Adorno, Habermas & Co: Oder warum Linke sich mit dem Islam verbündet haben

Linke + Islam

Von Figuren wie Herbert Marcuse, Habermas und Horkheimer (Mitglieder der linksfaschistoiden "Franfurter Schule") zieht sich ein ununterbrochener roter Faden bis zur Gegenwart : Ohne Marcuse &Co kein Neo-Marxismus, keine Unterwanderung des Staates und der Gesellschaft durch Linke und vermutlich keine Islamisierung Deutschlands und Europas. Begriffe wie "repressive Toleranz", die er prägte, weisen ihn als Verfechter eines linken Totalitarismus aus. Dieser linke Totalitarismus regiert heute in Deutschland. Seine Mittel der Repression sind u.a. der unentwegte Einsatz des Nazi-Vorwurfs gegen alle  politisch Andersdenkenden sowie die totale Implementierung der linken political correctness im Sinn ihres Vorbilds Marcuse

***

Von Michael Mannheimer

Herbert Marcuse: In seiner "Schriften zur Repressiven Toleranz" (1965) fordert er die einseitige Tolerierung linker - und die Repression aller sonstigen Strömungen

Auf der einen Seite totale Kritik alles Bürgerlichen und Nicht-Sozialistischen - auf der anderen Seite totale Toleranz und Verteidigung alles Linken und Linksgrünen: Dies war nur eine der Forderungen Herbert Marcuses, einem der führenden Köpfe der 68er Revolte und Mitgebründer des Neo-Marxismus, die er in seinen diversen und von zigtausenden Studenten   begierig aufgesogegen Schriften verkündete.

Was heute obligatorisch ist, wurde in den 60er Jahren durch die ideologische Infizierung von Millionen von Studentengehirnen mittels der Schriften der Begründer der "Frankfurter Schule" (den geistigen Vätern der Studentenbewegung) in die Gänge gebracht.  Selbst für die, welche anderen Studiengängen angehörten, war es geradezu ein "Muß", deren Theorien verinnerlicht zu haben, um überhaupt politisch mitreden zu dürfen.

Marcuse ist einer der führenden geistigen Brandstifter der Linken

Besonders der Philosoph Herbert Marcuse hat mit seinen Schriften zur "Repressiven Toleranz" (1965), in denen er die Duldung der Bewegungen von links forderte, wohingegen den `Konservativen und Rechten´ die Toleranz entzogen werden müsse, in erheblichen Ausmaß, wenn nicht ursächlich, zum heutigen Ist-Zustand beigetragen. Denn genau das ist es, was mittlerweile überall von seinen Schülern kategorisch praktiziert und bereits an die nächsten Generationen weitergereicht wird.


Weshalb die verblendeten Islambegrüßer keine Kritik an selbigen dulden, wird nachfolgend sehr einleuchtend erklärt:

„Neomarxistische Denker wie Gramsci, Horkheimer, Lukács, Adorno, Marcuse und Habermas hofften insgeheim auf irgend eine Kraft von außen, die ihnen wegen ihrer zwar hoch komplizierten, aber hohlen Theorien dazu verhilft, das übermächtige gegnerische “System” endlich überwinden zu können. Sie beabsichtigten, mit Verhunzung der Sprache und der daraus folgenden Verwirrung des Denkens die Abwehrkraft des Westens gegenüber zerstörerischen Kräften von außen zu schwächen.

Der Islam war für sie und ist auch für die heutigen Neomarxisten ein Tabuthema, weil sie ahnen und wünschen, er wäre diese – wenn auch unkontrollierbare – Kraft von außen.” http://arouet8.wordpress.com/2010/10/20/die-muslime-fallen-der-welt-in-den-rucken/


Seine Maxime an die spätere Elite der Gesellschaft, war eine neue, sehr erfolgreiche Komponente, welche den Umerziehungsphilosophien der alten Kommunisten bis heute zu einem nie dagewesenen Erfolg verhalf.

Das alles führte letztendlich dazu, daß jeder, der heute beruflich weiterkommen will oder gar eine Karriere plant, nur weiterkommen kann, wenn er sich den linken "Idealen" unterwirft.

Wie ein Ex-Linker heute die 68er Revolution sieht

Im Oktober 2004 erschien das bemerkenswerte Buch des Ex-Kommunisten und Ex-Kommunarden Klaus Rainer Röhl „Deutsche Tabus”. Darin resümiert er  über die rote 68er Revolution:

„Wie sieht denn das Land aus? Nach verordnetem Antifaschismus und politischer Korrektheit, friedlichen Demonstrationen und mörderischen Terroristen - manchmal auch friedlichen Demonstrationen für mörderische Terroristen - nach befreiten Menschen und befreienden Drogenräuschen, sozialer Gerechtigkeit und Gerechtigkeit für die Völker der Dritten Welt, nach dem tiefen Schock, den der Zusammenbruch des Kommunismus für alle Linken war. (...)

Ach, wir alle, die wir dabei waren, glaubten an des Kaisers neue Kleider und bestärkten andere an dem Glauben. Aber da war nichts. War nur die Ausführung schlecht – die Idee gut? Der Kern gut. Wir wissen heute, daß der Kern hohl war, wie eine taube Nuß: das perfekte monokausale System des Sozialismus, das zuerst als fehlerfrei geschildert, später als fehlerhaft, aber veränderbar beschrieben wurde. Die Fehler würden korrigiert werden, Fehler, die doch nichts zählen sollten gegen die gewaltige, einmalige Größe der Sache. Doch das System des Sozialismus hatte gar keinen Fehler. Es war der Fehler.”
http://www.klausrainerroehl.de/pdf/2004-00-Deutsche-Tabus.pdf

Linke hofften auf eine von außen kommenden Erlösung

Weshalb die verblendeten Islambegrüßer keine Kritik an selbigen dulden, wird nachfolgend sehr einleuchtend erklärt:

„Neomarxistische Denker wie Gramsci, Horkheimer, Lukács, Adorno, Marcuse und Habermas hofften insgeheim auf irgend eine Kraft von außen, die ihnen wegen ihrer zwar hoch komplizierten, aber hohlen Theorien dazu verhilft, das übermächtige gegnerische “System” endlich überwinden zu können. Sie beabsichtigten, mit Verhunzung der Sprache und der daraus folgenden Verwirrung des Denkens die Abwehrkraft des Westens gegenüber zerstörerischen Kräften von außen zu schwächen.

Der Islam war für sie und ist auch für die heutigen Neomarxisten ein Tabuthema, weil sie ahnen und wünschen, er wäre diese – wenn auch unkontrollierbare – Kraft von außen.” http://arouet8.wordpress.com/2010/10/20/die-muslime-fallen-der-welt-in-den-rucken/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 17. Juni 2015 17:49
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Komplott der Linken mit dem Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

10 Kommentare

  1. 1

    Links oder Grün-Links hat immer mit Meinungs-Faschismus zu tun.

    Diese Tölpel glauben die richtige Meinung gepachtet zu haben. Was mich nur wundert dass diese Trottel nicht die Mao-Bibel und Ghadaffis grünes Islam-Büchlein schwenken.

    Die 68'-Idioten haben unser Land an den Rand des Untergangs geführt.

    Die grünen Meinungsverblödeten haben den Kindersex propagiert und durchgeführt. Cohn-Bandit, der Hosenlastflüsterer lebt inzwischen wie die Made im Spack.

    Inzwischen werden die Städte fon gewaltbereiten nachgeborenen Antifanten geflutet, die übrigens meistens aus gutem Haus kommen und in ihrem Leben noch nie einen Finger krumm gemacht haben.

    Das Grün-Linke Gutmenschen-Pack hat ihren Ursprungsbereich Ökologie verlassen und widmet sich dem Päppeln der Asylanten und neuen idiotischen Homo- oder Gender-Phantasien.

    Sie werden die ersten sein die zum Islam übertreten und unsere Gesellschaft ausrotten. Ihr heiliger Krieg ist uns sicher.

  2. 2

    Obengenannte waren die geistigen Brandstifter. Dutschke und Konsorten sowie deren pol. Nachfolger und die heute agierende Antifa, sind die fanatisierten Handlanger!

  3. 3

    ------------ OT ----

    jetzt gehts ab:
    draghi darf offiziel staatsanleihen kaputter staaten aufkaufen ohne ende.

    Seltsamerweise zeitlich mit dem chaos der griechen.

    ich machs kurz:
    draghi kauft nun griechenanleihen auf bis zum umfallen.
    Bürge: der michel! So lange michel arbeiten kann und sein sparkonto da ist, so lange werden nun die gelder unter aufsicht der geistesgestörten erika und unter der aufsicht der ganzen gestörten Michels nach hellas transferiert bis michel platt ist.

    der herr morgenthau bekommt bestimmt noch paostmortem einen steifen wenn er das sieht.

    Ps: das schicke ist, helleas hat gerade mal soviel einwohner wie lower saxony. und wesentlich weniger geschäftskraft.
    ist aber auch egal.
    der sinn des ganzen ist, deutschland zu vernichten. Was man im 1. Wk nicht geschaft hat, erledigt man nun in den ausläufern des 2. WK(1918 bis 17 juni 2014 und weiter)

  4. 4

    Wer von den o.g. "Eliten" war eigentlich Bio-Deutscher?
    Rudolf Willecke hatte da mal einen Bericht verfasst "Die Hintergründe der 68er Kulturrevolution und der kalte Verfassungsputsch".
    Für uns DDR-Bürger war dieser Tatsachenbericht ein Schock!
    Etwa zur gleichen Zeit erschien Ernst Manons "Männer beiderlei Geschlechts" - der nächste Schock!
    Aber wir BEFINDEN uns heute mitten in diesen Auswüchsen perverser Hirne, nur interessiert das die selbstzufriedenen Ignoranten ohne jegliches Kollektivbewusstsein nicht mehr.

  5. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 17. Juni 2015 20:00
    5

    ""Neomarxistische Denker wie Gramsci, Horkheimer, Lukács, Adorno, Marcuse und Habermas hofften insgeheim auf irgend eine Kraft von außen...""

    ..und die zerstörerische Kraft von innen ist der Homo- bzw. Genderwahn!

  6. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 17. Juni 2015 20:43
    6

    LEERSTANDSMELDER = SPITZEL, PETZEN, VERRÄTER

    ""Kassel: Leerstehende Häuser für Illegale öffnen

    (...)

    (Von Verena B., Bonn)

    Die SPD-gesteuerte Hessische Niedersächsische Allgemeine (HNA) beeilt sich, ihren Lesern die freudige Nachricht über die neue Stasi-Initiative zu übermitteln:

    „Leerstandsmelder“ – so heißt eine kürzlich gegründete Internet-Initiative. Die Gründer, meist junge Leute, sorgen sich um den zunehmenden Leerstand von Häusern in den Städten. Zwei Studentinnen, die anonym bleiben möchten, stellten jetzt dem Ortsbeirat Südstadt das Projekt in Kassel vor...""
    http://www.pi-news.net/2015/06/kassel-leerstehende-haeuser-fuer-illegale-oeffnen/

    Linke Spinner sind gerissene Hirne;
    Asylanten ersparen die Abrißbirne.
    Denn wo jemals Fremdlinge gehaust,
    hinterher Totalschaden – o Graus!

    Sie lassen die Toiletten überlaufen;
    Mobiliar, Türen und Fenster zerhauen.
    Werfen mit Abfall und Essen um sich;
    huschende Nager, wenn aus das Licht.

    Schimmelpilz, Flöhe, Läuse und Wanzen,
    in jeder Ritze, Fuge und Mauer tanzen.
    Im Bad schreit die Schächteziege grell;
    auflodert das Dielenholzfeuer so hell!

    Sie möchten kein Obst und Gemüse haben,
    morgens, mittags und abends stets Braten.
    Wenn nicht, kündigen sie Hungerstreik an:
    Tags fasten, nachts essen, wie im Ramadan!

    (Morgen beginnt der Terrormonat Ramadan.)

  7. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 17. Juni 2015 23:03
    7

    OT

    MORGEN BEGINNT WIEDER DER TERRORMONAT RAMADAN

    WIE WIR NUN WISSEN, NIMMT KOPPFTUCH-LUDER,

    TÜRKIN BETÜL ULUSOY KEINE DER BEIDEN STELLEN:

    Weder die im Bezirksamt Berlin-Neukölln, noch die bei der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, die sie mit der dortigen Staatssekretärin, Türkin Emine Demirbüken-Wegner ausgemauschelt hatte und wegen der sie habe erstere sausen lassen. Noch am 13. Juni 2015 freute sie sich öffentl. auf den Arbeitsbeginn am 1. Juli 2015.

    DAFÜR WIRBT SIE jetzt auf Facebook für den RAMADAN und übersetzt Mondgötze Allah listig mit „Gott“, daher fügte ich überall „Allah“ hinzu, denn ihr Islam-Gott ist nicht unser Lieber Gott, die Heiligste Dreifaltigkeit:

    „“Betül Ulusoy vor 2 Std · Berlin ·

    Es wird erzählt, dass die Gefährten des Propheten Muhammad (s.a.v.) ein halbes Jahr nach dem Ramadan Gott(Allah) dafür dankten, dass sie diese Zeit miterleben durften und ein halbes Jahr vor dem Ramadan Gott darum baten, ihn erneut erreichen zu können; solch ein Genuss war er für sie.

    Wir haben den Ramadan nun alle erreicht, alhamdulillah (Gott/Allah sei Dank). Für viele von uns Muslimen ist sie die schönste Zeit des Jahres. Ich glaube, weil wir in dieser Zeit einfach alle ein wenig besser sind – geduldiger, aufmerksamer, nachdenklicher, emotionaler, spiritueller, hilfsbereiter, glücklicher, nachsichtiger.

    Dadurch, dass wir in dieser Zeit anderen gegenüber empathischer sind, fühlen wir uns auch selbst besser. Das Leben wirkt leichter, schöner, freundlicher – trotz leerem Magen und schwachem Körper.(Anm.: Und nachts die Wampe vollschlagen bis zum Kübeln, gell!)

    Der Ramadan ist eine Zeit der inneren Einkehr, aber gleichermaßen auch des Gemeinschaftsgefühls.

    Er ist der Monat des Korans.

    Der Monat, in dem wir viel aus ihm rezitieren und insAllah (so Gott/Allah will) auch die Bedeutung lesen und verstehen.
    Ich wünsche uns darum allen einen gesegneten und friedvollen Ramadan voller Liebe und Besinnlichkeit.

    Und nicht vergessen: ?#?Hashtags? sind ab jetzt für die nächsten 30 Tage verboten – das „#“ sieht nämlich aus wie eine Waffel
    „wink“-Emoticon, „tongue“-Emoticon
    Hayirli Ramazanlar „heart“-Emoticon““

    +++++++++++++++++++

    BETÜL ULUSOY LÜGT NACH STRICH UND FADEN!

    Unzählige mohammedanische Raubüberfälle und Kriege wurden im Ramadan geführt. Für Mohammed, seine Räuber und Anhänger ist der Ramadan nie ein heiliger Monat gewesen.

    +++Als die islamischen Mauren auf Iberien einfielen war ebenfalls Ramadan. Vor paar Jahren hatte ich mal einen Link, da wurden unzählige islamische Angriffe mit Jahreszahlen aufgezählt.

    Der siegreiche, blutige und lukrative Raubüberfall Mohammeds, auf seinen Geburtsstamm Quraisch, feierte er drei Tage lang am Ramadanende, inkl. Streit um die Beute, siehe Sure 8 Die Beute/Al-Anfal, gelegentl. tricky „Die Verderblichkeit des Krieges“ genannt, die Rechtfertigung, die Mohammed deshalb nachträglich erfand.

    +++Diesen Raubüberfall, diese Verbrechen feiern die Muslime am dreitägigen Eid ul fitr/Zuckerfest heute noch symbolisch nach.+++

    Nämlich diese entscheidende „Schlacht“ von Badr(am 17. März 624, 17. Ramadan 2 AH), mit Vergewaltigungen, Sklavenmacherei, Frauen- und Kinderraub, Feinde köpfen, fressen, also Sieg über „Ungläubige“

    FEIERT JEDER MIT, der zum Fastenbrechen der Mohammedaner hingeht: islamophile Politiker, heuchelnde Gutmenschen und selbstverliebte Kümmerer, kurzsichtige Kirchenleute, nicht-islamische Nachbarn, atheistische Sozialisten, linke Sozialfuzzis und bigotte Friedensaktivisten usw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Badr

    „“Der Ramadan ist den Muslimen heilig. In diesem Monat wurde Mohammed der Koran offenbart, er gilt als Zeit der Versöhnung, der inneren Einkehr und des Friedens.

    Aber: Er ist auch eine Zeit des verstärkten Kampfes für Allah.

    Der Prophet selbst eroberte im Ramadan des Jahres 630 Mekka und jagte die Heiden aus dem Heiligtum Kaaba.

    Im Jahre 711 vertrieben muslimische Mauren im Fastenmonat die Westgoten aus Spanien, Sultan Saladin schlug 1187 seine große Schlacht gegen die Kreuzfahrer…““ (focus.de 2001)
    http://www.focus.de/panorama/boulevard/brennpunkt-ramadan_aid_193219.html

    +++++++++++++++++

    UND TÄGLICH GRÜSST DAS HIJAB-LUDER,

    ISLAM-MISSIONARIN BETÜL ULUSOY, MIT EINER

    ANEKDOTE ÜBER ANGEBL. DEUTSCHE UNGEZOGENHEITEN:

    Diesmal kommentiert sie ihren Kommentar und ihre FB-Füßelecker damit, daß sie Pro7 besser finde, als RTL:

    ""Dein Kopftuch soll brennen, du dreckige Muslimin" - Großartige Aktion von ProSieben - Danke! ?#?taff? (Jetzt benutz' ich grad selbst das '#', aber das trifft einen ja erst ab morgen... xD)
    Nur für den Fall: Nein, natürlich sind Muslime nicht die Einzigen, die gemobbt werden. Hier wird nur ein Fokus darauf gelegt, aber es sind natürlich auch andere Menschen und Gruppen betroffen.

    Überall, wo es im Netz um den Islam oder um Muslime geht, kann man außerdem die Uhr nach solchen Kommentaren stellen. Selbst beim heutigen harmlosen und kurzen Ramadangruß auf der Seite der Bundesregierung in Fülle zu finden.

    Dass solch ein Beitrag einen so großen Sturm an Hass und Feindseligkeit auslösen kann, mag man gar nicht glauben. Darum passender Hashtag zur Aktion: ?#?bleibfair?""
    https://www.facebook.com/ProSieben/videos/10152991970197921/?pnref=story

  8. 8

    Habe früher selber einiges von diesen KRITISCHEN Geistern der KRITISCHEN Theorie gelesen. Zuerst dachte ich noch, die hätten einerseits ja durchaus Recht mit ihrer KRITIK an der ach so bösen "Gesellschaft" (=der ewige Phantom-Bösewicht), und andererseits dachte ich, daß es selbstverständlich größtenteils unterdrückte/verfolgte usw. Juden sind, die so etwas schreiben.
    Mit der Zeit fragte ich mich dann aber: Was wollen die überhaupt? Auf hunderten Seiten nur KRITIK, nicht den Hauch eines positiven, konstruktiven Vorschlags von diesen wortgewandten Schreiberlingen.
    Und mittlerweile ist mir natürlich lange klar, daß die auch gar nichts anderes woll(t)en als Zerstörung, natürlich ohne sich selber die wurmweißen Klavierfingerchen schmutzig zu machen. Und ebenfalls denke ich selbstverständlich nicht mehr positiv über all diese "links-intellektuellen" jüdischen KRITIKER. Und die Tropfe, die das reflexartig als "Antisemitismus" bezeichnen, sind halt - Tropfe.

  9. 9

    Sehr wichtig und sehr gut: Linksextremismus: Video-Dokumentation enthüllt Gesichter und Geldquellen

    G 7 Proteste - Gipfel der Staatsknete

  10. 10

    Klar doch sind LinksrotGrün-Faschisten Islambesessene.
    Auch Hitler der österreicherische Sozialist fand den Islam ganz ganz toll und hat von den Türken die Ermordungsmethoden an den Armäniern zum Beispiel genommen ,gell . Auch islamische -türkische Judenmörder waren dabei.
    Auch darf man die Deutschen nicht vergessen die sich gegen Hitler aufbegehrt hatten, denn die wurden entweder vergast oder erschossen . (Weisse Rose ,Wirmer-Graf Stauffenberg ,usw)

    Tja das ist der totalitäre Sozialismus-Kommunsimus-Islam ,passt doch !

    http://www.michael-winkler.de/Kommentar.html

    Die kommunistischen EU-Schmarotzer in Brüssel und unsere Politiker in den Europäischen Staaten haben doch die Umerziehungslager erschaffen und wer den Islam -Asylanten-Neger-Zigeuner nicht als Besatzer Europas akzeptiert wird Wohl oder Übel dort hingebracht ."Und bist Du nicht willig ,so brauchen sie die Gewalt "

    Russland kommt ja nicht mehr in Frage ,also müssen diese Polit-Elite sich was Anderes einfallen lassen.
    "Et kütt wie et kütt " sagen wir Kölsche .

    Unsere Polit-Heinis werden von einer Fremden Macht regieriert und wehe es sagt einer die Wahrheit .

    Aber egal ,die Völker Europas haben das Sagen und hoffendlich "bald" wird es diese Verbrecher kaltstellen und in den Knast stecken nur bei Wasser und Brot .

    " Die Hoffnung stirbt zuletzt "
    Ich warte auf Nürnberg2.0