Berlin: Feige Deutsche schreiten in U-Bahn nicht ein, als sieben Moslems gegen einen Israeli vorgingen

Rudel-Angriff auf diesen mutigen Israeli: Mann gefasst

“So eine Situation entsteht, weil sich keiner traut”, so Shapira. “Wenn alle aufgestanden wären, hätte ich keine Courage zeigen müssen.” Shapira, der seit zwölf Jahren in Deutschland lebt, hatte eine Gruppe junger Männer in der U-Bahn gefilmt, weil sie antisemitische Lieder sangen und Parolen wie „Fuck Israel“ und „Fuck Juden“ riefen. Die Männer, die laut Polizei von Zeugen als „arabisch aussehend“ beschrieben wurden, hatten daraufhin auf den 26-Jährigen eingeschlagen und eingetreten. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf und Prellungen.

***

In U-Bahn verprügelt, von Mitpassagieren allein gelassen

An Neujahr grölten sieben Moslems in der U-Bahn antisemitische Parolen. Der Israeli Shahak Shapira sah nicht schweigend zu, wurde dafür geschlagen. Jetzt ist ein Verdächtiger geschnappt.

Das Jahr war keine zwei Stunden alt, als eine Gruppe junger Männer in der U6 Parolen gegen Israel und Juden grölte und Shahak Shapira (26) angriffen, der aus Israel stammt. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen geschnappt.

Der 24-Jährige, der Polizei als Wiederholungstäter bekannt, wurde am Mittwoch in Neukölln festgenommen. Der Verdächtige gab zu, bei dem Vorfall in der Neujahrsnacht dabei gewesen zu sein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Gewalttaten bestritt der staatenlose Mann aber. Shapira sprach damals über die Hass-Attacke in der U-Bahn mit der B.Z.:

“Der Zug war voll, aber niemand hat etwas gesagt. Nur zwei Fahrgäste, die sofort eingeschüchtert wurden. Da bin ich zu den arabisch- oder türkischstämmigen Männern gegangen und habe sie gebeten, mit den Hass-Gesängen aufzuhören.”

Den Männer sagte er: “Ich komme aus Israel und wenn ihr ein Problem habt, sagt es mir.” Als die Männer weiter grölten, nahm Shapira sie mit dem Handy auf, wurde dafür bespuckt. Am Bahnhof Friedrichstraße eskalierte die Situation. “Die wollten, dass ich das Video lösche.” Zu fünft traten und schlugen sie auf ihn ein. Er wurde von Fahrgästen in die Bahn gezogen, die dann ohne die Schläger weiter fuhr.

Quelle:

http://www.bz-berlin.de/tatort/angriff-auf-diesen-mutigen-israeli-mann-gefasst


46 Kommentare

  1. Wer eingreift, wird vom ganezn Clan krankenhausreif geprügelt, vor Gericht brauchen die ja nichts zu befürchten, die kriegen nur Bewährung.

  2. Helfern hilft der Staat nicht. Im Gegenteil, sie haben evtl. noch zu befürchten wg.Überreaktionen vor den Richter gezerrt zu werden. Den Tätern geschieht meistens wenig oder nichts. Traurige Realitär,

  3. So hat man die Biodeutschen nun auf Islam getrimmt. Niemansd will Ärger mit dem Muselpack sonst daszu Millionen einwandert und Gerichte klar ddeen Deutschen als Täter verurteil und die Musel belohnt. Justizpack nennt man das..siehe Frank Fahsel...

  4. Kritik vom ehemaligen Richter Frank Fahsel[Bearbeiten]

    Im Jahr 2008 erhob Frank Fahsel, ehemaliger Richter am Landgericht Stuttgart, massive Vorwürfe gegen frühere Kollegen, denen er „ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen“ anlastete. Wörtlich schrieb Fahsel: „Ich war von 1973 bis 2004 Richter am Landgericht Stuttgart und habe in dieser Zeit ebenso unglaubliche wie unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt, gegen die nicht anzukommen war/ist, weil sie systemkonform sind. Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht ‚kriminell‘ nennen kann. Sie waren/sind aber sakrosankt, weil sie per Ordre de Mufti gehandelt haben oder vom System gedeckt wurden, um der Reputation willen. In der Justiz gegen solche Kollegen vorzugehen, ist nicht möglich, denn das System schützt sich vor einem Outing selbst - durch konsequente Manipulation. Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor meinesgleichen“.

    Der Landgerichtspräsident Franz Steinle bezeichnete diese Vorwürfe als „reine Diffamierungen“; Bundesjustizministerin Brigitte Zypries äußerte sich im gleichen Sinne. Der Sachbuchautor Hans-Joachim Selenz stimmte Fahsel hingegen zu. Zu einer gerichtlichen Klärung der Vorwürfe kam es nicht.

    „Brigitte Zypries“:

    “...Waggon wechseln...“,

    do komma doch e bissl,….
    Jesses nee…

  5. Ist nicht die entscheidende Frage die,
    wieiviel Druck zur Ermittlung sich die Ermittlungsbehörden ausgesetzt sehen?

    Selbstredend sind soche Gedanken in einem
    Rechtstaat völlig unangebracht.

    Sicherlich wäre das Ergebnis das gleiche,
    hätte es sich bei dem Opfer um eine
    ""Michel"-Steuerkartoffel" gehandelt.

    Ganz sicher.

    Wir leben doch in einem Rechtstaat.

    ...und als folgsamer Bürger sollten man Minister-Worte und Gerichtsurteile bezüglich Notwehr/Nothilfe der appeasenden Zweiklassenjustiz ersntnehemen.

    Auch Richter wollen ein unbedrängtes Leben führen.

    Do komma doch e bissl...!

  6. Die bisherigen Kommentare SOFORT Speichern, ausdrucken und an jede Polizeistation in euren Gegenden in den Briefkasten werfen. Ein Anfang! Flutet die Polizei mit anonymer Post! Denn ich glaube, so langsam versteht uns auch die Polizei...

  7. Nur das Volk kann diese Politik in die Knie zwingen. Das Volk jedoch steckt den Kopf in Sand. Ich frage mich oft: Sind die Menschen wirlich so dumm, dass sie die Gefahr.nicht erkennen. Ganze Kulturen werden durch den hirnlosen Islam untergehen und niemand kümmerts.

  8. In Deutschland steht überhaupt keiner mehr auf, außer zum arbeiten.
    Die Nazikeule hat sie alle duckmäuserig gemacht. :-/

  9. In erster Linie hat die Polizei die Aufgabe den Bürger zu schützen. Die Polizei muß Hinweise nachgehen um eine Straftat zu unterbinden bzw. Durch Vernetzung mit anderen Polizeistationen immer auf die aktuelle Lage eines Tatbestandes im Fahndungsbereich informiert zu sein. Daher Hinweise von der Bevölkerung sind sogar erwünscht. Und dienen somit zur aufklärung von Verbrechen. (XY ungelöst) Die Polizei hat nicht die Aufgabe Autos aufzuschreiben oder ähnliches. Das ist eigentlich die Arbeit des Ordnungsamtes. Deshalb seid ihnen nicht böse wenn ein Polizist euch ein Knöllchen verpasst. Dieses machen sie aus Frust das es im momment eben so ist wie es hier in den Kommentaren beschrieben ist. Die eigentliche Polizeiarbeit, nämlich die "Suberhaltung" einer Stadt durch Delikt Verhinderung kann sie aufgrund ihrer Handlungsunterbindung durch die Politik nicht mehr nachgehen. Dazu gehört auch dieser völlig dummsinnige Schwachsinn des Abbau von Polizeipersonal und das Einstellen von Koranverehrenden "Kollegen"...

  10. Rainer Wendt hat dieses schon lange erkannt. Eigentlich ein Wunder das er noch da ist... Ich habe übrigens die ersten Kommentare abgespeichert und als Brief verfasst. Die Post darf morgen ein Paar Sendungen mehr bearbeiten....

  11. @schnauzevoll 9

    Die einfachen Polizistinnen und Polizisten haben zum großen Teil auch schon resigniert.

    Ich kenne ein paar Polizisten/Innen. Glauben Sie mir, einige von denen sind froh das sie bald in den Ruhestand gehen können damit sie mit dem ganzen Dreck (Wörtlich) nichts mehr zu tun haben.

    Die anderen haben resigniert weil (wie es ja bereits Harald auf 4 andeutete) viele Richter und Staatsanwälte korrupt sind. Wenn man die Chaoten zu hart anfasst, riskieren die Polizisten eine Anzeige und eine saftige Geldstrafe zu erhalten (alles schon geschehen). Viele lassen sich daher einfach Krankschreiben. Bei vielen Polizisten zumindest bei denen die ich kenne, breitet sich kognitive dissonanz aus, denn sie haben erkannt, dass sie die Dummen in diesem scheiß Staat sind.

  12. Spirit 333--- Danke, wird natürlich mit kopiert. Jetzt bräuchte ich eigentlich nur noch ein Paar Kommentare von lesenden MM Polizisten und dann kann mir keiner nachsagen ich hätte nichts für unseren Rechtsstaat getan. Und hängt morgen wieder alle schön eure Flaggen raus. Ab 1830 ist das Internet wieder unter Dampf!

  13. Das ganze BRD-System ist angefault und verschimmelt. Als letztendliche Ursache so glaube ich, ist es die Tatsache, dass unser Land nicht souverän ist, was schon Herr Schäuble bemerkte, d.h. unser Volk kann die politische Richtung nicht selbst bestimmen, z.B. durch Volksbefragungen. Die Besatzungsmächte machten Vorgaben, z.B. wer eine Zeitung betreiben darf und wer nicht. In der DDR war es ähnlich, nur dass die DDR zusätzlich die verlängerte Werkbank der Sowjetunion war. Nur Leute die mit den Besatzungsmächten kollaborierten bekamen die einflussreichen Posten, hüben wie drüben. Wenn nicht ein Meteorit die Erde trifft, werden die USA uns bis zum Sankt Nimmerleinstag besetzt halten.

  14. Ostberliner--- Und deshalb 70 Jahre der Dankbarkeit sind genug. Wir haben es den Amis mit unserer (noch) produktiven Wirtschaft GENUG gedankt! Irgendwann wird das ewige Verbeugen peinlich. Deshalb ende des Danke, danke liebes Amiland. Und wir haben ja nun auch den Euro und nicht mehr die Ami DM. Deshalb scheiß drauf!

  15. Man kann gegenüber Abschaum, zumal wenn er im Rudel auftritt, keinerlei edles, mutiges oder sonstwie "positives", anständiges Verhalten zeigen. Leute, die keinen Anstand haben, kann man nicht dazu bringen, sich anständig zu verhalten. So etwas verlangen nur Weltfremdler. Bei tollwütigen Kötern geht das nun mal nicht.

    Übrigens sieht der Bursche ja richtig "nordisch" aus. Wenn ich da an die tollwütigen südländischen Köter denke, muß ich doch leicht grinsen; diese Ausschußware. 🙂

  16. Der Begriff „feige Deutsche“ ist rassistisch. Was ist mit den feigen Israelis, die dauernd Israel-Fahnen-schwenkend und mit Losungen wie „Bomber Harris, do it again“ heaumlaufen oder die jedes nur denkbare Verbrechen Israels gegen die tatsächlich semitischen Palästinenser bejubeln und beklatschen? Hätte Shahak Shapira die auch gefilmt? Haben Israelis schon mal einen Deutschen verteidigt, und sei es in ihrer Presse, der von Ausländern angegriffen wurde? Verteidigen Israelis das Deutsche Volk gegen diejenigen, die es ausrotten wollen? Nein!

    MM: Sie leben vermutlich auf einem anderen Planeten als ich. Denn hier gibt es keine Israelis, die „Bomber Harris, do it again“ rufen. Das ruft die antifa, die Todfeinde der Israelis. Da sie sofort mit de Rassismus-Keule bei der Hand sind, zudem offensichtlich ein Israelhasser sind, gehe ich bei Ihnen davon aus, dass Sie ein Erzlinker sind. Und wir Linke eben desinformiert, fakten- und erkenntnisresistent sind.

    Selbstverständlich haben Israelis das Thema der Ausrottung der Deutschen in zahllosen Artikeln kritisiert.

  17. ---Feige Deutsche schreiten in U-Bahn nicht ein, als sieben Moslems gegen einen Israeli vorgingen---

    Na und?

    Der Israeli kann sich doch an den Zentralrat wenden...Dieser ist doch sonst immer schon von sich aus äußerst aktiv, wenn es nur den Anschein hat das es um Judenfeindlichkeit geht...Also auf, hopp hopp und los geht’s, Herr Shahak Shapira, der Herr Josef Schuster wird sich um ihr "Anliegen" bestimmt gerne kümmern, er hat wohl lediglich den -News Ticker- überlesen.....

    Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R.
    Leo-Baeck-Haus
    Postfach 04 02 07
    10061 Berlin

    Tel.: +49 ((0) 30) 28 44 56 - 0
    Fax: +49 ((0) 30) 28 44 56 - 13
    E-Mail: info@zentralratdjuden.de

    Falls dieser aber wieder erwarten nicht zu erreichen sein sollte, weil er andauernd damit beschäftigt ist, die Deutschen an ihre Sünden und Fremdenfeindlichkeit zu erinnern, dann empfehle ich ihnen die Israelische Botschaft, die wird Sie direkt mit dem „Bibbi“ verbinden, dieser schickt dann den Mossad, da wird Ihnen geholfen werden.....

    Oooooppps...! Geht je gar nicht, sie sind ja nicht von Deutschen Nazis angegriffen worden, sondern nur von den „edlen Wilden“, tja.....Da haben sie halt Pech gehabt...

    Aber sie haben trotzdem noch Glück im Unglück gehabt, dass sie nicht zu den fast 8000, von Moslems getöteten Deutschen gehören, die seit 1990 von diesen massakriert wurden, denn nach denen kräht auch kein Hahn mehr und der Zentralrat schon mal gar nicht...!

    Also Herr Shahak Shapira, dass müssen Sie jetzt schon aber aushalten und zwar genau so, wie es „Ihre“ Repräsentanten von den ethnischen Deutschen verlangen...Außerdem haben sie sich das geschehene nur eingebildet, da der Islam friedlich und tolerant ist, ansonsten würden „Ihre Leute“ doch nicht mit denen an einem Tisch sitzen...Na was glauben Sie denn wohl!!!???

  18. FPÖ-TV-Aktuell: Geert Wilders und HC Strache warnen vor Islamisierung

    https://www.youtube.com/watch?v=482mKEnBCR4

    Das Freiheitliche Bildungsinstitut und FPÖ-Parteiobmann HC Strache luden diesen Freitag den bekannten niederländischen Islamkritiker und Politiker der „Partei für die Freiheit“, Geert Wilders, zu einer Diskussionsveranstaltung unter dem Motto „Europas Bedrohung durch die Islamisierung“ in die Wiener Hofburg ein. Bei einer davor stattfindenden Pressekonferenz sprachen beide Politiker über die Bedrohung Europas durch den radikalen Islam.

    DER ISLAM MUSS EUROPA WIEDER VERLASSEN; DER ISLAM HAT IN EUROPA UND DER CHRISTLICH WESTLICHEN WELT NICHTS UND REIN GAR NICHTS HIER VERLOREN; SIE MÜSSEN WIEDER ZURÜCK IN DIE WÜSTE ABGESCHOBEN WERDEN!

    EUROPA DEN CHRISTEN; DER ISLAM MUSS HIER AUS EUROPA VERSCHWINDEN!

    DER ISLAM IST DIE GRÖßTE BEDROHUNG DIESES JAHRHUNDERTS MIT IHREM BRUDER KOMMUNISMUS UND DER BANKEN POLIT EU MEDIEN MAFIA DIE SIE HIER ZU UNSERER VERNICHTUNG INSTALIEREN WOLLEN; UND POLITISCHEN HOCH VERRAT GEGEN DAS CHRISTENTUM UND EUROPA BETREIBEN! DIE EU HUNTA WILL DAS CHRISTENTUM UND DAS EUROPÄISCHE VOLK HIER AUSLÖSCHEN; DEN DIESE POLITIK BETREIBT DIESES ANTICHRISTLICHE KOMMUNISTISCHE MONSTER IN BRÜSSEL; SIE BETREIBEN EINE UMVOLKUNG ZUR AUSLÖSCHUNG DER EUROPÄISCH WEISSEN RASSEN UND DES CHRISTNETUMS UM EINEN KOMMUNISTISCHEN ISLAM SUPERSTAAT DER TOTALEN SKLAVEREI ZU ETABLIEREN; ES BRAUCHT ISLAMISCH KOMMUNISTISCHE SKLAVEN; DESWEGEN SIND WIR CHRISTEN IN EUROPA DURCH DEN MOSLEM UND DER EU BRD DIKTATUR SO GEFÄHRDET; OPFER VON MOSLEMISCHER KOMMUNISTISCHER GEWALT ZU WERDEN; DA TÄTER VOR OPFER SCHUTZ HIER GILT; UND RECHTS BEUGUNG UND HAFT VERSCHONUNG DEN VERBRECHERN ZU FÄLLT; DA SIE IM POLITISCHEN AUFTRAG HIER DAS CHRISTENTUM ANGREIFEN UND EUROPÄER IM AUFTRAG DER KOMMUNISTISCHEN POLITIK CHRISTLICHE EUROPÄER SCHLAGEN VERGEWALTIGEN RAUBEN TOD TRETEN UND MORDEN; DAS SIE POLITISCHEN JURISTISCHEN SCHUTZ BEI IHREN VERBRECHEN GENIESSEN; DA SIE ZU INTENSIVTÄTERN GEADELT WURDEN UND SIE GEWALT FREI AUS ÜBEN DÜRFEN; DAS IST DER KRIMINELLE BANANEN STAAT BRD!

    UND DIE ISLAM MAFIA GENIESST IN DER BRD DIKTATUR EINEN SONDERSTATUS AN MACHT AUSÜBUNG; SIE WERDEN NICHT AN GETASTET; DA SIE DURCH DIE JUSTIZ UND DER POLITIK IN DIESE HOHEN MACHT POSITIONEN HOCH GEHOLFEN WURDEN; SIE GENIESSEN POLITISCHEN SCHUTZ; DIE ISLAM MAFIA WURDE INSTALIERT UM TERROR HIER ZU VERBREITEN; DEN IHRE DEUTSCHE KONKURENZ WURDE JURISTISCH AUSGESCHALTET!

    DIE POLITIK KONTROLLIERT DIE MAFIA UND DIE KRIMINALITÄT UND LÄSST SIE ALS TERROR INSTRUMENT GEGEN DAS VOLK ARBEITEN; SIE KÖNNEN SIE AKTIV UND HART BEKÄMPFEN UND EIN EBNEN; ABER DAS TUN SIE NICHT; SIE FÖRDERN JEDE ART VON KRIMINALITÄT; WENN 80 PROZENT DER VERGEWALTGER MOSLEMS SIND; ARABER NEGER TÜRKEN UND KURDEN; SIE VERSCHONT WERDEN; LÄSST DAS TIEF BLICKEN IN WAS FÜR EINEM KRIMINELLEN STAAT WIR LEBEN; WENN SIE NICHT HART ABGEURTEILT WERDEN! DIE KRIMINALITÄT IST GEWOLLT; SIE IST EIN LENKUNGS INSTRUMENT DER MASSE UM SIE IN SCHACH UND ANGST ZU HALTEN; DESWEGEN DIE KRIMINELLEN FREISPRÜCHE VON DIESEN KRIMINELLEN RICHTERN!

    WENN DER ISLAM HIER ÜBERHAND NIMMT; ZIELT ES AUF DIE AUSLÖSCHUNG DES EUROPÄISCHEN VOLKES HINAUS; UND AUF DIE AUSLÖSCHUNG DES CHRISTENTUMS UND DER WAHRER VON WAHRHEIT LIEBE UND ZIVILISATION IN DER WELT; WENN DAS CHRISTENTUM VON DIESEN ISLAM KOMMUNISTISCHEN ANTICHRISTEN BESIEGT WÜRDE; ENDEN WIR IN EINER ZEIT DER TOTALEN MÖRDERISCHEN DUNKELHEIT DER LÜGE!

    DER ISLAM IST FORTSCHRITT VERNICHTER; ER IST KULTUR VERNICHTER; ER IST VERNICHTER JEGLICHER CHRISTLICHER WERTE UND TUGENDEN; ER VERNICHTET MUSIK KUNST UND HOHE GEISTIGE LITERATUR; ER VERNICHTET WAHRHEIT UND LIEBE; ER VERNICHTET RELIGIONEN; ER VERNICHTET TECHNOLOGIE; ER VERNICHTET DIE VERGANGENHEIT WIE AUCH DIE ZUKUNFT UNSER ALLER MENSCHEN; ER IST EINE VERNICHTUNGS TODES IDEOLOGIE DER RÜCKSTÄNDIGKEIT; UND ER VERNICHTET AUCH RECHT UND ANSTAND; DANN ENDET MAN IM SODOM UND GOMORA DER VORZEIT; IM NAMEN EINES TEUFELS DEN SIE ANBETE; DER DIE MENSCHEIT IN KETTEN SEHEN WILL; DAS IST ISLAM; ISLAM IST SKLAVEREI UND AUSBEUTUNG; EINE VERNICHTUNGS KULTUR DER SKLAVEREI DER ANDERS GLÄUBIGEN; DER ISLAM IST DER SARGNAGEL DER MENSCHHEIT WENN ER JEH GEWINNEN SOLLTE ENDEN WIR IN DER STEIN ZEIT DER GOMORA UNMORAL ZURÜCK!

    DER ISLAM MUSS IN EUROPA AKTIV BEKÄMPFT UND AUS EUROPA VERTRIEBEN WERDEN; DA ER EINE GEFAHR FÜR JEDEN CHRISTEN IN GESAMMT EUROPA DARSTELLT!

    DER GESAMMTE ISLAM MUSS EUROPA VERLASSEN!

    EUROPA DEN CHRISTEN!

    NATIONALER DEUTSCHER WIDERSTAND!

    KREUZZUG!

  19. Haßverbrechen werden nun härter bestraft, das Gesetz wurde vor einer Woche verabschiedet. Wenn also Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit angenommen wird, führt das zu einer höheren Strafe. Ob dieses Gesetz nun ausschließlich gegen Deutsche -ich vermute das, weil definitionsgemäß Rassismus nur von einer Mehrheit gegen eine Minderheit ausgehen kann- angewendet wird, wird die Zukunft zeigen.
    Irgendwann wird sich vielleicht auch ein furchtbarer Jurist finden, der das Gesetz gegen Deutsche anwendet, die einem bedrängten Deutschen geholfen haben.

  20. Viele juden (ich sage NICHT alle) haben die gleiche Denke wie die Muslime.
    Also wenn sie sich mit denen schon so gemein machen, dann sollen sie auch sowas aushalten!

  21. @Hörmann

    weil definitionsgemäß Rassismus nur von einer Mehrheit gegen eine Minderheit ausgehen kann- angewendet wird, wird die Zukunft zeigen.

    "Falsch", diese "Hate Crime" Gesetze, welches schon seit Jahren in Ländern wie USA, GB und AUS angewandt werden, wurde schon in der Vergangenheit genau anhand dieser Definition, "Rassismus kann nur von einer Mehrheit gegen eine Minderheit ausgehen", missbraucht und zwar um gegen die dort NOCH vorherrschende Weiße Mehrheit vorzugehen.

    PS. Merkwürdigerweise gibt es dieses Gesetz auch in SA, dort allerdings sind die Weißen in der Minderheit, aber sie sind trotzdem die einzigen, die dieses Gesetz zu spüren bekommen, wenn sie es wagen, sich gegen die angriffe der Schwarze Mehrheit zu wehren...

    Da lautet die Definition, „Rassismus kann nur VON weißen GEGEN Schwarze ausgehen“...

    Es ist genau so wie in DE mit dieser Antidiskriminierungsstelle, welche vor ein Paar Jahren eingerichtet wurde.

    Wenn dort ein Hans oder Sabine anruft, um sich über einen Ahmed oder eine Aishe wegen Diskriminierung zu beschweren, wird von den Sachbearbeitern aufgehängt...

    Es sei denn natürlich es läuft umgekehrt...Da wird sogar zurückgerufen

    Nicht aufgehangen wird allerdings auch, wenn Hans oder Sabine anrufen um einen Peter oder Stefanie anzuscheißen, weil diese einen Jussuf oder Fathima angeblich diskriminiert haben...

    Willkommen in der schönen kranken neuen Welt...

  22. Nicht OT, denn es geht um den Islam

    Prof. Mahrenholz, früherer Kultusminister von Niedersachsen und ehemaliger Vizepräsident des Verfassungsgerichts, gibt ein Interview in der HAZ. Meine Kommentare dazu in Klammern, es geht um das Kopftuchurteil:

    "Rechtsstaatlich kann nicht die Absicht, sondern nur der Text für die Geltung...maßgeblich sein (richtig). Anders sieht es mit der Beurkundung christlicher und abendländischer Werte im Schulgesetz aus."
    (Also gilt dann die Absicht, nicht der Text. Die Absicht ist interpretierbar und kann nach Bedarf ausgelegt werden. Warum gilt hier die Absicht?)

    HAZ: Müssen die jetzt gestrichen werden?
    "So ist es. Die Bekundung christlicher und abendländischer Werte muß gestrichen werden."

    HAZ: Führt das Urteil zu einer gesellschaftlichen Befriedung?
    "Mittelfristig sicher. Die Religionsfreiheit steht ausdrücklich in enger Beziehung zum obersten Verfassungswert der Menschenwürde. Können wir nicht die Freiheit, ein Kopftuch zu tragen, als Gewissensfreiheit gelten lassen? Ist nicht Integration das Leitthema unserer Gesellschaft, die ohne den Respekt vor dem Anderssein Anderer nicht gelingen wird?"

    Dieser Mann argumentiert von der hohen Warte der reinen juristischen Lehre aus. Die Folgen kümmern ihn nicht, für ihn gilt der Text und nicht die gesellschaftliche Wirklichkeit, für die er blind ist. Er reißt mit drei Sätzen die Jahrhunderte alten Werte ein zugunsten einer zugewanderten Religion, die eben diese Werte verachtet. Das Tragen des Kopftuchs ist für ihn Ausdruck der Menschenwürde und trägt zur Integration bei. Er fordert Respekt von uns, nicht aber von den Muslimen.
    Kann man den Mann nun als geistig verwirrt, als dement, als Schreibtischtäter oder einfach nur als verantwortungslosen Uninformierten bezeichnen? Ein Totengräber unserer christlichen und abendländischen Werte ist er allemal. Ein ehemaliger Verfassungsrichter, der dazu beiträgt, unser Land zu zerstören für seine kruden juristischen Winkelzüge.
    Und wieder fühle ich mich bestätigt: Respekt habe ich mittlerweile vor niemandem mehr, Verfassungsrichter, Wirtschaftsbosse und Kanzler eingeschlossen.

  23. @ unwetter

    Was Sie da beschreiben, wird wahrscheinlich auch bei uns bald Alltag sein. Das neue Gesetz, das da beschlossen wurde, bedeutet nichts anderes als die Abschaffung der Gleichheit vor dem Richter, also die Installation eines "Unrechts-Rechts".

    Ein Täter wartet auf seine Ex, und als sie aus dem Haus kommt, sticht er immer wieder zu und tötet sie, geschehen in Hannover und überall. Das Gericht sagt, eine Mordabsicht sei nicht nachzuweisen. Aber die Richter sollen jetzt ein Gefühl, Haß, nachweisen können? Bestenfalls in Ausnahmefällen bei strunzdoofen Angeklagten.

    Wenn wir nicht mehr die Mehrheit bilden werden, wird sich das Prinzip auch nicht umkehren. Dann ist eh alles egal.

    Ich verstehe nur nicht ganz, worauf Sie Ihr "Falsch" beziehen.

  24. Ich frage mich immer , warum mein Brutus (Rottweiler - Rüde - 65 kg) , laut knurrt und die Haare stellt , so das ich selbst schon mit der Angst kriege , wenn er Bimbos oder Halalfresser sieht . Dann verändert er sich auch im Gesicht . Er ist dann nicht mehr wieder zu erkennen und kaum noch zu halten . Dann hab ich selber Angst vor ihm . Seine Pupillen werden dann ganz groß und er gibt Töne von sich ......furchteinflössend !
    Er kann ja nicht Reden ....aber diese Abneigung muss doch einen Grund haben ...... oder ?
    ...... aber die Halalfresser machen dann immer einen ganz großen Bogen um uns . Und die Bimbos , die Großmäuler , sowieso . Die Sch xxxxxx n fast in die Hosen . 😉

  25. @Hörmann

    Mit "Falsch" meinte ich die/Ihre Vermutung OB diese Definition zu Anwendung gebracht wird, denn sie WIRD es ganz sicher, sonst würden die Initiatoren dieses Gesetzes, ein solches gar nicht erst fordern, Sie wird als Grundlage dienen, um GEGEN alle Nicht-Moslems und oder Weiße vorzugehen.

    PS. Seit dem Ende der 90er Jahre gibt es bereits ein sogenanntes Antirassismusgesetz in der Schweiz, Italien und Spanien.

    Dort werden dann aber immer nur ethnische Schweizer, Italiener und Spanier vor dem Kadi gezerrt und abgeurteilt, nie aber Neger oder Moslems.

    Die perfide „Erklärung“ dafür, also die der Verantwortlichen, ist dann sogar noch, dass Schwarze und Mohammedaner ja gar keine Rassisten sein können und deswegen diese auch niemals von den Weißen und nicht Moslems des Rassismus belangt werden dürfen.

    Die Weißen und Nicht Moslems aber, bezichtigen die Schwarzen und Muselmanen nur deshalb niemals des Rassismus, weil es inzwischen einen Gesellschaftlichen Konsens gibt, der bereits sogar zu einem Dogma geworden ist, dass die Erläuterung der Verantwortlichen, die einzig Wahre sein kann und muss.

    So das etwaige Verfahren von den geschädigten Weißen und Nicht Moslems, von diesen selbst erst gar nicht erst angestrebt werden, da diese sowieso keine Chance haben und von den Behörden gar nicht aufgenommen werden, weil diese es gar nicht wollen, um nicht gegen den Anti-Weißen Faschismus angehen zu müssen, da sie damit ja indirekt zugeben müssten, dass es ihn gibt...

    ...Und das ist nicht gewollt!

  26. Terminator (24) ...
    Genau D A S habe ich bei sehr vielen Hunden auch erlebt.
    (war lange im Tierheim beschäftigt) Dieses Verhalten hat
    wohl etwas mit 'natürlichen Instinkten' zu tun,die Uns
    scheinbar abhanden gekommen sind - den Meisten zumindest.
    PS.
    Wenn ich im Supermarkt in der Schlange stehe u.bekomme
    plötzlich 'ne Gänsehaut, brauch ich mich erst garnicht
    umzudrehen um festzustellen daß hinter mir ein "Plünderer-Affe"
    steht - meine Instinkte funktionieren u.warnen mich
    recht zuverlässig, u.Das ist auch gut so!

  27. Die Kritik an den "feigen Deutschen" mag berechtigt sein.
    Allerdings, leider, gibt es immer wieder besondere Exemplare der jüdischen Gemeinschaft, die einem Solidarität nicht einfach machen:
    So jemand ist Gerd Buurmann, Kolumnist auf "Journalistenwatch" Unter dem Titel "Heute nur Christentum" vom 26.d.M. kritisiert er ein Urteil eines Kölner Gerichts, daß es einem Gastwirt untersagt am Karfreitag ein Beschneidungsfest zu organisieren. Weil wir alle in einem Land leben, in dem eine gewisse Ordnung herrscht oder herrschen sollte.
    Schupp, solidarisiert er sich mit den Muslimen, nennt Jesus Christus einen Zitat:"Lattenjupp" usw.

  28. @ unwetter

    Sie sind ja gut informiert. Mir war gar nicht klar, daß die die "Rassismusgesetze" schon so ausgebreitet haben. Ich dachte, wir gehen mal wieder voran und geben der Welt ein "gutes" Beispiel.
    Na dann, die Erfahrung zeigt, daß wir Deutsche diese Gesetze besonders euphorisch und erbarmungslos anwenden werden.

  29. @Hörmann

    ---Sie sind ja gut informiert.---

    Ich hatte ja auch einen guten Lehrer... 🙂

    Hier einer seiner Vorträge...

    Nehmen Sie sich die Zeit, es lohnt sich, glauben sie mir, Gruß!

  30. mach kaputt was dich kaputt macht.

    Es sind nicht die moslems.
    es sind das deutsche justizin.

    Richter wohnen irgendwo und müssen auch mal mit dem hund raus!

  31. +++Wichtig+++Wichtig+++Wichtig+++Wichtig+++Wichtig+++Wichtig+++Wichtig+++

    Geert Wilders: Europas Bedrohung durch die Islamisierung
    FPÖ TV

    https://www.youtube.com/watch?v=xg2Wjl2svaQ

    Veröffentlicht am 28.03.2015
    Rede von Geert Wilders, dem Vorsitzenden der niederländischen Partei für die Freiheit (PVV), zum Thema "Europas Bedrohung durch die Islamisierung" am 27. März 2015 in der Wiener Hofburg.

    .............Hut ab vor so einem Mann ! Unbedingt ansehen ! ! ! !

  32. Die Leute haben schlicht und einfach Angst. Weil sie wissen das sie hinterher noch die Dummen sind und eventuell selber vor dem Kadi stehen!
    ICH kann es verstehen!
    -----------
    OT:

    Bei der „Operation Woolen-Goldfish“ handelt es sich nach Erkenntnissen der Trend Micro Experten um einen

    Spionageangriff auf Israel und Deutschland. Die Fachleute vermutet Iran als Auftraggeber.

    Die Kampagne wurden von der cyberkriminellen Gruppe Rocket Kitten durchgeführt..............

    http://www.cczwei.de/index.php?id=news&newsid=3625

  33. OT

    Ketzerkirchen in den USA: erst Synkretismus, dann Islam!

    29.03.2015
    Neuer Trend: »Radikal inklusive« Kirchen, die alle Religionen und Lebensweisen einschließen
    Michael Snyder
    Wenn man so viele Leute wie möglich in seine Kirche bekommen will, warum sollte man sich dann nur auf Christen beschränken? Überall in Amerika schießen heute »radikal inklusive« Kirchen aus dem Boden, die alle Religionen und alle Lebensweisen einschließen. Immer häufiger werden Gottesdienste veranstaltet, die Elemente des Hinduismus, des Islam, der Naturreligion der Indianer und sogar des »Hexenkultes« Wicca miteinbeziehen. Und selbst wenn man an überhaupt nichts glaubt, ist das für diese Kirchen auch akzeptabel.

    Wie wir noch sehen werden, lädt ein presbyterianischer Pfarrer im US-Bundesstaat Oregon seine Kirchgänger sogar dazu ein, »ihren eigenen Gott mitzubringen«. Aber wenn diese Kirchen für eigentlich gar nichts mehr einstehen, welche Bestimmung verfolgen sie dann? Und was sagt die Popularität dieser Kirchen über die Zukunft der Religion in Amerika aus?

    Eine solche Kirche, die in der letzten Zeit viel Aufmerksamkeit erhielt, wird von D.E. Paulk geleitet. Der Sohn von Earl Paulk galt lange Zeit als »designierter Nachfolger« an der Spitze einer der größten Kirchengemeinden, einer sogenannten »Megachurch«, in Amerika. Heute veranstaltet er Gottesdienste in einer Kirche, die »alle Gottheiten und Propheten, einschließlich Mohammeds, anerkennt…

    Eine Gruppe von Sängerinnen und Sängern kam auf die Bühne und begann mit einem hypnotischen, tibetanisch buddhistischen Gesang, der den Geist des Mitgefühls wachrief: ›Om Mani Padme Hum‹. Der Gesang wechselte dann zu ›Shanti, Shanti Om‹, einem Hindu-Gebet für Frieden. Als dann das Singen lauter wurde, fielen Trommeln und Bässe ein, als die Sängerinnen und Sänger zu einem muslimischen Gesang über die Herrschaft Gottes übergingen: ›La ilaha il Allah‹ [›Es gibt keinen Gott außer Gott‹, die sogenannte Schahada, das islamische Glaubensbekenntnis.]«…

    »Am Dienstag wiederholte Shuck sein Bekenntnis zum Unglauben in seinem Artikel ›Ich bin ein presbyterianischer Geistlicher, der nicht an Gott glaubt‹, in dem er behauptet, ›Christentum ohne Glauben ist ein Erfolg‹…

    Steven Greenebaum… Er trägt liturgische Gewänder, die mit den Symbolen zahlreicher Religionen geschmückt sind. Dann baut er ein tragbares Bücherregal auf und stellt die hebräische Bibel neben den Koran…

    In der Zwischenzeit geht unser Land weiter den Bach herunter. Aber in der Heiligen Schrift werden wir gewarnt, dass ein solcher Tag kommen wird:

    »Denn es wird eine Zeit kommen, in der man die gesunde Lehre nicht erträgt, sondern sich nach eigenen Wünschen immer neue Lehrer sucht, die den Ohren schmeicheln; und man wird der Wahrheit nicht mehr Gehör schenken, sondern sich Fabeleien zuwenden. (2. Timotheus 4:3-4)«
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/michael-snyder/neuer-trend-radikal-inklusive-kirchen-die-alle-religionen-und-lebensweisen-einschliessen.html

  34. der islam ist eine todes kultur der vernichtung des freien geistes, dieser todes kult will die erde in ketten legen, wenn er gewinnen sollte, wird die erde ein sehr dunkle geistig verkommene und verlogene welt werden, sie wollen unseren freien geist der wahrheit und der liebe versklaven und den geist töten. diese unkultiur dieser todes kult ist das letzte barbarische instrument zur vernichtung des christentums entwickelt worden um europa anzugreifen und unser christentum und die wahrheit und liebe wie freiheit dahinter zu vernichten und zu versklaven.

    diese todes kultur will die erde in seinen eigenen tod mit hinein ziehen, sie lieben nicht das leben, sie hassen das leben, und das sieht man auf der gesammten welt, das sie dem tod anstreben und dem tod lüstern, das sie das leben und die wahrheit im leben, die liebe verachten und uns christen die diese beiden tugenden vertretten mit verachten sie als teufels und todes anbeter eines satans der dunkelheit. sie das licht die liebe und wahrheit wie frieden als massen mörder und kriegs treiber verachten, als anbeter des todes und des teufels im pentagram rhytmus um ihren satan zu preisen, was für sklaven sie doch sind, sich im boden wie würmer zu kriechen, und den dreck küssen, den dreck den sie als lügen anbeten. dieses bück gebet hat eine menge psychologischer faktoren den sie aus kompensieren müssen, diese islam sklaven, den sie wissen das sie sklaven eines teufels sind, und das müssen sie psychologisch ausfechten mit ihrem inneren, das sie deswegen so arrogant hoch näsig und überheblich sind, um ihre kriecherei zu kompensieren, der der am meisten rum brüllt als moslem kriecht auch am meisten im dreck um her, das sind viele psychologischer faktoren warum der moslem in einem eigenen freiheits kampf umher ringt als sklave einer lügen doktrien einer trieb sekte, da sie verlogen wie sie sind, den sex tabiuisieren, und dadurch das verbotene um so mehr nach lechzen. der islam ist ein psycho todes kult, kein wunder das sie am rad drehen diese geistes gestörten lügner und selbst verleugener des lichts. sie leben in tiefster dunkelheit diese subjekte eines trieb täters und masssen mürders von mohamed lügners, eines perversen der macht geil und blut rünstig war. wie mohamed ein geistes gestörter war, so sind alle gläubigen moslems genau so geistes gestört wie ihr vorbild, das ist wahrhaftig eine psycho sekte des todes und teufels, das alles haben sie zu kompensieren, das lässt diese idioten und lügen gläubige am rad drehen. wie kopf tuch weiber, ihre sklaverei mit versteckten sex abeteuern kompensieren, und je mehr um so besser für die sklavinen des islams.

    diese sekte des dunklen grausamen todes führt gegen uns und unseren geist krieg, sie wollen und in ketten legen, um ihre minderwertigkeit zu verschleiern, sie sind anhänger eines blut todes kultes der absoluten idiotie und hasses alles lebens auf erden, sie hassen sich selbst, sie hassen jeden vortschritt der ihre lügen entlarft, sie hassen das schöne und die kunst die uns weiter entwickelt, sie hassen die erde wie tiere und die frauen die sie gebähren, sie sind wahrliche monster auf erden die hier ihre trieb ideologie des bösen und des mordes hier auf der ganzen welt auf zwingen wollen, den bei ihnen geht nie etwas mit freien willen, den sie sind lügner und heuchler am leben, sie benutzen gewalt und mord wie vergewaltigung christlicher frauen um ihre macht ziele zu erreichen, da sie lügner eines teufels sind den sie anbeten fünf mal am tag, das ist ein pentagram den sie zelebrieren diese satanisten im schafs pelz eines gut menschen. der islam ist satanismus ein verdeckter den sie nicht direckt erblicken, aber im hintergrund ist alles von ihnen satanisch, der gesammte islam ist eine mord ideologie gegen das christentum gerichtet, und entwickelt worden um hier auf erden uns zu bekämpfen mit ihren gottlosen lügen. dieser todes teufels kult einer trieb sekte will den freien fortschrittlichen geist des christentums gefangennehmen, den er ist ihnen zu wieder, den er zeigt ihenen ihre minderwertigkeit ihrer eigenen arroganten lügen auf, die lügen die sie im boden suchen werden sie nie finden, dort unten ist euer satan ihr abschaum der welt. dieser todes teufels kult eines verdeckten satanismus ist der erschaffene feind das das christentum vernichten soll.

    der islam ist nur entwickelt worden um das christentum zu vernichten, sie sind nur da, um als gegen gewicht zum christentum hier ihren un heil zu verbreiten. dieser todes lügen kult eines satans ist das wahre gegenteil zum christentum, jede lüge bedient sich diese lügen natter eines allahs und dieser mohamed verbrecher gangster und massen mörder ist die verwirrte gestalt gewesen die diesen teufels kult entgegen genommen hat, von wem auch immer er diese lügen und kriegs list eines mörder koran der bestialischen perversen lüge ihm diktiert oder verkauft worden ist.

    diese lüge namens koran ist ein kriegs buch, das lüge über lüge verbreitet und kriegs list und kriegs strategie verbreitet um sieg und mord zu verbreiten, es ist kein religiöses buch, es ist eine mord und massen mord anleitung, von satan nieder geschrieben, und mohamed war sein satanischer schüler der massaker der welt brachte, das ist die lüge die diese gottlosen verbrecher von moslems verteretten, lügen eines versteckten satanismus den sie der welt unterjochen wollen, für geistige sklaverei auf der welt, um die welt in ein sodom und gomora der lüge und des untergangs zu verwandeln, die perfekte ideologie für die nwo und ihres kommunismus der totalen sklaverei der menschheit und unseren geistes den sie in ketten legen wollen, ist der islam mit dem jüdischen kommunismus die perfekte versklavungs ideologie für die welt diktatur.

    islam bedeutet tod.

  35. Ist doch kein Wunder. Der biodeutschen Bürger wurde jahrzehntelang zum egoistischen Ellbogenmenschen umprogrammiert und jede Art von Solidarität und Gemeinschaftssinn weggezüchtet.

    Eine Ausnahme ist natürlich stets die sog. "Zivilcourage", die sich allerdings nur darauf beschränken darf, arme Migranten gegen den allgegenwärtigen übermächtigen Mob von kahlköpfigen und gesichtstätowierten Nazi-Glatzen zu verteidigen. Andere Eigenmächtigkeiten des Bürgers in dieser Richtung sind nicht erwünscht.

    Auch die diversen jüdischen Drahtzieher haben an dieser Entwicklung in Deutschland fleißig mitgearbeitet. Genau wie unsere Volkszertreter nehmen sie in Kauf, daß "ihre Leute" immer größeren Gefahren ausgesetzt werden. Dann sollen sie diese auch schützen. Oder das Maul halten mit ihrer Giftspritzerei und Propaganda, mit der sie immer wieder verhindern, daß zwischen christlichen Deutschen und jüdischen Deutschen endlich die Versöhnung unbürokratisch auf dem kleinen Dienstweg (d.h. Bürger untereinander) stattfindet. Offenbar fürchtet aber jede Art von Funktionär/Politiker nichts mehr als Einigkeit in der Bevölkerung.

  36. @ Hörmann # 19 & 28
    @ unwetter # 21

    "..definitionsgemäß Rassismus nur von einer Mehrheit gegen eine Minderheit ausgehen kann"

    Quatsch. Siehe Südafrika z.Z. der Apartheid: 2,5 Mio. Weiße und ca. 23 Mio Neger, zuzügl. Indianer, Mulatten (noch aus der Pre-Apartheid-Zeit) - hat doch alles wunderbar geklappt!

    Apropos Apartheid: Darin würde ich die einzig mögliche Lösung für Deutschland sehen. Allerdings gerade hierzulande neben der ethnischen und religiösen erweitert auch noch um die Gesinnungsapartheid, um notwendigerweise auch unter den gerade hier übermäßig vorkommenden "beirrten" Weißen gründlich aufzuräumen.
    Aber auch für dieses Modell ist hier leider schon zu spät. - Vielleicht irgendwann nach dem "Big Bang", wenn man wieder neu anfängt?

    Übrigens (nochmal @ Hörmann):
    Das neue Gesetz ist eigentlich überflüssig - schon lange haben Asylanten & Co. hier die vermeintliche oder auch nur behauptete Diskriminierung als einen profitablen Industriezweig entdeckt, mit Hilfe der grünlinken NGO-Vereine und der willigen dt. Justiz: Eine Beratungsstelle mit dem sinnigen Namen AMIGRA (Antidiskriminierungsstelle für Menschen mit Migrationshintergrund) mit Sitz in München kümmert sich um die mutmaßlichen Rassismusopfer. Beschuldigte Mitbürger schreibt sie an und klärt sie darüber auf, »dass nicht das vermeintliche Opfer«, sondern der Beschuldigte »darzulegen hat, dass nicht diskriminiert beziehungsweise benachteiligt wurde«. Tatsächlich hat also nicht das angebliche Opfer, sondern der Verdächtige die Beweislast!! So heißt es in Paragraph 22 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz): Wenn im Streitfall eine Partei Indizien habe, die eine Benachteiligung »vermuten (!!) lassen«, trägt »die andere Partei die Beweislast dafür, dass kein Verstoß gegen die Bestimmungen zum Schutz vor Benachteiligung Vorgelegen hat«.

    Also Umkehrung der Beweislast; was liegt näher, dass ein solches Entgegenkommen der Justiz die Urwaldmenschen nur zum Missbrauch durch unbegründete Denunziationen verführt, wenn Entschädigungen winken? Diese Begünstigung der Einwanderer ermutigt v.a. die Angeschwemmten aus Afrika und Nahost,gegen die Gastgeber die Rassismuskarte gewerbsmäßig auszuspielen und sich um Schmerzensgeld zu bemühen. Dafür brauchen die Nigger nicht eimal Deutsch sprechen zu können - die AMIGRA erledigt alles für sie. Der Dumme ist dann der nichtsahnende deutsche Otto-Normalsterbliche...

    Hier der ganze Artikel, ausgeliehen von
    http://deutschelobby.com/2013/02/16/rassismus-paranoia/

    Rassismus-Paranoia

    München, Anfang Juli 2012.

    Auf einem Bürgersteig fahrt eine junge farbige Mutter mit ihrem etwa sechsjährigen Kind Fahrrad und klingelt Passanten beiseite, bis es einer Frau zu bunt wird: »Sie fuhr ganz dicht auf, schimpfte in einer fremden Sprache und klingelte total aggressiv«, erzählte sie hinterher. »Auf dem Gehsteig Fahrrad fahren ist für Erwachsene verboten«, wehrt sich die bedrängte Passantin. Daraufhin fängt die Migrantin an zu schreien, es sei das gute Recht des Kindes, auf dem Gehsteig zu fahren. Und außerdem sei die Passantin eine Rassistin. »Wir sind hier in Deutschland, nicht in Afrika!«, habe sie gesagt. Woraufhin die Farbige schreit: »Rassismus! Rassismus! Jetzt gibt es eine Anzeige!«, und die Fußgängerin in einen nahe gelegenen Supermarkt verfolgt. Sie spricht andere Passanten an und versucht einen Auflauf zu verursachen. Nebenbei ruft sie die Polizei an, um Anzeige »wegen Diskriminierung« zu erstatten. Dazu schreit sie die Fußgängerin mit einer Geste in Richtung ihrer ebenfalls farbigen Tochter an: »Das ist Deutschland! Das ist Deutschland!«

    Migranten spielen die Rassismuskarte

    Solche Fälle gibt es plötzlich zuhauf. Den verstörten Betroffenen erscheint das Ganze hinterher wie eine geplante Provokation, das Verhalten der Migranten wie »geschult«. »Sie wollte mich ein-schüchtem. Ich glaube, sie wollte mich so weit kriegen, dass ich irgendwas Rassistisches sage. Sie warf mit Gesetzen und Paragraphen um sich«, erinnerte sich hinterher die Fußgängerin. Und eine andere Betroffene berichtete von einem ähnlichen Vorfall: »Was an der Sache auffällig war, dass das Mädchen alles perfekt organisiert hat. (…) Sie hat alles auffällig routiniert abgespult wie schon tausend Mal. Ja, ich hatte das Gefühl, dass sie es genau so erwartet hatte und genau so darauf geschult worden war.« In einer E-Mail hahe die Migrantin eine Geldforderung anklingen lassen, und später »wollte sie in der Tat von mir 2000 Euro Schmerzensgeld haben« (was allerdings nicht »geklappt« habe).

    In Hamburg gab es am 18. Mai 2012 eine Autorenlesung, in der die Moderatorin und Schriftstellerin Sarah Kuttner von einer »Negerpuppe« aus ihrer Kindheit erzählte. Nach der Lesung zeigte ein farbiger Zuhörer die Autorin wegen Beleidigung an: »Sie zog über diese >NegerpuppeSchlauchbootlippenBeweismaterialreinen FallzahlenDu machst mich ja nur an, weil ich Türke bin.Entschuldigen Sie sich bei dem Herrn! Entschuldigen Sie sich bei dem Herrn! < Manchmal wird mir vor Wut rot vor den Augen.« Denn »schwarz« dürfe es ihm ja nicht werden.

    »Zigeuner«, »Schwarzer«, »Türke«: In den Mails kommt der Wunsch zum Ausdruck, endlich wieder unbefangen reden zu dürfen, ohne gleich als Rassist oder Schwerverbrecher dazustehen. Was ganz so aussieht, als stünden die Deutschen, aber auch die integrierten Migranten, psychologisch mit dem Rücken zur Wand und mauserten sich inzwischen von vermeintlichen Unterdrückern zu echten Unterdrückten. Offenbar scheuen sich Deutsche oder »Einheimische« inzwischen, unbefangen mit Ausländem, Farbigen oder anderen »Menschen mit Migrationshintergrund« umzugehen. Wie weit das geht, schildert ein Leser in einem anderen Fall: In der Münchner U-Bahn habe kürzlich eine junge farbige Mutter mit ihrem kleinen Kind gesessen. Während ältere Leute stehen mussten, turnte das Kind mit den Schuhen auf dem Sitz herum. Die Mutter habe keinerlei Anstalten gemacht, ihren Sprössling zurechtzuweisen oder ihn auf den Schoß zu nehmen, um den Platz für ältere Menschen frei zu machen. Zwar sei die Spannung in dem Waggon spürbar gewesen, aber gesagt habe niemand etwas.

    Rassismus gegen Deutschland

    Aus den Mails sprach teilweise pure Verzweiflung. Ganz offenbar haben die Bürger das Gefühl, von ihren Politikern aufgegeben, ja verraten worden zu sein. Ein Schreiber bemängelt »die Erzwingung der Zuwanderung in Deutschland mit allen Mitteln. Mit Sozialdumping, mit Strafvereitelung, der Verfolgung Unschuldiger, der üblen Nachrede, alles bis hin zur Terrorisierung der Einheimischen zum Brechen jeglichen Widerstands. Verleumdung und Verdummung, alles zum Erreichen des einen Ziels, der Errichtung der EU, ohne Wiederkehr der Nationalstaaten.«

    Zurzeit nehme man den Bürgern »endgültig die Verfügungsgewalt über das selbst erarbeitete Geld, damit es direkt in die Taschen der Machthaber fließt«. Und natürlich in die Taschen des verschuldeten Auslands, darf man hinzufügen. »Wir geraten immer mehr in den Strudel, der uns endgültig ins Nirgendwo fuhrt, aus dem es dann kein Entrinnen mehr gibt…«

  37. So schlimm es auch ist, aber mit Deutschen
    passiert soetwas ebenso ständig. Die Lügen-
    presse bringt selten etwas darüber und es
    scheint so, als ob die Deutschen in einer
    grundsätzlichen Verängstigung leben und es
    allein nicht mehr wagen,etwas zu machen,
    da sie glauben,was man in der Schule und
    im demokratischen Staat gelehrt wird.
    "Was geht dich denn das an"; diesen Satz
    habe ich sooft gehört.Es ist ja ganz gut
    so, dass wir den Krieg verloren haben !
    Diese und ähnliche Sätze gibt es zu hauf
    und geben Zeignis ab über die eigenen
    Schuldgefühle, in dieser bis heute anhal-
    tenden mehrfachen Gehirnwäsche, die der
    Feind uns angetan hat.
    Geschriebene Gesetze sind nur etwas für
    Leser, die die Wahrheit nicht erkennen
    wollen; alle demokratischen Gesetze sind
    nur aus einen Grund gemacht worden, um
    solche Kräfte wie der Spd,der linken und
    grünen ins leben zu rufen, die nur eine
    Aufgabe haben.nach dem Motto "wir sind ja
    alle eins".
    Wenn wir Deutschen etwas ändern wollen, dann
    müssen wir das Problem an der wirklichen
    Wurzel fassen, und dass ist eben die
    Freimaurerei.
    ( Die Moslems, die jetzt einen Israeli
    angreifen konnten zeigen, wie feige sie
    sind und was wir Deutschen zu erwarten
    haben, wenn wir uns wehren würden !!
    Dann nämlich kommt ein linker oder verfrei-
    maurerter Richter und gibt uns Schuld,
    das ist der Grund, warum viele Deutsche
    auch Angst, aber auch wissen, was dann
    passieren würde.)
    Wir Deutschen müssen die Vögel abwählen.
    Wir müssen anfangen zusammenzuhalten.

    Gruß an alle Souveränen,Vafti

  38. @ So ist es

    Quatsch? Tun Sie mir da nicht Unrecht? Ich habe erkennbar von Deutschland gesprochen, nicht von Südafrika.
    Im übrigen teile ich Ihre Bewertung der "Rassismusgesetze" in Deutschland, die Sie dankenswerter Weise mit einigen Beispielen untermauern.
    Nun stelle man sich noch vor, das ist alles erst der Anfang.

  39. Zivilcourage zeigen ist schwierig es könnte für einen selber zum Verhängnis werden.Ich bewundere jeden der Zivilcourage zeigt.Feigheit muss nicht unbedingt sein wenn man sich raushält.Sondern die Angst selber plötzlich ein Messer im Bauch zu haben. Aber man kann die Polizei alamieren .Oder mit jemanden gemeinsam gegen die Aggresoren auftreten.Zb scharfe Hunde da würden die "Bereicherer" laufen.

  40. Die Deutschen sind (waren?) alles andere als feige - das gestehen uns sogar unsere ehemaligen Kriegsgegner zu (von denen viele noch nicht einmal mehr Groll gegen uns verspüren, sondern eher so etwas wie Mitleid, angesichts dessen, was bei uns abläuft).

    Allerdings hat durch unsere diversen Kulturbereicherer die Gewalt auf der Straße eine völlig neue Dimension erreicht. Wo früher vielleicht nur lautstark diskutiert und "imponiert" wurde, gibt es heutzutage auch mal eine abgebrochene Bierflasche ins Gesicht - wegen Kleinigkeiten. Wenn man heute den Mund aufmacht, sollte man es sich in irgendeiner Form körperlich leisten können oder zumindest den Schutz der Masse haben. Alles andere ist keine Feigheit, sondern ein Spiel mit der körperlichen Unversehrtheit oder sogar dem eigenen Leben.

    Man darf nie vergessen: Für Biodeutsche mit zerschnittenem Gesicht oder eingeschlagenem Schädel gibt es keine Lichterketten oder organisierte Betretenheit.

  41. @ Hörmann # 41

    Bezüglich Ihrer Ausführungen über Deutschland wollte ich Ihnen keineswegs Unrecht tun, doch wenn der Begriff Rassismus "definiert" wird, dann ist es i.d.R. generell / allgemein gemeint und nicht nur auf D bezogen, und so habe ich den Satz auch verstanden. Die Definition des Begriffs Rassismus lautet in Duden = der "seit über 130 Jahren maßgeblichen Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung" ( http://www.duden.de/ueber_duden ) so:

    1. (xxxx) Lehre, Theorie, nach der Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen hinsichtlich ihrer kulturellen Leistungsfähigkeit anderen von Natur aus über- bzw. unterlegen sein sollen
    2. dem Rassismus entsprechende Einstellung, Denk- und Handlungsweise gegenüber Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen

    Den Blödsinn in den Klammern habe ich als unethische negrophile Linkspropaganda gelöscht - auch bei Duden muss man filtern. So kastriert finde ich die Definition aber in Ordnung. Aber kein Wort darüber, dass dies nur für Deutschland gilt.

    Jetzt aber was anderes, betrefend den Leitartikel und ähnliche Fälle:

    Diese Sache lässt sich m.E. in Deutschland (wie auch in den meisten EU-Ländern) leider gar nicht lösen. Es gibt zwar zunehmend Situationen, die unsereinen zwingen, sich Zustände wie in Kennesaw auch bei uns sehnsüchtig zu wünschen:

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Im-US-Staedtchen-Kennesaw-ist-das-Tragen-einer-Waffe-Pflicht-Zahl-der-Verbrechen-nimmt-seitdem-ab-_arid,207198.html

    Leider ist aber ein derartiges Gesetz ohne eine Apartheid, d.h. ohne gesetzliche Trennung der Gesellschaft nach Ethnien und Rassen, in der rotgrünlinks erkrankten BRD mit ihrer kommunistischen Gleichmacherei nicht realisierbar. Unvorstellbar, dass eine liberale Waffengesetzgebung gleichermaßen auch für die Südländer, aber auch für die Antifa-SA, gelten sollte - diese wären die Ersten, die dieses Gesetz missbrauchen würden.
    Wahrscheinlich ist die Bevölkerung in Kennesaw nicht so degeneriert und gespalten wie hier.

    Zitat:
    "Nun stelle man sich noch vor, das ist alles erst der Anfang."

    Das kann man sich überhaupt nicht vorstellen. Ich kann nur dem Himmel danken, dass ich mein Leben bereits gelebt und keine Zukunft mehr habe - heute möchte ich nicht mehr jung sein, jedenfalls nicht in Deutschland.

  42. Weitere Rudel-Angriffe.

    "TÜBINGEN. Eine 24-jährige Frau ist von 4 Südländern vergewaltigt worden"

    http://gea.de/region+reutlingen/tuebingen/junge+frau+in+tuebingen+vergewaltigt.4181414.htm

    Auszug:
    "Sie sollen alle zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein und ein südländisches Aussehen gehabt haben. Alle hatten kurze, dunkle Haare und sprachen deutsch, untereinander jedoch in einer ausländischen Sprache."

    -------------------------------

    "Gruppe AUSLÄNDER schlägt auf 21-Jährigen ein"

    http://www.gea.de/region+reutlingen/tuebingen/gruppe+unbekannter+schlaegt+auf+21+jaehrigen+ein.4181857.htm

    Auszug:
    "Die bislang nicht identifizierten Personen, die als südländisch und zwischen 20 und 25 Jahren beschrieben werden, beleidigten laut Aussage des Geschädigten ihr späteres Opfer zuerst, bevor es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam."

Kommentare sind deaktiviert.