Deutsche Moslems: Zum Kopfabschneiden nach Syrien und Irak mit HartzIV

Toeten mit HartzIV

 Auszug:

"Der Fachmann staunt, und der Laie wundert sich. Hier wird das Unmögliche möglich – eine beeindruckende Vorführung unserer Blödheit und Verblendung. Wir zahlen, bei Licht betrachtet, vielen Mördern (sog. muslimischen „Gotteskriegern“) ein „Gehalt“ aus öffentlichen Töpfen, also aus Steuergeld, während sie im Nahen Osten kämpfen. Ihre Familien lassen sie wohlversorgt in Europa zurück. Und auch die, die vom „heiligen Krieg“ nach Hause zurückkommen, können selbstverständlich Hartz IV beantragen. Niemand spricht drüber, weil es vermutlich niemandem klar ist." (Peter Helmes)

 Anmerkung Michael Mannheimer:

Bezüglich seines letzten Satzes muss ich Helmes widersprechen: Selbstverständlich wissen unsere Behörden und Medien, dass Deutsche Moslems mit Hilfe deutscher Sozialgelder massenhaft "Ungläubige" im Nahen Osten töten. Es ist also nicht nur nicht "niemandem klar", sondern jeder, der damit befasst ist, auch peripher, weiß das. Damit ist dieser Skandal keiner einer angeblichen Unwissenheit, sondern ein klarer Fall von Unterstützung einer krimimell-terroristischen Organisation (nach §129f StGB) durch unsere Politiker und Medien. Diese verdienen kein Mitleid, sondern gehören vor Gericht, sofern ihnen persönliche Schuld in Form von Verheimlichung entsprechender Informationen zu diesem Thema, Billigung von Straftaten oder Nichtverfolgung von Straftaten (um nur einige der  in Frage kommenden Delikte zu nennen) nachgewiesen werden können. Medien, Staat und Behörden haben sich in Deutschland zu Komplizen des Terrors gemacht - und für die Betreffenden gibt es nur einen Ort, wo sie hingehören: das Gefängnis.

***

Von Peter Helmes, 3. Juni 2015

Sensationell: Arbeitslosengeld für im Irak kämpfende Dschihadisten

Sozialbetrug durch Islamisten – quer durch Europas Gutmensch-Republiken

Politische Blindheit ist offenbar keine rein deutsche Erfindung, wie wir am folgenden Beispiel feststellen dürfen. Deutsche, dänische, schwedische, britische etc. Dschihadisten fliegen zum Kampfeinsatz nach Syrien oder in den Irak, mit den Segnungen von Hartz IV oder den (z. T.) üppigen Sozialleistungen ihrer Heimatländer im Rücken.

Ganze Armeen von Moslems stehen in den Ländern Europas bereit für den Dschihad und zeigen ihr häßliches Gesicht, in Deutschland, in Frankreich, in England und in Skandinavien. Denn die Vernichtung der Länder und Gesellschaften von uns “Ungläubigen” ist das eigentliche Ziel des Islam. Und die „Veränderung der Gesellschaft“ – will heißen, deren Zerstörung – ist auch das Hauptziel seiner westlichen Unterstützer.

Ob aus Dummheit oder aus Zwang, ist höchstens für spätere Historiker interessant. Die Bürger gehen scheinbar ahnungslos weiter, die Politiker machen weiter, und die radikalen Landeroberer machen weiter – Linksgrüne, Gutmenschen, „Gäste“ aus aller Herren Länder betrachten unser Land als Beute und terrorisieren uns weiter.

Sagen wir es offen – und legen sie bloß: Ihre ganze Idealismus-Gaukelei ideologischer Tollheit und Absurdität dient nur der Tarnung und Ablenkung von ihren altsozialistischen Ziel, daß das christliche Abendland samt seiner hohen Kulturevolution zu vernichten ist, damit Internationalsozialismus wie Kommunismus doch noch den Sieg davon tragen. Und da herrscht hohe Koinzidenz mit dem Islam.

Eine beeindruckende Vorführung unserer Blödheit und Verblendung

Der Fachmann staunt, und der Laie wundert sich. Hier wird das Unmögliche möglich – eine beeindruckende Vorführung unserer Blödheit und Verblendung. Wir zahlen, bei Licht betrachtet, vielen Mördern (sog. muslimischen „Gotteskriegern“) ein „Gehalt“ aus öffentlichen Töpfen, also aus Steuergeld, während sie im Nahen Osten kämpfen. Ihre Familien lassen sie wohlversorgt in Europa zurück. Und auch die, die vom „heiligen Krieg“ nach Hause zurückkommen, können selbstverständlich Hartz IV beantragen. Niemand spricht drüber, weil es vermutlich niemandem klar ist.

Kampfprämie (Hartz IV) für die tapferen Gotteskrieger“

Das verhängnisvollste Glied in dieser Kette ist jedoch das Versäumnis, das als Teil der “Agenda 2010? eingeführte Recht auf Grundsicherung (umgangssprachlich: “Hartz 4?) auf Personen zu begrenzen, die mindestens zehn Jahre permanent in Deutschland gelebt haben.

Dieses (vermutlich beabsichtigte) Versäumnis und die damit geschaffene Möglichkeit, nach relativ kurzem Aufenthalt im Lande bereits Sozial-Leistungen (und ein sorgloses Dasein auf Kosten der Gemeinschaft) für sich und seine (Groß-)Familie zu erhalten, hat bewirkt, daß Deutschland sehr schnell zum Land der Verheißung und ersehnten Ziel für die Bevölkerungen Dutzender von wirtschaftlich unterentwickelten und politisch instabilen Ländern (primär solchen des islamischen Kultur-Kreises) geworden ist.

Man hat aber wohl auch einen weiteren Effekt „vergessen“, nämlich daß die lieben Frontkämpfer von hier aus in die Fremde zum Dschihad ausschwärmen können, ohne existenzielle Sorgen. Unser Staat zahlt ihnen sozusagen eine Kampfprämie.

Haß, Kampf, Terror

Wie lange wollen wir solchem Treiben noch zuschauen? Wie lange wollen wir diese „Kämpfer“ auch noch hoffieren – Mitbürger, die unsere Freiheiten mißbrauchen, weil sie generell Feinde einer freiheitlichen Welt sind? Unserer Botschaft „Frieden und Freiheit“ stellen sie ihr Credo von „Haß, Kampf und Terror“ gegenüber – zwei Kulturwelten, die nicht in Einklang zu bringen sind.

Appelle an die Toleranz der Menschen gleichen einer Kapitulation. Was wir Toleranz nennen, ist für die andere Seite Aufforderung zur Eroberung. Machen wir uns nichts vor: Heute reisen sie wie „Dschihad-Touristen“ in die Welt, morgen bleiben sie zuhause und praktizieren den Terror von hier aus. Es wird nicht mehr lange dauern, bis daß der offene Krieg auf Deutschlands Straßen losgeht und friedliche Bürger wie Hasen übers Trottoir gejagt werden. In einigen Städten sind die Vorgefechte schon zu bestaunen. „Allahu akbar“ skandieren sie, und der Muezzin wird ihnen fünfmal am Tag seine Haßbotschaft zurufen.

Mit Taqiyya in den Kampf

Es ist das Verdienst des Gatestone-Institutes, untersucht zu haben, welche abnormen Erscheinungen die „Sozialhilfe“ bei Dschihadisten in einigen europäischen Staaten zeitigt. Nur durch die Aufklärung mit Fakten können wir die Wahrheit über die islamische Ideologie erfahren wollen. Auf Worte ihrer Vormänner zu vertrauen, macht blind, die Wahrheit zu erkennen.

Täuschen, tarnen und lügen („Taqiyya“) gehört zum Islam wie der Koran und die Hadithen. Der Prophet fordert die Gläubigen geradezu auf, die Ungläubigen – also auch uns – „aufs Kreuz zu legen“. Und wir sind so blöd, und liefern ihnen auch noch die Kreuze, auf die wir genagelt werden.

Das Gatestone-Institut hat nun die Zahlen vorgelegt, die es bei einzelnen europäischen Staaten recherchiert hat. Sie zeigen die ganze Hilflosigkeit des Westens gegenüber einem raffiniert vorgehenden Islam – eben mit Hilfe der Taqiyya-List. Unter der Überschrift „Europas Wohlfahrtsdschihad“ erschien am 31. Mai die folgende Untersuchung des Institutes. (Peter Helmes, 2.6.15)

Europas Wohlfahrtsdschihad – ein Sozialbetrug besonderer Qualität

(Zwischenüberschriften von Peter Helmes)

Rund 30 dänische Dschihadisten haben insgesamt 379.000 Dänische Kronen (€ 51.000 Euro) an Arbeitslosengeld kassiert, während sie in Syrien für den Islamischen Staat kämpften. Das geht aus bekannt gewordenen Geheimdienstdokumenten hervor.

Der Betrug, über den der dänische Fernsehsender „Television 2 Danmark“ am 18. Mai 2015 berichtete, ist nicht der erste. Erst vor gut einem halben Jahr enthüllte die dänische Zeitung BT, dass Dänemark 28 weiteren Dschihadisten Arbeitslosenunterstützung gezahlt hatte, während diese in Syrien Krieg führten.

Die Veröffentlichungen zeigen, daß die Islamisten weiterhin Europas Sozialsysteme ausbeuten, um ihre Aktivitäten im In- und Ausland zu finanzieren – der Schaden für Europas Steuerzahler geht möglicherweise in die Millionen.

Laut Television 2 Danmark wurde der Sozialbetrug aufgedeckt, nachdem der dänische Geheimdienst PET begonnen hatte, Daten bekannter dänischer Dschihadisten mit dem Arbeitsministerium auszutauschen, um festzustellen, ob jemand von diesen Personen Arbeitslosenunterstützung erhält.

Gemessen am Anteil an der Gesamtbevölkerung ist Dänemark nach Belgien das zweitgrößte Herkunftsland von Auslandskämpfern in Syrien. Seit Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs im März 2011 sind mindestens 115 Dänen als Auslandskämpfer in den Irak und nach Syrien gereist; das geht aus einem Bericht hervor, den das Center for Terror Analysis (CTA), eine Agentur des PET, kürzlich veröffentlicht hat. Darin heißt es:

"Das CTA schätzt, dass etwa die Hälfte derjenigen, die ins Ausland gereist sind, inzwischen wieder nach Dänemark zurückgekehrt ist und sich ein Viertel von ihnen weiterhin im Konfliktgebiet aufhält. Das CTA nimmt an, dass sich zwei Drittel dieser Personen länger als ein Jahr im Konfliktgebiet aufgehalten haben. Die anderen Ausgereisten halten sich an anderen Orten der Welt auf. Das CTA nimmt an, dass mindestens 19 aus Dänemark Ausgereiste in Syrien und dem Irak getötet wurden."

Das CTA gibt zu: "Die Zahl könnte hoher sein" als 115. Der Zusatz ist das implizite Eingeständnis, daß die Agentur nicht genau weiß, wie viele Dänen zu Auslandsdschihadisten geworden sind.

500.000 €uro für die Eltern eines Dschihadisten

Im April kam heraus, daß die Eltern von Omar Abdel Hamid El-Hussein – dem dänisch-jordanischen Dschihadisten, der für die Terroranschläge in Kopenhagen von Februar 2015 verantwortlich ist, bei denen zwei Menschen getötet wurden – seit über 20 Jahren in Dänemark Sozialleistungen bekamen. Sie erhielten zwischen 1994 und 2014 eine Gesamtsumme von rund 500.000 Euro.

Sozialbetrug durch Dschihadisten – eine europaweite Spielart:

* In Österreich verhaftete die Polizei im November 2014 dreizehn Dschihadisten, die mutmaßlich Sozialleistungen kassierten, um ihre Reisen nach Syrien zu finanzieren. Unter den Verhafteten war auch Mirsad Omerovic, 32 J., ein extremistischer islamischer Prediger, von dem die Polizei sagt, daß er mehrere Hunderttausend Euro für den Krieg in Syrien eingesammelt habe. Als Vater von sechs Kindern, der allein vom österreichischen Wohlfahrtsstaat lebt, profitierte Omerovic auch noch von zusätzlichen Zahlungen in der Elternzeit (Väterkarenz).

Im August 2014 hatte die österreichische Polizei neun andere Dschihadisten festgenommen, die versucht hatten, sich dem Dschihad in Syrien anzuschließen. Über Sozialleistungen finanzierten die österreichischen Steuerzahler ihre Reise.

* In Belgien wurden 29 Dschihadisten die Sozialleistungen entzogen. Der Schritt folgte auf eine Ermittlung, die zutage gebracht hatte, daß sie an türkischen Banken in der Nähe der syrischen Grenzen Geld von ihren belgischen Konten abgehoben hatten.

Gemessen an der Bevölkerungsgröße ist Belgien das größte europäische Ursprungsland dschihadistischer Kämpfer mit Destination Naher Osten: Rund 400 Belgier sind als Dschihadisten nach Syrien und in den Irak gereist.

* In Großbritannien äußerte Terri Nicholson, eine stellvertretender Kommandeurin der Terrorismusbekämpfungseinheit der Metropolitan Police, gegenüber der Tageszeitung Telegraph im November 2014, es würden in betrügerischer Absicht Anträge auf Leistungen aus der Schatulle des Steuerzahlers gestellt – Geld, das dann von Dschihadisten im Irak und in Syrien benutzt werde. "Wir beobachten verschiedene Arten von Betrug, darunter ein beträchtliches Maß an Internetbetrug, an Betrug der Sozialsysteme und Missbrauch von Studentenkrediten zur Finanzierung von Terrorismus", sagte sie.

Da sie vermeintlich weniger Verdacht erregen, würden immer öfter Frauen eingesetzt, um aus der Zahlung von Sozialleistungen stammendes Geld außer Landes zu schmuggeln, mit welchem dann im Ausland Terrorismus finanziert werde, so Nicholson weiter.

Musliminnen schmuggeln das ergaunerte Geld in der Unterwäsche

Im November 2014 etwa wurde Amal El-Wahabi, eine britische Mutter zweier Kinder, zu 28 Monaten Haft verurteilt, weil sie versucht hatte, 20.000 Euro an ihren Ehemann, einen in Syrien kämpfenden Dschihadisten, zu schmuggeln. Sie hatte eine Freundin, Nawal Msaad, überredet, das Geld in ihrer Unterwäsche zu verstecken, und zahlte dieser dafür 1.000 Euro. Msaad wurde am Flughafen Heathrow gestoppt. Man nimmt an, dass das Geld, das sie bei sich hatte, aus Sozialleistungen stammt.

Islamischer Prediger kassiert vom britischen Staat pro Jahr 35.000 € „Stütze“

Anjem Choudary, ein in Großbritannien geborener radikaler islamischer Prediger, der vom britischen Sozialstaat lebt, hat seine Anhänger wiederholt dazu aufgefordert, ihren Beruf aufzugeben und Arbeitslosenunterstützung zu beantragen, damit sie mehr Zeit dafür haben, den heiligen Krieg gegen Nichtmuslime zu planen.

Choudary glaubt, Muslime hätten ein Recht auf Sozialleistungen, da diese eine Form der jizya darstellten, eine Steuer, die Nichtmuslimen in von Muslimen regierten Ländern auferlegt wird, als Erinnerung daran, dass Nichtmuslime den Muslimen allzeit unterstellt und ihnen zum Dienst verpflichtet sind.

Wie die britische Zeitung „The Sun“ 2010 berichtete, streicht Choudary pro Jahr mehr als 25.000 Pfund (35.000 Euro) an Sozialleistungen ein. Neben anderen Leistungen bekommt er jährlich 15.600 Pfund Wohngeld, damit er weiterhin in einem 320.000 Pfund (450.000 Euro) teuren Haus in Leytonstone, Ost-London, wohnen kann.

Dazu erhält er 1.820 Pfund kommunale Unterstützung (Council Tax Allowance), 5.200 Pfund Sozialhilfe und 3.120 Pfund Kindergeld. Da seine Sozialleistungen nicht versteuert werden, beläuft sich sein Einkommen auf das Äquivalent eines Jahresgehalts von 32.500 Pfund (45.000 Euro). Zum Vergleich: Das Durchschnittsgehalt eines vollzeitbeschäftigten Briten betrug 2014 etwa 26.936 Pfund (37.500 Euro).

Obwohl Beobachter uneins sind, wie viele Anhänger Choudary tatsächlich hat, ist unbestritten, daß er weitaus nicht der Einzige ist, der das britische Sozialsystem ausbeutet.

Die britischen Steuerzahler zahlen auch die Rechnungen der in Marokko geborenen Najat Mostafa, der zweiten Frau des in Ägypten geborenen Haßpredigers Abu Hamza, der im Oktober 2012 an die USA ausgeliefert wurde. Sie lebt seit 15 Jahren in einem eine Million Pfund teuren Fünf-Zimmer-Haus in einem der nobelsten Viertel Londons, wo sie die acht Kinder des Paares großgezogen hat.

Es wird geschätzt, dass Abu Hamza und seine Familie die britischen Steuerzahler mehr als 338.000 Pfund (470.000 Euro) an Sozialleistungen gekostet haben. Darüber hinaus bekam er 680.000 Pfund (950.000 Euro) an Rechtsmittelhilfe für seine Prozesse gegen die Auslieferung. Die Kosten für seine Unterbringung in einem britischen Gefängnis seit 2004 werden auf 500.000 Pfund (700.000 Euro) geschätzt.

Ein anderer islamischer Prediger, der Palästinenser Abu Qatada, hat die britischen Steuerzahler um schätzungsweise 500.000 Pfund erleichtert. Auch er erhielt Rechtsmittelhilfe – 390.000 Pfund (540.000 Euro) –, um seine Abschiebung nach Jordanien anzufechten.

Dem islamischen Prediger Omar Bakri Mohammed, einem Syrer, wurden 300.000 Pfund Sozialleistungen überwiesen, bevor er ins Exil in den Libanon ging. Das Geld wurde für seine sechs Kinder gezahlt, darunter seine Tochter Yasmin Fostok, eine alleinerziehende Mutter, die ihren Lebensunterhalt mittlerweile als Stangentänzerin in Londoner Nachtclubs verdient.

* In Frankreich strich die Regierung (im März 2015) 290 Personen, die als Dschihadisten identifiziert worden waren, die Sozialleistungen. Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve spielte das Problem herunter.

"Wir sollten keine Kontroverse über diese Angelegenheit beginnen oder zulassen, dass Leute denken, es würde nichts unternommen. Wir nehmen das ernst und werden das auch weiterhin tun",

sagte er.

* Fast 100 deutsche Dschihadisten kassieren Hartz IV

In Deutschland kommt eine Studie über die schätzungsweise 450 deutschen Dschihadisten, die in Syrien kämpfen, zu dem Ergebnis, dass über 20 Prozent von ihnen Hartz IV erhalten. Auch die 150 Dschihadisten, die nach Deutschland zurückgekehrt sind, sind wieder anspruchsberechtigt, Sozialleistungen zu beziehen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, sagt:

"Deutsche Steuergelder dürfen niemals direkt oder indirekt islamistischen Terror finanzieren. Die Leistungen an solche Terror-Schmarotzer gehören sofort unterbunden. Nicht arbeiten und auf Kosten des deutschen Staates Terror verbreiten, das ist nicht nur brandgefährlich, das ist auch übelste Provokation und Schande!"

Eine unabhängig von der genannten Untersuchung durchgeführte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat ergeben, daß muslimische Einwanderer mit höherer Wahrscheinlichkeit arbeitslos sind und vom Sozialstaat leben als irgendeine andere Gruppe von Immigranten in Deutschland.

Laut dieser Studie sind 55 Prozent der aus dem Libanon stammenden Immigranten arbeitslos; auch 46 Prozent der aus dem Irak, 37,5 Prozent der aus dem Libanon, 37,1 Prozent der aus dem Iran, 27,1 Prozent der aus Marokko und 21,5 Prozent der aus der Türkei stammenden Einwanderer haben keine Arbeit. In absoluten Zahlen machen Einwanderer aus der Türkei die größte Gruppe (140.000) von Arbeitslosen aus. Der Mangel an schulischer Ausbildung und Jobqualifikationen sei die wichtigste Ursache der hohen Arbeitslosenraten, sagt der Bericht.

Arbeitsunfähig, aber Köpfe abschneiden geht noch

Der Dschihadist Khalid Abdurahman aus den Niederlanden präsentiert sich in einem YouTube-Video mit fünf abgeschnittenen Köpfen. Der ursprünglich aus dem Irak stammende Abdurahman lebte in den Niederlanden über ein Jahrzehnt lang von Sozialhilfe, bevor er sich dem Islamischen Staat in Syrien anschloss. Die niederländischen Sozialdienste hatten ihn für arbeitsunfähig erklärt, die Steuerzahler zahlten für die medizinische Behandlung seiner Klaustrophobie und Schizophrenie.

* Derzeit versuchen Kommunen überall in den Niederlanden, heimkehrenden Dschihadisten zu helfen, statt eine Strafverfolgung gegen sie einzuleiten. In der Stadt Delft z.B. verwenden Lokalpolitiker Steuergelder, um Dschihadisten zu "re-integrieren" und sie dabei zu unterstützen, "ihr Leben wiederaufzubauen". Das staatliche niederländische Fernsehen erklärt dies so: "Die Idee ist, daß die lokalen Behörden die Rückkehrer nicht durch eine repressive Herangehensweise entfremden wollen, die zu weiterer Radikalisierung führen könnte."

Davon unabhängig haben zahlreiche niederländisch-marokkanische Organisationen einen Brief an die Arbeitspartei (Partij van de Arbeid, PvdA) gesandt, in dem sie dieser damit drohen, Marokko-Niederländer dazu aufzufordern, die Partei nicht mehr zu wählen, sollte diese einem Vorschlag ihres Sozialministers, Lodewijk Asscher, zustimmen, Marokkanern, die nicht in den Niederlanden leben, die Sozialleistungen zu streichen. Asscher warf den Organisationen darauf hin "unzulässige Einschüchterung der Wähler" vor.

* In Spanien nahm die Polizei im Baskenland fünf Muslime fest, die die Sozialleistungen von Redouan Bensbih kassiert haben sollen, einem marokkanischen Immigranten, der in Syrien auf dem Schlachtfeld getötet worden war. Obwohl er nicht mehr in Spanien lebte, erhielt Bensbih weiterhin monatliche Zahlungen von 836 Euro, die die Verdächtigen nach Marokko überwiesen haben sollen.

Geheimnisvolles hawala-Netzwerk

Zur gleichen Zeit tauchen Berichte über ein Netzwerk von 250 Metzgereien, Lebensmittel- und Telefonierläden auf, das im Verdacht steht, den Islamischen Staat und Al-Qaida zu finanzieren. Das Netzwerk soll das sogenannte hawala-System benutzt haben; Interpol definiert dieses als Geldtransfer ohne Geldbewegung: Geld wird über ein informelles und so gut wie nicht nachverfolgbares System transferiert.

Die Tageszeitung El País meldet: "Das geheime hawala-Netzwerk in Spanien besteht aus 300 hawaladars – die meisten von ihnen Pakistaner –, die Untergrundfilialen in Barcelona, Tarragona, Lleida, Bilbao, Santander, Valencia, Madrid, Logroño, León, Jaén, Almería und anderen Städten mit großen pakistanischen Gemeinden betreiben." Ohne irgendeine Aufsicht verwalten sie das Geld von 150.000 Muslimen, von denen viele mutmaßlich Sozialleistungen vom spanischen Staat beziehen. Dieses Netzwerk soll auch die Gehälter spanischer Dschihadisten in Syrien ausgezahlt haben: Alleinstehende erhielten 800 US-Dollar, Verheiratete 1.200 US-Dollar.

Im Februar 2015 wurde ein in der baskischen Hauptstadt Vitoria residierendes Paar aus Pakistan beschuldigt, Dokumente gefälscht zu haben, um so Sozialleistungen für zehn fiktive Personen zu erschleichen. Der Mann erhielt für sechs Personen Sozialleistungen, seine Frau für vier – zusammen beliefen sich die Zahlungen auf 6.000 bis 10.000 Euro pro Ehegatte und Monat. Insgesamt hat das Paar die baskische Regierung nach Polizeiangaben im Laufe von drei Jahren um über 395.000 Euro betrogen.

* Das Baskenland ist bekannt für seine liberale Sozialpolitik; jeder Bewohner kann Sozialleistungen beziehen, auch illegale Einwanderer. Im Jahr 2012 kam eine große Welle von Einwanderern aus Marokko nach Algerien, um, wie es ein Lokalpolitiker ausdrückte, "von Sozialleistungen zu leben, ohne zu arbeiten".

Nach Angaben örtlicher Beobachter beziehen mehr als 65 Prozent der Einwanderer aus Marokko und Algerien solche Leistungen. Der Rechnungshof stieß 2012 allein im Baskenland auf dubiose Zahlungen von Sozialleistungen in Höhe von 86 Millionen Euro.

* In Schweden hat die Staatliche Beschäftigungsagentur Arbetsformedlingen ein Pilotprogramm beendet, welches darauf zielte, Einwanderern bei der Suche von Beschäftigung zu helfen, nachdem bekannt geworden war, daß muslimische Angestellte der Agentur Arbeitssuchenden Jobs als Dschihadisten beim Islamischen Staat vermittelt hatten. Zudem sollen Mitglieder des Islamischen Staats zur Rekrutierung von Kämpfern aus Schweden Angestellte der Agentur bestochen und in einigen Fällen mit dem Tod bedroht haben.

Unabhängig von dieser Nachricht hat Schwedens Regierung angekündigt, eine Sondersteuer zur Finanzierung eines Arbeitsbeschaffungsprogramms für heimkehrende Dschihadisten erheben zu wollen. Das Projekt basiert auf einem Modell der schwedischen Stadt Örebro, wo die Gemeinde bereits jetzt mit Steuergeldern zurückkehrende Dschihadisten bei der Jobsuche unterstützt. Ratsherr Rasmus Persson sagte im Januar 2015: "Wir haben diskutiert, was wir für die heimkehrenden Leute tun können, um sicherzustellen, dass sie nicht aufs Schlachtfeld zurückkehren. Ihnen sollte geholfen werden, die traumatischen Erfahrungen zu bewältigen, die sie durchlitten haben."

Kritik an diesem Projekt äußerte damals ein schwedischer Soldat, der in Afghanistan stationiert war. Er sagte, er selbst werde bei seiner Rückkehr nach Schweden sicherlich weniger Unterstützung erhalten als die heimkehrenden Dschihadisten. Soldat Fredrik Brandberg schrieb:

"Es wäre wunderbar, wenn es für mich nach meiner Rückkehr ein vergleichbares Programm gäbe, damit ich mich sicher fühlen könnte, eine feste Anstellung mit einem regelmäßigen Einkommen zu haben und mich in der Gesellschaft in einer stabilen sozialen Lage wiederzufinden, in der ich mich nicht fragen müsste, ob ich willkommen bin oder nicht."

Ein Sprecher des schwedischen Militärs sagte dazu, es falle nicht in dessen Zuständigkeitsbereich, was mit einem Soldaten nach seiner Rückkehr passiere.

(Quelle: gatestoneinstitute.org/5876/wohlfahrtsdschihad)

www.conservo.wordpress.com


Tags »

31 Kommentare

  1. 1

    ....Es wird nicht mehr lange dauern, bis daß der offene Krieg auf Deutschlands Straßen losgeht und friedliche Bürger wie Hasen übers Trottoir gejagt werden...

    So sehe ich das auch und es ist zum Kotzen. In Süd-Italien ist es ja bereits soweit. Marodierende Neger zerstören alles. Reihenweise werden Christen in Europa die ein Kreuz um den Hals tragen Tot getreten, unsere Frauen werden Vergewaltigt und Kirchen werden geschändet.

    Ich hoffe nur, das der Bürgerkrieg der mit Sicherheit kommen wird, schnell kommen wird. Noch kann ich meine Kinder beschützen. Wenn sie in die Pupertät kommen und die Welt entdecken möchten, sehe ich nichts gutes auf sie und mich zukommen. Ständige Sorgen um ihre Kinder werden der Alltag im Leben aller Eltern sein.

  2. 2

    Man möchte meinen, das Volk erwacht schön langsam aus dem Dämmerschlaf, aber weit gefehlt. Man wählt schön weiter den Untergang.

  3. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 3. Juni 2015 13:56
    3

    Jeder islamischen Kopfbedeckung rufe ich zu:
    “Gelobt sei Jesus-Christus, unser Herrgott!” 🙂

    Auch im Supermarkt sage ich es. Aber vorher blitzschnell die Lage checken! Manchmal muß man leider darauf verzichten, grins! 😉

    Alle Deutschen sollten täglich mehrmals den Fremdlingen zurufen: “Gelobt sei Jesus-Christus, unser Herrgott!” 😀

    Weiß nicht, was Atheisten den Fremdlingen, Negern/Muslimen zurufen könnten, außer:
    “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!” 😛

    Buddhisten würden vermutlich rufen:
    “Alles ist gleich: Gutes und Böses, Krieg und Frieden!” :mrgreen:

    +++++++++++++

    Was Neger und Araber betrifft, sie sind besonders dickfellig und dreist.

    Man müßte an vielen Ecken angreifen: Grenzen dicht machen, Mio. Fremdlinge abschieben. Sozialhilfe streichen. Sozialhilfe erst nach 10 Jahren Aufenthalt in Deutschland gewähren. Doppelpaß abschaffen. Wer eine Deutsche heiratet, bekommt keine Sonderrechte. Haus- und Landkauf erst nach 50 Jahren deutschen Paß. Koran verbieten. Moscheen rückbauen usw.

  4. 4

    "Die Misere! sprach von unseren Söhnen und Töchtern.

    Ich würde gerne dabei sein wenn der Mesere der Kopf abgeschnitten wird.

  5. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 3. Juni 2015 14:20
    5

    Vor paar Tagen “e-mailte” mir meine beste Jugendfreundin, eine sehr dicke Gutmenschin aus dem grünverseuchten Ländle:

    “”Ja, es geht auf der Welt ganz fürchterlich zu; vor dem IS habe ich geradezu Angst. Ansonsten – du kennst mich – bin ich nicht überall deiner Meinung.

    Der Sohn eines Freundes arbeitet beim Landratsamt und ist zuständig für die Flüchtlingswohnheime. Der unterscheidet sehr genau und er sagt die Schwarzafrikaner, speziell aus Nigeria seien eine extrem schwierige Gruppe. Sehr aggressiv und nicht besonders auf Anpassung bedacht. Die Syrer machen keinen Ärger und bemühen sich auch sehr, schnell Deutsch zu lernen.””

    Anm.: Die syrischen Muslimbruderschaftssippen verstehen sich auch besser auf Taqiyya!
    Dies schrieb ich ihr noch nicht.

    Man darf die Gutmenschen ja nicht überfordern, sonst machen sie dicht und reagieren gar trotzig, indem sie den Pseudo-Flüchtlingen noch tiefer in den Anus kriechen.

    Wir Patrioten müssen die rechte(richtige!) Agitprop erst noch lernen und noch viel mutiger werden, gell! 😉

  6. 6

    Aktueller denn je:

    Ihr könnt mich alle am Arsch Lecken

    https://www.youtube.com/watch?v=_-6flX1Fklk

    Beste Grüße an alle

    Spirit333

  7. 7

    Mit diesen Assifa-Schmarotzern läuft es doch auch in
    dieselbe Richtung - einerseits "Deutschland verrecke"
    rumschreien, andererseits alles abkassieren was unser
    D E U T S C H E S Sozialsystem zu bieten hat, inclusive
    der "Nebeneinnahmen" ihrer Muttis auf dem Straßenstrich!
    (unversteuert - versteht sich.) Aus welcher Ecke dieser
    Welt die "Kunden" dort kommen, ist leicht an den 'getönten'
    Fratzen dieser Assifas zu erkennen! Der erste Depp welcher in
    meiner Reichweite "Deutschland verrecke" schreit - dem
    lasse ich dann den 'Vortritt' (man weiß ja was sich gehört!)

  8. 8

    "Niemand spricht drüber, weil es vermutlich niemandem klar ist."

    Das sehe ich anders. Kaum jemand spricht darüber, weil sich derzeit leider der Schatten der Resignation wie ein Leichentuch auf die Gemüter der autochthonen Bevölkerungen legt und sich allenthalben Fatalismus breit macht. Ich hoffe nur, daß wir uns schnellstmöglich wieder aus diesem "Motivationstief" befreien können.

    Davon abgesehen ist das nur die Spitze des Eisbergs. Deutschland ist nicht umsonst das absolute Lieblingsland von Verbrechern, Terroristen und Schmarotzern jeglicher Couleur. Nirgendwo sonst kann man dermaßen ungestört seinem asozialen und kriminellen Treiben nachgehen und wird zusätzlich noch aus öffentlichen Kassen fettgemästet.

    Man darf aber bei allem berechtigten Zorn, den wir auf diese schmarotzenden Primaten haben, nie vergessen, daß die Hauptschuldigen für die momentanen Zustände (und alles, was noch kommen sollte) die Drecksbande in Berlin ist. Ich hoffe inständig auf den Tag, wo sich der geballte Zorn des Bürgers ungebremst in diese Richtung entladen wird!

  9. 9

    Teils fürchte ich mich vor dem "Tag des Zorns", denn da wird es mit Sicherheit auch unschuldige Opfer geben. Andererseits: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
    Ich liebe mein Heimatland.

  10. 10

    @ Spirit333 Komm . 1 + 6

    Schlimm .... alles . Ja , sehr schlimm sogar ! Ich hab oben alles gelesen , auch Ihren Kommentar . Wie schon öfter hier erwähnt ..... nach 40 Jahren harter Arbeit , kriegt unserer einer , wenn er krank wird und nicht mehr arbeiten kann , eine Erwerbsunfähigkeitsrente von 745 Euro im Monat . Und nachdem was ich oben gelesen hab , bin ich einfach nur fassungslos und traurig ..... schlimm das ganze !
    Mit 59 Jahren hatte ich einen Schlaganfall . Hab aber schon seit meinem 51zigsten Lebensjahr schwere Arthrose in beiden Knien und Lendenwirbel (1bis5 ) SchulterOp´s und Bauchwandbrüche ( vom schweren Heben ) .....alles hinter mir ..... 100% Schwerbehindert . 745 Euro Rente .... mehr ist nicht drin ..... hat mein Rentenversicherer mir erklärt ...... Basta !

    VIELEN DANK an alle die dafür zuständig sind ! VIELEN DANK ! ! ! !

    Sie , Spirit333 , haben noch kleine Kinder . Ich kann gut mit Ihnen fühlen . Ich kann Sie gut verstehen . Ich drücken Ihnen beide Daumen damit alles gut geht 🙂

    Die Katastrophe wird kommen . Es führt leider kein Weg daran vorbei !
    Sehen Sie sich das hier an ..... Spirit333 .... dann wissen Sie was ich meine .
    Die Bombe tickt ..... aber unsere "Politiker" hören es nicht , oder wollen es nicht hören .

    280 Flüchtlinge !

    Linz: Stimmung im Asyl- Zeltlager ist am Kippen !

    http://www.krone.at/Oberoesterreich/Linz_Stimmung_im_Asyl-Zeltlager_ist_am_Kippen!-280_Fluechtlinge-Story-456115

    "Wenn's da drinnen richtig losgeht, dann gnade uns Gott!" Nur hinter vorgehaltener Hand sagen Polizeibeamte, was sie befürchten. Nämlich, dass sich das Zeltlager für mittlerweile 280 Asylwerber am Linzer Polizeisportverein blitzartig in einen Hexenkessel verwandeln kann. War die Essensrandale nur ein Vorgeschmack ? ?

    .... und das nicht nur in LINZ ..... so siehts in Deutschland auch aus ! ! ! !

    PS : Man besehe sich den "armen abgemagerten Flüchtling" vorne (graues T-Shirt u. dunkelgraue Shorts) auf dem Photo . Unglaublich , oder ?

    LG "Terminator" 🙂

  11. 11

    Mindestens zweimal am Tag warmes Essen, bessere Kleidung, gratis Zigaretten, größere Zimmer und am liebsten eine eigene Wohnung. Die Forderungen, die manche Asylbewerber stellen, sind an Frechheit kaum zu überbieten.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/schluss-mit-dieser-willkommenskultur/

    In den vergangenen Wochen häuften sich die Fälle, in denen die „Erwartungen“ der Asylsuchenden weit über das hinausgingen, was ihnen der deutsche Steuerzahler finanziert. Verhalten sich so Menschen, die angeblich knapp dem Tode entronnen sind? Die vor Krieg und Vertreibung fliehen? Haben sich die deutschen Vertriebenen nach 1945 so verhalten ?

    Wie oft bekommen wohl Kinder in Hartz-IV-Familien warmes Essen ?

  12. 12

    https://assets.jungefreiheit.de/2015/06/57764267-860x360-1433329442.jpg

    Man besehe sich mal die Kinderchen : "Refugees Welcome" ..... dann ein Weihnachtsbaum ..... und dann "zeigt Solidarität" ..... unglaublich !
    An blödheit nicht mehr zu überbieten !
    ....und hält nen Fotoapparat in der Hand . Wen der Trottel wohl Knipsen will ?
    Knipsen nennen wir das bei uns ..... denn Fotografieren kann er nicht 🙂

  13. 13

    Entschuldigen Sie bitte den Off Topic, Herr. Mannheimer.

    Anne, Maisch, Britt, Jauch ? Nö! Jetzt kommt Ken Jebsen! 🙂

    Gäste: Willy Wimmer, CDU-Urgestein, ehemaliger Vize-Präsident der OSZE/KSZE und Autor des Buches "Wiederkehr der Hasardeure"; Mathias Bröckers, TAZ-Mitbegründer und Autor des Buches "Wir sind die Guten"; Dirk Pohlmann, Dokumentarfilmer für ARTE und ZDF und Dr. Daniele Ganser; Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz, sein bekanntestes Buch: "NATO-Geheimarmeen in Europa - Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung".

    Schaut auch bitte das ganze Video an! Nur 2:41:37 min 🙂

  14. 14

    Die Situation spitzt sich überall zu. Eigentlich müßte jetzt entschlossen gegengesteuert werden, da die diversen kleinen Scharmützel den Invasoren nur dazu dienen, die Grenzen auszutesten. So dumm sind die nicht, um nicht schon gemerkt zu haben, daß ihre "Gastgeber" weich und nachgiebig sind. Das ist gerade bei dem enorm gewalttätigen und gewissenlosen Gesindel aus Afrika ein Kardinalfehler und wird sich bitter rächen.

    Bei allen Gefahren, die Invasorenaufstände mit sich bringen, muß es aber knallen, - täglich -, damit sich der Aufwachprozess endlich durch die gesamte Bevölkerung hindurcharbeitet.

  15. 15

    Bisher hat Pegida ein Stamm von 100.00 Demonstranten. Bei 10.000.000 Demonstranten werden selbst diese Asylanten nach Hause schicken und solche Probleme gehören der Vergangenheit an.

  16. 16

    Die Politiker brauchen nur die Vorschläge von Wilders in die Tat umsetzen und die Probleme mit den Moslem ist zu mindesten in Europa ausgenommen Balkon gelöst.

  17. 17

    Herr, erbarme dich über diese Menschen. Du kannst ihre Herzen verändern und sie vom bösen Islam befreien.

  18. 18

    Spirit333
    Mittwoch, 3. Juni 2015 12:24

    ....Noch kann ich meine Kinder beschützen. Wenn sie in die Pupertät kommen und die Welt entdecken möchten, sehe ich nichts gutes auf sie und mich zukommen. Ständige Sorgen um ihre Kinder werden der Alltag im Leben aller Eltern sein...
    ________________________________

    Hoffentlich schon Wohnung oder Blockhaus (Cottage) in Westkanada angeschafft. Ihre Kinder werden's Ihnen danken!

    http://cottagelife.com/

  19. 19

    Drei Polizisten verletzt

    Moabit: Kleiner Streit endet in Massenschlägerei

    Ein Mann und eine Frau streiten sich auf einem Spielplatz. Am Ende prügeln sich rund 35 Personen, 70 Menschen gaffen. Drei Polizisten werden verletzt

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/moabit-kleiner-streit-endet-in-massenschlaegerei

    Was ganz harmlos begann, endete mit einer wüsten Schlägerei und drei verletzten Polizisten! Mittwochabend an der Lübecker Straße, Ecke Perleberger Straße in Moabit: Ein Mann und eine Frau streiten sich auf einem Spielplatz. Als sich weitere Personen einmischen, angeblich Angehörige zweier Großfamilien, eskaliert die Situation.

    Drei Polizeibeamte wurden durch Pfefferspray verletzt, ein weiterer durch einen Kopfstoß

    Augenzeugen berichten von rund 35 sich prügelnden Personen und rund 70 Schaulustigen, die sich um das Geschehen herum versammeln. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an, zwei Beamte werden durch Pfefferspray verletzt, ein weiterer durch einen Kopfstoß. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

  20. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 3. Juni 2015 22:49
    20

    OT

    Wie wir gehirngewaschen werden:

    Ein Moralabschaffer, Verwirrer, Kinder- und Jugendverderber ist auch der Aktivist, Autor und Philosoph Michael Schmidt-Salomon, geb. Schmidt, geb. 1967 in einem “kath.-liberalen” Elternhaus. Er ist einer, der einen großen Pott Jauche nimmt und da hinein unsortiert Islam, Judentum, Christentum und Moral wirft.

    Er ist Anhänger des Evolutionären Humanismus

    “”Der Begriff des evolutionären Humanismus bezeichnet eine neuere, szientistisch geprägte Strömung innerhalb der humanistischen Weltanschauungen. Sie wird historisch zurückgeführt auf Julian Huxley, den ersten Generaldirektor der UNESCO, welcher dieser Strömung ihren Namen gab und sich für eine neue Religion aussprach, die kompatibel mit der Wissenschaft sei.

    Den Menschen sah Huxley dabei als das höchste Produkt der Evolution und zudem fähig, die Evolution zu kontrollieren und, beispielsweise durch Gentechnik am Menschen, voranzutreiben…

    Wesentliche Merkmale des evolutionären Humanismus sind nach Ansicht ihrer heutigen Vertreter eine kritisch-naturalistische Weltanschauung, Säkularismus und eine vernunftbasierte allgemeine Ethik in Abgrenzung zur traditionellen, religiös geprägten Moral.

    Diese Ethik wendet sich gegen die Postulierung von unumstößlichen Dogmen und sieht auch moralisches Handeln in einem evolutionären Prozess begriffen, der sich neuen Erkenntnisgewinnen und veränderten sozialen Begebenheiten anpassen können muss…””
    wikipedia.org/wiki/Evolution%C3%A4rer_Humanismus

    Zurück zu Michael Schmid-Salomon:

    “”…Plädoyer für eine zeitgemäße Leitkultur bezeichneten Bandes formulierte er 10 Angebote des evolutionären Humanismus als Gegenposition zu den zehn Geboten.

    Im Jahr 2005 war Michael Schmidt-Salomon einer der Organisatoren und Sprecher der Gegenveranstaltung zum katholischen Weltjugendtag 2005 in Köln, Religionsfreie Zone: Heidenspaß statt Höllenqual!

    2007 leitete Schmidt-Salomon die Kampagne „Wir haben abgeschworen!“ des Zentralrat der Ex-Muslime. 2009 leitete er die Kampagne „Evolutionstag statt Christi-Himmelfahrt!“ zum Darwinjahr….””

    Der Vater zweier Kinder(geb. 1990 und 2005) schreibt auch ziemlich primitive religiosnhassende Kinderbücher(Wo bitte gehts zu Gott? fragte das kleine Ferkel), wobei für ihn die drei Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam gleichermaßen schlecht sind. Um dies zu beweisen verbiegt er Juden- und Christentum ziemlich plump.

    Er wünscht eine neue Weltreligion namens Humanismus, s.o., ohne ewige Wahrheiten und

    “”In Zuge dessen baut er etwa auf den Theorien von Peter Singer auf. So kritisiert er den Speziesismus, plädiert für Grundrechte für Menschenaffen und die Förderung des Effektiven Altruismus.

    Des Weiteren fordert er ein Beschneidungsverbot an Minderjährigen zu nichtmedizinischen Zwecken und ein Recht auf Sterbehilfe…””,
    also Hilfe beim Selbstmord. Am besten man redet den Lebensmüden, Kranken oder Alten ein, ihr Leben habe keine Qualität mehr, dann freuen sich die Erben oder der Staat, falls keine Erben da sind, gell!

    “”Viele effektive Altruisten denken, dass die wichtigsten Sachen die Armutsbekämpfung in der Dritten Welt, die Minderung des Leidens von Tieren in Massentierhaltung und die Sorge um die langfristige Zukunft der Menschheit sind…

    Effektive Altruisten weisen die Ansicht, dass das Leben Einiger wertvoller sei als das Anderer, zurück. Zum Beispiel glauben sie, dass eine Person in einem Entwicklungsland den gleichen Wert hat wie eine Person aus einer Industrienation. Peter Singer schreibt beispielsweise:

    Es macht keinen Unterschied, ob die Person, der ich helfen kann, das Kind eines Nachbarn zehn Meter von mir entfernt ist oder ein Bengali, dessen Namen ich nie erfahren werde, der 10.000 Meilen entfernt wohnt. […] Die moralische Sicht verlangt von uns, über die Interessen unserer eigenen Gesellschaft hinaus zu schauen…

    Vom moralischen Standpunkt aus, muss die Verhinderung des Hungertods von Millionen von Menschen außerhalb unserer Gesellschaft mindestens ebenso bedrängend wie die Aufrechterhaltung des Eigentums und der Normen in unserer Gesellschaft betrachtet werden…

    Die Strategie des Verdienen-um-zu-spenden (earning to give) wird für effektive Altruisten vorgeschlagen…””
    wikipedia.org/wiki/Effektiver_Altruismus

    “”Die Idee einer multikulturellen Gesellschaft, in der verschiedene Kulturen nebeneinander existieren, hält Schmidt-Salomon für gescheitert und plädiert stattdessen für eine transkulturelle Gesellschaft.

    In einer solchen gäbe es gemeinsame Leitnormen (z.B. universelle Menschenrechte) und es würde zu einer permanenten Vermischung von kulturellen Eigenschaften kommen…

    Seit dem Jahre 2011, als Schmidt-Salomon Michael Braungart kennenlernte, ist er überzeugter Verfechter des Cradle-to-Cradle-Prinzips…

    In seiner Kritik zu Schmidt-Salomons Manifest des evolutionären Humanismus warf Joachim Kahl 2005 dem Autor unterbewusste „kryptoreligiöse-, ja Allmachtsphantasien“ vor und kritisierte dessen Zehn Angebote des evolutionären Humanismus als „Türöffner der Beliebigkeit“…””
    http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Schmidt-Salomon

    Nun ja, der Scheinkathole Heiner Geisler findet die Zehn Gebote “nicht so wichtig”, “Aber die Nächstenliebe ist absolut entscheidend.”

    Wie Nächstenliebe gehen soll, indem man lügt, verleumdet, stiehlt, seine Eltern nicht ehrt, seines Nächsten Weib, Vieh und Haus begehrt, indem man mordet usw., verschweigt er:
    https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2015/das-wir-und-das-ihr-30930?page=all

  21. 21

    In U-Haft

    Polizei fasst achtfachen brutalen Vergewaltiger

    Zwischen September 2013 und April 2015 soll ein 29-Jähriger die Frauen brutal bedroht und anschließend sexuell missbraucht haben.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/polizei-fasst-achtfachen-brutalen-vergewaltiger

    Er ging besonders brutal vor: Erst lauerte der Mann seinen weiblichen Opfern auf, bedrohte sie dann mit einem Messer und missbrauchte sie anschließend. Jetzt wurde dem mutmaßlichen mehrfachen Vergewaltiger das Handwerk gelegt. Das teilten der Polizeipräsident in Berlin und die Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Zwischen September 2013 und April 2015 soll demnach der 29-Jährige in Berlin und Brandenburg acht Frauen sexuell missbraucht haben.

    Die Polizei wertete vergleichbare Delikte aus, vernahm Zeugen und wertete DNA-Spuren aus. So kam man dem Mann auf die Schliche. Der 29-Jährige wurde in seiner Wohnung verhaftet und sitzt bereits in Untersuchungshaft. Jetzt wird noch geprüft, ob er womöglich noch für weitere Taten verantwortlich sein könnte.

    _____________________________________________

    und das alles hat nichts mit dem islam und die feindliche islam invasion zu tun, und es wahr auch bestimmt kein moslem der mit einem messer deutsche frauen in massen vergewaltigte wegen seinem hass auf das christentum? kein djihad in deutschland? und die eu will unser bestes? und die politik wie justiz schützt die bevölkerung mit vorsorge gegen solch kriminellen moslem abschaum? träumt weiter!

    wann sagen die gleichgeschalteten kommunisten medien etwas über den islamischen araber türken und neger rassismus gegen das deutsche und europäische christliche volk, das opfer von diesen bestien mördern vergewaltigern und tod schlägern wird? wann sagen sie über den wahren rassismus der gegen europa sich richtet, und gegen jeden deutschen der opfer von islamischen religions rassismus wurde, und sie deutsche christen auf grund ihrer religion in deutschland bedrohen verfolgen und auch vergewaltigen schlagen demütigen und in 70 jahren in gesammt europa einen massen mord an uns europäer begangen haben, das ist der wahre rassismus der sich gegen das christentum und das europäische volk sich richtet, das ist der entlarfte rassismus uns hass der islam bestien gegen uns christen und jesus christus der europäer wahr.

    ich sehe hier in meiner gegend die mal gut wahr, nur noch araber schweine, voll schleier, kopftücher, kriminelles gesocks, und moslem weiber die hier rüber siedeln und eine kinder schar an djihadisten werfen. und diese scheiss moslems denken noch die haben auch noch das sagen, und denken sie sind boss, bis dieses geschmeiss aus europa gejagt werden wird, bis sie hier in europa vernichtend geschlagen werden. dieses drecks pack, ich hasse es zu tiefst diese dreckigen arroganten kriminellen parasiten. ich hoffe das sie hier in europa ihr grab finden werden, oder sich ihrer haut rettend aus europa stehlen können, den die kommunistische islam nwo eu diktatur wird scheitern und die eu banken kommunisten diktatur wird hier vernichtet, wie der islam hier vernichtet werden wird, der islam und die banken eu diktatur werden hier ihr grab finden.

    die demokratie lüge eines verdeckten antichristlichen kommunismus der uns seid 70 jahren schleichend mit antichristlicher politik justiz islam kriminalität armuts förderung ausbeutung erpressung familien ehen und kinder vernichtung volks-abtreibung und durch lügen perversen homo gender terror seiner medien macht bekämpft ist am ende, und geht gerade unter, die lüge von freiheit gleichheit brüderlichkeit zeigt seine wahre kommunisten fratze die sie ist, die demokratie hunta ist am ende, der kommunismus der hier durchgezogen wird ist offenkundig und an seinen taten entblösst. als krimineller plan der elite gegen das volk. demokratie ist legaler betrug und legale kriminalität gegen das volk gerichtet das sie bis zum ende ausbeuten, erpressen und enteignen und entrechten durch kommunisten hartz 4 vernichtungs agenda gegen das deutsche und europäische volk.

    an alle christliche nationalen europäischen patrioten, macht euch kampf bereit, bewaffnet euch, betreibt vorsorge, wir sind am vorabend eines letzten gewaltigen welt krieges, armut ausbeutung chaos destabilisierung durch den islam bürgerkrieg 3-welt-krieg, das ist die strategie der eu zionistisch islam kommunistischen christen feinde des banken mafia kartells, es wird hier böse enden!

    warum hier moslems wüten morden vergewaltigen und ungeschoren verbrechen begehen können, weil sie politischen schutz des jüdischen kapitals durch die eu und die freimaurerei in politik und justiz geniessen, da sie das christentum und das europäische volk in deren auftrag uns hier bekämpfen und morden! deswegen sterben massig christen durch das islamische messer in europa ungeschoren, weil es der politische wille es so will, wir christen sind von der demokratie verraten und verkauft, sie will unsere vernichtung, wir christen in europa nah ost und in den usa australien afrika asien sind im krieg, man will unsere auslöschung.

    die nwo ist antichristlich durch uns durch satanisch pervers und morallos verbrecherisch, und deswegen will man unsere vernichtung, weil es nicht mit dem christentum über ein geht diese kriminelle sklaven agenda die sie jetzt schon durch ziehen, wie in nah ost durch den demokratischen hoch verrat an unseren christlichen brüder die in massen abgeschlachtet werden, durch die antichristen dieser welt kommunisten diktatur, genannt demokratie, die die ermordung von hundert tausenden christen zu verantworten haben. demokratie?

    der islam muss aus europa raus geschmissen werden, schützt unsere frauen und kinder vor den islamischen bestien!

    der islam wird hier böse wüten, er wird hier massaker gegen uns christen begehen, und von den kommunisten in der eu so gewollt. das christentum ist im krieg, wir sind im offenen krieg mit dem islam, und jeder verblendete system linke wird am ende den islam zu spüren bekommen, er wird in europa die drecks arbeit für das jüdische kapital und seinen kommunismus durchführen, europa von uns europäischen christen säubern, und den islam als instrument der sklaverei instalieren.

    nationaler christlicher widerstand!

    kampf der nwo!

    tod der nwo und der eu kommunisten diktatur!

    europa den christen, der islam muss raus geschmissen werden aus europa!

    kampf dem islam, nieder mit dem islam in europa!

    christlicher freiheits kampf! widerstand!

    freiheit!

  22. 22

    ps. wenn die demokratie fallen wird, wird auch der islam in europa fallen, das eine hat mit dem anderen zu tun, und das jüdische kapital schützt den islam hier in europa wie auch der zdj sie ihn hier hoffieren, den sie haben hier das sagen, sie wollen das ende das christentums und instalierung der kommunistischen welt diktatur mit dem islam als welt religion, und die auslöschung von christlicher wahrheit, den die lüge bekämpft uns hier, und herrscht über der welt.

    wenn die demokratie lüge fallen wird, und das ist sicher das die demokratie lüge von hunta hier fällt, wird auch der islam hier sein ende nehmen, dann wird hier wieder RECHT herrschen, vor linken kommunistischen antichristlichen teufeln die hier uns christen bekämpfen, der linke teufel wird hier sein ende nehmen, wenn das CHRISTLICHE RECHT wieder an die macht gelangt, wie auch die monarchie, die dem volk dient, und nicht dem jüdischen kapital durch wucher betrug uns hier berauben. die demokratie ist am ende, und zeigt seine antichristliche kommunisten fratze, sie ist gegen das volk gerichtet, und arbeitet für das verbrecher kapital, das durch betrug an die macht gelangt ist, der zins und die lüge muss fallen.

    freiheit!

  23. 23

  24. 24

  25. 25

    Da wir keine Waffen haben, müssen wir uns wohl an den Bauernaufständen aus alten Zeiten orientieren und mit Mistforke, Dreschflegel und Axt arbeiten.
    Und was wurde aus den Bauernaufständen? Genau, sie wurden von gedungenen, fremden Söldnern zusammengeschossen. Geschichte geht immer gleich.

  26. 26

    Vermutlich kommt meine, derzeit leicht aus dem Tritt geratene, innere Balance erst dann wieder ins Gleichgewicht, wenn die verkommene Drecksbande in Berlin (aka "Politiker") tatsächlich irgendwann mal das bekommen sollte, was sie (gemessen an ihrem zerstörerischen Tun) uneingeschränkt verdient hat.

    Es ist aber zumindest etwas tröstlich, daß in meinem gesamten Bekanntenkreis (übrigens keine Nahzies) derzeit eine ähnliche Stimmung vorherrscht. Also liegt es nicht an mir.

    Die nächste Zeit wird es zeigen, wie weit man den biodeutschen Normalbürger noch treiben kann, bevor er tatsächlich die Initiative ergreift (die dann sicherlich zu politisch verdammt inkorrekten Ergebnissen führt).

  27. 27

    @ Spirit333 6.

    Nicht einer pro Stadt und Dorf in Deutschland käme auch nur auf die Idee, nicht einmal das Fenster zu öffnen um nur zu hören ob einer ruft; und würden es wider Erwarten viele tun, es wäre am nächsten Tag vorbei und man würde sich vielleicht mal auf der Arbeit mit Kollegen darüber beim Frühstück unterhalten, mehr nun wirklich nicht.
    Ansonsten ist und bleibt es nur ein Gag; und schon ein paar Jährchen alt!
    .
    .
    Die Deutschen haben es längst vergeigt, mit weit offenen Augen und Ohren längst vergeigt, die Deutschen sind wirklich zu Blöd zum Überleben und so langsam muß man es ihnen gönnen, denn sie wissen immer noch nicht was sie tun, vor allem tun sollen (die Umerziehung hat selbst Jahrmillionen altes Verhalten völlig zum Einsturz gebracht und das kann auf dieser Welt von der Natur nicht mehr geduldet werden).

    Der Alltagstrott geht gemütlich weiter, Tag für Tag, Woche für Woche etc. und die eigenen Leute werden bekämpft in jeder nur erdenklichen Art und Weise, vor allem die Warner werden beschimpft, bespuckt und für völlig verblödet erklärt.
    Geht, geht weiter, werft euch weiter den Löwen zum Fraß vor, ihr habt es so gewollt, ihr sollt es haben, wie gewünscht bekommt ihr es so.
    .
    .
    Ich finde es immer so lustig wenn jemand etwas sagt wie:
    "Diese verdienen kein Mitleid, sondern gehören vor Gericht,"
    Wo sollen die vor Gericht gestellt werden, vor welches Gericht?
    Was hier in BRD (nur eine Firma) geschied, das sind doch nur Scheinverfahren mit dem Ziel das keinem Mitwirkendem ernsthaft was passiert, außer man ist Deutsche/r und steht als Angeklagter bei diesem "Verfahren" vor.
    Kaum jemand weiß immer noch nicht welche riesige, unglaubliche Farce hier in BRD abläuft und "Keiner macht was er soll, jeder nur was er will, aber ALLE MACHEN MIT".
    Wir, die Belogenen und Betrogenen machen mit und halten die größte Lüge und Verarsche hoch und immer weiter am Leben.

    Unser Untergang wird sein, weil es keiner von uns wahrhaben und wissen WOLLTE!
    Bei so vielen Belange und das "Beamtendeutsch" ist eine Grundlage um uns so über den Tisch zu ziehen, obwohl das mit Logig zu durchschauen ist, aber nur wenn man wirklich will.

    Die winden sich wie ein Aal, werfen sich auf den Boden wie ein Kind im Supermarkt an der Kasse und blärren auch so, nur um sich nicht ihrem Unrecht stellen zu müssen (es kann ja auch nicht sein das ein einfacher Kerl von der Straße mir "Beamten" sagt was Sache ist) und vor allem das viele Geld, das mit dem Beamtentum im Umlauft ist und verdient wird, das muß mit allen Mitteln beibehalten und verteidigt werden und koste es das Leben einiger aus dem Volk.

    Wir sehen es doch jeden Tag und überall wie sich gedreht und gewunden wird, aber mehr wie es registrieren und sich dann die Finger am PC wundschreiben kommt nicht bei heraus.
    Selbst wenn alle auf der Stelle "Aufwachen" würden, sie wüßten dann trotzdem nicht weiter und wenn doch, dann nicht wie man es tut.

    Was nutzt es mir zu wissen daß es regnet und man ganz naß wird, ich jedem erzähle wie man sich trocken halten sollte, aber selber im Regen stehe und naß werde, weil ich eigentlich selber gar nicht wirklich weiß wie es geht, nicht so handeln will um trocken zu bleiben oder sogar daran verdiene, weil ich z.B. Regenschirme oder Regenmäntel verkaufe.
    .
    .
    Mag sein, daß die Deutschen etwas lesen oder hören und auch sehen, das im Kopf behalten können und bei einer Prüfung mit einer eins bestehen, einen erwünschten Abschluß erhalten und dann viel Geld verdienen.
    Zu mehr reicht es aber nicht, muß ja auch nicht sein!
    .
    .
    @ Klaus 8.

    Ich stimme ihnen zu, nur mit der Schuldzuweisung bin ich nicht einverstanden.
    Wir brauchen eine Lösung für unsere (vielen) Probleme, die von ein und den selben Personen ausgehen.
    Hierbei gebe ich Ihnen recht von wegen Berlin etc.
    Wir brauchen eine schnelle Lösung.
    1.
    Wir werden sonst vernichtet, weil es auch schon ganz kurz vor Zwölf ist.
    2.
    Es sind Verbrecher am Werk und die müssen sofort mit ihrem Treiben aufhören.
    3.
    Wer immer noch glaubt einen runden Tisch eröffnen zu müssen obwohl es vielleicht schon viel zu spät ist dafür und es auch der XXXte ist ohne Ergebnisse, oder mit Menschen reden wollen die uns trotzdem entfernt sehen wollen, der hat es nun wirklich nicht anders verdient.
    .
    .
    @ Zerberus 9.

    Diesen "Tag des Zorns", wo und wann ist der?
    Wo bekomme ich Eintrittskarten und was werden die in etwa Kosten?
    Ach gottchen ach gottchen, ich hätte ja noch ein paar Fragen, was zieh ich da nur an, wie früh sollte man da sein, sind es nur etwa 50 die kommen oder doch vielleicht 1000, gibt es da Bier und eine große Leinwand, ich hoffe auch da sind keine deutschen Fahnen zu sehen?
    Ich weiß nicht was Sie mit Heimatland meinen, Heimatland das schon völlig ausgeraubt und in fremder Hand ist.
    Mir hat man die Heimat völlig vergählt.

    Heimat ist doch rechts, oder?
    .
    .
    Nur durch diese unendliche Dummheit der Menschen hat sich die Welt in den letzten 100-150 Jahren so gedreht und verändert, soviel erschaffen und noch mehr zerstört, vor allem Leben.
    Die Welt selbst, also nicht der Mensch, hätte für diese Veränderung im schnellstem Falle weit über 100 000 - 300 000 Jahre gebraucht, und wir finden es richtig, wenn nächsten Monat schon wieder etwas außer Mode ist und das Jahr für Jahr.

    Der Mensch ist schon ein Fehler der Natur, aber seit ein paar Tausend Jahren ist er zur Pest geworden.

    Wir haben diese Riesenauswahl an Problemen, weil wir sie haben WOLLEN und es nicht ändern WOLLEN!!!

    Wer z.B. macht was gegen das was in diesem Artikel beschrieben ist?
    Keiner, weil's denen noch zu gut geht die was ändern könnten und die anderen zu viel Angst haben und die Mehrheit nicht mal weiß wie!

    Wir sind die Schildbürger dieser Welt und unsere Probleme werden gelöst wie beim Hornberger Schießen.

  28. 28

    @Terminator 10

    Danke für die Wünsche.

    ..Die Bombe tickt...

    Ja, und wie ich geschrieben habe, hoffe ich, dass sie bald losgeht. Ich bin jetzt 51 und fühle mich noch Fit. Mal sehen wie das in 10 Jahren ist.

    Auch Ihnen beste Grüße
    Spirit333

  29. 29

    @ Ein Verarschter (27)

    Welche Schuldzuweisung? Meine einzige Schuldzuweisung geht direkt nach Berlin. Wenn es die dortige [Selbstzensur] nicht gäbe, wäre ein Großteil unserer Probleme nicht existent. Es ist zwar schon ungefähr eine Minute vor Zwölf, aber trotzdem wäre noch eine Menge zu retten, wenn wir Politiker hätten, die wirklich im Interesse des Volkes handeln würden, anstatt sich den Erhalt ihrer Einkünfte mit dem Verrat eines ganzen Landes (inklusive Bevölkerung) teuer zu erkaufen.

    Deshalb muß bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit dem Finger auf die uneingeschränkt Schuldigen gezeigt werden, in der Hoffnung, daß sich der stetig wachsende Volkszorn irgendwann (lieber füher als später) in die richtige Richtung entlädt.

    Solange nicht diese Gefahr allgegenwärtig wie ein Damoklesschwert über jedem Politiker hängt, wird sich an deren zerstörerischer und verräterischer Politik nichts ändern......

  30. 30

    Über die schweren Großstraftaten der Salafisten
    brauchen wir eigentlich nicht mehr zu sprechen !
    Vielmehr ist es wichtig,in unserem Umfeld, alle
    Deutschen und Deutschgewordenen zu sammeln, falls
    die Vögel das mit uns Deutsche vorhaben !!
    Hierzu muß uns jedes Mittel der Gewalt recht sein,
    aber es muß angemessen sein, wenn es denn doch
    passiert !

    Aber, wenn es passiert..........
    dann muß uns Deutschen klar sein,
    das jeder von der "islamischen Sorte" jedes
    Recht auf Wohnsitz in Deutschland verlieren
    wird !
    Gruß Vafti

  31. Ein Verarschter
    Montag, 8. Juni 2015 9:55
    31

    @ Klaus 29.
    Sie haben mich sicherlich nicht so verstanden wie ich es wollte, Tschuldigung.

    Sie haben völlig recht mit Ihrer Aussage nur, wenn ich am Trog sitze und mich keiner davon verjagt, solange mache ich mit Kind und Kegel weiter bis die Welt sich aufhört zu drehen.

    Zu Ihrem zweiten Absatz sag(t)e ich nur: natürlich früher als später und am besten schon letztes Jahr, auch vorletztes Jahr waren die Probleme und die daraus entstehenden weiteren Probleme und Ergebnisse bekannt (und noch etwa 10 Jahre zuvor).

    Wir wissen wer was macht, wo diese Personen sitzen und was passiert wenn wir weiter nichts unternehmen, die, die werden sich nicht mehr ändern, die machen solange weiter wie ihnen nichts in die Quere kommt, solange wir vollgefressen in der Nase bohrend im Sessel sitzen und uns über Komiker mit ihren Wahrheiten noch schieflachen anstatt endlich zu handeln.
    Sozusagen rasen die mit 250 Sachen durch eine geschlossene Ortschaft und keiner unternimmt etwas dagegen, nicht mal ein Zweig von einem Baum wird denen vor die Füße geworfen.

    Die machen alle dabei mit, selbst ihre Lakaien und Stiefellecker denken nicht daran etwas zu ändern, weil sie alle bis runter zum kleinsten "Aktenumwälzer" im Keller auch gar nicht gestört werden und WIR das Volk die leben und leben lassen.

    Nicht mal die, die nichts mehr zu verlieren haben (deutsche sind gemeint), alte und schwache etc. raufen sich zusammen um was zu ändern.
    Z.B. Pegida, im Angesicht derer die verarscht, belogen und betrogen werden ein kleiner, erbärmlicher, kläglicher Haufen der auch nicht mehr als Wandern im Sinn hat, klar wenn der Gegner das 100 fache aufbieten kann und in den Medien ebenfalls tun und lassen kann ohne gestört zu werden.
    Besonders die gemeinten alten und schwachen, die gestrandeten und sonstige die von der Gesellschaft ausgespuckt wurden, gerade die lassen sich ein X für ein U vormachen.
    Bis jetzt bleibt es im Geschichtsbuch von 2050 bei dem Satz: Es wäre noch zu retten gewesen.

    Welche Schandtaten müssen noch verbrochen werden, bis dieses Volk endlich aufwacht und zur einzigen Möglichkeit der Abhilfe greift, die ihm noch geblieben ist?
    Ist einem Volk jemals etwas anderes geblieben in solch einer Situation?

    "Die letzte Hilfe ist der längste Weg, der am schnellsten zum Ziel führt."

    Die Deutschen haben sich ihr Los redlich verdient und ich gönne es ihnen wegen ihrer unendlichen Dummheit, die sie dahin gebracht hat wo sie heute sind.
    Das ist nicht mehr mein Volk!

    "Was denen da oben an Klugheit fehlt, daß macht das Volk mit seiner Dummheit wett."