England: Muslimische Häftlinge prügeln Wärter spitalreif

Der Islamist Parviz Khan führte die brutale Attacke an.

Der radikale Moslem Parviz Khan (Foto) führte die brutale Attacke im englischen Gefängnis an. Sein Opfer war Vater eines 2-Jährigen. Khan erzog seine eigenen Kinder zu zukünftigen Terroristen. 

 ***

28. Mai 2013

Gewalt im Gefängnis: Muslimische Häftlinge prügeln Wärter spitalreif

Parviz Khan sitzt im Knast, weil er einen Soldaten köpfen wollte. Inspiriert von der Ermordung eines Soldaten in London sperrte er mit zwei Komplizen einen Wärter ein und verprügelte ihn stundenlang.

Vor fünf Jahren wanderte Parviz Khan in ein englisches Gefängnis. Der muslimische Extremist hatte geplant, einen britischen Soldaten zu köpfen. Jetzt gerät Khan wieder in die Schlagzeilen: Zusammen mit zwei anderen muslimischen Häftlingen hat er einen Gefängniswärter stundenlang verprügelt.

Das Opfer wurde schliesslich von einer Spezialeinheit befreit und ins Spital gebracht. Der Mann um die 30, der nach der brutalen Attacke unter anderem einen gebrochenen Kiefer hat, habe Glück, noch am Leben zu sein, zitiert «The Sun» eine Polizeiquelle.

Vom Soldatenmord in London inspiriert

Am Sonntagnachmittag brachten die drei Insassen den Gefängniswärter in ihre Gewalt und sperrten sich mit ihm in einen Putzraum ein. Fünf Stunden prügelten sie unter anderem mit Besenstielen auf ihn ein und sagten ihm, er werde sterben. Ein Polizist sagte zum «Mirror»: «Wir fürchteten, dass sie irgendwie an Messer der Gefängnisküche gekommen waren und sie versuchten, ihn zu köpfen.»

So wie das Michael Adebolajo und Michael Adebowale mit einem Soldaten getan hatten. Die Polizei ist überzeugt: «Die Tat war vom schrecklichen Mord an Lee Rigby inspiriert.» Khan habe einen Aufstand anzetteln wollen und forderte «echte Muslime» auf, beim heiligen Krieg mitzumachen.

Nach fünf Stunden stürmte eine Spezialeinheit am Sonntagabend den Raum und befreite den blutüberströmten Wärter. Im Gefängnis von Full Sutton sitzen einige der gefährlichsten Verbrecher und Terroristen ihre Strafe ab, und der Hochsicherheitstrakt ist berüchtigt für seine militanten muslimischen Insassen.

Söhne zu Terroristen erzogen

Der Anführer des brutalen Angriffs, Parviz Khan, hatte im Jahr 2008 geplant, einen muslimischen Armeeangehörigen zu entführen und zu köpfen. Dafür war er zu einer Gefängnisstrafe von mindestens 14 Jahren verurteilt worden. Es ist nicht das erste Mal, dass er in einer Anstalt für Aufruhr sorgt. In seinem letzten Gefängnis war er an Krawallen beteiligt, bei denen ein Mitgefangener Schnittwunden am Hals und im Gesicht davontrug.

Wie am Prozess auskam, wollte Khan seine beiden Söhne zu Terroristen erziehen. Als sie fünf und sieben Jahre alt waren, brachte er ihnen bei, die Kehle von «Ungläubigen» aufzuschlitzen. Ein Video zeigt, wie er seine Jungs fragt: «Wen liebt ihr?» Die Antwort: «Osama Bin Laden und Abu Hamza.» Auf die Frage, wen sie hassen, riefen sie: «Ich töte Amerika! Ich töte Bush! Ich töte Blair!»

Quelle:
http://www.20min.ch/ausland/news/story/Muslimische-Haeftlinge-pruegeln-Waerter-spitalreif-19742648


Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 11. Juni 2015 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: England und Islam, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei, Mordkultur Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

17 Kommentare

  1. 1

    T E S T !

  2. 2

    In einem gesunden Land, mit normalen Instinkten und
    Reflexen, würden solche abartigen Kreaturen garantiert
    N I C H T sehr lange überleben - aus Gründen der eigenen
    Art-Erhaltung! Leider wurde uns diese "Normalität" vom
    "Humanismus" genommen - zum Vorteil für solche Bestien!

    Dieser "P L A N E T der A F F E N" ist nur der Anfang.
    (der Anfang vom Ende!)......Aber KEINER kriegt's mit!
    Oder will's keiner mitkriegen???

  3. 3

    Sie können sich weder im Gefängnis, noch in der Öffentlichkeit normal benehmen. Von den meisten Menschen die der Friedensreligion angehören kann man nichts anderes erwarten.

  4. 4

    Gerhard M.

    Menschen ????? . . . . . "Einspruch!!!"

  5. 5

    Sehr ausgeprägte Gebetsbeule auf dem, was man bei Menschen "Kopf" nennt. Normalerweise - NORMALERWEISE - lebenslänglich Gummizelle. Vorher - und bei Bedarf regelmäßig - kultursensibel hundert Peitschenhiebe.

  6. 6

    GB hat doch zahlreiche Inseln.

    Dort könnte man die Kopfabschneider absetzen und sich selbst überlassen. Nach einer gewissen Zeit könnte man nachsehen ob die Evolution funktioniert. Der Stärkste bleibt übrig, sagte doch Darwin.

  7. 7

    böser Wolf . . .

    DAS ist KEINE Gebetsbeule! (sowas erzählen DIE nur, um
    die Wahrheit nicht zugeben zu müssen) In Wahrheit sind
    das Blutergüsse, die sie sich zuziehen beim islam-typischen
    Ziegen-Besteigen, wenn sie mit der Birne dabei an die
    Ziegen-Hörner stoßen!.....Von wegen - "Gebetsbeule" ha ha ha !

  8. JAN SOBIESKI (ehemals GA)
    Donnerstag, 11. Juni 2015 14:21
    8

    Die muslimischen Häftlinge prügeln nicht nur Wächter krankenhausreif, sondern auch andersgläubige Mithäftlinge (wie Tommy Robinson). Durch physische und psychische Gewalt zwingen sie auch Christen zum islamischen Glauben. Das passiert nicht nur in (gros)Britannien, sondern auch überall in Europa, wo Anhänger des "Propheten" in europäischen Gefängnissen sitzen.

    Was macht der Staat? Statt sich Gedanken zu machen, wie man des Problems Herr wird, wird überlegt, wie man es diesen Tieren noch bequemer macht, in dem man noch für sie von uns gut bezahlte muslimische Geistliche als Gefängnisseelsorger anstellt.

  9. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 11. Juni 2015 14:26
    9

    Für solche Terroristen die Todesstrafe! Falls er die brit. Staatsbürgerschaft hat sowieso, denn dann kommt noch Hoch- und Landesverrat dazu.
    http://en.wikipedia.org/wiki/2007_plot_to_behead_a_British_Muslim_soldier

    Hätte nie gedacht, daß ich mal die Todesstrafe fordern würde! Allerdings muß man sich beeilen, bevor in Deutschland - oder in o.g. Fall GB - auf jedem Richterstuhl ein Muslim sitzt und die volle Scharia gilt.

  10. 10

    @ Bernhard von Klärwo

    Für führende Nazis gab es in Nürnberg die Todesstrafe. Für bestimmte Verbrechen, wie Terrorismus, kann nur die Todesstrafe gerecht sein.

  11. 11

    Das ist keine Gebetsbeule, sondern ein notdürftig zugespachtelter Kopfschuss......

  12. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 11. Juni 2015 20:01
    12

    OT

    Türkischer Muselmane wird Spielleiter der Oberammergauer Passion

    ""2020 findet die 42. Auflage statt. Premiere ist im Mai. Es werden rund eine halbe Million Zuschauer aus aller Welt erwartet. Alle Schauspieler sind Laien. Auf oder hinter der Bühne wirken rund 2500 Einheimische mit - jeder zweite Gemeindebürger ist in irgendeiner Form damit befasst.""

    ""Die Passionsspiele gehen auf ein Gelübde aus dem Jahr 1633 zurück, mit dem die damals grassierende Pest abgewendet werden sollte.““

    Und die Pest kam damals schon aus dem Orient!

    (Quelle dpa)
    http://www.rp-online.de/kultur/oberammergau-abdullah-kenan-karaca-soll-passionspiele-mitinszenieren-aid-1.5157227

    Ein Turk-Muslim, namens Abdullah Kenan Karaca, pfuscht in den Oberammergauer Passionsspielen herum…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Karaca
    Der vollbärtige Rotzlöffel ist 1989 geb. Am liebsten würde er den Gottessohn Jesus spielen, also verhöhnen, wetten?

    Wie das denn, wo im Islam Jesus-Christus nur ein minderer Prophet und gar nicht am Kreuz gestorben ist?

    Ich habe eine Sauwut im Ranzen!

    Übrigens kommt der Name Abdullah von abd allah, also Knecht, Sklave Allahs, jenem polytheistischen Idol aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka.

    Schon Mohammeds polytheistischer Vater hieß Abd Allah…

    Die Mohammedaner unterwandern sämtliche Institutionen, um sie sich zu krallen und islamisch zu verseuchen: Medien, Schützenvereine, Sportvereine, Schulen, Unis, Parteien, Rathäuser, Polizei, Bundeswehr, Justiz…

    +++++++++++++++++++

    Kann man heutzutag nirgendwo mehr in Deutschland hingehen, wo nicht ein Musel hinschei..en will?

    ++++++++++++++++++++

    ALLES VOM FEINSTEN FÜR SCHMAROTZER AUS DEM AUSLAND

    ""Ludwigshafen: Familien müssen in Notunterkunft, weil der Platz für drei neue Asylunterkünfte gebraucht wird...
    (Artikel von Zirze am 10 Juni 2015)

    Die Stadt Ludwigshafen will die maroden Gebäude abreißen, um auf dem Areal anschließend drei schicke Neubauten für etwa 200 Flüchtlinge und Asylbewerber zu errichten. Natürlich alles auf dem neuesten Stand, so wie sich das für arme, traumatisierte Neubürger™ gehört!...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=51247

    ARAB-SIPPEN-NACHZUG

    ""Syrische Flüchtlinge fordern, dass ihre Familienangehörigen sicher nach Deutschland geholt werden...""
    (Artikel von Zirze am 10 Juni 2015)
    http://www.zukunftskinder.org/?p=51242

    BERLIN

    Aufbau einer Arabischen Siedlung

    Haus kaufen – provisionsfrei

    Durch unser Netzwerk wird alles organisiert, von der Planung bis zum Bau UND! Korrospondez und Planung erfolgt auf arabischer Sprache!
    http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige/aufbau-einer-arabischen-siedlung/324746770-208-3459

  13. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 11. Juni 2015 20:38
    13

    SEIT 30 JAHREN SCHON gerne Großstadt geworden - noch Anfang des 20. Jhs ein ev.-pietistisches Dorf!

    Nun wird die "Stadt im Grünen"(Werbeslogan) endgültig zubetoniert.

    DANK AUSLÄNDISCHEN SCHMAROTZERN ZIEL ERREICHT:

    Gütersloh; 11.06.2015
    ""Einwohnerzahl in Gütersloh auf Rekordhoch

    Gütersloh (din) - Viele Jahre dümpelte die Einwohnerzahl von Gütersloh oberhalb von 96 000 vor sich hin. Während andere Kommunen sich vor einem Schwund fürchten, legt Gütersloh kräftig zu. Seit 2011 ist die Einwohnerzahl um gut 1750 auf 98 237 zum jüngsten Stichtag (31. Dezember 2014) gestiegen...

    Tatsächlich dürften also noch deutlich mehr Menschen an der Dalke(Kein Fluß, bloß ein Bach) leben, zählt man auch Flüchtlinge und andere Gäste hinzu, die sich aus verschiedenen Gründen nur zeitweise in Gütersloh aufhalten. Nicht mitgezählt sind beispielsweise auch die Angehörigen der Britischen Streitkräfte und ihre Familien – von der Stadt aktuell mit 2058 angegeben...""
    eisguetersloh/guetersloh/Einwohnerzahl-in-Guetersloh-auf-Rekordhoch-7eb62ccf-5a95-4c86-87ce-811f9be1ecd8-ds

    +++

    NEUSPRECH-PHRASE: Moderne Einwanderungspolitik

    Die Buhlin der türkischen Großsekte Gülen-Bewegung, Rita Süßmuth, wurde vom Luder Liz Mohn für die Islamisierung Deutschlands geehrt:

    ""Rita Süssmuth für Verdienste geehrt
    Gütersloh (gl) - Für ihre Verdienste um die Integration von Zuwanderern ist die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth mit dem Reinhard-Mohn-Preis geehrt worden.

    Süssmuth nahm den mit 200.000 Euro dotierten Preis am Donnerstag in Gütersloh entgegen.

    "Rita Süssmuth hat mit ihrer Arbeit geholfen, das Tor zu einer Gesellschaft der Vielfalt weit aufzustoßen", sagte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in ihrer Laudatio. So habe ihr Wirken dazu beigetragen, Zuwanderung als Chance statt als Bedrohung zu verstehen.

    Mit der Auszeichnung würdigt die Bertelsmann-Stiftung die CDU-Politikerin als Wegbereiterin einer modernen Einwanderungspolitik...

    Die Preissumme will Süssmuth Projekten stiften, die sich für Rechte, Bildung und Wohlergehen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Deutschland einsetzen...""
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Rita-Suessmuth-fuer-Verdienste-geehrt-5c03dec7-9b4a-41a8-b550-563ffb4f8bb1-ds

  14. 14

    Der wird im Gefängnis alimentiert, wird alimentiert wenn er entlassen wird und bekommt seine Überfahrt in die BRiD bezahlt, wo er herzlich willkommen ist.
    Ich schlage vor:
    Zwangsheirat aller weiblichen Befürworter solcher Zustände mit Muslemischen Männern. Die dürfen auch 4 von den Damen haben. Allerdings müssen die Weiber dann für ihren Fürsten den Lebensunterhalt verdienen. Pille und Abtreibung sind natürlich tabu! C.R..h könnte eigentlich heute schon Dritt- oder Viertfrau sein! Immer selbst mit gutem Beispiel voran!

  15. 15

    Und jetzt DIE Frage:

    Der Typ IST schon im Knast.
    Wieso wird der nicht einfach erschossen?

  16. 16

    # 5 "lebenslänglich Gummizelle"
    ---------------------------------------------

    Korrektur: Lebenslänglich im Steinbruch Steine kloppen, 14-16 Std. am Tag. In Ketten und mit einer Stahlkugel am Bein.

  17. 17

    Stirn-Mal Gebetsbeule?

    Eine andere Interpretation könnte die sein, dass das Stirn-Mal von der von innen „durchleuchtenden“ Mondsichel, die dieser Mensch in sich trägt und dieser verhaftet ist, verursacht wurde.

    Das Aufschlagen der Stirn zur Kasteiung selbständigen Denkens und dem jedem Menschen innewohnenden Freiheitsdrang ist in Wirklichkeit nur sekundäre Ursache.

    Und wenn dann diese (die Mondsichel) groß genug ist, kommt es zum Durchbruch – nicht der Spitzen … ähm … Hörner (… aber bei diesem Porträt!), sondern zum Ausbruch unsäglich hemmungsloser Gewalt gegen alles Nichtislamische/alle Ungläubige.

    Im Grunde genommen handelt es sich hier um eine geistig/geistlich okkupierte, unfreie, in seiner Ideologie ausweglos gefangene/verstrickte und deshalb unberechenbar für seine Umwelt und Mitmenschen gefährliche Person.