Österreich: Staatsanwaltschaft stuft Aufruf eines Moslems zum Judenmord als „legitime Israel-Kritik“ ein

s_palestinian_tv_kill_all_jews-vi

Oben: Palästinensische Fernsehen: „Tötet alle Juden!“

In arabischen wie palästinensischen Sendern laufen nahezu täglich Filme und Sendungen, in denen zur Ermordung aller Juden aufgerufen wird. Westliche Medien verschwiegen diese systematische Aufstachelung zum Genozid durch Moslems nahezu vollständig. Einen solchen Aufruf brachte auch der in Österreich lebender Moslem Ibrahim T., 29 Jahre alt, ist der Inhaber eines Friseursalons in Wels bei Linz. Er stellte ein Foto von Hitler auf seine Facebook-Seite und veröffentlichte dazu ein fiktives Zitat des Nazi-Führers: „Ich könnte alle Juden töten. Aber ich habe einige am Leben gelassen, um euch zu zeigen, wieso ich sie getötet hätte.““

***

Von Peter Helmes

Staatsanwalt: Aufruf zum Judenmord ist legitime Israel-Kritik

Ich bin mir nicht sicher, ob die folgende Meldung auch so lauten würde, wenn der Friseur ein „autochthoner“ Österreicher (oder ein ebensolcher Deutscher) wäre. Aber die Moslems geben ja nur ihrer verzweifelten Lage Ausdruck. Und über haupt hat das nix, aber auch gar nix mit dem Islam zu tun. „Israel heute“ berichtet – bisher unwidersprochen – folgenden Vorgang:

„Mittlerweile vergeht kaum noch ein Tag ohne neue erschütternde Meldungen über den wachsenden Antisemitismus in Europa. Heute beschäftigt ein Fall aus Österreich die israelische Öffentlichkeit. Dort hatte ein Türke auf Facebook Adolf Hitler mit einem Lob für die Ermordung der Juden zitiert. Er habe damit Israel wegen des Gazakriegs kritisieren wollen, erklärte er zu seiner Rechtfertigung. Die Staatsanwaltschaft Linz stimmte dem zu: „Die Aussagen waren keine Verherrlichung von Hitler, sondern eine Unmutsäußerung gegenüber Israel“, erklärte ein Sprecher der Behörde gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten.

Ibrahim T., 29 Jahre alt, ist der Inhaber eines Friseursalons in Wels bei Linz. Er stellte ein Foto von Hitler auf seine Facebook-Seite und veröffentlichte dazu ein fiktives Zitat des Nazi-Führers: „Ich könnte alle Juden töten. Aber ich habe einige am Leben gelassen, um euch zu zeigen, wieso ich sie getötet hätte.“

Medienberichten zufolge flehte der Friseur zudem zu Allah, dass er den jüdischen Staat vernichten möge. Besorgte Leser seiner Facebook-Veröffentlichungen schalteten die Polizei ein. Der Verfassungsschutz nahm Ermittlungen auf. Doch erstaunlicherweise fand die Staatsanwaltschaft keine Straftat. Der Sprecher der Linzer Ermittlungsbehörde, Philip Christl, wird in österreichischen Medien zitiert, dass bei Ibrahim T. die „subjektive Tatseite“ fehle.

Die österreichisch-israelische Gesellschaft protestierte gegen die Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Die österreichische Justiz legitimiere antisemitische Agitation.

Als „schockierend“ bezeichnete Samuel Laster, Chefredakteur der Wiener Zeitung Die Jüdische, den Vorgang gegenüber der Jerusalem Post. Er selbst habe in Österreich Demonstrationen gegen Israel erlebt, in denen Slogans wie „Zionisten sind Faschisten“ verwendet wurden und das Hakenkreuz mit dem Judenstern verglichen wurde. Die Polizei habe darin keinen Grund zum Einschreiten gesehen.

Die Empörung über die österreichischen Ermittlungsbehörden schlägt mittlerweile Wellen, die weit über die Alpenrepublik hinaus reichen. Das hat möglicherweise doch noch Konsequenzen für den antisemitischen Friseur Ibrahim T.: Die Generalstaatsanwaltschaft hat jetzt angekündigt, sein Fall werde neu aufgerollt.“ (Quelle: Israel heute)

In Deutschland wäre das Volksverhetzung, in Frankreich auch – zumindest auf dem Papier.

Das, was in Linz/Oberösterreich ein islamischer Friseur sagt, ist nämlich keine Kritik an Israel, das ist Verherrlichung des Holocaust und somit übelster Antisemitismus.

www.conservo.wordpress.com


Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 3. Mai 2015 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Antisemitismus und Judenhass im Islam, Oesterreich und Islam, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Westliche Unterstützer des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

48 Kommentare

  1. 1

    Es tut mir leid für den tapferen Israeli . Aber der jüdischen Lobby z.b der “ Jüdische Zentralrat in Deutschland tut es mir nicht leid ,denn sie haben sich mit dem moslemischen Zentralrat verbündet gegen das Deutsche Volk .
    Österreicherische Richter sind das Letzte ,das wissen wir doch schon lange ,das sie auf der Seite der Islamanhänger sind . Für österreicherische Richter war Mohammed kein Kinderf…dies darf man in Österreich nicht sagen ,gell. Wenn ja, wird man mit einer Geldstrafe verdonnert. Noch sind es nur Geldstrafen ,aber bald ist es die Todesstrafe !

    Komisch es sind über 7000 Deutsche von Moslems getötet worden und kein Hahn kräht danach ,im Gegenteil es wird vertuscht.
    Aber es tut mir sehr leid für jeden von den Moslems getöteten Menschen ,ob Israeli ,Deutscher ,Österreicher ,Engländer ,Belgier ,Italiäner usw. Verantwortlich für die Tötung ,Vergewaltigungen und Besatzung der moslemischen Eindringlinge in Europa sind Politiker ,Richter ,Kirchenvertreter,Journalisten ,Gewerkschafter,Wirtschaftsbosse und europäische Armeen .

  2. 2

    Nun, wäre es ein Österreicher oder noch schlimmer,ein
    Deutscher gewesen – dann wären mal wieder ’ne Menge
    Assifanten-Bahntickets nach Österreich fällig gewesen!

    Aber bei ’nem islamischen „Genossen“ (besser gesagt:
    Bruder im perversen Geiste!)kann man ja mal ein Auge
    zudrücken. (u.sich anstatt der Bahntickets nach Östereich)
    lieber beim Moslem um die Ecke ein paar Gramm Drogen
    besorgen.

  3. 3

    Ja, wenn ein muselmanischer Haarschneider einen fiesen Kommentar zu Juden auf Fratzebook macht, dann wird das bis zur Jerusalem Post hinausposaunt. Aber gerade die Israelis sind halt einfühlsame Menschen. Die hegen und pflegen ja sogar ganz lieb die Christenmörder von „Isis“. Stand das auch in der Jerusalem Post?

    Wer Nerven hat englisch zu hören, der kann hier einige gar nicht angenehme Dinge über die Könige der Opfers erfahren – aus deren eigenen weisen Mündern:
    https://www.youtube.com/watch?v=cWbKY62lrCU
    Und außer „Antisemitismus“ haben die ja bekanntlich eh keine Gegenargumente.

    Was aber diese Doofmusels nicht kapieren, ist, daß sie die heutige Plage Europas sind, von der uns der Genannte befreien würde. Oder war der etwa kein pfui pfui pfui „Rassist“?

    Shalom.

  4. 4

    @Anita

    —verbündet gegen das Deutsche Volk—

    Wäre ja nicht das erste mal…..

    1916

    1935

    Aber das wäre eine andere Geschichte…

  5. 5

    geil ist ja auch, dass musels hitler verehren, aber über nazis schimpfen.

    Sollte man evtl mal 5 sek drüber nachdenken 🙂

    Und dann sollten wir alle bemerken wer die wirklichen nazis und deutschenkaputtmacher sind.

  6. 6

    Ganz klar Zweiklassenrecht,, .
    Man sollte auf all diese dämlichen Darstellungen vielleicht gar nicht mehr reagieren. Dann wird es für viele uninteressant, sich so ,auf diese Weise zu profiieren, indem sie die Öffentlichkeit schockieren.
    Nur so kommen doch diese Kleingeister in die Medien, genau das wollen sie doch. Die treiben doch langsam Spielchen damit.

  7. 7

    Leider hört man immer wieder von den Juden, dass man den Rechtsradikalismus bekämpcen muss. Ich höre aber von denen nie, dass man den Linksradikalismus und den Islam bekämpcen muss. Wer der tatsächliche Feind der Juden ist wissen wir, nämlich Linke und Moslems. Was ich dem Islam und seinen hirnlosen Anhängern wünsche schreibe ich lieber nicht. Ich überlasse es der Phantasie der Leser.

  8. 8

    Herr Mannheimer die Österreicher behaupteten immer die “ die ersten Opfer Hitlers gewesen zu sein.Obwohl gerade dort in den Jahren von 1938 bis 1945 die Nazis grosse Unterstützung fanden.Nach dem 2 Welkrieg fühlte sich ja Österreich genauso wie die frühere DDR nicht mitverantwortlich für Wiedergutmachung.Herr Mannheimer Moslems sind Europa immer Opfer so stellen sie sich gerne dar,und werden dabei von Linksleuten unterstützt.Täter sind immer Einheimische oder Deutsche und Österreicher Migranten haben Sonderstatus.Besonders der Islam wird immer reingewaschen die dürfen sich alles erlauben.

  9. GNADENLOSE AUSROTTUNG
    Sonntag, 3. Mai 2015 10:48
    9

    @ Gerhard M (7)

    Man muss unterscheiden zwischen den europäischen und insbesondere den Deutschen Juden, die meistens gemeinsame Sache mit den muslimischen Invasoren machen, und den Israelischen Juden. Sie wissen, wie man mit Muslimen und insbesondere radikalen Muslimen umgehen kann. Sie warten nicht, bis Muslime ihre Drohungen wahr machen -z. B. eine Bombe an einer Rennstrecke hoch gehen lassen-, sondern sie beseitigen die Gefahr vorher mir ein paar Kugeln oder einer Rakete aus einer Drohne.

    Ich persönlich bin für eine Aussiedlung aller Muslime aus dem Kernland Israel und Westjordanland in muslimische Länder oder in die United St-aids. Gazastan bzw. Hamastan sollte dem Erdboden gleichgemacht werden (idealerweise mit Hamastanern)und daraus ein Parkplatz oder ein Treibhaus für Gemüse oder Blumen gemacht werden.

    Ich bin für eine gleiche Vorgehensweise in Europa gegen militante Moslems, wie die Israelis sie praktizieren. Präventiv töten und die ganze Sippschaft in Haft nehme und außer Landes schaffen.

  10. 10

    „In Deutschland wäre das Volksverhetzung, in Frankreich auch – zumindest auf dem Papier.“ Stimmt das so immer noch? Ich glaube schon lange nicht mehr. Irsraelis werden wieder nicht beachtet, wenn sie zusammengeschlagen oder getötet werden. Ein kurzer Bericht so auf der dritten Seite, das war es dann. Wobei die anderen suizidgefährdeten Moslems immer auf der Titelseite stehen, erst wenn wieder Siuzid als Ursache fest steht, es plötzlich nachläßt.

  11. 11

    Ein weiterer und klarer Beweis für die Komplizenschaft der Justiz mit der Drecks-Ideologie Islam. Neben den bereits berühmt-berüchtigten Muselrabatten gibt es auch noch Straffreiheit für Antisemitismus und offenen Judenhaß. BRAVO!
    Bilder von Hitler bei Facebook? Aber Beleidigungen bzw. Karrikaturen des Hurensohns mohammed und seines Mord- und Totschlagskultes werden als Volksverhetzung geahndet?
    Welcher naive Idiot glaubt da noch an Gerechtigkeit bzw. an die Unabhängigkeit von Richtern und Staatsanwälten?
    Diese Kumpanei mit den mohammedanischen Eroberern ist ja mittlerweile flächendeckend in Europa.

  12. 12

    Es sitzen auf den Stühlen der Staaatsanwälte die 68′-Deppen.

  13. 13

    Zufällig bin ich heute auf folgende Infos gestoßen.

    (Anmerk.: persönl. halte ich gar nichts von Kirchen, egal welche. Bin zwar kath. geboren, aber wegen sehr unangenehmer Erfahrungen schon vor Jahrzehnten a. d. Kirche ausgetreten. Trotzdem bin ich tiefgläubig, was nix mit Kirche zu tun hat. Man mag drüber lächeln, aber in meinem bisherigen Leben hatte ich mehrere reale Erfahrungen mit Engel(n).

    Erzengel Michael Schutzpatron der Deutschen

    Schon im Alten Testament der Bibel berichtet der Prophet Daniel in seinen Visionen:
    «In jener Zeit wird sich Michael erheben, der grosse Engelfürst, der die Söhne deines Volkes beschützt. Es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie nie gewesen, seitdem es Völker gibt. Dein Volk aber wird in jener Zeit gerettet werden, jeder, der im Buche sich geschrieben findet. Viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen, die einen zu ewigem Leben, die andern zur Schmach und ewiger Schande. Die Frommen werden leuchten wie der Glanz des Firmamentes, und die, welche viele zur Gerechtigkeit angeleitet haben, wie die Sterne in alle Ewigkeit» (Dan 12,1-3)
    http://www.gottes-warnung.de/Engel/michael.html

    =============================================
    Der hl. Erzengel Michael und seine Bedeutung für Deutschland
    http://gargano22.info/pdf/michael_kurz.pdf

    ==========================================
    Die Erzengel sind die Boten Gottes, die den Menschen Botschaften und Verkündigungen bringen. Sie sind dem Menschen sehr nahe und verfügen gleichzeitig über enorme Energien. Die Namen der Erzengel enden alle auf die sumerische Silbe „el“, was so viel wie „strahlen“ oder „leuchten“ bedeutet, aber auch „Gott“ heißen kann. Im Alten Testament und den Apokryphen werden Michael, Gabriel und Rafael als die drei wichtigsten Erzengel erwähnt.

  14. 14

    Ich würde gerne auch manche Arschlöcher töten!Nämlich die, die zum Töten aufrufen!!

  15. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 3. Mai 2015 13:55
    15

    OT

    VERRÄTER UND CHRISLAMISTEN IM VATIKAN

    03 Mai 2015, 08:00
    Kardinal besucht muslimische Flüchtlinge in Bagdad

    Bagdad – Vatikanstadt (kath.net/KAP) Ein ranghoher Mitarbeiter von Papst Franziskus hat in der irakischen Hauptstadt Bagdad rund 1.000 muslimische Flüchtlinge in einer Moschee besucht. Kardinal Leonardo Sandri, Präfekt der vatikanischen Ostkirchenkongregation, überbrachte den Sunniten, die vor der Terrormiliz „Islamischer Staat“ aus der Provinz Anbar geflohen sind, am Samstag Grüße des Papstes und eine Geldspende…““
    http://kath.net/news/50402

    ES HÄTTE VOLLKOMMEN GENÜGT, CHRISTL. FLÜCHTLINGE ZU BESUCHEN!

    Oder kommen etwa Islam-Führer und verteilen Spenden an Christen???
    Das ganze Spendengetue im Islam ist nur für Muslime, d.h. die Spenden sind nur für Muslime.

  16. 16

    -Tote(=Holocaust Opfer) Juden sind gute Juden, die wehren sich nicht und um die kann man Tränen vergießen…

    -Lebende Juden (in Israel) sind kontraproduktiv für unsere Politmischpoke, denn die wissen sich zu wehren gegen die Allmachtsphantasien und Gewalttaten der Moslems

  17. 17

    Warren Buffett will weitere deutsche Unternehmen schlucken. Er bewundere, Deutschlands Stärke im Technologie und Ingenieurwesen.

    http://web.de/magazine/wirtschaft/warren-buffett-kuendigt-uebernahmen-deutschland-30614368

    Ist Warren Buffett Jude? Wenn ja = erweiterte, USraelische Machtausübung über DE !!

  18. 18

    Anita
    Sonntag, 3. Mai 2015 7:46

    „Komisch es sind über 7000 Deutsche von Moslems getötet worden und kein Hahn kräht danach ,im Gegenteil es wird vertuscht.“

    Komisch, in deutschen Krankenhäusern sterben jährlich bis zu 30.000 Menschen an vermeidbaren Infektionen, weil kein Geld da ist für Hygiene. Komisch, das geht den Deutschen am Arsch vorbei, aber wegen Fukushima machen sie sich kollektiv in die Hose und zahlen so etwa 500 Milliarden für die Kraftwerksabschaltungen.
    Komisch, für Griechenland, so viele Einwohner wie Hessen, zahlen wir fast 200 Milliarden mit Target-2, sorgen uns um griechische Rentner und helfen deutschen Rentnern mit Flaschenpfanderhöhungen.
    Komisch, die Offshore-Windanlagen scheitern derzeit, die 30 Milliärdchen für Stromleitungen werden trotzdem verbraten.
    Komisch, wir fluten unser Land mit jährlich 500.000 völlig kultur- und charakterfremden, nicht integrierbaren Menschen, zahlen ihnen alles, was der Sozialstaat einmal für uns geschaffen hat, und haben kein Geld für Schlaglöcher in unseren Straßen.
    Komisch, wir verachten Wissenschaft, jagen den letzten talentierten Gentechniker aus dem Land (Zitat Spiegel!!!), Kernkraftwerksspezialisten ohnehin, und schaffen über 100 neue Lehrstühle für Genderwissenschaften.
    Komisch, ich habe jetzt keine Lust mehr, weiterzumachen.

    Sehen Sie, verstehen kann man das alles nicht. Ich habe aufgehört, nach einer Erklärung für den deutschen Wahn zu suchen.
    Bald sind Sie auch soweit.

  19. 19

    OT.
    Heute wurden wiedermal 4200 Sperma-Importeure „gerettet“
    u.nach Schlampenduster (od.so ähnl.)gebracht!
    Glücklicherweise wurde ihre – Europa bereichernde – Ladung
    von Halbaffen-Genen dabei nicht beschädigt u.kann somit
    auf die versch. Bundesländer verteilt werden.
    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2013/10/claudia_roth-vs-union.jpg
    Eine die sich ganz besonders über die „Rettung“ freut!

  20. 20

    @bine

    —Ist Warren Buffett Jude? Wenn ja = erweiterte, USraelische Machtausübung über DE !!—

    Hehehe…Nicht nur über DE…

  21. 21

    @ 9

    GNADENLOSE AUSROTTUNG

    Ist ihr Nickname eigentlich wirklich auch Programm?
    Denn ich kenne da welche wo sie dringend gebraucht würden….

  22. 22

    @monika richter #21

    Ich komme mit…!

  23. GNADENLOSE AUSROTTUNG
    Sonntag, 3. Mai 2015 18:15
    23

    Ich weiß Monika (21)……

  24. 24

    @ 22

    unwetter

    Wojtek…..auf nach Berlin

  25. 25

    @monika richter #24

    Nicht nur nach Berlin, sondern danach auch nach Brüssel und danach nach Washington (mit Hilfe Moskaus)!

    Allerdings brauchen wir das Material dafür, sowohl Physisch als auch Psychisch…!

    Wir brauchen wieder das, was wir schon einmal hatten um uns zu befreien und ich sage, alle guten Dinge sind DREI!!! Dieses mal klappts! GANZ SICHER!!!

    „Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit“ — Hegel

    „Wie wir ohne Ketten geboren sind, so wünschen wir ohne Zwang zu leben.“
    ?Friedrich II. der Große

    „Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.“
    Friedrich von Schiller

    „Wir sind ein Volk, und einig wolln wir handeln.“
    Friedrich von Schiller

    Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, der täglich sie erobern muss.
    Johann Wolfgang von Goethe

    „Wir Deutsche fürchten Gott, aber sonst nichts in der Welt [-lebhaftes Bravo-] und die Gottesfurcht ist es schon, die uns den Frieden lieben und pflegen läßt“ – Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen Rede am 6.2.1888. reichstagsprotokolle.de 1887/88,2 S. 733

    „Seien Sie außer Sorge, nach Kanossa gehen wir nicht, weder körperlich noch geistig.“ – Rede im Deutschen Reichstag, 14. Mai 1872 Otto von Bismarck

    „Ich will das meinem Volk die Religion erhalten werde“
    Kaiser Wilhelm II – Hintelassenes schriftstück von seiner Majestets schreibtisch in Doorn.

    „Hart sein im Schmerz, nicht wünschen, was unerreichbar oder wertlos, zufrieden mit dem Tag wie er kommt, in allem das Gute suchen und Freude an der Natur und an den Menschen haben, wie sie nun einmal sind. Für tausend bittere Stunden sich mit einer einzigen trösten, welche schön ist und an Herz und Können immer sein Bestes geben, wenn es auch keinen Dank erfährt. Wer das lernt und kann, der ist ein Glücklicher, Freier und Stolzer, immer schön wird sein Leben sein.
    Wir haben die Pflicht, jeden Menschen für gut zu halten, solange uns nicht das Gegenteil bewiesen wird. Die Welt ist so groß und wir Menschen sind so klein, da kann sich doch nicht alles um uns allein drehen. Wenn uns was schadet, wer kann wissen, ob das nicht notwendig ist zum Nutzen der ganzen Schöpfung. In jedem Ding der Welt, ob es tot oder atmet, lebt der große weise Wille des allmächtigen und allwissenden Schöpfers. Uns kleinen Menschen hilft nur der Verstand, um ihm zu nützen. Wie alles ist, so muss es sein in der Welt und wie es auch sein mag, immer ist es gut im Sinne des Schöpfers“
    24.1.1904 Der Ewige Kaiser Des Heiligen Deutschen Reichs Friedrich Wilhelm Victor Albert von Hohenzollern

    Heil dir im Siegerkranz,
    Herrscher des Vaterlands!
    Heil, Kaiser, dir!
    Fühl in des Thrones Glanz
    Die hohe Wonne ganz,
    Liebling des Volks zu sein!
    Heil Kaiser, dir!

    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt,
    Wenn es stets zu Schutz und Trutze
    Brüderlich zusammenhält,
    Von der Maas bis an die Memel,
    Von der Etsch bis an den Belt –
    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt.

    „Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit“ — Hegel

    Und wenn ich wüßte, daß morgen die Welt unterginge, so würde ich doch heute mein Apfelbäumchen pflanzen.
    Martin Luther (1483-1546), dt. Reformator

    Das Video soll uns Mut machen, es geht mir nicht um die Nazis, es geht mir um die Soldaten und um die Stärke des Vaterlandes, die wir wiedererlangen müssen!!!

    Ich bin auch Soldat gewesen und zwar für 4 Jahre, ich habe mich FREIWILLIG zur Bundeswehr gemeldet, um FÜR Deutschland da zu sein, also wo sind die ganzen ECHTEN Deutschen, um mit mir Pollacken, mit in den Krieg zu ziehen, für ihre eigene Heimat???

    KURWA JEGO MAC!!!!! Ich bin ein Pole und LIEBE Deutschland und hasse alle, die es NICHT tun, diese SCHWEINE!!!!!

  26. GNADENLOSE AUSROTTUNG
    Sonntag, 3. Mai 2015 18:53
    26

    @ Unwetter (25)

    Ich bin auch kein Deutscher und LIEBE aber DEUTSCHLAND und hasse alle, die es NICHT tun, diese SCHWEINE!!!!!

    Und etwas für Deine Polnische Seele:

    A Warning to Muslims von der Polish Defence League:

    https://www.youtube.com/watch?v=LtTbKVLff2c

    P.S: Falls Du Kontakt zu Deinem Landsmann „Volksmagen“ hast, richte ihm meine herzlichsten Grüße aus. Er sollte hier vorbeischauen.

  27. 27

    @GNADENLOSE AUSROTTUNG

    Danke! Und ja, mache ich… 😉

  28. 28

    So und jetzt wird aufgestanden und alle, ALLE singen mit…ALLE!!! VERDAMMT NOCH MAL!!! VERDAMMT NOCH MAL UND EINS!!!

    Das vollständige Deutschlandlied in allen Strophen Mit Text

    FÜR DEUTSCHLAND!!!!!

  29. 29

    Diese erstaunliche Sichtweise des Linzer Staatsanwaltes in Relation gesetzt, dürfte ja eine ganze Menge an Äußerungen unter die Rubrik „berechtigte Kritik“ fallen lassen. Jetzt müßte von der österreichischen Justiz nur noch der Grundsatz „Gleiches Recht für alle“ praktiziert werden und schon sind sie dort der wirklich freien Meinungsäußerung ein Stück näher.

  30. 30

    Und wieder kuschen die Links-Nazis vor den Islam-Nazis:

    „Schüler des Christianeums kritisieren neue Plänen„Evolution“ nicht mehr Thema im Abitur“

    http://www.mopo.de/nachrichten/schueler-des-christianeums-kritisieren-neue-plaenen–evolution–nicht-mehr-thema-im-abitur,5067140,30579900.html

  31. 31

    Hallo Ihr lieben.

    einige verstehen es schon ein wenig.

    Fakt ist z.b., dass die inzwischen hauptaktionäre deutscher firmen und überhaupt hochkapitalisten wie z.B. blackrock schlichtweg juden sind!

    Auch alle führer der FED waren bisher juden. Und die haben alle die hitler(österreicher, poliker, kein deutscher mensch)geschichte im kopf.

    das ist nunmal fakt.

    Allerdings ist auch fakt, dass es mir völlig egal ist was ein mensch für einen kirchlichen(kirchlich= verdummend kriminell) glauben hat.

    So lange ein neger mir nichts tut, so lange behandel ich ihn freundlich. Behandelt mich ein deutscher beamter(und das ist deren job mich scheisse zu behandeln) so behandel ich den deutschen B auch schlecht und erhohle mich hinterher bei einem freundlichen gespräch mit dem netten neger. Der riecht übrigens nicht nach moslem.

    Ist doch wohl klar wer dem michel schadet! der neger jedenfalls nicht! Der neger hat gar nicht die macht. kein flüchtlingsneger kann in De die steuern oder abgaben so erhöhen, dass ein michel herzkasper bekommt. nein, das machen andere.

    :-))

    ps: Sorry MM, ich weiss das ist nicht Dein ding!

  32. 32

    Ich habe mal einige Fragen: Obwohl wir Deutschen alle böse Nazis sind, will das ganze Gesindel aus Afrika und Südosteuropa hierher. Warum?
    Obwohl bei uns Ärzte und Juristen Taxi fahren, kellnern und putrzen müssen, herrscht bei uns Fachkräftemangel.
    Obwohl es Fachkräfte sind, die uns (angeblich) fehlen, schaufelt man uns scharenweise kriminelle Analphabeten ins Land.

    Hat jemand dafür eine vernünftige Erklärung??

  33. 33

  34. 34

    Ob eine Erklärung vernünftig ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Was für die Schweinepolitiker in Berlin oder Brüssel vernünftig ist, muß es für den biodeutschen Bürger noch lange nicht sein.

    Das Geschwätz von Fachkräftemangel ist reine Augenwischerei, um den Michel, den, angesichts der riesigen archaischen Invasorenhorden, langsam aber sicher ein gewisses Unbehagen befällt, einzulullen und dem laufenden Genozid am deutschen Volk den Tarnanstrich einer volkswirtschaftlichen Maßnahme/Notwendigkeit zu verpassen.

    Wenn bei uns wirklich Fachkräftemangel herrschen würde, könnten wir erst einmal auf eine große Anzahl wirklich gut ausgebildeter und fähiger deutscher Kräfte zurückgreifen, die derzeit in Arbeitslosigkeit oder Billigjobs vor sich hin dümpeln, und müßten keine minderintelligenten Fast-Höhlenmenschen importieren. Für echte ausländische Fackräfte ist Deutschland sowieso eher uninteressant.

    Außerdem wird in Fertigung und Entwicklung ständig immer mehr automatisiert. Dementsprechend werden in der Zukunft immer weniger Handarbeiter benötigt.

    Also???

  35. 35

    Haben Hitler und Konsorten auch nur einen von den jüdischen Bankster Big Boys a la Rothschilds, Schiffs, Warburgs, Kuhns, Loebs usw. gekriegt?

    Aber jeden noch so armseligen Dorf-Moishe aus der hintersten Ecke gekratzt und erledigt. DAS haben diese Versager geschafft. Grandios.

    Die oben genannten „Philantropen“ hätte er gerne mitsamt ihren weißen Satanistenkumpels mit „Zum Beispiel“ versorgen können.

  36. 36

    Die edlen Schwarzhüte – Herrscher der Welt (interessant, nichwahr, alle „Mächtigen“ lecken ihnen die beschnittenen Wutzelchen):
    https://www.google.com.br/search?q=lubavitch+president&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=7v_CU_ybFuG-sQSCmIK4Cw&ved=0CAYQ_AUoAQ&biw=1280&bih=699

    Tja, auch bei den Juden sind die „asketischen“ Zauselbärte in Wirklichkeit die psychopathischsten Kollegen.
    Für diese edlen Herren sind wir nur dreckige Goyim, Vieh, Sklaven.

  37. 37

    @

    exguti
    Montag, 4. Mai 2015 4:47
    35

    …………….Haben Hitler und Konsorten auch nur einen von den jüdischen Bankster Big Boys a la Rothschilds, Schiffs, Warburgs, Kuhns, Loebs usw. gekriegt?

    Aber jeden noch so armseligen Dorf-Moishe aus der hintersten Ecke gekratzt und erledigt. DAS haben diese Versager geschafft. Grandios……………

    ————————————

    Hallo exguti,

    interessante sichtweise!

  38. Bernhard von Klärwo
    Montag, 4. Mai 2015 13:58
    38

    Es gibt nicht nur Chrislamisten, sondern auch Judlamisten, die an das Märchen vom Selbengott glauben!!!

    Aber die Islamlobby hat das Märchen vom Selbengott nur für naive Christen und Juden erfunden. Denn jeder Moslem glaubt:
    „Allahu akbar – Allah ist größer, der Größte!“

    Dahinter steckt, daß Islam-Missionare listig ihren Allah, aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka, in Kirchen und Synagogen transferieren wollen!!!

    Daher belügen die Islam-Lobbyisten uns, indem sie behaupten, „Allahu akbar“ heiße „Gott ist groß“.

    Hier reißt der Taqiyya-Großmeister, der libanesische Imam, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide listig den Koran auseinander,

    Listenschmied Islam-Missionar Khorchide in der Dominikanerkirche Münster/Westf.:

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis:
    „“Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: „Künde den Menschen, dass ich der Allvergebende der Barmherzige bin,“ (Koran, 15;49) – Die Barmherzigkeit Gottes als Liebeserklärung an alle[sic] Menschen.““

    KHORCHIDE UNTERSCHLÄGT DIE FORTSETZUNG:
    15;50
    „und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

    Der hinterhältige Satan, Mouhanad Khorchide,

    darf die Kirche entweihen und tut so, als ob der blutrünstige Mohammed auch unser Prophet und Kriegsgott Allah auch unser Gott sei. Das Hätte der Listenschmied Khorchide wohl gerne!!!

    „“Liebe Brüder und Schwestern im Glauben an den Einen Gott! Gott spricht im Koran zum Propheten Mohammed und sagt ihm: „Künde den Menschen… Wohlgemerkt den Menschen, nicht den Muslimen, nicht den Gläubigen, sondern den Menschen…““

    Audio – schauerlich – unbedingt anhören und Mouhanad Khorchides verschlagenen Charakter erkennen:
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3
    Satan Khorchide ist so davon ergriffen, in einer Kirche den Islam einführen zu dürfen, daß er sich gleich zu Beginn seiner Lüge, vom barmherzigen Derselbegott, verhaspelt!!!

    Zigmal nimmt der verschlagene Imam Khorchide „Barmherzigkeit“ und „barmherzig“ in den Mund; er will es den Zuhörern einhämmern!!!

    Die ganze Sure 15 ist bösartig und grausam! Ganze Städte und Völker werden, im Auftrage des „barmherzigen Allah“, durch Muslime genüßlich geplündert und zerstört; die Leichen und Trümmer bleiben extra liegen, als mahnende Zeichen!!!

    Was ist der Grund dafür? Diese Städte und Völker wollten nicht islamisch werden, sie glaubten Allahs Kurier Mohammed und seinen Räubern nicht!!!

    Und so sieht der Lügner, Imam und Religionslehrer, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide aus:
    http://www.hochschulwettbewerb2014.de/hochschulwettbewerb2013/uploads/pics/BMBF_OCV2_Testimonial_Khorchide_550x_01.jpg

    ++++++++++++++++++++++

    KORAN DARF NICHT ZERTEILT WERDEN:

    15;90
    „Auch warnen Wir jene Ungläubigen, die den Koran (in Poesie, Orakel und Legenden) einteilen,“

    15;91
    „die den Koran, der in sich geschlossen ist, auseinanderreißen.“

    2;2
    „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen,“

    6;34
    „Schon vor dir sind ja Gesandte der Lüge geziehen worden. Und sie ertrugen es geduldig, der Lüge geziehen zu werden und Ungemach zu erleiden, bis schließlich unsere Hilfe zu ihnen kam (und sie die Oberhand gewannen. So war es von jeher). Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte…“

    10;64
    „Ihnen gebührt frohe Botschaft im Diesseits und im Jenseits. Allahs Worte sind unabänderlich. Das ist der größte Erfolg…“

    32;2
    „(Als Offenbarung) herabgesandt ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (und kommt) vom Herrn der Menschen in aller Welt.“

    18;27
    „Trage vor, was dir vom Buch deines Herrn offenbart wurde, Dessen Worte unveränderlich sind!…“
    koransuren.de/koran/surenvergleich/

    +++++++++++++++++

    Der verschlagene Imam Khorchide u. Buntespastor Gauck:
    http://de.qantara.de/sites/default/files/styles/slideshow_wide/public/uploads/2013/12/03/islam1dpa.jpg?itok=FRwPkerz

    Der Teufel Khorchide schleimt Papst Benedikt voll:
    https://buecheraendernleben.files.wordpress.com/2012/10/papstbesuch.jpg
    [Papa Bene guckt zweifelnd, Schönling Gänswein verkneift die Lippen, Bruderverräter(den Bischof Mixa) Zollitsch ist halb verdeckt]
    Khorchides Lügenbucher vom „barmherzigen Allah sind im chrislamistischen Verlag Herder erschienen. Das Cover ist islamgrün. Auf dem Foto ist aber das Buch, das Taqiyya-Meister Khorchide dem Papst schenkt, außen rot, also müßte es „Scharia – Der mißverstandene Gott“ sein.
    http://www.amazon.de/Mouhanad-Khorchide/e/B0045AXZ6W

    +++++++++++++++++++

    „Khorchides Großeltern waren aus Palästina in den Libanon geflohen, und seine Eltern zogen von dort weiter nach Saudi-Arabien, wo Mouhanad Khorchide, geb. 1971, zur Schule ging.“
    (Wikipedia)

    Die listige Wühlmaus Khorchide:
    „“Heute dominiert im Christentum das Bild eines liebenden Gottes.

    +++Aus der rechtspopulistischen Szene kommt eine Kritik, die kaum von der der Salafisten zu unterscheiden ist, weder in deren Form noch in deren Inhalt.

    Beide wehren sich gegen das Bild eines absolut barmherzigen Gottes im Islam und betonen, der Islam sei gewalttätig und intolerant, sie picken aus dem Koran dieselben Verse heraus, sie reißen diese Verse aus ihrem historischen Kontext, um mit ihnen zu argumentieren.““
    https://buecheraendernleben.wordpress.com/2012/10/22/mouhanad-khorchide-islam-ist-barmherzigkeit/

    +++++++++++++++++++++++++

    „“Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (am Mikrofon) richtet als Vertreter der Muslime in Deutschland das Wort an Papst Benedikt XVI…““

    Hinter Lügenimam Khorchide, direkt unter der Muttergottes Maria mit dem göttlichen Jeuskind, hockt der DITIB-Beauftragte für Dialüg, Türke Bekir Alboga. Muslimbruderschafter, Muladi Ayman Mazyek, reckt angriffslustig seine fetten Doppelkinne nach vorne. Chrislam-Bischöfe und -Kardinäle hören zu.

    „“Mouhanad Khorchide gehörte zu einer 15-köpfigen Delegation von Muslimen, die der Papst am Vormittag getroffen hatte…

    Die „freundlichen Worte der Begrüßung von Professor Khorchide“ lobte er als Zeichen für das „Klima des Respekts und des Vertrauens“, das zwischen der katholischen Kirche und den muslimischen Gemeinschaften in Deutschland gewachsen sei. Die Muslime seien mittlerweile ein „Merkmal dieses Landes“…““

    Hoffentlich waren dies nur höflich-diplomatische Phrasen! Denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Satan Khorchide lügt, daß sich die Balken biegen:

    „“Mouhanad Khorchide, der seit April 2010 an der WWU lehrt, beschrieb die Barmherzigkeit als die herausragende „Selbstbeschreibung Gottes im Koran“ – dies entspreche der christlichen Rede von Gott als der Liebe…““
    Sept. 2011
    http://www.uni-muenster.de/news/view.php?cmdid=4809

    Geblendet von der, überall zur Schau getragenen, Frömmigkeit der Muslime, vergessen die Chrislamisten, wen und was Muslime öffentlich vergöttern. Assistenten der Chrislamisten sind linke Atheisten, die sich ständig über fromme Christen lustig machen. Welcher Christ wagt sich noch irgendwo im Alltag(!) zu bekreuzigen?

    „“Rede von Papst Benedikt XVI. bei der Begegnung von mit Repräsentanten der Muslimischen Gemeinde in Berlin im Wortlaut:

    Liebe muslimische Freunde!

    Ich freue mich, Sie als Vertreter verschiedener muslimischer Gemeinschaften in Deutschland heute hier willkommen zu heißen. Sehr herzlich danke ich Professor Mouhanad Khorchide für die freundlichen Worte der Begrüßung und die tiefen Reflexionen, die er uns vorgelegt hat. Sie zeigen, wie zwischen der katholischen Kirche und den muslimischen Gemeinschaften in Deutschland ein Klima des Respekts und des Vertrauens gewachsen ist und das gemeinsam uns Tragende sichtbar wird.

    Berlin ist ein günstiger Ort für ein solches Treffen, nicht nur weil sich hier die älteste Moschee auf Deutschlands Boden befindet, sondern auch weil in Berlin die meisten Muslime im Vergleich zu allen anderen Städten Deutschlands wohnen.

    Die Anwesenheit zahlreicher muslimischer Familien ist seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zunehmend ein Merkmal dieses Landes geworden. Allerdings wird es notwendig sein, beständig daran zu arbeiten, sich gegenseitig besser kennenzulernen und zu verstehen…

    Viele Muslime messen der religiösen Dimension des Lebens große Bedeutung bei. Das wird zuweilen als Provokation aufgefaßt in einer Gesellschaft, die dazu neigt, diesen Aspekt an den Rand zu drängen oder ihn höchstens im Bereich der privaten Entscheidungen des einzelnen gelten zu lassen.

    Die katholische Kirche setzt sich entschieden dafür ein, daß der öffentlichen Dimension der Religionszughörigkeit eine angemessene Anerkennung zuteil wird. In einer überwiegend pluralistischen Gesellschaft wird dieser Anspruch nicht bedeutungslos. Dabei ist darauf zu achten, daß der Respekt gegenüber dem anderen stets gewahrt bleibt. Dieser gegenseitige Respekt füreinander wächst nur auf der Basis des Einvernehmens über einige unveräußerliche Werte, die der Natur des Menschen eigen sind, insbesondere der unverletzlichen Würde jeder einzelnen Person als Geschöpf Gottes.

    Dieses Einvernehmen schränkt den Ausdruck der verschiedenen Religionen nicht ein; im Gegenteil erlaubt es jedem Menschen, konstruktiv zu bezeugen, woran er glaubt, ohne sich dem Vergleich mit dem anderen zu entziehen.

    (…)

    Sicher ist die Diskussion über die beste Formulierung von Prinzipien wie der öffentlichen Religionsausübung weitgreifend und immer offen, allerdings ist die Tatsache bedeutsam, daß das deutsche Grundgesetz sie nun schon seit über 60 Jahren in einer bis heute gültigen Weise zum Ausdruck bringt (vgl. Art. 4, 2).

    In ihm finden wir vor allem jenes gemeinsame Ethos, das Grundlage des menschlichen Zusammenlebens ist und das in gewisser Weise auch die scheinbar nur formalen Regeln des Funktionierens der institutionellen Organe und des demokratischen Lebens prägt.

    Wir könnten uns fragen, wieso ein solcher Text, der in einer radikal verschiedenen geschichtlichen Epoche, also in einer fast einheitlich christlichen kulturellen Situation, erarbeitet wurde, auch für das heutige Deutschland paßt, das in einer Situation einer globalisierten Welt lebt und durch einen bemerkenswerten Pluralismus im Bereich der Glaubensüberzeugungen geprägt ist.

    Mir scheint, der Grund dafür liegt in der Tatsache, daß den Vätern des Grundgesetzes in jenem wichtigen Augenblick voll bewußt war, einen wirklich soliden Grund suchen zu müssen, auf dem alle Bürger sich wiederfinden konnten und der für alle tragende Grundlage sein kann über Verschiedenheiten hinweg. Indem sie so handelten, auf die Menschenwürde und die Verantwortung vor Gott abzustellen, sahen sie nicht von der eigenen Glaubenszugehörigkeit ab; für nicht wenige von ihnen war ja das christliche Menschenbild die wahre inspirierende Kraft…

    In dieser Weise legte eine damals im wesentlichen homogene Gesellschaft das Fundament, das wir heute als gültig für eine vom Pluralismus geprägte Zeit ansehen dürfen. Ein Fundament, das in Wirklichkeit auch einem solchen Pluralismus seine offensichtlichen Grenzen zeigt: Es ist nämlich nicht denkbar, daß eine Gesellschaft sich auf lange Sicht ohne einen Konsens über die grundlegenden ethischen Werte halten kann.

    Liebe Freunde! Auf der Grundlage dessen, was ich hier angedeutet habe, scheint mir eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Christen und Muslimen möglich zu sein…““
    http://www.bistum-erfurt.de/front_content.php?idcat=3033&idart=18207

    DIE LINKSVERSIFFTE FR JUBELTE:

    „“Papst Benedikt XVI. hat Muslime als ein Merkmal Deutschlands bezeichnet. Bei einem Treffen mit Vertretern der muslimischen Gemeinde sagte der Papst in Berlin:

    „Die Anwesenheit zahlreicher muslimischer Familien ist seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zunehmend ein Merkmal dieses Landes geworden.“…

    Zu Beginn seines zweiten Besuchstags traf Benedikt unter anderem den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek und Mitglieder der Türkisch-Islamischen Union DITIB. Die Gesprächspartner trafen sich in der Berliner Vatikan-Botschaft,

    die zwischen den muslimisch geprägten(Anm.: …eroberten!) Bezirken Kreuzberg und Neukölln liegt…““
    Mit Fotos, u.a. mit DITIB-Vorstand(seit Juni 2011) Imam Ali Dere*, Professor für Islamische Theologie,
    Sept. 2011:
    http://www.fr-online.de/der-neue-papst/papst-trifft-konkurrenz–muslime-sind-ein-merkmal-deutschlands–,10846758,10890062.html

    *Ali Dere ist nicht mehr DITIB-Vorsitzender, Okt. 2012

    „“Der Theologe, der als Vertreter eines aufgeklärten Islam gilt, amtierte nur ein Jahr und trat zurück. War er der türkischen Regierung zu unbequem oder stecken andere Gründe hinter seinem Rücktritt?…

    Einem türkischen Nachrichtenportal ist lediglich zu entnehmen, dass Ali Dere bei der Sitzung am Sonntag nicht mehr für den Vorstand kandidiert habe, weil er erschöpft sei…

    Er werde auch sein Amt als Religionsattaché bei der türkischen Botschaft niederlegen und sich wieder der akademischen Arbeit wenden, hieß es.

    Wenn es sich bei Dere, der in Deutschland studierte und 1994 in Göttingen promovierte, nicht um den Funktionär eines muslimischen Verbanden gehandelt hätte, dessen starke Anbindung an die Türkei immer wieder kritisiert wird, und wäre nicht dieser Verband ob des großen Moscheebaus in Köln in den vergangenen Jahren in die Schlagzeilen geraten, wäre sein Ausscheiden aus dem DITIB-Vorstand wohl nicht so brisant…

    Mit Dere verließen zwei weitere Mitglieder den Vorstand. An ihre Stelle rücken Botschaftsräte, die gegenwärtig noch in Belgien und Frankreich tätig sind – was wiederum noch mehr die Spekulationen darüber befeuert, dass die türkische Religionsbehörde weiterhin die Hoheit über die Organisation behält,…““
    migazin.de/2012/10/10/spekulationen-nach-wechsel-an-ditib-spitze/

    ++++++++++++++++++++++++

    „“Die Lehrmeinung aller Koran-Schulen ist: „Muslime sind Recht-Gläubige, alle anderen Un-Gläubige“. Diesen Standpunkt darf man schon jetzt an der Universität Münster weder diskutieren noch in Frage stellen…““ (rb/MF)
    17.12.2011, gottestracht.koeln-muelheim.de)

    +++++++++++++++++++++

    Nachdem die tückische Wühlmaus Khorchide vor dem Papst sprechen durfte, wurde sie hoffähig:

    Kardinal Woelki und Mouhanad Khorchide in der Wolfsburg
    (11.11.2014)

    Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide diskutierten am Dienstag, 11.11., in der Katholischen Akademie des Bistums Essens „Die Wolfsburg“. Thema der Veranstaltung war „Gott ist ein Gott der Barmherzigkeit – Eine Brücke der Verständigung zwischen Muslimen und Christen“.
    Thema:
    Interreligiöser Dialog
    Rainer Maria Kardinal Woelki

    Der satanisch grinsende Khorchide hat sein grünes Lügenbuch über den teuflischen, äh barmherzigen Götzen aus der schwarzen Kaaba-Kiste mitgebracht, Bild Nr. 5
    Kardinal Woelki & Co. ziehen Scnuten, Bild Nr. 7
    http://www.domradio.de/bildergalerie/kardinal-woelki-und-mouhanad-khorchide-der-wolfsburg

  39. Der böse Wolf
    Montag, 4. Mai 2015 14:12
    39

    @ bine 17

    Warren Buffet ist bekennender Atheist.

    http://schnitzler-aachen.de/Texte/Liste_prominenter_Atheisten.htm

    Ganz unten unter „öffentlich Aktivisten“.

  40. Bernhard von Klärwo
    Montag, 4. Mai 2015 14:42
    40

    „VERWIRRTER“ TÜRKE SCHÄNDET KRUZIFIX“

    „“München: Mohammedaner zerstört Jesus-Figur

    Die Polizei nahm einen 38-Jährigen Türken aus dem Westend fest. Mit einem Küchenmesser in der Hand lief der Mann am Sendlinger Tor herum. Plötzlich ging er auf den Jesus los. „Da macht einer das Kreuz kaputt“, meldeten Geschäftsleute über den Polizeinotruf. Mit brachialer Gewalt riss der Mann an der Figur herum, bis Beine und Arme abbrachen. Als sie zerstört am Boden lag, schnappte sich der 38-Jährige einige Blumenvasen aus der Nische und warf sie nach Passanten. Anschließend lief er in Richtung Sonnenstraße. „Der Mann stammelte wirres Zeug und war nicht mehr ansprechbar“, sagt Polizeisprecher Sven Müller. Eine Streife gelang es, ihn zu entwaffnen. In Handschellen gefesselt kam er in die Psychiatrie nach Haar.

    (Auszug aus einem Artikel der Münchner Abendzeitung. Bereits im Dezember 2013 wurden zwei Kirchen in der bayrischen Landeshauptstadt durch einen ebenfalls “Geistig Verwirrten” aus Jordanien geschändet. Damals hatte dieser die Kirchenwände mit “Heiliger Krieg” und “Allah ist größer” beschmiert)““
    http://www.pi-news.net/2015/05/muenchen-mohammedaner-zerstoert-jesus-figur/

    DIESER TURK-MOSLEM IST NICHT VERWIRRT!

    Er rief nur „Allahu akbar – Allah ist größer!“ und Haßsuren aus dem Koran, wetten?

    ++++++++++++++++++++++++++

    Schirk(Beigesellung) ist die schlimmste Form von Unglaube im Islam. Koran 4;48 (siehe auch 4;116):

    „Allah vergibt nicht, daß man ihm (andere Götter) beigestellt. Was darunter liegt, vergibt er, wenn er will(WENN ER BOCK HAT!). Wenn einer (dem einen) Allah (andere Götter) beigestellt, hat er (damit) eine gewaltige Sünde ausgeheckt.“

    +++++++++++++++

    Jesus-Christus nur ein minderer Prophet im Koran:

    9;30
    „“Die Juden sagen: „Uzair (d. h. Esra) ist der Sohn Gottes.“ Und die Christen sagen: „Christus ist der Sohn Gottes.“ So etwas wagen sie offen auszusprechen. Sie tun es (mit dieser ihrer Aussage) denen gleich, die früher ungläubig waren. Diese gottverfluchten (Leute)!/Allahs Fluch über sie! Wie können sie nur so verschroben sein!““

    4;172
    „Christus wird es nicht verschmähen, ein (bloßer) Diener Allahs zu sein/Der Messias wird es niemals verschmähen, Diener Allahs zu sein/Jesus Christus wird es nicht aus Hochmut ablehnen, Allahs Diener zu sein…“
    (Surenvergleich)

    ++++++++++++++++++++++

    BILDER-„VERBOT“ IM ISLAM

    5;90
    „O die ihr glaubt! Wein und Glücksspiel und Götzenbilder und Lospfeile sind ein Greuel, ein Werk Satans. So meidet sie allesamt, auf daß ihr Erfolg habt.“

    6;74
    „Und (denke daran) wie Abraham zu seinem Vater Ázar sprach: „Nimmst du Götzenbilder zu Göttern? Ich sehe dich und dein Volk in offenbarer Irrung.“

    ++++++++++++++++++++++++

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure4.html

    ++++++++++++++++++++++++

    2;191
    „Und erschlagt sie… Das ist der Lohn der Ungläubigen“

  41. 41

    „VERWIRRTER“ TÜRKE SCHÄNDET KRUZIFIX

    Wirklich erstaunlich, wieviele „verwirrte“ Türken es da draußen anscheinend gibt. Generell scheint Verwirrung ein stark um sich greifendes Krankheitsbild zu sein, das in letzter Zeit bevorzugt Moslems befällt. Vielleicht steckt ja sogar eine neue bakteriologische Waffe dahinter?

    Argwöhnische Gemüter sehen in solch einer nebulösen Formulierung aber eher das, was sie eigentlich ist – eine billige Relativierungsphrase. Egal, was der einzelne Moslem vielleicht für ein Blutbad anrichtet – er war stets nur verwirrt und somit (natürlich) ein einsamer Einzelfall, der keinesfalls in irgendeiner Weise Rückschlüsse auf die (hoffentlich weniger verwirrte) Masse der Moslems erlaubt.

    Wir haben es kapiert…..

  42. 42

    Klaus …
    Diese Art von „Verwirrung“ nannte man früher „Inzuchts-Schaden“
    und der Kloran ist dabei gewissermaßen das Sahnehäubchen!

    Dahinter kann sich J E D E Geisteskrankheit oder
    Tollwutbefall gerademal verstecken – aber sowas von!
    Gegen diese Abartigkeit war die mittelalterliche Pest
    gerademal ein vorrübergehendes „Unwohlsein“!

  43. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 5. Mai 2015 14:03
    43

    ISLAMKRITIK

    “”Religiöse Diskussion mit Muslimen

    Religiöse Diskussionen mit Vertretern anderer Religionen können für beide Seiten erhellend und erkenntnisbringend sein. Mit Muslimen nach meiner Erfahrung aber nicht. Woran liegt das?

    Zum Einen kennt der Islam keine kritisch-historische Theologie im wissenschaftlichen Sinn. Zum Anderen finden wir die Antwort im Koran, der Wort für Wort Allahs Wort ist. Er verbietet den Gläubigen jegliche Diskussion mit Ungläubigen? Erlaubt ist ihnen nur, die Einladung zum rechten Glauben „Da’wa“ auszusprechen.

    Der rechtgläubige Muslim sieht in seinem Diskussionspartner nicht einen Menschen mit einer anderen, sondern einer falschen Religion.

    Kritischer Rationalismus ist das Fundament der westlichen Kultur. Karl Popper hat uns gelehrt, dass Ideen, Ideologien, Erkenntnisse aber auch Glaubensinhalte immer wieder im philosophisch-geistigen Raum gegeneinander antreten müssen und skeptisch in Frage zu stellen sind. Kritik, auch in mal unsachlicher, polemischer oder irrtümlicher Form, ist immer erlaubt. Aber eben Kritik an der Idee und nicht ad hominem. Diese Grundhaltung ist dem doktrinären Islam leider wesensfremd.””

    Zum Nachlesen:

    Mohammed ist der Gesandte Allahs an alle Menschen 7:158.

    Er ist das Siegel der Propheten 33:40.

    Die Religion bei Gott ist der Islam 3:19.

    Wer eine Andere sucht, wird nicht angenommen 3:85.

    Nur der Koran leitet zu dem, was richtig ist 17:9.

    Es steht mir (Mohammed) nicht zu etwas abzuändern 10:15.

    Alles steht im Koran 6:38; 6:59.

    Wer ungehorsam ist, befindet sich in offenkundigem Irrtum 33:36.

    Die Befehle im Koran sind eindeutig und verständlich 24:56; 26:193 und 195; 54:17.

    Rechtleitung 20:123; 2:185

    Alleinige Wahrheit 9:33; 17:105; 48:28; 61:9

    Keine Diskussion 2:176; 6:68 und 69.
    http://www.islamkritik.mx35.de/

  44. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 5. Mai 2015 14:06
    44

    BEVOR ICH NICHT WIEDER WAS SCHREIBE, WIRD MEIN LETZTER KOMMENTAR NICHT SICHTBAR. TASTE F5 HILFT AUCH NICHT. 🙁

  45. 45

    „Die Juden“ – sind natürlich auch keine homogene Gruppe. Dennoch:
    Wenn ich eine kurze „Psychologie“ der Juden zusammenquacksalbern müsste, würde ich es so zusammenstauchen: „Schuld und Leid der Juden“ ist in ihrer extremen Stammestreue begründet. Es ist das „Right or wrong – my country!“ der Engländer auf die Spitze getrieben. Und dabei ist das richtig oder falsch sowohl hinsichtlich Moral als auch hinsichtlich Ehrlichkeit gemeint. Die Stammestreue ist bei ihnen, zwecks Stammeserhaltung, ins Pathologische übersteigert. Deshalb gibt es auch noch weitaus weniger „abtrünnige“ und also ehrliche Juden („Ex-Juden“) als abtrünnige Moslems, denn bei letzteren geht’s nicht um DEN STAMM und seine Erhaltung – um jeden Preis. Es geht nicht ums Überleben desselben usw. Ein abtrünniger Jude ist nicht nur ein Abtrünniger der Religion. Er ist vielmehr noch ein Verräter des Stammes. Das scheint es Juden unmöglich zu machen, ehrlich über den Stamm zu sprechen. Beispiel: Wieviele Juden gibt es denn, die ganz klar sagen, daß der Kommunismus eine jüdische Angelegenheit ist, und daß die bolschewistischen Massenmörder Juden waren (80-90% heißt nichts anderes als Juden + Handlanger). Nein, es gibt nur die Reflexantwort von den späteren Pogromen usw. Und so ist’s bei allem, wo Juden nicht 100% Anteil hatten, sondern „nur“ einen signifikat höheren Anteil als an der Bevölkerung. Wir kennen all das auf weit grobere/primitivere Weise von den Moslems, ihren Bluts(halb)brüdern. Moslems, Juden sind deshalb ja auch Geschichtsfälscher: Sie löschen jegliche negative Erwähnung von Juden aus der Geschichte. Was natürlich wieder groteske Heiligkeit zeichnet. Nur wir hirngewaschenen Narren glauben diesen Unsinn und sind zugleich bereit, ALLES Schlechte im Zusammenhang mit Juden unseren eigenen(!) Ahnen wie selbstverständlich zuzuweisen. (Andererseits eine wirkliche Glanzleistung der Verlogenheit, der Mitleidsheischerei.)

    Juden ist es fast unmöglich ehrlich zu sein. Es wäre Verrat an ihrem Stamm. Das ist ihr Verhängnis. Aber als Goyim sage ich es halt so: Das ist ihre SCHULD. Und dieser Chorungeist = Stammesungeist erstreckt sich halt leider bis zu den besten unter ihnen.
    Und wenn man sagt, daß die Juden selber Schuld sind und immer selber Schuld daran waren, daß sie immer wieder „aufs Maul gekriegt“ haben, dann ist damit eben nicht ein Gutheißen der Art dieser Bestrafung gemeint, sondern allein die Feststellung des kausalen Schuldzusammenhangs. Ein Jude, der aber wirklich aus diesem Kreis ausbricht – ist halt schon keiner mehr, nicht mehr für den Stamm!
    Und deshalb wird es auch so bleiben. Und als Goyim kann, nein, muß man sich das Mitleid für die Juden als Gruppe sparen (gegenüber den je Einzelnen ist es was anderes), als Gruppe(!) sind die Juden genauso unsere Feinde wie die Moslems: So lange es „Juden“ gibt, werden sie „verfolgt“ werden (tatsächlich verfolgen sie das Wirtsvolk, die Wirtskultur, bis es dieser reicht und sie von ihr herausgekickt werden). Und es wird ihre eigene Schuld bleiben. Und das ewige Jammern wird weitergehen, mit oder ohne Schmerz.

    Schlimmer als die Juden sind aber bekanntlich die Verräter aus den „eigenen“ Reihen: Ich habe gehört, daß es jetzt zur Schulpflicht werden soll, einmal ein KZ (oder Fantasialand?) besucht zu haben!
    Das ist die heutige deutsche Schulbildung: Analverkehr und Auschwitz.
    Das Pack, daß sich diese Kinderdeformierungen ausgedacht hat, sollte man wirklich verg..en.

    Demnächst: Deutsche Krabbelgruppen in Birkenau.

  46. 46

    P.S.: Wer meint, das mit der Stammestreue sei Unsinn (Stamm…Rasse), der möge sich das (vor)gestrige Geschehen in Tel Aviv vergegenwärtigen: Äthiopische Juden demonstrieren/randalieren gegen Diskriminierung usw.
    Kurz: Pöhse Rassisten die Israelis. Oder: Normale/Natürliche, ehrliche(! = da hier in der Mehrzahl) Leute.

  47. 47

    „Staatsanwaltschaft stuft Aufruf eines Moslems zum Judenmord als “legitime Israel-Kritik” ein.“
    _______________________________________________________

    Warum wird der Aufruf eines Moslems zum Mord als „legitime Kritik“ eingestuft???

    Warum wird öffentliche Anstiftung zum Mord nicht mit allen rechtsstaatlichen Mitteln verfolgt und bestraft – anstelle dessen legitimiert und damit gut geheißen???

    Demokratischer Rechtsstaat?

    Recht und Freiheit, Menschenrechte?

    Aus, Ende???

  48. 48

    “ Der Islam kann nur mit durch Mord betrieben werden „oder so ähnlich…
    Das sagte ein Hochgestellter Moslembruder

    Wenn die Mord-Suren entfernt werden ,ist der Islam gestorben !
    Richter und Politiker wissen das .Sie wollen den Mord an den Europäern .