Asylanten: Eine Gewinn- und Verlustrechnung

Oben: FAZ 2007 zur Realität des Immigrationswahnsinns in Deutschland. Damals schrieben manche Medien noch die Wahrheit. Heute wären solche Sätze undenkbar. Die Immigration - das Lieblingskind der vereinten Linken Deutschlands - hat bereits einen irreversiblen Kollateralschaden bewirkt: Den Tod der freien Meinungsäußerung. (MM)

Auszug:

"Von einem Freund, der im Bereich Gesellschaftswissenschaften an einer deutschen Universität als Forschungsassistent arbeitet, höre ich, dass mehrere Professoren jedes Zitieren aus Bertelsmann-Studien verboten hätten. Das Verdikt: Tendenziös, parteiisch, unwissenschaftlich. Und solche Arbeiten werden vom Steuerzahler über die fiskalische Bevorzugung von Stiftungen mitfinanziert und von ernst zu nehmenden Zeitungen zitiert."

***

Von Nicolaus Fest, 31. Mai 2015

Asylanten: eine Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gütersloher Bertelsmann-Stiftung, seit Jahren bekannt für wirtschaftsfreundliche, als angeblich wissenschaftliche ‚Studien’ getarnte Propaganda, hat ein neues Werk herausgebracht: „Die Arbeitsintegration von Flüchtlingen in Deutschland“. Die Ausarbeitung, in FAZ und SZ freundlich besprochen, ist bei näherer Lektüre bestenfalls als voreingenommen zu bezeichnen. Selbstverständlich ist Deutschland ein Einwanderungsland, selbstverständlich bringen viele Migranten „Qualifikationen mit“ – doch wie viele und welche genau, wird leider nicht gesagt. Und selbstverständlich wird der Begriff des ‚Flüchtlings’ entgegen der UN-Definition auch für Wirtschaftsmigranten genutzt; für eine Arbeit, die sich wissenschaftlich nennt, ist das ein Armutszeugnis.

Aufschlußreich ist die ‚Studie’, deren zentrale Forderungen ohne weiteres auch von den GRÜNEN oder der Linkspartei stammen könnten, nur dort, wo sie unfreiwillig einen Blick auf die Realitäten gestattet. So seien „50 Prozent der Flüchtlinge erwerbsfähig“ – was im Umkehrschluß bedeutet, dass es die andere Hälfte nicht ist.

Kann man wirklich von einem Gewinn für dieses Land sprechen, wenn jeder 2. Migrant für den Arbeitsmarkt ausscheidet? Vor allem liegt’s an fehlenden Sprachkenntnissen. Die seien, das wissen auch die Bertelsmänner, grundlegend für eine erfolgreiche Arbeitssuche, weshalb schon vor Abschluß des Asylverfahrens Sprachkurse belegt werden sollten.


 Einschub von MM:

 2035 sind Deutsche in der Minderheit


Das wird bei einigen Hunderttausend Asylbewerbern nicht ganz billig, doch werden die Kosten leider nicht genannt. Und ist es, wie die Studie suggeriert, mit einem Sprachkurs getan? Ist Deutsch so leicht zu lernen, dass Menschen aus einem völlig anderen Sprachraum nach ein paar Monaten die Sprache so gut beherrschen, dass sie in einem qualifizierten Job arbeiten können? Da muss man schon sehr optimistisch sein. Zudem bleibt die Grundfrage, warum die Deutschen überhaupt für Sprachkurse zahlen sollten, wenn später die Rechtswidrigkeit des Aufenthalts festgestellt wird? Doch solche Vorbehalte lägen, so die ‚Studie’, nahe an der „Paragraphenreiterei“.

Amüsant das Beispiel der ‚Studie’ für die Absurdität des geltenden Asylrechts, das aber allein die Absurdität des eigenen Denkens zeigt. Es geht um eine Familie aus der Ukraine, der Mann ist Radioingenieur – was aller Ehren wert ist, aber kaum eine berufliche Qualifikation, die dieses Land enorm nach vorne bringt. Nach den Regeln des Asylrechts müsste er ausreisen. Für Bertelsmann ein groteskes Ergebnis. Denn nicht nur für Deutschland sei der Zuzug ein „Gewinn“, sondern auch für „ihn und seine Familie“ – erstaunlich, wer hätte das gedacht?

Und schließlich bedeute die Asylgewährung „wegen der Fluchtsituation auch eine Entlastung für das Herkunftsland. "Triple Win“. Das steht da wirklich: Triple Win! Weil also das Herkunftsland ‚entlastet wird’, was immer das heißen mag, und weil für den Einwanderer der Aufenthalt in Deutschland vorteilhaft ist, haben wir einen Triple Win. Darauf muss man kommen. Doch gilt solche Gewinnpotenzierung für fast alle Länder: Auch die Hutu wären glücklich, wenn alle Tutsi Ruanda verließen und nach Deutschland zögen, ebenso die Serben hinsichtlich der Kosovaren – und Tausend andere Völker mit Blick auf ihre Minderheiten auch. Nicht nur wären alle ethnischen Spannungen mit einem Schlag gelöst, auch würde sich der Multikulti-Faktor in Deutschland dramatisch erhöhen! Deutschland würde noch bunter! Wenn das kein Gewinn ist! In den Worten  der ‚Studie’: Quadrupel Win, mindestens!

Interessant ist ein Nebensatz: Selbst Kanada habe trotz seines Punktesystems und der Bevorzugung von Bewerbern mit Qualifikationen für konkrete offene Stellen extreme Schwierigkeiten, die Immigranten dauerhaft in qualifizierten Jobs zu halten, und das trotz vieler Förderprogramme (und trotz einer deutlich leichteren Sprache, die überall gelehrt und gesprochen wird). Aber diese eher ungemütlichen Fakten werden leider nicht vertieft, widersprechen sie doch der schönen, bunten, polyglotten Propaganda-Welt von Bertelsmann, in der Zuwanderer immer nur willige, sprachbegabte Arbeitnehmer in Vollbeschäftigung sind und niemals irgendwelche Folgekosten oder Konflikte verursachen. Die Einfalt der Ideologen. So kann man sich jeden Bankrott zum Triple Win rechnen.

Dazu passt: Von einem Freund, der im Bereich Gesellschaftswissenschaften an einer deutschen Universität als Forschungsassistent arbeitet, höre ich, dass mehrere Professoren jedes Zitieren aus Bertelsmann-Studien verboten hätten. Das Verdikt: Tendenziös, parteiisch, unwissenschaftlich. Und solche Arbeiten werden vom Steuerzahler über die fiskalische Bevorzugung von Stiftungen mitfinanziert und von ernst zu nehmenden Zeitungen zitiert.

Quelle:
http://nicolaus-fest.de


 

27 Kommentare

  1. Da ist Prantel von der SZ schon weiter.

    Er foldert: Migranten "mit den Erfahrungen ihrer uralten Subsistenzwirtschaft sollen in Meck-Vorpomm angesiedelt werden.

    Was unsere Kanzlerin davon hält, dass die afrikanischen Facharbeiter im Steinzeit-Stil die Ex-LPGs bewirtschaften sollen ist nicht bekannt.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article141708971/Fluechtlinge-als-Bauern-in-Mecklenburg-ansiedeln.html

    Wahnwitzige Idee einer neuen Ostkolonisation

    In Mecklenburg-Vorpommern – also an Deutschlands entferntestem Fleck zur Redaktion der "Süddeutschen Zeitung" – sollen sich die Migranten "mit den Erfahrungen ihrer uralten Subsistenzwirtschaft, also der Selbstversorgung, eine bescheidene Existenz aufbauen".

    Diese wahnwitzige Idee einer neuen Ostkolonisation klingt fast schon nach Satire. Man wüsste gerne, wie Prantl den Mecklenburgern und den jungen Männern aus Lampedusa den Anbau von Kartoffeln oder Maniok in Reservaten an der Peene schmackhaft machen will.

  2. Herkunftsländer entledigen sich ihnresn Bodensatzes,
    so nennen sie ihn selbst,

    Immobilien,
    Grund und Boden,
    Zurückzulassendes,
    Zurückgelassenes wechselt für´n Appel und´n Ei den Besitzer.
    Die Kriminalität,
    die Armut wird exportiert,
    der Druck abgebaut.

    Gewinner:

    Die im Land Zurückbleibenden
    auf der Pole-Position
    der Menschenverachtung, der Brutalität...

    Die hier Enifallenden leben in der durch die Kartoffel zwangsalimentierten sozialen Hängematte
    ungleich viel besser als in ihren Heimatländern.

    Gewinner:

    Die Asylbetrüger.

    Korrupte Politiker,
    Volksver...
    räter,

    "...-treter muss es heißen!"

    ...also gut:

    ...Volkszertreter,
    die fremde Interessen vertreten.
    Sie bedienen jene,
    als deren Marionetten sie "agieren".
    Besitzstandswahrung ist angesagt!

    Dies bedeutet:
    Brummender Binnenmarkt, volle Hütten, Konsum,
    Konsumenten,...

    Der status quo an den Pfründen muss gewahrt bleiben!
    Fies bedarf stabiler Zustände.

    Gewwinner:

    "Politiker" und die, die sie steuern,
    Himmelskomiker,
    all jene,
    die sich über die Zeit,
    ihre Zeit retten wollen.

    Wenn das keine Tripel-Win-Win. situation ist...

    ...da war noch was:

    Jene, die das System zerstören wollen,
    jene,
    die sich des Human-Masse-Imports bedienen zur Zerstörung des "Systems",
    zur "Befreieung aus der Zinsknechtschaft",
    zum Ausleben ihres Antisemitismus,
    zur Begleichung alter Rechnungen mit den Juden,
    ungeachtet der Folgen des Paktes mit dem Teufel.
    ("Es muss sich etwas ändern, alles andere ist egal!"

    ...wenn dies keine Quadrupel-Win-Win-Situation ist,
    dann weiß ich nicht...

    Irnie aus

    Es ist der Weg zum Untergang.
    Dies mag für Bedrängte etwas Tröstliches haben.

    Hoch das Bein, die Liebe winkt!

    ...da war noch was:
    Die Migrations-,
    die Integrationsindustrie,...
    .....
    ..........

  3. Schon alleine die Ernährungskulturen bestimmter
    "Flüchtlinge" werden unseren Speiseplan ziemlich
    "erweitern" - nehme ich mal an.
    Daß W I R dabei ein "integrativer Bestandteil" dieses
    Speiseplans sein werden, sollte man aber 'politisch-korrekt'
    nicht überbewerten (um NICHT in die Nähe von Rassismus
    geschoben zu werden!)

    Wenn Neger einen Weißen fressen,
    (den Maggi-Würfel nicht vergessen!)
    Danach 'nen Rentner massakrieren -
    ist D A S für Grüne: " I N T E G R I E R E N "!

  4. Korrektur:

    Herkunftsländer entledigen sich ihres Bodensatzes,
    so nennen sie ihn selbst,

    Die hier Einfallenden

    Der status quo an den Pfründen muss gewahrt bleiben!
    Es bedarf stabiler Zustände.

    Gewinner:

    Ironie aus

    Ergänzung:
    "...da war noch was"...

    Der Islam,
    der sich der Expansion bedienen m u s s....

  5. Alle Einwanderer sind KEINE Kriegsgefangenen wie wir! Und Kriegsgefangene haben keinen Anspruch auf Besitz! Oder haben die SiegerMÄCHTE bereits einen Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich unterzeichnet?
    Wenn sich ein Moslem mit 4 Frauen und 20 Kindern bald einen Mittelklassewagen kaufen wird, steht in SEINEM Fahrzeugschein sicher dass er der BESITZER ist. Wir Deutschen sind nur die Halter - guckt mal nach! Und unser Grundbuchauszug gilt auch nur für 6 Wochen (damit sich alle Behörden noch an Gebühren bereichern können, obwohl die Besitzfrage auch noch offen ist!).
    Noch fragen?

  6. ----------- OT ------------

    am sonntag wird in dresden ein neues oberbürgermeistes gewählt.

    Das cdu gewinnt.
    Aber auch nur weil kein Candida von rot oder grün dabei ist.

    wetten!

  7. Einwandern nur dann, wenn der Einwanderer vor der Einwanderung folgendes nachweisen kann ...

    Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, abgeschlossene Schulausbildung auf Maturaniveau, abgeschlossene Berufsausbildung in einem sog. Mangelberuf (zB Kebabschnitzer gibts schon genug), ein bestehendes Jobangebot für das der Unternehmer/das Unternehmen haftet, ein einwandfreier Leumund und Papiere, niedriges Alter, ausgezeichnete Gesundheit und tadellose Fitnesswerte (Fette und Kranke haben wir selber genug), ausreichend Wohnraum am gewünschten Standort, hinterlegte Kaution in ausreichender Höhe für den Fall einer doch notwendigen Abschiebung wegen zB. Straffälligkeit, Krankheit ...

  8. Muslime in Magdeburg fühlen sich diskriminert. Ihre Moschee bietet zu geringen Komfort !

    https://www.youtube.com/watch?v=UR772xfPkDA#t=32

    Wegen Essen und Quartier: Wirbel im Asyl- Zeltlager :
    Syrer drohte :

    Großer Polizeieinsatz wegen randalierender Asylwerber im Zeltlager am Polizeisportplatz in Linz: Ein Syrer setzte sich vors Eingangstor, drohte, sich mit dem Essbesteckmesser den Hals durchzuschneiden. Der Grund: Er war mit dem Essen unzufrieden. Die Situation drohte zu eskalieren, als sich etwa 50 Asylwerber dem Protest anschlossen. Acht Funkstreifen mussten einschreiten.

    http://www.krone.at/Oberoesterreich/Wegen_Essen_und_Quartier_Wirbel_im_Asyl-Zeltlager-Syrer_drohte-Story-455797

    ....Aha , denen schmeckt also unser "Fraß" nicht . Vielleicht schmecken gebratene Gorillahände und Füße besser . Mal schauen wo wä die herkriegen !
    Oder Halalfraß .... muß doch aufzutreiben sein . (würg)

    In der Tracht angefeindet von Fremden !

    Ihr seid wohl Patrioten, was? Beängstigende Szenen haben sich beim Altmauerfest in Auer am Samstagabend abgespielt. Dabei sind zwei junge Kalterer in Tracht von Unbekannten angefeindet und gar mit dem Tod bedroht worden.

    http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/In-der-Tracht-angefeindet-von-Fremden

    Sowei sind die Südtiroler also schon ! Müssen sich vom Abschaum anranzen lassen . Und das im eigenen Land .

    Fehlen mir die Worte ! 🙁

  9. Zu Komm . 10

    Wegen Essen und Quartier: Wirbel im Asyl- Zeltlager !

    ........laut Polizei war der Asylwerber mit dem Essen der Polizeikantine unzufrieden - es sei ihm einerseits zu wenig und würde ihm andererseits nicht schmecken. Auch würden ihm keine Tabakwaren kostenlos zur Verfügung gestellt. Insgesamt sei die Unterkunft schlecht, und auch die gratis ausgegebene Bekleidung entspräche nicht seinen Erwartungen.

    50 Männer schlossen sich dem Protest an !

    Um die fünfzig weitere Asylwerber schlossen sich spontan dem Protest des Syrers an, warfen ihre Lunchpakete für den Abend zu Boden, schrien und fuchtelten herum, als Polizisten versuchten, die Situation abzuklären. Angeblich möchten die Männer auch abends warm verpflegt werden. Weitere sieben Funkstreifen mussten zu dem Zeltlager am Polizeisportplatz beordert werden.

    Aha , zwei mal am Tag warm fressen ..... Holzfäller ? ... Waldarbeiter ? .... Äähmm 🙁

    ..... Äähmm , Tabakwaren kostenlos ? ..... Jo , warum eigentlich nich ?

    Das wird noch schlimmer ! Der Frontex - Chef hat gestern gestrahlt :

    .... " haben heute 5000 vor dem ertrinken gerettet " ! ..... super , klasse gemacht !
    Die deutsche Marine hat se dann gleich nach Hamburg geschafft .

    .... ich brauch jetzt einen "Underberg" 🙂

  10. Danke Frau Merkel!!

    Bürgerdialog der Regierung
    Merkel: „Deutschland ist ein Einwanderungsland“
    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht Deutschland als Einwanderungsland und bestätigt damit eine langjährige Position der Grünen. „Wir sind im Grunde schon ein Einwanderungsland“, sagte sie am Montag in Berlin zum Auftakt einer Reihe von 150 von der Regierung initiierten Veranstaltungen unter dem Motto „Gut leben in Deutschland – Was uns wichtig ist“.

    Die Kanzlerin sprach sich für konkrete Stellenangebote etwa an Afrikaner aus. Es gebe eine Liste von jenen Berufen, für die es in Deutschland nicht ausreichend Facharbeiter gebe, beispielsweise Chemielaboranten. Afrikaner sollten darauf hingewiesen werden. Wer die Qualifikation habe, brauche keinen Asylantrag zu stellen.

    „Einwanderung kann bereichern“

    Die CDU-Vorsitzende betonte zugleich, Deutschland brauche eine bessere Willkommenskultur: „Wir müssen hier noch sehr viel selbstbewusster sagen: Es kann etwas sehr Bereicherndes sein.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/angela-merkel-sieht-deutschland-als-einwanderungsland-13623846.html

    Wenn ich sowas lese könnte ich nur noch k....
    In was für einer Welt lebt die? Afrikaner mit Ausbildung??? Hilfe, wer rettet uns vor dieser Frau!

  11. Die FAZ hat "vergessen" zu erwähnen, dass jeder Einwanderer zusätzlich zu den zugegebenen Kosten auch noch 820€ Bargeld bekommt plus Kindergeld wie Deutsche auch. Also kann der Moslem mit 4 Frauen und vorerst etwa 20 Kindern bald das Einfamilienhaus ersteigern, aus dem Deutsche hinausgeworfen wurden, weil sie unverschuldet die Wucherzinsen vorübergehend nicht zahlen konnten.
    Davor brauchen Moslems bekanntlich keine Angst zu haben!

  12. @ Gloriosa1950
    Gerade kam mir eine Kopftuch Ayse im Ferrari entgegen. Woher die das Geld haben, möchte ich nicht wissen.

    Aber es gibt Neuigkeiten von unseren Demokratischen Parteien

    Die SPD macht ernst mit der Sperrklausel. Nach der Sommerpause will die Landtagsfraktion einen Gesetzentwurf in den Landtag einbringen. In der Landesverfassung soll dadurch eine Sperrklausel von drei Prozent bei Kommunalwahlen festgeschrieben werden. Das sagte am Montag (01.06.2015) Fraktionschef Norbert Römer. Spätestens Anfang 2016 soll die Verfassungsänderung durch sein.

    Spitzenreiter sind Duisburg und Bochum, in deren Räten jeweils 13 Parteien vertreten sind. Dort wie in anderen Mittel- und Großstädten des Landes sei es sehr schwer geworden, klare Mehrheiten und Koalitionen zu bilden, so der Professor.

    In Dortmund beispielsweise haben 2014 0,6 Prozent der Stimmen gereicht, um einen Sitz im Stadtrat zu erobern. Heute sitzen im Dortmunder Rat elf Parteien, darunter NPD und Die Rechte.

    Zwei-Drittel-Mehrheit im Landtag steht

    Um die Drei-Prozenthürde in der Verfassung zu verankern, bedarf es einer Zweidrittel-Mehrheit im Landtag. SPD und Grüne sind sich bereits einig. Die CDU hatte sich Anfang des Jahres ebenfalls für eine Sperrklausel ausgesprochen.

    http://www1.wdr.de/themen/politik/sperrklausel-106.html

    Wenn das inzwischen nicht eine lupenreine Diktatur ist dann weiß ich auch nicht.
    Dieses antidemokratische Pack möchte offensichtlich ungestört seine Machenschaften verschleiern. Man sollte dieses ganze Gesindel wegsprengen.

  13. Viel schlimmer ist aber, das diese Nachricht:

    Viele deutsche Auswanderer haben Studienabschluss

    Wer Deutschland für längere Zeit oder für immer den Rücken kehrt, tut dies meist gut vorbereitet: Etwa jeder dritte deutsche Auswanderer hat einen Studienabschluss vorzuweisen, wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrem am Montag veröffentlichten Report „Talente im Ausland“ feststellt.

    „Das Bildungsniveau der Auswanderer ist hoch und steigt in der Tendenz sogar noch an“, heißt es in der Studie. „1,4 Millionen von ihnen haben Abitur und/oder Berufsausbildung, weitere 1,2 Millionen verfügen über ein abgeschlossenes Studium.“ 46.000 deutsche Emigranten hatten laut Report sogar einen Doktortitel.

    Deutschland stellt die fünftgrößte Auswanderergruppe

    Nach den derzeit aktuellsten OECD-Zahlen lebten 2011 etwa 3,4 Millionen Deutsche in einem anderen OECD-Land, die meisten davon in den Vereinigten Staaten (rund 1,1 Millionen), Großbritannien und der Schweiz (je 270.000). Damit stellte Deutschland die fünftgrößte Auswanderergruppe in der OECD hinter Mexiko, Großbritannien, China und Indien. Mit 140.000 Emigranten sei die jährliche Auswanderung aus Deutschland in jüngster Zeit „auf hohem Niveau stabil“, hieß es.

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/oecd-viele-deutsche-auswanderer-haben-studienabschluss-13623987.html

    Wir exportieren Hochqualifizierte Menschen und importieren den Dreck der Welt. Das kann auf die Dauer nicht gut gehen. Das zu erkennen, ist einfach Mathematik.
    Wenn die Besten das Land verlassen, dann bedeutet das wohl, dass sie mit den Verhältnissen unzufrieden sind. Ich denke, dass sich die Quote in Zukunft noch erhöhen wird.
    Diese Regierung hinterläßt nur noch Trümmer!!!

  14. Was hat sich die dreiste Muslima El-Menouar gedacht?
    Wie man die "ungläubigen" Deutschen recht böse macht?
    So hat sie für Bertelsmann ein Jammerstudie geleitet,
    womit sie die Islam-Feindlichkeit der Deutschen beweiset.

    Was die impertinente Taqiyya-Meisterin überhaupt nicht verrät,
    wie wohlbegründet Islam-Ablehnung bei Deutschen entsteht.
    Antipathie gegen den Islam läßt sich ganz leicht belegen,
    man muß nur Benehmen der Muslime und den Koran
    ansehen:

    Für Mohammedaner sind "Ungläubige" mindere Wesen,
    schlimmer, als Vieh, kann man in Sure 8;55 nachlesen.
    Moslems sollen mit dem Schwert hauen auf Finger und Nacken,
    steht in Sure 8;12 und in 8;13: sich freuen über den Schaden!
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure8.html

    ++++++++++++++

    SONDER-STUDIE ISLAM
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islam-studie-muslime-integrieren-sich-deutsche-schotten-sich-ab-a-1011640.html

    Welche "Wissenschaftlerin" hat für BERTELSMANN die "Sonderstudie Islam" geleitet?

    Die türkische(?) Soziologin Dr. Yasemin El-Menouar!
    (Ihre Sprachkenntnisse seien Türkisch, Deutsch, Englisch)
    http://www.dw.de/el-menouar-%C3%A4ngste-sind-nicht-real/a-18175782

    In dieser Studie wird weiterhin behauptet, wie schon seit Jahren, in Deutschland gäbe es bloß 4 Mio. Muslime, dies wären also rd. 5% von aktuellen 81 Mio. Einw.

    Tatsächlich haben wir aber rd. 10% Muslime in Deutschland, also rd. 8 Mio. Diese Zahlen gibt der kath. Theologe und Religionssoziologe, Peter Leifeld. in seinen Vorträgen, z.B. an Volkshochschulen, mindestens in den letzten zwei Jahren an.

    ++++++++++++++

    HR-TV Ende Febr. 2015:

    “Wir haben bereits geteilte(Was immer das sei, gell!) Werte”, sagte Yasemin El-Menouar listig.

    Und überhaupt seien es nur ganz-ganz wenige Einzelfälle Muslime, die Anschläge begingen und wir sollten dies doch nicht ständig thematisieren.

    Als das Gespräch auf den Antisemitismus der Muslime kam, bog El-Menouar die Vorwürfe ab und log frech, dies sei ein gesamtgesellschaftl. Problem in Deutschland.

    Die im Programm angekündigte Ethnologin und Islamwissenschaftlerin Susanne Schröter sah ich(BvK) nicht, war wohl nicht dabei:
    hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/programm_popup.jsp?key=hr-fernsehen_2015-02-28&row=23

    El-Menouar behauptet, wie man im WWW lesen kann, Muslime seien fromm und liberal, die (indigenen) Deutschen seit 2012 islamfeindlicher geworden – laut ihrer Studie für die Bertelsmann-Stiftung – mehr Deutsche würden den Islam nicht als Religion, sondern als polit. Ideologie betrachten, daran sei Pegida schuld, doch diese Vorurteile würden wieder vergehen, seien bloß periodisch.

    +++++++++++++++++

    Es verbreitet der deutsche Staatsfunk dpa,
    was im Koran beschrieben wird: Taqiyya!

    ""So halten 90% der hochreligiösen[sic] Muslime in Deutschland laut Studie die Demokratie für eine gute Regierungsform, so die dpa...""
    SEHR GUT, UM DEN ISLAM EINZUBRINGEN, GELL! 😛

    ""Trotzdem haben negative Vorurteile gegenüber Muslimen in der Bevölkerung (Deutschlands) eher zugenommen. 57% der befragten Nicht-Muslime empfinden den Islam als Bedrohung – im Jahr 2012 waren es 53%. 61% meinen, der Islam passe nicht in die westliche Welt (2012: 52%).""
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/01/507899/missverhaeltnis-muslime-sind-deutschland-eng-verbunden-islam-gilt-einheimischen-als-bedrohung/

  15. @ Meier #14

    Ich sah vorhin meine etwas entfernteren(eine Fahrradminute) "türkischen" Nachbarn, alevitische oder jesidische Kurden o.ä., der ganz Alte der riesigen Sippe trägt rotweißes Palituch locker hängend und weißes Nachthemd, die beiden älteren Weiber weißen Kopflappen offen hängend, ebenfalls mit schw. Haltereif bzw. die mittelalte Hidschab. Die Teenagermädchen kein Kopftuch, werden aber sofort, von den Männern, vom Auto ins Haus bugsiert, dann gibt es noch einen Stall voll Begel, einer nach dem anderen, wie die Orgelpfeifen.

    Luftlinie wohnen sie verdammt nah, vielleicht 50m, davon mein Garten schon über 30m, zum Glück habe ich dichte Hecken und sie wohnen leicht versetzt, also nicht direkt an meinem Gartenende.

    Wie gesagt, ich radelte ja die Straße lang und rief laut und tief: "Gelobt sei Jesus-Christus, unser Herrgott!" Die schauten, wie bekloppt.

    Ich kicherte in mich hinein und stellte mir vor, wie in Deutschland - tagtäglich - Christen millionenmal Muslimen zurufen würden: "Gelobt sei Jesus-Christus, unser Herrgott!", wie Muslime Alpträume kriegen, wie sie der christliche Gruß rund um die Uhr verfolgen würde...

    SOOO VIEL WILLKOMMENSKULTUR MUSS SCHON SEIN! :mrgreen:

  16. Diese "Flüchtlinge" sind als Mörder am deutschen Volk gedungen worden.

    Mit dem Versprechen auf lebenslange Vollalimentation, Sippennachzugsrecht und Straffreiheit bei Raub, Vergewaltigung und Mord werden sie ins bunte Land gelockt, um dem deutschen Volk, die per Verrat ihrer "Volksvertreter" unter die Knute dieses Terror-Regimes gerieten, den Garaus zu machen.

    Was wir sehen, ist nicht mehr nur der schleichende Genozid durch Flutung mit islahmen, sondern -weil es wohl zu lange dauert- wird jetzt der Hahn aufgedreht und selbst die letzte Ghetto-Müllhalde in Afrika und Arabien von den dortigen Parasiten befreit und nach Buntland gekarrt.

  17. Die OCED hat folgendes festgestellt: Hochqualifizierte Deutsche verlassen Ihr Land, niederqualifizierte Flüchtlinge wandern in Deutschland ein.http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/neuer-oecd-bericht-deutschland-wird-zum-auswanderungsland-13624291.html
    Meine persönliche Frage ist folgendes: Tut das ausländische Pöbel was alle Linksparteien inklusive CDU als willkommen heißen hochqualifizierte Deutsche aus Ihrem eigenen Land wegmoppen? Sind Sie so Islamgeil, daß Sie den Wirtschaftsstandort Deutschland zerstören?

  18. Die neueste Werbung Fernsehweit, eine Oberkörperbekleidung mit dem Aufdruck: "Ich bin Tolerist".
    Was das heisst? "Ich bin Tolerist, weil ich die Deutschen hasse."
    Auf dem T-Shirt müßte aber stehen: "Ich bin Tolerist, weil ich kein Hirn habe!"

    Ist es wirklich so schwer den Müll zu entsorgen oder sind wir zu blöd es richtig und schnell anzupacken?

  19. GRÜNE AGITATION UND PROPAGANDA 2009

    Grüne verkleidet als Neger:
    http://alt.gruene-jugend-nrw.de/fileadmin/user_upload/gjnrw/Fotos/Veranstaltungen/festung1.jpg

    Stadt Soest(Westf. Dehnung; sprich aus: Sohst) 2009
    “”Sechs Junggrüne und ein Sympathisant trafen sich passender Weise vor der „Deutschen Bank“ auf dem Soester Marktplatz um gegen die Einwanderungspolitik Europas mithilfe eines Straßentheaters zu protestieren.

    Mittelpunkt des improvisierten Stückes war eine Mauer, die die reichen Europäer – eindrucksvoll von Frederick Krieger und Sascha Clasen dargestellt – von den armen Afrikanern trennte und Europa als Festung sicherte.

    Zusätzlich patrouillierte ein Frontex-Mitarbeiter mit einem Baseballschläger bewaffnet, um die störenden Hungernden zurückzuweisen, falls das Idyll Europa zu sehr gestört werden würde.

    Die Situation eskaliert, als ein Händler, den Afrikanern zwei Säcke Kaffe für 2 Cent abkauft und deren Menschenwürde gegen Atommüll eintauscht…

    Im Endeffekt wird die Meinung der „freien Marktwirtschaft“ mit Waffengewalt durchgesetzt und die Proteste in einem Maschendrahtkäfig namens „Lampeduza“ erstickt.

    Highlight des Tages war ein aufgebrachter Bürger, der die sehr überzeugende Darstellung eines ignoranten, profitorientierten Aktionärs, der während der Diskussion die Schuld den Afrikanern selbst gibt, ernst genommen hat und uns dafür heftig kritisierte, ehe wir ihn aufklären konnten.””
    (Agitprop: gruene-jugend-nrw.de)

    +++++++++++++++++++++

    GRÜNE ERRUNGENSCHAFTEN

    Freue mich schon, daß es heute regenen wird,
    damit der Nachbar Brennholz sägen aufhört.
    Das ist die rot-grüne Umweltrevolution
    Motorsägenkrach und stinkende Schlot´.

    Sägelärm: sommers kein Fenster öffnen kann,
    in den acht kalten Monaten raucht es dann.
    Sägerei dröhnt durch geschlossene Fenster,
    ich stelle mir vor, er sägt ab seine Finger!

  20. RHETORISCHE FRAGEN:

    ARBEITSKRÄFTE-MANGEL???

    WOZU DIE NEGER-MASSEN???

    WOZU SO VIELE DEBILE???

    WOZU STEINZEIT-NEGER???

    WOZU AFRIKANISCHE/ISLAMISCHE HACKBAUERN?

    +++Deutscher Arbeitsmarkt steht vor einem radikalen Wandel+++

    ""Regierungsstudie: Maschinen bedrohen jeden achten Job in Deutschland

    Zwölf Prozent der Arbeitsplätze sind laut einer Regierungsstudie durch Automatisierung bedroht...""
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/maschinen-bedrohen-jeden-achten-job-in-deutschland-a-1036667.html

  21. Es ist eine traurige Tatsache, dass der Durchschnitts-IQ in vielen afrikanischen Ländern bei uns mehr oder weniger Schwachsinnigkeit entspricht. 🙁 Finde ich auch nicht pricklend.

  22. Der Durchschnitts-IQ eines "normalen" Afrikaners kratzt nach unserer Definition tatsächlich an der Grenze zum Schwachsinn. Und jetzt stelle man sich noch die ganzen "nicht-normalen" Afrikaner vor, die bei der Bereinigung von afrikanischen Anstalten und Gefängnissen zusammengekommen sind und nach Europa geschickt wurden.

    Das wird noch spaßig......

  23. @ Klaus #25

    Nun, das Fliegenhirn der eindringenden Massen reicht ja, um Krawall zu machen. Mibringen tun sie ihre FÜHRER, s.u. Dann vernetzen sie sich mit den europäischen Roten und Grünen und schon laufen die Forderungen und Krawalle auf Hochtouren.

    Es reicht, wenn einer Bomben bauen kann, die Taliban, ISIS und Palästinenser benutzen dann geistig Behinderte als Selbstmordattentäter, genug Inzuchtbrut haben sie ja.

    Übrigens, SPD-Gewerkschaftsbonzin, die Iranerin Yasmin Fahimi ist Dipl. Chemikerin, wie ihr Vater, der im Iran bei einem Autounfall umgekommen sein soll. Da war seine deutsche Frau mit Yasmin schwanger und hatte bereits einen Sohn, da krochen sie nach Deutschland zurück. 😛

    Als erstes lernen die Pseudo-Flüchtlinge bestimmte Zauberwörter:

    Lager, KZ, Nazi, Deportation, §23, Gruppenbleiberecht, kollektives Bleiberecht, Bargeld, Gutscheine nein, No Border, Essen nix gut, Portionen zu klein, System, Bourgeoisie, unsere Forderungen, wir wollen, Regime, Verfolgung, Folter, Gefängnis, Rassismus…

    +++Lieblinge der Roten und Grünen, Aufwiegler, Eroberer, Negerführer, Volksverhetzer:

    Türke Turgay Ulu[“Ich bin marxistischer Revolutionär”, “wir eine antirassistische, antikoloniale und antikapitalistische Straßenbewegung sind”, “Europa braucht unbedingt eine revolutionäre Organisation”, “Es sind wir, die wir im Lager leben mussten und immer noch leben müssen mit dem Gutscheinsystem, mit der Residenzpflicht. Das ist sehr paternalistisch und hat auch noch kolonialistische Ursprünge.”, “Für mich ist die Theorie ohne die Praxis nicht viel wert. Erst müssen wir kämpfen und dann schreiben wir die Theorie. Auch Marx bezog sich in seiner Theorie auf die Praxis der Pariser Commune, die Erfahrung war ihm sehr wichtig. Wir müssen selbst die Theorie weiterentwickeln.” waffenderkritik.wordpress.com/2014/04/11/interview-mit-turgay-ulu/], von Amnesty aus dem Türkenknast geholt und Napuli Langa-Finger, scheinverheiratete Görlich, Redner auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz Jan. 2015, u.a. auch Oskar Lafontaine; bebildert:
    (bremerfriedensforum.de/490/aktuelles/rosa-luxemburg-konferenz-erster-hoehepunkt-der-diesjaehrigen-friedensbewegung/)

    Nigerianer Asuquo Okono Udo(„Die Demonstranten werden die Stadt jede Nacht auf den Kopf stellen, wenn der Senat nicht auf unsere Forderungen eingeht“ bild.de), derzeit Hamburg, Liebling der taz, des Sterns und die Linke.

    Für “Die Linke” hält Asuquo Okono Udo eine flammende kommunistische Rede:
    http://www.die-linke.de/partei/organe/parteitage/europaparteitag-2014/reden/asuquo-udo/
    (Bitte unbedingt lesen. Vorher Baldriantropfen nehmen. Wer von den Einwanderungskritikern durchblicken möchte, muß auch mal beim Feind lesen, gell!)

    Apr. 2015
    Als kleiner(man kann es auf zig anderen Fotos sehen, wo viel größere neben ihm stehen) Dressman hält Asuquo Okono Udo(50) für den Stern eine Märchenstunde:
    http://www.stern.de/panorama/3-fluechtlinge-schreiben-handy-nachrichten-an-verwandte-ich-wuenschte-ihr-waert-hier-bei-uns-2188993.html

    Apr. 2013
    Für die taz spielt das Chamäleon Asuquo Okono Udo den hungrigen frierenden Flüchtling:
    (taz.de/!5068502/)

    Juni 2013
    Asuqo Okono Udo als Ankäger bei 3sat:
    “”Es ist eine unbequeme Anklage gegen die Politik des Westens, die von libyschen Flüchtlingen am 15. und 16. Juni 2013 lautstark in Berlin wiederholt wurde. Das von Flüchtlingsgruppen organisierte Tribunal hat Beschwerden und Beweise gegen die Bundesrepublik gesammelt: gegen Ausgrenzung, rassistische Übergriffe und Gewalt…

    Wir sind die libyschen Flüchtlinge in Berlin. Lampedusa, wir sind hier um zu kämpfen, zu zerstören, alles zu machen. Wir sind hier. Das ist unser Recht. Zu kämpfen!”…

    “Ich hätte nie gedacht, dass Europäer so böse sind”, sagt Bashir Zakari[Zakaria/Zakariyau/Zakarikan, Heulsuse vom Grünenparteitag Okt. 2013 mit Tränen in den Augen: “Wir sind nicht hier, um eure Heimat zu zerstören… Wir haben keine Arbeit, kein Bett zum Schlafen und keine Medizin… Das jetzige System bestraft uns, wofür?”]. “Ich nenne das Boshaftigkeit, wenn du jemanden auf die Straße wirfst und ihm nicht erlaubst, seine Rechte zu bekommen. Du erlaubst ihnen nicht zu arbeiten. Du erlaubst ihnen nicht gut zu leben. Du erlaubst ihnen nicht frei zu sein. Warum all das? Das ist Boshaftigkeit… Ich hatte eine ganze Wohnung für mich, die ich selbst bezahlt habe. Heute lebe ich im Zelt. Siehst du den Unterschied? Ich bin auf der Straße.””
    (3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/170433/index.html)

    Nov. 2013
    “”Am Anfang gab es keine Solidarität“, sagt Asuquo Udo, Sprecher der Lampedusa-Flüchtlinge in Hamburg. Im Gegenteil, es gab viel Kritik. „Wir wurden Soldaten, Rebellen, Söldner genannt“, erzählt er…

    Eine Einzelfallprüfung – auch wenn einige diese Möglichkeit nun nutzen – ist für ihn nicht annehmbar…

    Mit der Protestplakat-Aktion „Wir sind Lampedusa” haben sich nun zahlreiche Prominente eingeschaltet. Unter ihnen Jan Delay, Fettes Brot und der Filmemacher Fatih Akin(Linker Säufer)…””
    (deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/11/494658/hamburger-fluechtlinge-wir-sind-eine-bereicherung/)

    Febr. 2014
    “”Afrikaner in Hamburg Lampedusa-Flüchtlinge brechen mit der St.-Pauli-Kirche

    Sprecher Asuquo Udo sagt, man fühle sich vereinnahmt. Er fordert eine Herausgabe der Spenden. (Ev.)Pastor Wilms: “Bedauerliche Äußerung”. Udo kündigte für Sonnabend eine Demonstration an…

    Die Forderung Udos, die Spenden zu übergeben, sei unmöglich zu erfüllen, so Wilm. “Wir sind bilanz- und rechenschaftspflichtig und können das Geld nicht einfach abgeben”. Zudem wäre für die Humanitäre Nothilfe gespendet worden, nicht für Einzelpersonen. Es solle damit auch keine politische Arbeit finanziert werden…

    Zweifel äußerte er an der Funktion Udos als Sprecher aller Lampedusa-Flüchtlinge. “Meines Wissens hat es keine demokratische Wahl gegeben”, so Wilm. Man müsse sich fragen, für wen Udo spreche. “Alltäglich sind Menschen aus dieser Gruppe mit uns zusammen, Asuquo Udo war noch nie hier.”…””
    (abendblatt.de/hamburg/article125284328/Lampedusa-Fluechtlinge-brechen-mit-der-St-Pauli-Kirche.html)

    Ugandischer Neger- und Homo-Genderführer Patras Bwansi alias Bino Byansi Byakuleka
    http://www.mikrotext.de/books/patras-bwansi-lydia-ziemke-mein-name-ist-bino-byansi-byakuleka-doppel-essay/

  24. Invasoren brauchen üblicherweise keine übermäßige Intelligenz, um ihren Auftrag zu erfüllen. Je mehr Invasoren zur Verfügung stehen, umso weniger Denkleistung wird vom Einzelnen abverlangt, Reibungsverluste durch "unbedachtes Vorgehen" sind bereits in der Masse einkalkuliert.

    Bei den Türken sind es hauptsächlich die Imame, die das Denken, Planen und Aufwiegeln übernehmen, bei den Negern hauptsächlich Kollaborateure aus dem linksfaschistischen Spektrum.

    Und wieder schließt sich der Kreis. Solange hier im Land diese verfassungsfeindlichen Kräfte in der Poliktik und auf der Straße aktiv sind, schreiten wir im Eiltempo auf diverse Bürgerkriege zu.

Kommentare sind deaktiviert.