News Ticker

“Stern” fordert Steuer auf Ausländerfeindlichkeit!

 

Auszug:

"Falsche Richtung. Für jeden dämlichen Satz, den ein Journalist von sich gibt und den auch noch veröffentlicht, sollten 10.000 Euro Strafgebühren fällig werden!"

***

“Stern” fordert Steuer auf Ausländerfeindlichkeit!

Wenn nichts mehr, muss der ohnehin schon schwer gebeutelte Steuerzahler mal wieder herhalten. Im “Stern” hat ein Hohlmantelgeschoss namens Axel Vornbäumen einen irren Beitrag abgegeben:

Wettbewerb derBarmherzigkeit

…Statt salbungsvoller Worte hier ein Vorschlag: Wie wäre es, wo doch alles in geldwerte Vorteile umgerechnet wird in diesen Zeiten, mit einer Flüchtlingsaufnahmesteuer? Zu entrichten auf Landesebene. Eine Art Länderfinanzausgleich der Humanität. Dort, wo kein oder nur wenige Flüchtlinge hinkommen, sehr gerne zum Beispiel in Sachsen-Anhalt (siehe dazu auch den exzellenten Kommentar meiner Kollegin Frauke Hunfeld), zahlen die Bürger einen höheren Steuerbetrag, als in den Ländern, in denen Flüchtlinge aufgenommen werden. Die Bürger des Bundeslandes, das am meisten aufnimmt, zahlen nichts. Vielleicht wird es so etwas wie ein Wettbewerb der Barmherzigkeit. Und wenn das schon kein Motiv ist, dann wäre es wenigstens der Geldbeutel…

http://www.stern.de/politik/deutschland/troeglitz-der-staat-sollte-humanitaet-finanziell-belohnen-2185539.html?utm_source=facebook-fanpage&utm_medium=link&utm_campaign=080415-1445

Falsche Richtung. Für jeden dämlichen Satz, den ein Journalist von sich gibt und den auch noch veröffentlicht, sollten 10.000 Euro Strafgebühren fällig werden!

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/stern-fordert-steuer-auf-auslaenderfeindlichkeit/


 Spende für Michael Mannheimer

23 Kommentare

  1. Und die Trottel können fordern was sie wollen.

    Die frechen und korrupten Politiker werden mal

    wieder gewählt.

    Siehe den frechen Innensenator von Bremen.

    +++++

    Wir sollten für die Zeilen - Huren eine Art

    Dummschwätz - Steuer einfordern.

  2. Wenn man meint, daß es nicht noch bekloppter geht, dann kommt so ein Idiot von Politiker oder Schmierfink daher und belehrt uns eines Schlimmeren.
    Einstein hatte vollkommen recht:
    "Zwei Dinge sind unendlich: das Weltall und die menschliche Dummheit. Obwohl ich mir beim Weltall nicht ganz so sicher bin".

  3. Poplitaffen und Medienaffen passen gut zusammen. Beide arbeiten gegen das Volk imns irren BRD.Zonen-Kalifatswachtel freut das.

  4. Eine Lügensteuer für Politiker und Journalisten dann wird ein Schuh draus. Allerdings muss dieses Geld den Schulen in Deutschland für Renovierung und Instandhaltung entgegengebracht werden+Wachpersonal. Und weil da eine so mörder Kohle zusammenkommt kann man dann auch gleich junge DEUTSCHE PAARE DAS KINDERKRIEGEN WIEDER LEICHTER MACHEN. Also für das spätere Leben auch noch die Renten sichern! Lügensteuer für Lügenbarone der neue Slogan!

  5. Irrenanstalt Deutschland, anscheinend sind alle Normalen ausgewandert, bis auf ein paar, die leider auch mit hinter der Tür der Irrananstlt eingsperrt sind. Solche Vorschläge sind einfach unfassbar. Bei Wüstenvölkern hat man solche Typen in die Wüste geschickt - in der geistigen Wüste sind wir schon. Deutschland stöhnt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen!

  6. KOPP - Online : Informationen die Ihnen die Augen öffnen !

    Volker Kauder: Ein harmlos klingender Schwätzer bastelt perfide an der Überfremdung Deutschlands !

    von Heinz-Wilhelm Bertram

    Von Volker Kauder, Fraktionsführer der CDU/CSU im Bundestag, ist nichts dauerhaft Werthaltiges bekannt. Außer seinen Bagatellreden. Alles, was er vorträgt, klingt selbstverständlich, überflüssig, harmlos. Doch Vorsicht: der geschwätzige Führer einer ansonsten tatenlosen CDU auf Sozialismus-Kurs versteckt durchtrieben und perfide den Großplan, Deutschland massiv und gezielt zu überfremden.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/volker-kauder-ein-harmlos-klingender-schwaetzer-bastelt-perfide-an-der-ueberfremdung-deutschlands.html

    Volker Kauder (65), Fraktionsführer der CDU/CSU im Bundestag, ist der Bundesbagatellpräsident. Er penetriert die arme Menschenseele mit allem, was eh schon jeder weiß, und beliefert sie mit nichts, was man wissen müsste. Weil ihm außer dem Chefredakteur für die transatlantische Brücke keiner mehr zuhört, hat er sich etwas ausgedacht: Immer wenn seine Person in Vergessenheit zu geraten droht, hält er irgendwo einen Vortrag über die Verfolgung von Christen in aller Welt. Eine Aussage von bleibendem Wert ist Kauder noch nie über die Lippen gekommen.

    .... usw - usf .... ab mit ihm nach Sibirien , in den Permafrost .

    @ ThomasD Komm . 4

    Genau so .... passt einwandfrei zu dieser Koriphäe Kauder ! ! ! !

    "Zwei Dinge sind unendlich: das Weltall und die menschliche Dummheit. Obwohl ich mir beim Weltall nicht ganz so sicher bin".

    .... hab mir schon wieder den sonnigen Sonntag versaut . . . . . EKELHAFT .

  7. @ Terminator 8

    Gehen Sie raus ins Freie. Sonnigen Sie sich ein wenig bei diesem schönen Wetter. Wer weiß, wie viele so schöne und einigermaßen friedlichen Tage wir noch haben werden.

    Ich jedenfalls mach das jetzt. Schönen Tag noch!

  8. Ich fordere Steuern für Hirnlosigkeit. Dann wären Politiker, Gutmenschen und Journalisten bankrott und der Staat könnte sich so sanieren.

  9. @ Spirit333 Komm . 9

    Ja , Sie haben Recht . Ich gehe jetzt mit Brutus in den Wald . Hab die Schnauze voll .

    .... bereiten Menschen Dir auch Schmerz ....
    .... dann geh zu Deinen Tieren ....
    .... dort findest Du für Geist und Herz ....
    .... Erholung , Glück und FRIEDEN !

    Ihnen Auch einen schönen Sonntag !

  10. Und für jede Lüge der Journalisten eine Strafsteuer bitte.
    Der Stern hat auch schon mal besser geleuchtet.
    Das ist aber schon lange her.

  11. "Falsche Richtung. Für jeden dämlichen Satz, den ein Journalist von sich gibt und den auch noch veröffentlicht, sollten 10.000 Euro Strafgebühren fällig werden!"

    Das schont auch den Baumbestand, da solche überholten Käseblätter wie Stern deutlich dünner werden.

  12. Ich fordere übrigens auch etwas - nämlich den Strick für Politiker, die mit ihren Entscheidungen Deutschland und dem nativen deutschen Volk nicht nur erhzeblichen Schaden zufügen, sondern deren Ausrottung betreiben.

  13. Steuern werden erhöht.
    Hannover. Kürzlich hat der Stadtkämmerer Hansmann (SPD, nicht Hanswurst, wie man gelegentlich hört) einen Nachtragshaushalt von zusätzlichen 65 Millionen bis September für die Flüchtlinge beschlossen. Er hat ausdrücklich festgestellt, daß er nicht weiß, ob es reicht, und auch nicht, wieviel es ab September kosten wird.
    Jetzt hat Hansmann angekündigt, alle Immobilien in Hannover neu bewerten zu wollen. Er geht von einer durchschnittlichen Wertsteigerung von 75 % aus, die Grundsteuer stiege dann um 92 Mio. im Jahr. Er wolle dann (vorläufig?) den Hebesatz, ohnehin einer der höchsten in Deutschland, senken und so nur 46 Mio. mehr einnehmen.

    Ich halte fest: Massive Steuererhöhungen für Hausbesitzer und Mieter, geplante (vorläufige?) Mehreinnahmen ca. ein Drittel der geschätzten Jahreskosten von 150 Mio. für Flüchtlinge. Das ist der Anfang.
    Die Blödbürger werden Verständnis haben, zahlen sie doch für Integration, Bildung und Sprachkurse. Wer das falsch findet, kriegt eins aufs Maul.

  14. Uns hilft nur noch ein umfassender Generalstreik.

    Und keine Überweisungen mehr an das Finanzamt.

    Die Gefängnisse sind sowieso überfüllt.

    Wovor sollten wir Angst haben.

    Die einzigen freien Menschen in Deutschland sind

    die Rentner.

    Denen kann keiner ans Leder.

    Ich bin so ein Glücklicher !!!

  15. „ … Flüchtlingsaufnahmesteuer? Zu entrichten auf Landesebene. Eine Art Länderfinanzausgleich der Humanität. Dort, wo kein oder nur wenige Flüchtlinge hinkommen, …. zahlen die Bürger einen höheren Steuerbetrag, als in den Ländern, in denen Flüchtlinge aufgenommen werden. Die Bürger des Bundeslandes, das am meisten aufnimmt, zahlen nichts.“
    _______________________________________________________

    Deutlicher geht’s nicht. Nun müsste es der Letzte gemerkt haben. Die Sternstunden dieses bunten Blattes gehören längst der Vergangenheit an. Nicht umsonst konnte so ein Auswurf geistiger Dekadenz die Druckerpresse passieren.

    Nichts ist anscheinend geduldiger als das Papier, das bedruckt wird. Oder etwa doch – vielleicht der Deutsche Michel? Aber die Absatzzahlen des „Stern“ sprechen eine andere Sprache. Diese haben sich nämlich – nicht ohne Grund – innerhalb von 10 Jahren um mehr als ein Drittel reduziert. Und diese Tendenz wird sich berechtigterweise fortsetzen. Denn wie schon immer gilt auch hier der Grundsatz: Keine Aktion ohne Reaktion!

    Der „Länderausgleich der Humanität“ erinnert mich an ein Sprichwort (Herkunft unbekannt), das wie folgt lautet: „Humanität ohne Divinität führt zu Bestialität.“ Wie wahr!

    Überall dort, wo die Grundsätze des natürlichen Rechts und die von unseren Vorfahren/Vätern unter Gottesbezug installierten demokratischen Regeln staatlicher Grundordnung außer Acht gelassen und nach und nach beseitigt werden, ist zu beobachten wie sich anstatt dessen Unrecht, Betrug, Korruption, Missbrauch von Menschen und öffentlicher Mittel, Meinungsdiktat, Ideologische Umerziehung, Gender-Wahn usw. usf. breit machen und solche negativen Entwicklungen sogar (mehr oder weniger offen) gefördert werden.

    Mit dem immer weiter um sich greifenden Wertezerfall bleibt es nicht aus, dass gar alles der Relativierung und Beliebigkeit menschlicher Besserwisserei ausgeliefert wird. Bekanntermaßen bleibt nicht einmal der Beginn und das Ende menschlichen Lebens davon ausgenommen.

    Und weil das so ist, wundert es nicht, wenn versucht wird auch die letzten Reste jüdisch-christlicher Werte und Glaubens, Kultur und Brauchtum (bisher stabile Fundamente unserer Gesellschaft) auszutreiben.

    Dazu ist es für ideologisch verbrämte Weltverbesserer und deren willfährigen Entscheidungsträgern gerade recht einzelne Länder, bei denen Multikulti bisher schon obere Priorität hatte, undifferenziert mit noch mehr Einwanderern fremder Kultur und Religion zu fluten.

    Zum gerechten Ausgleich sollen – geht es nach dem Vorstellungen des maßgeblichen Stern-Artikel-Verfertigers – dafür Bundesländer, die nicht entsprechend handeln und sich eher noch an bestehendes Asylrecht halten, also „fremdenfeindlich“ sind, zahlen.

    Das ist nichts anderes als eigenes, nach bestehenden Gesetzen und Regeln gefordertes verantwortliches Handeln gegenüber der eigenen Bevölkerung (Souverän?) aus der Hand zu geben und andere dafür gerade stehen zu lassen. Was dann nichts anderes heißt, als den jetzt schon bestehenden Länderausgleich von Süd nach Nord weiter auszuweiten. Das bisherige Haushalten Berlins (BER 20XX, Begrüßungsgeld für Studenten etc.) mag dabei nur ein Beispiel sein.

    Bevor aber eine „Steuer auf Fremdenfeindlichkeit“ für einzelne nicht konforme Länder, wie vom Verfasser des überflüssigen Artikels vorgedacht, überhaupt in Betracht gezogen wird, sollte dieser mit gutem Beispiel vorangehen und mehreren Afrikanern oder einer Flüchtlingsfamilie Unterkunft im eigenen Haus oder in dem seiner Angehörigen anbieten (Mietkosten usw. werden im Regelfall ja von der Kommunal- oder Kreisverwaltungsbehörde getragen). Auf diese Weise könnte er seine Toleranz und Fremdenliebe öffentlichkeitswirksam zum Ausdruck bringen.

    Nächstenliebe – die Zuwendung und Hilfe für den Nächsten, also für bedürftige Menschen, wie Alte, Kranke und sonstige Notleidende im eigenen Land sowie tatsächlich Asylsuchende – wäre hierzu nicht einmal erforderlich.

  16. Es fehlen 150 Mrd. € in D für die Infrastruktur.

    Aber jedes Jahr kommen 200.000 Kunden von Schleusern illegal. Und die werden nicht abgeschoben. Und angeblich hätte D noch mehr Platz.

    Das Geld ist da, es wird nur falsch ausgegeben.

    Es sind einfach zu viele Ex-DDRler sn der Macht.
    Die Meute hat schon einmal einen Staat finanziell ruiniert. :-/

  17. OT

    ISLAMISCHE NAZIS - Schande für Deutschland!!!

    1.) Am 25. April 2015 treffen sich rund 3000 Anhänger der islamischen Haß- und Terrorgruppe Hamas in Berlin-Treptow zur „Konferenz der Palästinenser in Europa“...

    Israel hat sich im August 2005 vollständig aus dem Gazastreifen zurückgezogen. Dennoch feuert die Hamas unabänderlich Raketen auf Israel ab. Laut Auskunft der israelischen Botschaft gab es in den vergangenen 20 Jahren zwischen 80 und 100 Selbstmordanschläge in Israel, die auf das Konto der Hamas gehen...
    http://www.pi-news.net/2015/04/berlin-hass-konferenz-der-terroristenfreunde/

    2.) Am 26. April 2015 treffen sich in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen die Bozkurt-Nazis.

    10.000 Faschisten der “Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland“ und der „Partei der Nationalistischen Bewegung“ werden dort zusammentreffen...
    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/tuerkische-nationalisten-in-der-oberhausener-arena-id10541410.html

  18. Berlin

    Linksversiffte Flüchtlingsaktivisten griffen an:

    ""Ganz so friedlich wie angekündigt, war es nicht, das Fest auf dem Oranienplatz. Die Polizei schrieb 34 Strafanzeigen, 17 Beamte wurden leicht verletzt. Am Sonntagnachmittag wird im Görlitzer Park weitergefeiert...

    „Asylrechtsverschärfung stoppen! Bündnis für bedingungsloses Bleiberecht“ stattfand. Die Polizei zählte 3500 Besucher. Vereinzelt habe es Übergriffen auf Polizeibeamte gegeben, bei einer Spontandemo am späten Abend flogen Flaschen. Zu diesem spontanen Aufzug war kurz vor 22 Uhr von der Bühne aus aufgerufen worden...""

    Angemeldet wurde die Kundgebung am Oranienplatz von einem Abgeordneten, dem TÜRKEN HAKAN TAS von der kommunistischen LINKS-PARTEI...

    ""Im Görlitzer Park richtet sich das Fest gegen Drogenkontrollen...""
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/politische-feste-in-berlin-kreuzberg-nach-der-feier-auseinandersetzungen-mit-der-polizei/11654300.html

  19. Klabautermann
    Sonntag, 19. April 2015 16:31

    "Wovor sollten wir Angst haben."

    Vor einer Zwangshypothek auf das selbst bewohnte Häuschen?

    MartinP
    Sonntag, 19. April 2015 21:05

    "Aber jedes Jahr kommen 200.000 Kunden.."

    Ob Ihre Zahlen wohl noch aktuell sind?

  20. Gehts noch?! Wahnsinniger ist nicht mehr drin.
    ........................

    Ich gebs für heute auf, mich aufzuregen.
    Steuern !!!!!!!!! Das können sie, Steuern fordern!
    Wenn Arbeit nicht so müde machen würde, könnte ich mir noch einen Gegenvorschlag ausdenken, womit man die mal besteuern könnte.

Kommentare sind deaktiviert.