Konstantin Wecker: Polizei schuld an Frankfurter Krawallen

Konstanttin Wecker

Die mentale Inkompetenz eines ewiggestrigen Linken

Konstantin Wecker ist der Liebling der Münchner Links-Schickeria. Er denkt wie sie, lebt wie sie, fühlt wie sie. Dafür verzeiht ihm seine Gemeinde alles. Auch seinen exzessiven Kokainkonsum. In den Knast muss so ein Liebling Linker wegen so einer Lappalie nicht. Schließlich handelt es sich bei Wecker um eine Parade-Ausgabe des deutschen Gutmenschen: Linke Gesinnung, eine starke Meinung zu allem, eine wirkliche Ahnung von fast nichts. So wundert es auch nicht, dass er gegen die Pegida ist: Vermutlich hat er nie deren Programm gelesen. Vermutlich hat er keine Ahnung, warum Pegida gegen den Islam ist. Denn vermutlich weiß Wecker nichts über diese Religion, außer, dass sie von bestimmten Menschen, die linke Zeitungen im rechten Spektrum verorten, scharf kritisiert wird. Beides, eine angebliche rechte Verortung und Kritik an einer Religion, genügen, um Gutmenschen wie Wecker auf den Plan zu rufen. Ob es sich tatsächlich um "Rechte" handelt oder vielmehr um Bürger, die sich um ihre Zukunft in Freiheit und Toleranz sorgen, und ob der Islam eine Religion wie andere ist: Gutmenschen wie Wecker muss das nicht kümmern. Denn deren Hauptsymptom ist Erkenntnis- und Faktenresistenz. Oder, wie der Autor des folgenden Artikels es beschreibt: Mentale Inkompetenz.

Michael Mannheimer, 25.3.2015

***

Von Thomas Heck

Konstantin Weckers mentale Inkompetenz

Nach den linksfaschistischen Blockupy-Krawallen, wo ja nicht nur Autos zerstört wurden, sondern über 100 Polizeibeamten zum Teil schwer verletzt wurden, kommen immer mehr B-Promis aus Ihren Löchern gekrochen, um diese Gewalt zu verharmlosen oder zu erklären. Heute – Koksnäschen Konstantin Wecker:
“Liebe Freunde,
was in Frankfurt passiert ist, kennt man, wenn man ein bisschen Erfahrung mit Demonstrationen hat, seit Jahrzehnten.
Ein einfaches Prinzip, mit dem man immer wieder notwendige Debatten auf Nebenschauplätze ausparken kann.
Man provoziere mit einem martialischen Polizeiaufgebot zur Verteidigung einer Neuauflage des Turmes zu Babel, indem man, wie in diesem Fall, zehntausend schwer vermummte Polizisten mit Robocop-Anmutug auf die Straße schickt, und wundere sich dann über brennende Autos.
Was für ein heimtückischer Schwachsinn. Als habe man noch nie etwas von Deeskalation gehört, unternimmt man in Frankfurt alles, um das Feuer der Gewalt zu entfachen. Man braucht diese brennenden Autos, denn damit kann man die eigentliche Diskussion über die Gewalt der Europäischen Zentralbank unter den Tisch fegen..."
Und hier zeigt sich wieder, wie schädlich jahrelanger Drogemmißbrauch sein kann. Leute wie Konstantin Wecker saufen sogar Putzmittel - und das schadet dem Denkvermögen nachhaltig. Offensichtlich.
Ganzen Artikel hier lesen:
http://www.heckticker.de

Tags »

51 Kommentare

  1. 1

    Konstantin Wecker ist ein bekannt berühmt, berüchtiger Gutmensch. Er lebt von den Links-Grünen Klientel und hat sich in deren Hintern wohnlich eingerichtet. Der jahrelange Drogenkonsum hat ihm sein Gehirn vernebelt.

    Wie wäre es wenn auf Protest mal sein AUto brennen würde ?

  2. 2

    Spielt er noch dieses Lied "Gestern ham's 'n Torben erstoch'n"?

  3. 3

    Da isses, ein sehr schönes Lied über Herrn Wecker: http://youtu.be/JBOaLqByW7A

  4. 4

    Da gabs doch erst neulich ein Lied: sogar in München in der Philharmonie, also da wo die gaaanz Großen der überwiegend klassischen Musikszene auftreten. Wecker textet:
    "Empört euch!"
    https://www.youtube.com/watch?v=Qtqjqs_AuFg
    (Das ist sozusagen der Blockupy Kampfsong)
    Wenns dann ein paar mutige Leute wie bei Pegida tun, dann geht er fix mal auf bezahlte Gegendemos zum "gegen die Nazis singen". Ist ja auch die falsche Seite, die sich da empört.
    Der muss einfach total pleite sein.
    Abgehalftert und auch sonst nicht mehr sehr spannend. Den kennen nur noch so ein paar verklärte Altlinke.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die jüngere Generation den überhaupt ernst nimmt.
    Wenn angeblich Rechte sich empören, muss man halt gleich den staatlichen Notstand ausrufen. Deren Ziele sind zwar auch TTIP muss weg, ebenso wie mehr Europa, weniger EU. Aber das lässt sich nicht so gut in Rechnung stellen beim Oberbürgermeisteramt in München, wos die Gagen für die peinlichen Auftritte gibt.
    Ein Langweiler, dieser Wecker.
    Das hab ich ihm auch schon in sein Gästebuch gepostet.

  5. 5

    Dieser Typ ist nur ein nervender Troubadix, den man mal gefesselt und geknebelt bei einem Pegidaspziergang mitnehmen sollte.

  6. 6

    "Konstantin Weckers mentale Inkompetenz"

    und Konstantin Weckers seelisch-geistige Impotenz.

  7. 7

    Wecker hat sein Gehirn verkokst - der kann nicht mehr klar denken! 🙁

  8. 8

    Wecker ist als linker Idiot längst bekannt mit seinen berkoksten Ansichten, weiter so...

  9. 9

    Wind
    Mittwoch, 25. März 2015 8:52
    5
    "Dieser Typ ist nur ein nervender Troubadix, den man mal gefesselt und geknebelt bei einem Pegidaspziergang mitnehmen sollte."

    haaahaaaaauuuuuuhuuuuuhuuuuuh,
    selten so gelacht! Das Bild geht mir jetzt den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf.

  10. 10

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung

    Man achte ganz besonders auf das SA-Symbol!

    "Früher war es die SA - heut' nennen DIE sich Antifa"!

    Noch Fragen, Kienzle?

    PS.
    Wer od.Was ist K.Wecker?

  11. 11

    "“Konstantin Weckers mentale Inkompetenz”
    und Konstantin Weckers seelisch-geistige Impotenz."

    Das heißt "Inkontinenz".

  12. 12

    Konstantin Wecker...... Konstantin Wecker....... Wer war das noch gleich?

    Es ist wirklich erstaunlich. Man hat das Gefühl, momentan findet eine Art menschlicher Frühjahrsputz statt - all die komischen und traurigen Figuren, die bereits vor vielen Jahren in der Versenkung verschwunden waren (und die seit dem niemand vermißt hat), werden wieder ans Tageslicht gezerrt.

    Wer mag als nächstes kommen und sich berufen fühlen, seinen geistigen Dünnpfiff abzusondern?

  13. 13

    Wer auch immer von diesen "n ü t z l i c h e n . I d i o t e n"
    und passionierten Arschkriechern sich "solidarisch" mit
    dieser Triebsekte und den Linksfaschisten erklärt - spart
    zumindest erstmal das Geld für's 'Sonnen-Studio' weil man
    SO! A U C H schnell braun wird!. . . . . Igittigitt!

  14. 14

    Wesentliches ist bereits geschrieben.

    „Er lebt von den Links-Grünen Klientel“

    „Wenns dann ein paar mutige Leute wie bei Pegida tun, dann geht er fix mal auf bezahlte Gegendemos zum “gegen die Nazis singen”. Ist ja auch die falsche Seite, die sich da empört.
    Der muss einfach total pleite sein.
    Abgehalftert und auch sonst nicht mehr sehr spannend. Den kennen nur noch so ein paar verklärte Altlinke.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die jüngere Generation den überhaupt ernst nimmt.“

    ...usw., usw., ......

    "B-Promi"...
    Diese schönen Zeiten waren einmal.

    Zur Erkenntnis,
    dass die Gelddruckmaschinen des Herrn Draghi
    "die Kleinen" enteignen bedarf es nicht viel.
    Dass eine diesbezügliche Wut sich hauptsächlich
    dann Bahn bricht, wenn so gut wie keine "Flocken" mehr vorhanden sind ist nicht schwer zu verstehen.

    "Polizei schuld an Frankfurter Krawallen"
    Ohne Kommentar.

    "Mutter, der Mann mit dem Koks ist da!"

    Aber konstantin Wecke hat auch etwas für die gesellschaft getan,
    zumindest für Wenige,
    für Dealer:

    Ende der 90- Jahre soll er pro Tag bis zu 1500 Euro für den Kokain-Konsum ausgegeben haben.

    Das ist doch etwas,
    was die Wirtschaft fördert...

    ...in Teilen....

  15. 15

    Korrektur

    ...Aber Konstantin Wecker hat auch etwas für die Gesellschaft getan,...

    ...Ende der 90-er Jahre...

  16. 16

    ACHTUNG!!! AN ALLE!!!

    Auf der Facebook Seite von Bundeskanzlerin Merkel hat eine mutige Sekretärin etwas gepostet. Sie schreibt selbst, dass sie nicht weis wie lange die Nachricht stehen bleibt da dauernd überwacht wird.

    2 Minuten nachdem die Sekretärin ihre Botschaft geschrieben hat, wurde diese gelöscht.

    http://250kb.de/u/150323/j/gid29nTlnpdE.jpg

    Persönlicher Kommentar:

    Entweder die Facebook Seite wurde gehackt oder die Frau ist sehr Mutig.

  17. 17

    Ach, der lebt noch.
    Nun, wirklich wundern kann ich mich über solche Aussagen dieses "Sängers" nicht.
    Man braucht nur zu schauen in welchem Tümpel er zeitweilig mitschwamm und wer der "Angler" war!

    Wiki schreibt:

    Diether Dehm (* 3. April 1950 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Musikproduzent, Liedermacher und Politiker (SPD/PDS/Die Linke). Dem deutschen Bundestag gehörte er 1994 und seit 2005 an......

    ...Dehm begründete 1971 in Frankfurt die städtische Reihe Lieder im Park, die danach von mehreren bundesdeutschen Städten kopiert wurde. Dabei arbeitete er eng mit dem Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann zusammen, der fortan Dehms Kulturprojekte in seinen Büchern bundesweit zur Nachahmung empfahl. 1974 gehörte er zu den Mitgliedern des Koordinationsausschusses der AG Song – Arbeitsgemeinschaft der Liedermacherinnen und Liedermacher, die zeitweise 1400 Liedermacher umfasste....

    ....Dehm hat (meistens als Liedtexter) über 600 Lieder auf Tonträgern veröffentlicht, unter anderem mit und für

    Joe Cocker, Curtis Stigers, La Bouche, Christopher Cross, Ute Lemper, die Drum-Performance Stomp und in Deutschland mit und für Klaus Lage, Anne Haigis, bots, Heinz Rudolf Kunze, Udo Lindenberg, Emma, Stoppok, Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner, Hans Werner Henze, Tony Carey, Zupfgeigenhansel, Gisela May, Sebastian Krumbiegel, Geier Sturzflug.

    Sein meistverkauftes Lied ist 1000 und 1 Nacht, das Klaus Lage 1984 aufnahm......

    ...Im Jahr 2000 entstand der Milchmädchenreport, der im Berliner Ensemble und im Staatstheater Kassel aufgeführt wurde.

    Seit Jahren arbeitet Dehm mit Künstlern wie Peter Sodann, Konstantin Wecker, Rolf Hochhuth oder der Thüringer Band Emma zusammen....

    ...//Vorwürfe der Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit

    Im März 1990 bezeichnete die CDU-Abgeordnete Erika Steinbach Dehm als „Stasi-Informanten“. Dehm ließ die Aussage gerichtlich untersagen. 1996 tauchten Stasi-Unterlagen auf, nach denen er als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) „Dieter“ und IM „Willy“ von 1971 bis 1978 die Hauptabteilung XX/5 der Staatssicherheit informiert hatte. Außerdem legte Steinbach eine eidesstattliche Erklärung Wolf Biermanns vor, wonach Dehm als sein damaliger Manager ihm am 29. Mai 1988 in einem Vier-Augen-Gespräch seine Stasi-Kontakte gestanden hatte.[10]

    Das Landgericht Frankfurt am Main hob 1996 daraufhin das Verbot auf......

    Wiki-Zitat ende
    --------------------------------

    Liest man den ganzen Text so wird deutlich wie viele in der Musikbranche
    dieverse Verbindungen haben

    Dehm, der Stasi-Schnüffler, sitzt im Bundestag und agiert gegen das eigene
    Volk!

    https://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/biografien/D/dehm_diether/258296

  18. 18

    Nachtrag:
    In der DDR wurde zumindest :

    Genug ist nicht genug (AMIGA)

    von K.Wecker veröffentlicht.
    Meiner Meinung nach war eine AMIGA Veröffentlichung nicht ohne Hilfe/Sachbearbeitung/Analyse der STASI
    nicht möglich!

  19. 19

    eagle1
    Mittwoch, 25. März 2015 9:41
    9

    Wind
    Mittwoch, 25. März 2015 8:52
    5
    “Dieser Typ ist nur ein nervender Troubadix, den man mal gefesselt und geknebelt bei einem Pegidaspziergang mitnehmen sollte.”

    haaahaaaaauuuuuuhuuuuuhuuuuuh,
    selten so gelacht! Das Bild geht mir jetzt den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf.

    uHhhhuuuuhuuuuaaaaaaaaaaahuhuuu bin immer noch nicht fertig mit Lachen, jedesmal wenn ich mir den Konstantin so gefesselt und geknebelt mit Leier vorstelle, ist der Tag gerettet.
    Super! Danke!

  20. 20

    Konstantin Wecker...

    Es gibt junge Menschen, zu denen spricht der Vater, wenn der Schulabschluß bevorsteht:
    Mein Junge, du hast nichts gelernt und wirst auch nichts lernen. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten. Du wählst den Beruf, für den du Kompetenz benötigst, aber wenig verdienst: Direktor eines Plumpsklomuseums. Oder du wirst Künstler, dann brauchst du nichts können, verdienst aber viel. Der Junge entschied sich für den Beruf ohne Kompetenzanforderungen.

  21. 21

    Aber ein ungemein "geschmackvolles" Halsband hat er. Ist das ein spezielles Flohhalsband, oder hat er sich bereits seinen ganzen Schmuck, inklusive der letzten Rolex, durch die Nase gezogen?

  22. 22

    Anscheinend kann man den Sozialismus und Kommunismus entweder nur im Suff ertragen und verstehen oder eben mit Koks. Es fällt in den letzten Monaten und Tagen zumundest immer mehr danach auus.

  23. 23

    Ein 68er eben! Was wäre, wenn er, seine "zur Zeit Frau" oder seine noch im Alter gezeugten Kinder von seinen Linken Legionären gesteinigt würden?
    Ich schlage vor, bei dem nächsten LINKEN AUFMARSCH solche 68er Bonzen wie Wecker,Günstlinge der Migrationsindustrie, alle LINKS/GRÜNEN Politiker (auch Roth und so!) und die Befehlshaber der Polizei in Uniformen zu stecken und gegen die aus ganz Europa herangekarrten, gut ausgebildeten Söldner "ins Feld" zu schicken!!!
    Auf welcher Seite hat Wecker am "Schwarzen Mittwoch" eigentlich gekämpft?
    Wecker sorgt mit dafür, dass der Polizei- und Überwachungsstaat mit Migranten an der Spitze wie geplant bald Wirklichkeit wird.
    Wieso haben Politiker und "Künstler" wie Wecker den LINKEN Aufmarsch nicht im Vorfeld verhindert?
    Jeder wusste doch wie das wieder ausgeht!
    Ich wünsche den vielen teils schwer verletzten Polizisten gute Heilung. Sie sollten gemeinschaftlich Anzeige gegen ihre Vorgesetzten und alle Rot(h)/Links/Grünen Politiker einreichen und die Reaktion der Staatsanwaltschaft darauf veröffentlichen.

  24. 24

    Obwohl ich bei Typen wie Wecker noch Verständnis für seine linke Denke habe, er hat sich einfach das Hirn weggekokst.

  25. 25

    @ #18 Kettenraucher

    Gut vermutet. Es gab genug Westkünstler, die für die Stasi arbeiteten. Auch einer meiner Libling Tatortkommissre war dabei. Eberhard Feik war als Stasi-IM registriert.

    http://www.fr-online.de/medien/eberhard-feik-stasi-eberhard-feik-war-als-stasi-im-registriert,1473342,29362996.html

  26. 26

    Achje, kaufe zwei "E" in "Libling"

  27. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 18:32
    27

    Früher kritisierten die Hofnarren ihre Brötchengeber. Heute sind die Hofnarren nur noch Speichellecker, gell, Herr Wecker!

  28. 28

    Ein Egomane der in seiner Welt lebt.
    Piano-Feiern-Labern-und Drogen nehmen, alles a la 70ziger.

    Der lebt IN der Vergangenheit und VON der Vergangenheit der 70- 80ziger Ökozeit.

    Ein Ego-Weltbild und Lebensmodell auf das man gut Reiten und Kohle verdienen kann. Die wirklichen Probleme mutig anzusprechen, funktioniert bei solch charakterlosen und feigen Spezies sehr gut.

  29. 29

    P.S.
    Die wirklichen Probleme mutig anzusprechen, funktioniert bei solch einer charakterlosen und feigen Spezies sehr gut. (ironie off)

  30. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 18:54
    30

    Wecker mit der regenbogenbunten Perlenkette...

    ...ist er denn auf´s Alter Tunte, Transe oder Genderwesen - bin jeden Tag jmd. anderes - geworden?

    Diese Linken sind von vorgestern! Sie haben noch gar nicht gemerkt, daß Links längst Mainstream ist.

  31. 31

    Sind viele, die in ihrer Jugendzeit hängengeblieben sind.
    Die meisten haben den Schuss nicht gehört. Das heißt auch, dass unsere Muselfreunde es ziemlich geschickt angestellt haben, mit ihrer leisen verschlagenen schleichenden Islamisierung.
    Passend zu ihrem auch sonst völlig ehrlosen Wesen. Zwecks Werbung schicken sie ihre Kopftücher dann in die Talkshows vor, die sehen aus wie ET in ihren Apartheitsschals. Wie zum Beispiel diese kulleräugige Hübsch. Dafür sind ihnen ihre Weiber dann nicht zu schade, da müssen sie sich nicht verstecken. Ausgerechnet da, wo es mal sehr passend wäre, im Hinterzimmerchen zu bleiben.

  32. 32

    natürlich hat die polizei schuld!

    ist auch sehr leicht erklärbar.
    - linksnazis holen die polizieanwärter vom abitur ab und verblödeln sie in jüngsten jahren.
    - somit bekämpfen polizisten trotz besseren wissens die falschen nazis.
    Die richtigen nazis sind ihre chefs.

    Aber der trick ist: die polizisten bekommen ihr monatslohn, also das steuergeld von den nazis.

    Somit ist alles erklärt.

  33. 33

    eagle1
    Mittwoch, 25. März 2015 19:12

    Ja, der Frust einer Mohammedanerin (Mensch bzw. Primat zweiter Klasse) wird dann auf die "Ungläubigen" Feinde projiziert. So kann dann der verdrängte islamverursachte Hass umgeleitet werden, das Kopftuch ist dann nur ein Mittel, mit dem eingebildeten "Ich bin eine starke Frau" zu provozieren, tja so leicht kann man sich selbst täuschen 😉 - das ist wie, wenn man eine Auspeitschung für Streicheleinheiten hält. Für den Islam an sich, ist die Kopfwindeln natürlich "nur" ein Eroberungszeichen.

  34. 34

    Würde es keinen Koks geben, Konstantin hätte ihn erfunden! Der brsuch doch mehr von dem Zeugs als meine Wadchmaschine an Waschmittel im Monat. Die ganze Welt weis es eigentlich. Warum wird solchen Leuten eigentlich noch zum Munde geredet? Eine Schande für den Bürger der sich den lieben langen Tag den ARSCH aufreißt und froh ist das er abends Feierabend hat. Und was macht die sogenannte Schikeria??? Sie verehrt diesen Deppen auch noch! Ich bin mit Sicherheit kein armer Mann aber so einen VOLLIDIOTEN würde ich noch nicht einmal die Hand geben um zu sagen, ich habe ihn die Hand gegeben und er hat sich dann mit mir unterhalten, ein toller Mann ( heuchel) Da gehe ich lieber zum nächsten Penner! Und gebe ihm die Hand. Das hat wesentlich mehr Stil!

  35. 35

    P.S. Nicht von ungefähr sind Koran-Frauen beim Streit mit "Ungläubigen Schweinen" oder in "Krisensituationen" beim Amt, Arzt etc. extrem hysterisch, laut, aggressiv, besitzergreifend, fordernd etc.

    DENN, da kann sich dann, ohne das andere den wahren Hintergrund vermuten, der ganze Stress, das ganze Leid, der ganze Verzicht eines islamo-lebens Luft machen. Das ist mir immer wieder aufgefallen. warum nur mir? 😉

  36. 36

    Das kann gut sein. Zuhause gibt es von Ali bei so einem Ton sofort eins in die Kauleiste, aber der Kuffar kuscht. Besser als nichts......

  37. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 20:17
    37

    Jetzt weiß ich endlich wo diese deutsche Redensart herkommt:

    "Du gehst mir auf den Wecker (mit deinem Gemecker)!" 😛

  38. 38

    @30 Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 18:54

    Wecker mit der regenbogenbunten Perlenkette…
    ---------------------
    Ach die Kette.
    Woanders nennt man die Dinger
    Liebeskugeln............;-)
    -------------
    OT:

    Boko Haram verschleppt erneut hunderte Mädchen

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/boko-haram-verschleppt-erneut-hunderte-maedchen/

    Boko-Haram-Shariasoldadeska wollen wohl neue "Ehefrauen" 🙁

    Und der Westen glotzt nur blöde, statt zu handeln!

  39. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 20:27
    39

    Mit 65 hohes Alter? Ist Wecker schon senil?

    ""Konstantin Wecker 2013: "Auch in meinem hohen Alter gehe ich immer noch auf Demonstrationen"...

    Mittlerweile hat der 65-Jährige ein gesundes und sogar schöpferisches Verhältnis zu der starken Emotion:

    "Heute ist die Wut für mich eine notwendige Voraussetzung, um Kunst zu machen", so der Musiker.

    "Ich singe in einem Lied: 'Zwischen Zärtlichkeit und Wut tut das Leben richtig gut'...""
    (hoheluft-magazin.de)

  40. 40

    Ach ja, die Jugend. Wir sollten auch mal so ein Weinfestchen mit Stil veranstalten auf der nächsten Pegida.
    Ein kleiner after-work-Stand, wenn der offizielle Teil vorbei ist.
    Dann lassen wir halt unseren Troubardix kurz mal frei und er darf was jaulen.....

  41. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 20:54
    41

    Ungeliftet und unretuschiert sah Wecker vor 8 Jahren, mit 60 schon so verlebt aus:
    http://www.stern.de/kultur/musik/interview-konstantin-wecker-ich-traeume-immer-noch-von-drogen-591258.html
    ""Jetzt leben wir in einem Einfamilienhaus in München, es geht uns gut. Aber den Schuldenberg werde ich wohl bis zum Ende meines Lebens abtragen.

    Ihre Biografie heißt "Die Kunst des Scheiterns".

    (...)

    Ja, aber vor ein paar Tagen habe ich wieder geträumt, ich hätte ein paar Bröckchen Crack auf dem Tisch.

    (...)

    Drogen machen asozial - das macht ihren Reiz aus. Man hat das Gefühl, völlig frei von Verantwortung und moralischen Normen zu sein.

    (...)

    Foto: Auf dem Gründungsparteitag von der neuen Partei "Die Linke" unterhält sich Konstantin Wecker mit Gregor Gysi und den beiden neuen Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine und Lothar Bisky.

    (...)

    Sie spielten Anfang der 70er Jahre in Sexfilmen mit. Entsprach das auch Ihrer Faszination für die Halbwelt?

    Das war Zufall... Aber ich bekam 500 Mark pro Drehtag...

    Würden Sie Ihren Söhnen auch erlauben zu kiffen?

    Darauf möchte ich hier nicht antworten. Aber ich würde sie bestimmt nicht mit einer moralischen Keule erschlagen.

    (...)

    Süchtige sind ja häufig Gestrauchelte. Menschen, die mit der Gesellschaft nicht klar kommen. Und für die schlägt mein Herz. Für die Ausgestoßenen, die seitlich Umgeknickten, die Verrückten. Wer soll denen beistehen, wenn nicht die Künstler?

    Das klingt jetzt aber sehr idealistisch.

    Das mag stimmen und vielleicht passe ich damit nicht in diese Zeit. Man verlacht heute gerne Menschen als Spinner, die sich engagieren oder desavouiert sie als Gutmenschen...""
    stern.de, Interview 3 S., 2007, Link s.o.)

  42. 42

    Eagle 1---- jaulen ist das richtige Wort! Wie nannte man ihn damals? Liedermacher? Künstler? Ich lach mich gleich tot. Wenn dieses GEJAULE IN VERBINDUNG MIT RHYTHMISCHER ATEMGYMNASTIK EINES SÜCHTIGEN als Liedermacher! Bezeichnet wird dann brauch sich auch keiner mehr wundern, dass es so etwas wie Musik auch nicht mehr giebt. Ein Liedermacher ist ohne jeden Zweifel Fredl Fesl. Das hatte sogar noch Kultur! Aber der Vergleich mit Troubardix passt. Gefesselt und geknebelt am nächsten Baum da gehört Konstantin wirklich hin. Eigentlich ist diese Koksumwälzpumpe eine Schande für die ganze restliche Musikerschaft. Udo Lindenberg, der kann zwar auch nicht unbedingt Singen aber er liefert ab! Und zwar mehr als jeder andere Deutsche. Gut, Maffay ist auch noch ein guter aber eben nicht mein Geschmack. Aber wie muß jemand drauf sein, der sich von Konstantin tatsächlich Tonträger kauft und auch noch hört? G R A U S A M!!!

  43. 43

    Sollema ihm den link zu dieser Seite auf sein Gästebuch posten?
    Hähä

  44. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 25. März 2015 21:43
    44

    ""Polizisten sind keine Menschen?
    Entlarvender Kommentar in der ZEIT
    Artikel von Redaktion am 19 März 2015, 12:48

    "Auch sind die heutigen Ausschreitungen nicht etwa der Beweis, dass linke und rechte Extremisten doch gleich schlimm sind. Weiterhin gilt: Gewalttätige Rechte machen Jagd auf Menschen. Linke zerstören Sachen."

    100 verletzte Polizisten sind also “Sachen”. Alles klar!

    Und direkt die nächste Unverschämtheit:...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=50776

  45. 45

    Was und wo sind eigentlich die sogenannten "gewalttätigen Rechten"? Ich habe bis zum heutigen Tag noch keine gesehen. Man möchte ja fast glauben, dieses Phantom wäre nur eine Erfindung der Linksfaschisten, um ihr Treiben zu rechtfertigen und zu relativieren.

  46. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 26. März 2015 0:24
    46

    @ Klaus #45

    Es gibt schon Rechtsextreme. Die relativ wenigen werden so oft aufgewärmt, beschrieben und gezeigt, daß sie wie Tausende erscheinen.

  47. 47

    Zu der Kette - Die Dinger heißen glaube ich "Smarties" und sind essbar oder zum Lutschen. Kleine Mädchen kaufen die am Kiosk bei Omma Klawuttke.

  48. 48

    @ Klaus #45

    Mir sind auch noch keine begegnet.

    Man möchte ja fast glauben, dieses Phantom wäre nur eine Erfindung der Linksfaschisten, um ihr Treiben zu rechtfertigen

    Das ist ganz sicher so! Siehe NSU. Bei der NPD sind die Hälfte der Mitglieder bis in die oberste Führungsebene vom Staat bezahlte "V-Männer", bzw. Nazischauspieler. Deshalb muss ich jedes Mal lachen, wenn mal wieder vor irgendeiner Seite ein NPD-Verbot gefordert wird. Damit will man wohl die Systemnazis etwas glaubwürdiger erscheinen lassen.

  49. 49

    Smarties sind die in den bunten Röhren. Es gab mal Zuckerpillen an Gummis zum Um-den-Hals-Tragen.

    Herr Wecker ht sich den Verstand ruiniert, Drogen machen den Verstand kaputt, deshalb müssen Antifanten und Zecken doch auch dauernd kiffen. Damit sie das nicht mehr so merken.

  50. 50

    Dieser Mann (K.W.) tut mir einfach nur leid.

    Hoffentlich ist bei ihm - im übertragenen Sinn - Hopfen und Malz noch nicht gänzlich verloren.

  51. 51

    Der böse Wolf
    Donnerstag, 26. März 2015 10:32
    48
    @ Klaus #45

    Mir sind auch noch keine begegnet.

    Man möchte ja fast glauben, dieses Phantom wäre nur eine Erfindung der Linksfaschisten, um ihr Treiben zu rechtfertigen

    Das ist ganz sicher so! Siehe NSU. Bei der NPD sind die Hälfte der Mitglieder bis in die oberste Führungsebene vom Staat bezahlte “V-Männer”, bzw. Nazischauspieler. Deshalb muss ich jedes Mal lachen, wenn mal wieder vor irgendeiner Seite ein NPD-Verbot gefordert wird. Damit will man wohl die Systemnazis etwas glaubwürdiger erscheinen lassen.

    --------------------

    Und weil es keine DEUTSCHEN Nazis gibt (andere schon, siehe Türken und Islamis), präsentiert man allenthalben einen 99 Jährigen halbtoten Ex-KZ-Wächter oder ähnliches.