Wismar (Mecklenburg): Deutsche Obdachlose in Container für neuankommende Asylforderer umgesiedelt. Ihr bisheriges Obdachlosenheim wird für die Asylanten generalrenoviert


Die Immigrations-Politik der Linken ist eine false-flag-Aktion:

Mögen wir immer im Auge behalten: In den sozialistischen Ländern gab und gibt es bis heute weder ein Recht auf Einreise noch auf Ausreise.  Es gab weder Multikulti noch Gender, weder Toleranz von Homosexualität noch tolerierte andere Beziehungsformen jenseits der normalen Ehe zwischen Mann und Frau. Der von Linken hier so verpönte und als “Neonazismus” verteufelte Patriotismus war Staatsdoktrin und oberste Pflicht jedes Bürgers . Dass Linke nun das einfordern, was sie in ihren Ländern niemals zuließen, hat nur einen Zweck: Die ihnen so verhassten bürgerlichen Gesellschaften und Staaten so weit zu destabilisieren,  dass diese dann in einem Putsch übernehmen können. Das ist das Programm der “Frankfurter Schule.”

Michael Mannheimer, 26. Juni 2015

***

26.6.2015

Deutsche Obdachlose raus – Flüchtlinge rein

Ein Leserkommentar auf Hartgeld.com zeigt, wie brutal das politische Establishment seine Flüchtlingspolitik gegen den Willen einer überwältigenden Mehrheit der deutschen Bevölkerung durchzieht. Ministerpräsident dieses kleinen Bundeslandes (1,599 Mio Einwohner) ist Erwin Sellering (SPD). Sellering entstammt einem protestantisch-konservativen Elternhaus. Sein Vater war Presbyter und engagierte sich als langjähriges Mitglied der CDU kommunalpolitisch.

Leserkommentar zum Umbau eines Obdachlosenheims in Wismar zu einem Flüchtlingswohnheims

“Hier in Wismar (Hansestadt/Mecklenburg Vorpommern) wird das Obdachlosenheim (sehr großer, gut erhaltener Nachkriegsbau) geräumt und für die Asylbewerber umgebaut. Die Obdachlosen werden in Container umgesiedelt. Meine Mutter hatte Tränen in den Augen, als sie mir das erzählte. “Unsere Leute, die hier leben, werden als Menschen 2. Klasse behandelt.”


Dreitausend soll die Stadt wohl insgesamt aufnehmen – bei 42.000 Einwohner (ehemals 60.000).

Wenn man bedenkt, dass die meisten davon Männer zwischen 20 und 40 sind …- zum Vergleich die Russische Garnison zu DDR Zeiten hatte ähnliche viele Soldaten im Verhältnis zur Bevölkerung. Nur die waren halbwegs unter Kontrolle, relativ diszipliniert und hatten auch wenig direkten Kontakt zur Bevölkerung.

Doch die, die jetzt kommen, kennt keiner und eine Kontrolle darüber dürfte auch schwer sein. Mir wird äußerst mulmig, wenn ich daran denke, dass die eines Tages außer Rand und Band geraten könnten und sich nehmen, was man ihnen nicht geben möchte.

Sollten die sich halbwegs organisieren, dann wird das schwierig mit der Rückführung in die Heimat, evtl. könnten die sogar Teile der Stadt vollständig kontrollieren. Denn Polizei ist nicht ausreichend vorhanden, die Wehrfähigkeit der Bevölkerung beschränkt sich auf “Rechte”, Biker, ehemalige NVA Soldaten, vielleicht, wenn vorhanden ein paar ehemalige oder aktive Bundeswehrsoldaten, falls die dann nicht in die Kasernen müssen.

Der größte Teil der Männer bis 45 dürfte Schwierigkeiten mit der Gegenwehr haben, denn die haben nicht nur die Naturwissenschaften in der Schule, sondern oft Wehrhaftigkeit oder Militärdienst abgewählt. Außerdem wird es dauern evtl. unmöglich sein Gegenwehr zu organisieren, geschweige Überlegenheit herzustellen und die Kontrolle zu übernehmen.”


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
13 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments