Nachgelieferter Augenzeugenbericht: 250 Teilnehmer bei erster “Widerstand Ost/West”-Demo in Frankfurt


Der folgende Bericht ging vor wenigen Stunden anonym  bei mir ein. Da der Berichterstatter offensichtlich bei der Demo in Frankfurt war und er die Verhältnisse dort objektiv aus seiner Sicht schildert, veröffentliche ich seinen Bericht gerne – zumal die mitgelieferten Fotos jenen, die nicht an dieser Demo teilnehmen konnten oder wollten, einen guten Einblick in die Geschehnisse dieses Tages liefern.

Hier der Link zum Demo-Bericht im Parteimagazin der “FREIHEIT”

***

Augenzeugenbericht, 24.6.2015

Frankfurt: 250 bei 1. Widerstand Ost/West-Demo

Aus allen Teilen Deutschlands waren die ca. 250 Teilnehmer (Polizeiangaben) angereist, um in der Main-Metropole gegen “islamischen und linksradikalen Faschismus” zu demonstrieren. Neben der Bühne wurden die Reden der Kundgebung auf einer LED- Großleinwand unterstützt durch eine große Soundanlage übertragen. Das hatte den Nebeneffekt, dass die direkt auf dem Kundgebungsort stationierten Polizeikräfte (mehrere Hundertschaften), so auch die Reden verfolgen konnten.

WOW FFM 02

Es sprachen die Organisatoren und Moderatoren Uwe Mindrup und Esther Seitz sowie Thomas Rettig von Widerstand-Karlsruhe, Silvio Rösler aus Leipzig und aus Holland von der Dutch Defense League, Raffie Chohan .

WOW 03


Zwischen den Reden wurden Videoclips eingespielt. Unter anderem der kürzlich auf PI vorgestellte Song “Das hat nichts mit dem Islam zu tun” von “Kuchengeschmack”. Die Teilnehmer zeigten über Fahnen, Banner oder auch ihre Kleidung, wofür sie stehen.

WOW 04

WOW 05

WOW 06

WOW 07

WOW 08

WOW 09

Als einer der beiden Hauptredner neben Michael Mannheimer sprach Michael Stürzenberger aus München.

WOW 10

Er wandte sich in seiner Rede gegen den “hemmungslosen Asylmissbrauch”, “den linken Gesinnungsfaschismus” und gegen “die Islamisierung”.

WOW 11

Währende der Rede wurden zwei Christen von Stürzenberger auf der Bühne interviewt, die aufgrund von Intoleranz und Islam- Terror ihre Heimat verlassen mussten. Er waren ein Christ aus dem Irak und der Türkei (oben).

Michael Stürzenbers Rede

Bevor der Demospaziergang starten konnte, musste die Polizei die ungefähr 1 km lange Wegstrecke frei räumen. Die Zeit bis dahin verbrachten die Demoteilnehmer mit Gesängen und riefen Parolen wie “Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen” und “Unsere Fahne unser Land, maximaler Widerstand”. Währenddessen bekam ein Teilnehmer eine Anzeige, weil er zum Schutz vor Wurfgeschossen einen Fahrrad-Helm trug (s.u.).

WOW 12

Das verwenden des baugleichen Modells auf den Köpfen linksradikaler “Pressevertreter” wurde hingegen nicht geahndet. Auf dem nächsten Foto ist zu sehen, der “Schattenmann Tobias Betzler” auch bekannt unter dem Pseudonym „Robert Andreasch“, der durch penetrante und denunzierende “Pressearbeit” vor allem im süddeutschen Raum auffällig ist.

WOW 13

Als es dann endlich los ging zogen die Teilnehmer durch die Straßen und riefen: “Maria statt Scharia”, “Wir sind das Volk!”, wie auch Parolen gegen den politischen Gegner.

Video vom Demozug durch Frankfurt

Ein Polizeibeamter wurde durch eine Flasche aus dem Bereich des Gegenprotestes beworfen, am Kopf getroffen und verletzt. Im weiteren Verlauf kam es aus den Reihen der 2000 Gegendemonstranten unter denen sich mind. 800 gewaltsuchende befanden, immer wieder zu Stein- und Farbbeutelwürfen gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

WOW 14
Darüber hinaus kam es schon vormittags, gegen halb elf, zu einem Raub zum Nachteil einer unbeteiligten italienischen Familie, die für Anhänger der Versammlung “Widerstand Ost/West” gehalten wurde. Insgesamt wurden nach bisherigem Stand 30 Personen wegen Körperverletzungsdelikten, Verstößen gegen das Versammlungsrecht, Verstößen gegen das Waffen-/ Betäubungsmittelgesetz und wegen Landfriedensbruch festgenommen.

Die Polizei ordnete in diesem Zusammenhang 19 dem Gegenprotest und 11 Personen der Versammlung “Widerstand Ost/West zu.

Auf den beiden folgenden Bildern ist je ein Ei im Anflug zu erkennen. Flugrichtung und noch mehr Geschosse der gleichen Art sind im vorangegangenen Video zu beobachten.

WOW 15

WOW 16

Das Ergebnis der Eierwürfe bei einem Teilnehmer des Demoaufzugs von Widerstand Ost/West.

WOW 17
Provoziert durch den massiven Beschuss, warf ein Teilnehmer eine kleine dünnwandige Plastik-Wasserflasche in Richtung der Gegendemonstranten – ohne dabei jemanden zu verletzen. Das nahm die Presse dennoch sofort zum Anlass, um die Organisationsleitung damit im anschließenden Interview zu konfrontieren.

WOW 18

Interviews mit den Provokateuren und linken Gewalttätern in denen diese zu ihren teils folgenschweren Taten befragt wurden, sind hingegen keine bekannt.

Zum Abschluss sprach der bekannte Islamkritiker und Blogger Michael Mannheimer.

WOW 19

Er ging speziell auf die Frankfurter Verhältnisse und die Verstrickungen und Einflüsse linksradikaler Personen und Organisationen ein, die von Frankfurt aus ihre zerstörerischen Kräfte in ganz Deutschland entfalteten.  Mannheimer referierte, bevor die mediale Hexenjagdt auf ihn eröffnet wurde, regelmäßig in Kreisen der Polizei. Im folgenden die Rede im Video, die Mannheimer allerdings aufgrund der fortgeschrittenen Zeit kürzte.

WOW 20

Die Rede Mannheimers und sein vollständiges Redemanuskript sind hier zu finden..

Zum Finale kamen alle auf die Bühne die im neu Gegründeten Orga-Team von Widerstand Ost/West eigebunden sind und wurden kurz vorgestellt.

WOW 21

Die nächste Deutschlandweite Widerstand Ost/West-Demo soll September in Leipzig stattfinden. Videos weiterer Reden sind im Video-Kanal German Defence24  zu finden.

Weitere Bilder von der Demo und Gegendemo:

WOW 22

WOW 23

WOW 24

WOW 25

WOW 26

WOW 27

WOW 28

WOW 29

WOW 30

WOW 31


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
12 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments