Michael Mannheimer fordert bei Legida-Rede Verbot des Islam nach §129a StGB


Zur Rede: Bild anklicken!

Perfekte Legida-Organisation und Polizeiarbeit

Dass eine professionelle Organisation das A&O einer gelungenen Veranstaltung ist, konnte man in Leipzig erleben. Perfekte Bühne, perfekte Beschallungs-Technik, Rednerpult, Ausleuchtung. Besser kann man es nicht machen. Dank an die Organisatoren von Leipzig und alle Bürger, die trotz der Sturmwarnung und eisigem Wetter zum Spaziergang gekommen sind. Und dank an die Polizeiführung für eine perfekte Polizeiarbeit, die es den gewaltbereiten Linken diesmal unmöglich machten, Angriffe gegen die friedlichen Pegidaner durchzuführen.

Michael Mannheimer, 1.April 2015

***

Legida-Bericht

Leipzig: Wegen Sturmwarnung weniger Spaziergänger als erwartet

Leider waren wir heute dem Geist der Stille erlegen. Stille lag über der Stadt, Leipzig zog sich ins Gemach zurück, eine Sturmwarnung, vom Deutschen Wetterdienst für Leipzig ausgeben, ließ nur die die patriotischsten der Patrioten an den Rand der Bühne treten. Diese drehten den oben genannten Spruch über die Sachsen ganz fischelant mal um und pegelten sich auf ca. 800 Personen ein. Vielleicht fehlte einigen auch das Katz und Maus Spiel mit der Antifa, welche sich irgendwie vernagelt hatte und mit ihren vielleicht noch 200 Hanseln entlang der Strecke ihren üblichen Radau abließ, aber sonst unter ihren Ansprüchen blieb. Das aber nur nebenbei.


Legida 2015 01

Leipzig wurde weltberühmt für seine eingängigen und treffsicheren Parolen bei den legendären Montagsdemonstrationen 1989. Auch bei der Legida-Demo stellten Leipziger Bürger ihre Formulierungskunst wieder unter Beweis (Foto: Michael Mannheimer)

Ein ganz wichtiger Aspekt des Abends war die Integration des Syrers Ammar Al-Mektaf in unser Team. Er sprach auf der Bühne authentisch von seinen Erfahrungen im Umgang mit dem Islam und seinen Eindrücken, welche er zum Thema Integration von Ausländern aus dem arabischen Raum gewonnen hat. Diese Erkenntnisse werden noch einigen die Augen darüber öffnen, wie die Begriffe Islam, Asyl und Migration dazu benutzt werden unser Volk systematisch zu steuern und zu benutzen.

Legida 2015 02

Mit einer Wagenburg aus Polizei-Einsatzwagen schirmten die Leipziger Polizeibehörden die gewaltbereiten Linken wirkungsvoll von den friedlichen Pegidanern ab und bewiesen, wie man Demonstrationen friedlich abwickeln kann. Ein Stück für das Lehrbuch professioneller Polizeiarebeit (Foto: Michael Mannheimer)

Nach einem entspannten Spaziergang, mit kleinen Hüpfeinheiten am Parkplatzzaun durch die Sportgruppe der Integrationsbeauftragten, gab es dann eine fulminante Abschlussrede seitens unseres Gastredners Michael Mannheimer, welche an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig ließ. Dieser Mann hat alle seine Fakten über Jahre hinweg gesammelt und geprüft. Er ist eines der Urgesteine der islamkritischen und gesellschaftskritischen Aktivisten.

Nach der Gesanges-Ouvertüre der Hymne durch Alicja ging ein, unter diesen Umständen, für alle gelungener Abend zu Ende.

Wir sehen uns im April in alter Stärke wieder. Bis dahin Frohe Ostern und jeden der kann, den würden wir gerne am Ostermontag zum Tag aller — GIDAs — um 15:00 Uhr in Dresden begrüßen.

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich für die eingegangenen Spendengelder in Höhe von 940 €. (Quelle)

https://legida.eu/…/57-zusammenfassung-des-9-abendspazierga…

https://youtu.be/glO6bOu3ozI

?#?legida ?#?pegida ?#?dresdnerthesen ?#?legidaläuft


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
27 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments