Bosnischer „Amok-Fahrer“ aus Graz beschimpfte Österreicher als „rassistische Nazischweine“

Mit diesem Auto tötete der bosnische Moslems 3 Menschen und verletzte weitere 34 schwer

Bei der Amokfahrt eines 26-jährigen bosnischen Moslems, der bei den Grazer Behördenseit geraumer Zeit als gewalttätig bekannt war, waren drei Menschen - darunter ein Vierjähriger - getötet und 34 weitere verletzt worden, einige schwebten noch tagelang in Lebensgefahr. Alle Indizien deuten darauf hin, dass seine Gewalttätigkeit gegen seine Ehefrau und sein Hass gegen Österreicher mit dem Islam und dessen Frauenfeindlichkeit und systematischem Hass gegen "Ungläubige" zu tun hat. Dennoch tun Medien und Politiker nicht nur in Österreich alles, auch diese Wahnsinnstat wie viele andere zuvor (der Boston-Mörder, der schwarazfrikanische Soldatenkiller in London, die Charlie-Hebdo-Killer etc) als Tat eines geistig Gestörten hinzustellen. Dabei wird systematisch von der Psychopathologie des Islam und seinem verheerenden Einfluss auf den Charakter und den Geist seiner Anhänger abgelenkt.

Michael Mannheimer, 24.6.2015

***

22.6.2015

Neues von dem bosnischen „Amok-Fahrer“ aus Graz in der Zeitschrift „Österreich“:

ÖSTERREICH: Sie kennen den Amokfahrer?

Bettina K.: Ja, ich habe ihn bei einer Bauverhandlung kennengelernt, die Familie wollte einen Lebensmittelhandel im Haus betreiben. Das Treffen ist sofort ausgeartet. Er und seine Familie haben Anrainer wüst beschimpft. Er nannte uns rassistische Nazischweine, hat massiv gedroht. (Quelle)

Alen R.,der islamische Massenmörder von Graz, war eine „tickende Zeitbombe“, ein Gewalttäter. Nachbarn bedrohte er. Seine Frau sperrte er ein, schlug sie. Er verübte auch Gewalt gegen seine beiden Kinder. Immer wieder mussten die Nachbarn die Polizei rufen: „Den Beamten waren aber die Hände gebunden“, meint Ursula Rauch, Bürgermeisterin von Kalsdorf, zu ÖSTERREICH. Nächtens schoss R. öfters wild mit einer Schrotflinte um sich. Die wurde nun beschlagnahmt. Nachbarn beschimpfte er. Mehrmals stand er bereits vor Gericht. Selbst die Richterin wurde bedroht.

Trotz dieser Ausfälle wurde dem Mann nie der Führerschein entzogen, er durfte weiter in seinem Job als Kraftfahrer arbeiten.

Am 28. Mai reagierte die Behörde erstmals. Nach einer neuerlichen Gewaltorgie gegen seine Ehefrau, eine Bosnierin, flüchtete diese mit den Kindern ins Grazer Frauenhaus. Gegen den 26-Jährigen wurde eine amtliche „Wegweisung“ ausgesprochen. Vermutlich war das auch das Motiv für die spätere Amokfahrt. (Quelle)

Die Grazer Amokfahrt ist kein Einzelfall

Am 21. Dezember 2014 steuerte in der französischen Stadt Dijon ein Mann sein Auto unter "Allahu Akbar"- Rufen in Fußgängergruppen und verletzt elf Menschen zum Teil schwer. Auch die französische Staatsanwaltschaft stellt nach der Tat fest, dass diese "kein terroristischer Akt" gewesen sei, sondern dass der 40- Jährige an einer psychischen Krankheit leide.


36 Kommentare

  1. -----„rassistische Nazischweine“-----

    Das ist etwas wovon ich schon öfters geschrieben habe, solche Subjekte machen damit die Aufnahmegesellschaft für ihr eigenes Versagen und Unvermögen sich zu integrieren Verantwortlich...

  2. Wären die Medien objektiv, dann hätten sie titeln müssen:

    Islamischer Terroranschlag vernichtet drei Menschenleben

    Nichts anderes war die Amokfahrt des muslimischen Bosniers. In der Betrachtung der Tat ist es vollkommen irrelevant, ob ein islamisch motivierter Terroranschlag in "klassischer" Weise mit Bomben, Granaten und Schusswaffen ausgeführt wird oder wie im vorliegenden Fall, "alternativ" mit einem Auto.

    Entscheidend ist, was Antrieb der Tat war und das Menschen ihr Leben lassen mussten.
    In diesem Fall war die islamischen Ideologie Motor und das Auto die Waffe. Im Ergebnis kamen drei unschuldige Menschen durch einen islamischen Terroranschlag ums Leben, inklusive 34 Verletzter.

    Da uns diese Tatsache von den Medien verschwiegen wird, machen sich die Medien rückwirkend und im Blick auf kommende Taten mitschuldig, weil sie so den Tätern durch ihr Schweigen über die Hintergründe der Tat die nötige Deckung geben, um weiter ungestört agieren und sich ausbreiten zu können.

  3. Ungarns Premier Orban hat die Dublin-III-Verordnung außer Kraft gesetzt (siehe: http://www.freiewelt.net/nachricht/ungarn-nimmt-keine-asylbewerber-mehr-zurueck-10062177/).

    Europa ist führungs- und grenzenlos. Das hat Orban nicht nur erkannt, sondern handelt entsprechend - zum Wohle des ungarischen Volkes.

    Österreich und Deutschland werden sich in diesem Zusammenhang sicher nicht(!) schadlos halten (können/wollen?).

    Es wird ihm (Orban) jetzt der Bruch europäischer Vereinbarungen vorgeworfen.

    Aber wer erinnert sich da noch an die permanent nach Belieben gebrochenen Maastricht-Verträge, die offenkundig weniger Wert sind als das Papier, auf dem diese stehen? Oder an das endlose Herumgeeiere mit Griechenland?

    Aber das ist sicher was anderes - und es bemerkt auch niemand. 🙂

  4. Ach und noch etwas...Wenn die Österreicher tatsächlich alle solche „rassistischen Nazischweine“ wären, dann hätten sie solche Kakerlaken gar nicht erst ins Land gelassen und hätten diese bei den ersten Vorfällen wieder heraus geworfen...!!!

    Außerdem hätten sie sich so was gar nicht erst sagen lassen und hätten dem sofort auf die Schnauze gehauen, oder kann sich irgend einer Vorstellen, dass auch nur ein Jude in Deutschland, zwischen 33`und 45`, es gewagt hätte einem echten Nazi, womöglich noch in Uniform, so etwas an den Kopf zu werfen...???

    Nein, natürlich nicht! Denn das herumgeschreie: Rechtsradikale, Ausländerfeinde, Rassisten, Nazis...!!! Ist immer nur dort so laut, wo es überhaupt keine gibt, denn ansonsten hätten die Schreihälse gar nicht ihr Maul aufgekriegt, weil sie viel zu viel Angst hätten, dieses gestopft zu bekommen!!!

    Hat man aber keine Argumente, dann wird die Rassismus Karte gezogen...Und leider wirkt diese auch, selbst und gerade bei denen, die gar keine Rassisten sind...!!!

  5. Immer diese Häufung von "psychischen Krankheiten" in letzter Zeit. Vielleicht ist ja was im Trinkwasser? Aber vielleicht haben die Lügenmedien ja auch den höchstoffiziellen Auftrag, unbedingt Ursache und Wirkung zu verschleiern? Denn nichts wäre der Flutung unserer Länder mit moslemischen Zeitbomben weniger zuträglich, als wenn der Bürger plötzlich merkt, was da eigentlich ins Land geholt wird.

  6. Und jetzt Alle:

    DAS HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!
    DAS HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!
    DAS HAT NICHTS NICHTS NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!

  7. Klaus (6) ...

    Wart erstmal ab was passiert wenn die psychisch gesunden
    die Minderheit geworden sind und deshalb von den Inzuchts-Ergebnissen
    zu "kranken Ausenseitern" erklärt werden - dann wird's
    "lustig"! ... Die Anfänge davon können wir ja schon bei
    PEGIDA feststellen!
    PS.
    Inzucht-Schädigungen können AUCH von nur einem Elternteil
    an die Nachzucht weitergegeben werden! Bestes Beispiel dafür:
    "Nazifa"Schreihälse! (deren Erzeuger sich meistens bei
    ihrer Deutschen Schlampen-Mutter politisch-korrekt
    "eingeGLIEDert haben.) Die Genetik läßt sich nunmal
    nicht betrügen!

  8. Die Psycho-Strategie der Demokratie: Schuld und Mitleid

    http://lupocattivoblog.com/2015/06/24/die-psycho-strategie-der-demokratie-schuld-und-mitleid/#comment-286380

    Posted by Maria Lourdes - 24/06/2015

    Viele glaubten bisher, dass die westliche „Demokratie” die Lebensinteressen der Menschen vertritt. Dieser Glaube wurde durch verschiedene Suggestionen mit viel Aufwand in Jahrzehnten eingebrannt – in unser Bewußtsein und Unterbewußtsein. Die fast perfekt aufgebaute Illusionen-Kulisse fällt nun in sich zusammen — und der wahre Kern dieses Systems tritt langsam hervor:

    Mit welcher Psycho-Strategie zerstören Demokraten Deine Identität? – Mit welchen Deiner Gefühle spielen Demokraten am liebsten?
    Quelle: Querdenker-Impuls Nr.12 (19.6.2015) erstellt von Wolfgang R. Grunwald.

    In der aktuellen Studie “Deine Bewußtseins-Ebenen als Kampfzonen und Schlachtfeld der Internationalisten” (Juni 2015) wurde die revolutionäre Erkenntnis herausgearbeitet, dass die drei Bewußtseins-Ebenen – Dein Unterbewußtsein, Dein persönliches individuelles Unbewußtes und das kollektive Unbewußte – Dein Bewußtsein – also Dich steuern. Das bedeutet im Klartext: rationale Argumente allein bewirken wenig bis nichts. Gefühle steuern Dich. Diese Erkenntnis ist wirksam im privaten, geschäftlichen (!) und auch im politischen Bereich.

    Konditionierung – Welche Konsequenzen hat diese revolutionäre Erkenntnis?

    Vielleicht wird Dir jetzt klar, warum es häufig so wenig wirksam ist, andere mit immer mehr Tatsachen zu füttern – wenn Du diese z.B. “aufklären” willst. Der andere ist ja bereits durch die verabreichten Gefühle abgefüllt und durch die “Glaubenssätze” des demokratischen Systems konditioniert! Füttern mit Tatsachen – ist also häufig einfach sinnlos.

    Der bühnenreife Kniefall von Bundeskanzler Brandt in Warschau 1970 lullte die Deutschen mit dieser Demutsgeste ein, den völkerrechtswidrigen Raub der Ostgebiete und die größte Vertreibung der Menschheitsgeschichte mit 15 Millionen Deutschen in ein sanftes Licht zu tauchen. Die gefühlsmäßige Grundlage für die “Ostverträge” war somit gelegt, die diese Verbrechen absegnete. Und seitdem sind sie von unserem Wahrnehmungs-Schirm verschwunden. Befrage einmal einen 20-, 60- oder 80 Jährigen zu diesem Thema.

    Was ist also die Erfolgsformel? Fakten schaffen – die Bürger gefühlig einlullen – die Verbrechen in Demut und Moralin-Watte einpacken. Und schon sind mit einer Träne im Auge – die Verbrechen der Demokraten und Bolschewisten abgesegnet. Die Theaterbühne West-Demokratie – ist einfach unübertroffen! Und ihre Schwestern Hollywood und Fernsehen schaffen das unterhaltsame Rahmenprogramm dazu.

    Es gibt einen weiteren Aspekt, wenn (positive oder negative) Gefühle – von dem demokratischen System erst geschaffen werden, um Dich in ihren nächsten Raubkrieg zu hetzen – oder in ihre neue Zukunft, in die Neue Welt-Ordnung der Globalisten. Denk z.B. an die gefühls-starke Inszenierung des 9/11 und den seit dieser Zeit laufenden “Krieg gegen den Terror” gegen die Völker der Erde. Die Erfolgsformel für vorzubereitende Verbrechen: Gefühls-starke Inszenierungen sind eine unabdingbare Voraussetzung!

    Die demokratischen Psycho-Strategen bombardieren daher – unterhalb des Bewußtseins – Deine 3 Bewußtseins-Ebenen mit angenehmen Gefühlen: von der morgendlichen “Gute-Laune-Musik” über die Slapstick-Einlagen der Politikdarsteller bis zur Aufforderung “auch Du kannst Deine Wohnung zum Paradies für Willkommens-Kultur” ausbauen.
    Negative Gefühls-Kanonenschläge haben die Demokraten hingegen für die Globalisierungs-Gegner reserviert: von Putin, dem Aggressor bis zu den innenpolitisch rührigen “Nazis”.
    Der demokratische Nasenring, an dem Du geführt wirst, bietet also unterhaltsame Abwechslung – und ist nur durch die Kreativität und das Honorarvolumen der spin doctors und Psycho-Strategen begrenzt.

    Die Führung – durch demokratisches Gefühls-Management – als neue Erkenntnis aus der Hirnforschung ist nun auch empirisch bewiesen, sogar aus der Mainstream-Psychologie. In der Studie zur sozialen Identifikation mit der eigenen Nation (“Die Nation, die sich nicht mag”) stellt der Entwicklungspsychologe Prof. Ulrich Schmidt-Denter die charakteristischen Unterschiede in der Selbstreflexion bei Deutschen im Vergleich zu Bürgern in anderen europäischen Staaten vor (insgesamt 6.122 Teilnehmer – “Psychologie heute” 9.2012) – mit interessanten Ergebnissen.

    Was ist die Diagnose? Das fehlende oder negative Zugehörigkeitsgefühl zur eigenen deutschen Nation.

    „Es zeigte sich vor allem eine emotionale Distanzierung, die in einem sehr niedrigen Nationalstolz und einem eher negativen Erleben der eigenen Nation zum Ausdruck kam“.

    „Die geringe Verbundenheit der Deutschen mit ihrem eigenen Land geht einher mit dem beständigen Gefühl der Anormalität. Es wird eine scharfe Diskrepanz zwischen dem IST- und Soll-Zustand erlebt, wodurch eine latente Spannung und Destabilisierung in die deutsche Identität getragen wird“. ??

    ???Die dramatischen Folgen für den einzelnen – und für uns alle: Flucht-Verhalten…

    „Die so erlebte Diskrepanz wird typischerweise nicht durch konstruktive Identitätsarbeit sondern eher durch Identitätsflucht bewältigt“

    „Die Deutschen sind immer die anderen, man selbst bevorzugt einen Wechsel der Bezugsgruppe, um die belastete durch eine unbelastete Identität auszutauschen…” Z.B. zur steuerfinanzierten BRD-Staatsjugend Antifa zu wechseln. “Stärker als in anderen europäischen Ländern besteht der Wunsch aus diesem Grund auszuwandern…“

    50% der jungen Deutschen erklären, „daß sie die Nazizeit als persönliche Belastung erlebten“. Sie geben an, „sich mit der gesamten Menschheit zu identifizieren“. Grund: es „dient eher der Kompensation enttäuschter Bindungsbedürfnisse an das Eigene durch Projektionen auf das Fremde.“

    Und jetzt kommt die spannende Frage: Was sind die Ursachen dieser Identitätsstörung?

    Mainstream-Psychologe Prof. Schmidt-Denter: „In vielen empirischen Studien wurde ein Zusammenhang zwischen der Holocaust Education und Identitätsproblemen ermittelt. Der >Identitätsknick< läßt sich mit dem Geschichtsunterricht in Verbindung bringen… Der Leidensdruck, den die Schüler zum Ausdruck bringen, zentriert sich auf folgende Punkte”:
    Übersättigung: „Zur Behandlung im Geschichtsunterricht addieren sich eine Thematisierung des Holocaust auch in anderen Fächern sowie eine Dauerpräsenz in den Medien“.

    Ziel – Starke Betroffenheit erzeugen: „Anders als üblicherweise im Schulunterricht werden nicht nur kognitive Lernziele vermittelt, sondern es soll starke Betroffenheit erzeugt werden. Emotionale Erschütterung und Identifikation mit den Opfern etwa erreicht werden durch Lektüre über Schicksale aus der NS-Zeit, dokumentarische und fiktionale Filme sowie durch Besuche von Gedenkstätten und Konzentrationslagern“.

    Sakrale Atmosphäre sowie hohe Meinungskonformität schaffen: „Im Unterricht werden oft eine sakrale Atmosphäre sowie hohe Meinungskonformität angestrebt. Von den Jugendlichen wird in Interviews eine tiefe und nachhaltige Wirkung auf das Seelenleben zum Ausdruck gebracht… Vielfach werden [von den Erziehungspersonen] sichtbare Zeichen der Betroffenheit verlangt…“
    So äußerte ein Lehrer: „Dachau funktioniert nicht mehr. Das nächste Mal fahre ich nach Auschwitz, wo Berge von Brillen und Zähnen zu sehen sind – vielleicht kapieren sie es dann.“

    Die oben gezeigte Graphik verdeutlicht den demokratischen Gehirnwäsche-Prozeß

    Das mediale, politische und Erziehungs-System erzeugt permanent Bilder in Deinem Kopf. Dein Kopfkino startet – und schafft so schlechte Gefühle, Schuldgefühle in Deinem Unterbewußtsein. Diese negativen Gefühle werden “geankert” – und bei Bedarf durch das System abgerufen – ins Bewußtsein.
    Diese Anker werden gelichtet – durch Trigger, die das System medial setzt: “Achtung! Morgen 20 Uhr auf – zur Demo gegen PEGIDA-Nazis… – denn Ihr seid die Guten, die Anständigen!”

    Verstehst Du jetzt, welche hervorragende Arbeit Demokraten leisten – im Auftrag ihrer Herren? Du wirst wie ein Pawlowscher Hund konditioniert. Und so steuern die Hiwis der Internationalisten aus dem von ihnen erzeugten Gefühlszustand in Dir – Dein gewünschtes Verhalten.

    Wer die Durchtriebenheit dieses menschen- und völker-verachtenden Regimes verstanden hat, stellt sich die Frage: Wenn ich Demokraten als Freunde habe, brauche ich dann eigentlich noch Feinde? Das gewünschte Ziel des demokratischen Besatzungs-Regimes durch seelische Des-Orientierung wird jedenfalls voll erreicht: Deine Identitäts-Störung, die Identitäts-Störung eines ganzes Volkes und der Völker Europas. Mit weitgehenden Folgen.

    Fazit:

    Die Aufklärung wurde uns verkauft als Fortschritt nach der Zeit des “finsteren” Mittelalters. Endlich brach die Zeit an, um sich rational mit Argumenten ohne Angst austauschen zu können und sich von Glaubenszwängen zu verabschieden.
    Die Demokraten katapultieren uns hingegen wieder zurück in die Vor-Aufklärungs-Zeit. Damals emotionalisierte uns die katholische Kirche und Inquisition im Rahmen einer sakralen Atmosphäre zu Themen wie “Himmel” und der ewigen Verdammnis “Hölle” und erzwang eine Meinungs-Konformität zu bestimmten Dogmen (“Sonne kreist um die Erde”). Jeder, der sich diesen Glaubenssätzen widersetzte, sah sich dem Scheiterhaufen gegenüber.

    Heute genießen wir den demokratischen Fortschritt – bei Non-Konformität: Einschüchterung, soziales Outing, Verlust des Arbeitsplatzes, juristische Verfolgung bis zur psychatrischen Zwangseinweisung (“Aufsässigkeits-Trotz-Störung gegenüber Autoritäten“ – DSM “Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders”).

    Die demokratische Vernichtungs-Strategie ist genial: „Es fehlen den Deutschen positive Identitätsinhalte und Verbundenheit mit dem Land, in dem sie leben“. Das Besatzungs-Regime tut also alles, um genau zu verhindern, daß wir endlich wieder eine Deutsche Identität bilden.

    Emotionale Erschütterung, sakrale Atmosphäre sowie hohe Meinungs-Konformität als Erziehungs-Ziele legen den Verdacht nahe, daß das übergeordnete Ziel der Demokraten die aktive Identitätszerstörung der Deutschen ist. Faßt man alle Aktivitäten der politischen Klasse aus den letzten Jahrzehnten zusammen, ergibt sich ein Anfangsverdacht von Völkermord.

    Die Resolution 180 der UN-Vollversammlung vom 21. November 1947 – und die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören: das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe (z.B. durch die „Holocaust Education“)”.

    Diese seelische Des-Orientierung erleichtert weitere Völkermord-Schritte des Besatzungs-Regimes: das Töten von Angehörigen der Gruppe – z.B. durch Propaganda für „Schwangerschaftsabbruch“ (z.B. STERN 12.3.1974 – Siehe Bild unten)
    die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen.

    Wie vor 100 Jahren die West-Demokratien Asien und Afrika kolonisierten, betreibt das demokratische Besatzungs-Regime heute die Zwangs-Kolonisierung des Deutschen Volkes. Dies geschieht durch Verdrängung der Deutschen durch Forcierung und Förderung von fremdkulturellen Einwanderern.

    Bereits 25% der in die BRD Lebenden gehören nicht dem Deutschen Volk an. Und durch Umleitung finanzieller Ressourcen in Richtung angelsächsischer Spekulanten und Zivil-Okkupanten wird der Förderung der Deutschen Familie Geld entzogen. In einer Propaganda-Kampagne in 2000 erklärt uns die BRD-Regierung, was für sie “Typisch Deutsch” ist: das sind Menschen aus Polen, Türkei und Kongo.

  9. ------------ OT ----------

    In der Welt.de steht:
    "Gläubiger legen Griechenland angepasste Liste vor"

    ---------------------------------

    Überstezt heisst das:

    "liebe griechische bänker, griechische Milliardäre, politiker und hobbynazis, bitte lasst doch in den kreditantrag bei der "Deutschen" bank einfach 20 an statt nur 5 Mrd euro reinschreiben.

    Das dumme michel wirds euch danken. der selbsttot des michels dauert nämlich dann nicht mehr ganz so lange.
    Die qual geht schneller zu ende.

    und eins ist klar: michelstaat hat erst halb so viele Tafeln wie Moscheen.
    Vielleicht kann man das auch viel schneller ändern!

    hipp hipp allah

  10. Schutz der einheimischen Bevölkerung: Ungarn macht seine Grenzen dicht !

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/torben-grombery/schutz-der-einheimischen-bevoelkerung-ungarn-macht-seine-grenzen-dicht.html;jsessionid=9116647F9FA2D313631F7906859C9D1C

    Das Brechen von Verträgen hat in dieser Form der Europäischen Union unter diesen Politikern längst Tradition. Von daher verwundert es auch wenig bis gar nicht, dass bei dem derzeitigen Flüchtlingschaos die rechtskonservative Regierung unter Premier Viktor Orbán in Ungarn ihre Grenzen für Flüchtlinge geschlossen hat. Begründung:

    »Wir müssen die ungarischen Interessen wahren und unsere Bevölkerung schützen!«

    Das »Boot ist voll«, ließ Ungarns Regierungssprecher Zoltán Kovács am Dienstag zunächst gegenüber der österreichischen Zeitung "Die Presse" zur Begründung der Maßnahme wissen.

    Hut ab vor diesem Premier Viktor Orbán ! . . . . . der hat EIER in der Hose ! 😉

  11. Vorab-Meldung: Wiener Innenministerium hatte seit Monaten Hinweise auf Terroranschlag !

    Redaktion :

    Wie der unabhängige Informationsdienst Kopp Exklusiv in seiner am Freitag erscheinenden neuen Ausgabe berichtet, kam die Amokfahrt eines Muslims in Graz mit vielen Toten am 20. Juni 2015 entgegen der öffentlichen Darstellung keineswegs »völlig unerwartet«. Das Innenministerium rechnete mit solchen Anschlägen intern vielmehr schon seit Januar 2015.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/vorab-meldung-wiener-innenministerium-hatte-seit-monaten-hinweise-auf-terroranschlag.html;jsessionid=9116647F9FA2D313631F7906859C9D1C

    Während die österreichische Politik in Zusammenhang mit dem Grazer Attentat eines bosnischen Muslims offiziell leugnet, zuvor Kenntnis von der bevorstehenden Anschlagsgefahr gegen Fußgänger in österreichischen Innenstädten gehabt zu haben, sprechen die Fakten eine völlig andere Sprache.

    Sicher ist, dass die Innenministerin Johanna Mikl-Leitner schon seit Mitte Januar 2015 mit den Sondereinsatzkräften über die ihr vorliegenden konkreten Hinweise sprach und erkunden wollte, wie man die von Muslimen offen angekündigten Anschläge auf Fußgänger in Österreich abwenden könne.
    Sie sagte intern verstärkte Überwachungsmaßnahmen, mehr Polizei in den Fußgängerzonen und neue Fahrzeuge für die Sicherheitskräfte zu. Doch in Graz kam das offenkundig nicht an .

    . . . . . . und so weiter und . . . . . . ! 🙁

  12. Eine Augenzeugin berichtet, er habe während des Angriffs Allahu akbar gerufen

    Austria car attacker on FB liked dozens of pages proclaiming devotion to Allah
    http://www.jihadwatch.org/2015/06/austria-car-attacker-on-fb-liked-dozens-of-pages-proclaiming-devotion-to-allah

    Graz: Bosnischer Moslem-Amokfahrer soll „Allahu Akbar“ gerufen haben
    http://www.pi-news.net/2015/06/graz-bosnischer-moslem-amokfahrer-soll-allahu-akbar-gerufen-haben/

    Seine Ehefrau sagte aus, dass es unter anderem Eheprobleme gab, weil er gewalttätig wurde und wollte, dass sie ein Kopftuch trägt.

  13. 14.000 Menschen demonstrierten in Preßburg gegen Islamisierung und Einwanderung!

    23 . Juni 2015 - 19:00

    http://www.unzensuriert.at/content/0018050-14000-Menschen-demonstrierten-Pressburg-gegen-Islamisierung-und-Einwanderung

    Mehr als 14.000 Menschen demonstrierten vergangenes Wochenende in der slowakischen Hauptstadt Preßburg gegen die massenhafte Einwanderung in ihr Land und eine geplante Flüchtlingsquote von Seiten der Europäischen Union. Während heimische Medien kaum über die Großdemo berichteten, waren zahlreiche internationale Nachrichtenagenturen vor Ort.

    „Stoppt die Islamisierung Europas“

    HABT IHR ES GEHÖRT ? WIR EUROPÄER HABEN DIE SCHNAUZE VOLL !

    IHR KÖNNT UNS AM ARSCH LECKEN . . . . . . WIR MACHEN EURE SCHWEINEREIEN NICHT MEHR LÄNGER MIT ! ! ! ! !

  14. wer Moslem nicht außer Land schafft, an die Einreise hindert und durch Entzug der Staatsbürgerschaft zum Ausländer macht handelt genauso fahrlässig wie ein Beamter der einem behördlich bekannt Amokläufer einen Waffenschein ausstellt.

  15. Das der Amoktäter ein Moslem ist, davon hört man in den Medien kein Sterbenswörtchen!
    Erbärmliche "Pressefreiheit" kann man da nur sagen.

  16. Zu Orban:
    Ungarn muß aus der EU austreten. Eine Regierung, die die Interessen des eigenen Landes vertritt, versündigt sich gegen den Solidaritätsgedanken, auf dem die ganze EU aufgebaut ist.
    Kronzeugen: Merkel, Gabriel, Schuulz und Junker.

    Zu Griechenland:
    Der Durchbruch steht kurz bevor. Griechenland gewinnt das Pokerspiel mit fünf Luschen auf der Hand, aber der Bluff hat funktioniert. Der IWF steigt aus und fordert nun u.a. von Deutschland die ausstehenden Zahlungen. Merkel bereitet die Siegesrede vor. Der Euro sichert Frieden in Ewigkeit - außer gegen Russland.

    Zu Graz:
    Hat denn niemand den Mörder erschossen? Gab es keinen bewaffneten Passanten? Hat die Polizei nicht ihre Aufgabe wahrgenommen, Opfer zu schützen? In Israel hätte man das pragmatisch und gerecht erledigt. Und eine Million Folgekosten durch den Täter hätte man auch gespart. Und nein, das ist kein kurzer Prozeß, das ist Notwehr.

  17. Wir haben es mit einer sehr gefährlichen Mischung zu tun.

    Zutat 1:

    Primitive, minderintelligente und gewaltaffine Völker, bei denen inzuchtbedingt geistige "Beeinträchtigungen" recht weit verbreitet sind. Die mögliche Palette von geistigen Beeinträchtigungen ist ja bekanntlich sehr umfangreich und muß sich keinesfalls optisch erkennbar (wie beim Down-Syndrom) äußern. Bemerkbar machen sich solche Beeinträchtigungen z.B. durch Verhaltensstörungen, übermäßig aggressives Verhalten, Gewalttätigkeit, schneller Kontrollverlust, Jähzorn, etc. Das kennen wir doch irgendwoher......

    Zutat 2:

    Eine ebenso gewalttätige, faschistische und primitive Ideologie, als Religion getarnt, die den oben erwähnten Primitiv- und Gewaltvölkern offensichtlich wie ein Maßanzug auf dem Leib geschrieben wurde. Sozusagen eine Betriebsanleitung für Leute, denen selbstständiges Denken und Handeln aberzogen wurde.

    ---------------------

    Da muß sich wirklich kein Gutmensch wundern, wenn man mittlerweile jeden Moslem als potentielle Gefahr ansieht. Bei der extremen Häufung von Vorfällen zum Nachteil von "Ungläubigen", sollte man sich auch keinen Kopf mehr darüber machen, ob man vielleicht irgendwelchen Moslems Unrecht tut, wenn man alle unter Generalverdacht stellt. Diesen Luxus können wir uns nicht mehr leisten! Angesichts der besagten Vorfälle ist Generalverdacht nicht etwa total nadzieh, sondern dringend angebracht!

  18. Klaus ...

    Hatte schon vor Jahren geschrieben, daß es natürlich
    AUCH moderate Moslems gibt! Nur weiß leider niemand
    wo die B E I D E N sich gerade aufhalten.

  19. Wer sind diese beiden moderaten Moslems? Etwa IM Erika und Bundespräservativ Gauckler? :mrgreen:

    Moderate Moslems..... Das sagt sich so einfach daher, aber in Wirklichkeit verbirgt sich dahinter quasi die Quadratur des Kreises. Etwa so, als wäre Adolf Hitler Mitglied im ZDJ.

    Jeder, der sich etwas mit dem Islam/Kloran befaßt hat, weiß, daß "moderate" Moslems per Koran im Endeffekt Abtrünnige/Verräter/Gotteslästerer sind, die in der islamischen Welt entsprechend angesehen und behandelt werden. Daher wird man echte Probleme haben, diese seltene Gattung zu finden.

  20. Klaus ...
    Jedesmal wenn es in K-Nakistan "Booom-Peng" macht,
    gibt es wieder ein paar "moderate" Moslems mehr!
    (halt nur ein bißchen "zerstreut".....in der Gegend!)

  21. Man höre und staune...!

    Warum wollen eigentlich alle Versager, Nichtsnutze, Parasiten und Schmarotzer, also im Grunde die ganze kranke Welt zu uns rassistischen Nazischweinen in die deutschen Lande?

    Wenn uns eh schon ein Jeder so bezeichnet, warum handeln wir denn nicht danach und schmeißen dieses ganze Pack einschließlich aller verstrahlten Beführworter endlich raus?

    Warum soll sich die Mehrheit auf Dauer einer kranken Minderheit beugen?

    Verabschiedet Euch endlich vom aufoktroyierten Schuldkult!
    Macht eure Augen auf, erkennt die Wahrheit über uns, erkennt die wahren Schuldigen und informiert Euch über die wahren Hintergründe und Kriegsziele sowie deren Umsetzung gegen uns!

  22. Alles was mit dem Islam zu tun hat führt früher oder später zu Geisteskrankheiten. Deshalb gibts auch keine Nobelpreisträger die dem Islam angehören.

  23. @ Klaus #22

    A) Geistige Schwäche, Bildungsmangel und/oder Geldnot bedeuten nicht automatisch aggressive, asoziale und/oder kriminelle Verhaltensweisen..., doch der Islam sorgt dafür.

    Je mehr Islamindoktrination, desto mehr charakterliche Entartung - aus unserer Sicht. Aus Sicht fundamentalistischer Muslime ist so jmd. ein besonders frommer Muslim, eine bewundernswerte Person.

    B) Kulturen mit animistischer Weltsicht, oft aus einem nomadischen oder halbnomadischen Lebensbereich, aus Jagd- und Kriegergesellschaften, steinzeitlichen Hackbauernkulturen kann man einfach nicht in eine hochmoderne Zivilisation verpflanzen. Es sind linke rassistische Menschenversuche, die derzeit laufen.

    Wir waren auch nicht erst gestern noch halbnomadische Hackbauern. So wie wir heute leben, haben wir uns in rund 1500 Jahren nach und nach entwickelt.

    Hier muß ich auch jene enttäuschen, die meinen der alte Kelten- oder Germanenglaube wäre die richtige Religion für unsere hochzivilisierten Menschen Mittel- und Nordeuropas. VielgottInnenglaube, Kopfjägerei, Tier- und Menschenopfer, Häuptlings-, Blutrache- und Blutgeldjustiz passen einfach nicht mehr in die technisierte Welt. Dies paßte zu den keltischen und germanischen Bauern, Nomaden, Halbnomaden, Kriegerkulturen und frühen "Städtern". Das Christentum wurde eben nicht mehrheitlich übergestülpt. Sondern fiel auf fruchtbaren Boden, auf eine sich verändernde und veränderte Lebenswelt.

    C) Nichts ist ungerechter und rassistischer, als die Behauptung, alle Menschen seien gleich und man müßte sie daher gleich behandeln

    Einfaches Beispiel: Eltern die alle ihre Kinder zum Musikinstrumente spielen nötigen, wenn doch das eine oder andere besser Malen oder Sporteln kann und umgekehrt, z.B. ein Vater, der seinen Sohn zum Sportstar trimmen möchte, wo der Junge doch mehr Spaß an Mathe und Chemie hat. Jeder von uns kennt solche Fälle zu genüge.

    Zeitgeist, der Massen zum Abitur überredet, ohne Rücksicht, ob jmd. seiner Neigung entsprechend in handwerklichen Dingen geschult werden sollte.

    D) Natürlich muß ein Buschneger bei uns versagen! Weil er nämlich genau das gut kann, was in seinem Umfeld, in seiner Umwelt gebraucht wird.

    Die Araber und Neger usw. kommen doch nicht zu uns, weil sie so werden wollen wie wir. Sie wollen bei uns schmarotzen und ansonsten so bleiben wie sie sind. Im Falle von Moslems besteht auch noch deren islamischer Missions- und Welteroberungsauftrag: wir sollen so werden, wie sie.

    E) Menschen mit Down-Syndrom haben fast immer ein sonniges Gemüt. Habe einige Jahre als Erzieherin mit Geistig Behinderten gearbeitet.

  24. Eigent wollte ich mir gestern um 2015 Uhr auf 3 SAT die Doku "Invasion der Pflanzen" ansehen.
    Nach ca. 5 Minuten mußte ich Umschalten, denn sowas von Worten wie "Invasorisch", "zerstörerische Arten", "fremde Kultur", "zerstörerische Arten" und am laufenden Stück mehr von diesen Aussagen über fremde, hier eingedrungene .....Pflanzen die alles zerstören etc., ich konnte mich nicht eine Sekunde auf das Dargebotene konzentrieren und hatte dabei nur Neger im Kopf und nicht Pflanzen.

    Warum kann man hier die Wahrheit erkennen und wird aufgezeigt, nein, die Wahrheit wissen die Gutkreaturen sogar und nutzen es um uns zu vernichten und noch ihren Reibach zu machen, wir machen noch einzig und allein "Lächeln gegen böses Spiel" (ebenfalls Indoktriniert) dazu, wie gewünscht.

    Nur wir sind zu Blöd die Wahrheit zu erkennen.
    Ich glaube nicht, daß wir (Ausnahmen bestätigen die Regel) eine Verbindung zwischen fremde Art Planzen und fremde Art Mensch herstellen können, wenn es so wäre, diese Sendung wäre nicht ausgestrahlt worden und schon gar nicht mit Worten wie invasorisch, gefährlich, verdrängend, erstickend usw.

  25. einfach anders (33) ...

    Ganz genau Dasselbe ging auch mir bei dieser Doku
    durch den Kopf!...Ganz Europa wird gezielt mit den
    schädlichsten u.giftigsten Unkraut-Mutationen ge-
    flutet, aber bekämpft werden N U R lebenserhaltende
    Nutzpflanzen wie z.B.die "weiße Rose" (Geschw.Scholl)!

    Das extrem parasitäre Unkraut wie "schmarotzus-islamicus"
    oder "antifantus-communisticus" dagegen wird regelmäßig
    (mit Steuergeldern!) gegossen . . . ohne es wirklich
    V E R D I ent zu haben - Selbstzerstörung Pur!!!

  26. Wenn ich so was lese, denke automatisch an Ratko Mladic und Radovan Kardadzic und über die gute Arbeit, die sie gemacht haben. Leider von den United Staids und ihren Vasallen Moslemfreunden in Europa daran gehindert ihr Werk abzuschließen.

Kommentare sind deaktiviert.