Grüne werden immer mehr zur Gefahr: Sie fordern nun massive Senkung des Lebensstandards zur Verhinderung eines „unökologischen Konsumverhaltens“ der Deutschen

Grüne:
"Der Lebensstandard für breite Bevölkerungsschichten muss gesenkt werden"

Die beiden Grünen-Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge und Sven-Christian Kindler (oben) haben ein Papier vorgelegt, das zu einer Grundsatzdiskussion innerhalb der Partei führen soll. Sie bekunden darin ihren Willen zum »radikalen Umbruch des Wirtschaftssystems« und dem Gang in eine »andere Gesellschaft in Deutschland«. In dem Papier fordern die Autoren mehr Staat und weniger Freiheit. Sie geben sich als Feinde des Unternehmertums zu erkennen und als Freunde eines paternalistisch-totalitären Staates. Der Lebensstandard für breite Bevölkerungsschichten müsse gesenkt werden, denn Reichtum fördere einen verschwenderischen Luxuskonsum, der einen ebenfalls nicht nachhaltigen Statuskonsum der Mittelschichten nach sich ziehe. Vermehrte lange Flugreisen, große, schnelle Autos und exotische Lebensmittel zu jeder Jahreszeit seien nur einige Beispiele für ein unökologisches Konsummuster der Bevölkerung, das in Deutschland, aber auch in aufstrebenden Schwellenländern immer öfter kopiert wird. Daher müssten höhere Benzinpreise, mehr Steuern und mehr Umverteilung her. Wer's immer noch nicht begriffen hat: Ihr Naturschutz ist reine Camouflage. Grüne sind in Wirklichkeit Erz-Kommunisten! ...

***

 

Aus JournalistenWatch, 15. Mai 2015

Grüne mal wieder zum Fürchten!

Ideologie vor Freiheit – Dieser Slogan scheint für die Grünen erfunden worden zu sein. Diese Partei ist wahrlich eine Gefahr für die Menschheit geworden. Dazu gibt es einen sehr guten Kommentar in der “Freien Welt”:

Klimarettung über alles – das ist die Forderung zweier Grünen-Bundestagsabgeordneten. Sie wollen in der Partei eine Diskussion anstoßen. Die Vorschläge, die sie machen, sind zum Fürchten.

Die beiden Grünen-Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge und Sven-Christian Kindler haben ein Papier vorgelegt, das zu einer Grundsatzdiskussion innerhalb der Partei führen soll. Sie bekunden darin ihren Willen zum »radikalen Umbruch des Wirtschaftssystems« und dem Gang in eine »andere Gesellschaft in Deutschland«. Damit gehen sie auf Konfrontation zur Parteiführung.

In dem Papier, das Spiegel Online vorliegt, fordern die Autoren mehr Staat und weniger Freiheit. Sie geben sich als Feinde des Unternehmertums zu erkennen und als Freunde eines paternalistisch-totalitären Staates. Langfristiges Ziel ist die Senkung des Lebensstandards, damit das Klima mit Hilfe einer Diktatur vor der bösen Wirtschaft und dem bösen Konsumdenken »gerettet« wird.

»Wir Grüne müssen vor allem Angebote an die breite Bevölkerung machen und nicht nur an ein paar Vorzeigeunternehmer«, heißt es. Die Klimarettung dürfe nämlich nicht zu Lasten bedürftiger Schichten gehen: »Mit einem Kuschelkurs mit der Wirtschaft, der soziale Fragen ausblendet, wird der ökologische Umbau schon im Ansatz scheitern.«

Auch über das Wie haben sie sich Gedanken gemacht – und die haben es in sich. Am besten wäre es, meinen Dröge und Kindler, wenn der Lebensstandard für breite Bevölkerungsschichten gesenkt werden würde, denn:

»Großer Reichtum fördert einen verschwenderischen Luxuskonsum, der einen ebenfalls nicht nachhaltigen Statuskonsum der Mittelschichten nach sich zieht. Vermehrte lange Flugreisen, große, schnelle Autos und exotische Lebensmittel zu jeder Jahreszeit sind nur einige Beispiele für ein unökologisches Konsummuster der Eliten, das in Deutschland, aber auch in aufstrebenden Schwellenländern immer öfter kopiert wird.«…

Weiterlesen: http://www.freiewelt.net/nachricht/linke-gruene-wollen-armut-fuer-alle-10058840/

Und auch Michael Paulwitz hat in gewohnter Weise in der “Jungen Freiheit” wieder prächtig zugeschlagen:

Sie kommen einfach nicht weg davon. Mit ausgedörrter Kehle vom vielen Kreidefressen und zittrigen Händen vom ewigen nett-und-bürgerlich-Tun greifen schon wieder zwei prominente grüne Parteilinke wie der Trinker nach der Flasche zum eingemachten harten Ideologiestoff: Kein „Kuschelkurs“ mit der Wirtschaft! Die ökologische Revolution muß her! Höhere Benzinpreise! Mehr Steuern und Umverteilung! Bio, öko, fair für alle! Vorwärts zum Aufbau des Öko-Sozialismus!

Diesmal waren es die Bundestagsabgeordneten Katharina Dröge und Sven-Christian Kindler, die in einer Denkschrift ihren sozialistischen Feuchtträumen freien Lauf ließen: Vermögen, Erbschaft, Einkommen, Kapitalerträge knackig besteuern, noch mehr Ganztagsschulen und Kitaplätze, „ökologisch-soziale“ Stromtarife, „Klimabonus“ für Wohngeldbezieher, „Citymaut“ – hach, da könnte man doch mal so richtig zulangen.

Naseweise Jungsozialisten

Die beiden sind nicht die einzigen, die’s wieder so richtig juckt. Im Februar hatten zweihundert Mitglieder und Mandatsträger in einem offenen Brief an die Parteiführung einen linkeren Kurs und mehr „sozialpolitische Akzente“ gefordert und von einem „Rechtsruck“ der Grünen halluziniert. Und vor der Fraktionsklausur im Januar waren es die verteidigungspolitische Sprecherin Agnieszka Brugger und NRW-Landeschef Sven Lehmann, die zurück zu Onkel Trittins grün-links-emanzipatorisch-sozialgerechtem Bundestagsprogramm wollten.

Polemik gegen „Reichtum“ und „Luxuskonsum“ der „Mittelschicht“ hören die Kretschmänner und Kuhnfritze, die aus bequemen Ministerpräsidenten- und Oberbürgermeistersesseln eher nostalgisch auf ihre maoistischen und wirrsozialistischen Ursprünge zurückblicken, aber vielleicht doch nicht so gern.

Sozialismus ist zwar nicht für die Nomenklatura, sondern immer nur für die anderen, für die unökologischen Nachahmer in den Schwellenländern, die dringend mal belehrt werden müßten, für die unsolidarischen „Eliten“, die den Rest, den der Steuerstaat ihnen läßt, lieber nach eigenem Gutdünken ausgeben möchten als nach den Vorstellungen naseweiser Jungsozialisten, die auch mal ranwollen.

Weiterlesen: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/vorwaerts-zum-aufbau-des-oeko-sozialismus/

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/gruene-mal-wieder-zum-fuerchten/


 

36 Kommentare

  1. @ Grüne Heuchler, welche fordern:

    ""Der Lebensstandard für breite Bevölkerungsschichten muss gesenkt werden""

    Deutsches Fußvolk, für Schmarotzer(Polit-Bonzen und Fremdlinge), wie eine Zitrone ausquetschen???

    Bloß für Bonzen und Pseudo-Flüchtlinge nicht, gell! Deren Lebensstandard muß auf Luxushöhe: Sterne-Hotels, Neubauten, Markenklamotten, wöchentlich neue Duschen, Toilettenbecken, Sanitärleitungen, Möbel, Küchengeräte, TV-Geräte usw., weil sie ja alles im Nu kaputtmachen.

    WAS SCHÜTZT DIE NATUR IN DEUTSCHLAND AM BESTEN???

    KEINE Millionen Pseudo-Flüchtlinge, sich fettfressende Neger und Muslime(FRESSEN FÜR DREI, dies halte ich für mega obszön, impertinent und total unbescheiden!),
    http://www.berliner-zeitung.de/image/view/2014/3/11/26823992,26210379,highRes,3huw4516.jpg

    KEINE sich dauervermehrende Karnickelmenschen und Fleischfresser, insbesondere Schächtefleischfresser aus Islamien und Afrika,

    ""Der Weg aus dem Elend des syrischen Bürgerkriegs war kein leichter für die Familie Ahmad. Doch mittlerweile hat der in Aachen ansässige Mustafa 20 seiner Verwandten zu sich nach Hause(Deutschland!) lotsen können.""
    (Aachen ist Geburtsstadt des Halbsyrers, Muladi* Aiman Mazyek und seiner 6 Brüder)
    http://www.ksta.de/politik/-syrische-grossfamilie-fluechtlinge-im,15187246,26636624.html

    KEINE Umweltvermüller und Resourcenverschwender der Sorte Muslime, Zigeuner und Neger nach Deutschland HEREINHOLEN!!!

    ""exotische Lebensmittel zu jeder Jahreszeit""
    O ja, dagegen bin ich auch! 😉

    Muslime und Neger sollen Sauerkraut mit Bauchspeck vom genügsamen Schwein fressen: Da ist alles drin, was der Mensch braucht: Eiweiß, Fett, Kohlehydrate, Vitamine B und C, Mineralstoffe und Sonntag ein Stückle Schweineleber für Vitamin A... Muslimweiber müssen sich ausziehen, wegen Vitamin D und Neger den ganzen Tag draußen arbeiten, etwa beim Rückbau von Moscheen und Renaturierung der Islamfriedhöfe.

    DEUTSCHLAND IST ÜBERBEVÖLKERT - ZIGEUNER, MUSLIME UND NEGER AUSSCHAFFEN!!! In Islamien und Afrika können sie umweltfreundlich und vollbio Kamelurin saufen, aus Rinderdung Häuser bauen und mit Sand, islamkonform, ihren Arsch abwischen:

    Kamelurin: im Jemen ein Getränk
    12.09.2013 Statistiken über die Verwendung von Kamelurin sind rar, doch wenn man ein wenig Zeit im Jemen verbringt, ... geht auf Mohammeds Anweisungen zurück:
    http://www.vice.com/de/read/kamelurin-im-jemen-ein-getrank-0000538-v9n8

    ""In den Wüsten des Orients nahm man dazu Sand. (Eine Freundin[der islamophilen, evtl. Islam-Konvertitin Autorin Doreen], die einige Zeit im Wadi Rum in Jordanien lebte – ja, das, wo der echte “Lawrence von Arabien” einst stationiert war – benutzte wochenlang Sand.)...

    Waschen statt Wischen – übernommen aus dem Orient...

    Zur Hilfe beim Waschen nimmt man die linke Hand. Das schreibt die Religion, der Islam, vor...

    Das Berühren des Körpers und der Fäkalien mag dem ein oder anderen hier sehr eklig erscheinen...

    Die Aktion “Wannenpinkeln”, die vor einigen Jahren in Brasilien propagiert wurde: Dort forderte man die Menschen auf, ihre Morgenpipi in der allmorgendlichen Dusche loszuwerden, um eine WC-Spülung zu sparen...""
    http://insiderin.de/2013/02/geokosmetik-toiletten-weltreise/

    +++++++++++++++++++++++

    Antifa-Spruch :mrgreen: :
    "Hätte Amina abgetrieben, wäre uns Mohammed erspart geblieben!"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed#Fr.C3.BChe_Lebensjahre

    ++++++++++++++++++++++++

    *Muladi
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  2. Kameras in Stellung?
    Alles klar?
    Ströbele kommt!
    Auf dem Fahrrad!
    Selbstverständlich wie immer!
    Nach der Wahlkampfveranstaltung,
    ein paar Straßen weiter,
    dort,
    wo man keine Kameras vermuten kann,
    packte er das Fahrrad in einen Kombi.

    Ströbele ware nicht Stöbele,
    hätte er dafür nicht eine dolle Erkl#rung gehabt.

    "Meine Frau....und...
    ...und man darf ja nicht zu zweit auf dem Fahrrad, nicht?"

    Ströbeles Verhalten scheint typisch zu sein für die Grünen.

    Was treibt die Leute an?

    "Wer nicht tritt, wird getreten"?
    "Wer nicht handelt, wird "gehandelt""?
    "Wer nicht herrscht, wird beherrscht?"
    "Wer nicht befieht, dem wird befohlen"?
    "Wer nicht verbietet, dem wird verboten"?
    "Wer nicht kommandiert, der wird kommandiert"?

    Oder ist es schlichtweg "nur" Neid?

    Die "Krone der Schöpfung" hat den Neid perfektioniert derart,
    dass es dem natürlichen
    ("Das möchte ich auch...")
    einen durch "die Krone der Schöpfung"
    weiter-, "hochentwickelten" gibt
    (Wenn ich das nicht haben, tun, lassen...
    Dod und Deubel... kann, dann soll der/die...
    ...das auch nicht....Dod und Deubel)

    Letztere "höherentwickelte Form" nennt man Missgunst.

  3. Nun ist Missgunst nicht ausschließlich Sache der Grünen, aber irgendwie scheint dort die Zentrale zu sein.

  4. Schaut sie euch mal an. Milchbubi und Milchmädel. Noch nicht trocken hinter den Ohren und im Bundestag sitzen.

    Aber jetzt kommt auch ein Knaller!!!

    Grüne und Linke wollen Zwangsabgabe für die Öffis

    Wie bei den Rundfunkgebühren wollen Grüne und Linke jedem Bürger eine Abgabe für den öffentlichen Nahverkehr abverlangen, also auch jenen, die mit dem Auto oder dem Rad fahren oder zu Fuß gehen.

    Des weiteren folgendes:

    Eine "Kulturabgabe" soll Kirchen stärken

    Es ist kein Zufall, dass der Vorschlag von den Grünen kommt. Schließlich waren sie es, die die Idee für Zwangsgebühren beim Rundfunk ursprünglich ins Spiel brachten. Katholische grüne Bundestagsabgeordnete denken inzwischen auch schon laut darüber nach, die Kirchensteuer von allen einziehen zu lassen, auch von Konfessionslosen, von Atheisten, von Voodoo-Anhängern.

    ELENDES PACK

  5. Steuern und Abgabenerhöhung seit den 80ern, die aber nicht nur Grüzis zu verantworten haben, sondern auch der Dicke, P€€r und IM-Erika:

    - MwSt. von 12 auf 19%
    - Soli
    - Ökosteuer
    - Abgeltungssteuer
    - Wegfall der Steuerbefreiung für Kursgewinne außerhalb der Spekulationsfrist
    - Wegfall des Halbeinkünfteverfahrens
    - KV-Beiträge von 12 auf 15%
    - Pflegeversicherung
    - Rezeptgebühr
    - Verringerung der KV-Leistungen
    - Enteignung Arbeitsloser mit Hartz 4 Gesetzen
    - und nicht zuletzt kalte Progression

    Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Das Alles wurde Kaffeelöffelweise eingeführt. Wäre es auf einen Schlag geschehen, hätte es wahrscheinlich Revolten gegeben.

    Die Sektsteuer wurde seinerzeit zur Finanzierung von Kaisers Kriegsflotte eingeführt. Kaisers Kriegsflotte gibt es schon lange nicht mehr, die Sektsteuer immer noch.

    Der Soli sollte ursprünglich 10 Jahre gelten. Wir haben ihn jetzt im 23. Jahr.

  6. Net meckern, bei nächster Gelegenheit am Kragen packen, den Arm auf den Rücken drehen und einsperren.
    Oder:
    Montags (außer Feiertags etc.) ein bisschen mit ein paar anderen spazieren gehen.

    Tja, Zecken sollte man möglichst schnell entfernen, nicht liebkosen und noch übermäßig füttern.
    Ich schätze mal, die erste Zecke ist an's Hirn geraten.

  7. OT

    Asyl-Erpresser/Pseudo-Flüchtlinge versichern???

    ""Schadenregulierung
    Versicherer bietet Landkreisen Flüchtlings-Haftpflicht an

    Wenn ein Asylbewerber in Deutschland einen Unfall verursacht, bleibt der Geschädigte bislang auf den Kosten sitzen.

    Denn Asylbewerber sind nicht versichert. Das gilt auch für Sachsen. Ein Versicherer hat dem Landkreistag nun ein Angebot gemacht:

    Über eine Gruppenversicherung speziell für Flüchtlinge sollen Asylbewerber haftpflichtversichert werden.

    Kostenpunkt: jährlich 100 Euro pro Kopf.

    Das wirft viele Fragen auf: Wittert hier eine geschäftstüchtige Versicherung einen neuen lukrativen Markt? Werden Asylsuchende pauschal als Schadensverursacher stigmatisiert?

    Die Meinungen dazu sind geteilt. Fakt ist: Zahlen zu Haftpflichtschäden, die Asylbewerber verursachen, werden nicht statistisch erfasst. Bundesweit sind nur Einzelfälle(Viele-viele-viele!) bekannt...""
    BEISPIEL-FOTO MIT KOPFTUCH-HEXE, dabei dringen zu 75% Männer, also Krieger in Deutschland ein:
    http://www.mdr.de/nachrichten/haftpflicht-asyl100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

  8. Muss man die Erfahrung eigenen Verzichts,
    eigener Reglementierung, Maßregelung als Folge restriktiver Erziehung
    „einfach weitergeben“, anderen „angedeihen“ lassen?
    Das muss raus, auf dass die Schrift erfüllt werde!
    „Spinat ist gesund! Keine Widerrede!“

    W a r u m dies so ist, sei dahingestellt.
    (Schmalspurpsychologenmodus aus)

    Es ist so.

    Tiefenpsychologen an die Front!

    Spinat und andere Schweinereien

  9. Als Hinterbänkler kann man nur mit saudummen

    Sprüchen auffallen.

    Wie auch hier in diesem Falle.

    Ich fordere Intelligenz - Prüfungen für Politiker.

    Solche geballte Dummheit kann nur von Grünen

    kommen.

    = Grün hinter den Ohren.

  10. Ja nee ist klar. Der Kampf gegen Rechts trägt Früchte. Allerdings sind wir auf dem besten Weg in Deutschland wieder den National Sozialismus einzuführen, nur kommt er nicht von Rechts sondern von Links.

  11. Man muß abwarten und irgendwann wird man sich ausrechnen müssen, ob man durch Arbeit die Inflation der Lebensfreude auffangen kann oder nicht. Bilanzierung von Lustgewinn und Unlusterwartung. Ist auch der Lustgewinn oder dessen Erhaltung auch durch Arbeit nicht mehr zu bewerkstelligen, dann kann man seinen Job getrost und reinem gewissens an den Nagel hängen und lieber Harz4 kassieren.

    Zum Thema Ganztagsschulen und Kitaplätze: Diese Institutionen, vor allem Kitaplätze erfüllen nur eine Funktion: Die Kinder sollen möglichst früh von ihren Eltern getrennt werden, um sie der staatlichen Indoktrination zuzuführen. Ich habs mal irgendwo gelesen, weiß jetzt nciht mehr wo, werde aber nochmal suchen.

    Die ökonomische Ausbeutung ist Ursache für vielerlei Leiden ... Jeder merkt, das der Raub von Lebenszeit zugenommen hat.
    https://youtu.be/S4iil94auCU?t=24s

  12. Eine Regelung der Lebensführung
    bis "in den letzten Winkel" ist Kern und Kennzeichen des Islam
    ...wie der Grünen,
    ...wie aller totalitärer Systeme.

    Man darf dem Individuum keinen Freiraum lassen.

  13. Die Deutschen sollten sich mal fragen für was sie seit Ende des zweiten Weltkrieges gekämpft haben ? Für Freiheit, Wohlstand, Brauchtum, Lebensweise, Kultur oder für Diktatur, Sozialismus, Entmündigung, Überfremdung, Bevormundung, Untergang. Die Mehrheit hat noch nicht verstanden, wie knapp Europa vor dem Untergang steht, viele haben es verstanden, tun aber nichts und viele haben resigniert. Nur eine patriotische, heimatliebende, nationalen Partei kann dieses Land wieder auf den richtigen Weg führen, aber nur mit Hilfe der Bürger.

  14. @

    unwetter
    Samstag, 16. Mai 2015 1:19
    1

    Die Grünen werden selbst an dem untergehen, was sie selbst fordern!

    --------------------------------------------

    hallo unwetter, die grünen haben den vorteil dass sie es nicht merken. a) wegen fehlernder intelli b) vermutlich zugekifft.

  15. @

    Harald
    Samstag, 16. Mai 2015 1:57
    3

    .................
    Steaks gibt´s später heimlich auf´m Klo......................

    -------------------------------------------------------

    Hallo harald, das denkst Du aber allein. Die grünen hauen bei ihren partys im ministerien zentnerweise fleisch weg. und was übrig bleibt wird auf anordnung weggeschmissen. bezahlt ist ja eh schon von michel.

  16. @

    Spirit333
    Samstag, 16. Mai 2015 7:55
    9

    ......... zwangsabgabe bei öffis.......

    ---------------------------------------------

    hi Spirit333, habe bitte verständnis. die sinnlosen flüge und freifahrten mit audi 8 zylinder müssen ja auch in zukunft finanziert werden.
    Ausserdem müssen flüchtlinge - sorry, facharbeiter - keine öffis zahlen.

  17. @

    Reiner Schöne
    Samstag, 16. Mai 2015 10:29
    17

    ........besten Weg in Deutschland wieder den National Sozialismus einzuführen, nur kommt er nicht von Rechts sondern von Links..........

    ---------------------------------------------------

    Hi R. Schöne.
    Auf dem besten wege?

    ich denke es läuft schon ganz gut so.

  18. sollen sie es den deutschen rentnern hartz 4 betrogenen und obdachlosen sagen die in berlin den ganzen tag und die party nächte von euch dekadenten abschaum pfandflaschen sammeln müssen, um über die runden zu kommen, oder ihren enkeln oder kindern etwas zu leisten...
    ...von den armuts suiziden durch das kommunistische verbrecher hartz 4, und die ausbeutung erpressung enteignung des volks, ganz zu schweigen...

    totaler realitäts verlust von diesen polit bonzen schweinen...solange die ausbeutung nicht ihre kinder trifft sind diese opportunisten schweine glücklich...

  19. "Grüne Abgeordnete fordern massive Senkung des Lebensstandards"

    Den unproduktiven Bevölkerungsschichten Anreize zu schaffen, sich auch einen gewissen Lebenstandard zu erarbeiten, wäre eigentlich der richtige und logische Ansatz. Nicht so bei den Zecken. Denn niemand hat mehr Probleme mit dem gesunden Leistungsprinzip, wie die Versager von links.

  20. @ Westkultur #10

    Und worum geht es bei dem blutrünstigen Christenschlächter(Ghazi), dem stinkenden pädo-schwulen Turk-Faschisten Kemal Atatürk(Ehrentitel: Gazi) in Ihrem Video???

  21. Grüne vollverblendete "Händler" boykotiere ich ,wo ich nur kann!
    (auch andere Leute tuns)
    Lieber fahre ich 10km weiter zu nem ordentlichen Laden!

    Ein "Müslifresser" hat schon dicht gemacht!

    🙂

  22. Das mit der Zwangsabgabe für Printmedien gab es auch schon in der DDR. Als ich Soldat bei der NVA war, gezwungenermaßen, bekamen wir einen Wehrsold von 80 Ostmark im Monat. Davon wurden gleich bei der Auszahlung einige Ostmark abgezogen für ein Zeitungsabonnement für "Die Nationale Volksarmee", dem SED-Propagandablatt für Wehrpflichtige, obwohl niemand von uns das Abonnement bestellt hatte und die Zeitung als Toilettenpapier in der Toilette kostenlos aushing.
    Wie es bei der Bundeswehr zugeht, weiß ich leider nicht.

  23. @Reiner Schöne
    Samstag, 16. Mai 2015 10:29

    Die Sozialisten waren und sind immer LINKE, so auch die nationalen Sozialisten aus Deutschland.

    Der nationale, faschistische und auch unterstellte (rechte) Konervativismus ist eine perfide Manipulation durch den russischen (Inter)nationalsozialistischen STALIN.

  24. "Für einen selbst ist der Tod nichts Schlimmes. Man merkt nicht, daß man tot ist - es ist nur sehr schwer für die anderen! Ganz genau so ist es, wenn man blöd ist!"
    http://www.blu-news.org/2015/05/12/voll-auf-bloed/

    So schließen sich die Reihen dann auch wieder. Blöd sein wird immer mehr zur Norm des linksgrünen Dumpfbackenproletariats. Die Asylantenschwemme aus islamischen Ländern und das eigenen Klientel müssen schließlich versorgt sein. Da sie selbst unfähig sind, für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, muß die Allgemeinheit eben wieder ran.
    Eine Senkung des Lebensstandarts, der über Generationen hinweg aufgebaut und bis heute immer weiter herunter versteuert wurde, nach deren Gusto, ist aber immer noch zu hoch. An die Tröge müssen noch mehr Schweine zum fressen kommen und auch Platz haben.
    Die jüngere Generation ist durch langjährige, ideologische Umerziehung dermaßen versaut worden, das die aufgesetzten Scheuklappen keine Möglichkeit der Kritik zulassen. Blödheit ist somit Teil des Ganzen geworden, was sich da im linken Verständnis zusammen gerottet hat. Denen geht es eh schon finanziell weit besser, als der heutigen Generation der Rentner und Beitragszahler. Aber die bekommen den Hals einfach nicht voll. Zudem ist denen jeglicher Weitblick der Zusammenhänge, zwischen der aktuellen Lage und den Folgen ihrer blöden Forderungen, im verschwurbelten Nirwana linker Gesinnung vollständig abhanden gekommen. Es geht nicht darum, was in der Zukunft passiert, oder welche langfristigen Auswirkungen derartiges einmal haben könnte. Es geht einzig darum, in der Gegenwart die beklopptesten Zusammenhänge zu konstruieren, diese in ein, wie auch immer geartetes, sprachliches Muster zu überführen um sich dann völlig gedankenlos den monetären, orgastischen Versuchungen hingeben zu können. Je jünger diese Deppen sind, desto blöder sind die auch.

  25. Die Grünen und Linken haben ja unsere Gesellschaft längst im Griff; sie traktieren den Verkehr mit unsinnigen Ampelschaltungen in den Städten ... absurdum gegen jede vernünftige Energiewirtschaftliches Handeln. Auch werden die Innenstädte vielerorts derweil zum bremsen genutzt, indem man den Radfahrern überproportionalen Raum einräumt und so den Fluß des notwendigen Berufsverkehres behindert und ausbremst. Wo Grüne mitsprechen , werden die Bevölkerungen regelrecht per Wegelagerei ausgebeutet und jede Zeit Behinderung erzeugt; längst kostet dieses handeln massiv eine Verteuerung und läßt kleine Handwerker an den Rand des umsetzbaren bringen.- Auch hat der Linke Flügel scheinbar nicht dagegen, wenn islamische Steuerhinterziehung scheinbar ein alltägliche Machenschaft ist. Der Druck, den diese Parteiungen einer Existenz abringen wird jede feingliederung von Dienstleistungen blockieren durch behindern. - Wir sollen regelrecht bevormundet werden, aus der Herrschaft der Überkompetenzen die sich der Grünen sozialdiktatorischen Idee verschrieben haben, diese Idee geht einher mit den Methodiken der islamischen Scharia.

Kommentare sind deaktiviert.