Peter Watson („Der deutsche Genius“): Über Deutschland und die Deutschen

 Der deutsche Genius2
"Viele sind auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch"
Auszug:
"Ich glaube, dass viele auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch sind. Und dann halten viele Briten die Deutschen für humorlos. Woher wollen sie das wissen, wenn nur ein britischer Student aus hundert Deutsch kann? Die sprechen kein Deutsch, und deshalb wissen sie es nicht. Es ist höchste Zeit, dass wir darüber hinwegkommen. Aber ich glaube, dass wir harte Arbeit schätzen - jedenfalls diejenigen von uns, die protestantischer Abstammung sind. Wir sind aber nur auf halber Strecke. In meinen Gesprächen stelle ich fest, dass es nicht allgemein bekannt ist, dass Deutschland mehr als Amerika exportiert, mehr als China, mehr als jedes andere Land jedenfalls bis 2009. Das heißt, viele sind einerseits auf Deutschland neidisch, während es andererseits weitgehende Unkenntnisse über ganz einfache Sachen gibt. Aber diejenigen, die den Zusammenhang begreifen, würde Mark Mardell von der BBC beipflichten: "Deutschland ist heute wohl das erwachsenste Land der Erde.""

***

Craig Morris 11.12.2011

"Deutschland ist das derzeit erwachsenste Land der Welt"

Ein Gespräch mit dem Engländer Peter Watson, Autor von "Der deutsche Genius", über Deutschland und die Deutschen

In diesen Zeiten der Spezialisierung ist Peter Watson eine Ausnahme. 2008 veröffentlichte er "Ideen: Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne". Sein aktuelles Buch lautet auf deutsch "Der deutsche Genius: Eine Geistes- und Kulturgeschichte von Bach bis Benedikt XVI" und auf englisch "The German Genius: Europe's Third Renaissance, the Second Scientific Revolution and the Twentieth Century". Der Begriff "Renaissance" ging im deutschen Titel verloren, ist aber ein Kernbegriff im Buch. Craig Morris aus den USA sprach mit dem Engländer darüber, wie sehr sie beide von Deutschland beeindruckt sind.

In den 1990ern unterrichtete ich an der Universität Freiburg. In einem Kurs ging es um den Einfluss der Deutschen auf die USA. Ein Student aus Skandinavien wollte von mir wissen, warum die Deutschen auf fast jedem Gebiet führend sind - nicht nur in der Wirtschaft und in der Forschung, sondern auch in der Kunst, Musik, usw. Ich konnte ihm keine Antwort geben, aber mir wurde dabei klar, dass die Annahme hinter der Frage richtig war. Anderthalb Jahrzehnte später haben Sie seine Frage für mich beantwortet - über tausend Seiten. Wie hätten Sie ihm geantwortet?

Peter Watson: Deutschland steht für das Zeitalter der gebildeten Mittelschicht. In meiner Forschung fürs Buch beeindruckte mich am meisten, dass so viele kreative Menschen - Philosophen usw. - die Söhne und Töchter von Pfarrern waren. Angela Merkel ist selbst Tochter eines Pfarrers. Diese Menschen sind vielleicht selbst nicht gläubig, aber dank ihres Hintergrunds sind sie gut gebildet und ernsthaft. Wir sprechen hier vom deutschen Pietismus im 17. und 18. Jahrhundert.

Diese grundsätzliche Ernsthaftigkeit in Deutschland hatte im 19. Jahrhundert großen Erfolg, als die moderne Forschung und Wissenschaft entstanden. Man bedenke nicht nur die Bücher, die im 19. Jahrhundert verfasst wurden, sondern auch den wirtschaftlichen Fortschritt Deutschlands: die Erfindungen, die Patente. Dank des gebildeten Beamtentums hatte diese Vorgehensweise auch den Segen des Staates. Deutschland war in all diesen Hinsichten seiner Zeit weit voraus, und der Vorsprung zahlte sich etwa zwischen 1850 und 1933 mächtig aus. Das alles ist heute wieder auf dem Vormarsch, nicht nur seit 1945, sondern auch seit 1989.

Wenn man eine große Buchhandlung in Deutschland betritt, findet man einen ganzen Raum, der der Philosophie gewidmet ist, mit einer ganzen Wand von Audiobüchern - drei Bände Adorno, sieben Scheiben Kant. Das ist in Amerika, Großbritannien und Frankreich undenkbar. Natürlich haben auch wir Philosophie-Regale - so groß wie ein Fenster. Der Historiker Heinrich Winkler sagte einmal, dass Deutschland seinen langen Weg nach Westen endlich zurückgelegt habe, aber diese grundsätzliche Ernsthaftigkeit macht den größten Unterschied. Man sieht das meines Erachtens auch, wenn man sich den deutschen Einfluss auf Amerika anschaut. Amerika spricht vielleicht englisch, denkt aber deutsch - was auf die große deutschstämmige Bevölkerung dort zurückzuführen ist. Die ganze öffentliche Kultur dort, die Universitäten - es ist alles eher deutsch als britisch. Das wäre meine Erklärung für Ihren skandinavischen Studenten.

Sie sprechen von einer "deutschen Renaissance". Man denkt beim Wort "Renaissance" eher an Italien. Hat die deutsche Renaissance strukturell etwas mit der italienischen gemein? Das Italien, das die Renaissance hervorbrachte, bestand - wie Deutschland damals - aus starken Fürstentürmern und Städten; die Zentralmacht war eher schwach. Sie nennen das Beispiel, dass Deutschland im Jahre 1800 ganze 47 Universitäten hatte, als es nur 4 in Großbritannien gab.

Vergleicht man Deutschland mit Großbritannien und Frankreich, würden Sie sagen, dass die zentralistischen Tendenzen in den beiden letzteren - im Vergleich zur verteilten Macht in deutschen Landen - eher zu einer Konzentration elitärer Unis führten, während Deutschland/Italien zersplittert war, d.h. ihre Länder mussten miteinander in Wettbewerb treten, was zu einem völlig anderen Ergebnis führte. Wie Sie ja sagen, hatte Deutschland als erstes das Analphabetentum weitgehend besiegt.

Peter Watson: Ich sage eigentlich, dass es dreimal eine Renaissance gab. Die erste begann am 12. Jahrhundert in Frankreich, als die Universität erfunden wurde und die Städte sich entwickelten. Dann kam die italienische, an die wir alle beim Wort "Renaissance" denken. Von daher ist die deutsche Renaissance in meiner Betrachtung die dritte.

Aber das, worauf Sie hinauswollen, stimmt, denn damit wird angedeutet, dass es sich hier um Organe handelt, die miteinander konkurrieren können. Das war bestimmt so. Frankreich und Großbritannien haben diese dominanten Hauptstädte - Paris und London -, während Deutschland noch heute wohl sieben oder acht große Städte hat, jede mit ihren eigenen wirtschaftlichen Einzugsgebieten, Verlagen, usw. Das ist viel gesünder und hilft, das Land vorne zu halten. Gleichzeitig würde ich anmerken, dass London - wo ich wohne - für mich der beste Wohnort ist. Leider wurde London aber auf Kosten vom Rest Großbritanniens hervorgebracht. Andere Städte sind hoffnungslos, wenn es um Theater, das intellektuelle Leben, usw. geht. Und hier ähneln sich wieder Deutschland und Amerika mit ihren fünf, sechs, sieben oder acht akzeptablen Städten, die als Kulturzenten gegeneinander antreten. Sicherlich spielt der Wettbewerb eine wichtige Rolle. Einige der 47 deutschen Unis im Jahre 1800 waren freilich sehr klein, aber sie machten trotzdem Druck auf die Großen.

Und dann gab es die Höfe, die arme, aber helle Jungs finanziell unterstützen und auf die Uni schickten - oft waren es Pastorensöhne. Man hatte also die ganze Zeit intellektuelle und soziale Aufstiegschancen in Deutschland. Es gab diesen Mechanismus, der helle Jungs unter den Armen aufspürte - und die durften zeigen, was sie drauf hatten. Herder ist ein gutes Beispiel. Und die Auswirkung auf die deutsche Kultur war phantastisch.

Wie wohl die meisten Menschen lese ich eher Bücher, die meine Meinung stärken, und ich ändere meine Meinung nicht gerne. Sie haben mich in einem Punkt eines Besseren belehrt. Im Bologna-Prozess werden die Unis EU-weit harmonisiert; dabei gehen manche deutschen Traditionen verloren. Einige Deutsche behaupten, dass ein verschulter Unterricht unabhängiges, kritisches Denken ersetzt. Ich habe immer gedacht, die sollen sich nicht so anstellen. Schließlich sind deutsche Unis in internationalen Rankings nicht gerade oben - das sind vielmehr ein paar Unis in den USA und Großbritannien. Sie zeigen jedoch, warum solche Unis wie Göttingen und Halle so wichtig waren - und dass deutsche Unis schon immer anders tickten. Sie erklären, dass Deutschland nicht nur führende Wissenschaftler hervorbrachte, sondern oft auch die Fächer selbst erfand, sondern dass die Deutschen auf eine Art die Forschung selbst aus der Taufe hob. Lebt einiges davon heute fort und verlieren wir etwas, wenn deutsche Uni-Traditionen zugunsten von EU-weit harmonisierten Studiengängen aufgegeben werden?

Peter Watson: Ich weiß nicht, ob ich dazu was sagen kann. Sie wissen vielleicht nicht, dass ich kein Deutsch kann. Ich arbeitete mit Dolmetschern und Übersetzern. Aber ich habe sie selten nötig gehabt, denn meine Gesprächspartner konnten alle Englisch. Viele von ihnen waren auf der London School of Economics, die den Briten einen wunderbaren Einblick in die deutsche Kultur bietet, eventuell weil Dahrendorf dort Chef war. Ich würde sagen, dass das deutsche System bis 1933 sehr gute Dienste geleistet hat und allen anderen weit überlegen war. Früher haben die Briten nach ihrem Studium ein Jahr in Deutschland verbracht.

Vor allem kommt in Deutschland jetzt die außeruniversitäre Forschung zurück, zum Beispiel an Max-Planck-Instituten, die weltweit ganz vorne mitspielen. Die Unis bieten viel in Sachen Unterricht, und die Institute bieten Forschung. So muss man diejenigen, die lieber forschen, nicht zum Unterrichten zwingen und umgekehrt. Dieses System entstand im 19. Jahrhundert in Deutschland und wurde von den Nazis unterbrochen. In den letzten 20 Jahren kommt es wieder ganz stark zum Vorschein. Das ist vermutlich nicht das, was die Studenten meinten, als sie das alte System zurückforderten, aber dort sehe ich die Stärken im deutschen System.

Ich habe den Eindruck, dass Sie mit diesem Buch ein Ziel verfolgen. Sie sagen immer wieder, dass sich die deutsche Geschichte nicht auf 12 Jahre reduzieren lässt - was ich übrigens auch schon geschrieben habe (Das Bild des Anderen). Wenn aber die Deutschen so was sagen, wirft man ihnen Relativismus und Revisionismus vor. Machen wir hier Fortschritte?

Peter Watson: Jein. Am Anfang dieses Projekts sagte mir Fritz Stern, dass kein Deutscher dieses Buch schreiben könnte - man würde ihm Triumphalismus vorwerfen. Und viele andere haben mir seitdem das Gleiche gesagt. Ich spreche die Briten an; die haben den Zweiten Weltkrieg immer noch nicht überwunden. Wenn ich Vorträge halte, sage ich all das, und dann geht es doch immer wieder um das Dritte Reich. Nachher kommen meine deutschen Zuhörer zu mir und sagen leise: "Wir sind so froh, dass Sie dieses Buch geschrieben haben." Im Forum sagen Sie es nicht.

Neulich hielt ich eine Rede in Birmingham, und die Zuhörer waren alle Dozenten der Germanistik von Beruf. Und am Ende ging es doch nur um den Krieg. Ich unterbrach die Diskussion und bat die Deutschen im Plenum - der deutsche Botschafter war auch dabei - um Wortmeldungen. Und sie sagten alle, dass solche Diskussionen nur in Großbritannien möglich sind. Sie sagten, dass so was nicht vorkommt, wenn das Forum in Polen oder sonst wo stattfindet. Das heißt, sie teilten meine Ansicht, dass die britische Obsession mit dem Krieg einzigartig ist. Deswegen habe ich das Buch geschrieben, aber ich kenne viele Deutsche in London, und ich halte sie alle für gut gebildet. Sie sagen mir: "Nun, wir schauen auch nicht vor 1933 zurück." Das ist doch eine ungewöhnliche Aussage für heutige Deutsche. Deswegen sind die Deutschen wohl auch eine treffende Zielgruppe für das Buch.

Neuerdings zeigen Umfragen, dass Deutschland sehr beliebt ist. Sie sagen, dass Deutschland ein gutes Beispiel für die Welt setzt. Ist die Welt bereit, die Nazis Vergangenheit sein zu lassen und Deutschland als Beispiel zu akzeptieren?

Peter Watson: Ich glaube ja. Manche verweisen auf die Fußballweltmeisterschaft 2006, aber ich nicht. Ich glaube, dass viele auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch sind. Und dann halten viele Briten die Deutschen für humorlos. Woher wollen sie das wissen, wenn nur ein britischer Student aus hundert Deutsch kann? Die sprechen kein Deutsch, und deshalb wissen sie es nicht. Es ist höchste Zeit, dass wir darüber hinwegkommen. Aber ich glaube, dass wir harte Arbeit schätzen - jedenfalls diejenigen von uns, die protestantischer Abstammung sind.

Wir sind aber nur auf halber Strecke. In meinen Gesprächen stelle ich fest, dass es nicht allgemein bekannt ist, dass Deutschland mehr als Amerika exportiert, mehr als China, mehr als jedes andere Land jedenfalls bis 2009. Das heißt, viele sind einerseits auf Deutschland neidisch, während es andererseits weitgehende Unkenntnisse über ganz einfache Sachen gibt. Aber diejenigen, die den Zusammenhang begreifen, würde Mark Mardell von der BBC beipflichten: "Deutschland ist heute wohl das erwachsenste Land der Erde."

Quelle:
http://www.heise.de/tp/artikel/36/36013/1.html


 SPENDE FÜR MICHAEL MANNHEIMER

Dieser Blog existiert allein wegen Ihrer Spenden

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 26. Mai 2015 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Deutscher Genius - Bedeutende Deutsche, Deutschland - seine Geschichte

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

34 Kommentare

  1. 1

    MM: OT ganz zu Beginn? Das geht gar nicht!

  2. 2

    O jeh, der gute Watsen hat leider übersehen, dass Deutschland im Verbund mit fast allen Ländern Europs die Bildung heruntergewirtschaftet haben.

    Deutsch wird durch Kanak-Sprak ersetzt. Millionen haben keinen Schulabschluss und demnach auch keinen, qualifizierten Berruf.

    Das TV ist einfach ein TV des Grauens und der Dummheit geworden.

    Der grün-linke Faschismus vergendert das Land.

    Das Land ist durch die Pädos der Grünen regelrecht verseucht.

    Die versprayten Vorstädte sind im Bereich der 3.Welt angekommen. Von wegen der saubere Deutsche, inzwischen eher der versaute Deutsche.

    Nein - Deutschland ist kein Vorbild mehr.

  3. 3

  4. 4

  5. 5

    Werdecker

    So sieht es irgendwie auch aus!!

  6. 6

    Es wäre genüsslich weiter zu lesen.

    +++++

    Aber Merke!

    Dieses Land, wie beschrieben, existiert nicht

    mehr.

    Leider.

    In 50 Jahren werden wir unter Entwicklungsland

    geführt.

    Schulen werden geschlossen.

    Statt Bahnhöfen gibt es jetzt Karawansereien.

    Statt Schulen Wurf - Batterien für die Wurfsauen

    der Moslems.

    Ich könnte weiter fahren.

    Ich will es nicht.

    +++++

    Meiner Meinung nach wird Deutschland den Weg

    wie Spanien gehen müssen.

    Jahrhunderte Besetzung durch die Moslems.

    Ob es dann nochmals zu einer Blüte kommt ist

    mehr wie fraglich.

    Der letzte macht den Ziegenstall zu.

    +++++

    Es gibt Hoffnung.

    Wenn die Inzuchtgeschädigten Analtolier hier

    so weiter vermehren wie bisher, dann sehe ich

    einen Hoffnungsschimmer.

    Sie säen nicht, sie ernten nicht sie vögeln nur.

  7. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 7:57
    7

    ""Aber ich glaube, dass wir harte Arbeit schätzen - jedenfalls diejenigen von uns, die protestantischer Abstammung sind.""

    Ja klar und eshalb müssen das überwiegend protestantische Berlin, Hamburg, Hannover, Bremen, also Niedersachsen und Schleswig-Holstein und die ganzen neuen Bundesländer, dem kath. Bayern finanziell unter die Arme greifen, denn Katholiken bohren den ganzen Tag in der Nase, vermehren sich wie die Karnickel und leben daher noch auf Bäumen.

    Pietistischer Spaltpilz Peter Watson, schreib weiter Deine Krimis und bleib wo Du bist, im puritanischen England mit protestantischer Mehrheit, die so gerne schafft: am liebsten kath. Iren unterdrückt und Muselmanen ins Land holt.

    Und Tschüß!

  8. 8

    ---"Viele sind auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch"---

    Nicht nur darauf, sondern auch auf alles andere, IHR Deutschen müsst endlich begreifen, besonders die Linken Dummmenschen hier, was ihr dabei seid zu verlieren, nämlich eure Kultur, Freiheit und Zivilisation...!

    Was ich EUCH Deutschen damit sagen möchte ist, die Muselmanen z.B. Suchen sich nur diejenigen aus, die Schwäche zeigen und sich nicht wehren, hinzukommt noch, dass es sich dabei um Deutsche handelt und diese hassen sie von Natur aus, weil im direkten Vergleich zu diesen, ihnen erst klar wird, wie minderbemittelt sie eigentlich selber sind! Das ist auch einer der Haupt Gründe für die Probleme die sie mit Deutschen haben, pure Minderwertigkeits Komplexe (die allerdings VÖLLIG berechtigt sind), Eifersucht, Missgunst, Neid und auch noch ihre Mohammed gegebene primitive Un-Kultur!

    Deswegen sollte IHR wissen, dass wenn z.B. Türken von „Benachteiligung“ herum faseln, sie damit nur Oberflächlich meinen von euch „unterdrückt“ zu werden, aber in Wahrheit schreien sie ihr eigenes Unvermögen darüber hinaus, dass sie selber gar nicht fähig sind sich zu integrieren, weil es ihnen unmöglich ist, da bei ihnen die Mindestvoraussetzungen fehlen, um sich in einer Zivilisierten Welt anzupassen, oder besser gesagt, ihre eigene Rückständigkeit zu überwinden, um in einer Fortschrittlichen Gesellschaft „anzukommen“...

    Und genau deswegen klappt das mit der Integration nicht und genau deswegen haben die Mohammedaner die Bestrebungen darum aufgegeben, weil dieses Ziel für sich nicht erreichbar ist, da sie dafür ganz einfach zu primitiv sind, dass einzige was die dann tun, ist etwas abzulehnen (also Deutschland), um sich und anderen damit einzureden, dass es nicht erstrebenswert ist wie zivilisierte Menschen zu leben, aber auch nur weil sie selber niemals welche werden könnten...Selbst wenn sie es wollten!

    Zirkus Affen kann man allerhand beibringen, aber sie werden niemals in der Lage sein ein Gedicht zu schreiben, oder eine Symphonie zu kreieren...Egal wie lange man mit ihnen übt oder trainiert...

  9. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 8:59
    9

    OT

    LÜGENPRESSE, LÜGENPRESSE!

    26 Mai 2015, 08:00
    ""Wo wäre hier die journalistische Sorgfaltspflicht berücksichtigt?"

    Passauer Bischof Oster kritisiert einen Artikel der „Mittelbayrischen Zeitung“ über ihn: „Geht es hier womöglich primär darum, Stimmung zu erzeugen und/oder eine gute Schlagzeile zu haben? Und weniger um Fakten?“

    (...)

    Das kritisiert der Passauer Bischof Stefan Oster (Foto) auf Facebook mit Bezug auf einen Artikel der „Mittelbayrischen Zeitung“ unter dem Titel „Im Bistum Passau grummelt es gewaltig. Nach einem Jahr als Bischof steht Stefan Oster in der Kritik. Er selbst sieht das anders – und bleibt konservativ.“...

    Denn denselben Tenor habe bereits kurz zuvor ein Beitrag desselben Autors in der „Passauer Neuen Presse“ mit dem Titel „Bischof Oster warnt vor Spaltungstendenzen“ offenbart. Bischof Oster sprach hier wörtlich von einer „ „sensationsheischenden Überschrift“. „Der nun an die Mittelbayerische Zeitung weitergereichte Artikel forciert die Sache durch die neue Überschrift noch einmal und erweckt den Eindruck, als sei die Stimmung in der Nähe von verheerend.“

    Der Passauer Bischof erläuterte auf Facebook weiter, dass ihm „die Leute bei den Dekanatsbesuchen und vielen anderen Gelegenheiten draußen zumeist genau das Gegenteil“ erzählten,...

    Dabei sei ihm einerseits natürlich bewusst, „dass dem Bischof vermutlich nicht immer alles erzählt wird. Aber immerhin habe ich viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnern, die Interesse daran haben, dass der Bischof gut informiert ist...

    Der Passauer Bischof stellte fest, dass man aber „mit vagen Formulierungen“ alles machen könne, „ohne irgendeinen Wahrheitsanspruch aufrecht erhalten zu müssen“. Dabei könne man Inhalte „nach Belieben auswechseln“. Dies könnte dann auch so aussehen, erläuterte Oster und formulierte die Darstellung passend um: „Im Verbreitungsgebiet der Passauer Neuen Presse grummelt es gewaltig. Nach internen Informationen ist der Frust über die journalistische Qualität der Heimatzeitung mittlerweile so groß, dass zahlreiche Abonnenten eine Kündigung erwägen. Es sollen Sätze gefallen sein wie: 'Dann lesen wir eben nur noch das Anzeigenblatt. Die machen es ohnehin besser'.“...

    Am Ende seines Beitrags stellte Oster noch ausdrücklich fest: „Freilich: Sollte ich mich täuschen und sollte es entgegen meines Wissens tatsächlich "gewaltig grummeln", wäre ich dankbar zu wissen, wo und warum und bei wem - und bliebe auch dann selbstverständlich gesprächsbereit.“

    Unter diesem Facebookeintrag wird über die Pressekritik des Bischofs eifrig pro und kontra diskutiert.

    Beispielsweise schreibt Christian Eckl, Redaktionsleiter des „Wochenblatt“: „Ich glaube aber, dass Sie durch verschiedene Positionen zu den Themen wie Wiederverheiratung von Geschiedenen und Segen für homosexuelle Paare schlicht einige Menschen enttäuscht haben, die sich nicht vorstellen konnten, dass ein so charismatischer und lebenserfahrener Bischof diese Positionen so vehement vertritt...""
    http://www.kath.net/news/50697

    ++++++++++++++++++++

    (CHRISTLICHE) ÖKUMENE

    25 Mai 2015, 19:27
    7000 Teilnehmer bei Christustag in Linz

    Christen luden am Pfingstmontag zum "Christustag" auf Linzer Hauptplatz. Gekommen sind 7000 überwiegend jugendliche Teilnehmer - Landeshauptmann Pühringer: "Christustag" als "Kontrastprogramm zu 1945"

    (...)

    Vor 70 Jahren hätten Massen genau an diesem Ort, dem Linzer Hauptplatz, einem "falschen Messias zugejubelt, der das Land in die Katastrophe geführt" habe. Der Christustag sei dazu das "Kontrastprogramm".

    (...)

    Veranstalter des "Christustages" sind die Österreichische Evangelische Allianz und der "Weg der Versöhnung". Der "Weg der Versöhnung" ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher Persönlichkeiten aus evangelikalen Freikirchen, der katholischen und evangelischen Kirche. Vorsitzender der Vereinigung ist der Wiener katholische Diakon Johannes Fichtenbauer...""
    http://www.kath.net/news/50687

  10. 10

    Nachdem zwei Weltkriege uns nicht kleingekriegt haben, fluten sie uns nun mit der Unterschicht aus Afrika und Südosteuropa. Man setzt uns kriminelle Analphabeten ins Land und erkläret uns ganz dreist, das seien "Fachkräfte", "Talente, auf die wir nicht verzichten können" und "Rentenzahler". Die Deutschen würden mehr Kinder bekommen, wenn die Arbeitsplätze sicher wären.Dann bräuchten wir das Gesindel nicht.

  11. 11

    Wir müssen eines klar stellen !!!

    Europa, speziell Deutschland, darf sich nicht

    einer Menschengruppe unterordnen, die auch heute

    noch im Mittelalter lebt.

    Aber unser Doof - Guten sehen das ja anders.

    Ich möchte mal zwei Beispiele geben.

    +++++

    In einem Zoo in Dänemark gab es einen Streichelzoo

    in dem auch kleine Minischweine rumliefen.

    Die Moslem - Kinder haben die so lange mit Stöcken

    gequält bis sich die Zooleitung entschloss die

    kleinen Mini - Schweine in ein Gehege zu tun.

    Normalmensch: Jetzt gibt es ein Besuchsverbot

    für Moslems.

    Doof - Gutmensch: Den Anblick von Schweinen

    können wir den Moslems nicht zumuten.

    +++++

    In einer Schule in Neu - Ulm wurden Kinder von

    Christen mit übelsten Wörtern beschimpft.

    Normalbürger: Geht zum Rektor und beschwert sich.

    Außerdem verlangt er eine Entschuldigung von

    den Moslems.

    Doof - Gutmensch: Die Kinder müssen eine Moschee

    besuchen, damit sie die Kultur verstehen.

    So funktioniert das neue Deutschland.

  12. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 9:15
    12

    25 Mai 2015, 10:40
    ""Philosoph: Gesellschaft kommt mit Freiheit nicht zurecht...

    Würzburg (kath.net/ idea)
    Die Gesellschaft hat im Zuge der Aufklärung Befreiung erreicht, kommt damit aber nicht zurecht. Diese Ansicht vertrat der Philosoph Prof. Wilhelm Schmid (Berlin) beim 8. Internationalen Kongress für Psychotherapie und Seelsorge. Dieser findet vom 20. bis 23. Mai in Würzburg zum Thema „Das gute Leben“ statt. Schmid zufolge will das „moderne Erlösungsprojekt“ von allem Bösen befreien...

    Der Mensch sei heute frei, sich von allen belastenden Beziehungen zu lösen. So sei es heute nicht mehr sozial geächtet, den Ehepartner loszuwerden. Beziehungen litten darunter, dass die Partner einerseits Bindung und andererseits völlige Freiheit wollten. Beides zugleich sei jedoch nicht möglich.

    Schmid: „Wir sind immer noch davon benebelt, frei zu werden, wissen aber nicht wozu.“ Schmid beobachtet bei vielen Menschen Orientierungslosigkeit: „Da ist keine Spur, kein Weg, keine Straße – wir müssen diesen Weg erst selber finden.“

    An das Leben nicht zu hohe Erwartungen stellen

    Als philosophischer Seelsorger habe er seine Klienten oft gefragt: „Was ist für sie schön?“ Häufig habe die Antwort gelautet: „Ich weiß es nicht.“ Die meisten Menschen machten sich keine Gedanken, was ein gutes Leben ausmache...""
    http://www.kath.net/news/50684

  13. 13

    Guter Artikel.
    Zählt man die klugen Deutschen auf,vergisst man gerne die Juden, die in allen Bereichen Spitze waren. Nur waren es Deutsche, jüdischen Glaubens.
    Heute zählen die Katholiken Ihre Konservativen zu den Nazis. Bitte hier lesen: http://www.kirchegegenrechts.de/

  14. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 12:35
    14

    Neues Zeitalter: Die Hypermoderne

    GESINNUNGSSCHNÜFFELEI und -KONTROLLE VON UNTEN

    Nicht der Staat, der gemeine Linke, mitten aus dem Volk, bewertet, zensiert, belagert, verleumdet, verurteilt und zerstört seine Mitmenschen, wie bei der Hexenjagd zu Beginn der Neuzeit: Das Volk frißt sich von innen her selber auf!

    "Herfried Münkler von roten Lumpen überwacht":
    http://www.pi-news.net/2015/05/herfried-muenkler-von-roten-lumpen-ueberwacht/

  15. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 12:51
    15

    17 Dezember 2012, 10:20
    ""Rot-Grün hat die evangelische Kirche fest im Griff
    Innerprotestantische Kritik durch „Kirchliche Sammlung“: „Wer nicht rot-grün mit liberalen Einsprengseln fühlt, wird schnell aussortiert, wenn kirchliche Leitungsämter zu besetzen sind.“...

    Die Machteliten in Kirche und Gesellschaft seien „aus einem Holz geschnitzt“. Während dieses in wilhelminischen Zeiten von Thron und Altar „mehrheitlich schwarz-rechts“(Anm.: schwarz-braun!) gewesen sei, „so jetzt nach Anno 68 rot-grün“...""
    http://www.kath.net/news/39324

    ""Trotzdem sorgen Grußbotschaften des Vorsitzenden der EKD, Präses Nikolaus Schneider, an die Muslime zum Ramadan oder der Aufruf der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, sich am Protest für einen generellen Abschiebestopp für Asylbewerber und die sofortige Schließung aller Lager in Deutschland einzusetzen, für einen komischen Beigeschmack. Auch Kampagnen wie „Klimawandel – Lebenswandel“ oder Broschüren mit Titeln wie „Gender Mainstream für die Zukunft der Kirche“ passen eher zu linken Parteien als in die klassische Vorstellung von Kirchenprogrammen...""
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/laengst-ein-rot-gruenes-projekt.html

  16. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 26. Mai 2015 12:58
    16

    Elke und Dr. Gundolf Fuchs

    27.03.2015
    ""Mehr als 500.000 Asylbewerber sollen dieses Jahr nach Deutschland kommen

    Die sichtbaren Machthaber in Europa, insbesondere in Deutschland sind gehorsame Erfüllungsgehilfen bei der Erzeugung eines eurasich-negroiden Mischmenschen, der
    über einen ungehemmten Asylanten-/Flüchtlingsstrom am sichersten zu „erzeugen“ ist...""
    http://www.fde-tacheles-reden.de/artikel_-_2015/032015/Elke_und_Dr_Gundolf_Fuchs_27_03_2015.pdf

    Ulrich F. Sackstedt – 13.03.2015
    ""Die neuen Konsumenten sind da Wenn afrikanische und vorderasiatische Einwanderer nun nach neuen Smartphones, Markenjeans und Markenturnschuhen verlangen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass zumindest Teile dieser Menschengruppen vom produzierenden Gewerbe schon als neue Zielgruppe erkannt worden sind.

    Wie zu erfahren ist, gab es entsprechende Migrantenwünsche schon vor längerer Zeit in Italien. Schließlich hat man sich die teure Reise nicht wegen ein paar läppischer Mahlzeiten aus Papptellern geleistet. Nun zeigt sich, ob die hohen Aus- und Einreisepreise der Schlepper halten, was sie versprachen.

    Das Schlaraffenland oder auch Schlafaffenland bietet eine Fülle, ist sozusagen das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Und Nächstenliebe, die nahtlos in Fremdenliebe übergeht, kann sich vielfältig ausdrücken, denn Vielfalt gehört ja zum bunten Deutschland, nicht wahr?...""
    http://www.fde-tacheles-reden.de/artikel_-_2015/032015/Ulrich_F_Sackstedt_13_03_2015.pdf

  17. 17

    eine abstimmung gegen oder für die perversen persönlichkeits geistes gestörten antichristliche gottlose tucken ehe:

    http://www.haz.de/

    diese penner treiben es so weit das diese drecks schwuchteln irgend wann vom volk gerichtet werden für ihre perverse dreistigkeit, und unverschähmtheit. und dann wollen diese geistes gestörten auch noch kinder adobtieren, wenn sie hier ihre perversionen gegen das volks wohl ausleben wollen. an die kinder wollen diese satanisten ran, das sind alle samt antichristen, und arbeiten gegen die familie, und sind feinde des christentums, sie sind anbeter des teufels, sie sind huren des systems, diese drecks schwuchtlen arbeitn für das system, das kriminell und pervers pedokriminell ist, und werden für ihre verkommenheit mit massig geld vom kommunisten system für ihre zersetzungs und vernichtungs sklaven homo agenda gut bezahlt, es ist eine vernichtungs agenda gegen das europäische volk welt weit am laufen, und dafür werden diese tucken fürstlich vom drecks system entlohnt.

    die kriminellen perversen schwimmen immer oben auf auf der welle der perversion. diese schweine wollen die ehe abschaffen wie auch die familie, und die kinder sexualisieren, das ist kriminelle perverser abschaum der gesellschaft der einen vernichtungs krieg gegen das christentum führt. irgend wann werden sie für ihre verbrechen teuer büsse wenn sie gerichtet werden, so weit treiben es diese system homo huren. das system ist kriminell, und arbeitet an der abschaffung europas, mit jeder kriminellen agenda die sie gegen uns und iunsere familien kinder und ehen richten, das sie eine gottlose gestörte und gebrochene welt erschaffen, ohne rükrat, ehre, wahrheit, aufrichtigkeit, und mut zum widerstand gegen diese system kriminellen. wer blind ist, der sieht hier nicht das wir mitten in einem vernichtungs krieg gegen uns europäer auf der gesammten welt aus gesetzt sind, und das christentum für seine allgemeine wahrheit vernichtet werden soll.

    perversion ist gegen gott, und diese perversion vernihtet diese gestalten, und vernichtet die wahrheit deutschlands bevölkerung, das die ehe und familie von mann frau und kinder untergräbt. das sind zustände wie vor dem fall babylons, und sodom und gomora, soweit treibt der antichristliche jüdische kommunismus die gesellschaft in den gottlosen abgrund. dieser abschaum der gesellschaft kommt hoch in schaltstellen der macht, den sie sind korrupt lenkbar und meist kriminell und pedokriminell, sie die alles tun, verraten die gesellschaft und untergraben sie, sie kommen nur hoch weil sie pervers und kriminell korrupt und degeneriert sind, sie haben kein stolz oder wahrheit, und sind gegen das volk und gegen die familie, sie sind bezahlte system vernichter der gesellschaft. sodom wird fallen, und ich hoffe das sie von der erde getilgt werden diese abnorm an wahrheit des menschlichen wesens. manche sagen, das der dritte welt krieg nicht kommen darf, ich sage, der welt krieg wird kommen, weil er kommen muss, um diese welt endlich vom bösen blut zu reinigen, diese welt muss gesäubert werden vom abnschaum der gesellschaft, diese schweine treiben es zu krass, das diese welt immer weiter verkommt, bis sie unsere kinder sich holen, das sind die end pläne dieser degenerierten drecks brut an perversen an der macht, deswgen gibt es gender. sie wollen inzest erlauben, sie wollen die kinder frühsexualisieren, und das ende dieser kriminellen politk an perversen gestörten kann sich jeder selbst ein bild machen, sodom soll als kontroll menchanismus der korrupten gesellschaft dienen, bis sie sex mit kinder legalisiert haben.

    deswegen so viele krimienlle kinder schänder bis zum saxen sumpf mit dieser mizere und kinder entführungen vom faschisten staat gerechtvertigt werden, und diese schweine frei herum laufen. ich will nicht wissen wie viele kinderschänder im bundestag sitzen, geschweige den von versteckten schwuchteln. und diese machen dann die politik das sich gegen die familie ehe und die kinder sich richtet, siehe england. eine ganz klare vernichtungs agenda gegen das europäische volk ist hier am wirken. es muss der dritte welt krieg geschehen um diesen kriminellen perversen abschaum der gesellschaft die hier kinder und familien terrorisieren, und die gesellschaft untergraben, korrumpieren, und das christentum vernichten wollen, um die gesellschaft vom perversen bösen blut zu reinigen. es wahr zu lange frieden, der hier durch kriminelle nwo jüdische talmud kommunisten politik die gesellschaft bekämpft und degeneriert verdirbt, um macht zu erhalten.

    sie steben die schöne neue welt von huxley und orwell an, pervers degeneriert und unfähig widerstand zu leisten, weil das system der lüge greift und sie die christlihe wahrheit und die liebe vernichtet haben. die welt wird brennen, weil sie brennen muss, um diesen abschaum hier inklusive dieser kriminellen macht struckturen. mediale lügen, und den satanismus zu vernichten der hier gegen uns christen herrscht und uns bekämpft. diese homo system huren der politischen dekadenz, arbeiten gegen das christentum, und gegen das deutsche volk, das vom christentum abgekommen ist, sie dienen dem satan, wie alle verkommenen politiker, und deswegen muss diese welt hier gesäubert werden, es muss brennen um die welt zu reinigen. europa hatte zu lange frieden, das sowelche zustände hier kommen, böses blut muss hier vergossen werden, um europa vor dem verfall zu retten, was diese politischen demokratie kommunisten hier an degeneration und perversion, armut und politischer und justiz kriminalität angerichtet haben. das ist gerade die instalierung der nwo der jüdischen finanz kommunisten mafia, der talmud wird hier aus gelebt, er wird hier durch geführt, das die sexualisierung der kinder hier fördert, aber nur chrislticher kinder. die nwo wird hier fallen. europa muss sich von den kommunistischen ketten der jüdischen banken und der eu befreien, wenn wir nicht die totale vernichtung hier erleben wollen.

    die eu wird und muss fallen wie auch die demokratie lüge die und chrsten hier bekämpfen, und europa islamisieren wollen, der kommunismus im gewand der demokratie, wird mit der lüge von zins und der eu hunta fallen, die demokratie hat uns hier den krieg erklärt, und diese lüge wird hier gerichtet am ende. man wird zum homo hasser hier gemacht, mit diesem aggrssiven propaganda krieg der homo system huren. das sind alles diener des satanismus, deswegen hasse ich diese degenerierten perversen geistes gestörten persönlichkeits gestörten antichrsten, die das christentum hier bekämpfen wie die familie ehe und den nach wuchs den sie sich am ende krallen wollen, diese satanisten. das ist homo terror der hier gegen die gesellschaft läuft, und man muss diese kranken in der öffentlichkeit ertragen, und weil sie so pervers sind, sterben diese gottlosen schweine auch jung, die natur schaft gerechtigkeit, dewegen gibts aids.

    nein zur homo ehe, es wird am ende böse ausgehen, wenn die strasse spricht.

  18. 18

    Was Watson beschreibt, war vor der Durchseuchung mit der 68er Ideologie. Inzwischen sind wir da schon ein bißchen weiter. Mutter Natur zuckt mit den Schultern. Wer sich wie ein überlebensuntüchtiges, müdes Volk verhält, wird verschwinden. Das ist in Ordnung, das interessiert nicht weiter, so ist eben der Lauf der Dinge. Wen kümmert`s?
    Das Ende verhindern können wir nur, wenn wir endlich Deiche bauen. Ist der Tsunami erst einmal über uns hinweggeschwappt, ist es zu spät. Für immer.

  19. 19

  20. 20

    Bierflasche gegen Kopf

    Brutales Räuber-Duo überfällt zwei Mädchen

    Als die Bierflasche nach Kopfschlägen zerbrach, ging eine Räuberin noch mit dem Flaschenhals auf ein Mädchen los. Dessen Freundin wurde mir einem Schraubenzieher bedroht.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/marzahn-hellersdorf/brutales-raeuber-duo-ueberfaellt-zwei-maedchen

    Eine 14-Jährige und ihre 15-jährige Freundin sind die Opfer eines brutalen Überfalls in Hellersdorf geworden. Gegen 1 Uhr wurden die beiden von einem Mann und einer Frau am Havelländer Ring nach Zigaretten gefragt. Dann geschah es ganz schnell: Die Frau hatte plötzlich eine Bierflasche in der Hand und schlug damit auf den Kopf eines der beiden Mädchen ein. Als die Flasche zersprang, ging die Kriminelle mit dem abgebrochenen Flaschenhals auch auf das zweite Mädchen los. Am Boden liegend wurde das Opfer dann noch mit Tritten traktiert.

    Der Komplize der Frau bedrohte das verletzte Mädchen mit einem Schraubenzieher. Dann entriss das Räuber-Duo den Mädchen eine Umhängetasche und floh.

    Die Mädchen konnten den alarmierten Polizeibeamten eine gute Personenbeschreibung geben. Deshalb gelang es den Beamten, eine 19-jährige und einen 22-jährigen Tatverdächtigen kurz nach dem Überfall zu stellen.

    Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten die verletzten Mädchen in ein Krankenhaus. Dort wurden beide ambulant versorgt, bevor sie an ihre Eltern übergeben werden konnten.

    ___________________________________________

    während den anfängen, sag ich nur..eine zeit ohne gesetze, wird hier die fratze des wahren islams ganz und gar hier endblösst, bis zum letzten linken kommunisten öko, der es genauso hier ab bekommt..das diese schweine nicht mal vor kleinen mädchen halt machen ist eine schande in diesem land, und diese demokratie lüge hoffiert -fördert diese zustände und ist dafür voll verantwortlich dafür..diese kriminalität wird durch justiz schutz der täter hier gefördert, die justiz ist hier kriminell gegen das eigene volk am arbeiten, das ist ein teil des vernichtungs krieges der kommunisten politik der zionistischen hoch finanz, um das deutsche und gesammt europäische volk aus zu rotten..zu gender, abtreibungs agenda, hartz 4 vernichtungs agenda, zu familien zersetzungs agenda, homo agenda, gender agenda, kriminalitäts agenda, drogen agenda, gehirn wäsche agenda gegen die ehe und familie, wie kinder vernichtungs agenda durch pervertierung, islamisierungs agenda, antichristen agenda, christliche vernichungs agenda, atheismus agenda, verbrecher agenda, sie alle greifen in einander ein, um eine vernichtuns politik hier zu betreiben.

    wer sein volk nicht schützen will, will es vernichten!

  21. 21

    Der Islam ist eine rassistisch-
    antisemitisch und terroristische Ideologie!

    Das wissen die Regierungsleute auch. Nur ist ja das Ziel dieser leute, die Deutschen und das Deutsche komplett zu vernichten. Und eh die deutschen Bürger das verstehen, sind wir alle schon zum Islam konvertiert. Denn der Islam ist ja soooooooooooooooooooooooooooo
    friedlich!

  22. 22

    @Cajus Pupus

    Mein Guterster, wie so oft, hast Du mal wieder Recht...!

    Dein Kumpel unwetter...! 🙂 🙂 🙂

    Halte Deine Ohren steif mein Freund!

  23. 23

    Deutschland, das Land der Erfinder und von Inovationen, das war ein mal........!

    Heute ist es ein Land, das von machtbesessenen Minderheiten, verschwulten Genderfetischisten, geldgeilen Aparatschiks, volksfeindlichen Fanatikern, religiösen Spinnern jeder Art zu Grunde gerichtet wird!

    Hier ist mal ein Lichtblick:
    Für mich in Dresden eine klare Wahlempfehlung!!

    ""Dass man sie rechts verorte, sei ihr egal, sagt die Dresdener Bürgermeister-Kandidatin Tatjana Festerling im GEOLITICO-Interview. Aber: „Ich bin weder rechtsextrem noch radikal.“

    Frau Festerling, Sie wollen als Kandidatin der Pegida-Bewegung Oberbürgermeisterin der Stadt Dresden werden. Wie kamen Sie überhaupt zu Pegida, Dresden und dem Orga-Team um Lutz Bachmann?

    Tatjana Festerling: Ich habe das sehr aufmerksam verfolgt als in den Medien die ersten Berichte über die Demonstrationen in Dresden auftauchten. Anfang Dezember habe ich mir gesagt: Egal, wie viele Kilometer das sind, ich fahre jetzt nach Dresden und schaue mir das an.

    Und, wie war ihr Eindruck?

    Festerling: Überwältigend. Diese friedlich demonstrierenden Massen haben mich sehr berührt. Und es...........""

    http://www.geolitico.de/2015/05/25/festerling-ueber-rechts-vorwuerfe/

  24. 24

    ---------------- OT ----------------

    ..........."Viele sind auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch"........

    ---------------------------------------------

    ja nee, is klar :-))))

    Hier die sichtweise eines Narzissenliebhabers ->

    Der grieche:
    der grieche nimmt unser machtnixgeld gerne, kauft davon in D wohnungen und vermietet die an deutsche

    Die clearingbank Target 2:
    michel baut ware und verkauft die in ausland(exportweltmeister). Dank target 2 haben die ausländer allein zu 2015 55 Mrd mehr schulden in germanistangemacht. Gesamtsumme gerade 515 Mrd.

    Die sparkonten:
    kommuliert mal die sparzinsen nur mit der gelogenen inflation, so verliert der michel z.zt. bei nur 1 bio guthaben der deutschen bei nur 1% zins im minus ganze
    10.000.000.000,- euro pro jahr
    Und da das geld nunmal nicht verloren geht, so wechselt es nur den besitzer

    Die bußgelder:
    allein mit defekter fahradklingel erwischt zu werden, kostet ohne bearbeitungsgebühr und auslagen 15,-. Fahrradrotampel minimium 60,-. Geht aber noch mehr..

    Die DAX 30:
    man GauckElt uns vor es seien deutsche aktiengesellschaften. das ist in sofern richtig, dass sie deutschland eingetragen sind.
    Die mehrheits-aktienbesitzer sind in fast allen DAX30 institutionelle anteilseigner. Dahinter verbergen sich in der hauptsache: USA(oft blackrock), angelsachsen(nicht selten britische inseln im besitz der krone), Frankreich (besonders die staatsfima veolia ist emsig dabei unsere wasserwirtschaft zu übernehmen.) Kanada ist auch oft drin. Neuerdings auch katar wie z.b. bei telekom USW USF.

    Andere Aktiengesellschaften:
    fast alle in anderer herrschaft.

    Spontan fallen mir als deutsche firmen die meyerwerft, zf und trigema ein. Dann aber müsst ich suchen....

  25. 25

    -------- schwuchtel und schwuchteline ----

    oder korrekt schwuchteline und schuchtel.

    Mir ist es völlig conchita, wenn sich "erwachsene" menschen gegenseitig ablutschen und heiraten. Sollen sie es tun.

    das aber die kinderfickenden grünen nun medial anfangen zu weinen, weil die iren sie überholt haben(wird eh ein hack sein) im homosein, dass ist allerunterste schublade.

    Bei den nächsten wahlständen der grünen sollte wir alle hingehen und die wahlnazis der grünen fragen "ob sie letzte nacht ein kind gevögelt haben" Aber ich glaube die sind so krank und rufen dann beleidigt die polizei. Und noch kranker wird sein, die polizei wird diese KIfis beschützen. Allein aus angst bei der nächsten beförderung übergangen zu werden.

    :-)))

    Warum hört man eigentlich kein wort mehr von sarrazin??? Ist der schon gegustlt mollath worden? Oder wars ein fake? Oder ist er schon auf der insel?

  26. 26

    Missbrauch bei den Berliner Grünen
    Pädophilie in Kreuzberg: Es wollte keiner hören

    http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/missbrauch-bei-den-berliner-gruenen-paedophilie-in-kreuzberg-es-wollte-keiner-hoeren/11823438.html

    Sie hat Kreuzberg geliebt, die Aufbruchstimmung, den Freiraum. Bis Erzieherin Frauke Homann merkte, dass Pädophile in den 80er und 90ern das bunte Treiben in SO 36 auf perverse Weise ausnutzten. Nur hören wollte das in der linken Szene keiner.

    Die Erinnerung kommt zurück, als Frauke Homann, heute 73 Jahre alt, am Neuen Kreuzberger Zentrum vorbeiläuft, jenem Betonklotz, der am Kottbusser Tor die Adalbertstraße überspannt. Auf dem Platz ist es heute noch so belebt, verwinkelt und unübersichtlich, dass Dealer die Gegend gerne als Deckung nutzen. In diesem Kiez hat Frauke Homann lange gearbeitet – und wurde zur Zielscheibe von Pädophilen, die im bunten, alternativen Kreuzberg ebenso Deckung für ihren Missbrauch fanden wie heute die Dealer am Kotti. Für Homann scheint diese Zeit wieder ganz nah, seit vor wenigen Tagen die Berliner Grünen den Bericht über pädophile Umtriebe in der Partei vorgelegt haben. „Jetzt läuft das alles noch mal wie ein Film ab“, sagt sie. Der Bericht ist für die immer ein wenig spöttisch dreinschauende Frau auch eine Genugtuung. Denn lange hat kaum jemand ihre Warnungen über die Umtriebe der Pädosexuellen in Kreuzberg hören wollen.

    weiter auf dem link......

    ____________________________________________

    das sind die heuchler von linken grünen öko rote kommunisten schweine von antichristen...

  27. 27

    @26 Karl

    Irrer Text im TS! Ich denke mal, das da (im TS) nur verharmlost wird.
    Man kennt ja seine Lüge Medien!

    Pro Todesstrafe für die Kinderquäler !!

    Von mir aus soll das grün-rot-bunte und das KiFi-Pack in Kreuzberg verotten!

  28. 28

    England und USA sind die Kampfhunde der Zionisten, d.h. der weltherrschaftsgeilen unter den Juden. Deshalb haben sie Krieg gegen Deutschland geführt. Denn für die Nationalsozialisten waren Judentum und Kommunismus eins. Wenn USA und England antikommunistisch waren, weshalb sollten sie also Deutschland vernichten wollen? Weil die dortigen Juden bzw. Zionisten, Kommunisten dies wollten. Ein Volksheld wie Linbergh hat genau dies gesagt. Danach ist er von den Juden erledigt worden. Und so geht das immer.

    Man schaue sich nur an, mit welcher Wut Netanyahu und Co. die Amis dazu bringen wollen, den Iran anzugreifen. Geradezu grotesk. Natürlich damit die Ami-Goyim wieder die Dummen und Bösen sind. Für die Drecksarbeit. Und in Russland und Ukraine haben sie genauso überall ihre Flossen drin. Man braucht nur der Spur der Rohstoffe, des Geldes nachzugehen. Achja, die von Deutschland freigekauften Betrüger Chodorcowsky und die blondierte Lügnerinnen-Bandscheibe sind... genau.

    Die Zionisten hetzen Moslems gegen Christen, und die Juden, die ihrem Ruf "Kommt nach Hause, nach Israel!" nicht folgen, sind ihnen egal, Verräter, sie werden genauso in Europa in der Falle sitzen wie die Christen.

    Jeder, der im gesamten Westen auch nur das Wort Juden in den Mund nimmt, steht bereits mit einem Bein im Knast. Welche Macht! Der sog. Antisemitismus ist die neue Gotteslästerung.

    Wenn ich nach einer Mücke haue, ist das dann Mückenverfolgung? Und sie kommt immer wieder, sogar wenn ich schon einige ihrer Genossinnen zermatscht habe. Wie anhänglich. Wer verfolgt da nur wen? Ganz einfach: Die Mücken sagen es mir schon. Die Medien und die Umerziehungsmittel gehören ja ihnen.

    Es gibt doch sogar so einen grotesken Comic über die Juden als arme, von den bösen Katzen = Deutschen bzw. Naaazis verfolgten Mäusen, Mausschwitz o.ä. Da merkt man aber auch wieder, dass die von richtiger Arbeit nichts halten und also auch nichts wissen. Denn die Katzen schützen bekanntlich die Nahrungsvorräte vor den süßen Mäuslein und ihren Hinterlassenschaften.

    Da ich vom Land bin, bevorzuge ich Katzen vor Mäusen und Mücken.

  29. 29

    Und wieder: Die Linken sind die nützlichen Idioten der Globalisten, der Zionisten und ihrer psychopathischen, kriminellen Anhängsel. Und sie denken, sie seien deren Gegner - was für naive Schwachköpfe!

  30. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Mai 2015 11:59
    30

    OT

    ISLAMOPHILE JUSTIZ IM BUNTLAND

    Wenn der Muslim vor den Kadi kommt,
    bekommt er Sozialstunden aufgebrummt.
    Oft erkennt der Kadi gar keine Schuld,
    dann wird ihm Freispruch aufgebrummt.
    Das ist, was die Scharia-Justiz will:
    im Zweifelsfall stets für den Muslim!

    “”…ist am Mittwoch(27.05.2015) vom Landgericht Darmstadt freigesprochen worden.””

    VORBESTRAFTER VERBRECHER “”Mehdi B. (36) in feinem Anzug und Unschuldsschild:

    “Ich bin unschuldig. Täter stell dich. Ich habe Frau und Kinder.”

    Für die Kammer um den Vorsitzenden Richter Volker Wagner fehlte auch nach der Beweisaufnahme ein schlüssiges Motiv für die Bluttat.

    Die Anklage hatte dem Mann vorgeworfen, im August 2013 einen 38-jährigen Bekannten, einen Familienvater aus Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau), aus Habgier und heimtückisch ermordet zu haben.

    Das Opfer war damals mit zwölf Stichen im Oberkörper tot in der Dusche seiner Wohnung gefunden worden.

    Laut Staatsanwaltschaft konnte der 36-Jährige(Mehdi B.) damals ein Darlehen von 40.000 Euro nicht zurückzahlen.

    Er war zu der Zeit HÄFTLING auf FREIGANG, nachdem er zuvor wegen Raubes zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden war…

    Das Gericht sah es in dem nun beendeten Verfahren letztlich nicht als erwiesen an, dass der Mann wegen akuter finanzieller Probleme den Mord beging…

    Doch weder Spuren in der Wohnung des Opfers noch andere Indizien würden ausreichen, um den 36-Jährigen zu verurteilen…””
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/prozess/freispruch-im-darmstaedter-mord-prozess-41111758.bild.html

    +++++++++++++++++++++++

    Die blonde Leila(9) wurde in den Sommerferien vom Iraker Marwan I. (24) zu Tode gequält.
    Seine Freundin Jasmina M. (22) und Monika M. (49) sind wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen durch Unterlassen angeklagt. Die Frauen waren Tante und Oma des Opfers.
    http://www.bild.de/regional/leipzig/totschlag/leilas-mutmasslicher-killer-vor-gericht-41118500.bild.html

    [Mohammed ließ seine Kindfrau Aischa(9) leben, damit er sie jahrelang vergewaltigen konnte.
    Als sie 18 war, soll sie ihn dann vergiftet haben, glauben Schiiten…]

  31. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Mai 2015 12:36
    31

    @ ALLE

    Betr.: "exguti", #28 u. #29

    DAS ANTISEMITISCHE CHAMELEON

    "exguti", der links-rechte Judenhasser,
    marschiert zwecks Demo auf die Straßen.
    Mit Linken und Muselmanen im Verein,
    ruft er: "Der Jude ist ein Schwein!"

    "exguti" rechts-links-islamisch somit,
    das Chameleon stets im Zeitgeistschritt!
    Egal, welche Diktatoren gerade regieren,
    stets tut er politisch korrekt parlieren.

    "exguti", der Links-Rechte, haßt Juden,
    so steht es genau in Mohammeds Buche.
    Karl Marx, Adolf Hitler oder Mohammed;
    Chameleon legt sich mit jedem ins Bett.

    ++++++++++++++++++

    ""Wem gehört die Welt?
    Kritik am Islam wird oft als „neuer Rassismus“ denunziert. Judenfeindlichkeit hingegen ist so alt wie der Islam selbst. Der neue Antisemitismus: eine Attacke...""
    http://derprophet.info/inhalt/wem-gehort-die-welt/

  32. 32

    BvK/Maria, bleib einfach bei deinem eigenen Kram. Nur weil ich nicht alle Juden für Heilige halte, brauchst du selber noch lange nicht dahergelogenen Dreck herumzukübeln.

    Und dass ausgerechnet du andere als hasserfüllt bezeichnest, ist der absolute Lacher.

  33. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 29. Mai 2015 1:26
    33

    @ exguti #32

    1.) Habe Sie nirgendwo bedroht! Ich renne auch nirgendwo hin, um Anzeige zu erstatten.

    2.) Ich habe Ihnen nicht das Du angeboten.

    3.) Habe mit meiner ironisch-kritischen Reimerei Sie nicht direkt angesprochen, sonst hätte ich nämlich @ exguti geschrieben.

    4.) Ich hasse Sie nicht; es wäre mir viel zu anstrengend. Außerdem sind Sie mir letztendlich nicht sooo wichtig, wie sie spekulieren.

    5.) Habe in erster Linie Juden in Schutz genommen. Es geht also nicht um mich und meine persönlichen Befindlichkeiten.

    ""Es gibt ja genug Gründe, uns Juden nicht zu mögen
    HENRYK M. BRODER

    "Wir" haben die Vielweiberei abgeschafft, Jesus ans Kreuz genagelt, den Kommunismus und den Ödipuskomplex erfunden. Und jetzt beklagen wir uns auch noch, weil "Feuerwerkskörper" auf Israel fliegen!

    (...)

    Wer Juden etwas übel nimmt, das er Nichtjuden nicht übelnimmt, ist ein Antisemit.

    Wer sich also über "jüdische Spekulanten" aufregt, am Treiben nicht jüdischer Spekulanten aber keinen Anstoß nimmt, ist einer...

    Und wer, ohne über sich selbst zu erschrecken, fordert, es müsse "in einem freien Land möglich sein, straflos das Existenzrecht Israels infrage zu stellen", wie neulich in der "taz" zu lesen war, der ist kein harmloser Retro-Antisemit mehr; er bereitet verbal die nächste Endlösung der Judenfrage vor, diesmal im Nahen Osten...

    Die Gemeinschaft der Antisemiten stellt das antisemitische Kollektiv dar. Es tritt in wechselnden Zusammensetzungen auf. Derzeit sind es vor allem "deutsche Türken" und "deutsche Araber", an deren bizarren Umzügen auch einige Bio-Deutsche teilnehmen, die ihre eigene rechte beziehungsweise linke Agenda gerne mit einem weltpolitischen Ansatz verbinden.

    Den hat ein Mitarbeiter des "Freitag" vor Kurzem mit diesen Worten umschrieben: "Das Problem, welches mit der Gründung Israels einherging, ist nicht nur ein Problem der Palästinenser. Nein, es ist ein weltweites Problem ... Erst wenn das zionistische Gebilde der Vergangenheit angehört, wird der Weltfrieden zur Gegenwart und die Hoffnung die Zukunft."...

    Die Idee, "das zionistische Gebilde" dem "Weltfrieden" zuliebe aus der Welt zu schaffen, ist nicht neu. Ersetzt man "das zionistische Gebilde" durch "das Weltjudentum", wird die Beziehung zwischen dem Original und der Kopie umgehend klar...""
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article130594653/Es-gibt-ja-genug-Gruende-uns-Juden-nicht-zu-moegen.html

    +++++++++++++++++++++

    @ Alle

    EUROPA BUHLT MIT DER MUSLIMBRUDERSCHAFT

    ""28 Mai 2015, 16:00
    Europa, die Muslimbruderschaft und die Christen im Nahen Osten

    War die europäische Politik bisher schon gegenüber den Christenverfolgungen indifferent, so wird dieses Problem durch die Duldung bzw. Akzeptanz der Muslimbruderschaft als politischer Akteur noch verschärft...""
    Gastkommentar von Dr. Helmut Pisecky
    http://www.kath.net/news/50726

  34. 34

    Bvk, "Sie" Sensible merken nicht mehr, was Sie in Ihrem vermeintlich heiligen Zorn daherschreiben. Sie haben geschrieben, dass ich, = das antisemitische Chamäleon, "Der Jude ist ein Schwein" herumblöke u.a. Und jeder liest das auch genau so, da es da steht. Da hilft auch keine nachgeschobene Ausdrucksausrede und diverse Stusshinweise, und immer hübsch verdrehen und verbiegen.
    Es ist mir egal, wenn ich als Antisemit o.ä. bezeichnet werde, aber solche "belehrenden" Weisheiten über mein ach so wahres Gesicht können Sie sich sparen.