Grassierender Wahnsinn: „Noch mehr Asylanten sind gut für uns!”

Noch mehr Asylanten sind gut fuer uns

Die Mär von der Notwendigkeit steter Einwanderung nach Deutschland

Ob Gutmenschentum oder Pseudo-Wissenschaftlertum: Jeder Linke oder ideologisch Verblendete darf sich heute seine eigene Argumente zusammenbasteln, um - angesichts einer historischen Flüchtlingswelle - nicht etwa eine strikte Begrenzung derselben zu fordern, sondern nach noch mehr (!) Flüchtlingen und Immigranten (die, sofern es Moslems betrifft, Okkupanten sind) zu rufen. Nun haben sich viele vernünftige Menschen in Deutschland und Europa bereits dahingehend geäußert, dass nur ein kompletter Stopp jeder Immigration wirklich hilfreich ist, und zwar sowohl für Europa als auch für die Flüchtlinge. Roger Köppel ist einer davon, auch der ehemalige stellvertrende Chefredakteur von BamS, Nikolaus Fest. Doch immer noch geistert die Mär von einer angeblich "demografischen Lücke" durch den linken Blätterwald: Diese will besagen, dass Deutschland untergehen wird, wenn es nicht ständig neue Immigranten herbeischafft. Da die Deutschen nicht genügend Kinder machen, um ihre Zahl konstant zu halten. Darin sind gleich mehrere grundlegende Behauptungen falsch: 1. "Wir benötigen für die Finanzierung von Renten mindestens 2-3 Rentenzahler (also Berufstätige)". Antwort: Es gibt längst anerkannte alternative Rentensysteme, die sich vom sog. Generationenvertrag abgekoppelt haben und Renten über Steuern (wie etwa über Lohnsteuer für jeden Industrieroboter) finanzieren. Dieses Alternativmodelle werden jedoch weder von Politik noch den Medien (beide sind an zunehmenden Immigrantenströmen interessiert) thematisiert. 2."Wir Deutsche sind vom Aussterben betroffen". Antwort: Unsinn! Es gibt nicht zu wenige, es gibt zu viel Menschen in Deutschland. Die Abnahme der Fertilität und Reproduktivität in Deutschland ist (wie in vergleichbaren anderen Industrieländern wie Italien, Japan, selbst China auch) die Folge von demografischem Dichtestress und beruflicher Überforderung - um nur zwei der Faktoren zu benennen, die eine Bevölkerung dazu veranlassen kann, die Zahl der Neugeborenen herunterzufahren. International anerkannte Bevölkerungswissenschaftler wie Prof. Birg sehen eine gesunde Bevölkerungszahl in Deutschland bei etwa 30 Millionen. Bei einer solchen  Zahl könnten Familien wieder Grundbesitz erwerben und Häuser bauen - wesentliche Voraussetzungen für eine langfristige Familienplanung. Dem gegenüber stehen horrende Mietzahlungen,  unsichere Jobs, Unsicherheit bei Kreditaufnahme etc. 3. "Unsere Erde kann beliebig viel Menschen ernähren". Dies wird natürlich so nicht ausgesprochen, ist jedoch eine implizite Schlussfolgerung der Forderung der Linken. Diese haben die Politik der Begrenzung des Zuwachses der Weltbevölkerung (Stichwort "Bevölkerungsexplosion"), die bis in die 70er Jahre DAS politische Thema war, vollkommen heruntergefahren. Doch die Bevölkerungsexplosion, die besonders (s. die diversen UN-Berichte) in den Ländern des Islam und in Afrika stattfindet, ist die mit Abstand größte Bedrohung, der wir uns gegenübesehen. Sie ist verantwortlich für Migrationsströme in den "reichen" Westen, für den aggressiven "Youth Bulge" (nach Gunnar Heinsohn entstehen durch youth bulges die Voraussetzungen für Bürgerkrieg, Völkermord, Imperialismus und Terrorismus), für den beängstigenden demografischen Zuwachs des Islam und für eine existenzbedrohende Rohstoffverknappung: Bereits heute bräuchten wir ein zweite Erde, um jeden Erdenbürger mit demselben Wohlstand zu versorgen wie ihn die Menschen auf der nördlichen Erdhalbkugel haben. Ein bereits heute unlösbares Dilemma, das besonders zwei Ideologien nützt: dem Islam und den Sozialisten. Fazit. Wir haben nicht zu wenige, sondern viel zu viele Menschen auf unserem Globus.

Michael Mannheimer

***

BlueNews, 28.4.2015

„Noch mehr Asylanten sind gut für uns!”

Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, ist überzeugt, dass Deutschlands demographische Lücke mit nur noch mehr Zuwanderung, am besten mit „gut ausgebildeten Asylbewerbern“, geschlossen werden kann. Katrin Göring-Eckardt agiere in ihrer „Gutmenschlerei“ ebenso unverantwortlich, so Susanne Kablitz in einem offenen Brief.

kdjfkdjkf (Bild Katrin Goering-Eckardt:  Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen; flickr, Rechte: CC BY 2.0-Lizenz, Original: siehe Link ), (Bild Michael Hüther:  Institut der deutschen Wirtschaft; flickr, Rechte: CC BY-ND 2.0, Original: siehe Link )

Deutschland erlebt eine Welle von Asylströmen noch nie gekanntem Ausmaßes. Zudem halten sich hunderttausende abgelehnter und ausreisepflichtiger Asylbewerber in unserem Land auf. Aufenthaltstitel und Duldungen werden, wie blu-News berichtete, aufgrund der Überlastung der Behörden rechtswidrig vergeben, ohne zu prüfen, ob es sich bei den Antragstellern um Kriminelle oder Dschihadisten handelt.

Hochschulabschlüsse und Facharbeiterausbildungen

Dass dieser Zustand Probleme bereite – ja, das mag sein. Jedoch, so Michael Hüther, Ökonom und Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), biete der Umstand, dass genau jetzt Hunderttausende in Nordafrika zur Überfahrt nach Europa mit dem unangefochtenen Ziel Deutschland am Start stünden, auch viele Chancen für Deutschland und seiner immer älter werdenden Bevölkerung. Der IW-Chef ist der Überzeugung, dass die Menschen, die große Gefahren und erhebliche Kosten auf sich nehmen, nicht in unserem Sozialsystem anlanden, sondern sich in unserem Land eine neue Existenz aufbauen wollen. Deshalb müssten die Zuwanderungsregelungen geändert werden, da die „Flüchtlingsmigration“ ein großes Potential für Arbeitsmigration darstelle, so Hüther am Montag im Welt-Online Interview.

Hüther gibt an, ohne die Quelle seines Wissens preiszugeben, dass jeder fünfte Asylbewerber einen Hochschulabschluss und jeder dritte über eine Facharbeiterqualifikation verfüge. Auch die unbegleiteten jugendlichen Asylanten sollen nach dem Willen des Ökonomen eine Chance auf eine Ausbildung erhalten. Wer eine Ausbildung erfolgreich absolviere, solle bleiben dürfen. Und deshalb brauche Deutschland ein Einwanderungsgesetz, damit das Thema Migration ein „anderes politisches Gewicht“ bekomme. Die „Abwehrhaltung des Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) bezeichnete er als „unverantwortlich“.

Hüthers Jubelieren wird laut der Jungen Freiheit (JF) von Henrik Müller, Spiegel-Online Kommentator und Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus, noch übertroffen, in dem Müller es einen „großen historischer Glückfall“ nennt, wenn Deutschland „just in dem Moment Menschen in großer Zahl aus dem Ausland“ anziehe, in dem diese Gesellschaft sie brauche, um ihr „Wohlstandsniveau“ zu halten. Und deshalb müsse Deutschland noch viel mehr „Einwanderer“ aufnehmen.

„Frau Göring-Eckardt, was Sie tun, ist widerwärtig“

Katrin Göring-Eckardt von den Grünen befeuert wie Hüther die steuergeldfinanzierte Willkommenskultur. In einem Interview mit der Rheinischen Post machte die in der „freien Wirtschaft“ gänzlich unerfahrenen Berufpolitikerin den Bürgern und Steuerzahlern dieses Landes klar, dass Deutschland mit gut 500.000 Flüchtlingen rechnen solle. Kosten wird uns ihre Willkommenskultur mindestens eine Milliarde Euro, denn Erstunterkünfte, Gesundheitsvorsorge und Deutschunterricht gibt es nicht „für lau“. Auch darauf stimmt uns die ehemalige Studentin der evangelischen Theologie ohne akademischen Abschluss ein.

Susanne Kablitz, Vorstandsvorsitzende des Institut für klassischen Liberalismus und Fachwirtin für Finanzdienstleistungen, zeigte sich in ihrem offenen Brief, den sie unter anderem auch auf der Facebook-Seite von Göring-Eckardt veröffentlichte, mehr als erzürnt. Kablitz, die sich der Österreichischen Schule zurechnet, nennt das, was Göring-Eckardt von sich gibt, „an Frechheit und Verlogenheit kaum zu überbieten“.

Die Grünen würden die Flüchtlinge nicht im geringsten interessieren, sondern sie benutzen diese, um ihren nächsten Wahlerfolg zu sichern. Deutschland könne sich, da es mit zwei Billionen offenen Schulden und sieben Billionen verdeckten Schulden pleite sei, Göring-Eckardts „vermeintliche Gutmenschlerei überhaupt gar nicht leisten“. Auch wenn Göring-Eckard beständig davon „plappere“, dass es uns gut gehe, bleibe die Tatsache bestehen, dass wir uns den „gesamten Irrsinn“, den uns Politiker vom Schlage Göring-Eckard eingebrockt haben, nicht mehr im Entferntesten leisten können.

„Weil es sich so herrlich auf fremder Leute Kosten leben lässt“

Menschen in Not aufzunehmen sei ein wichtiges und ehrenwertes Gebaren. Ein „widerwärtiges Gebaren“ jedoch sei es, so Kablitz , wenn man, wie die grüne Politikerin und „ihresgleichen“ dafür das Geld fremder Menschen stehle und so tue, als habe man darauf ein Anrecht, da man wie Göring-Eckard es gewohnt sei, sich mit dem erwirtschafteten Geld anderer ein „auskömmliches, sorgenfreies Leben zu machen. Ein Leben, wo das Gutmenschentum sich so einfach realisieren lässt. Weil es Sie nichts kostet. Weil es sich so herrlich auf fremder Leute Kosten leben lässt“. Göring-Eckard benutze die Moral der Menschen, um sich selbst in gutem Licht darzustellen und deren Ehrgefühl um Geld auszugeben, das nicht ihr gehöre.

Die Schuldigen und diejenigen, die Verantwortung zu tragen hätten, seien nicht die Bürger. Die Schuldigen und diejenigen, die den Status Quo zu verantworten hätten, seien Politiker im Duktus von Göring-Eckhardt, die Waffenlieferungen zugestimmt und Länder „demokratisiert“ hätten. „Sie und Ihresgleichen benutzen die Menschen hier und dort gleichermaßen. Und das, liebe Frau Göring-Eckardt, ist widerwärtig und ekelhaft.“

Wie Susanne Kabitz feststellen musste, wurde ihr Schreiben auf der Facebook-Seite von Göring-Eckhardt umgehend mit dem Hinweis auf den Verstoß gegen die „Netikette“ gelöscht. Der Hinweis von Kabitz, dass ihr diese Netikette „wurscht wäre“ und Göring-Eckhardt sich um ihr – „soweit überhaupt vorhandenes“ Gewissen kümmern solle, wurde jetzt mit dem Blockieren ihres Accounts quittiert. Jetzt stellt Kabitz der Grünen auf dem Internetportal Freiraum-Magazin die Frage, ob „sie womöglich gar kein solcher Gutmensch sei, wie sie sich darstelle“. (BS)

Quelle:
http://www.blu-news.org/2015/04/28/noch-mehr-asylanten-sind-gut-fuer-uns/


 SPENDE FÜR MICHAEL MANNHEIMER

Dieser Blog existiert allein wegen Ihrer Spenden

 

Tags »

33 Kommentare

  1. 1

    Deutschland ist längst überbevölker. Allenfalls die Altersstruktur stimmt nicht mehr. Zuwanderung muss dem Einwanderungsland nutzen. Was derzeit stattfindet ist eine feindliche Überrennung - geduldet und befürwortet durch Links-Grüne Basdarde. Statt dem Übel Überbevölkerung in der Welt und hemmungslosen Bevölkerungszuwachs in der Welt entgegen zu treten öffnen wir die Schleusen nach Europa und die aussereuropäischen Länder produzieren weiter.

    In 20-30 Jahren wird man uns fragen - wie konntet ihr sehend in dieses Unglück laufen. Ganz ähnlich wie beim Adolf, der kam mit seiner Ideologie auch nicht von selbst.

  2. 2

    @

    Werdecker
    Mittwoch, 13. Mai 2015 7:29
    # 1

    Deutschland ist längst überbevölker. Allenfalls die Altersstruktur stimmt nicht mehr.

    ------------------------------------------------------------

    Hallo Werdecker,

    du vergisst etwas:
    - Deutsch ist eine reine sklavenkolonie
    - die geburtenrate in D liegt bei 1,35(knapp 70% davon von migrantis). Die geburtenrate von Michel ist wie es morgenthau wollte bei unbedeutenden 0,5 angelangt. Um eine rasse aufrecht zu erhalten wäre eine mindestrate von 2 erforderlich(denn männlein + weiblein = kind). real - wegen kindersterblichkeit etc. - müssen sogar viele 3 kinder zeugen.

    Sprich, die sklavenkolonie würde aussterben.

    Da aber fast alle firmen(dax30 und auch andere AG) inzwischen schon den USA(stichwort: blackrock), Angeln(COL= City of london/ Königshaus), france(stichwort Fa. Veolia), Katar, etc.

    So brauchen die ja auch weiterhin sklaven.

    gar nicht so schwer zu verstehen :-))

    Deutschland könnte man noch retten indem Michaelas zur befruchtung angeheizt würden und man sofort die einreisewelle stoppen würde.

    Das allerdings wollen die bilderberger & Co(rotschilds,etc) gar nicht.

  3. 3

    Wir sind nicht zuviele Menschen, das ist pauschal so falsch.
    Es ist nicht die Überbevölkerung, sondern der Mangel an industrieller Entwicklung, in vielen Teilen der Welt, vor allen in Afrika. Mit der Industrialisierung geht fast immer auch eine selbstgewollte Reproduktionsberschränkung einher.

    Also, Entwicklung und Industrialsierung lösen die Probleme.

    AUSSERDEM: Rohstoffe werden/sind NICHT knapp! Es liegt an uns, durch neue Technologien (dazu braucht man aber echte Wissenschaft!) Energie und Rohstoffprobleme zu lösen. Wie wäre es mit der Kernfusion um mittels der Fusionsfackel (1. Entwurf 1969) aus den Müllkippen wieder alle atomaren Bestandteile zu extrahieren?

    Es ist auch kein Problem, ALLEN Menschen der Erde Wohlstand zu ermöglichen. Man muß nur wollen, so wie es derzeit die BRICS-Nationen, insb. das Projekt "Neue Seidenstrasse", anstreben.

  4. 4

    MM bringt es oben herausragend auf den Punkt.Natürlich,ganz klar Deutschland ist mehr als überbevölkert,anhand seiner Grösse eines der dichtbesiedelsten Länder weltweit.
    Der grüne Kot will uns aber noch weiter vollproffen,bis nämlich die letzte Naht auch noch platzt,und bei diesem Gedanken,platzt bei mir noch was ganz anderes.
    Sie haben Sorge wir könnnten als deutsche aussterben,aber genau das ist doch das Ziel dieser Grün und Bolschewistenseuche.Da sieht man wie raffiniert der Bevölkerungsaustausch,als Masterplan der Vernichtung alles deutschen vor sich geht.
    Unter dem Vorwand des Aussterbens,lassen sie uns durch primitivstes Menschenmaterial,dass Fachkräfte genannt wird,dann wirklich aussterben.Und in dem Tempo und dieser Beschleunigung wird dieser Vorgang in 10 bis 15 Jahren abgeschlossen sein.
    Und selbst bei einem Stopp dieses Wahnsinns liesse sich unsere Vernichtung längst nicht mehr aufhalten.Zu stark und zu gewaltig zeigt die Verkeimung dieser Heerscharen seine hässliche Fratze.
    Wie noch sagte ein Mann,aus Österreich einmal?
    "Brennt Deutschland nieder,hinterlasst verbrannte Erde,sie werden den Neger an den Rhein holen,Deutschland wird kein lebenswertes Land mehr sein."
    Interessant,diese Erkenntnis gab es also schon damals.Wie konnte man das nur schon wissen?
    Und gesetzt den Fall,nur einmal angenommen,es wäre wirklich so und wir drohten wirklich auszusterben.
    Dann lieber aussterben,als in so einem Dreck und Wahnsinn weiterzuleben.Aussterbend würde Deutschland immer noch schöner als so.Alle mal.

  5. 5

    @

    Achim Beck
    Mittwoch, 13. Mai 2015 8:25
    3

    .............Es ist auch kein Problem, ALLEN Menschen der Erde Wohlstand zu ermöglichen..........

    --------------------------------------------

    Hallo Achim beck,

    das ist richtig.
    allerdings mit dem jetzigen vorherrschenden zinseszins-geldsystem nicht möglich. Selbst wenn die zinsen jetzt unten sind, so ist es nur eine verlangsamung des chaos.

    ich empfehle dazu die filme:
    - goldschmied fabian
    - prof. bernd senf, tiefere ursachen der weltfinanzkrise (die ältere ausgabe auf dailymotion kann ich da empfehlen)
    - andreas popp, danistakratie
    - das zwangsgeldsystem von mario fleischmann ist auch interessant

    Wer diese "einfachen" dinge dann aufgenommen hat, der versteht den rest von ganz allein 🙂

  6. 6

    Ich lasse mir von keiner Studienabbrecherin

    vorschreiben mit wem ich zusammen leben soll.

    Außerdem lügt sie.

    Mit zwei Semestern ist sie keine Theologin.

    Sie ist eine Falschmünzerin.

  7. 7

    Ein sehr gutes Beispiel dafür was ich einen Artikel vorher schrieb, sofern er nicht zensiert wurde!
    .
    .
    Zum Artikel selber:
    Wer um Gottes Willen soll dem alles Einhalt gebieten als wir das Volk selber?
    Wie wurde hier vor kurzem geschrieben:
    Dorftrottel der Welt, wach endlich endlich auf!
    Er kann es einfach nicht mehr, die Verblödung ist viel zu weit fortgeschritten?
    .
    .
    @ Achim Beck 3.
    "Es ist auch kein Problem, ALLEN Menschen der Erde Wohlstand zu ermöglichen. Man muß nur wollen,"
    Das einzige dem ich Ihnen zustimme.

    @ monika richter 4.
    🙂

  8. 8

    Klar richtig, BRD ist Sklavenkolonie für dem Abschaum der Welt. Vorwiegend muslimisch den die müssen lt. Kloran Christen schänden, ausnehmen und umbringen.

  9. 9

    BRD-Politiker und EU-politiker sind Verbrecher und extrem kriminell...angefangen mit der Zonenwachtel.

  10. 10

    ---„Noch mehr Asylanten sind gut für uns!”---

    Vom Standpunkt der Asylindustrie her, stimmt das ja sogar auch...Oder vom Standpunkt der Deutschhassenden Links-Grünen...

    Ich hatte gestern in der Kneipe ein Gespräch mit meinem Bekannten, der beim Job Center arbeitet, der meinte zu mir, dass er seit 2 Wochen nicht mal mit einem einzigen Deutschen „Kunden“ zu tun hatte...

  11. 11

    @Rotzbacke:

    und wie wollen Sie allen Menschen Wohlstand garantieren, wenn Sie technologischer, industrieller Entwicklung und den Wissenschaften nicht zustimmen?
    Den Dichtestress der Menschen könnte man durch besser Infrastruktur und Ausnutzung un- oder wenig besiedelter Gebiete entzerren. Ich denke dabei nicht nur an Deutschland. Außerdem soll das auch nicht bedeuten, dass ich (mehr) Zustrom an Menschen nach D. will. Ganz im Gegenteil!

    Aber wir brauchen auch Lösungsstrategien. Kritik an der "Zuwanderung" oder am Islam alleine, obwohl völlig korrekt und auch berechtigt, sind nicht ausreichend.

    @profamilia:

    Klar, das Geldsystem ist das Problem, das gehört zur Kasino-Wirtschaft. Und genau das machen die BRICS auch anders, Stichwort AIIB, Nationale Entwicklungs Bank. Aufbau statt Austerität!!!

  12. 12

    "Noch mehr Asylanten sind gut für uns!”

    Hier müßte erst einmal geklärt werden, für wen oder was uns steht.

    Die Story von der "demografischen Lücke" ist ein Witz. Erstens wird Deutschland so schnell nicht aussterben - es sei denn, irgendwann werden Zwangssterilisationen bei Bio-Deutschen eingeführt (......). Zweitens ist es für das Überleben eines Volkes keinesfalls notwendig, die Bevölkerungsdichte in klaustrophobische Dimensionen hochzuschrauben. Im Gegenteil - Deutschland käme bestens mit einer Entspannung der Bevölkerungsdichte zurecht. "Man" hat aber wohl Bedenken, daß sich das deutsche Volk gesundschrumpfen und der Spreu (Plusdeutsche) noch mehr vom Weizen trennen könnte.

    Die Mär vom Facharbeiter ist durch die Realität längst widerlegt. Es kommen größtenteils grenzdebile (strunzdumme) Analphabeten und Fast-Höhlenmenschen, die ohne Anleitung kein Loch in den Schnee pinkeln können. Besonders ausgeprägt ist eine fehlende Affinität zu Arbeit jeglicher Art bei den Massen aus Afrika. Ein Blick in die Herkunftsländer dieser Asylschmarotzer zeigt, welche künstlerischen, intellektuellen und wissenschaftlichen Großtaten wir in Deutschland von diesen Parasiten zu erwarten haben.

    Darüberhinaus ist es längst kein Geheimnis mehr (außer vielleicht bei den linksgrünen Volksvernichtern), daß die massiv voranschreitende Automatisierung in Produktion und Entwicklung bereits mittelfristig Millionen von Arbeitsplätzen überflüssig macht - der feucht-warme Traum eines jeden Raubtierkapitalisten. Es wird in naher Zukunft ganze Industriekomplexe geben, die vollautomatisch arbeiten und zu deren Wartung nur ein kleiner Stab von Technikern vonnöten ist.

    Die Volkszertreter haben es auch zu verantworten, daß die Stimmung im Volk massiv kippt (ungeachtet der ständigen Scheixxhausparolen der Systempropaganda), die sprichwörtliche deutsche Toleranz stirbt immer weiter aus. Begegneten früher viele Bürger den Asylantenfluten mit Gleichgültigkeit, wurde daraus irgendwann, als immer mehr kamen, eine gewisse Abneigung, dann aktive Ablehnung, und mittlerweile schlägt die Stimmung stellenweise schon in blanken Haß um. Viele Bürger empfinden Fluten von Kopftüchern, Turbanträgern und Maximalpigmentierten nämlich schon lange nicht mehr als Bereicherung des Stadtbildes, sondern als das, was sie letztenlich sind - 5. Kolonnen ausländischer feindlicher Mächte.

    Ohne jetzt besonders pessimistisch zu sein: Deutschland wird brennen, wenn nicht ein Wunder passiert. Ich hoffe dann aber nur, daß die Kreise, die dieses Chaos verursacht haben, ebenfalls brennen werden......

  13. 13

    Ich entweihe dich im Namen des Vaters
    und des Sohnes
    und des Heiligen Geistes,
    oohstännich!..

    http://www.bild.de/regional/leipzig/asyl/leipzig-alte-propstei-soll-nach-entweihung-asylunterkunft-werden-40913692.bild.html

    ...e bissl Geld* ist allemal besser als Kosten,
    Jesses nee...

    (*)...ohne Moos nix los,...

    ...wo du nicht bist, Herr Jesu Christ.....

  14. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 13. Mai 2015 13:48
    14

    Welche Arbeit sollen Mio. Steinzeitmenschen machen?
    Muslime und Neger wollen nicht wirklich schaffen.
    Muselmanen verstehen sich als Herren über andere,
    Neger sind noch Hirten, Hackbauern und Wanderer.

    Wollen denn Nomaden und Krieger Zivilisation?
    Seit Tausenden Jahren leben sie genau so schon.
    Ziehen umher, um räuberisch zusammenzuraffen,
    das ist ihre Art sich Teilhabe zu verschaffen.

    Geld, Technik und Know-how haben wir ihnen gegeben,
    doch sie brauchen nur auf, um wie bisher zu leben.
    Und wenn sie zudem auch noch Mohammedaner sind,
    steht ihnen nach Welteroberung einzig der Sinn!

    ++++++++++++++++++++

    Querbeet - Kulturelle Bereicherung
    http://querbeet12.de.tl/Kulturelle-Bereicherung.htm

    Für zig Fremdlinge wird Deutschland zubetoniert,
    bis die Fauna, Flora und die Deutschen krepiern.
    Uns wird Abtreibung und Sterbe"hilfe" empfohlen;
    die fremden Schmarotzer sich unser Erbe abholen!

    Buntes-Mutti Merkel:
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Archiv16/Fotoarchiv/2007/10/2007-10-06-bundeskanzlerin-merkel-in-suedafrika-2007-afrikareise.jpg?__blob=poster

    Buntes-Vati Gauck:
    http://p5.focus.de/img/fotos/origs394777/6273566420-w630-h471-o-q75-p5/Bundespraesident-Bundespraesident-besucht-UEbergangswohnheim-fuer-Asylanten.jpg

    Buntes-Grüne Roth:
    http://www.tagesspiegel.de/images/roth_fluechtlinge_dpa2/8909636/3-format11.jpg

    Buntes-Muslima Kolat:
    http://www.berliner-zeitung.de/image/view/2014/3/11/26823992,26210379,highRes,3huw4516.jpg

    +++

    KONSERVATIVER UMWELTSCHUTZ 😀

    Wer braucht unseren Schutz?

    Gerade Deutschland in seiner Dichte von
    Menschen und der Monokultur, läßt mangels zu findender Nahrung (Es gibt keine Agrarflächen mehr mit Samen produzierenden Wildpflanzen)
    und Brutmöglichkeiten, ...viele Vogelarten aussterben.

    Rettet unsere heimische Tierwelt!

    Sie sind es, die uns brauchen, weil sie an der Enge von menschlicher Ausbreitung zugrunde gehen.
    http://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt/article5910484/Voegel-fuettern-ist-unsere-moralische-Pflicht.html

  15. 15

    Na das ist mal was Feines:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article140882943/Briten-lehnen-Fluechtlingsquoten-kategorisch-ab.html

    Ups, ist ja gar nicht Deutschland 😉 Natürlich
    wehrt sich Großbritannien.Die sind doch nicht
    bekloppt.Ich will ja schon die raus haben
    die hier sind.Verstehe das Problem nicht,
    ich dachte Islam wäre das Paradies.Wieso
    flüchten die dann aus dem Paradies LOL ?

  16. 16

    Grüne ins Biogas!

  17. 17

    fassen wir doch mal zusammen!
    von ca. 70 millionen biodeutschen gehen jede woche deutschlandlandweit ca. 10.000 auf die strasse bzw. demonstrieren!
    obwohl jede woche 7 tote deutsche und unzaehlige verletzte durch ueberfaelle und vergewaltigung registriert werden!
    nun sagt mir doch bitte mal jemand, wie sich in diesen land und vor allem mit wehm irgendetwas veraendern soll!
    zum kriegsende, als eigentlich schon alles klar verloren war, gab es immer noch vereinzelte deutsche kampfgruppen die nicht aufgegeben haben!
    jahrzehntelang haben ich die luegen gehoert und zum teil auch geglaubt, dass diese helden, und obwohl ich dieses wort, da so oft missbraucht nicht mag,( trifft es ABER doch auf die letzten deutschen kaempfer zu) es seien verbrecher gewesen und schlimmste nazis und dieser ganze verlogene muell der ausgekippt wurde!
    heute weiss ich warum sie nicht aufgegeben haben!
    sie wussten, was mit deutschland geschieht nach der endgueltigen kapitulation und haben trotz nahezu auswegloser lage gekaempft bis zum tode!
    und fuer was.......
    wenn ich nicht kenntniss haette, dass in schweden zbs. ebensolche oder fast noch schlimmere verhaeltnisse herrschen als in deutschland, oder italien,frankreich ect. wuerde ich sagen, das deutsche volk ist zu erbaermlichen feiglingen heruntergekommen!
    aber feigheit vor dem feind ist eine europaeische erscheinung!
    und ich frage noch einmal und zwar ernst gemeint!
    wer soll dieses land fuehren dann in der erhebung gegen unsere feinde und wer erhebt sich?
    der durschnittsprolet, hmmm, der erhebt sich, wenns kein bier mehr gibt, also nie!
    die intelligenz, eher auch nicht, sind keine krieger, aber genau die braucht es!
    die pseudointulektuellen sind beschaeftigt mit schreiben von dummen zeug
    und der wohnzimmeruntergrund laesst sich noch vorm ersten schuss hochnehmen!
    so was haben wir den noch..................
    genau, den herrn mannheimer! gott sei dank auch, sonst waehre ich mittlerweile schon manisch depressiv!
    also mal alle schoen den blog bewerben im volk!!!!!!!!

  18. 18

    exguti
    Mittwoch, 13. Mai 2015 15:06
    16

    Grüne ins Biogas!

    Klasse Kommentar. Da würde ich gerne persönlich mithelfen.

  19. 19

    Stimmt zur Einführung des sog. "Abtreibungsparagraphen" war die Welt einer Überbevölkerung ausgeliefert. Linke und Grüne schrien es in die Welt. Es wurde durch diese Gruppen, die Ein-Kindehe geboren. Auch war das Waldsterben ein Aufhänger für Kämpf gegen das Auto und für Massentransportmittel. Heute ist es Klimawandel muss bekämpft werden, und Flüchtlinge die gehegt und gepflegt werden müssen. Die Linken und Grünen müssen weg, sie geben Losungen heraus (Popaganda der übelsten Sorte) und nennen andere Populistisch. Die "sorry" dumme Mehrheit nimmt sich dessen an, und erzeugt einen politischen Sog der die anderen Parteien zum handeln zwingt ohne darüber nachzudenken alles für Richtig hält was Linke und Grüne für geistige Ergüsse haben. Sie, die Grünen und Linken, sind der wirkliche Feind in meinen Haus Europa.

  20. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 13. Mai 2015 20:31
    20

    WIR SIND GEKOMMEN, UM ZU RAUBEN!

    Für die Lampedusa-Neger in Hamburg entwarfen linke Künstler ein Logo, Anker mit Kommunistenfaust, "Wir sind gekommen, um zu bleiben!":
    http://www.abendblatt.de/img/hamburg-mitte/crop122386580/2632601900-w820-cv16_9-q85/9000-Unterstuetzer-demonstrieren-fuer-Fluec.jpg

    ""Die Initiative der Gewerkschaft Ver.di: 185 symbolische Mitgliedsausweise(Für die Lampedusaneger) – und Ver.di-Fahnen bei jeder Demo."" (taz.de, 20.07.2014)
    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/lampedusa117_v-contentgross.jpg
    Demos hat, neben "Die Linke", Ver.di unterstützt und ausgestattet, siehe rote Shirts, Aufschrift und Vuvuzelas:
    ""Die Redner der Parteien, Gewerkschaften und politischen Initiativen machten am Samstag auf die prekäre Situation der Flüchtlinge in italienischen Lagern aufmerksam und forderten ein Bleiberecht nach Paragraf 23 Aufenthaltsgesetz.""
    http://www.abendblatt.de/img/hamburg-mitte/crop119124524/8742606201-w820-cv16_9-q85/Demonstration-von-Lampedusa-Fluechtlingen-2-.jpg
    (Gruppenbleiberecht nach §23 kann nur der Bund gewähren, für echte Flüchtlinge und nicht für bunt zusammengewürfelte Abenteurer-Haufen, die teilweise schon bis zu 12 Jahren in Spanien oder Italien lebten und jobbten.)

    Das Ver.di-Logo ohne Kommunistenfaust, "Gekommen, um zu bleiben", ist aus Kampagnen gegen befristete Arbeitsverträge:
    http://i.ytimg.com/vi/pyUH41wfU7A/hqdefault.jpg

    ++++++++++++++++

    ""Ammadou(Anm.: Afrikanisiert Mohammed, s.a. Mamadou, Mohammadou u.ä.) aus Mali:

    “Wir brauchen niemanden, der uns sagt, dass wir nach Europa gehen müssen, wir möchten nach Europa, um ein besseres Leben zu haben.”

    Üblicherweise machen Freunde und Verwandte, die bereits in Spanien, Frankreich oder Deutschland leben, die Auswanderung schmackhaft. Von ihnen bekommt der Bruder, Cousin oder Freund dann Tipps und Ratschläge, wie man am besten die Mittelmeerküste erreicht.""
    http://www.welt.de/politik/ausland/article140897093/Warum-der-Kampf-gegen-Schlepper-nicht-viel-bewirkt.html

  21. 21

    Ich bin nicht gegen Einwanderer, aber für eine vernünftigere Einwanderungspolitik. Was ich nur hoffen kann, ist, dass sich die Einwanderer, die hier sind, sich zu Jesus bekehren. Denn kein Mensch wird böse geboren, nicht einmal ein Araber oder Somali.

  22. 22

    Kreationist74 (21) ...

    Dann empfehle ich dir aber wärmstens dich mal mit
    einer erfahrenen Kindergärtnerin zu unterhalten.

    Araber bzw.Afrikaner haben nunmal eine genetisch fest-
    gelegte Bösartigkeit, die schon in sehr frühen Jahren
    feststellbar ist.

  23. 23

    Alle Länder die jetzt islamisch sind waren
    doch vor ihrer ZWANGSislamisierung durch
    das Schwert ja wohl besser.Kann mir denn
    Jemand auflisten welche Religionen z.B.in der
    Türkei vor dem Islam herrschte und wie die
    Gesellschaft bzw. die Stellungen der Männer
    und Frauen waren.Auch in Saudi-Arabien,
    Indonesien, Libyen, Iran usw.Vielleicht kann
    Herr Mannheimer einen genauen Artikel darüber
    bringen.

  24. 24

    am besten mit „gut ausgebildeten Asylbewerbern...

    Bereicherung am Bildungsstandard Einreisender?

    Hoffentlich entschädigt Deutschland die Herkunftsländer für die angefallenen Ausbildungskosten (Kindergarten, Schule 1-12, Hochschule etc.) angemessen!

  25. 25

    Das ist alles von den Verräter in Politik und Wirtschaft gewollt !Genozid an den Völkern Europas durch Asylanten ,Islamanhänger ,Neger ,Zigeuner usw.

    Genozid an den Europäischen Völkern :
    Nick Griffin :

  26. 26

    @ Kammerjäger (22)

    Eine angeborene Bösartigkeit würde ich das nicht unbedingt nennen. Es ist allerdings wissenschaftlich erwiesen, daß in bestimmten "Kultur"kreisen Gendefekte (z.B. durch die dort so beliebte Inzucht) besonders oft anzutreffen sind.

    So wird z.B. auch regelmäßig vertuscht, daß die in Deutschland lebenden Tucks und Araber eine weit überdurchschnittlich hohe Anzahl von behinderten Bälgern in die Welt setzen - die natürlich bis zu ihrem letzten Tag auf Erden vom deutschen Steuerzahler ernährt werden.

  27. 27

    Klaus ...

    Von den Inzucht-Geschädigten in ihren Herkunfts-Ländern
    ganz abgesehen - auch D I E werden von uns "pöhsen Nahzies"
    mitversorgt! (VOR 1962 wurden diese 'Schandflecke' auf
    islamische Art "entsorgt" - jetzt aber gibts sogar Geld dafür!)

  28. 28

    @ Achim Beck 11.
    Die nötigen Lösungsstrategien will keiner auch nur ansatzweise in die Tat umsetzen.
    Das ist unser Fehler.
    Ich glaube nicht, daß Sie anders denken, oder doch!?
    Mit ein paar warmen Worten ist es längst nicht mehr getan.

  29. 29

    Hatte selbst mal 'ne zeitlang in einem Diakonie-Kindergarten
    für Behinderte gearbeitet. Von den 27 behinderten Kindern
    hatten 22 "Migrations-Hintergrund" - bei "angeblichen"
    5% Bevölkerungsanteil eine fürwahr "stramme Leistung"!
    (bei der Kriminalstatistik dürfte es ähnlich sein.)

  30. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 14. Mai 2015 13:17
    30

    @ Rote und Scheingrüne

    Heuschreckenschwärme vom Orient und Afrika

    Ganz Deutschland, ja Europa wird zubetoniert,
    nachdem Massen "Flüchtlinge" Hotels ruiniert.
    Unsere Flora und Fauna wird völlig zerstört,
    Deutschland jetzt Muslimen und Negern gehört.
    http://www.zukunftskinder.org/?p=50996

    Horden Moslems und Negermänner, gierige Fresser;
    Rinder, Schafe und Ziegen schächtet der Metzger.
    Sie fressen kein Fleisch vom genügsamen Schwein;
    Rinder, Schafe und Ziegen fressen alles klein!
    http://www.ziege.ch/media/images/fotolia_392774_s-kopie.jpg

    In Deutschland bald 100 Millionen leben,
    Steinzeitmenschen, die sich alles nehmen.
    Kein Vogel zwitschert, kein Hirsch mehr röhrt.
    Alles auffressen Muslime und Neger - unerhört!
    http://www.deutscher-jagdblog.de/wilderei-abgruende-deutschland/

    Keine Kröte wandert, kein Frosch mehr quakt,
    weil der gierige Fremdling sie vernichtet hat.
    Sie nehmen hungrigen Störchen das Futter weg,
    mancher Storch landet bei denen im Bratfett.
    http://www.fisch-gruber.at/uploads/tx_news/frogs.jpg

    Unsere Gärten und Felder machen sie kaputt,
    in Scharen klauen sie, was dort wachsen tut.
    Die Eindringlinge holzen unsere Wälder ab:
    ihre Lagerfeuer brennen über den ganzen Tag.
    http://www.berliner-kurier.de/image/view/2013/10/26/25435426,23172179,highRes,Lebie_Oranienplatz_00031.jpg

    Unsere Bäche, Flüsse und Seen waren sauber;
    die Fremden machen hinein - welch Schauder!
    Autos und E-Geräte machen sie schnell kaputt,
    in unsren Gewässern entsorgen sie den Schrott.
    http://www.inforadio.de/content/dam/rbb/inf/bild/Fluechtlingsunterbringung/Treptow%20Detail_LAN1261.jpg.jpg/quality=128/size=708x398.jpg

    Bescheidenheit kennen die Fremdlinge nicht,
    der Zigeuner, Moslem oder Neger viel frißt!
    Millionen Ungeheuer aus fremden Landen,
    reiten unsere Länder total zu schanden.
    http://static.bz-berlin.de/data/uploads/multimedia/archive/00482/Kolat_jpeg_482616a-1024x576.jpeg

    Aufwiegler Aiman Mazyek frißt auch für Drei;
    immer mehr gefräßige Muslime lockt er herbei.
    Wollen sich nicht mit Schweinefleisch begnügen,
    sie fressen, bis sie endlich 150kg tun wiegen.
    http://www.mdr.de/mdr-figaro/journal/bild322484_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=4138

    ++++++++++++++++++++++

    Und hier der fette Negeraufwiegler und Polizistenbeißer, notorischer Schwarzfahrer, Heulsuse vom Grünenparteitag, Nigerianer Bashir Zakari, alias Bashir Zakaria, alias Bashir Zakariyau, alias Bashir Zakarian, alias Bashir Zakarikan - hält seine Kennkarte hoch:
    http://www.spreeradio.de/sites/default/files/imagecache/adgallery_big/sites/default/files/43242944.jpg

    "Wir sind nicht hier, um eure Heimat zu zerstören“, sagt der Nigerianer.""
    (tagesspiegel.de, 20.10.2013)

    ""Wir sind die libyschen Flüchtlinge in Berlin. Lampedusa, wir sind hier um zu kämpfen, zu zerstören, alles zu machen. Wir sind hier. Das ist unser Recht. Zu kämpfen!"
    "Ich hätte nie gedacht, dass Europäer so böse sind", sagt Bashir Zakari. "Ich nenne das Boshaftigkeit, wenn du jemanden auf die Straße wirfst und ihm nicht erlaubst, seine Rechte zu bekommen. Du erlaubst ihnen nicht zu arbeiten. Du erlaubst ihnen nicht gut zu leben. Du erlaubst ihnen nicht frei zu sein. Warum all das? Das ist Boshaftigkeit.""
    (3sat.de, 20.06.2013)

  31. 31

    es gibt in deutschland kaum noch gut bezahlte arbeit, geschweige den arbeit, oder genügend günstigen wohnraum, und die armut unter deutschen und europäern in gesammt europa grassiert enorm. die familien zerbrechen durch die finazielle repression durch diesen kriminellen kommunisten staat der alliierten verbrecher. die situaltion in europa ist dramatisch und es wird immer schlimmer. die alters armut erzeugt durch eine kriminelle politik der ausbeutung enteignung und verarmung der bevölkerung dient der umverteilung an die spitze der polit wirtschafts und bänker mafia. um eine flächendeckende armut zu erschaffen für ihren welt kommunismus. deutschland hat kaum arbeit die anständig bezahlt wird, keine zukunft für die jugend, und eine politische ausbeitung wird hier gefördert durch kommunisten hartz 4 um das volk zu brechen und eine diktatur zu instalieren.

    wo braucht deutschland den neuen arbeiter? ausser das diese kriminelle kommunisten wirtschaft noch weiter die löhne drücken kann, und immer weiter die deutschen und europäer europa weit aus zu beuten, um sich die taschen voll zu machen, und das durch kriminelle kommunisten gesetze von polit verbrecher die deutschlands bevölkerung vernichten wollen, und die familien hier finanziel zerstört werden und brechen, durch hartz 4 faschismus der hier herrscht. wo kann den europa diese islam verbrecher den noch tragen, ausser das sie wollen das es hier eskaliert und brennt?

    und das ist ins geheimen ihr verschwörer plan, sie wollen europa und die usa anzünden, inklusive russland, für ihre welt kommunistische revolution, um den krieg zu entfachen, ihren polizei staat und europa durch den islam hier christen frei zu morden. die islam flutung ist gezielte kriegs vorbereitung um europa vor dem kommenden krieg zu destabilisieren und hier chaos und feuer zu entzünden, und in der schwäche europas uns mit krieg zu überziehen. die verbrecher und hoch verräter sitzen in der eu englischen brd us un politik die europas christen vernichten wolen durch den islam und die chaos schürung um uns in den krieg hier zu überraschen. wir sind knapp vor kriegs beginn, der nächstes jahr vileicht schon sich etfachen kann. wenn russland brennt, europa brennt durch verrat, dann kommt der krieg auf uns zu, und die banken die alle drei finanzieren und profitieren, haben es zu verantworten. ihr könnt nicht sagen das es so passiert wahr, verschwörer in politik und den banken und logen wollen europas christen und das christentum vernichten, deswegen ist der islam da.

    wir gehen direckt auf einen globalen welt krieg zu, und die islam flutung diese invasion die durch die eu geschützt wird, durch die krypto kommunisten antichristen juden in der eu brd englischen banken eu un logen politk, will europa destabilisieren chaos schaffen um europa im krieg ein zu äschern, das ist kriegs ablenkung, und die revolution wird politisch gerade geschürt.

    europa braucht keinen islam und keine araber islam neger invasion die europa entzündet und destabilisiert. europa hat keine arbet, nur noch grassierende armut. die deutschen und europäischen obdachlosen in deutschland, bekommen keine unterkunft, nur politische ausbeutung durch ein kriminelles kommunisten regime, die sie obdachlos und verarmt hat. europa braucht freiheit von den usa englands jüdischen banken polit logen mafia die europa ausraubt durch den euro und die banken rettung erpressung und ausraubung der europäischen völker durch parasiten, und den verschwörer logen die hier kriminell gegen europa agieren, als welt verschwörer organisation der jüdischen banken polit mafia.

  32. 32

    Es wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen.

    Dazu ein Gedankensplitter aus "Deutschland kontrovers":
    http://deutschland-politik-21.de/2015/05/12/gedankensplitter-12-mai-15/#more-33442

  33. 33

    Es ist nicht gut, es ist ein Disarter:
    Hier ist der Beweis:

    http://www.lilliput-information.com/Europe-driven-to-Suicide.pdf