IS verdient 323 Millionen US-Dollar mit Schmuggeln von “Flüchtlingen” nach Europa


Oben: Wartende Bootsflüchtlinge in Tripolis, Libyen

IS-Kämpfer scheren sich die Bärte, um sich in die EU-Immigrnaten einzuschleusen. Der IS macht über 60.000 Pfund beim Abkassieren von Menschenhändlern – pro Boot

Quelle

***

IS verdient 323 Millionen US-Dollar mit dem Schmuggel von “Flüchtlingen” nach Europa.

Während EU-Beamte sich Sorgen über das Schicksal der Menschen machen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat sich die Migration als ein unschätzbares Geschäft für Gruppen wie ISIS entpuppt.


“Die Bewegung von Migranten über den Nahen Osten und Afrika nach Europa hat dem Islamischen Staat  im Irak und in Großsyrien (ISIS) und anderen dschihadistischen Gruppen bis zu 323 Millionen US-Dollar eingebracht, wie ein neuer neuen Bericht offenlegt.

Viele der Migranten begeben sich aus Libyen auf seeuntüchtigen Booten, die gesunken sind und dabei zu Tausenden Ertrunkenen und von der europäischen Marinen Geretteten geführt haben. Mindestens 170.000 Flüchtlinge flüchteten im letzten Jahr über das Meer, und diese Zahl wird sich wahrscheinlich in diesem Jahr nach Angaben Grenzüberwachungsgemeinschaft der Europäischen Union Frontex noch erhöhen.

Die Europäische Union und afrikanische Beamten tun ihr Möglichstes, um Wege zur Beendigung dieser  Migration zu finden. Am Mittwoch publizierte der Guardian   einen 19-seitige E.U. Strategiebericht, wie man gegen Schmuggler vogehen könnte – einschließlich von Maßnahmen durch, die wie Luftangriffen gegen Schmugglerboote oder einem möglichen Einsatz von Bodentruppen in Libyen.

Aber während EU-Beamte sich Sorgen über das Schicksal der Menschen machen, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat sich die Migration als ein unschätzbares Geschäft für Gruppen wie ISIS entpuppt.

Dieses Geschäft ist so einträglich, dass die Experten glauben, dass ISIS bereits einige Angriffe gegen Menschen unternommen hat, um diese zur flucht zu bewegen und dann aus dern Flucht den Gewinn einzustreichen.

“Sie [ISIS] ist verzweifelt auf der Suche nach neuen Mitteln”, sagt Christian Nelleman, Direktor des Norwegischen Zentrum für Globale Analysis, oder RHIPTO, der Co-Autor dieser Woche in einem Bericht mit dem in Genf ansässigen Globalen Initiative gegen transnationale organisierte Kriminalität, einem Konsortium von Experten des organisierten Verbrechens .

“Im Gegensatz zu al-Qaida, muss ISIS einen ganz anderen Umfang der Mittel, weil sie führen eine Armee und bieten soziale Dienste”, sagt er.”

 

Hier die Original-Passage:

“The movement of migrants across the Middle East and Africa towards Europe has generated up to $323 million for the Islamic State in Iraq and Greater Syria (ISIS) and other jihadist groups, a new report has revealed.

Many of the migrants embark from Libya on unseaworthy boats which have foundered with thousands drowning and thousands being rescued by European navies. At least 170,000 refugees made the sea journey last year, and that number looks likely to increase this year, according to the European Union’s border-surveillance organization Frontex.

European Union and African officials are scrambling to find ways to stop the migration. On Wednesday the Guardian revealed a 19-page E.U. strategy report to crack down on the smugglers, which included air strikes on boats and possibly the use of troops in Libya.

But while E.U. officials anguish over the plight of people crossing the Mediterranean to get to Europe, the migration has proved an invaluable business opportunity for groups like ISIS. So valuable that international crime experts believe ISIS might have launched some attacks specifically in order to drive people to flee, and then profit from their flight. “They [ISIS] were looking desperately for new funds,” says Christian Nelleman, director of the Norwegian Center for Global Analysis, or RHIPTO, who co-authored this week’s report with the Geneva-based Global Initiative Against Transnational Organized Crime, a consortium of organized-crime experts. “Unlike al-Qaeda, ISIS needs a totally different scale of funds because they run an army and provide social services,” he says.”

Quelle:
http://www.jihadwatch.org/2015/05/islamic-state-makes-323-million-from-smuggling-migrants-into-europe


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
17 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: