Warum Merkel und ihre Medien eine Mitschuld am Asyldrama haben

neger-zuwanderung

Auszug:

Politik und Medien stehen in der Pflicht, die Fragen zu beantworten, die uns alle brennend interessieren:

  • Wie viele Asylbewerber leben mittlerweile in Deutschland?
  • Wie viele Anträge wurden in den letzten 10 Jahren bewilligt, wie viele abgelehnt und wie viele dieser abgelehnten Asylbewerber leben immer noch in Deutschland?
  • Was kostet den Steuerzahler ein Asylbewerber im Jahr inklusive aller Nebenkosten (Miete, Einrichtung, Instandhaltung, Reinigung, Verpflegung, Tele-Kommunikation, Medikamente, Arztkosten, Fahrtkosten, Bekleidung, Kultur & Unterhaltung, Wachpersonal, Betreuungspersonal, Taschengeld)?
  • Mit wie vielen Asylbewerbern müssen wir in den nächsten Jahren rechnen und aus welchen Ländern werden diese kommen?
  • Warum kommen fast ausschließlich junge Männer nach Deutschland? Sind das alles Singles? Werden die Frauen und Kinder in ihren Heimatländern als Geiseln gehalten, kümmern sie sich dort um Ackerbau und Viehzucht oder werden sie einfach ihrem Schicksal überlassen?
  • Wie wird aus einem Asylanten so mir nichts, dir nichts ein Einwanderer mit hoher beruflicher Qualifikation?
  • Warum sehen die Kriegsflüchtlinge aus Syrien und Libyen mittlerweile fast alle so aus, als ob sie aus dem Kongo, Eritrea, Sudan und Mali stammen?
  • Woher nimmt ein Mensch, der sozusagen am Hungertuch nagt, oder ständig in Todesangst und auf der Flucht ist, bis zu 10.000 Euro?
  • Kann es sein, dass die Islam-Terroristen diese Flüchtlingswellen provozieren, um Europa zu destabilisieren?
  • Wie hoch ist der Anteil der Muslime unter den Flüchtlingen der letzten fünf Jahre und was macht man mit den Muslimen, die auf dem Weg nach Deutschland die “christliche Konkurrenz” über Bord werfen? Heißt man die auch willkommen?
  • Warum verhandelt die EU nicht mit den reichen Staaten wie Saudi Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus den benachbarten Krisengebieten? Damit wäre doch vielen armen und verfolgten Menschen mehr geholfen. Sie müssten keine lebensgefährlichen Reisen auf sich nehmen, der Kulturschock beim Anblick nicht schariakonform gekleideter Frauen wäre ebenfalls nicht so groß und sie würden sich in der Nähe ihrer Glaubensbrüder und Verwandten aufhalten können.
  • Wer verdient hier in unserem Lande wie viel an den Asylanten?

***

Von Thomas Böhm, 17. April 2015

Warum Merkel und ihre Medien eine Mitschuld am Asyldrama haben

Das klingt zwar recht makaber, aber entspricht der Wahrheit. Wenn Merkel & Co weiterhin so planlos und verantwortungslos mit der Asylproblematik umgehen, wird hier bald die GANZE Hütte brennen, gerät die verfahrene  Situation gänzlich außer Kontrolle.

Für unsere Politiker sind die Flüchtlinge nichts weiter als eine „entfernte“ Menschenmasse, die von kriminellen Schleusern, tot oder lebendig, nach Deutschland geschickt wird und die man mit Hilfe der geldgierigen Asylmafia nach Belieben hierhin und dorthin verschieben kann. Die Folgen, die Konsequenzen, die ganzen Probleme, die diese menschenverachtende Politik mit sich bringt, müssen die Bürger alleine bewältigen und bezahlen sowieso.

Die meisten Verantwortlichen wissen überhaupt nicht, was es bedeutet, Flüchtlinge bei sich (also in der Nachbarschaft, in der Gemeinde oder Kommune) aufzunehmen. Auf ihrem Weg von der Villa im Dienstwagen zum Büro oder Abgeordnetenhaus sehen die Flüchtlinge für unsere Herrschaften, wenn sie mal den Zebrastreifen überqueren, hinter den getönten Scheiben alle gleich aus und mir ist nicht bekannt, dass auch nur ein einziger Politiker eine Flüchtlingsfamilie einen Tag bei sich im Vorgarten beherbergt und beköstigt hat.

Von den Bürgern aber, die fortan und wohl für alle Zeiten mit den „Flüchtlingen“ leben müssen, wird erwartet, dass sie alles still und brav verdauen, was ihnen Politik und Medien vorkauen.

Von den Bürgern aber, deren unmittelbares gesellschaftliches und kulturelles Umfeld sich durch die Flüchtlinge von heute auf morgen ändert und die berechtigterweise zumindest verunsichert sind, wird erwartet, dass sie die Klappe halten und weiterhin ihre Brieftasche und Haustüren öffnen.

Zugegeben, mit Streichhölzern zu spielen oder dumpfe Parolen zu brüllen, bringt nichts und trifft – wie immer die Falschen und nicht die Verantwortlichen.

Wer sich mit Gewalt gegen Asylantenheime zu Wehr setzt, um seinen Frust abzubauen, oder seiner Wut gegenüber den politischen Verhältnissen ein Ventil zu verschaffen, begibt sich auf das primitive Niveau der Linken. Sie sind es, die ihrem Hass auf den Staat freien Lauf lassen und sich an den unschuldigen „Geschöpfen“ dieser Welt wie Müllcontainern, Schaufensterscheiben, Polizeiautos mit den darinsitzenden Polizisten und politischen Gegnern abreagieren.

Aber man sollte zumindest Verständnis zeigen gegenüber der Verzweiflung vieler Bürger, die auf die Straße gehen und friedlich protestieren, ob dieses  schuldkomplexbeladenen Asylirrsinns, statt die Alleingelassenen noch zusätzlich zu reizen, in dem man sie ins Naziloch rammt.

Wenn zwei so unterschiedliche Kulturen und Gesellschaftsformen unvorbereitet und ungebremst aufeinanderprallen, wie es in vielen Gemeinden und Bezirken der Großstädte durch die „Flutung von Flüchtlingen“ (BILD, 16.4.2015) der Fall ist, kommt es unweigerlich zu Konflikten, die auch schnell in Konfrontationen ausarten können. Hier lediglich der Geberseite die Schuld in die Schuhe zu schieben, wie es Politik und Medien machen, ist erbärmlich und zeugt von ungeheurer Arroganz.

Keiner käme zum Beispiel auf die Idee, von einem Vegetarier zu verlangen, ein Lämmlein zu schächten, nur weil es sein Gast so gewohnt ist.

Nun ist Frühling, der Sommer ist nicht mehr weit und wir wissen, dass das, was im Augenblick passiert, erst der Anfang ist. Gute Nachrichten sprechen sich schnell und in der ganzen Welt herum. Geht es nach dem Willen der Wirtschaftsvertreter und ihrer Handlanger in der Politik, kann jeder nach Deutschland kommen, der weniger verdient, als der Durchschnittsbürger hier im Land. Keiner wird abgeschoben, kein Mensch ist illegal und Wirtschaftsflüchtlinge sind Kriegsflüchtlinge. Jeder wird ernährt, bekommt einen Handyvertrag, das Bleiberecht und ein Dach über dem Kopf.

Und einen Job mit Sklavenlohn. Denn nur darum geht es.

Bei so viel von oben herab verordneter Willkommenskultur können ganz schnell mal mehrere Millionen Menschen dazukommen und irgendwann wird auch dieser Laden dicht gemacht werden müssen. Nur wer entscheidet dann, welcher Flüchtling noch aufgenommen werden darf, und welcher draußen vor der Tür bleiben muss? Wer spielt dann freiwillig den rassistische Türsteher?

Völlig verantwortungslos und feige agieren in diesem komplizierten Asylspiel – mal wieder  – unsere Medien. Fast täglich bombardieren sie uns mit Horrormeldungen aus den Asylantenheimen. Mal fackelt hier einer fremdes Eigentum ab, der nächste brät seine Pässe, um nicht abgeschoben zu werden. Einer geht im Streit mit Messern auf seinen Bettnachbarn los, rütteln Massenschlägereien an den Fundamenten eines Heimes, dann wieder begrapscht ein Asylant blonde Frauen auf der Straße, werden Christen von Muslimen bedroht, wenn sie nicht schon auf dem Mittelmeer über Bord gegangen sind.

Wehe aber, einer der Bürger findet das nicht gut und artikuliert gemeinsam mit anderen besorgten Bürgern seine Angst. Dann wird er aus den gleichen, flüchtlingsfreien Redaktionen als „Rassist, „Nazi“ und „Fremdenhasser“ gebrandmarkt.

Politik und Medien stehen in der Pflicht, die Fragen zu beantworten, die uns alle brennend interessieren:

  • Wie viele Asylbewerber leben mittlerweile in Deutschland?
  • Wie viele Anträge wurden in den letzten 10 Jahren bewilligt, wie viele abgelehnt und wie viele dieser abgelehnten Asylbewerber leben immer noch in Deutschland?
  • Was kostet den Steuerzahler ein Asylbewerber im Jahr inklusive aller Nebenkosten (Miete, Einrichtung, Instandhaltung, Reinigung, Verpflegung, Tele-Kommunikation, Medikamente, Arztkosten, Fahrtkosten, Bekleidung, Kultur & Unterhaltung, Wachpersonal, Betreuungspersonal, Taschengeld)?
  • Mit wie vielen Asylbewerbern müssen wir in den nächsten Jahren rechnen und aus welchen Ländern werden diese kommen?
  • Warum kommen fast ausschließlich junge Männer nach Deutschland? Sind das alles Singles? Werden die Frauen und Kinder in ihren Heimatländern als Geiseln gehalten, kümmern sie sich dort um Ackerbau und Viehzucht oder werden sie einfach ihrem Schicksal überlassen?
  • Wie wird aus einem Asylanten so mir nichts, dir nichts ein Einwanderer mit hoher beruflicher Qualifikation?
  • Warum sehen die Kriegsflüchtlinge aus Syrien und Libyen mittlerweile fast alle so aus, als ob sie aus dem Kongo, Eritrea, Sudan und Mali stammen?
  • Woher nimmt ein Mensch, der sozusagen am Hungertuch nagt, oder ständig in Todesangst und auf der Flucht ist, bis zu 10.000 Euro?
  • Kann es sein, dass die Islam-Terroristen diese Flüchtlingswellen provozieren, um Europa zu destabilisieren?
  • Wie hoch ist der Anteil der Muslime unter den Flüchtlingen der letzten fünf Jahre und was macht man mit den Muslimen, die auf dem Weg nach Deutschland die “christliche Konkurrenz” über Bord werfen? Heißt man die auch willkommen?
  • Warum verhandelt die EU nicht mit den reichen Staaten wie Saudi Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus den benachbarten Krisengebieten? Damit wäre doch vielen armen und verfolgten Menschen mehr geholfen. Sie müssten keine lebensgefährlichen Reisen auf sich nehmen, der Kulturschock beim Anblick nicht schariakonform gekleideter Frauen wäre ebenfalls nicht so groß und sie würden sich in der Nähe ihrer Glaubensbrüder und Verwandten aufhalten können.
  • Wer verdient hier in unserem Lande wie viel an den Asylanten?

Ob diese Fragen jemals beantwortet werden? Eher hat man mittlerweile das Gefühl, dass die ins Nirwana abgehobenen Verantwortlichen ihr ungeliebtes Volk diesbezüglich gerne im Unklaren lassen wollen, damit sie weiter ihr trübes undurchsichtiges Süppchen kochen können.

So lange die überforderten Bürger mit Problemen, Sorgen, Fragen und weiteren vielen hunderttausend Flüchtlingen alleine gelassen werden, muss man sich nicht wundern, wenn der Unmut überkocht und da Merkel und ihre Medien weiterhin mit ihrer unverantwortlichen Haltung Öl ins Feuer gießen und die besorgten Menschen in Deutschland öffentlich als Bösewichter hinstellen, kann man ihnen zumindest als Streichholzlieferanten einen Teil der Schuld zumuten.

Deshalb fordere ich Aufklärung, Ehrlichkeit und Dialog statt Hass, Hetze, Täuschung und Verdrängung.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/warum-merkel-und-ihre-medien-eine-mitschuld-am-asyldrama-haben/


Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 21. April 2015 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

45 Kommentare

  1. 1

    Nicht nur am "Asyldrama"...

    -----Wir Europäer müssen alles hinnehmen. Wir sollen wegschauen, wenn wir Opfer krimineller Zuwanderer werden.....-----

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/enttarnte-luegenpresse-ein-mord-passt-nicht-ins-bild-der-gutmenschen.html;jsessionid=63CE6DA2E9E433E8CBF6B3DC7D429A89

  2. 2

    Wirklich äußerst interessant und vor allem aufschlussreich:

    ---Einflussreiche Freunde in der PolitikTödliches Milliardengeschäft: Schleuser verraten die Tricks der skrupellosen Bosse---

    http://www.focus.de/politik/ausland/ich-bin-der-kapitaen-und-du-ein-nichts-wie-das-harte-milliardengeschaeft-der-menschenschmuggler-funktioniert_id_4517388.html

  3. 3

    Wenn diese Invasion von den Primitivlingen weiter

    so in großer Menge erfolgt sehe ich das Ende von

    Europa vor mir.

    Moslems und auch stark pigmentierte dunkelhäutige

    Affrikanische Neger können die Infrastruktur nicht

    aufrecht erhalten.

    Wir werden weit unten landen.

    Und dann ???

    Dann ziehen die weiter wie eine Ziegenherde.

    Und wir ???

    Wir. Die wenigen Hanseln müssen anfangen wieder

    aufzubauen.

    Wird aber diesmal schwerer als nach dem WK II.

    Auch andere Länder in Europa werden so in

    Mitleidenschaft gezogen, dass wir über Hunderte

    von Jahren öd und leer sind.

  4. Michael Werdecker
    Dienstag, 21. April 2015 8:24
    4

    Aussitzen wie bei Kohl. Lesse mer sei rein -> ja.

    Ihre Rente ist ja sicher.

  5. 5

    Danke MM für diesen Beitrag, großartig, so sehe ich das schon lange die Schrottregierungen der BRD kapieren nix. Wir schon!

  6. 6

    Genaugenommen waren (sind) die Fütterungsprogramme der
    Europäer (an erster Stelle der Deutschen) nach Affrika
    alles Andere als " h u m a n i s t i s c h " - wohl eher
    das Gegenteil davon!
    Denn:
    Für jeden affrikan.Allesbesteiger, den man Heute vor'm
    Verhungern rettet, wird man folgerichtig 9 Monate später
    zwei Affrikaner retten müssen! Und eben SO multiplizierte
    sich das Ganze mittlerweile in Millionenhöhe u.es wäre
    nicht übertrieben zu behaupten, daß aus den Millionen
    welche wir dort " r e t t e n " schon sehr bald Milliarden
    geworden sein werden. Aber: Können wir D A S dann über-
    haupt noch??? (Während deutsche Obdachlose auf der Straße
    verhungern u.erfrieren???)....Oder verfüttert man dann
    demnächst "unbrauchbare" Deutsche an diese Affrikaner?

    Fragen über Fragen!

  7. 7

    PS.
    "Lebensmittel-Spende"an einen Neger-Kral am Bodensee,
    bestehend aus:

    "Thüringer"Bratwurst,"Frankfurter"Würstchen,"Berliner"
    u."Pfälzer"Saumagen usw. Und was draufsteht, wird dann
    auch drin sein! (Obwohl DIE "Kulturbereicherer" ohnehin
    nicht lesen können.9

  8. 8

    Wir haben die moralische Verpflichtung, auch im

    Sinne unserer Nachkommen, uns abzuschotten.

    Mischungen zwischen aufrecht gehenden Idioten

    und Affen haben nur die Fortpflanzung im Sinne.

    +++++

    Ich kann als Bürger von Deutschland verlangen

    nicht mit diesem Abschaum zusammen leben zu

    müssen.

    Die Zeit eilt!

    Innerhalb von einem Jahr verdoppeln die sich.

    Zellteilung auf affrikanisch.

    Rammeln wie die Steinesel.

    Aber sonst nichts in der Birne.

  9. 9

    Und täglich gehen die Vergewaltigungen an Deutsche Frauen weiter:

    Fotografin überfallen und vergewaltigt:

    Die Frau gab später an, er sei etwa 1,75 Meter groß gewesen und hätte dunkle, kurze Locken sowie eine etwas dunklere Hautfarbe ähnlich einem Nordafrikaner gehabt

    http://www.main-netz.de/nachrichten/blaulicht/hes/art2516,3576498

    Sachsen: “Flüchtlinge” begrapschen Elfjährige:

    http://www.sz-online.de/nachrichten/gefaehrliche-busfahrt-3083178.html

    Wenn ich im Bus gewesen wäre. GRRRRRRRRRRR..............

  10. 10

    Ist zwar OT aber trotzdem sehr interessant wie ich finde...

    ---Quartalszahlen der Presse: So hoch ist die »Harte Auflage« wirklich---

    http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/50643/ivw_12015_so_hoch_ist_die_harte_auflage_wirklich/

  11. 11

    zum obigen Bild:

    Um S O W A S zu sehen, mußte man in meiner Jugend sogar
    Geld bezahlen! Gleich am Eingang war ein Kassenhäuschen
    wo geschrieben stand: "Erwachsene 8 DM - Kinder die Hälfte"!
    Und als Zusatz:"Bitte innerhalb des Zoos keine Tiere füttern"!

    Ach waren DAS noch schöne Zeiten - mit D-Mark u.so!

  12. 12

    Unglück! Ein Schiff mit 500 Asylanten geht unter...
    Katastrophe!!! ALLE können schwimmen....

  13. 13

    Gerade lese ich im Laufband auf N24: "Der Weg nach Europa muss legal werden". Und dann das hier auf PI:
    Sachsen: Flüchtlinge” begrapschen Elfjährige

    Hab dort schon entsprechenden Kommentar gepostet:
    »Vielleicht war der Marokkaner aber auch Facharzt für innere Medizin, da er “sie, die erst elf Jahre alt ist, überall angefasst” (SZ) hat; in Willkommenskulturdeutsch nennt man das abtasten, der Rest war interkultureller Dialog«

    Aber um Mißtverständnisse auch diesbezüglich vorzubeugen, werden wir uns von dem als Tatbestandsmerkmal (STGB) bekannten Begriff des “Begrabschens” distanzieren. Wir werden ihn ersetzen und in Zukunft als ein “aufeinander zugehen” wahrnehmen wollen, wie es sich für eine Willkommenskultur geziemt, denn “Begrabschen” ist rassistisch.

  14. schwabenland-heimatland
    Dienstag, 21. April 2015 11:37
    14

    Zur og. Frage habe ich hiervor Kurzem auf dem MM Blog schon mal eine Antwort/ bzw. Information geschrieben,Zitat MM: "Warum verhandelt die EU nicht mit den reichen Staaten wie Saudi Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus den benachbarten Krisengebieten (...) ?"
    In den deutschen Medien habe ich bisher nicht einen Hiweis gefunden, warum dies so ist- so musste der konservative Schweizer Journalist Roger Köppel vergangenen Sonntag bei Jauch mit dem Thema: "Flüchtlingsdrama was ist unsere Pflicht"- darauf gab es über 1700 Kommentare.
    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/
    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/forum/Forum-Das-Fluechtlingsdrama-Was-ist-unsere-Pflicht,froumfluechtlingstragoedie100.html
    div. Kommentar zum Thema des deutschen Drama abgeben.
    Konkret müssen offenbar sowieso meist die Schweizer Medienleute die Antwort liefern: Aargauer Zeitung vom 5.12.14
    Headline Zitat: "Ölstaaten wollen keine Flüchtlinge aufnehmen – weil sie Instabilität fürchten"
    http://www.aargauerzeitung.ch/ausland/oelstaaten-wollen-keine-fluechtlinge-aufnehmen-weil-sie-instabilitaet-fuerchten-128632321
    Diese superegoistischen arab.Staaten schwimmen lieber in ihren Multimillarden von petro- Dollars stattihren eigenen Glaubensgenossen, Brüdern und Schwestern in deren Not zu helfen.
    Bei Kritik vom eigenen Volk, Knast, 1000 Peitschenhiebe,ect. wenn nicht gleich die "radikalste Variante".

    Nach dem nicht abreißenden neuerlichen Mittelmeerdrama von hunderten Toten stehen heute in der Propaganda „Bild“ alle aus unserer Politischen Elite mit dem Helferleinsyndrom die seit Jahr und Tag bei dem Thema nur Sprechblasen abgeben. Kritik und viele längst existierenden Hinweise auf die Ursachen sind an den Besser-Esser und Besserwisser Gutmenschen bisher ebenfalls abgeprallt.
    http://www.bild.de/politik/inland/schiffsunglueck/stoppt-das-drama-jetzt-40625482.bild.html
    Aus ausschließlich humanitären, wirtschaftlichen Gründen demograf. Entwicklung (brauchen wir wirklich 80 Mio. Menschen um zu überleben- oder wegen den tricks zur weiteren Generierung von bill. Arbeitskräfte?) und herbeigeredetem angeblichem Fachkräftemangel Deutschlands ist es mit der Multikulti Gutmensch Schönwettermach- Willkommenspolik inkl. neuen Schlepper- Schiffen für die Flüchtlinge, oder Asylsuchende nicht getan diese Probleme zu lösen.

    Einige Gründe aus meiner Sicht:
    1. So lange in den afrikanischen und arabischen Ländern seit Urzeiten bis heute (trotz Irakkrieg/Iran,Somalia,Eriträa, ect. div. "grüne arab. Revolution") -Despoten,Feudalfürsten, Menschenschlächter, korrupte Warlords, Militärs und Guerilla- Paramilitär,Putschisten, Mullahs mit einem Mittelalterislam, politisch feudalistische Systeme und Ideolgien an der Macht sind, Unterdrückung, riesige Arbeitlosigkeit,Bürgerkriege und Konzeptlosigkeit herrscht, sich selbst zu helfen z.T. der Wille fehlt, in all deren Ländern Menschenrechte nicht ernst genommen werden, die eigene unterschiedlich gläubig strukturierten Stämme/die Bevölkerung nicht miteinander friedlich leben kann oder will, Religion und Staat nicht getrennt ist, es eine medizinische gesundheitliche Unterversorgung gibt, die Ausbeutung der Länder, deren Rohstoffe und Ressorcen, für Menschen der Lebensraum und ein eigenes Auskommen im eigenen Land nicht existiert. Alleine Nigerias Militär- Machthaber haben in 40 jahren 400 Milliarden Dollar aus Öleinnahmen verschleudert, siehe HaBl, ect.
    2. Kapital zur Entwicklungshilfe (Sinn und Unsinn) versickert, verschwinden in dunkle Kanäle, billige Wirtschaftsinteressen, Globalplayer und Bürokraten der EU, wir als Verbraucher indirekt mitbeteiligt sind am Zerstören deren Binnenmarkte und Agrar-Eigenprodukten, durch das Leerfischen ihrer Küsten, (z.B. Ghana, Kamerun oder der Elfenbeinküste) EU Billigprodukte und Abfall (siehe Hühnerfleisch,ect.) auf deren Märkte auftauchen, in vielen Ländern Tradition ist dass viele Kinder für das Auskommen der Eltern schuften müssen,(siehe Coltanminen,für handy`s, ect. versklavt werden, trotzdem oder gerade deshalb es immer mehr wird es auf immer und ewig in diesen Ländern Mord, Totschlag, Elend und Flüchtlinge in Massen geben. Siehe dazu auch:
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/kontinent-in-der-krise-warum-afrika-in-problemen-versinkt-und-niemand-hilft/4469302.html

    Kurzum, Aus dem Kontinent der Hoffnung wurde ein krisengeschüttelter und offenbar zur Entwicklung unfähiger Weltteil, bestenfalls Gegenstand des Mitleids und der Hilfe aus dem Ausland. In den späten 1970er Jahren begannen die Medien und Teile der akademischen Sozialwissenschaften zunehmend, Afrika als „verlorenen Kontinent“zu betrachten , ihn als marginal für die Zukunft der Menschheit anzusehen, unfähig, sich vernünftig selbst zu regieren und zu wirtschaften, von Interesse lediglich für humanitäre Organisationen. Daran hat sich nicht viel geändert. Ein afrikanischer Ökonom (Shikwati) fordert sogar die Entwicklungshilfe sofort einzustellen.
    3. die Afrikaner müssten anfangen, in Wirtschaftskategorien zu denken und ihre Probleme zu lösen, „statt andauernd die internationale Gemeinschaft zu bitten, es für sie zu tun … Wir müssen persönlich Verantwortung übernehmen.“ Ganz simpel also: Die Afrikaner müssen sich mental ändern.“ Ich denke jedoch ebenso die EU/ - die restliche Welt mit ihrer Gier, ihrem Profitdenken,der Daxkurse,Spekulationen, des allgemeinen Raubtierkapitalismus.
    Alle Positionen treiben vorrangig den radikalen Islamismus (nur Allah hilft uns )in diesen Ländern weiter an. (siehe IS, Al Kaida, Boko Haram,ect.) Dass viele Menschen dies nicht mitmachen wollen und können und deshalb in ihren eigenen Heimat unter o.g. Zuständen keine Zukunft mehr sehen ist ihnen nicht anzukreiden. Nur wohin – alles nach Europa kann nicht die Lösung sein, aber zuerst einmal durchaus menschlich nachvollziehbar.
    Wenn sie nicht vorher schon eine Unmenge Geld (woher?) für die Schlepper bezahlen mussten, oder auf dem Mittelmeer ertrunken sind, die anderen in Italien oder Spanien strandeten -viele Flüchtlinge in den spanischen Erdbeer- und Gurkenplantagen unter Plastikplanen von Spaniens Almeria für die deutschen/europäischen Supermärkte Discounter hausen und ausgebeutet werden,
    http://www.amnesty.de/umleitung/2007/deu05/021?lang=de%26mimetype%3Dtext%2Fhtml
    http://www.nachrichtenspiegel.de/2011/04/17/gemuese-fuer-europa-aus-sklavenhand/

    landen immer noch abertausende bei uns in Deutschland. Ist es bei uns wirklich besser- die Probleme der unterschiedl. Lebensweise und Kultur der Aufnahmeländer ebenso berücksichtigt und akzeptiert?!
    Es ist eher doch das Perpedum Mobile des menschlichen Irrsinns. Denn, Ursache und (Aus-) Wirkung sind eigentlich doch längst bekannt.
    Infolgedessen hilft deutscher perfektions- Aktionismus und Appeasementpolitik -sowie linksorientiertes Helferleinsyndrom- Gutmenschtum unserer Regierung gar nichts.Auch nicht gegen Pegida. Im Gegenteil -es wird auch hier in Deutschland und Europa auf Dauer von den überforderten Bürgern trotz unzähliger Toten im Mittelmeer(trotz Frontex/Eurosur) letztendlich Unruhen und Proteste auf der Strasse geben. Die Verantwortlichen für den Exodus in den o.g. Heimatländern müssen endlich zum Umdenken gezwungen werden. Was den afrik. Kontinent und insbesondere auch die Auswirkungen der Religion des Islam angeht div. Empfehlung -siehe siehe aktuell Ayan Hirs Ali -Islamkritikerin:
    http://www.deutschlandfunk.de/islam-gewalt-ist-folge-der-lehre-mohammeds.694.de.html?dram:article_id=317521

    Leider sind die meisten in og. Ländern bisher für solche Entscheidungen nach wie vor unfähig
    und unsere Entscheider in der Politik in nicht wenigen Dingen ebenso.

  15. 15

    "Warum Merkel und ihre Medien eine Mitschuld am Asyldrama haben"

    Das hört sich ja fast so an, als ob es allen Ernstes Leute geben würde, die das anders sehen und die man überzeugen müßte.

    Ich spreche diesem hyperaggressiven, gewalttätigen, kriminellen und unverschämten Afrikaschrott jegliches Recht auf Schutz in Europa ab. Der Vernunftmensch sollte über jedes Boot froh sein, das untergeht und möglichst viel von diesem Kroppzeug mitnimmt.

    Kaltherzig? Rassistisch? Menschenverachtend? Autobahn? Wir sprechen uns in 20 Jahren wieder!

    Eins ist aber sicher: Unsere Dreckspolitiker werden in den Geschichtsbüchern der Zukunft keinen Platz als "Helden" finden, die eine enorme "humanitäre Katastrophe" abgewenden haben, sondern als Diejenigen, die für den Untergang von Europa, speziell Deutschland, verantwortlich sind. Jedem sollte klar sein, daß selbst so einem gewaltigen Ansturm von Gewaltnegern effektiv einen Riegel vorgeschoben werden könnte, wenn die Politik spuren würde.

  16. 16

    Das Spiel, das hier gespielt wird, ist nicht zu vergleichen mit der mit dem Klimakterium kämpfenden Gutmenschin, die sich ein Negerbaby importiert, um ihrem uninteressanten Leben noch etwas vermeintlichen Sinn einzuhauchen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer.

  17. 17

    "Lieber Rassist und Patriot -
    als "tolerant" ..... und mausetot"!

    (Denn 'Toleranz' kann man vergessen -
    wird man von Negern aufgefressen"!)

    Doch hat als Deutscher man die Wahlen,
    "von Moslems erstochen oder Schwarz-Kannibalen"?

    Soviel zur "Freiheit eig'nen Willens" -
    wählt SPD (Partei des Killens!)

  18. 18

    (Denn 'Toleranz' kann man vergessen -
    wird man von Negern aufgefressen"!)

    Muahahaha........

    Noch können wir darüber lachen.......

  19. 19

    Zu Nr. 14:

    Asyl geht letztendlich auf das christliche Gebot der Nächstenliebe zurück. Etwas, was Linke und Islamis bekämpfen.

    Der Islam kennt keine Nächsten"liebe". Vllt. erklärt das, wieso islamische Staaten i. d. R. keine "Flüchtlinge" oder "Migranten" einreisen lassen.

  20. 20

    Klaus (18) ...
    Vor etwa 30 Jahren hätte man A U C H über vieles gelacht
    was Heute traurige, bestialische R E A L I T Ä T ist!
    (also als "NORMAL" empfunden wird!)

    "Denk ich an Deutschland in der Nacht -
    dann hör' ich wie der Moslem lacht"!
    Denn die dummen deutschen Kälber -
    importieren ihre Schlachter selber.
    Sie drängeln an der Schlachthaus-Tür -
    (und zahlen auch noch Geld DAFÜR!)

  21. 21

    es kommen zu meist nur männer nach europa zu 90% um hier deutsche europäische weisse frauen sich zu nehmen, das ist politisch so gewollt um europa zu negroisieren, europa soll dunkel geschwängert vergewaltigt werden, sie sind hier um europa blut schande betreiben zu lassen. das ist ein ethnischer genozid die mafiöse höchst kriminelle kräfte europas bevölkerung um gestalten wollen, nur deswegen lässt sich die neger propaganda in musik aus usa und europa erklären, die 30 40 jahre in den köpfen europäischer frauen das bild vom neger zum positiven verändert haben. oder neger porno propaganda mit weissen frauen die genau darauf abzielt das weisse frauen gehirngewaschen werden und es mit dem neger treiben sollen. die glorifizierung in hollywood mit dem neger als held für die frauen, und immer mit einer weissen frau als liebes paar gefilmt werden, das es ganz klare ethnische umerziehung zur rassen schande ist, es eine gezielte propaganda statt findet die die weissen frauen zu neger huren um erzieht. es eine klar ersichtliche verschwörung dahinter gibt das die weisse rasse ethnisch zerstört werden soll, es klar ersichtlich ist das kräfte dahinter stehen die das christentum hassen wie auch das europäische volk in der gesammten welt, sie uns gezielt gehirn waschen und umerziehen das wir diesen neger müll als gloreiche djungel helden bewundern sollen, das die frauen durch die mediale gehirnwäsche sämtlicher medien, von der musik zum film zum neger weissen porno umerzogen werden zu neger liebhaberinen, das gegen die ethnische natur ist der fremden angst. so nimmt mann der weissen frau die angst vor dem schwarzen mann mit neger propaganda aus hollywood den neger musik rap soul jazz propagandisten, und porno valley das weisse frauen für geld sich dem neger hingeben aus geld problemen der usa werden die weissen frauen dort in dieser unmenschlichen industrie an die neger verheitzt, um das restliche us europäische weibliche volk dem neger gehirngewaschen zu dienen. ganz klar ersichtlich das es eine agenda zur vernichtung der weissen rasse gibt, seid über 40 jahren neger tv propaganda mit dem neger als star bis zur hollywood glorifizierung von kosby show, will smith, michael jackson der sich eine weisse lei mutter nahm als freimaurer, zu diesem roberto blanko der sich immer eine weisse frau nimmt, und jetzt noch eine blut junge deutsche blonde frau die gekauft ist von der propaganda freimaurer elite als vorzeige rassen schande. die neger sind da um europa und besonders hier in deutschland wo das christentum schwindet die deutschen frauen sich zu nehmen oder zu vergewaltigen.

    deswegen sind sie hier, um die weisse europäische ethnie zu negroisieren, das sie jetzt schon massivst tun. den ich sehe hier in berlin so viele kleine neger das deutschland ein gewalitgen ethnischen verlust bekommt. den die mulaten fühlen sich nicht als deutsche und sind unpatriotisch, und so spaltet man deutschland immer mehr unter sich auf. das sind rassisten pläne der banken mafia der zionisten die europa entchristianisieren wollen und die weisse rasse auslöschen wollen. das ist der plan hinter der neger flutung die von hochverrätern nicht gestoppt wird willentlich. das ist ein import rassismus das deutsche frauen missbraucht. die alleine mit leben und sterben mit einem verlassenen neger kind das sich nicht zu deutschland bekennen kann, sie den djihadisten in syrien irak deso dog. das ist das end produkt der spaltung deutschlands, der hass gegen christen, gegen seine andere hälfte. das ist ein ganz kranker krieg der hier läuft von der politik dieser diktatur gegen das volk, gegen europa, gegen das christentum, für spaltung und zerstörung der weissen ethnie und der vernichtung des christentums. erst eine massen propaganda für die glorifizierung der neger invasoren in europa, und dann kommen die neger geholfen von dieser verbrecher eu hunta.
    die eu ist das problem europas, diese befehlsstruktur muss gebrochen werden denn sie dient unserer vernichtung als weisse ethnie, die zionistischen spaltungs zielen dient, der versklavung europas in einem ethnisch gespaltenen volk und religionen die sich bekriegen. wegen illigaler massen islam flutung von offizielen christen mördern, christen feinde importiert dieser antichristen kommunisten eu diktat gegen das europäische volk, das ist eine vernichtungs agenda wie in europa die massen ermordungen christlichen lebens im mutter bauch, das ist kommunismus, die vernichtung der weissen rasse die genozidal abgetrieben wird, um ein volk zu entvölkern, das sich vom christentum entfernt hat. die neger sind hier um die weissen frauen sich vor zu nehmen, deswegen kommen meist nur männer, das ist politischer hochverrat das hier läuft, es ist eine gewollte rassen vernichtung durch die kommunistische freimaurer politik der zionistischen banken, es ist ein kampf gegen europa und das christentum für die globale kommunisten diktatur der nwo. die negroisierung europas sind kommunistische freimaurer pläne der welt zionisten die europa vernichten wollen mit dem christentum das hier für die nwo kommunisten diktatur stört.

    KAMPF DEM ISLAM; KAMPF DEM KOMMUNISMUS!

    KAMPF DEN MEDIEN; KAMPF DEN LÜGEN!

    KAMPF DER ASYL ISLAM NEGER ARABER SCHWEME!

    DER ISLAM WIRD AUS EUROPA VERSCHWINDEN SAMMT DEN NEGER IMPORT RASSISMUS GEGEN DAS EUROPÄISCHE VOLK!

    ISLAM RAUS AUS EUROPA!

    EUROPA DEN CHRISTEN; DER ISLAM MUSS HIER GEHEN!

    FÜR ETHNISCHE RASSISCHE UND RELIGIÖSE SEPERATION FÜR DAUERHAFTEN FRIEDEN FÜR DAS CHRISTENTUM; OHNE DAUERNDE ETHNISCH RELIGIÖSE SEPERATION WERDEN WIR DAUERHAFTEN KRIEG IN UNSEREN STÄDTEN UND LÄNDER IN EUROPA DURCH DEN IMPORT ISLAM FEIND HABEN!

    STRICKTE TRENNUNG VON RELIGIONEN DIE SICH IN FEINDSCHAFT BEFINDEN UND ETHNIEN DIE SICH BEKRIEGEN; UND DER RASSISMUS UND DER NEGER HASS; KANN MAN IN DEN USA DER WEISSEN OPFER DER NEGER GUT SEHEN; UND DIE ARABER ISLAM RASSISTEN SIEHT MAN IN NAH OST MIT IHRER ISLM FEINDSCHAFT GEGEN UNS CHRISTEN; DAS MUSS GESTOPPT WERDEN DURCH STRICKTE TRENNUNG DER RELIGIONEN UND ETHNIEN DIE FEINDE SIND!

    KAMPF DEM ISLAM ANTICHRISTEN; KAMPF DEM ISLAM EROBERUNGS KAMPF UM EROPA; KAMPF DEN ISLAMSICHEN LÜGEN; KAMPF DER ISLAM RASSISTEN!

    EUROPA DEN CHRISTEN; DER ISLAM GEHÖRT RAUS GESCHMISSEN!

    NATIONALER DEUTSCHER WIDERSTAND!

    DER KAMPF UM EUROPA TOBT UND DAS CHRISTENTUM WIRD SIEGEN; UND DIE INVASOREN RAUS SCHMEISSEN!

    STOPPT DIE ISLAM FLUTUNG EUROPAS; SCHLIEEST ENTLICH DIE GRENZEN IHR VERFLUCHTEN VERSCHWÖRER GEGEN EUROPAS CHRISTEN!

    SOFORTIGES ASYL STOPP; UND SOFORTIGE ASYLENTEN ABSCHIEBUNG AUS GESAMMT EUROPA!

    FREIHEIT EUROPAS VOM ISLAM TERROR!

  22. 22

    Was jetzt abläuft, ist keine seichte interkulturelle Schmonzette, die sich stets an das Drehbuch hält. Es ist auch keine Neuauflage von Onkel Toms Hütte.

    Die Neger bringen Gewalt, Kriminalität, Krankheit und wirtschaftlichen Abstieg über Europa/Deutschland. Ein Blick z.B. nach Liberia, Sierra Leone, Somalia (Heimat der Piraten/Lösegelderpresser) und Tahiti dürfte normalerweise genügen, um zu erkennen, was uns noch erwartet, wenn nicht massiv abgeschoben wird, Europa nicht radikal die Grenzen dichtmacht und diese ggf. mit entschlossener Waffengewalt verteidigt.

  23. 23

    Ich möchte mich hier den neuesten und unzureichend kommunizierten Erkenntnissen der Sozialwissenschaften zuwenden.

    Die Kernfrage der Wissenschaftler lautet: Ist es ratsam, muslimische Säuglinge schon während der Stillzeit den Umgang mit Messern üben zu lassen zwecks Förderung und Entwicklung einer zielführenden Grobmotorik?

    Die kurze Antwort lautet: ja! Allerdings sind einige Dinge zu beachten. Versuche mit Rasierklingen und -messern haben keine überzeugenden Ergebnisse gebracht, auch zeigte sich, daß allzu sorgfältig geschärfte Messer zu in der Regel unerwünschten Nebenwirkungen wie einer durchtrennten Kehle der stillenden Mutter führten bei den enthusiastisch vollzogenen komplizierten Bewegungsabläufen einer simulierten Selbstverteidigung des Babys.

    Langjährige Forschungen unterstreichen diese Erkenntnisse. Schon nach dem Abstillen spätestens mit acht Jahren verfügt der heranwachsende Neubürger bereits über recht virtuose Fähigkeiten, die es ihm ermöglichen, problemlos seinen im zustehenden Platz in der Gesellschaft einzufordern. Auch später dann, während oder nach der Pubertät in Alter von 18 bis 28 Jahren, zu diesem Zeitpunkt sind die Kenntnisse im Umgang mit Messern vervollkommnet, kann das Erlernte nutzbringend bei der Erziehung der Ehefrauen und des Nachwuchses eingesetzt werden.
    Es kann gar nicht oft genug betont werden, wie bedeutend bei dieser erwünschten Entwicklung die frühzeitige Kenntnis der abstammungsspezifischen Kultur und Religion ist.

    Überdies ergaben Studien in beeindruckender Weise, wie sehr dieses besondere handwerkliche Geschick hilfreich ist, auch bei Defiziten in der intellektuellen Ausstattung sowie bei der Bildung, in der Hierarchie der zukünftigen Gesellschaft aufzusteigen.

    Nach diesen bemerkenswerten Studien haben sich die Sozialwissenschaftler der Frage zugewandt, ob dieselben Ergebnisse auch bei der frühzeitigen adäquaten Förderung eines deutschen Säuglings zu erwarten seien.

    Schnell zeigte sich, daß das nicht der Fall ist. Schon die Erwartungshaltung der Zukunftsgesellschaft ist ein scharfes Argument dagegen. Vielmehr ergaben zahlreiche Untersuchungen, daß der Umgang mit Messern, Gabeln, Scheren und Streichhölzern dem deutschen Baby bis mindestens zum 25. Lebensjahr strickt zu untersagen ist. Bei den modernen Ernährungsgewohnheiten mit Mikrowelle, Burger, Pommes, Pizza und Tofustäbchen sollte dies auch problemlos durchsetzbar sein. Auf dieses Kind warten nämlich anspruchsvollere Aufgaben. So haben Sozialexperten nachgewiesen, daß es ab dem 16. Geburtstag statistisch 20 Personen versorgen muß, wobei es beileibe nicht nur um die reine Ernährung geht, vielmehr sind zahlreiche berechtigte Ansprüche anderer Menschen wie auch den geübten Messerjongleuren zu erfüllen.
    Es ist also bei dem deutschen Säugling mit höchster Priorität das Erlernen einer Fremdsprache zu veranlassen. Türkisch oder eine arabische Sprache wären so angesagt wie zukunftssicher. Englisch, Französisch oder Spanisch sind nicht empfehlenswert, würden sie doch das Fluchtverhalten fördern.
    Bei den 20 Personen handelt es sich um den deutschen Säugling selbst, seinen zukünftigen jeweils temporären Partnern aller 53 Geschlechter, seinen selbst- oder fremdgezeugten Nachwuchs, zwei Rentner und drei Flüchtlinge mit deren vier Ehefrauen und acht Kindern.

    Soweit die Sozialwissenschaft.
    Ich schließe mit einem Bekenntnis von Goethe (oder war`s der andere?):

    Ich wollt ich wär ein Muselmann,
    dann jubelte ich laut.
    Es geht mir nicht ums Seelenheil,
    nur um die brave Braut.

  24. 24

    Vermischung Der Rassen

    die springenden Punkte

    http://julius-hensel.com/tag/vermischung-der-rassen/

    Nach etlichen Jahren des Forschens haben sich zwei Punkte herauskristallisiert, auf die ALLE Wahrheitssucher eine Antwort geben müssen, wenn sie dem Deutschen Volk aus der NWO-Falle helfen wollen. Punkt Nummer 1 ist das Geldsystem. Viele Konzepte, die sicherlich durch guten Willen entstanden sind, wie z.B. der Minuto, das Engelgeld, ECU oder ähnliche sind nicht dazu geeignet das Geldproblem zu lösen. Machen wir uns kurz bewusst, um was es bei der Geldfrage eigentlich geht:
    Das Geldsystem der expandierenden Geldmengen führt den Reichtum einer privaten, nicht dem Volk angehörigen Möchtegern-Elite zu und spaltet die Menschen in Arm und Reich.
    Das Geld an sich ist eine gute Erfindung, denn es erlaubt den Aufbau einer arbeitsteiligen Gesellschaft und macht die Errungenschaften, auf die viele Menschen nicht verzichten möchten (Computer, etc.), erst möglich. Das Problem liegt also nicht an dem Geld an sich. Jedes alternative System, dass eine Abschaffung des Geldes fordert, führt uns zur Tauschwirtschaft zurück und macht den Aufbau einer Hochkultur unmöglich.
    Das neue Geldsystem muss also die Grundprobleme lösen. Das Geldsystem muss in staatliche Hand kommen. Die privaten Köpfe des alten Geldsystems müssen entfernt werden. Die Geldmenge muss an die Arbeitsleistung der Menschen gebunden sein. Jedes System, dass diese Punkte nicht einschließt, ist nicht zu gebrauchen.
    Punkt 2 ist die Multikulti-Debatte. Durch Einwanderung und Medienpropaganda versucht man das Deutsche Volk auszulöschen (und nicht nur das Deutsche!).

    “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten. (…) Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (wir werden sie töten).”
    - der Jude Thomas P. M. Barnett, US-Militärstatege und Chef von Wikistrat

    “Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.”
    - Graf Coudenhove-Kalergi, Vater des modernen Europagedankens, BRD-Großkreuzträger, Erster Karlspreisträger

    Jedes brauchbare Zukunftskonzept muss eine Antwort auf die Multikulti-Problematik geben können. Jede Bewegung, die Multikultur befürwortet oder die Unterschiedlichkeit der Rassen leugnet, wie die meisten unserer esoterischen Harmonie-Apostel, ist zum Scheitern verurteilt. Die Masseneinwanderung muss gestoppt werden und eine bestimmte Anzahl der Immigranten muss aus Deutschland wieder auswandern.

    Anhand dieser beiden Punkte können meine Leser die meisten der falschen Alternativen da draußen auf einen Blick erkennen und welches Konzept eine Aussicht auf Erfolg hat..

    Liebe Grüße an alle aufrechten Wahrheitskämpfer!
    '

    Coudenhove-Kalergi (Jude Freimaurer Kommunist) ist Rassist und er weiß, daß die Menschen, Völker und Rassen sehr unterschiedlich sind und er fordert deshalb die größtmögliche Vermischung der Völker und Rassen, damit diese sich einander angleichen und so ein ewiger Frieden entsteht. Der Haken der Sache ist – und dies stellt Honsik sehr deutlich heraus – daß ein Volk von dieser Vermischung ausgenommen werden soll, nämlich das jüdische Volk.

    Coudenhove-Kalergie strebt diese Vermischung zur Friedenssicherung an, obwohl er andererseits selbst schreibt, daß diese Mischlinge charakterlos, hemmungslos, willensschwach, unbeständig, pietätlos und treulos sind, andererseits jedoch vielseitig, geistig rege und frei von „Vorurteilen“ wären. Gerd Honsik legt dar, wie sehr die Rassentheorien Coudenhove-Kalergis denen der Nationalsozialisten gleichen.

    Zur Philosophie des Grafen Coudenhove-Kalergi sollte man folgende Zitate kennen:„…Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch die Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen…Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels…Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum….“

    “…Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister…”Gründer der »Paneuropa-Union«, Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925.

    https://archive.org/details/PraktischerIdealismus1925

    https://www.youtube.com/watch?v=J05Yoo4ad98

    EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!

    MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

    Der "Pate" der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi,
    veröffentlichte den Plan für ein "Vereinigtes Europa"
    und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

    Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung
    war ein zentraler Teil diesen Plans!

    Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken,
    Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran,
    uns durch Zuwanderung und Vermischungmit der festen Absicht,
    uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich
    "HERAUSZUZÜCHTEN"!

    Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese
    humangenetische Modifizierungsindustrie wächst,
    sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele
    zu verschleiern.

    Zuerst waren die Immigranten "temporäre Gastarbeiter"...
    Dann war es ein "multirassisches Experiment"...
    Dann waren es "Flüchtlinge"...
    Dann die Antwort auf die "schrumpfende Bevölkerung"...
    Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen!

    Und "Asyl" ist nur eine weitere Lüge!

    Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche:

    "Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte!
    Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!"

    Dieses Verbrechen verlangt ein neues "Nürnberger Tribunal"
    und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!

  25. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 21. April 2015 14:17
    25

    Zwar lehne ich die FPÖ ab - aufgrund ihres Positionspaiers 2008 und der Buhlerei Straches mit Türken, Türken seien fleißig, man müsse dem Islam und seinen Verdiensten in Mathe, Medizin, Kunst, Kultur Respekt zollen - aber hier hat einer der FPÖ recht:

    ""Harald Vilimsky: Europäer sind nicht Schuld an der Mittelmeer-Tragödie

    (...)

    2. Es gibt viele Schuldige. Wir Europäer gehören nicht dazu.

    In den vergangenen Tagen bekam man den Eindruck, dass sich die veröffentlichte Meinung angesichts der jüngsten Untergangstragödien im Mittelmeer auf eines geeinigt hat: Die EU ist schuld daran. Und weil ja wir alle zusammen die EU sind, sind wir selbst schuld daran.

    Von da ist es dann nicht mehr weit, zu behaupten, wir seien Mörder, was einzelne Journalisten schon auch so artikuliert haben.

    So schaut vielleicht eine Kampagne aus, die Druck auf eine Grenzöffnung machen soll, aber keine politische Analyse.""
    http://www.pi-news.net/2015/04/harald-vilimsky-europaeer-sind-nicht-schuld-an-der-mittelmeer-tragoedie/

  26. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 21. April 2015 14:57
    26

    ""Illegale Bootsflüchtlinge
    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf""
    21.04.2015, 10:27 Uhr | t-online.de, AFP, AP

    +++Menschenrechtler(Bevölkerungsaustauscher, Islamisierer, Migrationsgewinnler) flennen:

    ""Bislang ist EU-Staaten die Abschiebung illegaler Flüchtlinge verboten. Italien wurde 2012 vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt, weil es Einwanderer zurück nach Libyen geschickt hat...

    +++Strässer fordert legale Fluchtwege nach Europa
    (Anm.: Früher hätte man Volksverräter aufgeknüpft!)

    Nicht zuletzt deswegen hält auch der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD), Australiens Modell nicht für eine Blaupause, die in der EU Anwendung finden könnte.

    Er fordert vielmehr das genaue Gegenteil: die Schaffung legaler Fluchtwege(Einfallstraßen für Nichtsnutze, Arbeitsscheue, Islam-Missionare, Landräuber, Vergewalitger, Mörder, Drogendealer, Schmarotzer!) aus den Krisenregionen nach Europa...

    "Die europäische Politik der Abschottung muss aufhören", sagte Strässer im ARD-"Morgenmagazin". Er forderte eine Diskussion darüber, "dass wir in den Auslandsvertretungen der EU Möglichkeiten schaffen, Papiere auszustellen, damit die Leute nach Europa kommen und dort ihre Verfahren betreiben"...""
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73719932/illegale-bootsfluechtlinge-australien-fordert-europa-zu-totaler-abschottung-auf.html
    (Mit Leser-Abstimmung!)

    +++Indigene Europäer sollen verrecken - Inzuchtmoslems und Buschneger die besseren Menschen! :mrgreen:

    +++++++++++++++++

    ZIEL: BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH UND ISLAMISIERUNG 🙁

    O.g. Artikel ist gut, aber dies ist Kokolores:

    ""Und einen Job mit Sklavenlohn. Denn nur darum geht es.""

    Nein!!! Denn Inzuchtdeppen, dauerbetende Musulmanen und steinzeitliche Buschneger - und schon gar keine Massen davon - kann ein hochindustrialisiertes Land gar nicht gebrauchen!!!

    Kein Mohammedaner, Neger oder Zigeuner wird jahrein, jahraus, jahrzehntelang arbeiten!!!

    (Zudem warne ich vor Sabotage- und Terrorakten, durchgeführt von diesem hinterlistigen Klientel, auch davor, daß diese Fremdlinge, die Deutschland nicht lieben, unsere Wälder abholzen oder anzünden und unsere Felder/Bauern berauben, unsere Flüsse und Seen vergiften.)

    Die eindringenden Fremdlinge sind zu doof, zu faul, lerununfähig und lernunwillig(Besonders Moslems, weil Boko haram!). Allein als Konsumenten taugen sie was. Und zwar als Verbraucher, deren hoher Verbrauch der dtsch. Michel zahlt. Das ganze Sozialgeld landet bei den Billig-Discountern; viel Geld auch in der Türkei, Arabien und Afrika.

    Keiner verschwendet soviel Strom, Wasser, Gas, Mobiliar, Autos, Handys, Elektrogeräte, Klamotten, Lebensmittel, vor allem Fleisch, wie diese müllmachenden Einwanderer/Landräuber/Pseudo-Flüchtlinge/Asyl-Erpresser!!!

  27. 27

    Schonmal festgestellt daß wir uns längst im "Sperma-Djihad"
    befinden? ... Die Assifa ist der klare Beweis dafür,
    alles leicht sichtbar!

  28. Gustav Nachtigall
    Dienstag, 21. April 2015 16:46
    28

    Merkel und co sollen froh sein, dass sich die Deutschen bis jetzt nur in Internetforen über die Negerinvasion auskotzen und ansonsten friedlich bleiben.

    Wer weiss, wie lange das noch so bleibt.

  29. 29

    KOPP-Online - Leserkommentar v. 21.04.2015

    Alles äußerst betrüblich, wenn nicht gar gefährlich. Konkret kann der Einzelne nur Einzelmaßnahmen ergreifen, d.h. den Beförderern dieser Mißstände die finanziellen Mittel entziehen. Hierzu gibt es eine exzellente Seite, welche eigentlich alles bietet, was man braucht. Allerdings sollte man sich auch etwas Zeit nehmen - es ist eine Fülle von Informationen (auch für die, welche denken, schon vieles zu wissen (m.M.)). Viel informative Unterhaltung wünsche ich bei

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/04/

  30. 30

    O. g. Leserkommentar bezieht sich auf

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/enttarnte-luegenpresse-ein-mord-passt-nicht-ins-bild-der-gutmenschen.html;jsessionid=63CE6DA2E9E433E8CBF6B3DC7D429A89

  31. 31

    .......... zu weiter oben: Woher nimmt ein Mensch, der sozusagen am Hungertuch nagt, oder ständig in Todesangst und auf der Flucht ist, bis zu 10.000 Euro?...............

    ---------------------------------------------

    Zum glück stellen sich solche fragen auch langsam hochgebildete deutsche linke lehrerinnen :-)))

    Aber die antwort ist schätze ich einfach. da werden cia + bnd mit geldkoffern voller micheldeutscher steuergelder rüber fliegen und das ganze organisieren.

    und um eine höhere akzeptanz bei blödlinksmichel zu ergattern werden dann eben auch mal 1000 geopfert. psychopathen ist sowas völlig egal. Nur das geld zählt. in dem fall inzuchtgezüchtete unterbelichtete sklavenarbeiter für die ganzen amerikanischen firmen(allein sie dax30 sind schon über 50% in der hand der besatzer) auf dem gebiet der brd. damit das nicht auffällt schickt man eben auch welche in andere eu länder.
    Aber zahlen tut michel in der hauptsache. steuern + abgaben kann man sicherlich noch auf über 90% bringen bevor michel aufwacht. das dauert noch bis es zu spät ist.

  32. 32

    @

    bine
    Dienstag, 21. April 2015 17:41
    29
    .......einzelmassnahmen ............

    ---------------------------------------------

    ich finds auch interessant das hier diebe(politiker) bei stadtfesten völlig unbehelligt rumlaufen und mitfeiern können ohne das ihnen jemand ins gesicht rotzt.

  33. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 21. April 2015 18:41
    33

    NEGER und auch noch MOSLEM – EINE ÜBLE ALLIANZ!

    Negersippen- u. Negerdorfrat kungeln aus, wer nach Europa zwecks Business(Anm.: Prostitution, Drogendealen, Raub, Schmarotzertum, Geldmachen, Anker, Andockpunkt, Späher, Islam-Mission, Landnahme) reisen soll.

    “”Ali, ein 17-Jähriger aus Gambia mit silbernem Ohrstecker und Basecap, spricht über seine Flucht eher wie über ein Abenteuer.

    Er will weiter nach Deutschland, sagt er. „Nach Berlin, das ist die Stadt des Reggae und Dancehall – meine Musik“. Als „DJ Ali G.“ hat er in Gambia das Geld für die Schlepper verdient. Auf die Idee mit Berlin haben ihn Landsleute gebracht, die in Deutschland leben und in der Heimat zu Besuch waren.

    Sozialarbeiter erzählen später, es sei unter Jugendlichen in manchen afrikanischen Ländern und vor allem in Ägypten schon eine Art Mode geworden, nach Europa zu gehen. Die Jungen posierten auf der Straße mit fremden Mopeds und bäten darum, fotografiert zu werden – um das Bild dann an Freunde zu Hause zu schicken. So verbreitet sich die Illusion vom besseren Leben immer weiter.

    Ali gefällt es in Pozzallo und im Gemeindehaus ziemlich gut. „Hier sind alle so nett zu uns“, sagt er, „erst einmal möchte ich hier noch eine Weile bleiben.“…

    Der Betreuer hat sich in einem Kabuff eingeschlossen, das früher dem Hausmeister diente, er will seine Ruhe haben. Eine Bande von kleinen Ägyptern(ISLAMISCHE?) klopft immer wieder gegen die Glasscheibe und ruft „Zigaretten! Zigaretten!“.

    Mohamed ist einer von derzeit 163 Jungen in der Grünen Schule. Der 13-Jährige kommt aus dem westafrikanischen Mali. Sein kleiner Kopf ist kahlgeschoren, er trägt ein großes Herrenhemd, das ihn noch schmächtiger aussehen lässt. Auf den Unterarmen und auf dem Schädel hat er merkwürdige kreisrunde helle Flecken.

    Mohamed sei krank geworden, als er in Libyen auf die Überfahrt wartete, übersetzt der vier Jahre ältere Moussa, der ein wenig Französisch spricht. Was es für eine Krankheit war, wisse Mohamed nicht, er habe sich in eine Ecke gelegt und gewartet, bis es vorbei geht(KOPFPILZ?).

    Warum ist er denn ganz allein nach Sizilien gekommen? „Er will hier Arbeit finden, um seiner Familie Geld zu schicken“, übersetzt Moussa. Seine Mutter habe 500 000 westafrikanische Francs für die riskante Reise bezahlt…

    Umgerechnet 750 Euro sind ein kleines Vermögen in einem der ärmsten Länder der Welt(KAUFKRAFT BERÜCKSICHTIGEN!). Dass Kinderarbeit in Europa verboten ist, weiß Mohamed nicht.

    „Aber viel lieber würden wir sowieso zur Schule gehen“, sagt(LÜGT!) der ältere Moussa. „Wir wissen, dass man das in Europa kann. Und wir möchten etwas lernen.“ In Mali haben beide nur Koranschulen besucht…

    Auch Virginia Giugno(LIEBT DIE FREMDE BRUT MEHR, ALS DIE EIGENE!) in Pozzallo hatte erzählt, dass alle “ihre” Jungen unbedingt etwas lernen wollen… Ich sehe an meinen eigenen Töchtern, wie sehr sie daran gewöhnt sind, ausgehalten zu werden.“ Die Flüchtlingskinder wüssten(SABBELN, WAS SIE HÖREN MÖCHTE!), wie wichtig Bildung ist, um sich eine Zukunft aufzubauen…

    Vor allem die Jungen aus Eritrea und Ägypten setzen sich aus den Notunterkünften ab. Während die Eritreer in der Mehrzahl in andere europäische Länder wollen, um Verwandte und Freunde zu erreichen, bleiben die jungen Ägypter in Italien…

    Anna de Luca, die Leiterin der Wohngemeinschaft für Kinder und Jugendliche, ist eine freundliche Mittvierzigerin. 16 Jungen und Mädchen zwischen acht und 18 Jahren leben unter ihrer Obhut zusammen. Sieben von ihnen kommen aus Eritrea, Ägypten, Gambia und Bangladesch. Die anderen sind Italiener. „Wir wollen Integration und eine Mischung[sic] der Kulturen“, sagt Anna de Luca…

    Bedingung für den Besuch in der Wohngemeinschaft war, dass Samel und den anderen Kindern keine Fragen gestellt und dass sie nicht fotografiert werden dürfen. Die Psychologin, die sie betreut, hatte das erbeten.(DAMIT NICHT AUFFLIEGE, WIE SIE LÜGEN?)…

    Das ist er also, der kleine Eritreer(FREMDE BRUT!), den Virginia Giugno so in ihr Herz geschlossen hat. „Auch bei uns hier ist Samel ein kleiner Star“, sagt Anna de Luca… Nachts hat er Wutanfälle, in denen er auf Gott flucht“, erzählt Anna de Luca(DIE PFLEGEELTERN FÜR DIE FREMDE BRUT SUCHT!)…

    Aber das UN-Flüchtlingshilfswerk wisse, wo sie inhaftiert ist, sagt Anna de Luca. Es sei schon alles geregelt. Sobald die Frau in Freiheit komme, werde sie nach Italien gebracht. Sie darf dann mit ihren beiden Söhnen im Land bleiben.””
    fr-online.de/schicksale/fluechtlinge-aus-afrika-die-illusion-von-einem-besseren-leben,24938838,28677916.html

    KATH. EINRICHTUNG PAMPERT AUCH CHRISTEN-HASSER

    “”So erzählte Katharina Panitz, dass Eritrea das „Nord-Korea Afrikas“ genannt wird. Die Situation dort erklärt, warum ein Großteil der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die derzeit von der Kinder- und Jugendhilfe St. Josef Eltmann betreut werden, Jungs aus Eritrea sind. Viele Eltern schicken ihre Söhne weg, um sie vor dem Kriegsdienst zu bewahren…””

    LEGENDEN WERDEN VON NAIVEN GEGLAUBT

    “”Zu den Informationen von Katharina Panitz kamen Schilderungen von Flüchtlingen. Siza Zaby, die seit 16 Jahren in Deutschland lebt, stammt aus Syrien, sie übersetzte für die arabisch-sprachigen Gäste. Einige von ihnen, wie Ali, sprechen zwar schon gut Deutsch, doch um vor so viel Zuhörern ihre Geschichte zu erzählen, griffen sie doch lieber auf ihre Muttersprache zurück.

    So erfuhren die Zuhörer von Ali aus dem Süd-Iran, dass er nach seinem Übertritt zum Christentum(WER´S GLAUBT!) quasi vogelfrei war. Jeder hätte ihn straffrei ermorden dürfen. „Jeder, der hier ist, ist dankbar für die Aufnahme, aber jeder liebt auch sein Heimatland“, betonte Ali…

    Auch Setaveh stammt aus dem Iran. Durch ihre Weigerung, zum Islam überzutreten und sich zu verschleiern, wurde ihr die Fortsetzung ihres Studiums verweigert. Sie eröffnete eine Boutique, in der sie ständigen Repressalien und Diebstählen ausgesetzt war. Schließlich wurde sie inhaftiert und ausgepeitscht. Ihrer Familie gelang es, ihr die Flucht zu ermöglichen.

    Intensiv kümmert sich Siza Zaby(MUSLIMA) um die Familie Madani(MUSLIME?), die aus Syrien flüchtete… Bis nach Libyen hatten sie sich zuvor durchgeschlagen, als Illegaler gelang es ihm, die 7500 Dollar für die Fluchthelfer zu erarbeiten…””
    http://www.hassfurter-tagblatt.de/lokales/aktuelles/art2824,285116

    KATH. u. EV. BETÜTTELN BRUT DER FEINDE

    90% MÄNNL. “FLÜCHTLINGE”

    “”Junge Mädchen auf der Flucht vor Zwangsverheiratung, Ausbeutung, Zwangsprostitution, das kommt selten vor. 90 Prozent der Flüchtlinge, die in sicheren Staaten Europas Schutz suchen, sind männlich.

    (…)

    Fatima, gleichfalls aus Äthiopien, ist heute 14 Jahre alt und hat Schutz und Geborgenheit erstmals in einer Pflegefamilie im Raum Rosenheim gefunden. Sie war neun Jahre alt, als der Vater sie an den 52-jährigen Bräutigam verkaufte. Zur Schule durfte sie nun nicht mehr gehen, ihre Kindheit hatte sie verloren. Missbraucht, erniedrigt, ausgebeutet, konnte sich das Mädchen vor zwei Jahren in ein Frauenhaus in Äthiopien retten. Den Schleuser nach Europa bezahlte eine Tante, die das Mädchen begleitete…

    In vielen Staaten Afrikas und der arabischen Welt schicken Familien ihre Söhne in die Fremde, damit sie von dort aus ihre Angehörigen unterstützen. Töchter hingegen werden häufig früh verheiratet, im Alter von sieben oder acht Jahren gegen Geld oder Vieh verkauft, so schilderte es die Sozialpädagogin. Sind die Mädchen wesentlich älter, schon 13 oder 14 Jahre alt, bedeuten sie für die Eltern eine finanzielle Last, denn nun sind sie es, die dafür bezahlen müssen, dass ein Mann die Tochter heiratet…
    http://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-stadt/neun-jahren-kindheit-vorbei-4824372.html

    ABTREIBUNG SOLL DEUTSCHE WEIBSEN ENTZÜCKEN,

    DENN SIE SOLLEN FREMDE BRUT RUNDUM BEGLÜCKEN 🙁

    ++++++++++++++++++++

    (Anm. d. mich)

  34. 34

    Ich sage immer "cui bono"?

    Wem nützt diese Asylfordererflut? Wirklich nur der Asylindustrie mit ihren in Schwafelfächern studierten Sozialpädagogen etc?
    Oder auch den Bilderbergern und der Globalisierung? Immer dran denken was Bilderberger und Globalisierungslobbyist Thomas Barnett in seinen Büchern forderte: Zuwanderung bis zum Erbrechen um den IQ in Europa zu senken, speziell in Deutschland. Sinngenmäß zitiert: "Mit einem IQ von 90 ist dann der Europäer vulgo Deutsche intelligent genug um zu arbeiten, aber zu dumm um zu verstehen!"

  35. 35

    @

    Carl Weldle
    Dienstag, 21. April 2015 18:57
    34

    ............Wem nützt diese Asylfordererflut?
    Oder auch den Bilderbergern und der Globalisierung? Immer dr.............

    ------------------------------

    Hallo Carl,
    die antwort ist einfach. Um sie nicht vorweg zu nehemen, empfehle ich selbstdenkern immer....

    .. schaut euch die aktionärsstrukturen der deutschen AG an(dax30 und auch andere)

    Kleiner tipp: unter "institutionellen investoren" sind immer USA(oft blackrock), angelsachsen(oft inseln der englischen krone) und france zu finden. Also unsere besatzer. neuerdings natürlich auch andere wie katar etc.

    Und die französische staatsfirma veolia hat inzwischen schon die wasserwerke von 15 deutschen städten. Die veträge dazu sind einfach zu verstehen: macht veolia mit einem wasserwerk minus, so werden die stadtwerke die gebühren erhöhen. Die franzmänner können also kein minus machen mit michelwasser.

    Die bundesbahn wird übrigens gerade geschickt von den engländern übernommen.

    nur so nebenbei: Iglo, ein bekannt DEUTSCHES unternehmen(schmuzel) wird gerade von einer englischen firma an eine firma der englischen krone vertickert.

    die hauptaktionäre der deutschen bank heissen auch nicht mehr michael! Eher königin von englandoder city of london. Und das die postbank 100% der deutschen bank gehört .... Na wer denkt selbst mit???

    usw usf!

  36. 36

    nachtrag zu eben:

    unter institutionellen investoren bei BRD-aktiengesellschaften ist auch oft canada zu sehen.

  37. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 21. April 2015 19:57
    37

    KRIMINELLE "FLÜCHTLINGE" UND LÜGENPRESSE

    VERSCHWEIGEN IST AUCH GELOGEN!

    20.04.2015
    ""Enttarnte Lügenpresse:
    Ein Mord passt nicht ins Bild der Gutmenschen
    Udo Ulfkotte

    Überall in Deutschland gibt es traumatisierte Flüchtlinge, um die sich Psychologen, Soziologen, Ethnologen, Pädagogen, Migrationsforscher und eine kaum noch zu überblickende Schar von Integrationshelfern kümmern. Ganz anders sieht es aus, wenn Deutsche zu Opfern dieser traumatisierten Menschen werden. Denn das ist schlicht nicht vorgesehen.

    Wir Europäer müssen alles hinnehmen. Wir sollen wegschauen, wenn wir Opfer krimineller Zuwanderer werden. Man könnte so viel Leid verhindern, wenn man Menschen warnen dürfte. Dazu müsste man allerdings die Augen öffnen und das tun, was ein vernünftiger Mensch tun würde. Doch das ist politisch nicht korrekt. Und so kommen Menschen ums Leben. Menschen wie Susanna H. in Dresden. Nachfolgend erfahren Sie Fakten, die von deutschsprachigen Medien über Jahre hin bewusst unterdrückt wurden...

    Es ist bekannt, dass in Dresden im Dezember 2009 eine 18 Jahre alte deutsche Abiturientin ermordet wurde. Verschwiegen haben unsere Medien damals, dass die Eltern der Getöteten den Behörden viele unangenehme Fragen stellten.

    Denn der Mörder war ein Flüchtling und hätte schon mehr als zwei Jahre vor der Tat abgeschoben werden müssen...

    Tief empört hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) damals über den Mord an einer muslimischen Ägypterin in einem Dresdner Gerichtssaal geäußert. Das Tötungsdelikt an der Ausländerin sorgte weltweit für Aufsehen. Es gab Schweigemärsche für das Opfer. Und Gedenkveranstaltungen. Und dann ereignete sich in Dresden abermals ein schrecklicher Mord – doch dieses Mal schauten alle weg.

    Denn der mutmaßliche Mörder war Moslem und das Opfer eine tiefgläubige blonde Christin. Anders als bei der getöteten Ägypterin Marwa El-Sherbini gab es keine Schweigemärsche und keine Gedenkveranstaltungen. Denn das Geschehen passte nicht in das politisch korrekte Weltbild von Politik und Lügenmedien.

    Die blonde Dresdner Abiturientin Susanna H. stammte aus einer tiefgläubigen christlichen Familie. Sie fuhr gern Kanu und sie war Mitglied in einem Sportverein. Weihnachten 2009 wollte sie mit dem Jazz-Chor ihrer Schule zwei öffentliche Konzerte geben. Darauf freute sie sich.

    Doch am Tag des Auftritts war sie schon tot. Die Christin war Flüchtlingen gegenüber zu hilfsbereit und zu gutgläubig gewesen. Das kostete sie das Leben. Sie wurde gewürgt und erschlagen. Ihr Mörder heißt Syed Azif R.

    Herr Syed Azif R. wurde 1977 im Dorf Sahiwal in Pakistan geboren. Am 6. Januar 2007 reiste er in die Bundesrepublik ein und stellte einen Asylantrag (Vorgangsnummer 1930253). Der wurde am 8. Dezember 2007 endgültig abgelehnt.

    An jenem Tag erlosch auch die Aufenthaltsgenehmigung des schiitischen Moslems, der in Deutschland gleich auch noch unter mehreren Alias-Namen Asylanträge stellte und als Geburtsort auch die Dörfer Moltan, Lalamusa und Seywal angegeben hatte.

    Die einzigen Fähigkeiten, die man auf Behördenseite in Deutschland bei dem Mann erkannte, waren große Bereitschaft zum Lügen und die fortgesetzte sexuelle Belästigung von Frauen. Viele seiner Belästigungen waren bei den sächsischen Polizeibehörden aktenkundig.

    Doch obwohl der Mann nach deutschem Recht seit Ende 2007 hätte abgeschoben werden müssen, verlängerte das Dresdner Amt für Ausländerangelegenheiten insgesamt mindestens sieben Mal die Aufenthaltsgenehmigung des umtriebigen Mannes.

    (...)

    Nochmals in Kurzform: Asylantrag abgelehnt im Jahre 2007, Aufenthaltsgenehmigung erloschen 2007, Abschiebung angedroht 2007. Und auch eine unanfechtbare Ausweisungsverfügung lag vor. Dennoch bekam der Mitbürger eine schöne Unterkunft, von der viele einheimische Familien nur träumen konnten, wurde über Jahre hin rundum vom deutschen Steuerzahler versorgt und musste offenkundig nur mit den Fingern schnippen, um die nächste Verlängerung für seinen von den Steuerzahlern gesponserten Aufenthalt in Deutschland zu bekommen. Monat für Monat, Jahr für Jahr erschlich sich der Abzuschiebende staatliche deutsche Förderleistungen. Und in seiner reichlich bemessenen Freizeit belästigte er Frauen.

    Auch die 18-jährige Schülerin Susanna H. aus der Abiturklasse des katholischen St.-Benno-Gymnasiums wurde von Syed Azif R. angesprochen. Sie war hilfsbereit. In seiner großzügigen Wohnung im achten Stock (Nummer 803) in einem Haus in der Florian-Geyer-Straße fand man die deutsche Schülerin am 16. Dezember 2009 ermordet auf. Zwei Wochen lang veröffentlichten die sächsischen Polizeibehörden kein Fahndungsfoto des mutmaßlichen Mörders Syed Azif R…

    Weil man in Sachsen nicht als »rassistisch« gelten und unbedingt politisch korrekt sein wollte, hatte man Syed Azif R. über Jahre hin nicht abgeschoben. Wohl aus den gleichen Gründen scheute man auch davor zurück, in der Vorweihnachtszeit ein Fahndungsfoto zu veröffentlichen.

    Man wollte in Ostdeutschland nicht als »rassistisch« gelten, schon gar nicht nach dem Mord eines Russlanddeutschen an einer muslimischen Ägypterin in einem Dresdner Gerichtssaal, der weltweit für Aufsehen gesorgt hatte.

    (...)

    Mörder Syed Azif R. sitzt derzeit noch im Gefängnis, soll aber nach uns vorliegenden Informationen erstaunlicherweise bald schon freikommen, weil er »haftempfindlich« ist...""
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/enttarnte-luegenpresse-ein-mord-passt-nicht-ins-bild-der-gutmenschen.html
    (Gefunden über Artikel bei pi-news.net)

  38. 38

    @Carl Weldle #34

    So ist es! Es ist ihr abscheulicher Plan seit über viele, viele Jahrzehnte.

    Irgendwo habe ich die Hoffnung, daß er (der Plan) nicht aufgeht.

    2010 - amerik. Jüdin Barbara Lerner Spectre: We make You multikulti:

  39. 39

  40. 40

    Wer sich Bezeichnungen wie Nazi, Rassist usw. anhören muss, der ist auf dem richtigen Weg, nämlich dem der Erkenntnis.

  41. 41

    Ab 9:30 - ca. 21:00 labbert Volker Pispers nur Scheiße.
    Offensichtlich ist er zum Wendehals mutiert.

  42. 42

    Was bleibt den Bürgern anderes übrig, als Asylunterkünfte abzufackeln? Wo leben wir denn hier, wenn die Bürger eines Landes nicht über Einwanderer, Asylanten- und Wirtschaftsflüchtlinge selbst entscheiden dürfen und das letzte Mittel abfackeln bedeutet. Ich glaub ich spinne. Was ist die BRD für ein Drecksland geworden, das man zu solchen Mitteln greifen muss, um seine Rechte durchzusetzen. Das ist ja noch schlimmer als in der ehemaligen DDR.

  43. 43

    Es muß jedem klar werden, daß es sich bei der Asylpolitik um die Umsetzung einer Siedlungspolitik handelt, um eine kapitalistische, globalistische Agenda. Die Wirtschaft braucht Lohndrücker, sie will das Sozialsystem durch Überlastung vernichten, sie will alle Leistungen des Staates privatisieren, sie will das leicht zu lenkende europäische Mischlingsvolk, regiert in einer Diktatur mit Religion Islam.
    Davor müssen die europäischen Völker ausgerottet werden, so daß die EU nicht mehr entlang ihrer Ethnien in souveräne Nationalstaaten zerfallen kann, wie es in Jugoslawien oder der Sowjetunion der Fall war. Der Plan liegt offen sichtbar vor den Augen aller Europäer, keiner kann sagen, er habe es nicht sehen oder wissen können! Die europäischen Völker werden von ihren eigenen Landsleuten (Politikern, Wirtschaftsbonzen, Richtern, Lehrern, etc. egal welcher Parteien zugehörig) ausgerottet und wehren sich nicht dagegen, sondern fügen sich in die Willkommenskultur und heißen Refugees (Siedler) welcome!

  44. 44

    @

    Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 21. April 2015 19:57
    nr 37

    KRIMINELLE "FLÜCHTLINGE" UND LÜGENPRESSE

    ---------------------------------------------

    dann muss ja ein behördenmitarbeiter dem kriminellen immer wieder einen stempel gegeben haben.

    fazit: der behördenmitarbeiter ist geseztlich haftbar. Und dann auch noch wegen steuerdiebstahl anzeigen.

    und schauen wo er am wochenende spazieren geht.

    Behörden-MA sollten mehr angst vorm volk als vor ihrem vorgesetzten bzw kleinkindern haben.

    ----------------------------------------------

  45. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 22. April 2015 18:42
    45

    LESETIP:

    19.04.2015
    ""Jenseits von Tröglitz
    von Thorsten Hinz

    Das Feuer im Dachstuhl des geplanten Asylantenheims in Tröglitz ist – im Unterschied zu manch anderen Bränden – nicht als „Gewalt gegen Sachen“ abgetan, sondern als Ausgangspunkt einer neuen Kampagne „gegen Fremdenfeindlichkeit“ und „gegen Rechts“ genutzt geworden.

    (...)

    Ein Feuer läßt sich viel leichter als dramatisches Fanal deuten – wobei man nicht weiß, wer es aus welchen Gründen – gelegt hat. Darauf kommt es auch gar nicht an. Die Funktions- und Dressurelite aus Politik und Medien braucht einen propagandistischen Vorwand, um die Zügel, die ihr zu entgleiten drohen, fester anzuziehen...

    Europa und insbesondere Deutschland sind Zielgebiete einer anschwellenden Völkerwanderung. Menschen aus Afrika und Asien begehren Zugang in die reichen Gegenden. Das ist nachvollziehbar, führt hier aber zu Interessenkonflikten materieller, psychologischer und lebensweltlicher Art.

    Die Konflikte gewinnen an Intensität und beginnen politisch zu werden. Das heißt, die einheimischen und die zugewanderten Interessenten und deren deutsche Unterstützer fangen an, sich entlang der Konfliktlinie als Gegner zu sortieren.

    (...)

    Die Frage ist nun, ob sich der Staat beziehungsweise die Funktionseliten, die seine Schaltstellen besetzen, sich als Vertreter und Interessenvertreter des Staatsvolks verstehen und es gegen die materiellen und lebensweltlichen Zumutungen von außen in Schutz nehmen...

    Politik und Medien bestehen darauf, daß es einen Konflikt und Konfliktparteien im Grunde gar nicht gebe. Höchstens bestünden soziale Probleme, die sich durch „Inklusion“, „Weltoffenheit“ und eine herzliche „Willkommenskultur“ lösen ließen.

    Die Medien präsentieren beispielhafte Initiativen von Bürgern, die zeigen sollen, „wie Integration gelingt“: Eine Strategie, die tatsächlich an die Praxis des SED-Staates erinnert, wo die Freiheit der Bürger darin bestand, die Ratschlüsse von Partei und Regierung „schöpferisch“ und „initiativreich“ umzusetzen.

    Den theoretischen Unterbau dafür liefern Gesellschaftskonzepte, welche die Tendenzen der Moderne – Individualisierung, allgemeine Mobilität und Flexibilität (wozu auch die Zuwanderung zählt) – verabsolutieren und die traditionellen kollektiven Identitäten für obsolet erklären.

    Die kollektiven Verbindlichkeiten müßten jetzt unter dem Eindruck globaler Prozesse permanent neu ausgehandelt werden, wobei allen Beteiligten die „Teilhabe“ zu ermöglichen sei...

    Damit verliert auch der Nationalstaat seine Schutzfunktion gegenüber dem Staatsvolk. Denn der Unterschied bestehe nicht mehr zwischen dem „Wir“ und dem „Sie“ – der sich im Konfliktfall bis zur Freund-Feind-Konstallation steigerte –, sondern zwischen denen, welche die Herausforderungen der Moderne gemeinsam meisterten, und denen, die sich ihnen exklusiv verweigerten.

    Solche Theorien weisen zahlreiche Widersprüche und Unstimmigkeiten auf wie die, daß ausgerechnet Angehörige vormoderner Kulturkreise, die in westlichen Staaten Parallelgesellschaften bilden, als Agenten der Moderne erscheinen...""
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/19-04-jenseits-von-troeglitz/