kriechend!!!

    MM: Ihr guter Ruf ist wiederhergestellt! Ich habe den Nickname-Fälscher gelöscht und gesperrt. In der Tat sind die von Ihnen genannten Kommentare nicht von Ihnen. Ich ersehe das an eindeutigen Parametern, die ich hier in der Öffentlichkeit aus einsichtigen Gründen nicht nennen will. Sollte sowas wieder passieren, bitte hier eine für mich sofort erkennbare Meldung platzieren. Ich kann nicht jeden Tag die Kommentare durchsehen. Danke! Und eine Bitte an Kammerjäger und Sie: Begraben sie den zwist, der keiner war...

  20. Schon längst geschehen! ... Hab vor einiger Zeit mal
    'nen Fortbildungs-Kurs in Souverenität absolviert -
    seitdem stehe ich meistens über den Dingen.
    Und solche Heinis wie dieser 'Hotspot (od.wer auch immer)
    gehen mir geflissentlich am ... egal, anderes Thema!

  21. @Bernhard von Klärwo 23

    Habe es an anderer Stelle bereits mitgeteilt:

    Wir wissen wer der echte Bernhard von Klärwo ist. 😉

  22. Zu Nr. 9:

    Ich weiß nicht, ob MANN diese Tucken überhaupt ernst nehmen kann und soll.
    Deren Verhaltensweisen ähneln eher denen deeskalierender, harmoniesüchtiger Frauen.

  23. Frauen und Schwule müssten eigentlich bei Pegida mitlaufen, denn sie sind im Islam nichts wert.

    Tun sie aber kaum.

  24. Liebe BvK,
    nun versuchen Sie es mal halblang!
    Der Dr. David Berger ist irgendwo auch eine arme Socke! In der Tat hat er es wüst getrieben, wie Sie es für uns noch einmal ausführlich zitiert haben. Nun ist er aber intelligent (auch Schwule können intelligent sein), sonst wäre er nicht über Thomas von Aquin promoviert worden. Diese Intelligenz holt ihn nun ein und läßt ihn 1. diesen Artikel schreiben und 2. erkennen, wes Geistes Kind seine neuen Bündnisgenossen sind, die ihn auch sofort aus diesem Männer-Magazin rausgeschmissen haben.
    Im Ernst, der Orthopäde Dr. Flocken hat auf der Bärgida völlig richtig festgestellt:"Wir brauchen alle." Unsere Gegner sitzen - weiß Gott!- fest im Sattel! Im Zweifel brauchen wir also auch Dr. David Berger.

  25. Nur konsequent.

    Schließlich ist diese Gruppe der Pervertierten auf die Freuden des Analen fixiert; da gehört es zum Spaß, wenn man "im Arsch" ist.

  26. zu Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 22. März 2015 13:07
    15

    @ eagle #11

    Welchen Begriff schlagen Sie vor???
    Haben Sie einen guten Vorschlag???

    Pädokriminell. Alles andere ist Beschönigung.

    Etwas anderes:
    Zu den angeblichen Beispielen aus der Tierwelt, wo es homosexuelle Akte und Beziehungen gibt. Zwar habe ich keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit, aber, soweit ich das weiß, werden immer bestimmte Affenarten genannt. Sicher gibt es dieses Phänomen bei den Mantelpavianen und anderen Pavianarten sowie den Bonobos. Bei den Pavianen handelt es sich nicht im eigentlichen Sinne um Homosexualität. Denn es gibt sie nicht unter den Weibchen. Die Alphamännchen demonstrieren mit ihrern Sexakten Besitz bzw. Dominanz. Es sind stark ritualisierte, schnelle, reflexhafte,fast schon nur angedeutete Akte. Sie haben nichts mit Paarbindung zu tun, sondern eben mit Machtgeprotze. Bei den Bonobos ist es anders, die Sexualität ist in dieser Spezies ein ritualisiertes innersoziales Befriedungsritual. Die sind sozusagen die Hippies unter den Affen, make love-not war. Es kommt auch in anderen Spezies zu gleichgeschlechtlichen Paarbindungen, aber aus Verzweiflung. Bei den Enten z.B. die nachweislich lebenslang treu in Paarbindung leben, kann man 2-männchen-Paare finden. Und zwar wenn das jeweilige Weibchen gestorben ist, bzw insgesamt zuwenig weibliche Tiere verfügbar sind. Dabei scheint also die Sehnsucht nach Zweisamkeit die Haupttriebfeder zu sein.
    Die meisten Homos bei den Menschen berufen sich aber auf andere Theorien, wenn sie die Tierwelt als "Natubeweis" für die Normalität des Schwulseins bemühen. Ist mir eigentlich auch egal. Natur ist, dass eine Spezies ausstirbt, wenn bei ihr Homosexualität die Normalität wäre.
    Es gibt auch noch andere interessante Studien zum Thema, zum Beispiel, dass bei Mäusen in Überbevölkerungsexperimenten nachgewiesen wurde, dass Homosexualität sowie "Bandenkriminalität" und innerartliche Aggression bis hin zum Töten direkt proportional mit der Enge des Lebensraumes ansteigt. Alle Tiere bekamen immer genug Futter, nur der Lebensraum wurde immer enger gemacht. Ergebnis: die Population der Versuchstiere entwickelte alle uns bekannten Vehaltensdeformationen. Irre. Und dann will man uns noch enger aufeinander sperren und mit inkompartiblen Fremden fluten.
    IS-Terroristen sind keine Menschen, irgendetwas anderes, vielleicht eine aggressive Alienart. Es ist abartig, Menschen von Häusern zu werfen, Babys zu zertreten, kleine Kinder sexuell zu foltern und das so bestialisch, dass es selbst in der Tierwelt keine annähernd so viehischeren Beispiele gibt.
    Auch noch filmen, Broder hat Recht, wenn ihr Steinzeitalienteufel schon euer Unwesen treibt, dann nutzt gefälligst eure Steinzeittechnik dazu und lasst eure Pfoten von unseren Erfindungen. Schon vergessen? Es sind die Erfindungen von den Unreinen, den Kufar. Was täten die Oberglaubenskrieger eigentlich ohne Handys. Dieses ständige alles mitfilmen, alles aufnehmen, dauern das Handy oben, ihr seid keine Künstler, niemand will euren Dreck sehen!

  27. @ MM unter Komm. #23

    Vielen Dank!

    Erleichterung 😀

    Normalerweise bekomme ich gar nicht mit, wer nach mir schreibt, d.h. auch der Kommentator kann nicht mehr wissen und alles kontrollieren, was sich hinter seinem Rücken ereignet.

    Weshalb ich überhaupt den "älteren" Artikel nochmals aufschlug und sogar in den Kommentarstrang schaute, weiß ich gar nicht mehr.
    Das Böse - in meinem Namen geschrieben - war da aber schon gelöscht. Was da stand habe ich nie gesehen, aber Ihre Reaktionen und die der anderen Schreiber.

    VORSCHLAG:

    Vielleicht sollten Sie, wie pi-news.net, den Kommentarstrang ebenfalls nach 48 Std. schließen.

    Denn auch ein Kommentator kann nicht wochenlang mehrmals tägl. prüfen, was hinter ihm noch geschrieben wird.

  28. @ eagle1 #31

    Für den Moslem gilt immer: Im Islam ist alles erlaubt, was dem Islam nützt!

    +++

    Den Begriff "Pädokriminalität" hatte ich auch in meinem Komm. #15 erwähnt, aber vor Absendung wieder gelöscht, da ich keine Zeit zum gugeln hatte, wer sich denn alles darüber streitet, außer den Tätern und den linken Allesverstehern und Knasttore-Öffnern.

  29. @ Lisje Türelüre aus der Klappergasse. #29

    Sie machen aber schnell Freundschaftsangebote!

    Da wäre ich vorsichtiger, gerade bei einem, wie David Berger, der alle naselang neue Feinde ausmacht und zwar unter jenen, deren Lied er bislang sang.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich jmd. in eine antiislamische Einheitsfront einladen würde, der bis vor kurzem noch öffentlich für Zoophilie u.ä. warb. Mit Ihrer Logik müßten wir auch Vergewaltiger, Kinderschänder, Mörder, Halbmoslems(Aleviten) und Viertelmoslems(Jesiden), säkulare und "liberale" Moslems in unsere Einheitsfront holen.

    Ich bin nicht der Meinung, daß jetzt schon die Zeit, mit beinahe jedem eine Einheitsfront zu bilden, gekommen ist.

    Aber irgendwann müssen wir den Islamkritikern einen Eid abnehmen. Da gilt es noch den Wortlaut zu überlegen.
    [Mafia, Graue Wölfe(Bozkurt), überhaupt Muslime, sogar Christen haben ihren Eid bzw. Glaubensbekenntnis.]

  30. So, jetzt reichts! Ich bin Schwul und gerade aus einem Film gekommen( The President), der mich wieder mal auf die extrem prekäre Situation von uns hingewiesen hat. Der 70 jährige Zustand einer Dekadenzoptimierung seit dem 2 WW ist so instabil und labil, wie niemals zuvor.Mein Leben war noch von Versteckspiel und Lügen geprägt. Die heutigen "Lebemänner und Frauen" können ficken je nach Lust und Laune. Aber über eines müsst ihr linken Naivclowns Bescheid wissen. Es hat noch niemals ein Linksfaschistisch/Kommunistisches Beispiel gegeben, in dem nach der Etablierung der Gewalt nicht die Schwulen geopfert wurden! Also : Geschichte Wiederholt sich!

  31. Pimentos
    Montag, 23. März 2015 0:07
    35

    So, jetzt reichts! Ich bin Schwul und gerade aus einem Film...(...)

    Wenn die Schwulen und Lesben und sonstigen Anderen einfach ihre Klappe halten und ihre Pfoten von unseren Kindern lassen und ihre lächerlichen rosa Unterabteilungen anderswo postieren, als bei den "Bunt"-Gegendemos in Sachen "Demo für Alle", dann lassen wir auch unsere verbale Gegenwehr. Solange aber Homos eine Art aggressiven Angriffskrieg auf die Familien, sogar bis in den Kindergarten hinein mittels Bildungsplan beispielsweise meinen führen zu müssen, werden sie von mir jedenfalls nichts anderes zu hören bekommen, als Verhaltensforschungsversuche. Nehmt eure versifften Griffel weg von den Kindern anderer Leute. Niemand stört euch hier im Lande homo zu sein, aber nehmt doch gefälligst die Konsequenzen in Kauf und lebt ohne Kinder. Homosexualität ist naturbedingt kinderlos. Einfach etwas mehr vornehme Zurückhaltung, dann folgt auch der entsprechende Respekt und die Gleichbehandlung als Mensch. Eltern leisten ungleich mehr für die Gesellschaft. Und sie können soviel konservativ sein, wie sie wollen. Lasst einfach eure schmierigen Griffel von den Kindern und kümmert euch um euch selbst. Es ist die Konsequenz des Narzissmus, immer im Spiegelbild verhaftet zu bleiben. Und freiwillig der letzte seiner Art zu sein, weil es keine Nachkommen gibt, die homosexuell erzeugt werden können. Seid mal einfach konsequent, dann kann man euch auch ernst nehmen. Genau wegen dem abgrundtief saublöden Genderscheiß zum Beispiel werdet ihr bald sehr viele erzhomophobe im Lande treffen, rechnet fest damit. Man kann den Gegenwind auch selbst erzeugen, den man beklagt. Dieses Gequengel ist genauso unerträglich, wie das von den Moslems, wenn sie sich soooo diskriminiert fühlen. Grooooßes Mitleid an dieser Stelle für die Homos. Heul leise, Chantal!
    Desweiteren könnten sich die Homo-Verbände gerne auch bei Pegida einreihen oder zumindest bei den Islamkritikern. Wo sind sie denn da? Zu sehr mit chicke Klamotten kaufen beschäftigt? Man findet sie ganz im Gegenteil andauernd bei den Bunt- und Gegendemos.
    Immer wenn eine Minderheit versucht, eine Mehrheit zu dominieren, wirds absurd. Nichts gegen Respekt und Schutz für Minderheiten. Man hat nur einfach nicht den Eindruck, dass es den Hetero-Familienmenschen auch wirklich gut gehen würde, wenn die Homos die Mehrheit stellen würden. Kapisch?

  32. @ eagle1 # 38

    Na dann wünsche ich mir zum Abschluss nur noch einen Kaffee - eagle1 hat schon alles gesagt. - Bravo, 100%-ige Zustimmung.

  33. @ # 38 - Nachtrag

    Da hab ich doch noch was gefunden:

    Lehrergewerkschaft: Elektroschocktherapie gegen heterosexuelles Verhalten von Schulkindern:

    (Übernommen von http://deutschelobby.com/2014/02/18/lehrergewerkschaft-elektroschocktherapie-gegen-heterosexuelles-verhalten/ )

    Zitat (18/02/2014):
    Heute abend erreichte mich diese Nachricht, die erstmal fassungslos macht. Wir sind ja schon einiges gewöhnt von der Elite, aber nun schlägt es wirklich 13!
    Offensichtlich sollen die Kinder ganz offen umerzogen werden, und sich ihre ‘unnormale’ Heterosexualität abgewöhnen!

    Das, was hier jedoch forciert wird, mit atemberaubender Geschwindigkeit, ist der absolute Mißbrauch der natürlichen Geschlechtlichkeit der Kinder, die damit in eine heillose Verwirrung gestürzt werden. Aber lest selbst:

    Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) publiziert über ihren Landesverband Baden-Württemberg eine so genannte “Handreichung für Lehrkräfte”:

    Titel: “Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule”

    Die Gewerkschaft unterstützt damit eine frühest mögliche “Sexualisierung” der Kinder und auf Seite 20 der Publikation findet sich ”Der heterosexuelle Fragebogen” mit 12 Fragen an das Kind.

    1. Woher, glaubst du, kommt deine Heterosexualität?
    2. Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?
    3. Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?
    4. Ist es möglich, dass deine Heterosexualität von einer neurotischen Angst vor Menschen des gleichen Geschlechtes kommt?
    5. Wissen deine Eltern, dass du heterosexuell bist? Wissen es Deine Freundinnen und Freunde? Wie haben sie reagiert?
    6. Eine ungleich starke Mehrheit der Kinderbelästiger ist heterosexuell. Kannst Du es verantworten, deine Kinder heterosexuellen Lehrer/innen auszusetzen?
    7. Was machen Männer und Frauen denn eigentlich im Bett zusammen? Wie können sie wirklich wissen, wie sie sich gegenseitig befriedigen können, wo sie doch anatomisch so unterschiedlich sind?
    8. Obwohl die Gesellschaft die Ehe so stark unterstützt, steigt die Scheidungsraten immer mehr. Warum gibt es so wenige langjährige, stabile Beziehungen unter Heterosexuellen?
    9. Laut Statistik kommen Geschlechtskrankheiten bei Lesben am wenigsten vor. Ist es daher für Frauen wirklich sinnvoll, eine heterosexuelle Lebensweise zu führen und so das Risiko von Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft einzugehen?
    10. In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    11. Es scheint sehr wenige glückliche Heterosexuelle zu geben; aber es wurden Verfahren entwickelt, die es dir möglich machen könnten, dich zu ändern, falls du es wirklich willst. Hast du schon einmal in Betracht gezogen, eine Elektroschocktherapie zu machen?
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    12. Möchtest du, dass dein Kind heterosexuell ist, obwohl du die Probleme kennst, mit denen es konfrontiert würde?

    Die Fragen sind in dieser Publikation auf S. 20 zu finden:
    https://www.gew-bw.de/Binaries/Binary20121/L-S-Lebenswesen_2013_web.pdf
    auf der Website der GEW:

    https://www.gew-bw.de/Publikationen_Frauen-_und_Antidiskriminierungspolitik.html

    * * *
    Man merkt sofort, daß die Fragen insistiv gestellt sind, also bereits Manipulation enthalten, und zwar dergestalt, daß die Kinder ein schlechtes Gewissen bekommen, sollten sie diesen Aufforderungen von ‘Autoritätspersonen’ nicht nachkommen. Es ist offensichtlich, daß die komplette Umkehrung der Norm geplant ist, und an den Schulen gelehrt werden soll.

    Bitte helft mit, diese Information weit zu verbreiten,
    alle Eltern sollten davon Kenntnis erhalten!
    - - - - -

    Anmerkung: Weil "böse Nazis" wie kath.net, Elternvertretungen u.a. dafür die Schwuchtelnlobby GEW kriitisierten, hat diese den PDF-Downloald-Link zur Publikation “Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule” inzwischen von ihrer Webseite https://www.gew-bw.de/Publikationen_Frauen-_und_Antidiskriminierungspolitik.htm entfernt, den Wisch kann man aber bei ihnen per Email bestellen. Die GEW schreibt dazu:

    Lesbische und schwule Lebensweisen - ein Thema für die Schule
    (03/14)

    In eigener Sache

    Zahlreiche rechtsextremistische, fundamentalistische und menschenrechtsfeindliche Organisationen haben durch Links an diese Stelle der GEW-Internetseite dazu aufgerufen, E-Mails an GEW-Ehrenamtliche und Hauptamtliche mit beleidigendem und zum Teil rechtswidrigen Inhalt zu senden. Anlass war die Diskussion über unsere Broschüre „Lesbische und Schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule“ nach einer Sendung von Sandra Maischberger. Da wir als Organisation für Menschenrechtserziehung eintreten und unter keinen Umständen eine Plattform für menschenverachtende Propaganda sein möchten, bieten wir die Broschüre derzeit hier nicht mehr zum Download an.

    Die seit 1997 eine bundesweit geschätzte 40seitige Broschüre der GEW Baden-Württemberg mit dem Titel „Lesbische und schwule Lebensweisen - ein Thema für die Schule" enthält Sachinformationen und sehr viele Materialien zum Thema Homosexualität und gibt auch Anregungen zur Diskussion einer Gleichberechtigung aller Lebensformen. Die Broschüre kann seit 16 Jahren bei der GEW bestellt werden. Es gab in diesen über 16 Jahren keine einzige Rückmeldung, dass der Einsatz der Arbeitsmaterialien von den pädagogischen Profis nicht der jeweiligen Ziel- und Altersgruppe angemessen erfolgte bzw. sich Schüler/innen oder Eltern beschwert hätten.

    Wir verschicken gerne die Broschüre weiter mit einem erläuternden Text, u.a, zum so genannten „Heterosexuellen Fragebogen“. Damit sollen in Zukunft bewusste und unbewusste Fehlinterpretationen der Arbeitsmaterialien vermieden werden.
    Was die politische Situation in Baden-Württemberg betrifft reflektiert die Broschüre leider nicht mehr den aktuellen Stand - die letzte Überarbeitung fand im Herbst vor den Landtagswahlen 2012 statt. Der von der aktuellen Landesregierung ins Leben gerufene "Aktionsplan für Toleranz und Gleichstellung" wird von GEW-Aktiven mit erarbeitet und erfordert eine Überarbeitung.

    Die Broschüre kann kostenfrei bestellt werden bei E-Mail-Adresse bestellen@gew-bw.de

    >>>>>>>>

    Man muss sich fragen, wer hier die "menschenverachtende Propaganda" betreibt.

    >>>>>>>>

    Und hierzu wollen die Schweine dieses Volk von klein an gewaltsam "erziehen" (damit es noch vor Einwirkung des Islam ausstirbt):

    http://mein.dbna.de/webforum/viewtopic.php?t=24878&sid=007b4deba4dc0b187c9059379a1c0ae8

    >>>>>>>>>>>>>>>>

    BITTE WEITERSCHICKEN / VERBREITEN !!

  34. Und hier zeigt sich die im grunde genommen grooo-
    oooooooooooobe böse boshafte üble und schweini-
    sche verräterische verfassungsfeindlichkeit der
    linken und schwulen Organe.
    Feigheit,Hinterhältigkeit und übelste Boshaf-
    tigkeit der offiziellen Schwulen,-und Linken,-
    und grünen verbände sind aber nicht....(!)
    das wirkliche Wesen von Schwulen oder Leuten,
    die für Umwelt sind oder Lesben, die normal
    geblieben sind....
    es sind immer nur die offiziellen Oberorgane,
    die der Peripherie gerne ihre Meinung befruch-
    tend übermitteln wollen....
    trotzdem klappt das nicht so, weil die Wahr-
    heit gebildeten Leuten, egal welche Gesinnung
    sie haben,nicht vorenthalten werden kann !!

    Machen wir uns doch nichts vor : Es ist doch
    eigentlich egal, welche Fasson man hat,
    welche Sexualität man hat, ist es nicht so,
    dass die Leute sich nicht mehr instrumenta-
    lisieren lassen ? Ist es nicht so, dass die
    Leute heute schlauer geworden sind, und nicht
    mehr der offiziellen Meinung nachrennen ?
    Ist es nicht so,dass wir am Scheidepunkt
    stehen ? Das wir gemerkt haben, es geht doch
    garnicht um Schwule oder Lesben oder anders-
    fühlende...sondern es geht eigentlich ums
    nackte Überleben !!
    Kriege,Hetze,Hass, Masseneinwanderungen,üble
    wirkliche Drogen usw. können wir uns nicht
    mehr leisten !!
    Wir müssen jetzt souverän werden !!
    Wir müssen ein Deutsches Volksgefühl ent-
    wickeln ! Gruß Vafti

  35. Nichts für ungut an alle redlichen Homos und Sonstigen im Lande, aber ich bin da ganz instinktiv gepolt. Wer mein Jungtier angreift, muss mit meinem Knurren rechnen. Auch mit Schlimmerem, wenns sein muss.
    Kein gesundes Wesen auf der Welt überlässt seinen Nachwuchs irgendwelchen fremden Angreifern für Experimente.
    Weder Einzelpersonen, noch Gruppen, noch Institutionen, noch sonst irgendwelchen bekifften Ideologen. Ganz besonders dann nicht, wenn man begründet eine widerwärtige Agenda erkennen kann. - Wenn ich schon die langen Haare von diesem dicklichen Grünen-Typen, dessen Namen ich mir gar nicht merken will, sehe! Es gab mal Zeiten, da waren die Schwulen einfach nur die charmanteren und besser gekleideten Herren, wär das kein Vorschlag zur Versöhnung? Wenns einem nicht im Blut liegt, muss man ja kein Kämpfer sein, aber wenigstens ein bisschen Maß halten.

  36. So ist es
    Montag, 23. März 2015 19:19

    Mir stockt der Atem. Daß die Gewerkschaft Erziehung und Nichtwissenschaft linksextrem ist, weiß ich seit über 40 Jahren. Daß dort aber eine Hirnfäule-Epidemie grassiert, hätte ich so nicht gedacht.
    Doch es gibt für jedes Problem eine Lösung. Nein, ich spreche nicht von Mollys für die Räume der GEW, sondern frage, ob die Gewerkschaftsfunktionäre schon einmal in Betracht gezogen haben, eine Elektroschocktherapie zu machen.

  37. Hörmann
    Dienstag, 24. März 2015 12:39
    43

    Besser hätt ichs nicht sagen können.
    Jop. Oder Mühlsteinmeerstoßung nach Matthäus 18,6 “Wer in einem Menschen den Glauben, wie ihn ein Kind hat, zerstört, für den wäre es noch das Beste, mit einem Mühlstein um den Hals ins tiefe Meer geworfen zu werden.“
    Ausführliche Geschäftsidee siehe unter Artikel "Demo für alle"

  38. Und noch ein kleiner Nachtrag zu
    10. In Anbetracht der Übervölkerung stellt sich folgende Frage: Wie könnte die Menschheit überleben, wenn alle heterosexuell wären?

    Es gibt durchaus Alternativen zum Schwulwerden. Ein Löffelchen ArsenIIIoxid, eine Messerspitze Tl-Salz, ein Kügelchen aus der 38er, oder, wenn das Geld und die Beziehungen nicht reichen, empfehle ich als besonders kostengünstige Alternative eine Spritze, kann auch eine gebrauchte sein, mit einer starken Kochsalzlösung i.V. Liebe GEW, denk mal drüber nach.
    Damit wären drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, nämlich das Problem der Überbevölkerung Deutschlands mit strunzdummen Menschen, das Klima freut sich und ich muß mich nicht mehr ärgern.

Kommentare sind deaktiviert.