Dänische Königin zur Immigration: „Wer Dänemark nicht liebt, soll Dänemark verlassen“

Wird Europa nun von seinen Königinnen gerettet?

Was dank der linken Gedankendiktatur der Political Correctness - die sich auf ihrem Höhepunkt befindet und jeden freien Meinungsaustausch  bereits weitestgehend zum Erliegen gebracht hat - kein Politiker und schon kein Journalist zu sagen wagt: Die dänische Königin sagt es. „Wer nach Dänemark zieht, muss sich den dänischen Normen und Werten anpassen“. Eine Position, die die natürlichste der Welt ist. Wenn wir in ein anderes Land reisen, so orientieren wir uns an dessen Gepflogenheiten und nehmen Rücksicht auf dessen Gesetze und Bräuche. Alles andere wäre absurd - es sei denn, man lebt im deutschen Absurdistan. Erst gestern brachten gleich mehrere Sender (u.a. Report Mainz) wieder glühende Hass-Berichte gegen Pegida. Höhepunkt waren dabei die Rufe der friedlichen Pegida-Demonstranten "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!". Dieser Ruf wurde von diesen Sendern als der ultimative Beweis der Deutschnationalität und des Rassenhasses der Pegidaner gewertet. Dass diese Sender dies mit unseren Geldern tun können, ist bereits Skandal an sich. Dass sie es aber überhaupt wagen, ihre Deutschenfeindlichkeit, die sie derzeit unter dem verlogenen Mantel der Barmherzigkeit für Flüchtlinge zu tarnen versuchen, so massiv und breit und unwidersprochen zu senden, Tag für Tag, Woche für Woche Monat um Monat, ist ein hinterhältiger Angriff gegen das deutsche Volk, das seinen mehr als berechtigten Unmut über inakzeptable Flüchtlingsströme und die verbrecherischen Politik des Austauschs der deutschen mit immigrierten Bevölkerungen in einer zivilisierten und friedlichen Weise zum Ausdruck bringt. Die linken Medien sind der wahre Feind der Deutschen, der Feind der Meinungsfreiheit und der Feind des Grundgesetzes. Denn letzteres verbietet in seiner Ausformulierung des Völkerstrafgesetzbuchs §6 (1) die Ersetzung der deutschen Ethnie und stuft bereits den Versuch dazu als "Völkermord" ein. Artikel 10 Grundgesetz sieht den Entzug der Meinungsfreiheit in einem solchen Fall vor.

Michael Mannheimer, 15.4. 2015

***

Dänemark: Königin Margrethe II. löst Panik unter den politisch Korrekten aus

Das Staatsoberhaupt von Dänemark, Königin Margrethe II., gab am Sonntag anläßlich ihres 75. Geburtstages am 16. April ein Exklusiv-Interview – und sorgte für Aufregung im Blätterwald. Was hat sie Schlimmes gesagt? „Wer nach Dänemark zieht, muss sich den dänischen Normen und Werten anpassen“, sagte sie. Und: “Wir sollten sie empfangen, aber wir müssen auch sagen, was wir erwarten, denn es ist unsere Gesellschaft, in die sie kommen. Sie müssen verstehen, in welche Welt sie gekommen sind.“

Die Königin wurde konkreter:

„Wir machen gerne Platz, aber sie sind in unsere Gemeinschaft gekommen und können darum nicht erwarten, dass sie ihr altes Gesellschaftsmodell hier einfach fortführen können. Sie können in die Moschee gehen, wenn sie es gerne wollen, aber wenn sie Dinge tun, die nicht mit dem großen Muster (Leitbild) in der dänischen Gesellschaft übereinstimmen, müssen sie einsehen, dass das nicht geht.“

Da hat also die Königin ganz bestimmte Einwanderer kritisiert, die ihre eigene parallele Gegen-Gesellschaft bilden. Sie hatte auch noch eine Botschaft zur Meinungsfreiheit, die nicht nur durch Terroristen bedroht ist: “Ich weiß, es gibt einige, die sagen, wir müssen vorsichtig sein, und natürlich müssen wir darüber nachdenken, aber wir müssen ganz gewiß auch Dinge benennen dürfen, wie sie unserer Meinung nach sein sollen (…) Sie wollen uns erschrecken, aber wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen.”

Das war eine klare Ansage an diejenigen, die immer wieder die eigenen Grundwerte relativieren, um die Muslime nicht zu kränken.

Die Unzufriedenheit über diese inkorrekten Aussagen ließ nicht lange auf sich warten. Der ehemalige Kommunist Johannes Andersen, Sozialwissenschaftler an der Aalborg-Universität, meinte, dass sich die Königin in die laufende Flüchtlings- und Einwanderungsdebatte politisch einmischen würde und den ankommenden Ausländern faktisch sagen würde, dass Dänemark kein multikulturelles Land sein soll.

Andere äußerten, sie würde das Land spalten. Zum Beispiel Fatih Alev, der Imam des Dänischen Islamischen Zentrums (Dansk Islamisk Center): „Es sind nicht nur die politischen Parteien mehr rechtsgerichtet. Selbst die Königin wurde durch diese Tendenz in der Gesellschaft beeinflusst. Vielleicht dachte sie, sie müsse sich kritischer äußern, um nicht naiv zu wirken… Haben die Muslime nun auch die Königin verloren?“

Am darauffolgenden Montag (Wilders-Tag) gab die Königin eine Pressekonferenz und bekräftigte ihre Haltung: „Die meisten wissen, worauf man verzichten muss, wenn man in ein fremdes Land kommt. Einwanderer sollen sich nicht dahingehend verändern müssen, dass sie ihre Religion ändern oder andere Dinge essen. Es geht nicht um Frikadellen. Es geht darum, sich dem Land anzupassen, in das man gekommen ist.“

Was macht nun die deutsche Lügenpresse daraus, wenn sie denn überhaupt darüber berichtet? Sie verfälscht, indem Sie das Wichtigste – nämlich dass es darum geht, sich dem Land anzupassen, in das man gekommen ist – einfach weglässt! Die Version der Lügenpresse lautet dann so:

Deutlich äußerte die Königin sich dagegen zur Einwanderung in ihrem Land, nachdem am Wochenende ein Interview mit ihr in der Zeitung „Berlingske” für Wirbel gesorgt hatte. Darin hatte die Königin betont, dass Ausländer sich in Dänemark an die Gesellschaft anpassen müssten.

„Wir machen es Leuten einfacher sich anzupassen, wenn wir uns bewusst machen, dass es nicht im Handumdrehen geht,“ stellte sie am Montag klar. „Einwanderer sollen sich nicht dahingehend verändern müssen, dass sie ihre Religion ändern oder anfangen, Dinge zu essen, die sie vorher nicht gegessen haben. Es geht nicht um Frikadellen.“

Bleibt noch zu sagen, dass die Königin von Dänemark sich anscheinend weitergebildet hat, denn 1984 meinte sie noch, dass die Dänen ”Dum(m)smarte Bemerkungen” über die Einwanderer für sich behalten sollten. Damals meinte übrigens niemand, dass sie sich “politisch einmischen” würde.

2006 sagte sie immerhin schon in ihrer Neujahrsansprache: ”Wir fangen an zu erkennen, dass wir uns über die Werte klar werden müssen, auf denen unsere Gesellschaft beruht.“

Es ist also nie zu spät, Herr Gauck!

Quelle:
www.pi-news.net/


 

 

Tags »

35 Kommentare

  1. 1

    Die Dame sagt was der überwiegendste Teil des Volkes denkt. Respekt.

    Die Muschkosten würden die dänische Fahne runterholen die allerorts an fast jedem Haus weht dafür die schwarze IS-Flagge aufziehen und den heimischen Dänen den Kopf abschneiden, denn das sind Heiden die getötet werden müssen.

  2. 2

    Wusste ich schon immer, dass die Royalties nicht ganz auf den Kopf gefallen sind.
    Vielleicht sollten wir wieder das Königtum stärken. In Bayern ginge das ganz leicht. Die Blaubluts sind auch wesentlich cleverer, als unsere gewählten Politnasen. Sie haben von Natur aus ein Traditionsbewußtsein, und auch eine Familienehre und solche Werte eben. Die meisten sind noch richtig gut erzogen und gebildet und das wäre doch ein Ansatz.
    Ab heute ist mir die Dänische Queenie sympatisch.

  3. 3

    Endlich mal eine Hoheit, die die Wahrheit verkündet. Ob der Queen so was einfallen würde? Oder der Beatrix der Niederländer?

    Unsere Regierung hüllt sich in Schweigen und veranstaltet genau das Gegenteil. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir als Deutsches Volk, dieser unsäglichen und unerträglichen Regierung die sofortige Kündigung an den Latz knallen!!!

    https://www.openpetition.de/petition/online/kundigung-der-bundesregierung

  4. 4

    Dänemark - eins meiner Lieblingsländer.

    Ja, selbst ich, als bekennender Nadelstreifennazi mit Kälte und Hass im Herzen, habe Lieblingsländer mit Lieblingsvölkern (außer Deutschland und den Biodeutschen natürlich). Sachen gibts......

  5. 5

    Wer Deutschland nicht mag, soll Deutschland verlassen.
    Wer nach Deutschland kommt und nach einem Jahr noch H4 beansprucht, soll Deutschland verlassen.
    Wer nach Deutschland kommt und hier Straftaten begeht, soll Deutschland verlassen.
    Wer nach Deutschland kommt und Umsturzpläne schmiedet, soll Deutschland verlassen.
    Wer nach Deutschland kommt und Scheißdeutsche sagt, soll Deutschland verlassen.
    Wer immer mehr fremde Kulturen nach Deutschland holt und das als zukünftiges Paradies verkauft, soll Deutschland verlassen.
    Wer jährlich zweistellige Milliardenbeträge abpresst für die Zuwanderung, soll Deutschland verlassen.
    Wer jährlich zweistellige Milliardenbeträge abpresst für andere Länder, soll Deutschland verlassen.
    Wer Deutschland einhegen und ausdünnen will, soll Deutschland verlassen.

    Ich verspreche allen bei meinem Leben, daß dieses Land dann wieder eines der lebenswertesten Orte dieses Planeten wird.

  6. 6

    ----------- OT ------------

    EILMELDUNG...-.
    halb deutschland hält den atem an weil Jürgen klopp zurück treten will.

    Ja mei.
    Bald wird ein volktrauertag eingeführt wenn alice schwarzer mit einem mann gesehen wird.

    mfg
    blödmichel

  7. 7

    ------------ EILMELDUNG -----------

    F1 fahrer hamilton als macho entlarvt.

    Er hat bei der siegesfeier sogar frauen mit sekt bespritzt.

    Ja mei, was wollen die nazimedien nun eigentlich?
    Frauen wollen gleichbehandlung. Also auch etwas abhaben von dem sektspritzen.
    Würden sie nichts spritzen bekommen wäre es ja sexsischtisch und eine diskriminierung.

    mfg
    Blödmichel

  8. 8

    Cojones, meine Königin!

    Was haben sich die Europäer eingehandelt, als sie den Adel abschafften und dafür politische Zwerge installiert haben.

  9. 9

    -------------- OT -------------

    Nazis fordern neue ausländerflüchtlinKseinreiseverfütterungsgesetze.

    Ja mei, ich bin dafür!

    mein forschlag:
    -die monatliche geldversorgung der liebenswerten gläubigen facharbeiter wird auf die beamtenversorgung von A4 gesetzt

    - facharbeiter die sich in deutschland strafbar machen bekommen strafimmunität und marmorfliesen in der von der kommune - also vom steuerzahler bezahlten - wohnung.

    Vorteile:
    -die straffälligen facharbeiter müssen nicht mehr die qualen erleiden die eine polizeikontrolle mit sich bringt.

    - die polizisten können dann besser zur sicherung von fussballmillionären , etc eingesetzt werden.

    - die freigemachten polizisten können viel besser als schlagpuppen für linksradikale nazis herhalten

    - die freien polizisten können endlich bürgermeister beschützen die ihr volk verknechten, und es nicht vertsehen das das volk das garnicht will

    unfass dieses schlechte volk. lassen sich doch einfach nicht verklaven wie man das so will.

    Schäm dich michel!

    mfg
    Blödmichel

  10. 10

    To-do list:

    Rigoroses Anwenden bereits bestehender Gesetze. Raus mit dem ganzen Schmarotzerpack, bevor es palettenweise deutsche Pässe nachgeworfen bekommt. Aber auch die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft bei Schwerkriminellen (also einem Großteil der sog. "armen traumatisierten Menschen") sollte kein Problem darstellen.

    Abschaffung des dämlichen Asylgesetzes, von dem 99.5% der Weltbevölkerung profitiert, nur nicht die eigene native Bevölkerung. Wir haben weder eine humanitäre noch sonst irgendeine "Verpflichtung", die Biotonne für diesen Planeten zu spielen.

    Vielleicht würde dann das eine oder andere Muselland mit uns schimpfen und beleidigt sein. Aber das geht vorbei. Solange Deutschland eine der größten und finanzkräftigsten Industrienationen ist, wird man uns bald wieder leiden (müssen).

    Vielleicht erklärt uns ja NATO-Mitglied und Wadenbeisser Türkei den Krieg, da es das massenweise Rückführen von anatolischem Gesindel als feindselige und kriegerische Handlung gegenüber "seinen" Bürgern wertet. So etwas Ähnliches hatte Adolf Erdogan ja bereits vor längerer Zeit durch die Blume verkündet. Unsere Politiker hatten natürlich geflissentlich weggehört - wie immer.

    -------------------

    Wie gut, daß ich in diesem Land nichts zu sagen habe. Vermutlich wären wir schon mitten im 3. Weltkrieg......

  11. 11

    Ich hatte schon immer Hochachtung vor dieser Frau (Königin). Es ist nicht das erste Mal da sie den Finger in die Wunde drückt.

  12. 12

    @Hörmann
    Mittwoch, 15. April 2015 17:31

    Meine volle Zustimmung und eine Ergänzung:

    Straffälligen "deutschen" MiHuGrus wird die Staatsbürgerschaft zwingend aberkannt.

    Wer nicht abgeschoben werdne kann, weil seine heimische Staatsbürgerschaft nicht festgestellt werden kann, kommt solange in den Knast, bis er ausreist.

  13. 13

    ..ist es ihr mittlerweile auch aufgefallen, dass jeder Muslim nach Tod stinkt.

  14. 14

    Königreich und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

    Eigentlich warte ich nur noch drauf, dass mal einer so wie mit der Eidesformel und dem Satz auf dem Regierungsgebäude ("dem deutschen Volke") fordert, den Text unserer Nationalhymne dahingehend zu ändern, dass das Wort Vaterland weg muss, weil irgendwer das als Beleidigung sieht, da ja sein Vater ein anderes Vaterland hat und er deshalb diskriminiert ist.
    Haaaaaa! (Alf)

  15. 15

    @6 profamilia

    Jürgen Klopp ? Kenn ich nicht.
    ---------------
    Gut so Eure Majästät, denn:
    ADEL verpflichtet!!

    🙂

  16. 16

    "Wer in ein Land kommt, muss sich dem Land anpassen!"
    Mit diesem Satz konnte ich mich noch nie richtig anfreunden. Muss ich im Umkehrschluss z.B., wenn ich in ein islamisches Land fahre, ein Kopftuch tragen? Nein, nicht im Urlaub und auch nicht, wenn ich beruflich dort zu tun habe! Und ich möchte mich auch nicht an die traditionellen Gepflogenheiten eines Landes anpassen, wenn sie den Menschenrechten widersprechen und/oder mich an die Scharia-Gesetze anpassen, weil sie menschenverachtend sind.

    Menschenrechte gelten für alle! Und wenn ich eine Kultur lebe, die die Menschenrechte achtet, dann lebe ich dies immer und überall!Und wenn ich mich in solchen Ländern anpassen muss, weil ich mich sonst gefährde, dann verzichte ich doch lieber auf einen Aufenthalt in so einem Land!

    Erst kürzlich hat Claudia Roth die mühsam erkämpften Frauenrechte verraten, als sie in den Iran gereist ist und ihren Kopf verhüllt hat. Diese feige Arschkriecherei rechtfertigt eine Linke dieses Kalibers dann mit Toleranz und Respekt dem Land gegenüber, das sie besucht. Dass es auch anders geht, hat Michelle Obama bewiesen, die ohne Kopftuch in Saudi-Arabien war!!

    Das Argument für die Forderung nach Anpassung der Migranten an unsere Werte muss lauten, dass wir, so wie es Wilders schön auf den Punkt gebracht hat, eine bessere Kultur haben, nämlich eine Kultur der Menschenrechte und der Freiheit!! Und an diese gilt es sich anzupassen!

  17. 17

    Die Bezeichnung "Vaterland" muß auf jeden Fall weg. Zu diskriminierend für all die Zugereisten, die mit Deutschland soviel gemeinsam haben, wie Küchenschaben mit einem Laptop.

    Ich schlage "Futtertrog im Herzen Europas" vor. Das trifft die Sache wesentlich genauer.

  18. 18

    Claudia Roth ist ein Dorn im Fleisches der Deutschen. Sie macht seit über 20 Jahren Türken-Politik und freut sich, wenn an deutschen Feiertagen die Straßen voller türkischer Fahnen sind

  19. 19

    Ja ich weiß, das ist zuerst ein Anti-islam(isticher)er-Blog!
    Aber das sowas auch hier nicht thematisiert wird, ist schon erstaunlich. Oder hat das keiner mitbekommen? 😯
    ------------------------

    "15.04.2015 15:14
    Justizminister Maas: Vorschlag zur Vorratsdatenspeicherung steht felsenfest

    Die vorgelegten Leitlinien für ein zehnwöchiges Aufbewahren von Verbindungsdaten seien "in der Substanz nicht mehr veränderbar", betont Justizminister Heiko Maas. Mit höchstrichterlichen Vorgaben sieht er sie vereinbar.

    Bundesjustizminister Heiko Maas sieht kaum noch Spielraum für Änderungen an den Prinzipien für eine neue Vorratsdatenspeicherung, die er am Mittwoch in Berlin präsentiert hat.
    "Wir legen einen Kompromiss vor,
    um schwerste Straftaten
    künftig besser aufklären zu können", konstatierte der SPD-Politiker.............."

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Justizminister-Maas-Vorschlag-zur-Vorratsdatenspeicherung-steht-felsenfest-2608427.html
    -----------------------------------
    Fallen da in Zukunft auch sogenannte Meinungsdelikte darunter? Hat die Politik es entlich geschaft, den Leuten
    auf diese Weise das Würgehalsband der Konformität umzulegen?
    Terroristen fängt man damit wohl kaum!

  20. 20

    Cajus Pupus#18
    Claudia Roth ist ein Dorn im Fleisches der Deutschen. Sie macht seit über 20 Jahren Türken-Politik und freut sich, wenn an deutschen Feiertagen die Straßen voller türkischer Fahnen sind...
    ...................................................................................

    Ja bei der Fatima ist das halt so, dass sie sich wegen ihrer körperlichen Benachteiligung schwer tut, woanders was zu finden, das die Sache mit dem Best..... erledigt.
    Die Türken-Schnauzer sind gewohnheitsbedingt wegen der Verhüllungstradition auf die Attackenform des Augenzuunddurch gedrillt, weil bis die ihre eigenen Fatimas ausgewickelt hätten, dann wärs ihnen schon wieder vergangen.
    Nur bei den Kindern, da lassen sie sich mehr Zeit zum Rumspielen... erwachsene Weibsen, einfach Burka hoch...dazu muss man das Gesicht ja nicht auch auswickeln. Die erwachsenen Frauen werden sozusagen mildtätig miteinbezogen, wenn sie brav sind und die Kinder gut erziehen, nicht laut reden und gute Bedienungen sind etc. Bei ausländischen Pumuckels ist das etwas anders, die Technik bleibt zwar die gleiche, nur der Gedanke der Eroberung einer anderen Sippe spielt noch zusätzlich eine stimulierende Rolle.
    Die halbe Türkei ist voll von desillusionierten nordeuropäischen Frauen, die den Muselmachos auf den Leim gegangen sind, und ihr ganzes Sparguthaben in so ein Haus für den Herrenmann aufgelöst haben, um nun mit der großen Liebe am Meer der türkischen Riviera vor sich hinzusiechen, und so gut wie nie aus dem Haus zu gehen. Wohingegen Er der Große mit ihrer Kohle aus dem Hause stolziert, um sich beim Barbier für seine nächste Touristeneroberung fesch zu machen. Bei uns wäre so einer ein Weichei, das sich von einer Frau aushalten lässt, bei denen ist er der Clevere, der sich holt, was sie ihm schuldig ist. Blöd muss man sein, wenn man so was heiratet und finanziert.

  21. 21

    An Lara (Nr. 16):

    Du kannst nicht nach Großbritannien reisen, und sagen, da, wo ich herkomme, gilt das Rechtsfahrgebot, und alle müssten sich an Dich anpassen.

    Außerdem geht es hier nicht um einen kurzen Urlaubsbesuch, sondern um längeres Leben dort.
    Ein Beispiel: Italiener und Spanier haben sich längst daran gewöhnt, dass Touristen (ja, auch aus Deutschland) mit kurzen Hosen die Kirchen besuchen.
    Geht aber jemand jeden Sonntag mit kurzer Hose in die Kirche, oder fordert sogar, dass alle sich nach ihm richten sollen, gibt es verständlicher Weise Protest!
    Ich denke, so sind die Worte der Königin gemeint.

    Überleg mal, wenn Du Gäste im Wohnzimmer hast, die anfangen, Deine Möbel nach ihren Vorstellungen umzustellen. Was machst Du mit denen - insbesondere, wenn sie ihre Meinung für die gottgegebene und einzig "Richtige" halten...

  22. 22

    Die feigen Schweine, genannt deutsche Politiker, lassen das Volk lieber vor die Hunde gehen, bevor sie das Maul aufmachen würden. Wiederliches Dreckspack

  23. 23

    @ MartinP

    Ich rede nicht von Rechtsfahrgeboten und davon, wie man sich als Gast zu benehmen hat und auch nicht von kurzen Hosen, mit denen ich nicht unbedingt in eine Kirche gehen muss, weil es vielleicht provoziert. Wie banal!!

    Ich rede von Menschenrechten (!!) und ich glaube, dass ich das mit dem Beispiel Roth/Obama auch gut illustriert habe!

  24. 24

    Recht hat sie.
    Respekt, dass sie das ausspricht, wozu die Politiker zu feige sind.
    Und wem es in Deutschland nicht passt, der soll hingehen, wo er hergekommen ist.
    Keiner hindert sie daran, das Weite zu suchen.

  25. 25

    Gemäss dem Claim von Manufaktum : "Es gibt sie noch, die guten Dinge". Respekt für diese Königin, denn auch in Dänemark wird die Islamisierung von den linksgrünen Volksfeinden mit aller Macht gepusht. Aber Leute, egal wo in Europa; ohne Bürgerkrieg wird man die Uhr nicht zurückdrehen können!

  26. 26

    Vergesst endlich diesen ganzen Anpassungsmüll. Denn der ist schon Teil der Propaganda, der Umvolkung.

    Würdet ihr denn wollen, dass Europa voller ganz toll angepasster Neger und Sandneger ist?

    Nein, Europa ist die Heimatstatt von uns Weissen. Und Europa ist weiss, oder es ist nicht mehr Europa. Und jeder, der das ändern will, ist ein Völkermörder, der aufs Schafott gehört.

  27. 27

    Königin Margret hat recht ,aber die Musels ,Neger ,Zigeuner ,usw. die unser schönes Europa überflutet haben werden nicht freiwillig Europa verlassen ,auch wenn sie unsere Länder und Völker hassen . Die Europäischen Politiker sind schuld an diesen Zuständen die auch noch den Hass gegen ihre eigenen Völker schüren .Es müssten mehr Graf Stauffenbergs geben um diese Politiker zu Fall zubringen ,ja Adel verpflichtet. Man kann nur hoffen das endlich auch Schwedens ,Englands ,Norwegen ,König Alexander von der Niederlanden , Adel aufwachen um ihre Völker vor dem Völkermord zubewahren ,wenn nicht sind ihre Nachkommen auch dem Untergang nahe denn sie werden von den Islamanhänger zuerst geköpft oder am Kreuz genagelt .

  28. 28

    @lara 16

    ...Das Argument für die Forderung nach Anpassung der Migranten an unsere Werte muss lauten, dass wir, so wie es Wilders schön auf den Punkt gebracht hat, eine bessere Kultur haben, nämlich eine Kultur der Menschenrechte und der Freiheit!! Und an diese gilt es sich anzupassen!

    Der Islam wird sich niemals anpassen, niemals!
    Es gibt auch keinen moderaten Islam, zumindest in den nächsten 100 oder 200 Jahren nicht.

  29. 29

    @

    Gerhard M.
    Mittwoch, 15. April 2015 20:55
    22

    .............Die feigen Schweine, genannt deutsche Politiker, lassen das Volk lieber vor die Hunde gehen, bevor sie das Maul aufmachen würden. Wiederliches Dreckspack...............

    ---------------------------------------------------

    liegt daran weil sie keinerlei angst vor michel haben mussen.

    selbst wenn rolliwolfgang mit t-shirtaufdruck "ich hasse deutsche" nachts durch die fussgängerzone rollen würde, würde sich niemend trauen ihm den rolli wegzunehmen, oder auch nur die luft aus den reifen zu lassen.

    Und wenn unter t-shirtaufdruck "ich hasse deutsche" noch stehen würde "ein selfie mit mir 10,-" würden glaub ich noch viele michels ein selfie machen

    das ist nunmal der zustand des michels.

    Darum fragt uns auch niemnd ob man uns mit inzuchtgesteuerten facharbeitern bombadieren kann

  30. 30

    @

    Kettenraucher
    Mittwoch, 15. April 2015 18:45
    15

    @6 profamilia

    Jürgen Klopp ? Kenn ich nicht.

    --------------------------------------------

    das ist gut!

  31. 31

    @

    Klaus
    Mittwoch, 15. April 2015 17:51
    10

    ...........Wie gut, daß ich in diesem Land nichts zu sagen habe. Vermutlich wären wir schon mitten im 3. Weltkrieg......

    ----------------------------------------------------

    hi Klaus, find ich völlig wurst welche nummer er hat.
    Fakt ist das wir uns im krieg befinden.

    Nur sind die agressoren nicht mehr so blöd und machen die sachwerte platt. Wäre in D auch blöd, da alle grossen firmen schon in der mehrheit den agressoren gehören. Beim DAX30 + anderen AG z.b. versucht man das als institutionelle investoren zu verschleiern. Und - bis jetzt schon - 15 grossstadtwasserwerke werden von der lieblich klingenden französischen staatsfirma veolia besetzt. Die angeln sind gerade auf unsere bahn scharf.

    Und blödmichel braucht man noch um z.b. ubotte für israel zu bauen oder andere dinge wie z.b. autos. Michel ist stolz auff seinen autobau. Blödmichel müsste wissen das er die autos teils auch noch selbst bezahlt. Deutschlands target 2 saldo ist gerade mal eben von 460 auf 515 Mrd gestiegen.
    Schade das blödmichel nicht in der lage ist diese sauerei auch nur halbwegs zu verstehen.

  32. 32

    @ Cajus Pupus 3.
    532 Unterstützer seit dem 06.04.2015, das wird wieder nix, und wir wundern uns daß wir längst untergegangen/abgeschafft sind.

    Wie die Pegida-Bewegung, da müßten mitlerweile Millionen mitlaufen.
    Wenn's doch nur mal Hirn regnen würde, aber soviel Hirn wie benötigt kann der Herr nicht runterwerfen.

  33. 33

    profamilia
    Donnerstag, 16. April 2015 9:07

    "Deutschlands target 2 saldo ist gerade mal eben von 460 auf 515 Mrd gestiegen."

    Ich habe gestern irgendwo gelesen, daß der Saldo für Griechenland im März um 16 Mrd. gestiegen ist. Mein erster Gedanke war, da haben die Griechen eine neue Finanzquelle aufgetan.
    Doch es ist klar, je mehr Waren wir produzieren und verschenken, umso erfolgreicher sind wir als Exportnation und umso lauter jubeln Regierung und Otto Micheldoof.

  34. schwabenland- heimatland
    Freitag, 17. April 2015 0:51
    34

    Heute Abend kam Maybrit Illner-Talk im Fernsehen , Thema: Angst, Wut, Hass, ist Tröglitz überall?
    http://www.zdf.de/maybrit-illner/maybrit-illner-5990162.html

    Habs mir mühevoll reingezogen, was sehe ich u.a. Fatima Claudia Roth in typisch arroganter links- grünen Willkommenskultur-Sprech ohne Einschränkungen. Sehr unausgewogene Besetzung wie immer. Kein Wunder dass C.Roth mit ihrem Helfersyndrom wie sie selbst bestätigte große Probleme hat. mit div. Kommentaren direkt an sie per Mail, ect. gerichtet. (mind. 15.000 Euro monatl. im BT verdienen ohne Ausbildung- dafür linksgrüne hirnloser Sprechblasen, inkl.Kopftuch,das nennt man politische Karriere, vom Steuerzahler bezahlt, alle Achtung. Dann noch Sascha Lobo als Zusatzgast. Er sprach ebenfalls nur von Hass gegen Flüchtlinge von Pegida und der AFD geschürt. Insgesamt 5 „Gutmenschen“ gegen Frauke Petry von der AFD. Ich fands unerträglich. U.a. wurden facebook und twitter postings von Lobo vorgetragen. Er hält sich anscheinend für der intelligentesten Internetspezialisten und Analysten für die Asylpolitik-Kritiker in Deutschland. Irgendwie ist ihm gewaltig seine Frisur zu Kopf gestiegen. (siehe auch div. Kommentare im SPon.) Für ihn sind alle Kritiker gegen Einwanderer kranke Nazis.Er wartet nur noch darauf, dass alle diese Kritiker wenn man sie nicht im Auge hat Zitat: Häuser ohne- oder mit Menschen anzünden würden". Wahnsinn was da gelabert und gebasht wurde. Eine solche Sendung gehört längst boikottiert oder als Bürgeraufklärungs- untauglich abgemahnt.
    Wenn ich allerdings die facebook Postings anschaue sieht manches ganz anders aus.

    https://de-de.facebook.com/MaybritIllner

    Für Sasha Lobo und Fatima Roth sind auch diese Menschen wohl alle Rassisten und Islamophob.
    Mensch Deutschland wo gehst Du nur mit deiner linken Appeasement Gutmenschpolitik hin?
    Erstaunlich was sich deshalb die Dän. Königin zur Immigration in ihr Land gesagt hat.Chapo. Von unserer Politik hört man leider nur das Gegenteil mit div. zukünftigen Konsequenzen. Eine Schande.

  35. schwabenland-heimatland
    Freitag, 17. April 2015 14:53
    35

    Beim "Stern" geschehen noch Zeichen und Wunder –ein aktuell kritischer Bericht über die absurden Zustände des nicht abreisenden Stroms von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer, aber.... gleich kommt wieder der linke Medien -Beissreflex und Hetze gegen Pegida und Islamkritiker:
    Zitat: der Mittagskommentar aus Berlin: Flüchtlingspolitik? Europa agiert planlos
    17. April 2015, 13:06 Uhr
    „Das Elend auf den Booten von Afrika nach Europa steuert auf einen neuen Höhepunkt zu. Doch Europa hat > keinen Plan<(!) , wie es mit den Flüchtlingen umgehen soll. Flucht und Vertreibung sind ein finsteres Kapitel unseres Daseins. Die Gründe, warum Menschen sich auf den Weg machen, um woanders ein besseres Leben zu suchen, sind komplex. Was sie auf diesen oft jahrelangen Odysseen erleben und erleiden, übersteigt oft unsere Vorstellungskraft. Sich über Millionen von Einzelschicksalen ein generelles Urteil zu erlauben, steht uns nicht zu. Über unseren Anteil an den Ursachen nachzudenken und unsere Möglichkeiten auszuschöpfen, die Folgen zu mildern, ist dagegen unsere Pflicht. Mehr noch: Wo es in unserer Macht steht, die Ursachen für Flüchtlingsdramen zu bekämpfen oder zu beseitigen, sind wir gefordert – unserer Existenz zuliebe, und auch der nachfolgender Generationen(...)“ .
    http://www.stern.de/politik/deutschland/europa-braucht-eine-neue-fluechtlingspolitik-schlag-12-der-mittagskommentar-aus-berlin-2187808.html

    Leider scheint der Stern nun aber seinen Kommentar-Account vorbeugend der evtl. kritischen Reaktionen abgeschafft zu haben?!

    Gleichzeitig schreibt „die Zeit“ Zitat: „Muslimische Flüchtlinge sollen auf der Fahrt über das Mittelmeer zwölf Christen über Bord geworfen haben.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/fluechtlinge-muslime-christen-boot-mittelmeer-verbrechen

    Die italienische Polizei in Palermo nahm deshalb 15 Verdächtige fest. Ihnen werde "mehrfacher Totschlag erschwert durch religiösen Hass" vorgeworfen, teilte die Präfektur mit. Das Motiv sei gewesen, dass die Opfer "sich zum christlichen Glauben bekennen, während die Angreifer Muslime waren".
    Erst am Sonntag waren 400 Menschen ums Leben gekommen, nachdem ein Boot umkippte und unterging. Die Küstenwache konnte nur etwa 140 von ihnen retten. Als ein Schlauchboot kurz nach dem Start in Libyen in Seenot geriet, konnten von den 45 Passagieren nur vier Menschen gerettet werden.Die italienische Regierung forderte erneut mehr Unterstützung von der EU. "Die Überwachung und die Hilfsmaßnahmen im Meer lasten zu 90 Prozent auf unseren Schultern", sagte Außenminister Paolo Gentiloni dem Corriere della Sera. Es sei ein europäisches Problem, für das nicht nur italienische Medizin benötigt werde. Gentiloni forderte die EU auch auf, mehr in den Ursprungsländern der Flüchtlinge zu tun.“ (...).Dazu gibt es bereits über 545 Kommentare der "Zeit" Leser.

    Frage: wieso bringen es die Flüchtlings-Ursprungsländer (fast ausschließlich muslimisch dominierend) es nicht fertig selbst für Frieden, Ordnung und für ein finanzielles Auskommen der Menschen zu sorgen? Wieso ist dort immer Mord und Totschlag im eigenen Land? Ist dies wirklich eine Europäische /Amerikanische Ursache, oder sind dies reine polemische Schutzbehauptungen und Ablenkungsstrategien dieser Länder -weil aufgrund Ihrer archaischen Islam Steinzeit Ideologie und deren Umsetzung für Frieden, Gerechtigkeit und Wohlstand grundsätzlich unfähig? Von dem gehe ich längst aus. Europa/Deutschland wird mit seinem linksabgedrifteten "Gutmenschenhelferlein- syndrom" das Gegenteil erreichen. Dass die Muslime in ihren eigenen Ländern endlich umdenken und sich selbst helfen wird nicht eintreten. Die Konsequenzen = wie im Spiegel Ausgabe 13/2007 noch ein langer Kommentar zu lesen war: „Mekka Deutschland –die stille Islamisierung“. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html
    Zitat: (...) Sie berührt die Frage, wie viel Anpassung der Rechtsstaat von Einwanderern verlangen darf oder muss. Akzeptieren die Deutschen die manchmal altertümlichen Vorstellungen anderer Kulturkreise? Gestatten sie also Gruppen, nicht nur neben der Bevölkerung in einer Parallelgesellschaft zu leben - sondern auch in einem anderen Zeitalter und mit einer ganz anderen Geschwindigkeit? Ist die Republik nicht verpflichtet, auch die Menschen, die der Gesellschaft fremd sind, mitzunehmen, wenigstens schon mal bis in die Gegenwart?
    (...) Spätestens seit der Ermordung des niederländischen Filmemachers Theo van Gogh befinde sich auch das Gros der deutschen Juristen und Politiker nun endlich "in der Aufwachphase".
    "Aufwachphase" - Wirklich? – Ich glaube gerade das Gegenteil ist längst eingetreten.
    Heute hat die linksgrüne Fatima Claudia Roth und ihre politische Multikulti Regenbogen Cliquen das Sagen und die Spiegeljournalisten und Co.Medien haben die Wirklichkeit inkl. die freie Meinungsäußerung und jegliche Kritik (nun angeblich = rechts/rassistisch) an der deutschen Einwanderungspraxis auf den Kopf gestellt. Wahnsinn.