Flug U49525 – Die pervertierte Moral des linken Mainstream-Journalismus

Flug U49525

Auszug:

"In einem ganz nebensächlichen Punkt ist der politisch korrekte Mainstream allerdings sehr penibel. Die Selektion von Menschen in lebenswert und nicht lebenswert ist eine moralfeindliche Kategorie, die der politisch korrekte Mainstream weit von sich schiebt und seinen Feinden zuschreibt...Adolf Hitler ist dabei das massenhaft vorgeführte Maß des Bösen, welches das Böse in Gestalt der kommunistisch-sozialistischen Völkermörder in den Hintergrund drängt. In kommunistisch-sozialistischem Namen sind unbestreitbar deutlich mehr Menschen zu Tode gebracht worden als in den 12 Jahren der nationalsozialistischen Barbarei, aber dafür gibt es den Spruch “Aufrechnung wäre verwerflich und ist verboten”."

***

Flug U49525 – Die pervertierte Moral des Mainstream

Wann ist ein Opfer es wert, dass man sich darüber politisch-korrekt aufregt?

Während Medien und Politik die Opfer politischer Gewalt in der Welt weitgehend beschweigen, gibt es für die 150 Opfer der Flugkatastrophe einen Tsunami der Aufmerksamkeit und der Fürsorge. Gibt es eine willkürliche Selektion in politisch genehme und weniger genehme Opfer?

Wissen Sie, wieviele Menschen gestern eines unnatürlichen Todes gestorben sind? Wissen Sie, wieviele Menschen heute auf dieser Erde eines unnatürlichen Todes gestorben sein werden?

Wenn Sie nicht erleuchtet sind, wissen Sie es nicht. Niemand weiß es und niemand schert sich darum, dass er es nicht weiß. Insbesondere dem Mainstream, um dieses verpönte Wort hier zu gebrauchen, ist es schnurzpiepegal, wieviele Menschen durch Mord, durch Krieg, durch Unfall jeden Tag aufs Neue zu Tode kommen. Und dem politisch korrekten Mainstream, um ein zweites verpöntes Wort zu verwenden, ist es noch gleichgültiger, welches menschliche Leid aktuell auf “unserem” Globus gerade passiert.

In einem ganz nebensächlichen Punkt ist der politisch korrekte Mainstream allerdings sehr penibel. Die Selektion von Menschen in lebenswert und nicht lebenswert ist eine moralfeindliche Kategorie, die der politisch korrekte Mainstream weit von sich schiebt und seinen Feinden zuschreibt.

Dabei ist es der politisch korrekte Mainstream höchst selber, der eine menschenverachtende, ja eine gegen die Menschlichkeit verstoßende ekelerregende Selektion permanent und immer wieder vornimmt. Es ist regelrecht eine Dauerbeschäftigung dieses politisch korrekten Mainstreams und ein Essential, über das sich der politisch korrekte Mainstream wahrscheinlich am besten definieren lässt.

So gibt es die politisch korrekten Mordopfer und die politisch unkorrekten Mordopfer. Mit Ersteren wird die Öffentlichkeit überschäumend beschäftigt, mit letzteren, die gute Chancen haben überhaupt nicht in der Öffentlichkeit vorzukommen, gibt es einen recht rüden Umgang bis hin zum Verschweigen oder gar einem menschenverachtenden Bemakeln.

Die 40 oder 140 Millionen Opfer – auch selbst diese Zahlen interessieren Niemanden wirklich – der Völker-und Massenmorde Stalins, Lenins, Mao Tse Tungs, Pol Pots, Ho Tschi Minhs und anderer kommunistisch-sozialistischer Übermenschen sind tabu.

Wer den Opfern dieser grauenhaften Diktatoren die Ehre erweisen will, wird wie ein Stänkerer ins Aus gedrängt, der die doch nun wirklich alten Kamellen nicht immer wieder hochholen sollte. Ganz anders sieht es mit den Opfern des nationalsozialistischen Völkermordes aus. Sie sind ein Lieblingsthema des politisch korrekten Mainstream, der sich gar nicht sattfressen kann unter seinem großen moralischen Anspruch “Nie wieder” und “Wehret den Anfängen”.

Adolf Hitler ist dabei das massenhaft vorgeführte Maß des Bösen, welches das Böse in Gestalt der kommunistisch-sozialistischen Völkermörder in den Hintergrund drängt. In kommunistisch-sozialistischem Namen sind unbestreitbar deutlich mehr Menschen zu Tode gebracht worden als in den 12 Jahren der nationalsozialistischen Barbarei, aber dafür gibt es den Spruch “Aufrechnung wäre verwerflich und ist verboten”.

Aufrechnung ist in der Tat pervers, aber diejenigen, die in Opfer selektieren, die sich heute politisch instrumentalisieren lassen und jene, die einer Instrumentalisierung entgegenstehen, gelangen zu dem von ihnen im Munde geführten taktisch-strategischen Aufrechnungsverbot auf der Basis einer pervertierten Moral. Wer selektiert, betätigt sich gerade selber als Aufrechner, in dem er die politisch unkorrekten Opfer quasi auf Null herunter rechnet oder die Zahlen jahrzehntelang bestritt und also zu Petitessen der Geschichte herunterwürdigt.

Die etablierte Selektion in gute und schlechte Opfer

Der wahrscheinlich effektivste Völkermörder der Menschheitsgeschichte, Mao Tse Tung, war ein identitätsstiftendes Idol und ein moralisch-politisch und strategischer Aufrüstungsfaktor der Westlinken, der berühmten APO-Bewegung, die später 68er-Bewegung genannt wurde, also der Bewegung, die später die Grünen hervorbrachten, die Jusos durchdrang, aber auch die Linksterroristen und die K-Gruppen-Bewegung, deren Mitglieder bis über die Grenze der Schuldunfähigkeit hinaus mit Hass und Fanatismus die Bundesrepublik und den ganzen Westen vernichten wollten und bis heute jede seriöse Aufarbeitung ihrer Irrtümer und Destruktionen verweigern.

Bis heute wirkt die vom lieben Mao! Mao! Mao! und von dem lieben Ho-Ho-Ho-Tschi- Minh initiierte Zerstörungswut in den Köpfen der befallenen Ideologen, die heutzutage als Besserwisser und als Verwalter der höheren Moral auftreten, und ihre antikapitalistischen Hirngespinste perfekt mit ihrem eigenen kleinen Kapitalistenleben zu verbinden wissen, nach.

Es ist mehr Mao Tse Tung und Ho Tschi Minh im Westen drin, als gemeinhin angenommen wird und als die 68er-und Neo-68er es gern hätten. Die Hass-Sekte 68 hat den Westen porös gemacht und es ist eine tragische Komödie des Westens, dass die lebenslangen Den-Westen-Basher ihre sachlichen und moralischen Irrtümer dadurch perpetuieren, dass sie die kaum existente Kritik mit gespielter Süffisanz und geheuchelter Lässigkeit als 68er-Bashing verteufeln.

Selber aus moralischen Gründen das allgegenwärtige Kritikmonopol reklamieren, gehört zur Hybris der extremen und der fanatischen, aber herrschenden Hass-Sekte 68pp, der soviele nachgeborene Menschen unreflektiert und den historischen Kontext nicht mehr kennend oder diesen negierend artig hinterherlaufen. Die Indoktrination sitzt tief. Der politisch korrekte Mainstream ist für allzuviele Menschen alternativlos: “Querdenker” sind das geschmacksverstärkende Salz in der Suppe des Mainstreams und sie sind auch Verstärker der etablierten Selektion in gute und in schlechte Opfer. Die vom Mainstream gefeierten Querdenker und Provokateure sind meistens das genaue Gegenteil.

Und noch ein Blick in die Geschichte bringt einen erheblichen Mehrwert. Die Völkermörder Hitler, Mao, Stalin pp. waren keine Einzeltäter. Diese Inkarnationen des Bösen hatten sehr viele Mittäter, die makabererweise millionenhaft davon ausgingen, dass sie in ihrer konkreten Situation in einem von ihnen für politisch korrekt gehaltenden Mainstream nichts besseres tun könnten als perfekt mitzuschwimmen. Manch einer mag nun geneigt sein zu sagen: das waren ja Diktaturen. Da kann es gar keinen “Mainstream” geben, da wird ja alles von oben angeordnet und du wirst gezwungen Verwerfliches zu tun, wenn du deine eigene Haut retten willst. Aber genau das trifft eben historisch nicht zu.

Ein Diktator, der alle Menschen zwingt (zwingen muss) etwas Perverses, Menschenverachtendes zu tun, wäre ineffizient. Seine Diktatur würde alsbald implodieren. Jede Diktatur ist auf selbsttätige Werkzeuge, auf echte Mittäter angewiesen und zwar in Wahrheit auf eine große Zahl von Mittätern und jede Diktatur ist darauf angewiesen, dass ein entsprechender politisch korrekter Mainstream entsteht, eine spezielle Denkart, die die Empfindungslage der Menschen so umpolt, dass sie das diktatorische System akzeptieren und mindestens passiv unterstützen. Keine Diktatur kann sich nur auf skrupellose Karrieristen verlassen, schon gar nicht Diktaturen, die ihren Machtanspruch ideell verbrämen. Eine solche Verbrämung muss eigentlich jede Diktatur leisten, da sonst die Bindungswirkung an sie alsbald entfällt.

Quelle:
http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/flug-u49525-die-pervertierte-moral-des-mainstream/


Bettina Röhl (* 21. September 1962 in Hamburg) ist eine deutsche Journalistin und Autorin. Sie ist die Tochter der Journalistin und späteren RAF-Terroristin Ulrike Meinhof und des Verlegers Klaus Rainer Röhl. Publizistisch wurde Röhl u.a. mit Veröffentlichungen über die Vergangenheit des damaligen Außenministers Joschka Fischer bekannt. Bettina Röhl schrieb im April 2005 für die Zeitschrift Cicero die Trilogie "Die Sex-Mythen des Feminismus", "Die Gender Mainstreaming-Strategie" und "Der Sündenfall der Alice Schwarzer", in der sie als Kritikerin des Gender Mainstreaming und des von Alice Schwarzer in ihrem Buch Der kleine Unterschied und seine großen Folgen propagierten radikalen Feminismus der 1970er Jahre hervortrat. Anlässlich der Verleihung des Theodor-W.-Adorno-Preises an die Queer-Theoretikerin, Philosophin und Literaturwissenschaftlerin Judith Butler sprach sich Röhl in ihrer Kolumne „Bettina Röhl direkt“ in der Wirtschaftswoche gegen die, so Röhl, „Gender-Ideologie“ aus und schrieb „In Norwegen sei die staatlich mit fast 60 Millionen Euro jährlich subventionierte Gender-Forschung gerade Knall auf Fall quasi wegen erwiesener Scharlatanerie gestrichen worden.” In einer späteren Veröffentlichung bezeichnete sie die feministischen Strömungen als ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ und Gender Mainstreaming als „geistige Brandstiftung“.


 

 

Tags »

16 Kommentare

  1. 1

    Sagt mal bin ich hier in diesem Land nur noch von bekloppten umgeben? Was sollen wir hier, auf den Boden fallen und uns allesamt schämen das wir deutsch sind? Deshalb wählte ich in diesem Blog den Namen -Schnauzevoll- Ja ich habe die Schnauze hier gestrichen voll. Dieses Land hat alles gehabt um ein Weltwirtschaftsimperium zu sein. Souverän, gebildete Leute usw. Habt IHR mal aus dem Fenster geschaut? Nur noch Leminge und Kanaken! Dieses Land hat etwas besseres verdient. Dieser ganze Gutmenschlichkeitsmüll geht mir sowas von auf den Sack das ich schreien könnte. Herr, wirf endlich HIRN vom Himmel und scheiß einen großen Haufen auf die Glaskuppel in Berlin!

  2. 2

    schnauzevoll,

    ich kann das Geschriebene sehr gut nachvollziehen.

    Warum jagen wir die 68er-Psychopathen nicht aus dem Haus? Es sind Kranke, perverse Idioten. Und, nächste Frage, wählen die Deutschen immer wieder dieses arbeitsscheue Gesindel?

  3. 3

    @

    Peter Hamburger
    Dienstag, 14. April 2015 15:51
    2

    ........Und, nächste Frage, wählen die Deutschen immer wieder dieses arbeitsscheue Gesindel?................

    --------------------------------------------------------

    Peter, bioitte selbst denken.

    wenn alle in der nachbarschaft, egal ob sozialhilfeempfänger oder kleiner beamter gegen die regierung sprechen, aber schon tage vor der wahl auf 2 stellen hinter dem komma die ergenbnisse genau anderes zeigen, glaubst Du dann wirklich an den weihnachtsmann?

    Sollten wirklich alle "nazis"(ironie) an dem sonntag auf einmal aus angst spd oder cdu wählen?

    Ich kenne niemanden mehr der spd o. cdu wählt.Und trotzdem wird jetzt schon über den nächsten kanzler gesprochen, von evtl. der spd!!!!

    das ist doch alles bullshit.

  4. 4

    schnauzevoll Komm. 1
    Ganz meine Meinung seit langem schon....

  5. 5

    Spätestens die nächste Bundestagswahl wird Gewißheit bringen, wie weit das System DDR 2.0 bereit ist zu gehen.

    Angesichts der unglaublichen und in diesem Maß noch nie dagewesenenen Unzufriedenheit und Frustration in der biodeutschen Bevölkerung, muß sich das unmittelbar auf das Wahlergebnis niederschlagen. Und zwar in einer Form, die der derzeitigen Politmafia gar nicht behagt.

    Tut es das nicht und geht statt dessen das seit Jahrzehnten praktizierte Blockparteien-Pingpong weiter, wissen wir, wie der Hase läuft. Ob allerdings diesem Wissen Handlungen folgen würden, steht auf einem anderen Blatt.

    Mit jedem Monat Buntesrepublik, wie wir sie derzeit haben, wird die Aussicht auf eine friedliche Lösung des "Problems" mit Mitteln der (Schein?)Demokratie geringer.

  6. 6

    Ich habe einmal gelesen, daß der Mensch nur ein Platz für ein Holocaust hat, und der von Hitler war der erste und somit, nach deren Logig, auch der Einzige. Fakt ist aber das der rote Holocaust nicht besser war. Dieser wird verheimlicht, unter dem Teppich gelassen, denn er ist ein schwarzer, sehr sehr schwarzer Fleck, auf der roten Weste.

  7. 7

    Danke, danke, danke (tiefe Verbeugung) Ja aber mal ehrlich wie viele JUNGE DEUTSCHE PAARE hätten gerne ein oder 2 Kinder? Selbst ich konnte mir vor 10 Jahren nach durchkalkulieren aller Kosten nur eines leisten. Heute wäre dieses aufgrund meiner selbstständigkeit sicherlich nicht das Problem. Aber heute mit 50 Lenzen noch einmal eines "ansetzten"? Ne das Risiko ist mir zu hoch. Und das mein Kind in der Schule gehänselt wird- ob er sein Opa mitgebracht hat.... - Nein das möchte ich auch nicht. Also die Rechnung ist doch ganz einfach: Anstatt die ganzen auf der Tasche lieger hier durchzufüttern und sie dann mit spätestens 19 zu inhaftieren, SOLLTE MAN LIEBER GELDMITTEL FÜR JUNGE PAARE INVESTIEREN! Denn nur so haben wir später auch nach UNSEREN GESETZEN rechtschaffende, gebildete Bürger die UNSER RENTENSYSTEM stützen und nicht ausplündern! Und um dieses zu verstehen brauch man noch nicht einmal eine bessere Schulbildung, IHR VOLLPFOSTEN VON DER GLASKUPPEL! Danke fürs Lesen.

  8. 8

    schnauzevoll#7

    Und um dieses zu verstehen brauch man noch nicht einmal eine bessere Schulbildung, IHR VOLLPFOSTEN VON DER GLASKUPPEL! Danke fürs Lesen.....
    ---------------------------------------------------------------------------------
    exakt.

  9. 9

    Es ist schon seltsam. Viele Millionen Deutsche haben die Faxen dick mit den rumpöbelnden Politikern, die ausser Beschimpfungen gegen Pedida, und AFD nichts wahrnehmen. Aber wer bei pegida mit läuft ist eine Nazi. Obwohl bewiesen ist, dass von Pegid- Anhängern weder Privatpersonen ob Kind, oder Frau oder Mann oder Polizisten mit Steinen verletzt wurde, kein Molotow- Cocktail geworfen und keine Geschäfte zertrümmert wurden.
    Das hingegen die Antifa Schweine gegen die eigene Bevölkerung Verbrechen aller Art bundesweit zelebrieren, ist den reGIERenden so gut wie keinen Kommentar wert.
    Nun, was tun ist die Frage? Weiter wie bisher Blogs bis zum eigenen Untergang schreiben, oder doch besser ein auf persönliche Beziehungen bildendes Netzwerk
    gründen. Meine Meinung. Lasst uns per MAil unsere Erfahrungen, Informationen und Vorstellungen austauschen und gegebenenfalls die nötigen Dinge in die richtige Richtung schieben. Meine Mail: robinkaufmann1@gmail.com
    Wer mehr über meine Einstellung zur jetzigen Situation erfahren möchte, kann das am besten ersehen unter https://robinkaufmann.wordpress.com/

  10. 10

    @ schnauzevoll #7

    "...SOLLTE MAN LIEBER GELDMITTEL FÜR JUNGE PAARE INVESTIEREN! Denn nur so haben wir später auch nach UNSEREN GESETZEN rechtschaffende, gebildete Bürger"
    -------------------------

    Aber das ist gerade das, was von oben nicht gewollt ist - wussten SIe es nicht? Kann ich nicht glauben.. Erinnern Sie sich nicht auf den vorwurfsvollen Aufschrei "Inder statt Kinder!" gegen die 2002 eingeführte "Green Card" für Asiaten etc.? Schon damals musste die Regierungsmafia Kritik einstecken, doch geändert hat sich gar nichts, im Gegenteil, es kam mit der Zeit nur noch dicker - s. jetzt in den letzten paar Jahren. Es ist also nichts Neues.

    Und: Haben Sie schon vergessen, was für eine Zukunft die Drahtzieher Thomas Barnett, Paul Warburg, R. Nikolaus Coudenhove und Konsorten für uns vorsahen?
    "..die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu begreifen, aber Intelligent genug um zu arbeiten.” (Barnett)
    "Europäer werden negroide Mischlinge sein. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen." (Coudenhove 1925)
    "Wir werden eine Neue Weltordnung und Regierung haben, ob sie (die Völker) es wollen oder nicht. Mit ihrer Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur, ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muss.” (Warburg 1950)
    Sagen Sie jetzt nicht, dass diese Pläne Ihnen nicht bekannt waren.
    Diese Ideen entstanden schon in den 20ern, an deren Umsetzung / Verwirklichung dieses Vorhabens basteln unsere Henker bereits seit dem Kriegsende, es ist also nicht anzunehmen, dass diese locker lassen und von ihren usprünglichen Plänen absehen werden - die Ereignisse der letzten Jahre mit tatkräftiger Unterstützung durch Merkel & EU bestätigen es nur, nun gehts ins Finale (heute kam wieder ein mit 1200 Negern vollgestopftes Schiff nach Italien).
    Also regen Sie sich nicht auf, nicht dass Sie noch mit nem Infarkt umkippen... Den Herrschenden ist es ja völlig wurscht, ob Sie sich aufregen oder nicht. Bringt sowieso nichts, genauso wie die Slogans der oppositionellen Parteien "Geld für Oma statt für Roma" u.ä. - darüber lachen die Diäten-Abrechner in Berlin nur. Auf Wahlergebnisse zu hoffen ist kindisch. Für alles andere ist heute schon zu spät. - Früher haben Bauern ihre Dreschschlegel beschlagen und Sensen begradigt und gen Paläste der Obrigkeit gezogen und diese abgefackelt. Tja.., der verwöhnte Deutsche von heute ("Wir im reichen Deutschland", hört mann immer wieder nicht nur in der Glotze, sondern auch auf der Straße und in den Kneipen) ist jedoch kein "kulturloser Bauer" (meint er), der es nötig hätte, gewalttätig zu sein. Zu seinem Nachteil. Die Zukunft wird ihn Besseres belehren. In nur 15 Jahren wird er hier gem. CDU ein stolzer (?) Angehöriger einer Minderheit sein.

    Die Islamisierung und totale Vernegerung Gesamteuropas und dessen Umwandlung in ein späteres Billigarbeitskräfte-Reservoir der USA und Ausschluss jedweder europ. wirtschaftlichen Konkurrenz für die USA ist seit ca. 90 Jahren fest eingeplant, die Umsetzung wurde in D spätestens seit 1960 mit der auf Wunsch der USA gezielten Anwerbung von Türken eingeleitet und wird heutzutage, mit Merkels Segen ("Islam gehört zu Deutschland") endgültig vollzogen. Was ist daran so unverständlich?
    Ich finde es echt drollig, dass es tatsächlich deutsche Bürger gibt, die meinen, sie können gegen einen derart gründlich und langfristig vorbereiteten Plan und gegen eine solche Macht mit Mittelchen wie "Wahlen" antreten oder damit sogar etwas erreichen.
    Oder glauben Sie allen Ernstes, dass ein dt. Politiker, egal welcher Partei auch immer, es jemals wagen würde, den Vorgaben der US-Autorität nicht zu zu gehorchen?

  11. 11

    So ist es, So ist es.

  12. 12

    So ist es--- Ich wollte nur eine Kurzform EINES von vielen ungerechtheiten kung geben. Wie weit die ReGIERenden es schon getrieben haben ist mir natürlich bewusst. Ich habe schließlich 2 Augen und kann mir 1&1 zusammenzählen. Das Volk weis über den ganzen Politmüll sicherlich auch bescheid. Nur ist es leider so, dass obwohl die Politgangster den Widerstand aus dem Volk sehr wohl merke(ln) es immer noch nicht unterlassen gefälschte Statistiken herauszugeben um UNSER Volk zu blenden und das andere in Sicherheit zu wiegen. Sicherlich hat Amerika bzw.israel seine Finger drinn das will ich gar nicht abstreiten ABER UNSER VOLK IST SOUVERÄN! UND DAS UNSER VOLK DIE GELDER FÜR DIESEN GANZEN SCHULDENTURM DER IMMER GRÖSSER WIRD, WEITER ERKNECHTET UND DIESER TURM IRGENDWANN NUR NOCHBELÄCHELT WIRD, DARAN SICH ZU ORIENTIEREN, WIRD IRGENDWANN MERKEN, DAS DIE HAUPTSTADT VON DER BRD FRANKFURT IST! Und zugleich feststellen das Deutschland??? Den Leuten gehört die das GELD haben! Und dazu gehören auch eben Schurkenstaaten. Aber dieses wissen Sie sicher wie WIR alle selbst. Die Schuldenuhr ist nur ein Zählwerk, auf 0000000000 wird dieses Zählwerk NIEMALS MEHR zu stellen sein...

  13. 13

    Und, Herr Kaufmann ich werde mir Ihre Website mal heute Nachmittag anschauen.

  14. 14

    Berufslügner sller Orten. Zurechtdrehen der Wahrheit. Ignorieren, Beschönigen, Unwichtiges in den Vordergrund schieben.

    Verbrechen begehen nur die Kriegsverlierer.

    Ich habe keine Verbrechen begangen und fühle mich für die Vergangenheit nicht schuldig. Die ganze scheiss Gedenkerei ist eine neue Subventionskultur geworden. Da werden Blechdengler zu Künstlern erhoben und die Politiker senken ihr Haupt und denken - ihr blödes Volk - leckt uns am Arsch. Hauptsache der Rubel rollt.

  15. 15

    @ So ist es #10

    Exact !

  16. 16

    @so ist es

    Das ist ja alles richtig, was Sie sagen, aber wie sieht die Lösung aus? Dass Politker nicht mehr auf uns hören, ist Fakt. Was also sollen wir tun, wenn wir uns wehren wollen? Revolution? Vermutlich wird es darauf hinauslaufen.