Olaf Henkel (AfD) will EU-Beitritt der Türkei. Wissen das die AfD-Wähler?

"Deshalb erinnere ich daran, dass ich immer noch für den Beitritt der Türkei zur EU bin – dann stöhnen meine Zuhörer immer auf."
Olaf Henkel

Mit dieser Position gäbe die AfD ihre Alternativhaftigkeit zu den Systemparteien auf. Denn genau dies fordern auch die Altparteien - und stellen sich nicht nur gegen ihr Volk, das zu 80-90 Prozent (je nach Umfrage) strikt einen EU-beitritt der Türkei ablehnt. Eine Türkei in der EU wäre das Ende der EU als einer gemeinsamen Wertegemeinschaft, basierend auf dem griechisch-römischen und christlichen Erbe Europas, und würde dem einzigen islamischen EU-Land Türkei dann auf Anhieb eine politische Spitzenposition zukommen lassen. Denn die Türkei wäre das bevölkerungsreichste EU-Land. Nichts ginge mehr dann in der EU ohne die Türkei. Das würde die EU lähmen oder zerreißen. Mehrere Länder haben für diesen Fall im Vorfeld ihren EU-Austritt angekündigt.

Michael Mannheimer, 15.4. 2015

***


Berichtigung:

Meine Meldung zu Hans-Olaf Henkel und einem etwaigen EU-Beitritt der Türkei ("Olaf Henkel (AfD) will EU-Beitritt der Türkei. Wissen das die AfD-Wähler?") ist falsch, weil sie auf eine veraltete Quelle verweist. Herr Henkel ist mittlerweile GEGEN einen EU-Beitritt der Türkei (s. hier und hier).   Henkel ist zudem Islamkritiker, wie die folgenden Quellen beweisen (hier und hier)
Ich bedauere dieses Versehen.


Sollte die AfD tatsächlich für einen EU-Beitritt der Türkei sein, ist sie als Alternative zu den Altparteien nicht mehr nötig

Der schärfste Kritiker der Erfurter Resolution befürwortete vor nicht all zu langer Zeit den Beitritt der Türkei in die EU. Deswegen überrascht es nicht, dass er das sogenannten "nationalkonservativen" Lager, der nebenbei bemerkt die besten Wahlergebnisse der AfD einspielte, verteufelt und Gauland, Petry, Höcke und Co. ins Abseits drängen will. Die AfD hat nur eine Chance, wenn sich der Mut zur Wahrheit durchsetzt und nicht irgendwelche Wirtschaftslobbyisten.

Quelle:
http://www.wiwo.de/…/hans-olaf-henkel-kommt-…/5824724-2.html


 

45 Kommentare

  1. Es wird Zeit, dass die AfD erwachsen wird und nach Luthers Wort verfährt: Man muss dem Volk aufs Maul schauen . (Mutti hat ja gerade ein Kampagne gestartet zwecks Volksverdummung). Mit solchen Sprüchen hält Henkel Leute davon ab die AfD zu wählen, geschweige denn ihr beizutreten. Ein guter Parteistrtege ist Henkel nicht, scheint mir, vielleicht muss er erst noch lügen lernen.

  2. Spätestens JETZT wäre die AfD für mich erledigt - wenn
    ich nicht ohnehin bei Pro-Deutschland wäre, und auch
    schon immer war.

  3. Das wäre der Todesstoss der AfD. Ich pack ihn am Henkel und schmeisse ihn ins schwarze Loch.

  4. Die AFD war für Menschen ein Lichtblick im dunklen versifften Polittunnel. Sollte es wirklich war sein, das Olaf Henkel einen Beitritt der Muselmanen will, so kann man dieses nur noch als alternativLOS bezeichnen. Ergo die AFD schafft sich ab. Ein Jammer...

  5. Türkeibeitritt, da wird einem ja schlecht.
    Sind denn alle bekloppt?
    Es gab Zeiten, da wollten das nicht mal die Sozen.
    Igitt, auch nur dran zu denken....
    Fusselbärte quaken heute schon laut genug in unserem Land herum; dass sie das dann noch dürften, ohne dass wir sie im Zweifel heimschicken könnten, grusel, bloß nicht.
    Dann wandere ich ernsthaft aus.
    (Grad sagt so eine merkwürdige Seite, dass ich zu schnell Kommentare schreibe, das ist jetzt neu)

  6. Ja Fussebärte krakelen hier wirklich genug und auch Kopftücher gelumpe laufen hier genug rum. ABER IM PRINZIP SIND DIE LÄNGST IN DER EU! Sie haben bereits OHNE Pass mehr Rechte als Bundesdeutsche und Sie dürfen sogar Kriminell werden und werden dann nach ihrer Scharia verurteilt weil ein deutsches Gesetz ist ja in ihrem Glauben keines... Also von was reden wir hier??? Wir reden von der gekauften Republik finanziert aus Geldtöpfen der Osmanen und geplündert von den selbigen.

  7. wer Olaf H. nur ein wenig kennt, weiss dass er ein absoluter verkappter nazi ist.

    Als er schon bei der afd war, hat er mal in einer show (es war irgendwie berliner dingsda) so ganz zum schluss im abspann sinngemäss gesagt: "wir müssen arbeitslose zwingen zu arbeiten"

    Das hat er aber so allgemein auf arbeitslose gemünzt dass es schon wieder pervers war. Und ich denke er weiss wie er was formuliert.

    Also ist auch Olaf H ganz klar fürs versklavung.

  8. Ich wusste schon immer, das Henkel scheixxe ist. Letztes Jahr hatte ich in einem Anfall sinnloser Nüchternheit mal kurz die Fata Morgana, er hätte was dazu gelernt. Schnell einen Kurzen gekippt und - wieder klar gesehen.

  9. Was in der AfD vor sich geht, ist schon sehr dubios. Ist fast der gesamte Führungsstab bereits von U-Booten mit Zersetzungsauftrag unterwandert oder zielt man mit diesem unerträglichen Weichsspülkurs auf die bekanntlich überaus sensiblen und dünnhäutigen Wähler links der Mitte, bei denen bekanntlich jedes harte Wort unweigerlich zu Schlafstörungen führt? Ist diese potentielle Wählergruppe so groß, daß man sich täglich neu verbiegen und immer weiter vom ursprünglichen Kurs abweichen muß? Ich glaube nicht. Mit dieser "Strategie" schafft sich die AfD höchstens Stück für Stück selber ab, alle bisherigen Alleinstellungsmerkmale verschwinden.

    Warum sollte man dann die AfD überhaupt noch wählen? Nur damit die Stimmen nicht bei den Blockparteien landen? Dafür gibt es sicherlich andere Parteien, die eine echte Alternative zum derzeitigen politisch-korrekt rundgelutschten Parteienmodell darstellen. Wenn die AfD nicht bald die Notbremse zieht und den rechten Blinker setzt, ist sie auch für mich als "Alternative" gestorben. Dann steht AfD höchstens noch für "Armutszeugnis für Deutschland".

  10. Ich halte H²O für einen sehr klugen Mann.
    Doch hier verrät er seine Intelligenz zugunsten kurzsichtiger Wirtschaftsinteressen einiger Leute.
    Herr Henkel, kein Geld der Welt, kein noch so aussichtsreiches Geschäft ist es wert, dieses Land als Folge eines Beitritts mit Türken zu fluten. Wenn Sie bei Ihrer Meinung bleiben, muß ich Sie als Verräter an den elementaren deutschen Interessen sehen, muß ich mir Gedanken über Ihre Persönlichkeitsstruktur machen.

  11. Der Henkel sollte einfach mal in die türkische Provinz (Konya) fahren, dann sollte er wissen, was osmanische Türkei heißt.

    Zudem, sollte er auch wissen, leugnet er damit den armenischen Holocaust und fällt dem Papst in den Rücken.

    Ökonomie geht in Ordnung und ich haben nichts dabei, wenn er seine Großmutter an den Teufel verkauft, aber von mir bekommt er die passende Retourkutsche, wenn er meine Heimat versilbern möchte.

  12. Solange die AfD sich nicht klar gegen die Islamisierung und die ungezügelte Massenimmigration positioniert, wird sie keine annehmbare Alternative zu den Systemparteien darstellen und Wählerstimmen wieder verlieren bzw. keine neuen z.B. aus dem großen Reservoir der Nichtwähler generieren.
    Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel tun alles, um das "Schmuddelimage" einer rechtspopulistischen Partei, das am rechten Rand fischt und das sie von den Systemparteien und den Systemmedien verpasst bekommen haben, abzustreifen. Aber alle Anstrengung ist umsonst. Sie sind und bleiben in den Augen dieser eine rechtspopulistische Partei, die mit angeblich rechtsextremen Positionen sympathisiert. Damit verrät sie die Hoffnungen vieler, die auf eine echte Alternative gesetzt haben. Der calvinistische, technokratische Geist eines Lucke und der wirtschaftsliberale Focus eines Henkel lässt die Partei zu einer Neuauflage der FDP werden, nicht mehr, nicht weniger.

  13. Allerdings könnte das auch eine ganz perfide Strategie der DDR 2.0 sein: Zersetzung der AfD von innen; Ächtung und Vergraulen des rechten Flügels; ein immer weicher gespültes Programm, in dem sich irgendwann kein "Protestwähler" mehr wiederfindet.

    Und voilà - die AfD wird nicht/kaum mehr gewählt. Treffer, versenkt.....

  14. schnauzevoll#6

    stimmt schon, das mit dem Versilbern und der verkauften Republik, dennoch darf man den Unterschicht-Fusselbärten nicht auch noch offiziell den Freifahrschein geben, den sie inoffiziell schon lange haben, wie wir alle wissen.

    Ehrlich gesagt stören mich ihre Fusselbart-Funktionäre mit ohne Fusselbart noch viel mehr. Dieses perfide Grinsen und die blödkorrupten Gesichtsausdrücke unserer gekauften Politikerixxxinnen dazu. Ohne diese stille Zusammenarbeit stünden wir heute niemals vor diesem Abgrund.
    Dem Erdenwahn einfach sagen, dass er sich samt seinen Blödels verpulvern kann und dann mal sehen, ob er dazu noch was zu melden hat. Das wär ein Festtag, an dem er das von hoher offizieller Stelle zu hören bekommt.
    Die Watschen vom Papst hat ja auch schon ganz gut gesessen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  15. Ich habe DAS gerade auf PI-news gelesen:

    Der Erdenwahn droht dem Papst wegen der Völkermord-Ansage.
    Ja spinnt der Beppi oder was?
    Erdenwahn nimmt immer stärker hitlermäßige Züge an.
    Völlige Selbstüberschätzung, Größenwahn und grenzenlose Eitelkeit.
    Es wäre dringend angezeigt, ihm mal deutlich aufs Maul zu geben.
    Unsere Obersten müßten jetzt streng verurteilen, dass er versucht, den türkischerseits begangenen Holocaust an den Armeniern zu leugnen. Und sofort die längst fälligen Zahlungsstopps gegen Erdi einleiten, weil er unseren Papst beleidigt hat. Aber schleunigst, und das würden die Musels dann sogar endlich mal bewundern, wenn wir einmal nicht so weichgespült und feige rüberkommen. Genau deshalb verachten die meisten uns ja, weil wir uns das alles gefallen lassen. Erdi eins aufs Maul, alle Zahlungen an die Türkei sofort stoppen. Mal sehen, wer dann lauter heult, der Papst oder Erdi.

  16. Da hat er recht, der werte Dodo.

    Das obige Statement wurde von Henkel bereits 2011 abgesondert und im Januar 2014 als von der aktuellen politischen Entwicklung überholt revidiert.

    Bleiben dann aber noch etliche andere Punkte, die einem bei der AfD leichtes Magendrücken verursachen.

  17. U-Boot Olaf Henkel!!! Pfui, Verräter!

    +++

    Wenn ich drandenke, wie ich letztes Jahr von einigen Kommentatoren hier gemobbt wurde, wenn ich die AfD kritisierte. Bei PI wurden sogar meine Kommentare gelöscht..., auch den unkommentierten Link mit Zitaten aus einem entlarvenden Interview mit AfD-Chef Bernd Lucke:

    ""Warum versuchen Sie dann, sich von der „Freiheit“ abzugrenzen?

    Die Freiheit geht in ihrer Agitation gegen den Islam aufbauschend und pauschalisierend vor. Deshalb wird der bayerische Landesverband sogar vom Verfassungsschutz beobachtet. Von solchen Gruppen distanzieren wir uns ganz klar.""

    Leider kann man nicht schadenfroh sein, denn den Schaden haben wir alle in der BRD, also wir Deutschen und gutintegrierten Nichtmuslime aus Europa!!!

  18. @

    Dodo
    Mittwoch, 15. April 2015 19:00
    16

    Schade, daß nicht besser recherchiert wird, so verliert dieser Blog hier langsam aber sicher an Glaubwürdigkeit.

    Hans-Olaf Henkel hat im Zuge der Re-Islamisierung der Türkei schon längst seinen Standpunkt zum Beitritt der Türkei in die EU revidiert und das bereits am 22.01.2014 auf FB ausführlich dargelegt.

    -----------------------------------------------------------------

    Liebes Dodo,

    man kann nicht allen schwachsinn 100% recherchieren. es reicht der gesunde menschenverstand und allgemeinwissen.

    Hans Olaf sagt u.a. :
    ...........Hätte sich die Bundesregierung an die alten Maastricht-Regeln gehalten, hätten wir keine Eurokrise...............

    Wie naiv muss man denn sein. hans olaf ist lange genung im lügenstadel um zu wissen dass verträge dort zum gebrochen werden gemacht werden.

    hans olaf ist nicht so eine erbärmliche schwuchtel wie sebasti. Hans olaf weiss wie die schweinerei läuft und hat auch darum FB(kinderkanal) zum verblödeln benutzt.

    und der spruch: ....Nicht ich habe meine Meinung geändert, sondern die Politik.....

    ist ja an frechheit nicht zu überbieten. da wirkt ja stasierikas "alternativlos" fast als liebeserklärung ans biodeutsche volk.

    hans olaf hat eine profilneurose, wie alle anderen nazis(rot mit grün gemischt ergibt braun)

  19. Hans-Olaf Henkel ist eine buntschillernde Figur aus einer Patchworkfamilie hat selber eine Patchworkfamilie:

    ""Hans-Olaf Henkel wuchs zunächst als Halbwaise in Hamburg auf, da sein Vater, der eine Generalvertretung für Papierfabriken führte, gegen Ende des Zweiten Weltkrieges in Ungarn gefallen war. Sein Stiefvater war der in Hamburg populäre Volkssänger Richard Germer (1900–1993).[1] Er wuchs bei seiner Mutter und seinen Großeltern in Hamburg-Poppenbüttel auf.

    Er besuchte insgesamt vierzehn Schulen...""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Olaf_Henkel

    ""In Henkels Wohnung hängt ein großes Bild, im modernen Warhol-Stil gemalt, das ihn, Bettina Hannover und Fidel Castro zeigt.""
    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/ein-jahr-nach-der-scheidung-hat-hans-olaf-henkel-seine-allerliebste-geheiratet

    Hans-Olaf Henkel mit seiner Frau Bettina (von) Hannover und ihrer Zwillingsschester Almut:
    Ob die beiden Adlige sind ist mir nicht ganz klar. Fakt auch Almut ist verheiratet.
    http://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/hans-olaf-henkel-and-wife-bettina-von-hannover-and-her-nachrichtenfoto/72640306

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bettina_Hannover

    ""Nach seinem Eintritt in die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) legte Henkel sämtliche Mandate nieder, die im Konflikt mit seiner politischen Tätigkeit stehen könnten.

    Henkel war Mitglied von Aufsichtsräten, u.a. Bayer AG, Leverkusen, Ringier AG, Zug, Brambles, Sydney, Orange SA, Paris, Daimler Luft- und Raumfahrtholding, Stuttgart. Sein Mandat bei der Continental AG, Hannover, läuft im April 2014 aus. Henkel ist Ehrendoktor der TU Dresden.

    Seit 2001 ist er Honorarprofessor an der Universität Mannheim. Von 2006 bis 2014 war er Vorsitzender des Vorstandes des „Konvents für Deutschland“.

    Seit 1996 ist er Mitglied bei Amnesty International.

    Henkel erhielt die „Karmarsch-Denkmünze“ der TU Hannover, der WWF wählte ihn zum „Ökomanager des Jahres“, die Wirtschaftswoche zeichnete ihn mit dem „Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft“ aus und „Markt Intern“ mit dem „Deutschen Mittelstandspreis“.

    Als Autor zahlreicher Bestseller und Beiträge zu gesellschaftspolitischen Themen erhielt er den internationalen Buchpreis „Corine“, den „Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik“, die „Hayek-Medaille“ und den „Cicero-Preis“ („Bester Redner Wirtschaft“).

    Als Ehrung für seine Tätigkeit als Präsident der Leibniz-Wissenschaftler wurde ein neu entdeckter Schmetterling nach ihm benannt („Bracca olafhenkeli“).

    Für seine sonntägliche Jazzsendung auf Berlins Jazzradio 106,8 erhielt er den „New York Programming Award“.

    Henkel ist „Commandeur“ der Französischen Ehrenlegion, Träger des japanischen Ordens „Vom Heiligen Schatz“ und des brasilianischen „Kreuz des Südens“.

    Henkel ist in zweiter Ehe verheiratet mit der Universitätsprofessorin Dr. Bettina Hannover und Vater von vier Kindern.""
    http://www.hansolafhenkel.de/#!portrait/csgz

  20. Ich bin ein AfD Mann der allerersten Stunde gewesen, aber diese Partei hat sich für mich erledigt.....!!!

    IHR WISST WELCHE PARTEI ZU WÄHLEN IST!!!

    Und falls ihr es nicht wollt, dann beklagt euch nicht später, sondern sagt: "Ja, egal was ist und wir am Ende sind, aber WENIGSTENS können wir erhobenen Hauptes sagen, wir haben die NPD/Republikaner nicht gewählt“.....Wir sind nämlich so schrecklich „anständig“…

    Vielleicht ist es ja dann für einige ein Trost, während ihnen die "Eindringlinge" die Rüben abhauen...!!!

    Ich spare mir jetzt ein Video von der NPD zu Posten, dieses würde der Herr Mannheimer sowieso wieder löschen, also sage ich stattdessen: „Ihr Deutschen seid alle wahnsinnig geworden, ihr wollt nicht die wählen, die euch retten könnten, stattdessen sucht ihr euch „Alternativen“ und glotzt dann in die RÖHRE:::!!!

    Ihr verrückt gewordenen „Krauts“...!!!

    Kurwa mac!!! 🙁

  21. @ Dodo
    Mittwoch, 15. April 2015 19:00
    16

    Schade, daß nicht besser recherchiert wird, so verliert dieser Blog hier langsam aber sicher an Glaubwürdigkeit.

    Hans-Olaf Henkel hat im Zuge der Re-Islamisierung der Türkei schon längst seinen Standpunkt zum Beitritt der Türkei in die EU revidiert und das bereits am 22.01.2014 auf FB ausführlich dargelegt.

    https://www.facebook.com/hansolafhenkel/posts/695879450443798
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Danke für diesen Kommentar mit dem FB-Link- Ich hatte schon einen dicken Hals - aber irgendwie traue ich Henkel doch nicht und weiß auch noch nicht, ob ich die AFD nochmals wähle.

    Wenn die sich nicht ganz klar positionieren (wir brauchen keine weitere FDP), dann werden sie Wähler verlieren!

    Schade eigentlich ....

  22. Lieber Dodo, das mit dem Recherchieren muss teilweise ein solcher Blog sebst schaffen - und alle hier lassen sich von guten Argumenten oder Tatsachen überzeugen. Also weiter mitmachen.

  23. Dodo, #16, 1! Setzen. 🙂 Eine(r) hat aufgepasst.

    Die Türkei ist historisch und geografisch ein asiatisches Land! Das passt so gar nicht zum christlich (!) - nicht jüdisch - geprägten Europa.

    Außer, die EU öffnet sich generell für die Aufnahme weiterer Länder: Nordafrika, Israel, warum nicht die USA, Australien und gleich die ganze Welt?
    Dann hätten wir 'ne Weltregierung unter europäischer Führung.

    Na, ich hör' schon auf. Hahahaha!

  24. Faule Eier werden beizeiten aussortiert. Aber so oder so, die AFD ist und war immer nur, ein Etappen-Sieg in die richtige Richtung. Das gleiche gilt für Pegida: Metapher: Die Erscheinungsformen ändern sich, aber die Energie bleibt nicht nur erhalten, sondern nimmt mit Geschwindigkeit an Kraft zu.

    ENDE DER DURCHSAGE! 😉

  25. Jede Partei, die nicht bereits in der kritischen Entstehungs- und Konsolidierungsphase wieder vom Erdboden verschwinden will, muß Kreide fressen. Ist alles klar und soweit OK. Aber bei zuviel und vor allem unnötiger Kreide werden Leute wie ich (also biodeutsche Patrioten mit Steuerzahlerhintergrund) nervös.

  26. Henkel will also Beitritt der Türkei.
    Das überrascht mich jetzt aber gewaltig.
    Welchen Kurs fährt denn nun die AFD.
    Anlass genug, nochmal über alles genauer nachzudenken, wer will was, wer bestimmt die Richtung.
    BIs jetzt dachte ich, ich hätte ein einigermaßen klares Bild.

  27. Anmelden und jetzt kommt diese "Hühnerscheiße" ?
    """Fatal error: Class 'Jetpack_Protect_Math_Authenticate' not found in /home/mimannpan/public_html/wp-content/plugins/jetpack/modules/protect.php on line 221"""

    Herr Mannheimer, soll ich jetzt alle Sicherheitsnormenklatura ignorieren ?
    Gester'n war ein Anmelden ohne Probleme möglich, nebenbei Adddiotion funtioniert im Hirn noch, sei's auch mit zehn Finger...

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AdS Syndrom bei AfD ?

    Jetzt denke ich, dat Leben ist nur noch im Suff zuertragen oder was ?

    Kippe gerade schnell mal paar Underberg hinter die Binde,
    denn was 0²H wirklich von sich gibt,
    sei nicht mehr tragbar,
    AfD zu wählen oder dafür einzustehen,
    erst recht nicht...

    Sollte die AfD zur Volksverblödung weiter beitragen ?
    Staatlich gesteuert, Übersee U-Boote VSA die am Ruder'n sind ?

    Fragen über Fragen, Antworten finden sich jedenfall's zwischen den Zeilen !

    ##############################################

    Zitat: ""Ich selbst fühle mich von der (hier von mir fett hervorgehobenen) Einschränkung nicht betroffen. Vielleicht hat Lucke ja ganz andere Leute gemeint?

    Eine der wirklich fast zahllosen Abschriften von Briefen aus der Parteibasis an den AfD-Bundesvorstand, die mich erreichten, beinhaltet die sachliche Frage, warum ich (und Kubitschek) als Mitglieder ausgeschlossen werden sollten. Im Gegensatz zu vielen anderen Briefen einfacher Mitglieder, die bis heute unbeantwortet blieben, kam hier die Antwort aus der AfD-Bundesgeschäftsstelle prompt. Ich zitiere in Auszügen:

    „…Ich glaube auch nicht, dass mit der Nichtaufnahme eine Art Zeichen gesetzt werden sollte. Fakt ist aber, dass die AfD sich gegen Angriffe wehren muß. Und dies vor allem im Vorfeld. Wenn wir eine konservative Alternative darstellen möchten, so wissen wir aus eigener Erfahrung, welcher mediale Wind uns deswegen entgegenweht. Diesen erst gar nicht aufkommen zu lassen, ist nur durch Behutsamkiet zu erlangen. Jegliche Nahrung für die sogenannte Faschismuskeule sollte daher unterbunden werden. Dass weder Herr Kubitschek, noch Frau Kositza in diesem Feld stehen, wissen wir beide, wird aber von der Presse aus strategischen Gründen natürlich nicht wahrgenommen (…).“""

    Quelle: http://www.sezession.de/48873/bei-der-afd-bin-ich-strategisch-unerwuenscht-oder-nicht-ich-sondern-ueberhaupt.html

    AfD hat Distanzeritis® gepachtet und unterscheidet sich nur noch marginal
    von allen Blockparteien im Buntenland BRDDR 2.0

    Danke und wenn möglich weiter machen....

  28. Dieser Artikel ist vom 14.11.2011 (!!!!!) Inzwischen hat sich Henkel gegen einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen.
    http://dtj-online.de/afd-henkel-europawahl-tuerkei-22800

    Ich halte es für keinen guten Stil, mit solchen alten Aussagen hier punkten zu wollen. Ich bin kein Freund der AfD - exakt WEGEN Henkel, aber trotzdem sollte man bei der Wahrheit bleiben und nicht längst überholte Artikel raus kramen.

    Wie ich es hasse, wenn man überall nachrecherchieren muss, ob etwas stimmt oder nicht.

  29. @ loewe #32

    "Wie ich es hasse, wenn man überall nachrecherchieren muss, ob etwas stimmt oder nicht."
    ---------------------------------------------------------

    Sie sagen es... - mir gehts genauso:

    "AfD Niedersachsen fordert Gesetz für freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten"
    11. August 2014
    http://www.derfreiejournalist.de/?e=103
    - - -
    dito:
    https://paprice.wordpress.com/2014/09/03/afd-niedersachsen-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten/
    - - -
    dito:
    "08.08.2014 Vorsicht Satire: Hampel fordert Gesetz zur freiwilligen Aufnahme von Migranten"
    http://afd-niedersachsen.de/index.php/680-08-08-2014-paul-hampel-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten
    - - -

    Wer hat nun recht??

  30. Die AfD für eine von Henkel vor Jahren gemachte Äußerung "haftbar" zu mach ist ziemlich grotesk. Henkel hat seine Meinung zur Türkei geändert, so wie sich die Lage in der Türkei geändert hat. Petry, die vor Wochen noch das Kopftuchurteil begrüßt hat ("Das Urteil ist ein Zeichen religöser Toleranz"), nun aber auch das Gegenteil verkündet, als Referrenz zu benennen, ist insofern eine Lachnummer. Die Recherche ist ganz schwach. Der Zerfall der AfD geht nicht auf Henkel zurück, sondern auf Petry, Höcke, Gauland. Leider auf das falsche Pferd gesetzt!
    Der Artikel erinnert an "Lügenpresse"!

  31. Die AfD? Bauernfängerei zu einer Zeit, die für die Etablierten wichtig war.
    Was zukünftig kommt ist egal, alle Weichen sind gestellt welche die Politiker gestellt haben wollten.
    Jetzt wird nur noch der Rest eingesackt und ab in den Westen.

    Wir waren zu Dumm es zu sehen, obwohl wir ja mit soooo offenen Augen durch Leben gehen.
    Wir werden auch zukünftig die Dummen sein, es hätte schon vor Jahrzehnten rummsen müssen.
    Wir glotzen aber lieber Fußball, Shoppingqueen und all den Müll, und wundern uns noch warum der IQ in D-Land fällt.
    Pegida und deren Freunde nutzen erst dann etwas, wenn es längst zu spät ist.
    Typisch Deutsch!

  32. aus Facebook:
    Diese "Meldung" ist hochgradig unseriös. Post vom 22.01.2014 https://www.facebook.com/hansolafhenkel/posts/695879450443798?hc_location=ufi

    Hans-Olaf Henkel
    Liebe Mitstreiter,
    nicht nur auf facebook auch anderorts im Internet wird über meine Position zum Beitritt der Türkei in die E.U. spekuliert. Um es zu klären, hier meine Position.
    Mit dem Beitritt der Türkei in die EU ist das so wie mit dem Euro: Nicht ich habe meine Meinung geändert, sondern die Politik.
    Euro: Hätte sich die Bundesregierung an die alten Maastricht-Regeln gehalten, hätten wir keine Eurokrise, und ich wäre wohl immer noch für den Euro. Ich erinnere daran, dass ich schon früh (noch als BDI-Präsident) vehement und öffentlich gegen die zu frühe Aufnahme Griechenlands und die Verletzungen des Maastricht-Vertrages durch die Rot-Grüne Bundesregierung protestierte. Als die Bundesregierung im Mai 2010 dann auch noch die „No-Bail-Out-Klausel“ kippte und damit die Brandmauer zwischen deutschen Steuerzahlern und ausgabefreudigen Politikern im Süden zum Einsturz brachte, war der Euro für mich endgültig „erledigt“.
    Mitgliedschaft der Türkei in der E.U.: Mit der Mitgliedschaft der Türkei in der E.U. ist das ebenso: Als ich mich vor 15 Jahren dafür aussprach, war die Türkei zwar noch weit entfernt, aber immerhin auf einem guten Wege in Richtung „meines“ Sympathischen Dreiecks: Marktwirtschaft, Menschenrechte und Demokratie. Gleichzeitig, und das ist wichtig, habe ich mich gegen eine weitere Vertiefung der E.U. und für die Beschränkung der E.U. vor allem auf einen Binnenmarkt unter Einschluss anderer europäischer Länder und der Türkei ausgesprochen.
    Um es klar zu machen: Die Bedingung war einerseits die „Europäisierung“ der Türkei im Sinne des o.a. Dreiecks, andererseits eine E.U. bestehend aus souveränen Staaten mit klarer Beschränkung auf einen gemeinsamen Binnenmarkt. Dies ist übrigens heute noch die Position der britischen Regierung.
    Beide Bedingungen sind heute nicht mehr gegeben, und deshalb bin ich, wie wohl auch die Mehrheit der Mitglieder der AfD, gegen eine Mitgliedschaft der Türkei in der E.U. Wie beim Euro auch, bin nicht ich, sondern die Politik ist in eine andere Richtung marschiert: Einerseits wurde und wird weiter als Nebenprodukt von zahlreichen Eurorettungspaketen die galoppierende Zentralisierung und Harmonisierung in der E.U. betrieben, andererseits hat sich die Türkei seit Erdogan selbst in eine ganz andere Richtung entwickelt: Die Demokratie wird immer mehr ausgehöhlt, die Pressefreiheit beschnitten, die Menschenrechte (vor allem die der Frauen) durch die zunehmende Islamisierung immer öfter verletzt. Auch als langjähriges Mitglied von Amnesty International hat mich die interne Entwicklung in der Türkei enttäuscht. Dazu kommt, dass sich auch die Wirtschaft in der Türkei zunehmend mit staatlichen Eingriffen und Korruption auf breiter Ebene von europäischen Standards entfernt hat. Die durch die türkische Justiz gerade aufgedeckten Korruptionsskandale, die massive Versetzung unbotmäßiger Polizisten und ermittelnden Justizbeamten sagt alles. Türkei marschiert in Richtung Islam und nicht etwas in Richtung Europa. Dabei sollten wir sie nicht aufhalten.
    Ich lege schon Wert darauf klarzustellen, dass ich weder beim Thema „Euro“ noch beim Thema „EU-Beitritt der Türkei“ meine Meinung geändert habe. Es war die Politik, die die Voraussetzung jeweils über den Haufen geworfen hat.
    Viele Grüße

  33. Ihrhttp://www.focus.de/politik/deutschland/europawahlprogramm-hans-olaf-henkel-tuerkei-hat-keinen-platz-in-europa_id_3692080.html Hans-Olaf Henkel
    Simon L.:
    Hallo Herr Mannheimer, auf ihrem Blog steht, das Henkel für einen Betritt der Türkei zur EU ist, ich habe mich nochmals bei vielen AfD lern auf den neusten Stand gebracht. Die Meldung ist von 2011. Olaf Henkel hat seine Meinung geändert, er ist gegen eine Aufnahme der Türkei in die Eu..

  34. In diesem Interview v. 15.01.2014 war Henkel noch dafür!

    http://dtj-online.de/hans-olaf-henkel-afd-europawahl-tuerkei-eu-beitritt-18274

    Am 22.01.14 war er auf einmal dagegen (Auf einmal Kehrtwende weil man ja ins Europaparlament möchte oder???)

    https://www.facebook.com/hansolafhenkel/posts/695879450443798?hc_location=ufi

    21.08.14 im Interview mit Zeitschrift Zuerst

    Vor allem Henkels Haltung gegenüber der Türkei sorgte in der jüngsten Vergangenheit für Irritationen. Noch als BDI-Präsident äußerte er im Interview mit der Berliner Wochenzeitung Junge Freiheit, die EU solle die Türkei „aus Dankbarkeit“ aufnehmen. Immerhin sei Ankara als NATO-Mitglied „einer der Beschützer Deutschlands vor der Gefahr des Kommunismus“ gewesen. Zudem stehe man im Wort: Das „EU-Aufnahmeversprechen Deutschlands“ gelte nach wie vor. Henkel setzte in dem Interview noch einen drauf: „Aber wir haben nicht nur deshalb Anlaß zur Dankbarkeit, sondern auch, weil heute 2,3 Millionen Türken in Deutschland einen großen Beitrag für unsere Wirtschaft leisten.“

    Jetzt natürlich Kehrtwende

    ...Heute weist die AfD darauf hin, daß Henkel seine Ansichten zum türkischen EU-Beitritt geändert habe.....

    Aber auch mit seinen Ansichten zur Migration sorgte Henkel für Sorgenfalten. Die – nun (14.06.15)offizielle – AfD-Position, Asylbewerber sollten eine Arbeitserlaubnis erhalten, könnte auf Henkels Mist gewachsen sein. „Es ist doch vernünftig, wenn die Asylbewerber selbst für ein kleines Einkommen sorgen können und damit auch den Sozialstaat entlasten“, sagte Henkel. Es helfe den Betroffenen, sich besser zu integrieren. Dieser und andere Aspekte des Parteiprogramms zeigten, „wie demokratisch und weltoffen die Mitglieder der AfD in Wirklichkeit sind“, so der frühere Wirtschaftsfunktionär. Man kann es auch anders sehen: Henkel fordert, Asyl – es dient dem Schutz von Verfolgten und hat nichts mit „Integration“ zu tun – als zusätzliches Einwanderungsinstrument offiziell anzuerkennen.

    http://zuerst.de/2014/08/21/der-globalisierungs-fan-warum-hans-olaf-henkel-fuer-die-afd-zum-risiko-werden-koennte/

    Dieser Mann ändert seine Meinung wie die Unterhose. Je nachdem was für Vorteile ER hat. Ich glaube nicht, dass ihm die Belange des Volkes wirklich interessieren. Ihn interessiert nur Macht (Geld hat er ja im Überfluss).

    Den „Sozialstaat entlasten“ könnte man durch raschere und entschiedene Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber und durch schnellere Asylverfahren. Doch dazu ist von Hans-Olaf Henkel nichts zu hören.

    Lasst Euch von Henkel und Lucke nicht verführen, sie denken nicht wirklich an das Volk!!!

  35. Henkel ist in die Kategorie Bilderberger und Konzernelite einzuordnen und Lucke als naiv, fachideotisch. Beide haben eines gemeinsam, sie sind Wirtschaftsleute und blicken nicht über den Tellerrand. Wir sollten nicht vergessen, dass die AfD über eine große Gegenbewegung verfügt. Mal sehen wie die AfD sich entwickelt. Fazit: Zumindest Henkel sollte sofort aus der AfD entfernt werden.

    https://wertewelt.wordpress.com/2015/03/18/afd-fuhrung-maulkorb-fur-die-breite-basis-wird-die-afd-uberflussig/

  36. Merkt man es endlich?
    AfD = FDP 2.0
    Mit DIE FREIHEIT gab es bereits vor der AfD eine echte Alternative: Euro-Kritisch, Islamkritisch usw.
    Wurde, da gefährlich richtig gut niedergemacht von den MSM und auch in unsren Kreisen bemühte man sich nach Kräften um Demontage.

  37. "MM: Wenn ich als Journalist jede Äußerung eines Politikers daraufhin überprüfen müsste, ob er sie zwischenzeitlich nicht wieder geändert hat, könnte ich keinen einzigen Artikel mehr schreiben. Das Thema eines EU-Beiritts der Türkei ist ein politisches Leitthema, das man nicht über Nacht über Bord wirft."

    Wer ist "man", Herr Mannheimer? Können Sie das präzisieren? Merken Sie nich wie hilflos Sie jetzt argumentieren?

    "Fakt ist, dass Henkel das vor noch nicht allzulanger Zeit von sich gab. Und Fakt ist auch, dass ich seitens der AfD nichts davon gehört habe, dass der Kurs dieser Partei darin besteht, einen EU-Beitritt der Türkei zu verhindern."

    2011 nennen Sie vor Kurzem? Vor kurzem wäre F. Petry, die Sie loben: Sie hat vor einigen Wochen das Kopftuchurteil hochgelobt!
    Merken Sie, dass Sie sich in Sachen AfD parteiisch, statt journalistisch bewegen?
    Und Sie wollen ein Verfechter gegen die Lügenpresse hergeben?

    "Erst wenn ich dies höre, und zwar nicht von irgendeinem Parteisekretär von Dupfenhasuen, sondern als offizielle AfD-Politik von der AfD-Spitze, am besten von Olaf Henkel selbst, sehe ich eine Veranlassung, darauf zu reagieren."

    Sie reden von "Dupfenhasuen"? Haben Sie das nötig? Henkel hat die Türkei-Angelegenheit längst richtig gestellt? Sie haben keine Richtigstellung gebracht, wie das jedes Regionalblättle fairerweise täte.

    Horchen Sie in Sachen AfD-Interna nicht an den falschen Türen: Dahinter versteckt sich nicht das, was Sie gerne sehen würden, sondern Lug und Trug.

    Sie sind gerade dabei Ihren guten Ruf (Nicht ironisch gemeint) zu verspielen.

Kommentare sind deaktiviert.