Dresden: Marokkaner belästigen Mädchen und schlagen einen Zuhilfekommenden nieder

In einem Bus dieser Linie wurde das Mädchen von Marokkanern sexuell belästigt

***

Schülerin im Bus belästigt und angegriffen

Dippoldiswalde - Am Mittwochmorgen kam es zu einer Auseinandersetzung in einem Linienbus auf der Fahrt von Altenberg nach Dippoldiswalde.

Eine Schülerin (17) wurde in dem Bus von zwei Marokkanern (19, 29) mit sexuellen Anspielungen beleidigt. Als zwei Mitschüler (17, 18) ihr zu Hilfe kamen, schlug der 29-Jährige dem 17-Jährigen ins Gesicht. Sein Komplize trat dem anderen Schüler in den Rücken.

Bei der folgenden Auseinandersetzung zückte der 29-Jährige ein Taschenmesser und drohte damit. Imzwischen hatten andere Reisegäste die Polizei alarmiert. Die Beamten konnte die beiden Marokkaner noch im Bus festnehmen.

Ganzen Artikel hier lesen


 

 

39 Kommentare

  1. Man kann auch kleinlich sein. "Du ficki ficki?" gleich zu sexuellen Anspielungen aufzubauschen.......

    Die biodeutschen Bürger sollten froh sein, daß zumindest diese marokkanischen Invasoren wieder gut drauf sind und offensichtlich ihre wie auch immer gearteten Traumata überwunden haben.

  2. Waren DAS vielleicht Pegida-Nazis die sich als Marokkaner
    verkleidet haben??? (nur um unsere Fachkräfte in Verruf
    zu bringen!) Diesen Rassisten ist ja mittlerweile Alles
    zuzutrauen - stimmt's Frau Merkel?

  3. Es ist zum kotzen. Unsere Frauen und Mädchen werden von diesem Pack als Freiwild behandelt.

    Hier nochmals die Worte von Königin Margrethe über den Islam

    .....Aber er [der Islam] ist eine Herausforderung, die wir ernst nehmen müssen. Wir haben es einfach zu lange treiben lassen, weil wir tolerant sind, und das ist nicht so nett … Wir sollten uns dagegen stellen und man muss manchmal das Risiko auf sich nehmen, dass nicht so nette Dinge über einen gesagt werden, denn es gibt bestimmte Dinge, die man nicht tolerieren sollte … es ist lebenswichtig, dass wir eine Opposition gegen den Islam bilden. Die laschen Antworten, die seit Jahren in Dänemark gegeben werden, reichen nicht.".....

    Recht hat sie die Königin.

    Wie lange noch wollen wir zulassen das man unsere Frauen und Mädchen belästigt und Vergewaltigt

    Wie lange noch wollen wir stumm dasitzen und zusehen, wenn man unsere jungen Männer zu Krüppel oder Tod schlägt

    Wie lange noch wollen wir zulassen das man unsere Kirchen schändet und uns nach belieben schikaniert, beleidigt und verhöhnt.

    I have a Dream

    Das bald das Volk erwachen wird und alle so Gott will, aus unserem Lande jagen. Afrikaner, Albaner, Moslems, Zigeuner etc. Alle die sich gegen unser Land gestellt haben werden fliehen und vor allem unsere Politiker.

    Dann werden wir wieder in Frieden leben.

  4. Darum frage ich mich immer wieder.

    Werden eigentlich nur Männer politisch verfolgt???

    Oder sind die nur geflohen, weil sie dies Treiben

    auch in den Heimatländern gemacht haben.

    Bevölkerungsabfall.

  5. "Alle die sich gegen unser Land gestellt haben werden fliehen und vor allem unsere Politiker."

    Es gab mal eine Zeit, da wäre das volkszersetzende und -schädigende Verhalten der Schweinepolitiker ein Fall für die Standgerichte gewesen. Kein heroischer Tod durch die Kugel, sondern aufgehängt, wie ein dreckiger Viehdieb.

    Wer als Politiker stets den staubigen Geruch des Stricks in der Nase hat (im übertragenen Sinn), wird sich auch über die Auswirkungen seiner Politik viel mehr Gedanken machen und viele Entscheidungen würden erst gar nicht gefällt.

    Und hier zeigt sich das Grundproblem der heutigen Politik - diese XXXXXXXX von Politikern haben effektiv zu wenig zu verlieren. Und das sollte baldmöglichst geändert werden......

  6. Mhmm, wenn die Betroffene sich einen Freund oder irgendwann den Mann fürs Leben sucht, wird der bestimmt nicht Murat oder Ali heißen!

  7. Die dürften dann bald wieder auf freiem Fuß sein. Schließlich ist auch die kulturelle Eigenart des Anbaggerns ohne Behinderung durch Dritte, "Unbeteiligte", im Müll-tikulturellen Sinne zu garantieren.

    Aber mal abgesehen davon: Bevor man interveniert - dieser Schwachsinn heißt ja bei uns "Zivilcourage" entwaffneter (!!) Zivilisten - zur Geltung kommen läßt, sollte man seinen Verstand einschalten, also sich vor allem ausrechnen, wer am Ende den größeren, physischen wie psychischen,Schaden davonträgt. Oder mal psychoanalytisch betrachtet: Die Bilanz zwischen Lustgewinn und Unlusterwartung. Gehe ich bei lediglich verbalen Angriffen dazwischen, trifft das Letztere zu, das Erstere für das Opfer, da ja der physische Schaden nicht eintritt.

  8. @4 Klabautermann

    Die hauen vor der Verantwortung ab! Mehrere Ehefrauen/etliche Kinder! Da gabs mal ne Doku ( ORF ?, 3Sat ? )darüber.
    Und nicht zu vergessen der weltweite Djihad!

  9. Merkel sagte mal: "Daran müssen wir uns zukünftig gewöhnen."

    Wenn wir diesen kriminellen Abschaum nicht vorher 'rausschmeißen. Und Merkel am besten gleich mit.

  10. Wer regt sich da noch auf? Das Mädchen hat ja eine Burka getragen. Das darf der gemeine Moslem als Einladung verstehen. Moral kommt bei denen nicht aus Herz und Verstand sondern nur aus Zwang und Einschüchterung. Also sollten wir reagieren. Aber definitiv nicht mit einem Kopftuchgebot. ..

  11. Merkel sagte mal: "Daran müssen wir uns zukünftig gewöhnen."

    Man muß sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Eine Person sagt etwa 65 Millionen Biodeutschen, woran diese sich zu gewöhnen haben.

    Wer findet den Fehler?

  12. Verbesserungsvorschlag!

    Wir führen getrennte Busse ein.

    Mit Kreuzen gekennzeichnet für Christen.

    Mit Schweinen gekennzeichnet für Moslems.

    Und schwarze Busse für die Affrikaner.

    Und rosa Busse für die Pfälzer.

  13. Eventuell wäre den Leuten auch ein Umzug zu empfehlen, wenn sie Sex im Fahren bevorzugen.
    😉 😯

    Aler Artikel von 2001!

    Hier rollt der Verkehr - Bordell auf Rädern in Düsseldorf

    'Rethel77' heißt ein Nobel-Puff aus Düsseldorf. Der will jetzt mehr potente Kunden anlocken und hat dafür richtig viel Geld ausgegeben. 3 Limousinen, Einzelpreis 250.000 DM, sollen für noch mehr Freude im Verkehr sorgen.

    Ein Wagen verfügt über sämtlichen Luxus, von der Lichterkette am Boden bis zur Bordbar, 720 PS stark. Ein anderer ist mit roten Plüsch ausgestattet und bringt es auch auf 550 PS, der dritte ist ein Mercedes mit 7 Meter Länge und 400 PS.

    Lächerliche 1000 DM pro Stunde(Getränke nicht inklusive) soll das Vergnügen kosten und der Betreiber rechnet mit grosser Nachfrage............

    http://www.shortnews.de/id/262523/hier-rollt-der-verkehr-bordell-auf-raedern-in-duesseldorf

  14. Kann man da auch mit einer Asylanten - Flatrate

    bezahlen ???

    +++++

    1000 DM ( 500.- ) Euro können die doch locker

    auftreiben.

    Sind wenigstens die Scheiben vernegert ???

  15. Tja da ist das erdealte Koksgeld gut investiert.
    Gabs da nicht mal einen ähnlichen "Präzedensfall" ?

  16. EINZELFALL! EINZELFALL! EINZELFALL! EINZELFALL!

    "Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns will- kommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle"

    Das sind halt kulturell bedingte Eigenheiten, die wir aushalten müssen!

  17. Wäre ich im Bus gewesen, dann hätte mindestens einer seine Eier als Halskette tragen können...

  18. @Der böse Wolf

    Na ja, geht so...Ich kenne ein paar, die sind schon "bereichert" worden und die sind immer noch nicht "aufgewacht"...! ;(

  19. @ Unwetter

    Ja stimmt - bei Manchen helfen auch keine Pillen. Für solche oberpeinlichen Deppen habe ich nur noch spöttisches Gelächter und Verachtung übrig. Verachtet und verlacht die Naiven und die "Guten" wo immer ihr auf sie stoßt, denn sei sind noch viel dümmer als das Vieh.

    Frei nach:

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Manchmal zitiere ich die beiden Verse und frage die "Guten", was sie davon halten.

  20. @ unwetter

    "Manchmal zitiere ich die beiden Verse und frage die "Guten", was sie davon halten."

    Und weißt Du was sie darauf antworten? - Nichts! Betretenes Schweigen! 😀

    Aber man sieht dem Einen oder Anderen schon ein nachdenkliches Runzel an.

  21. Das Problem ist, dass solche Vorfälle von vielen entweder gar nicht oder nur als "Einzelfälle" wahrgenommen werden. Das liegt natürlich vor allem daran, dass die Systemmedien nicht oder falsch informieren und daraus eine selektive Wahrnehmung entsteht, die erst gar kein Bewusstsein für dieses Problem schafft. Das fehlende Bewusstsein dafür, dass solche "Einzelfälle" System haben, fällt mir in Gesprächen mit Gutmenschen und Unpolitischen immer wieder auf.

    Ich gehöre zu den "Glücklichen", die in einer Großstadt und berufsbedingt mit solchen eher minderschweren Vorfällen konfrontiert sind: Einmal bin ich einem physischen Angriff in der U-Bahn nur deswegen knapp entkommen, weil ich schnell weggegangen bin und es hat dann leider einen Mitfahrenden getroffen, der nicht schnell genug war.
    Beschimpfungen wie "Fotze" und "Schlampe" auf der Straße oder in der U-Bahn, wenn man jemanden auffordert, seinen Müll nicht einfach hinzuschmeißen, sondern den nächsten Mülleimer zu benutzen oder bittet, nicht auf den Bahnsteig zu spucken bzw. zu rotzen, sind eher die Regel.
    Die Aggressivität setzt sich dann im Job fort, wo mir u.a. angedroht wurde, mir eine Flasche auf den Kopf zu hauen.
    Es muss aber nicht immer die offene, direkte und physische Gewalt bzw. Gewaltandrohung sein. Im Umgang mit Migranten zeigt sich in alltäglichen Gesprächen und Situationen deren Aggressivität, weil sie sich in ihrer Kritikunfähigkeit permanent als Opfer sehen und dementsprechend nicht argumentativ, sondern verbal ausfallend reagieren. Täter in allen Beispielen: fast ausschließlich muslimische Migranten!

    Eine Situation mit einem Deutsch-Afghanen im Salafisten-Look, die ich kürzlich in der U-Bahn erlebte, möchte ich gerne noch schildern, da typisch:

    Afghane (schreiend): Warum fährt die Scheiß-Bahn nicht endlich weiter? Und in Richtung Fahrerkabine: Arschloch! Idiot!
    Ich, andere Mitfahrgäste: Schreien Sie doch bitte nicht so `rum, der Zugführer kann auch nichts dafür! Da ist eine Baustelle!
    Afghane: Das ist mir doch scheißegal! Der kann nichts dafür?, aha, dann sind die Muslime wieder schuld oder was?
    Ich: Können sie bitte aufhören, zu schreien und Schimpfwörter zu benutzen, meine kleine Tochter muss das nicht hören... Außerdem sagt niemand, dass Muslime an allem schuld sind...
    Afghane: Ok., tut mir leid (!!), ich habe aber Recht...
    Es folgte ein Monolog über den bösen Westen, über die Muslime, die immer Opfer sind usw. und das im Ton und in der Wortwahl hochaggressiv. Argumente zu setzen und auf ihn beruhigend einzuwirken, gelang mir nicht...
    Bisher bin ich immer glimpflich davon gekommen.

    Es wäre schön, wenn sich die Opfer von Körperverletzung, Totschlag und Mord und/oder deren Familienangehörige irgendwie Gehör verschaffen, indem sie sich z.B. vernetzen. Nur wenn die Stimmen lauter werden, hören auch die bisher Unbelehrbaren zu. Und eine Forderung muss auch immer wieder sein, dass Täter mit Migrationshintergrund endlich korrekt benannt und in den Polizeistatistiken separat geführt werden!!

  22. Es wäre schön, wenn sich die Opfer von Körperverletzung, Totschlag und Mord und/oder deren Familienangehörige irgendwie Gehör verschaffen, indem sie sich z.B. vernetzen.
    -----------------------------------

    Werte lara,
    wie wärs mit diesem Verein?

    Die Gewalt:
    Das betrifft zwar in erster Linie Muselfrauen, aber Sabatina ist für alle Opfer da ! Sie ist Christin. Als Atheist habe ich große Hochachtung vor Ihr!

    Da kann sich mancher selbstgefälliger Kirchenfürst ne fette Scheibe abschneiden,von Ihr!!

    http://sabatina-ev.de/

    ""Viele junge Mädchen in Deutschland und rund 60 Millionen Mädchen weltweit werden im Kindesalter verheiratet. Um auf ihre Lage aufmerksam zu machen hat Sabatina e.V. eine Plakatkampagne gestartet, die in drastischen Bildern das Leid der Betroffenen veranschaulicht. Im folgenden Clip trägt Sabatina James zudem ein Gedicht auf Urdu vor. Sie singt von Hoffnung. Und von Folter . “In diesem Video verdeutliche ich meinen ganzen Schmerz über die Frauen, die im Namen der Ehre hingerichtet wurden”, so Sabatina.""

    (Bitte überprüfen, meine Plugins laufen noch nicht)

    Sabatina singt? ca 2min clip

    "Sabatina James - Islam"

  23. @Klausi

    "Wer als Politiker stets den staubigen Geruch des Stricks in der Nase hat (im übertragenen Sinn), wird sich auch über die Auswirkungen seiner Politik viel mehr Gedanken machen und viele Entscheidungen würden erst gar nicht gefällt."

    Genau so ist es. 😉

  24. @Der böse Wolf

    -----Und weißt Du was sie darauf antworten? - Nichts! Betretenes Schweigen!-----

    Du, dass sind dann aber noch die, bei welchen der Hopfen und Malz noch nicht vollends verloren zu seien scheint, denn es gibt ja auch die "anderen", die dann ankommn, mit nem Schwachsinn wie, "ja aber schau ma was im alten Testament steht und dann noch die Kreuzzüge, die lange Kolonialzeit"...

    Und dann findn sich immer einige, die dann noch behaupten, dass die Nazis auch im Auftrag des Christentums gehandelt habn und spätestens bei den letzteren, kannste eigentlich nur noch in die Schnauze hauen...! Mit Anlauf...!!! 😉

  25. @ Kettenraucher

    Lieber Kettenraucher,

    Sabatina e.V. ist klasse und Sabatina eine wunderbare, mutige Frau!

    Aber das meinte ich nicht. Ich habe eher an die inzwischen über 6000 oder 7000 deutschen Opfer v.a.. muslimischer Gewalt gedacht. Wer hat eine genaue und gesicherte Zahl?
    Sicherlich sind aber die ersten Opfer in Familien aus traditionellen und islamischen Ländern die Frauen und Kinder!!

  26. Ooops, klappt nicht!

    Safe Browsing sperrte die Seite:
    "Liste der von Ausländern ermordeten Deutschen"!
    PS.
    Hatte diesen Link mal den Deppen von Indymedia
    geschickt, damit sie erkennen wie bestialisch
    ihre moslem.Geistesbrüder sind ! Und jetzt ist
    diese Seite gesperrt - eben: Linksfaschisten !

  27. Warum müssen Moslems sich überall erstmal kräftig unbeliebt machen? Sie benehmen sich wie eine offene Hose und wundern sich dann, wenn sie rausgeworfen werden.

  28. Ich hoffe, dass die Marokkaner einsehen, dass sie etwas Falsches gemacht haben. Auf jeden Fall kann Jesus ihnen dabei helfen.

  29. Es gäbe auch noch einen anderen Ansatz zu diesem Dilemma, nicht unbedingt populär, aber ganz wirksam.
    Einfach das Geschwätz nicht zu ernst nehmen. Wenn einer "nur" pöbelt oder anbaggert mit falschem Tonfall, einfach ignorieren und Lächeln. Ich spreche jetzt nicht von den Fällen von spontanen Gewaltattacken gegen Frauen. Aber wenn einer nur dumm quatscht....leider weiß man nie, ob und wann so etwas umschlägt in eine hinterhältige Attacke.
    Fakt ist, wenn unsere innere Sicherheit nicht bald erheblich besser wird, zündet diese Gangart auf kurz oder lang das ganze Land an. Die lassen es offenbar gerne darauf ankommen.

Kommentare sind deaktiviert.