Deutsche Konvertiten: Die Geheimwaffe des internationalen Dschihadismus


Der Islam hat Deutschland nicht sicherer, sondern wesentlich gefährlicher gemacht

Zum ersten Mal seit 1945 sind “Deutsche” dank des Islam wieder im Krieg. Ich rede nicht von deutschen Soldaten, die für die UN oder NATO auf Auslandseinsätzen tätig sind. Die Rede ist von deutschen Gotteskriegern, genauer: Von Deutschen, die für Allah Ungläubige töten und schlachten. Ein großer Teil dieser “Deutschen” sind eingebürgerte oder hier aufgewachsene Moslems, Enkel der ersten Gastarbeitergeneration. Doch es gibt darunter auch echte Deutsche, Bio-Deutsche. Auffällig ist der Wunsch vieler von diesen, sich gleich nach der Konversion zum Islam am Dschihad zu beteiligen. Was zum einen beweist, dass der Islam eine Eroberungs-Ideologie mit göttlichem Mordauftrag ist, zum zweiten, dass es sich bei dieser Art von Konvertiten wohl überwiegend um Psychopathen handelt. Zumindest aber um Menschen, die bislang nur mühsam versteckte Gewaltphantasien nun ganz offen und mit dem Segen ihres neuen Gotts ausleben dürfen. Dass es Bio-Deutsche sind, macht sie für die diversen islamischen Terrorgruppen immens wertvoll. Denn als solche fallen sie durch zahlreiche Fahndungsraster der ermittelnden Anti-Terrorbehörden. Der Düsseldorfer Marcel S. ist wohl einer davon.

Michael Mannheimer, 18. 4.2015

***

Deutscher Begleiter von “Dschihadi John” identifiziert

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben laut einem “Spiegel”-Bericht einen deutschen Gefährten des weltweit gesuchten “Dschihadi John” identifiziert. Dieser war in den vergangenen Monaten durch mehrere Exekutionsvideos der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) bekannt geworden. Nach gemeinsamen Recherchen des Hamburger Nachrichtenmagazins und der britischen Zeitung “Mail on Sunday” handelt es sich bei dem Begleiter um den deutschen Staatsbürger Marcel S. aus Düsseldorf, der den deutschen Behörden seit Jahren als radikaler Konvertit bekannt sei.

Deutscher Moslem1

Marcel S. habe das heutige IS-Mitglied “Dschihadi John” im Mai 2009 bei einer Reise nach Tansania begleitet, berichtet der “Spiegel”. Dort seien die Männer, die von einem weiteren Freund begleitet worden seien, am 22. Mai 2009 am Flughafen aufgehalten worden. Die Behörden verweigerten ihnen dem Bericht zufolge die Einreise und schoben die Männer nach London ab. Damals sei angenommen worden, dass die drei Männer nach Somalia reisen und sich dort der islamistischen Shebab-Miliz anschließen wollten.


Den ganzen Artikel hier lesen

Quelle:
http://www.gmx.net/magazine/politik/Kampf-Islamischer-Staat-IS/deutscher-begleiter-dschihadi-john-identifiziert-30495186


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
37 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: