Frankfurter Rundschau macht kostenlos PR für Michael Mannheimer!


Die Autorin des Frankfurter Rundschau-Artikels Islamfeindliche Hetze auf dem Roßmarkt (s.o.), Katja Thorwarth (ein Blog über sie: “Viel zu große Brillen für einen viel zu kleinen Kopf”), ist eine geradezu typische Vertreterin der Linksmedien.  Eine starke Meinung – doch von der Materie, über die sie schreibt, hat sie wenig Ahnung. Bezweifelt sie doch u.a. allen Ernstes, dass der Islam KEINE Weltherrschaftsabsicht hat. Dabei ist der dar al-Islam, die islamische Weltherrschaft, DAS Ziel des Islam. Allein  auf diesem Blog gibt es 71 Artikel, die den unbedingten Willen des Islam zur Weltherrschaft dokumentieren. Hier ein paar Auszüge aus dem Pamphlet dieser “Journalistin”:

“Auf seiner Facebook-Seite kämpft er (gemeint ist Michael Mannheimer) “gegen die Abschaffung Deutschlands durch Linke und den mit diesen verbündeten Islam”, der nach seiner Auffassung als “Kriminelle Vereinigung” längst verboten sein müsse. Für “Lügenjournalisten der rotversifften Frankfurter Rundschau” fordert er ein Berufsverbot. … Auf Pegida-Veranstaltungen ist er bundesweit ein beliebter Gastredner. Mannheimer vergleicht die Roten Khmer “mit den Leuten, wie wir sie hier haben”. Die Linken hätten keine Gegenargumente … sie seien die größte Gefahr” für unsere deutsche Demokratie. An der Spitze der faschistischen Linke stehen die Medien …mit ihren Lügen…” Politiker gehörten auch nicht in Parlamente, sondern abgeurteilt – und “der Völkermord, der sich über die Entleerung Deutschlands” vollziehe, auch dafür sei einzig “die Linke verantwortlich… Mannheimer wird seinem Ruf als radikaler Hetzer allemal gerecht. Der Islam wolle die Weltherrschaft, ruft er..”

***

Aus:  JournalistenWatch, 28. April 2015

Frankfurter Rundschau macht kostenlos PR für Michael Mannheimer!

Danke, liebe “Frankfurter Rundschau”. Eine bessere PR für einen Islamaufklärer gibt es eigentlich nicht – wenn man zwischen den Zeilen lesen kann und die Hass- und Hetzparolen der Autorin Katja Thorwarth auslässt. Auf der letzten Demo der “Freien Bürger” meldete sich Michael Mannheimer zu Wort – und das hatte er uns laut “FR” zu sagen:

Mannheimer/Merkle ist am Montag einer der gewaltfreien Bürger, die in Frankfurt für “den Erhalt unserer christlich-jüdischen Kultur” eintreten, friedlich, wie Heidi Mund nicht müde wird zu behaupten.

Irgendjemand etwas dagegen? Will die “FR” etwa die christliche und vor allen Dingen die jüdische Kultur vernichten?

Vor mehreren hundert Gegendemonstranten, vertreten Die Partei, die Jusos und Antifa-Gruppen, wettert er über die Linke, die “großherrlich” die Volkssouveränität übergehe…


Wer hockt denn in den Chefsesseln? Die Rechten?

Mannheimer vergleicht die Roten Kmer “mit den Leuten, wie wir sie hier haben”. Die Linken hätten keine Gegenargumente “gegen seine 2500 Artikel”, sie seien die größte Gefahr “… für unsere deutsche Demokratie. An der Spitze der faschistischen Linke stehen die Medien …mit ihren Lügen…” Politiker gehörten auch nicht in Parlamente, sondern abgeurteilt – und “der Völkermord, der sich über die Entleerung Deutschlands” vollziehe, auch dafür sei einzig “die Linke verantwortlich”…

Wo bleiben denn die Gegenargumente? Die Autorin hätte doch Gelegenheit und Platz dazu gehabt!

Mannheimer wird seinem Ruf als radikaler Hetzer allemal gerecht. Der Islam wolle die Weltherrschaft, ruft er, der Islam sei verantwortlich für Genozide. Die Medien fungierten als Steigbügelhalter. Auf Platz zwei auf der Liste des Bösen folgt für ihn der Sozialismus, die deutsche Linke arbeite gemeinsam mit dem Islam an der Vernichtung des deutschen Volkes…

Nicht anderes als die Weltherrschaft will der Islam, das steht im Programm, da hätte sich die Autorin mal schlau machen sollen. Wie kenntnisreich die FR-Leute aber tatsächlich sind, zeigt dieser Tweet hinter dem Artikel:

Jetzt redet Ester Seitz. Es geht um irgendwas mit Islam.

Genau, irgendwas mit dem Islam.

Allerdings hat Mannheimer hier etwas überzogen:

Für “Lügenjournalisten der rotversifften Frankfurter Rundschau” fordert er ein Berufsverbot.

Das macht man natürlich nicht. Außerdem gibt es ja noch den “Stürmer 2.0? und die suchen gerade Leute.

http://www.fr-online.de/frankfurt/heidi-mund-hetze-auf-dem-rossmarkt,1472798,30535466.html


 Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/frankfurter-rundschau-macht-kostenlos-pr-fuer-michael-mannheimer/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
40 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments