Dresdner OB-Wahl: Plant die SED/Linkspartei einen Putsch?

OB-Wahl Dresden

Eva-Maria Stange (oben) war von 1981 bis 1988 Mitglied der SED und ist seit 1998 Mitglied der SPD. Während der CDU-SPD-Koalition schlug sie 2006 der sächsische SPD-Vorsitzende Thomas Jurk für das Amt der Ministerin für Wissenschaft und Kunst als Nachfolgerin von Barbara Ludwig im Kabinett Milbradt II vor. Dies löste Kritik bei der Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS e. V.) und beim Koalitionspartner CDU aus. Der VOS kritisierte, dass sie als langjähriges SED-Mitglied „nicht akzeptabel“ sei. Nun tritt sie als Kandidatin der SPD auf die Bühne. Diese Partei, geübt am Verrat an uns Deutschen, hat offensichtlich kein Problem damit, ein ehemaliges Mitglied der Mauermörderpartei, der nach der NSDAP schlimmsten Partei der deutschen Geschichte, als OB-Kandidatin zu installieren. Ist Eva-Maria Stange das trojanische Pferd der Linkspartei/SED zu einem bundesweiten Putsch?

Auszug:

"Dresden soll die Durchlaufprobe für die Machtübernahme im Bund werden. Die OB- Wahl in Dresden ist die heimliche Schicksalswahl. Wenn die rot-rot-grüne Kandidatin Stange die Wahl gewinnt, wird es noch in diesem Jahr einen Regierungswechsel im Bund geben."

***

Von Vera Lengsfeld, 3. Juni 2015

Die SED will an die Macht!

Gestern habe ich in meinem Bericht über die OB- Kandidatin von Rot-Rot-Grün in Dresden darauf hingewiesen, dass Dresden die Durchlaufprobe für die Machtübernahme im Bund werden soll. Nicht umsonst führt die Linke in Sachsens Hauptstadt eine Plakatschlacht, die den Eindruck erwecken soll, Frau Stange wäre die Kandidatin der Linken. Als ich meinen Beitrag gestern schrieb, kannte ich die Äußerungen von Gysi vom 30. Mai in der Thüringer Allgemeinen noch nicht.

Dort forderte der Linke- Bundestagsfraktionschef die SPD zum Putsch auf. Sie könne morgen schon den Kanzler stellen, wenn sie denn wolle.(Die numerische Mehrheit hätte Rot-Rot- Grün im Bundestag!) Die Grünen braucht er offensichtlich nicht mehr zu ermuntern. Der Hofreiter Toni hat bereits öffentlich über Neuwahlen schwadroniert.

Gysi weiß natürlich, dass manche Positionen seiner Partei (noch) nicht kompatibel sind, besonders in der Außenpolitik. Deshalb versichert er, dass man sich keine Sorgen zu machen brauche,  die Linke sei nicht biegsam genug:  „Wir müssen natürlich auch begreifen, dass wir eine Zehn-Prozent-Partei sind und nicht eine 50-Prozent-Partei.»

Der SED ist es schon einmal gelungen, über ein Bündnismodell, damals „Nationale Front“ genannt, an die Macht zu kommen und vierzig Jahre dran zu bleiben. Wer meint, die Zeiten hätten sich so gründlich geändert, dass Ähnliches nicht mehr passieren könnte, täuscht sich. Die OB- Wahl in Dresden ist die heimliche Schicksalswahl. Wenn die rot-rot-grüne Kandidatin Stange die Wahl gewinnt, wird es noch in diesem Jahr einen Regierungswechsel im Bund geben.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_sed_will_an_die_macht


Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 7. Juni 2015 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Totalitarismus

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

34 Kommentare

  1. 1

    Eva-Maria Stange im Radio Dresden-Interview !

    https://www.youtube.com/watch?v=BJmZ8K08V0E

    ..... ich brauch jetzt nen Underberg !

    36.000 EURO pro Asylant: Geert Wilder deckt den Asylwahnsinn auf PEGIDA .

    https://www.youtube.com/watch?v=hWWVTb3ok6g

    Was halten sie denn davon ? ...... "Frau" Stange ?

    Kommentar von "aczwillinge" ..... 😉

    Und diese "Flüchtlinge" kommen zu 80% aus dem Islam, sind zu 80% Männer und wandern - nach EuropeNews - zu 80% in europäische Sozialsysteme ein. Also eine vollständige kulturelle und wirtschaftliche Bereicherung, die nur noch dadurch überboten werden könnte, daß sie zu 80% kriminell werden.

  2. 2

  3. 3

    Wie kann man nur so blöd sein und diese Stasi-Schreckschraube wählen? Oder wird die am Ende vielleicht gar nicht gewählt, sondern ausgezählt? Schließlich zählt das Ergebnis und nicht die Wahl. Erichs späte Rache.

  4. 4

    Gysi,tritt nicht mehr zur Wahl als Fraktionsvorsitzender an. Das bekannte er vorhin in seiner Rede
    (zeitversetzt auf Phoenix) auf dem Parteitag der Linken. Mir ist es schon lange klar, aber auch hier wurde es überdeutlich: Gysi ist ein Großmeister der Manipulation von Menschen!

    Das schlimme ist, das er und diese Partei die Leute einlullen sowie, durchaus Fakten (soziales Unrecht/H4...etc. pp.) untermauert, in die falsche Richtung treiben kann!

    Zu der "Grusel-Tante" da oben erübrigt sich jeder Kommentar!

  5. 5

    Die Dresdner sollte wissen was sie wählen wollen:
    Frieden oder Barbarei!

    https://mopo24.de/nachrichten/Dresden-vergewaltigung-neustadt-marrokaner-7592

  6. 6

    Übrigens, nicht nur in Dresden wird gewählt:

    ""In Sachsen sind seit 8.00 Uhr die Wahllokale geöffnet. Bis 18.00 Uhr haben die wahlberechtigten Bürger Gelegenheit, in ihren Orten und Landkreisen neue Bürgermeister und Landräte zu wählen. Mit Spannung wird vor allem der Ausgang in der Landeshauptstadt erwartet, wo die Nachfolge der vorzeitig aus dem Amt geschiedenen CDU-Politikerin Helma Orosz zu regeln ist.......""

    http://www.focus.de/regional/dresden/wahlen-kommunalwahlen-beginnen-in-sachsen_id_4733373.html

  7. 7

    Heute wird es wirklich interessant. Anhand von Ablauf und Ergebnis der Wahl in Dresden kann man einige wichtige Rückschlüsse auf den wirklichen Zustand von Deutschland ziehen.

    Daß dieses vertrocknete Stasi-Gestrüpp Stange in sämtlichen Hochrechnungen (meist tiefroter Postillen) hochgejubelt wird, muß einen erst einmal nicht großartig beunruhigen. Auch daß Tatjana Festerling erst einmal nur eine Anhängerschaft zugesprochen wird, die etwa der Menge an Bürgern entspricht, die man an einem "guten" Montag auf der Straße sehen kann, war abzusehen.

    Wichtig ist nur, was am Ende rauskommt. Vor allen Dingen, wird sich heute zeigen, wie weit es mit den sogenannten "stillen Sympathisanten" von PEGIDA, auf die stets massiv gebaut und gehofft wurde, wirklich her ist. Schließlich ist eine Wahl endlich die Gelegenheit, ohne Gefahr für Leib und Leben aus der Deckung zu kommen. Wer jetzt nicht kommt, den gibt es nicht........

  8. 8

    OT
    Kinderlosigkeit gewollt und gezielt verfolgt: Wahl des Ggeburtsortes und Hebammenversorgung bescheniden, damit werdende Mütter zur Gesundheitsware ohne Rechte werden - ein Unding gerade für Frauen, die es nicht gewohnt sind bevormundet zu werden (also Grüninnen und Muselinnen ausgeschlossen)
    Es werden Gesundheitsrisiken uvm in kauf genommen

    https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest/u/11013741?tk=NdYEv-EFlW4t8X2R-SEsZ0nuFQs3xawqGODg4gh2Qrw&utm_source=petition_update&utm_medium=email

    [...]
    Der Pressesprecher des GKV-SV, Florian Lanz, sagt in einem Interview im ZDF: "Das können doch nicht die Frauen und Hebammen allein entscheiden".
    [...]
    Der GKV-SV handelt mit der geplanten Neuregelung aus unserer Sicht rechtswidrig. Dies bestätigt unter anderem Dr. Reinald Eichholz, ehem. Kinderbeauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. In einer juristischen Stellungnahme führt er aus, dass u.a. die Rechte des Kindes auf Berücksichtigung des Kindeswohls (Art. 3 Abs. 1 KRK), das Selbstbestimmungsrecht der Frauen (Art. 2 Abs. 1 GG) und das verfassungsrechtlich geschützte Berufsausübungsrecht der Hebammen mit diesen Plänen des GKV-SV gebrochen werden.
    [...]
    Darüberhinaus ist die viel gepriesene Qualität und Sicherheit in Kliniken heute schon längst nicht mehr gegeben. Über 300 Kliniken haben in den vergangenen Jahren geschlossen. Jüngster Auswuchs des Systems ist ein Kreißsaal, der nur noch bis 17 Uhr geöffnet hat. Danach gibt es für die Frauen nur noch die Option des Kaiserschnitts mit allen Risiken für Mutter und Kind (belegte höhere Sterblichkeit, langfristige Gesundheitsauswirkungen).
    [...]

  9. 9

    Wenn die an die Macht wollen dann sollen sie halt.

    Im neuen Kuba haben heute Unternehmer die besten

    Chancen.

    Hotel

    Export

    usw.

    Die sind auf dem richtigen Weg.

    +++++

    Eigentlich sollten doch dem blödesten Kommunisten

    klar sein, dass alle bisherigen Experimente in

    die Hose gegangen sind.

    Sind die über 40 Jahre DDR nicht genug für die

    Heinis/und Heininnen.

  10. 10

    Klaus (7) ...

    Wenn diese Wahl tatsächlich "ungetürkt" ablaufen sollte,
    wäre Das wohl in der Geschichte unserer Darmokratie ein
    bemerkenswertes Ereignis - aber kaum vorstellbar!

  11. 11

    Kommentar verschwunden ! . . . Gibt's dafür 'nen Grund?

  12. 12

    Live-Ticker zur Wahl !

    http://www.mdr.de/sachsen/wahlen-politik/kommunalwahlen/ticker-kommunalwahlen-sachsen100.html

    Laut mdr-Videotext höhere Wahlbeteiligung als das letztemal !

    Tatiana, viel Glück!

  13. 13

    Flüchtlinge: Grenzenloser Leichtsinn !

    Unter Eindruck der Flüchtlingsströme fordern Politiker eine weitere Öffnung der europäischen Grenzen. Das Gegenteil ist richtig.

    Die Migrationsströme schwellen an. Afrika hat über eine Milliarde Einwohner, in Europa leben 733 Millionen Menschen. Der demografische Überdruck im Süden bricht sich gegen den wohlhabenden Norden Bahn. Im Jahr 2050, schätzt die UNO, werden zwei Milliarden überwiegend junge Afrikaner rund 691 Millionen alternden Europäern gegenüberstehen .

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/4748669/Fluchtlinge_Grenzenloser-Leichtsinn

    Die europäische Südgrenze ist offen wie ein Scheunentor .... ! sind das WAHNSINNIGE.

    ..... da kommt was auf uns zu ! 🙁

  14. 14

    +++ 18:10 Uhr - Dresden-Seite überlastet +++

    Die Internetseite der Stadt Dresden ist stark überlastet - immer wieder hängt die Seite.
    ---
    😯 😯

  15. 15

    Nanu wo sind denn die Kommentare?
    Nun ja, hier der Live-Ticker zur Wahl in Sachsen:

    http://www.mdr.de/sachsen/wahlen-politik/kommunalwahlen/ticker-kommunalwahlen-sachsen100.html

  16. 16

    ..... mein Komm ist weg ..... 🙁 .... heul .... schluz ..... !

  17. 17

    Oberbürgermeisterwahl 2015

    Vorläufiges Zwischenergebnis

    http://wahlen.dresden.de/2015/OBW/index.html

    Zum aktualisieren die Taste F5 drücken oder den Tab neu laden!

    Tatiana auf z.Z. Platz 4

  18. 18

    In Dresden droht der CDU der Verlust des letzten Oberbürgermeisteramtes in einer deutschen Großstadt mit mehr als 500 000 Einwohnern.

    Nach Auszählung von mehr als der Hälfte der Wahlbezirke lag der Unions-Kandidat, Sachsens Innenminister Markus Ulbig, mit rund 16 Prozent deutlich hinter seinen schärfsten Konkurrenten, der sächsischen Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD), die von Rot-Rot-Grün unterstützt wird, und dem amtierenden Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert (FDP), der ebenfalls für ein unabhängiges Bündnis antrat. Beide kamen auf 34 beziehungsweise 32 Prozent. Die Kandidatin der islamkritischen Pegida, Tatjana Festerling, lag bei knapp 11 Prozent. Da kein Kandidat am Sonntag die absolute Mehrheit erhalten dürfte, wird mit einem zweiten Wahlgang am 5. Juli gerechnet.

    http://www.focus.de/regional/dresden/wahlen-cdu-droht-verlust-des-oberbuergermeisteramtes-in-dresden_id_4733991.html

    ************

    Na bitte, da geht doch was für PEGIDA.

  19. 19

    T E S T !

  20. 20

    Der Ticker:

    http://wahlen.dresden.de/2015/OBW/index.html

  21. 21

    Und die Linke CDU mit ihrer FDJlerin Merkel und co. ist vorne mit dabei .
    Es sind doch nur noch linke CDUler drin ,die bürgerlichen in dieser Ex-Christlichen -Demokratischen Partei hat die Sau Merkel rausgemobt und der Bosbach ist auch nur noch eine halbe Person ,da er auch gegen die Pegida ist .

    Die CDUler müssen sich schämen und auch die CSUler .
    Pfui Teufel noch mal ,wo sind die Stauffenbergs und Wirmers ?Die ganzen Politiker in einem Sack ,da trifft man immer den Richtigen .
    Wahlen werden gefälscht ,die Politiker dienen in Europa einer Fremden Macht und werden von keinem dabei gehindert ! Die europäischen Generäle sind auch nur noch Vaterlandsverräter und dienen der USA ....aber nicht ihren Völkern .
    Sowas hat man in unserer Europäischen Geschichte noch nie erlebt ,scheinbar sind diese Verantwortlichen nur noch MachtundGeldgeil . Justiz und die Generalbundesanwaltschaft wirken und gestalten den Verrat z.b. an unserem Deutschen Volk mit . Die EU-Schmarotzer in Brüssel sind der letzte Abschaum genauso wie dieses links-grüne -rote -kommunisten -Kinderf...Politikerpack .
    Wir können soviel schreiben wie wir wollen ,es wird sich nichts ändern .Ich z.b. schon zu alt und krank für zukämpfen . Und eine Lobby wie diese Eindringlinge haben wir Deutsche und Europäer nicht .
    Wer noch glaubt das mit Wahlen sich was ändert ,der träumt noch .
    Denn in all diesen Jahren habe ich es auch gedacht ,aber heute müssten wir es doch endlich wissen ,das die Wahlen schon vorher und von anderen bestimmt wird und nicht vom Volk .
    Auch Le Penn und Wilders haben noch keine großen Erfolge gegen diese Volksverräter ,gegen die Islamisierung ,gegen die Masseneinwanderung in ihren Ländern vorweisen können .
    Die Kommunisten haben nicht nur Deutschland übernommen sondern ganz Europa und die nichtgewählten Versager -Volksverräter sitzen in Brüssel und in den Europäischen Parlamenten .

    Nürnberg2 ? Wer es glaubt wird selig ...

  22. 22

    DER EUROPÄISCHE CHRISTLICHE WIDERSTAND GEGEN DEN ISLAM UND DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS NIMMT IN GANZ EUROPA FAHRT AUF; DIESE BEWEGUNG WERDEN SIE NICHT MEHR STOPPEN KÖNNEN; DER ISLAM WIRD HIER IN EUROPA RAUS GESCHMISSEN WERDEN; DER ISLAM WIRD IN EUROPA SCHEITER WIE DER POLIT KOMMUNISMUS; UND AUßER LANDES VERWIESEN!

    DER ISLAM WIRD IN GANZ EUROPA MASSIV BEKÄMPFT; UND DAS IST ERST DER ANFANG VOM ENDE DES ISLAMS UND DES NWO KOMMUNISMUS DER CHRISTLICHEN KULTUR VERNICHTUNG DIESER POLITISCHEN VOLKS MÖRDER!

    DER ISLAM UND DIE POLITIK SIND AM ENDE; DIE DEMOKRATIE IST HIER GESCHEITERT; ES IST EINE KOMMUNISTISCHE ANTICHRISTLICHE VOLKS VERNICHTUNGS DIKTATUR GEGEN DAS CHRISTLICH EUROPÄISCHE VOLK UND DER CHRISTLICHEN RELIGION; UND WIRD AM ENDE ENTMACHTET VON IHRER KRIMINELLEN AGENDA DES EUROPÄISCHEN CHRISTLICHEN VOLKS TODS!

    EUROPÄISCHER CHRISTLICHER WIDERSTAND! WIDERSTAND GEGEN DEN ISLAM UND DEN POLITISCHEN VERNICHTUNGS KAMPF DES KOMMUNISMUS DER SICH GEGEN DAS EUROPÄISCHE VOLK UND DAS CHRISTENTUM SICH RICHTET: UND GEGEN DIE POLITISCHE VERNICHTUNGS DER EHE FAMILIE UND KINDER VON MANN FRAU UND KINDER; DIE STAATLICHER REPRESSION AUS GESETZT SIND!

    EXTREMER WIDERSTAND GEGEN DEN HARTZ 4 KOMMUNISTISCHEN VERNICHTUNGS KRIEG GEGEN DIE BEVÖLKERUNG DIE SIE POLITISCH GEWOLLT VERARMEN ERPRESSEN ENTEIGNEN ENTMÜNDIGEN UND POLITISCH FINANZIEL AUSBEUTEN DURCH LOHN RAUB. DURCH KRIMINELLE GESETZE VON KRIMINELLEN POLITIKERN DIE FÜR DIE KRIMINELLE INDUSTRIE UND DEREN BANKEN MAFIA; DIE DIE BEVÖLKERUNG BERAUBEN UND AUSBEUTEN MIT POLITISCH KRIMINELLER LOHNDRÜCKUNG!

    HARTZ 4 IST KRIMINELL; STAATS RAUB AM VOLK FÜR IHRE MAFIA CHEFS; DIE DAS VOLK KOMMUNISTISCH AUSBEUTEN DURCH GESETZLICHE LOHN DRÜCKUNG DIESER HUNTA!

    TOD DEN BANKEN; TOD DEN MEDIEN; TOD DEN POLIT KOMMUNISMUS; TOD DEM HARTZ 4 VERNICHTUNGS SYSTEM; TOD DER NWO; TOD DER EU; UND TOD DEM EURO!

  23. 23

    OB-Wahl Dresden: Pegida bei knapp 10 Prozent

    Schön freut mich, nur bringen tut es nichts. In 4oder 5 Jahren nochmal, aber ach da finden keine Wahlen mehr statt, da haben wir schon Bürgerkrieg.

    Alles Ablenkung, nichts was wirklich weiterhilft

  24. 24

    Freut mich für Festerling.

    Nur hilft es nicht weiter. In ein paar Jahren wieder, aber ach da haben wir den Bürgerkrieg.

    Wenn die Bürger in Dresden lieber ein ehemaliges SED Mitglied wählen wollen, dann hätten wir die Mauer noch 10 Meter höher bauen sollen. ENDE!

  25. 25

    Dies ist das letzte mal. Mein Kommentar erscheint nicht. Ist das Zensur????

    Es freut mich für Festerling, nur bringen wird es nichts.

    Wenn die Bevölkerung von Dresden lieber ein ehemaliges SED Mitglied als OB haben möchte, kann ich nur sagen, man hätte die Mauer 10 Meter weiter höher bauen sollen

  26. 26

    Meine Kommentare wurden gelöscht bzw. nicht Akzeptiert, ich verabschiede mich hiermit von diesem Blog.

  27. 27

    Warum werden meine Kommentare nicht Wiedergegeben???

  28. 28

    Die 9.6% sind ein schöner Achtungserfolg für Tatjana Festerling. Aber es fällt mir derzeit auch schwer, darin großartig mehr zu sehen. Ja, ich bin etwas enttäuscht. Es war zwar nicht zu erwarten, daß es zu einem Erdrutschsieg kommen würde, aber durchaus realistische 15% hätten es ruhig sein dürfen.

    Am meisten enttäuscht hat mich das offensichtliche Fehlen der erhofften Geheimwaffe "stille Sympathisanten". Allerdings brachte mich ein Dresdner wieder auf Kurs, indem er mich darüber aufklärte, daß die Dresdner nicht als oberste Priorität angesehen haben, Tatjana Festerling (trotz durchaus vorhandener Sympathien) zu wählen, sondern den Vormarsch der SED zu stoppen, indem Hilbert gewählt wurde. Nun bin ich wieder etwas versöhnt.

    Trotzdem habe ich das Gefühl, daß die drückenden Probleme vor vielen Haustüren noch nicht angekommen zu sein scheinen. Und wenn dazu noch fast 5500 Bürger ihre Stimme für irgendeinen billigen Klamauk-Scheixx ohne Sinn verbraten, fragt man sich wirklich, ob man nicht Perlen vor die Säue wirft, wenn solche Figuren Wahlrecht haben.

    Wer sich auf jeden Fall mal Gedanken machen sollte, ist die AFD. An diesem desaströsen Wahlergebnis dürfte sich deutlich gezeigt haben, wie gering die Nachfrage nach einem FDP-Klon ist. Wenn die AFD nicht Stimmen abgezogen hätte, die vielleicht andernorts besser gebraucht würden, könnte es einem eigentlich wurscht sein.

  29. 29

    Die 9.6% sind ein schöner Achtungserfolg für Tatjana Festerling. Aber es fällt mir derzeit auch schwer, darin großartig mehr zu sehen. Ja, ich bin etwas enttäuscht. Es war zwar nicht zu erwarten, daß es zu einem Erdrutschsieg kommen würde, aber durchaus realistische 15% hätten es ruhig sein dürfen.

    Am meisten enttäuscht hat mich das offensichtliche Fehlen der erhofften Geheimwaffe "stille Sympathisanten". Allerdings brachte mich ein Dresdner wieder auf Kurs, indem er mich darüber aufklärte, daß es viele Dresdner nicht als oberste Priorität angesehen haben, Tatjana Festerling (trotz durchaus vorhandener Sympathien) zu wählen, sondern den Vormarsch der SED sicher zu stoppen, indem Hilbert gewählt wurde. Nun bin ich wieder etwas versöhnt.

    Trotzdem habe ich das Gefühl, daß die drückenden Probleme vor vielen Haustüren noch nicht angekommen zu sein scheinen. Und wenn dazu noch fast 5500 Bürger ihre Stimme für irgendeinen billigen Klamauk-Scheixx ohne Sinn verbraten, fragt man sich wirklich, ob man nicht Perlen vor die Säue wirft, wenn solche Leute Wahlrecht haben.

    Wer sich auf jeden Fall mal Gedanken machen sollte, ist die AFD. An diesem desaströsen Wahlergebnis dürfte sich deutlich gezeigt haben, wie gering die Nachfrage nach einem FDP-Klon ist. Wenn die AFD nicht Stimmen abgezogen hätte, die vielleicht andernorts besser gebraucht würden, könnte es einem eigentlich wurscht sein.

  30. 30

    TEST

    🙄

  31. 31

    OT
    Ein sehr aufschlussreicher Text! Auch bei den Behörden brodelt es. Ist ja auch verständlich ,haben gerade die kleinen Beamten den ganzen Scheiß mit aus zu baden. Prädikat Lesenswert.

    ""Einblick in eine deutsche Stadtverwaltung: "Ja gut, dann bin ich eben ein Nazi!

    Guten Morgen allen Foristen,

    zur Zeit weile ich, da eine OP ansteht, in Deutschland.

    Und hatte die Tage ein sehr interessantes Gespräch mit einem in der Hierarchie mittig angesiedelten Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Da hier auch der "Genosse mitliest", nenne ich weder die Stadt noch die Abteilung, aber soviel: über eine halbe Million Einwohner und es ging um Grund und Boden.

    Nach dem Pflichtteil....""

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=356671

  32. 32

    @Hans Wurst 9

    .....Tatjana Festerling, lag bei knapp 11 Prozent...

    Freut mich für Frau Festerling, nur bringen wird es nicht viel. Wenn die Dresdner Bevölkerung unbedingt wie auch in Thüringen, die SED Nachfolger haben wollen, ist das deren Sache. 89 sind sie alle in der DDR aufgestanden um von diesem Gesogs erlöst zu werden und jetzt wählt die Mehrheit wieder diese Verbrecher.

    Man hätte die Mauer 10 Meter weiter höher bauen sollen

  33. 33

    Der Problelauf der SPD,Grünen und Linken war nun erfolgreich. Eine neue SED wird kommen, und ein Bundesweites Beispiel wie in Thüringen ist nicht mehr weit.

  34. 34

    bilderbergertreffen:

    10 bis 14 juni die tage!