Palästinenser-Familie wegen neurodegenerativer Inzuchtkrankheit beider Söhne in Deutschland auf Medizin-Asyl

Nieckmann-Pieck-Krankheit

Bei der Niemann-Pick-Krankheit, die auch als Morbus Niemann Pick, Niemann-Pick-Syndrom oder Sphingomyelinlipidose bezeichnet wird, handelt es sich um eine Erbkrankheit, die autosomal-rezessiv vererbt wird. Zugrunde liegt ein genetischer Defekt des Enzyms Sphingomyelinase. Die Krankheit ist benannt nach Albert Niemann (1880–1921) und Ludwig Pick (1868–1944). Es kommt zum neurologischen Abbau im 2. Lebensjahr mit Verlust des sozialen Kontaktes, Taubheit, Blindheit und Spastik. Bei ca. 50 % der Patienten findet sich ein Makulafleck. Die Krankheit verläuft immer infaust*, der Tod tritt in der Regel innerhalb von 2 Jahren ein. Dies ist die häufigste Form. (*Infauste Prognose bedeutet in der Regel, dass der (momentane) Zustand des Patienten eine Heilung nicht ermöglicht und mit dem konsekutiven Tod zu rechnen ist.)

MM

***

Artikel von am

Palästinenser-Familie wegen neurodegenerativer Inzuchtkrankheit beider Söhne in Deutschland auf Medi-Asyl

Der SPIEGEL bringt eine herzzerreißende Asyl-Home-Story über eine Pali-Familie, bei denen zwei von drei Kindern unheilbare Schwerstpflegefälle sind. Moniert wird, dass deutsche Asylwohnheime nicht barrierefrei und behindertengerecht sind. Ziemlich am Anfang erzählt der SPIEGEL, dass es sich um eine “äußerst seltene Stoffwechselkrankheit” handelt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit!

Was die Lügenpresse verheimlicht

Unter normalen Umständen – d.h. bei natürlicher, freier Partnerwahl – ist der Gendefekt “Niemann-Pick Typ C” (NP-C) sehr selten: 1 Fall auf 211.000 Geburten. Nicht so in den von generationenumspannender, systematischer Inzucht geprägten islamischen Stammesgesellschaften. Saudi-arabische Studien kommen auf 16% NP-C-Kinder bei einem typischen Cousinen-Ehe-Anteil von 60-70%! Die Lügenpresse verheimlicht das und will uns dazu kriegen, dass wir den illegalen Einwanderern endlich Krankenkassenkarten geben.

NP-C beruht auf einem mutierten Gen, das autosomal rezessiv vererbt wird. Das heißt, dass die Krankheit überhaupt nur dann auftreten kann, wenn beide Eltern das defekte Gen besitzen. In den Islamländern ist das nach Generationen von Verwandtenehen längst keine Seltenheit mehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass Leute mit den selben mutierten rezessiven Genen aufeinandertreffen, erhöht sich mit jeder neuen Inzuchtgeneration.

Bei jeder Geburt gibt es dann eine 25-prozentige Wahrscheinlichkeit, ein schwer krankes Kind zu bekommen. Im vorliegenden Fall sind von drei Kindern zwei erkrankt. Unter NP-C werden Patienten irreversibel zu Schwerstpflegefällen, weil sie kein Cholesterol abbauen können. Es akkumuliert in der Leber und schädigt das Zentralnervensystem, weswegen die Krankheit zu den neurodegenerativen Erbkrankheiten zählt.

Auf Schleichwegen ins deutsche Asyl- und Gesundheitssystem

Immerhin offenbart der SPIEGEL, dass sich bei den arabischen Stammesgesellschaften bereits herumgesprochen hat, dass man mit so einer Krankheit auf Schleichwegen in Deutschland Asyl und kostenlose medizinische Versorgung bekommt. Im Fall von NP-C sind das 10.000 Euro pro Person und Monat allein für die Medikamente! Dazu kommen Physiotherapie + Behindertenpflege + Fachärzte bei zunehmenden Komplikationen. Die Asyllobby fordert bereits behindertengerechte Asylwohnheime, weil der Anteil an behinderten Asylbewerbern steigt!

Zum geschilderten Fall im SPIEGEL

Auszüge:

Niemann-Pick Typ C, eine äußerst seltene Stoffwechselkrankheit. Als die Diagnose vor rund zehn Jahren gestellt wurde, lebten Saddad und seine Familie noch in Jordanien, sie sind Palästinenser. 2010 fand der Vater Arbeit in Abu Dhabi, die Familie folgte ihm. Saddads Zustand verschlechterte sich weiter, nach zwei Jahren saß er im Rollstuhl, begriff und erinnerte sich an immer weniger.

Ärztliche Versorgung, Therapien, Medikamente – nichts davon gewährten die Emirate dem schwerkranken, ausländischen Jungen.

Eine Hilfsorganisation brachte die Familie schließlich mit einem Münchner Spezialisten für die Erbkrankheit in Kontakt. Der Arzt empfahl Zavesca – das Miglustat-Präparat ist als einziges Medikament gegen Niemann Pick in Deutschland zugelassen. Es lindert die Symptome und verzögert den Krankheitsverlauf. Kosten: knapp 10.000 Euro pro Monat.

Ein Jahr lang bezahlte die Organisation das Medikament. Dann erkrankte auch Saddads jüngerer Bruder Edad. Als die Familie auch für ihn um das wichtige Medikament bat, wurden die Zahlungen gestoppt.

So schildert es Sabeen, die Schwester der beiden kranken Jungen. Die 18-Jährige sitzt in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber im Münchner Norden. Sie erzählt die Geschichte ihrer Familie, die in Deutschland auf Hilfe hofft und dafür alles aufs Spiel setzte.

Juli 2014. Die drei Kinder und ihre Mutter flogen nach Hamburg, das Geld für die Tickets kam von Freunden der Familie. In Deutschland würden Ärzte ihnen helfen, sobald sie ein Flüchtlingscamp erreicht hätten. So hatten es Bekannte der Mutter versichert, die schon länger in Hamburg lebten.

Laut Handicap International Deutschland machen chronisch kranke oder behinderte Menschen inzwischen 10 bis 15 Prozent aller Asylsuchenden hierzulande aus. Der Gesundheitszustand vieler verschlechtere sich auf der beschwerlichen Flucht weiter, sagt Ricarda Wank.

Seit zwölf Jahren leitet sie das Projekt ComIn von Handicap International, das behinderten Asylbewerbern in München den Zugang zu Bildung sowie therapeutischer und medizinischer Versorgung erleichtert. In den vergangenen Monaten seien deutlich mehr behinderte Menschen etwa aus Syrien nach Deutschland gekommen, vor allem Schwerst- und Mehrfachbehinderte, darunter viele Kinder.

So groß die Hoffnung der Betroffenen häufig ist, so wenig wissen sie meist über die rechtlichen Ansprüche, die Asylbewerber in Deutschland auf medizinische Versorgung haben. Auch Saddads Familie hatte nie zuvor vom Asylbewerberleistungsgesetz gehört: Es sieht für Asylsuchende eine Krankenversorgung nur bei akuten Erkrankungen oder zur Linderung akuter Schmerzen vor. Edad und Saddad leiden keine Schmerzen, Niemann-Pick ist nicht akut, sondern schleichend.

In Hamburg habe man ihnen geraten, nach München zu reisen, dort sei die medizinische Versorgung viel besser, erzählt sie in brüchigem Englisch. Wer das erzählt hat? Jemand vom “Government”, antwortet sie unsicher.

Damals war die alte Bayernkaserne mit 2400 Flüchtlingen zeitweise um das Doppelte überbelegt, doch auch bei Normalauslastung ist sie für behinderte Menschen ungeeignet. “Das Haus ist nicht barrierefrei, Rollifahrer sind völlig aufgeschmissen”, sagt Karlotta Brietzke, die sich als Sozialarbeiterin der Inneren Mission um die Flüchtlinge kümmert.

Karlotta Brietzke wundert die lange Suche nicht. “Es gibt eben keine behindertengerechten Unterkünfte in München.” Gerade in den Erstaufnahmeeinrichtungen seien Menschen mit Handicap weder angemessen untergebracht noch adäquat versorgt, sagt auch Ricarda Wank: “Meist handelt es sich um alte Verwaltungsgebäude oder Containerbauten. Es fehlen Aufzüge, barrierefreie Räume, für Schwerstbehinderte zugängliche Toiletten.”

Für Saddad und Edad haben die Sozialarbeiterinnen der Inneren Mission inzwischen einen auf Stoffwechselkrankheiten spezialisierten Münchner Kinderarzt gefunden. “Die Miglustat-Therapie mit Zavesca muss bei dem Älteren dringend fortgesetzt werden”, sagt Jochen Baumgärtner. Gerade für den Jüngeren sei das Medikament ungemein wichtig, um den Verlust an Nervenzellen zu verlangsamen. Ob die Behandlung den Brüdern das Leben retten kann? Das sei zumindest nicht auszuschließen, formuliert der Mediziner vorsichtig.

Erst wenn sie einen Aufenthaltstitel bekämen, wären die Brüder regulär krankenversichert. In mehreren Gutachten prüft das Münchner Gesundheitsamt derzeit, ob es dennoch die hohen Kosten für die medizinische Behandlung der Jordanier übernehmen will. Auch über die Kostenübernahme für Physiotherapien sowie einen Pflegedienst, der derzeit in Vorleistung geht und Mutter und Schwester stundenweise entlastet, ist noch nicht entschieden.

Klar ist: Politisches Asyl wird der jordanischen Familie wohl nicht gewährt werden. Um dennoch eine Abschiebung aus humanitären Gründen zu verhindern, müsste sie nachweisen können, dass den Brüdern in ihrer Heimat eine “wesentliche Gesundheitsverschlechterung” drohen würde. Im vergangenen Jahr ist deutschlandweit 2079 Asylsuchenden ein solcher Nachweis gelungen.

Jochen Baumgärtner beschäftigt sich weniger mit Paragraphen und Gesetzen. Saddad und Edad schnellstmöglich zu behandeln ist für ihn ein “Prinzip der Menschlichkeit”. Deutschland trage die Sorgfaltspflicht für die Brüder – auch schon jetzt, wo das Asylverfahren noch schwebe.

Unser Mitleid hält sich bei hausgemachten Problemen in Grenzen

Sorry, dass wir jetzt nicht in Tränen ausbrechen, sondern schlicht und ergreifend feststellen, dass es uns ankotzt. Es gibt definitiv kein Problem, was die degenerierten Islamländer nicht auf den verhassten Westen abschieben. Wenn’s ums Vermählen geht, müssen unbedingt die Regeln aus der Scharia-Steinzeit gelten. Danach ist dann das Geheule groß und dann ist der ungläubige Westen plötzlich gut genug, sich um den entstandenen Schaden zu kümmern!

Die Moderne hassen, aber auf Kosten anderer davon profitieren. Und unsere Asylindustrie spielt brav mit. Tut uns echt leid, aber wir bringen für diese SYSTEMATISCH SELBST VERSCHULDETEN Inzuchtkrankheiten kein Mitleid auf. Wir sind stocksauer, dass auch dieses Islamproblem schon wieder auf Kosten unserer westeuropäischen Solidargemeinschaft gelöst werden soll. Die Erbkrankheit, die normalerweise 1 mal bei 211.000 Geburten auftaucht, betrifft nach Studien in Saudi Arabien 16% der Nachkommen! Das muss man sich echt mal vergegenwärtigen! Die Krankheit ist nicht heilbar, aber mit einer aufwändigen Therapie verbunden. Alles, was es an Fachärzten gibt + höchste Pflegestufe!

Dabei wäre es so einfach. Denn alles, was man tun muss, um diese Krankheit zu vermeiden ist: aufhören, seine Verwandten zu vögeln! NP-C ist nicht die einzige Krankheit, die sich durch Verwandtenehen im Islam potenziert.

Studien zu den typisch islamischen Gendefekten

In 2000 saudi-arabischen Kindern fand man bei einer Studie mehr als 150 verschiedene neurodegenerative Erbdefekte. Eine neue Studie speziell zu arabischen Palästinensern zeigt: 601 von 2000 Kindern sind von autosomal rezessiven Erbkrankheiten betroffen! Das ist weit mehr als ein Viertel der Bevölkerung. Vermutlich, weil die Palästinenser seit Zig Jahren nicht in arabische Staaten integriert werden, sondern von der UNO in einem künstlichen Mehrgenerationen-Flüchtlingsstatus in Lagern gehalten werden. Heißt, sie mischen sich genetisch noch weniger als die übrigen Araber.

Das saudi-arabische King Faisal Specialist Hospital veröffentlichte eine Liste rezessiv vererbbarer Krankheiten, die jeder Kinderarzt, der mit arabischen Säuglingen zu tun hat, kennen sollte. Wenn man das liest, wird klar, warum Moslems vier Frauen brauchen, um einen halbwegs gesunden Stammhalter zu zeugen… Die Saudi-Mediziner gehen mit der Sache aber mittlerweile ehrlicher um als der SPIEGEL:

Middle Eastern cultures are tribal and heavily consanguineous. Marriage between cousins has been part of the culture for millennia leading to “founder” effect and a large number of autosomal recessive diseases.
In Saudi Arabia like other Middle East countries first cousin marriages account for 60 – 70% of all marriages, leading to uniquely common disorders which are either rare by Western standards or are unknown.

A review of the combined files of the Armed Forces Hospital and the King Faisal Specialist Hospital and Research Centre, Riyadh, over 10 years period, documented more than 150 varieties of neurodegenerative disease among 2,000 children

Organic acidemias, aminoacidemias and pre-implantation genetics diagnosis, if the exact molecular defect is known in any of these disorders and last but not least prenatal diagnosis and abortion, if this can be done before 120 days of conception (134 days from last menstrual period) if the disorder is incompatible with life, according to the recommendations of our Islamic leaders.

Cousinen-Ehe geht munter weiter

Saudi Arabien setzt aber nicht auf das Verbot der Inzuchtehe, sondern auf Pre-Implantationsdiagnostik bzw. Prenataldiagnostik und Abtreibung. Dies wird von den religiösen Führern innerhalb von 134 Tagen nach der letzten Menstruation empfohlen. Das kann sich natürlich nur die Oberschicht leisten und dazu fährt sie mit ihrem Niqab-Harem ja auch gerne ins europäische Ausland. Zum Beispiel nach Bonn oder nach München, um dort erbkranke Embryonen aussortieren zu lassen. Motto: Hauptsache, an den Ursachen ändert sich nichts!

Nach wie vor suchen bei den Moslems nicht die Frauen die Ehemänner aus, sondern kriegen sie innerhalb des Clans von ihren Vätern vorgesetzt. Die Natur hat es genau andersherum vorgesehen, weswegen sich der Rest der Menschheit weiterentwickelt hat. Das zuzugeben hieße aber, “die beste aller Gesellschaften” zu kritisieren, die Allah extra für die Moslems gestiftet hat. Also bleibt alles wie es ist. Die Moslems verkuppeln ihre Cousinen, die Scheichs lassen genetisch degenerierte Embryos aussortieren und die behinderte Unterschicht hat dank der Asylindustrie die deutschen Großstädte für sich entdeckt.

Ausbeutung unseres Gesundheitssystems durch Fremde

Im Kleingedruckten findet man unter dem SPIEGEL-Artikel noch folgenden Hinweis:

Derzeit verhandeln Bund und Länder über die Ausweitung des „Bremer Modells“. Hier haben sich der Stadtstaat und die AOK 2005 auf die Herausgabe einer Chipkarte an Asylbewerber geeinigt, mit der diese ohne vorherige Behördengänge zum Arzt gehen können. Hamburg hat das Modell im Jahr 2012 übernommen. Es führte in beiden Städten zu einer wichtigen Kostenersparnis durch Bürokratieabbau.

Das ist logisch, dass die Städte dann sparen. Die Kosten für die Inzucht darf dann der deutsche Beitragszahler übernehmen!

Was die Lügenpresse sonst noch verschweigt

Zuständig für die Gesundheitsvorsorge der sogenannten “Palästinenser” ist das UNRWA, ein spezielles Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen extra für Palästinenser! Dieses ist auch für die Gesundheitsversorgung der Palis in Jordanien zuständig. Die EU zahlt dem UNRWA jährlich über 200 Mio US$. Man darf raten, wer aus Europa den Löwenanteil beisteuert… Die USA zahlen über 290 Millionen und Saudi Arabien über 150 Millionen US$ pro Jahr.

Damit sind die Palis die am besten medizinisch versorgte Gruppe in den islamischen Entwicklungsländern! Diese Daueralimentation ist einer der Gründe, warum die Palis an einer Lösung ihres politischen Dauerkonflikts gar nicht interessiert sind. Dann versiegt diese gigantische Geldquelle nämlich. Jedenfalls braucht kein Pali aus gesundheitlichen Gründen in Deutschland nach Asyl zu fragen!

Bild oben: © M.Krabbe CC BY-SA 3.0

Quelle:
http://www.zukunftskinder.org/?p=50908


 

 

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 20. Mai 2015 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Frauen und Islam, Islamisierung: Fakten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

37 Kommentare

  1. 1

    Nachdem wir diese inzuchtgeschädigten Sippen ins Land holen, wird der eigene Gen-Pool nach unten geschraubt.

    Immerhin heiraten sie auch in Zukunft untereinander - wie bei Muslimen üblich. Allerdings haben wird die Ergebnisse zu finanzieren.

    Gott helfe uns

  2. 2

    Wir haben es hier einmal mehr mit Interessengruppen und -"Konflikten" zu tun.

    Wer profitiert?
    Ärzte, Krankenhäuser, Pharmaindustrie, "Migrationsindustrie",
    "Wohlfahrtsverbände" etc. ....

    Wer zahlt?
    Die Steuerkartoffel, Krankenkassenbeitragszahler, ...

    ...und manche deutsche Oma sammelt Flaschen.

    Einige tun es mit Würde.

  3. 3

    Sehen wir es positiv, jeder von denen der defekt ist - mal vom Islamchip abgesehen - kann sich weniger produktiv reproduzieren. Leider dauert es viel zu lange, bis sie sich so selbst ausrotten. Außerdem gibt es genug dumme Konvertiten die sich auf diese Subjekte einlassen und dann noch die Linksschlampen die ihre Beine bereitwillig breit machen - von den Opfern sexueller Übergriffe wollen wir mal absehen, solange wir noch nicht shariasiert worden sind und diese armene Frauen ihren Peiniger auch noch heiraten müssen.

    Mein Groll wächst jeden Tag mit jeder Meldung, mit jedem Gutmenschen-Kommentar der an Dummheit/Ignoranz nicht mehr zu übertreffen ist. Kann mir vorstellen, dass es bei anderen genauso aussieht und unter denen gibt es welche, die nichts zu verlieren haben ...

  4. 4

    --------------- presse -----------

    dieter nuhr darf nun offiziel gerichtlich bestätigt als hassprediger bezeichnet werden

    Na dann...

  5. 5

    Wir sollen ihnen helfen, ihre hausgemachten Probleme zu lösen. Wir, die sie uns bei jeder Gelegenheit als "Affen, Ziegen und Schweine" beschimpfen!
    Von mir aus kann diese behinderte Höllenbrut gepflegt zum "Vater" fahren, den Herrn mit Hörnern!!

  6. 6

    Wie ich vor Kurzem schonmal hier schrieb, kenne ich den
    diakonischen Kindergarten dür Behinderte recht gut und
    weiß daß von 27 behinderten Kindern 22 moslem. Eltern haben.
    (ob einige von den restlichen 5 etwa auch einen Moslem
    als "Erzeuger" haben, wäre durchaus möglich - konnte ich
    abern nicht in Erfahrung bringen.

    Denn, wie jeder Geflügelzüchter weiß, können Inzucht-Schäden
    auch von NUR einem Elternteil an die Nachzucht weiter-
    gegeben werden! ... Der beste Beweis für diese These
    kann bei 'Assifa-Demos' leicht überprüft werden! Die
    (deshalb?) vermummten 'Prostitutions-Ergebnisse' sprechen
    eine ziemlich deutliche Sprache!

    Apropos - mussten die osmanischen Plünderer nicht schon
    vor hunderten von Jahren christliche Kinder auf dem
    Balkan stehlen, um sie zu Kriegern zu machen???
    (weil ihre eigene Brut wegen der exzessiven Inzucht
    zu nichts Anderem zu gebrauchen war, als fressen und
    lügen!) Und wie wir feststellen dürfen hat sich DARAN bis
    heute Nichts geändert!)
    PS.
    Leider finde ich den Bericht über die anatolischen
    'Vierfüßler' nichtmehr - hat Erdo'wahn(sinnig) wohl
    aus'm I-Net rausnehmen lassen?

  7. 7

    Das ist eine Folgeerscheinung der Islamvertrottelung. Islam verblödet und erzeugt Degenerierungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen der Islamverblödung lesen sie den Koran oder fragen einen Musel oder Gutmenschen.

  8. 8

    Die einzige Frage welche sich mir noch stellt, ist folgende:

    "Ist der Kloran/Islam eine Folge der exzessiven Inzucht -
    oder ist diese widernatürliche Inzucht eine Folge der
    Kloran-propagierten Inzucht"?

    (oder was war zuerst da? Ei oder Henne?)... Fragen über Fragen!

  9. 9

    @

    Harald
    Mittwoch, 20. Mai 2015 8:12
    2
    .................Wer zahlt?................

    --------------------------------------------------

    Die frage ist wohl jedem klar.

    Aber sorgen macht mir, dass man in der schmerzambulanz eines universitätsklinikums inzwischen bis zu 4 wochen auf 1. termin warten muss.

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Mai 2015 12:01
    10

    ""Die Saudi-Mediziner gehen mit der Sache aber mittlerweile ehrlicher um als der SPIEGEL""

    Saudi-Moslems sind bloß dreister und zynischer. Sie können es sich erlauben, da sie das Erdöl als Erpressungsmasse haben.

    ++++++++++++++++++++++

    Den Fall eines - wohlgemerkt fleißig, als Abteilungsleiter in einem deutschen Unternehmen, arbeitenden - säkular-schiitischen Iraners, der mit eine kath. Deutschen verheiratet ist, habe ich schon paarmal erwähnt. Er hat keine weitere iranische Verwandtschaft in Deutschland:

    Sie haben eine gemeinsame Tochter um vier Jahre alt. Vor zwei Jahren war das arme Würmchen dauernd krank... es wurde diagnostiziert:

    MITTELMEERFIEBER!

    Der Iraner hat es seinem Töchterchen vererbt. Falls es alt genug wird, bei der guten deutschen Pflege, und selber Kinder in die Welt setzen würde, würde es diese chronische Krankheit weiter in unserem Genpool streuen.

    FAMILIÄRES MITTELMEERFIEBER

    Genetisch bedingte Erkrankung mit rezidivierenden Fieberschüben und einer Polyserositis, besonders mit Peritonitiden

    Im Mittelmeerraum relativ häufig, vorwiegend in jüdischen (non-Ashkenazi Juden), armenischen, türkischen und arabischen Familien:
    http://www.medicoconsult.de/wiki/Famili%C3%A4res_Mittelmeerfieber

    FAMILIÄRES MITTELMEERFIEBER (FMF)

    Das familiäre Mittelmeerfieber ist eine ererbte Erkrankung, die gekennzeichnet ist durch wiederkehrende Anfälle von Fieber, Bauch-, Brust- oder Gelenkschmerzen und Gelenkschwellung.

    Meist sind Menschen betroffen, die aus dem Mittelmeerraum oder dem mittleren Osten stammen, in Deutschland überwiegend TÜRKEN, aber auch ARABER, ARMENIER, JUDEN und selten GRIECHEN, ITALIENER und SPANIER.
    [Aramäer müßten auch dazugezählt werden. Ebenso Kurden(Alevitischer und jesidischer Islam-Konfession). Überall, wo die Osmanen und Mauren eingefallen waren, ggf. später vertrieben wurden. Iraner(Perser, Kurden, Turkmenen, Turkvölker, Juden, Armenier, Aramäer/Assyrer, Georgier und die Mischlinge daraus) sind gar nicht erwähnt.]

    Die Häufigkeit der Erkrankung ist hoch in Bevölkerungsgruppen mit besonderem Risiko und kann dort bis zu 3 auf 1000 betragen. In den meisten anderen Teilen der Welt ist die Erkrankung sehr selten.

    Nachdem jedoch das verantwortliche Gen entdeckt worden ist, ist die Erkrankung häufiger auch bei Menschen gefunden worden, bei denen sie zunächst nicht vermutet worden war, insbesondere bei Italienern, Griechen und Amerikanern.
    (Von entsprechenden Eroberern eingeschleppt!)

    Im Allgemeinen beginnen die Krankheitsanfälle vor dem 20. Lebensjahr, meist bei 90% der Patienten. In mehr als der Hälfte der Fälle beginnt die Erkrankung in den ersten 10 Lebensjahren.

    Jungen sind etwas häufiger betroffen als Mädchen.

    Die Erkrankung ist vererbt als eine autosomal rezessive Erkrankung, d. h. Jungen und Mädchen sind genetisch gleich häufig betroffen und dies bedeutet auch, dass FMF nur ausbricht, wenn beide Genkopien verändert sind, wenn also die Erkrankung sowohl von der Mutter als auch vom Vater ererbt worden sind. Beide Eltern sind also Träger.

    Ein Träger ist jemand, der nur eine veränderte Kopie hat, während die andere Kopie gesund ist, so dass keine Krankheit entsteht.

    In der erweiterten Familie finden sich nicht selten weitere Fälle von FMF, z. B. bei einem Geschwisterkind, einem Cousin, einem Onkel oder einem entfernteren Verwandten.

    Wenn jedoch, wie das selten möglich ist, einer der Elternteile FMF hat und der andere Elternteil Krankheitsträger ist, dann gibt es ein 50-prozentiges Risiko, dass ein Kind ebenfalls FMF bekommt.

    +++Es ist wichtig zu wissen, dass Heirat von nahen Blutsverwandten das Risiko, FMF-betroffene Kinder zu haben, vergrößert.+++

    Behandlung usw., für Laien verständl. erklärt, hier:
    http://www.printo.it/pediatric-rheumatology/information/Austria/14.htm

    TÜRKISCHE SIPPE MIT MITTELMEERFIEBER

    O-TON: "Erfolgsgeschichten - Gesichter einer gelungenen Integration"

    ""Gendefekt Mittelmeerfieber
    „Niederschmetternde Prognose“
    26.06.12 - 02:58

    Weil es ihr gesundheitlich schlecht ging, konnte Birsel Agca auch zur Eröffnung der Foto-Wanderausstellung „Erfolgsgeschichten - Gesichter einer gelungenen Integration in Kreis und Stadt Offenbach“, die im Seligenstädter Nachbarschaftshaus gezeigt wurde, nicht kommen, obwohl sie zu den Porträtierten gehört...""
    http://www.op-online.de/region/seligenstadt/mittelmeerfieber-gendefekt-dominiert-leben-familie-agca-seligenstadt-2366182.html

  11. 11

    PS.
    Daß wir sogar in der Türkei (u.nicht nur Dort!)tausende
    und abertausende dieser Inzuchts-Krüppel deren ganzes
    Leben-lang mitversorgen "m ü s s e n", dürfte wohl Jedem
    bekannt sein, oder?

    Bis zum Jahr 1962 wurden solche "Schandmale" auf die
    islamische Art "entsorgt" (vor allem Mädchen) - aber
    heute gibt es von den "dummen Deutschen" sogar noch
    Geld dafür - und bei den 'artbekannten' Bestialitäten
    dieser geistig Schwerstbehinderten gibts bei unserer
    Justiz sogar noch Belohnungen in Form von "Islam-Bonus"!

    Aber wehe wehe, ein d e u t s c h e r Rentner untersteht
    sich falsch zu parken !?!?!? (sofern DER sich überhaupt
    noch ein Auto leisten kann!)

  12. 12

    Das ist zwar ein Aufreger, aber nur ein kleiner Tropfen auf einem heißen Stein. Man darf nicht die Unmassen von bereits in Schland befindlichen Türken und Araber vergessen, die sich hier fleißig vermehren und überdurchschnittlich viele behinderte Bälger in die Welt setzen. Kaputte Gene eben.

    Natürlich stellt bei so einem behinderten Migrantenbalg keiner die Frage nach den Kosten. Da werden unbürokratisch Operationen durchgewunken, die locker ordentliche 5-stellige Beträge kosten.
    Und alles wird fleißig unter den Tisch gekehrt, da es sich um sozialen Zündstoff handelt, der zum Aufwachprozess des Michels beitragen könnte.

    Aber wehe, der Biodeutsche versucht für seine mittlerweile in die Jahre gekommenen Eltern oder Großeltern (also die Generation, die Deutschland wirklich aufgebaut hat) irgendetwas außer der Reihe von den Krankenkassen zu bekommen. Viel Spaß.

  13. 13

    Addiere dazu noch die stattliche Anzahl von Migrantenbälgern, die zwar offiziell nicht behindert sind, aber trotzdem, z.B.aufgrund von massiven Verhaltensstörungen, jahrelang teuer therapiert werden müssen. Wenn man mal davon absieht, daß die wenigsten Therapien in so einem Fall etwas bringen, kann man sich lebhaft ausmalen, was aus einem verhaltensgestörten 8-jährigen Türkenbalg einmal wird: ein 17-jähriger verhaltensgestörter türkischer Kopftreter mit gerichtlichem Doppelbonus.......

  14. 14

    Ich bin für asylantengerechte Friedhöfe. Gerade auf unseren Friedhöfen ist die Willkommenskultur noch miserabel.

  15. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Mai 2015 14:34
    15

    DIE BRD HOLT KONTINGENT-FLÜCHLINGE NACH § 23 u. 24
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kontingentfl%C3%BCchtling

    +++++++++++++++++++

    DEUTSCHE WEIBER JODELN FÜR ARABER u. BRUT

    TAZ(Gabriela Keller) malt syrisch-deutsche Märchen!!!

    SYRISCHE INZUCHT-MUSLIMBRUDERSCHAFT-SIPPEN

    ""Das Innenministerium hat sie mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) ausgewählt, darunter vor allem schutzbedürftige Leute, Frauen, Kinder, Kranke...

    Die 5.000(!) Syrer haben bessere Startbedingungen als die meisten anderen Flüchtlinge. Sie werden nicht in Heimen untergebracht, sondern in Wohnungen, dürfen sofort arbeiten und haben Anspruch auf Sozialhilfe...""

    INZUCHT-FAM. NOWIR aus Hama, Syrien - Deutschland OKT. 2013:

    Pascha ""Omar Hashem Nowir, 49, "Hama galt auch damals als Hochburg der Opposition, vor allem der Muslimbrüder. Nowirs Familie stand der Bewegung nahe. Er erinnert sich, wie er bereits als 14-Jähriger Brot an die Front schmuggelte...

    Nowir gehört einem großen Clan in Hama an. Er sagt, dass er nur verfolgt wurde, weil einige seiner Verwandten politisch aktiv sind. Aber wer ihm zuhört, spürt, dass es vieles gibt, was er verschweigt.""

    Cousine-Gattin Amal Naef Dalloul, 34, mit Morgenübelkeit "Migräne", der nächste Braten in der Röhre? ""Wir hatten in Syrien ein schönes großes Haus“, winkt die Cousine-Mutter mit dem Zaunpfahl.""

    1. Lebendgeburt ist Tochter ""Salam 18: "Am meisten vermisse ich den Rest unserer Familie“, In Hama hatten sie Dutzende Cousins(darunter gewiß ihr Bräutigam) und Cousinen. Jetzt sind sie noch zu acht."" Familiennachzugswunsch! Sie will auf Kosten Deutschlands Gynäkologin werden, kann aber nur arabisch lesen und schreiben: "Ich habe Angst wegen der Sprache."

    Dann Tochter ""Nour 16, braucht dringend einen Termin beim Kieferorthopäden; sie hat eine Zahnspange"" und will auf Deutschlands Kosten Allgemeinmedizinerin werden, sie kann aber nur arabisch lesen und schreiben: "Ich mache mir Sorgen, dass ich das Abitur nicht schaffen werde.“

    Ferner die Töchter Fatma und Hamza,

    Stammhalter Abdallah,

    Tochter Rama 7, geistig behindert...""
    http://www.taz.de/!124332/

    +++++++++++++++++++++

    INZUCHT-FAM. NOWIR aus Hama, Syrien - Deutschland FEBR. 2014

    ""Syrische Flüchtlinge in Deutschland
    Ankunft Jena, Paradies

    Familie Nowir lebt seit vier Monaten in Jena. Sie gehört zu den 10.000(!) Syrern, die Deutschland aufnehmen will. „Hier ist alles gut“, sagen die Nowirs vorsichtig.

    Ein Ort, an dem ihre Träume in Erfüllung gehen könnten.

    In den Glasscheiben spiegelt sich der hell erleuchtete Raum, blau gestrichener Stuck an der Decke.

    Das Institut für Interkulturelle Kommunikation hat sich auf Deutsch als Fremdsprache spezialisiert.

    Knapp 20 meist junge Leute haben sich an den Tischen verteilt, Iraner, Afghanen, eine Chinesin, zwei Griechinnen...

    Salam ist 18, Nour 16. Sie haben ihre Kopftücher eng um ihre schmalen Gesichter gelegt, Salam ein pinkfarbenes, Nour ein rotes. WIE CHIC!

    Seit etwa zwei Monaten kommen sie jeden Tag in den Unterricht. Nun bleibt ihnen nicht mehr viel Zeit.

    Im August fängt das neue Schuljahr an, Nour und Salam wollen in die gymnasialen Oberstufe einsteigen...

    „Besonders Salam hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe.“ Es komme ihr(der Schmarotzerin) zugute, dass sie sich mit einer der Griechinnen angefreundet(um sie auszusaugen) hat...

    Gegen Mittag endet der Unterricht. Ein kalter Wind geht durch stille Straßen, auf den roten Klinkerdächern liegt etwas Schnee. Nour zieht ihre Jacke etwas fester um sich. „Es ist wirklich sehr kalt“, sagt sie, viel kälter als in ihrer Heimatstadt Hama...

    Halal-Essen wie zuhause in Hama, Syrien

    Die ausgemergelte Cousine-Gattin Amal Naef Dalloul(34) hat in der Nähe ein arabisches Geschäft gefunden..., wenn sie nicht weiterweiß, benutzt sie die Übersetzungs-App auf dem Handy.

    „Schön, die Wohnung, oder?“, fragt Pascha Nowir(49), läuft auf Socken über das dunkle Laminat, zeigt nach rechts und nach links in die Zimmer.

    Sie leben von Hartz IV; die Stadt zahlt die Miete für die 150-Quadratmeter-Wohnung...""

    NOCH MEHR DEUTSCHES GELD FÜR DIE ARABISCHEN EROBERER

    ""Durch die Innenstadt hastet die Frau, die den Neuankömmlingen hilft, sich zurechtzufinden. Sana Al-Mudhaffar ist Sozialarbeiterin für Flüchtlingsarbeit vom Fachdienst für Migration und Integration bei der AWO. Sie hat viel zu tun dieser Tage...

    Al-Mudhaffar nickt einer jungen Frau mit Kinderwagen zu, die ihr auf der Straße entgegenkommt. Auch sie stammt aus Syrien...""

    ZURÜCK ZUR MUSLIMBRUDER-FAMILIE NOWIR

    ""Die jüngste Tochter, Rama, ist geistig behindert, ::: in einer Förderschule untergebracht.

    (STAMMHALTER) Abdallah geht auf dieselbe Schule(SONDERSCHULE FÜR GRENZDEBILE UND DEBILE!);

    Fatma und Hamza besuchen eine Gesamtschule. Jeden Nachmittag erhalten sie Förderunterricht.

    Hama, ihre Heimatstadt, liegt im Westen Syriens. Pascha Nowir führte dort eine Autowerkstatt.""

    Cousine-Gattin ""Dalloul: "Ich vermisse die Zeit früher, als wir zu Hause in Sicherheit waren... Egal wie schlimm es unter Assad war, wir waren alle zusammen.“... Manchmal spricht sie mit ihren Schwestern und Cousinen am Telefon. Wenn sie fragen, wie es ist in Deutschland, sagt(lockt) sie: "Wie im Paradies.“

    ...sie(die Cousine-Gattin) kramt ihr Handy aus der Tasche; sie lässt einen kleinen Film laufen.

    Ihr Neffe ist zu sehen, ein zwölfjähriger Junge. Die Bomben haben ihm beide Hände abgerissen. Er ist jetzt in der Türkei, aber dort kann er nicht richtig behandelt werden.

    Sana Al-Mudhaffar unterstützt die Familie, damit sie das Kind bald nachholen kann. Die Anträge sind gestellt, nun warten sie auf die Antwort der (deutschen) Behörden...

    Er(Pascha Nowir) würde gerne im Autohandel arbeiten. Sie ist gelernte Schneiderin. Sie haben schon ein paar neue Bekannte, Dalloul trinkt ab und an Kaffee mit der Inhaberin des arabischen(!) Ladens...

    Aber ein neues, ziemlich deutsches Hobby haben sie gefunden: Sie haben sich Fahrräder gekauft in einem Aktionsverkauf(Für einen symbolischen Euro im Sozialkaufhaus?), damit machen sie manchmal Ausflüge...""
    http://www.taz.de/!132040/
    (Wem beide Artikel der taz gefallen haben, kann dafür auch bezahlen)

    ++++++++++++++++++++++++

    DEUTSCHE MÄNNER LASSEN SICH VON ARABERN VERDRÄNGEN

    DEUTSCHE WEIBER MACHEN FÜR ARABER DIE BEINE BREIT

    [Schon Hitler... Palästina "Es ist schon eine ganz nette Hitlergemeinde hier", spiegel.de, 13.05.2009 - Das Gelobte Land eine Nazi-Hochburg? Genau. Vor 1939 war jeder dritte deutsche Siedler in Palästina Mitglied der NSDAP, die Hitler-Jugend...Die NSDAP-Ortsgruppe in Jerusalem war Teil eines nationalsozialistischen Netzwerks im Heiligen Land, das bald unter der Bezeichnung "Landesgruppe der NSDAP in Palästina" firmieren sollte. Und wie in Jerusalem rekrutierte sich die Mehrheit ihrer Mitglieder aus der "Tempelgesellschaft", einer pietistischen Abspaltung der württembergischen (ev.)Landeskirche... http://www.spiegel.de/einestages/nazis-in-palaestina-es-ist-schon-eine-ganz-nette-hitlergemeinde-hier-a-948292.html ...UND Honecker buhlten mit Arabern: Honecker & Arafat Die Geschichte einer Männerfreundschaft, berliner-kurier.de/.../honecker---arafat-die-geschichte-einer-maenn...
    17.12.2011 - Wie die DDR Waffen an Jassir Arafats PLO lieferte - welt.de, 01.02.2012 - Eine neue Untersuchung zeigt, wie Ulbricht und Honecker mit der ... Unter zivile Hilfe fielen etwa Feriencamps für Palästinenser in der DDR]

    Aachen - Brutstätte syr. Muslimbruderschaft u.ä.

    (Muladi, Muslimbruderschafter Aiman Mazyek und seine sechs Brüder kommen von hier, Mutter Unterleibskonvertitin Hildegard, Pascha Syrer Mazyek sen.- http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD)

    SYRISCHE EROBERER-SIPPE AHMAD 2015

    ""Der Weg aus dem Elend des syrischen Bürgerkriegs war kein leichter für die Familie Ahmad.

    Doch mittlerweile hat der in Aachen ansässige Mustafa(und Unterleibskonvertitin Dagmar Ahmad) 20 seiner Verwandten zu sich nach Hause lotsen[sic] können...
    (Von Thorsten Keller)

    Mustafa Ahmad kennt die deutsche Botschaft recht gut. Der Gastronom ist im Dezember und Januar bereits zweimal in Beirut gewesen und hat dort 20 syrische Verwandte (vier Schwestern, eine Schwägerin und deren insgesamt 15 Kinder) in Empfang genommen und durch den Dschungel der deutschen Bürokratie bis nach Aachen gelotst. Vier der fünf Familien leben nun seit dem 21. Januar im Haus der Familie Ahmad im Aachener Südviertel. 22 Menschen unter einem Dach. Eine fünfte Familie ist- ebenfalls in Aachen - bei Dagmar Ahmads Schwester untergekommen.

    Massentermin beim Einwohnermeldeamt

    Immerhin kommt die Städteregion Aachen der Familie entgegen - und verzichtet auf die Gebühr für die Aufenthaltsgenehmigung (110 Euro für Erwachsene, 55 für Kinder)(WOFÜR DIE AACHENER ZEITUNG KÄMPFTE)

    DEUTSCHE WEIBER ENGAGIEREN SICH FÜR FREMDE KINDER

    ...reibungslos haben sich die vier jüngsten Kinder an ihr neues Leben gewöhnt. Sie besuchen eine städtische Grundschule. Die Anmeldung war kein Problem, "aber auch nur, weil die Rektorin sich so ins Zeug gelegt hat"

    Foto auf S.2 des Artikels:
    Die ersehnten Ausweise für Deutschland.
    http://www.ksta.de/politik/-syrische-grossfamilie-fluechtlinge-im,15187246,26636624.html

    +++ARAB- u. ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS DANK MEDIEN

    +++MEDIENDRUCK AUF POLITIKER - POLITIKER SPUREN

    DIE SYR. EROBERER-SIPPE AHMAD 2014

    ""Welle der Hilfsbereitschaft für syrisch-deutsche Familie
    (Von Guido Jansen)

    ...wie die Familie nach der selbst finanzierten(DANK MUSLIM-BRUDERSCHAFT?) und erfolgreichen Flucht von 20 Familienmitgliedern aus Syrien nach Aachen mit der Bürokratie zu kämpfen hat.

    „Wir haben sogar eine Notfallnummer erhalten, die wir Tag und Nacht anrufen können. Dafür sind wir wirklich sehr dankbar“, sagte Dagmar Ahmad, die die Flucht der Familienmitglieder mit ihrem Mann Mustafa koordiniert hat...

    Zudem setzte Etschenberg einen Brief an NRW-Innenminister Ralf Jäger auf, in dem er darauf hinwies, dass die Flüchtlingshilfe des Landes besser koordiniert sein müsse...

    Zudem warb Etschenberg dafür, an „Menschen helfen Menschen“ (Sparkasse Aachen, Stichwort: Syrien) zu spenden, das Hilfswerk unserer Zeitung, das die Familie unterstützt.""
    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/staedteregion-aachen/welle-der-hilfsbereitschaft-fuer-syrisch-deutsche-familie-1.745943

    Weitere Werbeartikel für die arabische Eroberer-Sippe Ahmad in der Aachener Zeitung; denn Unterleibskonvertitin Hildegard Mazyek und Sippe haben schon seit Jahrzehnten Filz geknüpft!

    ARAB. EROBERER-SIPPE AHMAD = ABENTEUER-FLÜCHTLINGE 2013

    ""Flucht aus Syrien: Die Angst ist weg, jetzt beginnt das Abenteuer""

    AUSBEUTUNG u. VERHÖHNUNG DES CHRISTFESTES WEIHNACHTEN

    DOMSTADT AACHEN - STADT KAISER KARLS D. GR.:

    ""Am Heiligen Abend steht Dagmar Ahmad (42) vor ihrem Haus im Aachener Süden und sagt ein paar Momente lang immer wieder ein Wort. „Unglaublich.“...

    Die ersten zwölf Mitglieder ihrer Familie aus den vom Krieg zerstörten Städten Aleppo und Afrin in Syrien sind in Sicherheit, drei Frauen, neun Kinder haben die von Aachen aus organisierte Flucht heil überstanden.

    DEUTSCHE VERWÖHNEN DIE ISLAMISCHEN EROBERER, IHRE FEINDE

    Alleine konnten die Ahmads das nicht leisten. Das Problem war schnell gelöst.

    Ein Installateur hat Heizungen und Wasserleitungen verlegt, um das Haus auf die Neuankömmlinge vorzubereiten und hat auf seinen Lohn verzichtet.

    Ein Autohändler hat den Ahmads auf der Flucht seine Wohnung in Libyen zur Verfügung gestellt, sein Bruder hat Busse organisiert für die vielen Transporte bis zum Abflug aus Beirut.

    Ein ehemaliger Referendar hat Dagmar Ahmad, die Lehrerin ist, sein Auto geschenkt.

    Nachbarn haben Möbel gekauft. Wildfremde haben ihre Betten zu den Ahmads gebracht. „Und weil sie der Meinung waren, dass die Matratzen zu alt waren, haben sie direkt neue gekauft“, sagt Dagmar Ahmad...

    Jetzt beginnt für die gewachsene Familie das Abenteuer(!) Alltag.

    Die Ahmads machen damit im Familienverbund genau das, was der Aachener Bischof(CHRISTUSVERRÄTER) Heinrich Mussinghoff im Interview mit unserer Zeitung gefordert hat. „Es ist nicht damit getan, die Leute aufzunehmen. Sie müssen sozial abgesichert werden“, sagte Mussinghoff.

    DIE UNTERLEIBSKONVERTITIN WARF SCHON WIEDER

    Dagmar Ahmad kehrt im Februar nach ihrer Babypause zurück in ihren Job als Lehrerin, Mustafa Ahmad ist Gastronom und betreibt ein Café in Aachen...""
    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/staedteregion-aachen/flucht-aus-syrien-die-angst-ist-weg-jetzt-beginnt-das-abenteuer-1.726506

  16. 16

    @ Kammerjäger Komm . 6

    Hallo Herr Kammerjäger ... Ist es der hier :

    Ein Leben auf allen Vieren - Teil 1 von 3

    https://www.youtube.com/watch?v=gXDKHGXoKgY&hd=1

    Hab ihn gefunden . Teil 2 und 3 sind auch da . Rechts auf der Filmseite !

    LG Terminator 😉

  17. 17

    Terminator ...

    Spitzenmäßig!...Sehr gut gemacht, vielen Dank dafür!

    Wie sang Elvis nochmal? "See you later,Terminator" (od.so ähnl.)
    Gruß, Kammerjäger aus Kurpfalz.

  18. 18

    @15
    Hallo Bernhard von Klärwo,

    ich bin in Deutschland auf die Welt gekommen, mein Vater war in Westdeutschland zu Besuch, das war vor 1979 bevor die Sozialisten uns enteignet haben. Mein Vater lebt wieder in seinem Heimatland, geheiratet hat er zum Glück nicht seine Cousine, so wie es Muhammad will. Auf alle Fälle habe ich noch nie Sozialhilfe oder Bafög in Anspruch genommen, ich habe stattdessen 10 Stunden am Wochenende geschuftet um mir etwas leisten zu können. Ich sehe mich als Deutscher aber den Anspruch oder die Forderung eines Bio-Deutschen kann ich nicht stellen, da meine Eltern keine deutschen waren. Und ich hasse alle Muselländer , ich würde sogar wenn es darauf ankommt für Deutschland gegen das Land meines Vaters kämpfen. Ich wollte nur sagen, es gibt einige wenige die zu Deutschland stehen. Und ja, ich könnte kotzen wenn ich diesen tollen Text lese, ich bekomme so eine Wut, es leben deutsche Familien in 40 m² Wohnungen oder auf der Straße für die Fremden ist aber alles da.

  19. 19

    Genetik gehört doch heute schon zu den "geächteten" Wissenschaften in der BRD!

    Wenns nach den Verblödungsmedien und den
    buntfaschistischen Politbonzen geht, wird
    alles was auf Wissenschaft basiert irgend wann durch Gesund-Beten ersetzt!

    Der allgemeine religiöse Wahn nimmt in diesem Lande immer mehr zu, nicht nur
    beim Islam.

    Frei nach dem Motto:

    Lasst uns Tempel bauen und keine Universitäten!

  20. 20

    Kammerjäger
    Mittwoch, 20. Mai 2015 10:23

    Freie Auswahl! 😉

    https://www.google.de/search?client=opera&q=%27Vierfüßler%27++türkei&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8

  21. 21

    Was mir allmählich auf den Sack geht, ist da ewige Genörgel "Die deutschen Frauen rennen hinter den Araberhengsten her" "Deutsche Babys werden im Mutterleib ermordet" - kommt mal wieder runter, ja? 🙁
    Nur wirklich DUMME Frauen himmeln die Muselmänner an. Um die ist es nicht schade. Intelligenz wird von der Mutter vererbt. Warum treiben Frauen ab? Weil der (werdende) Vater gesagt hat: "Wenn du schwanger wirst, schmeiß ich dich raus!" Und wieviele deutsche Männer holen sich eine "pflegeleichte" Asiatin ins Haus??
    DENKT MAL NACH!!

  22. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Mai 2015 21:31
    22

    @ FireP #18

    Natürlich wird es immer Ausnahmen geben und geben können. Welchen Deutschen haben denn die paar Afrikaner, Orientalen udn Asiaten, die wir bislang hatten, je gestört?

    Man hätte aber spätestens 1990 Deutschlands Grenzen dichtmachen sollen.

    Wenn sich jetzt der Deutsche Volkszorn entlädt, wird es womöglich auch unschuldige fleißige assimilierte Ausländer treffen und zwar je mehr Fremdlinge man jetzt noch hereinläßt, desto mehr schwillt die Wut im deutschen Volke an.

    (Sie sollten nichts persönlich nehmen. Ich kann nicht in jedem meiner Kommentare erwähnen, daß es Ausnahmen für einzelne Einwanderer geben kann, nur um von der Mehrheit schreiben zu dürfen.)

  23. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. Mai 2015 21:44
    23

    @ Zerberus #21

    Meinen Sie etwa mich?

    Sowohl bei PI, als auch bei MM habe ich schon zigmal detailliert - erst vor kurzem wieder - und mit Namen und Funktion beschrieben, welche Machtmänner Musliminnen heirateten, wieviele Muladis sie zeugten, ältere deutsche Riesen angeprangert, die sich willige kindliche Asiatinnen herholen usw.

    Daß Muslimfamilien ihre Töchter korankonform nicht an Kuffar/Deutsche hergeben, sondern sie jung schon an Cousins verschachern und daß seit wenigen Jahren zu 90% afrikanische und orientalische Männerfluten Deutschland überschwemmen. Was also "entschuldigende Gründe" sind, wenn deutsche dumme Gänse sich mit Fremdlingen einlassen.

  24. 24

    @Bernhard von Klärwo

    Ja es wird wahrscheinlich unschuldige treffen, hoffentlich steht mir oder uns Gott bei.

  25. 25

    FREIWILD: "DAS IST DAS LAND DER VOLLIDIOTEN!" Geht vor die Hunde, weil was Besseres habt ihr gehirnkastrierten Deutschen nicht verdient!

  26. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. Mai 2015 0:01
    26

    @ Pimentos #25

    Sie sind also kein Deutscher? Aus welchem total durchblickenden, besseren Edelvolk stammen denn Sie?

    ++++

    @ FireP #24

    Das kommt davon, wenn man zu spät reagiert! Es ist wie in einer Familie, wo nach 20 Jahren Ehe mit einem Säufer und Prügler, die Frau den Mann absticht, statt daß sie sich schon vor Jahren von ihm getrennt hätte.

  27. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. Mai 2015 1:49
    27

    LAMM IN BORDELLZIMMER
    Was will uns das sagen ?

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Muenchener-Polizei-rettet-Lamm-aus-Bordell

  28. 28

    Die Moslem werden sich so nicht weiterentwickeln

    können.

    Die Inzucht wird die noch auf die Knie zwingen.

    +++++

    Vater Moslem. Mutter ( Durchlauferhitzer )

    ergibt meistens fanatische Berufsmoslems.

    Siehe den Sührer an.

    Sührer befiehl wir folgen.

  29. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. Mai 2015 10:21
    29

    @ FireP #24

    Danke! Ja, die Heiligste Dreifaltigkeit
    Gottvater-Gottsohn-u.-Heiliger-Geist möge uns beistehen. 😀

    Durch das unbefleckte Herz Mariens danke ich Dir, allerheiligste Dreifaltigkeit. Ich lobe und preise Dich wegen Deiner unwandelbaren Wesenheit und unendlichen Vollkommenheit, sowie für die Liebe, mit der Du, o Gott, allerheiligste Dreifaltigkeit, hervorriefst: das unbefleckte Herz Mariens. - Dir sei Dank, Lob, Ehr und Preis! Amen.
    https://vitajesu.files.wordpress.com/2009/12/sv-troica.jpg

    ++++++++++++++++

    @ FireP #18

    ""geheiratet hat er zum Glück nicht seine Cousine, so wie es Muhammad will.""

    Wer ist denn Muhammad? Ihr Großvater? Ich kenne keinen Muhammad!
    http://www.kaysokolowsky.de/wp-content/uploads/2012/07/Satyricos_Mohammed-Karikaturen_c_Kay_Sokolowsky.jpg

    Oder meinten Sie jenen perversen Massenmörder, Sohn des polytheistischen Abdallah(Diener des Allah, einer von 360 Gottheiten aus der schw. Kiste Kaaba zu Mekka) und der polytheistischen Amina?
    LACHEN AM MORGEN VERTREIBT ALLE SORGEN!
    http://img01.lachschon.de/images/145322_MohammedKarikaturenWoche_1.jpg

  30. 30

    Klabautermann . . .

    Wie sagte doch gleich die Antifa-Mutti als man ein
    Lamm aus dem Bordell holte ???

    "Die Konkurrenz schläft nie"!...määäh...määäh..

  31. 31

    @Bernhard von Klärwo

    Ja wenn werde ich da wohl mit "Muhammad" gemeint haben ? Und mit Gott meinte ich nicht Allah, sondern Gott. Die meisten Migranten aus Asien bzw. Islamländern haben eine andere Einstellung als ich. Daher ist es nur verständlich wenn es Leute wie mich treffen sollte.

  32. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. Mai 2015 18:28
    32

    @ FireP #31

    Sie weichen aus! Jetzt werden Sie bitte mal konkret!

    Welchen Gott meinen Sie denn nun genau?
    Welchen Gott möchten Sie mir bzw. uns unterjubeln?

    Mond- und Kriegsgott Allah, aus der schwarzen Kaabakiste zu Mekka, ist nie und nimmer derselbe Gott, wie die christliche Heiligste Dreifaltigkeit.

  33. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. Mai 2015 20:16
    33

    OT

    Boston-Bomber und Islam-Sippe

    Zubeidat Tsarnaeva früher:
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/04/22/article-0-196E7408000005DC-801_638x395.jpg
    This black and white photo shows Tamerlan as a baby, with his father Anzor (left), mother Zubeidat and uncle Muhamad Suleimanov

    …und heute :mrgreen:
    https://andelino.wordpress.com/tag/zubeidat-tsarnaeva/

  34. 34

    @Bernhard von Klärwo

    ich meine natürlich nicht den Kriegsgott Allah, oh man was denken Sie von mir.

  35. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 22. Mai 2015 11:08
    35

    @ FireP #34

    Gut, Sie meinen mit Gott nicht den Islam-Allah.

    Wen dann? Bitte Beschreibung.

  36. 36

    @Bernhard von Klärwo

    den Gott des christlichen Glaubens.

  37. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 22. Mai 2015 13:44
    37

    @ FireP #36

    Und wie heißt/was ist ER konkret?