Syrien: Der ISIS köpfte in Syrien 2 Frauen wegen „Hexerei“

SaudischeHinrichtung

Auch in Saudi-Arabien ist die von Staat und Klerus unterstützte Hexenjagd Gegenwart

"In Saudi Arabien wurde am 12. Dezember 2011 das Todesurteil gegen eine Frau vollstreckt. Ihr Verbrechen: „Hexerei und Zauberei“. Frau wegen “Hexerei” hingerichtet (spon).Amina bint Abdul Halim bin Salem Nasser wurde schon vor zwei Jahren wegen des “Verbrechens der Hexerei” festgenommen und später von einem klerikalen Gericht zum Tode verurteilt.
Vorgeworfen wurde ihr, Geld dafür genommen zu haben, um Menschen durch “Zauberkraft” von Krankheiten zu heilen. Der Grund für dieses harte Urteil war nicht der (mögliche) Betrug, sondern das Praktizieren von Hexerei. Erst im vergangenen September war ein Sudanese in der Stadt Medina wegen “Hexerei” hingerichtet worden. Den meisten “Hexen und Hexern” wirft man vor, sie hätten Menschen auf Wunsch von Angehörigen oder Bekannten verflucht oder für Geld Zauberamulette hergestellt. Damit sind diese Urteile völlig mit denen während der frühneuzeitlichen Hexenverfolgung in Europa vergleichbar. Anders gesagt: in Saudi-Arabien ist die von Staat und Klerus unterstützte Hexenjagd Gegenwart." Quelle

***

IS köpte zwei Frauen wegen angeblicher Hexerei

Der ISIS köpfte in Syrien 2 Frauen wegen "Hexerei" - die erste Hinrichtung der Frauen in Syrien, sagte am Dienstag die syrische Organisation zur Beobachtung der Menschenrechte. (The Islamic State group has beheaded two women in Syria on accusations of "sorcery," the first of such an execution of women in Syria, the Syrian Observatory for Human Rights monitor said Tuesday.) Quelle

Ähnliches berichtete Telepolis (Linke politische Webseite) in Januar:

ISIS ermordet Straßenzauberer

Markus Kompa 08.01.2015

Islamisten bewerten Zauberkunst als Gotteslästerung

Einem Bericht des Mirror zufolge haben Dschihadisten in der syrischen Stadt Raqqa einen Mann hingerichtet, weil er auf der Straße Zaubertricks zeigte. Ein in die Türkei geflohener Zeuge schilderte, der als "Zauberer" bekannte Mann, der etwa Münzen und Handys verschwinden ließ, sei in dem Ort vor allem bei Kindern sehr beliebt gewesen. Während einer spontanen Vorstellung auf der Straße sei er verhaftet und anschließend geköpft worden.

Dazu muß man erklären, dass in den islamischen Ländern der Obskurantismus jeder Art sehr verbreitet ist. Die durchschnittlichen Menschen sind ungebildet  (hohe Analphabetismusrate in den meisten Islamischen Ländern etc.) und sind bereit, alles Mögliche zu glauben, unabhängig davon, ob der Islam es erlaubt oder nicht: Aberglaube, Hexerei, Gegenstandsverehrung  sind an der Tagesordnung.


Der Koran verbietet Hexerei (Magie), u.a. in Sure 113:1:

Sure Al-Falaq: Sprich: "Ich nehme meine Zuflucht beim Herrn des Frühlichts (1) vor dem Übel dessen, was Er erschaffen hat, (2) und vor dem Übel der Dunkelheit, wenn sie hereinbricht, (3) und vor dem Übel der Knotenanbläserinnen (4) und vor dem Übel eines (jeden) Neiders, wenn er neidet." (5)

Damit ist unter anderem Magie zu verstehen.


Trotz Bilderverbot u. Verbot von Götzenverehrung meinen Heerscharen von Muslimen, dass Allah sich  in allen möglichen Gegenständen zeigt, da jemand durch Photoshop o. andere Tricks seinen Namen darauf projiziert: Tomaten, Wolken, Auberginen, Fische - alles kursiert auf den islamischen Webseiten.

In den islamischen Ländern werden Talismane, Zauberwasser, Potenzwässerchen etc. auf allen Bazaren angeboten. "Hexen" u. "Hexeriche" - also Leute, die sich mit dem Okkulten auskennen, verdienen Geld damit, die Zukunft zu deuten, o. Liebeszauber, Zauber für Schwangerschaft, Zauber gegen eigene Krankheiten oder für die Erkrankung ungeliebter Personen und Unmengen von allen möglichen Zaubern zu vollbringen.


 Wegen "Hexerei": Libanesischer Pilger zum Tode verurteilt

Eine einfache Pilgerreise wurde Ali Sibat im Mai 2008 zum Verhängnis. Während seines Aufenthalts in Medina wurde der 46-jährige Libanese von der Religionspolizei, den sogenannten Mutawa’een, festgenommen und vor ein lokales Gericht gestellt. Der Grund: Ali Sabat arbeitete im Libanon als TV-Moderator bei dem Satellitensender Sheherazade und sagte dort Menschen in seiner Show die Zukunft voraus. Die Konsequenz: Am 9. November 2009 verurteilte ein Gericht in Medina Ali Sibat wegen »Hexerei« zum Tode. Quelle

Gemäß einer solchen Auslegung haben sich die Verurteilten im saudischen Recht eines sogenannten »Hadd«-Vergehens schuldig gemacht. Unter »Hadd«-Delikten versteht man im islamischen Recht insgesamt sechs Arten von Verbrechen, für die im Koran genaue Strafen festgelegt sind, die als gottgegeben angesehen werden und folglich nicht abgeändert werden dürfen. Zu diesen Verbrechen gehören zum Beispiel Diebstahl, der mit dem Abschlagen einer Hand geahndet wird, oder das Trinken von Alkohol, für das achtzig Peitschenhiebe vorgesehen sind. Apostasie soll gemäß diesen Bestimmungen mit Tod oder Verbannung bestraft werden.


So gesehen ist der Radikalismus des ISIS nicht  anders zu bewerten als seinerzeit der Radikalismus der Kommunisten gegen den "Obskurantismus" der Kirche oder die Vorgehensweise der Kirche gegen den "Obskurantismus" der Heiden.

Bitte ja nicht denken, dass wir dadurch den Radikalismus des ISIS herunterspielen wollen. Diese blutrünstige Methoden sind inakzeptabel!


 

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 1. Juli 2015 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Menschenrechte und Islam, Mordkultur Islam, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

17 Kommentare

  1. 1

    Saudi Arabien = Achse des Guten.

  2. 2

    Ja, über 400 Jahre müssen erst überbrückt werden. Wir Eropäer sind eben der Zeit ein wenig voraus so die besagten 400 Jahre. Ist das hier nun Fortschritt, Multikulti oder eher ein Rückschritt ins Mittelalter? Wir haben in Deutschland die Trennung von Kirche und Staat und das muss unbedingt so bleiben. Viele wollen dies Rückgängig machen und eine Religion etablieren die nicht einmal etwas mit Europa zu tun hat und für was?

  3. 3

    Der Islam hat sich nie geändert. Dir glauben immer noch an Hexen und Dämonen. Der Teufel ist bei denen allgegenwärtig.

    Mekka ist offenbar der Höllenschlund.

  4. 4

    Werdecker (3) ...

    "Der Teufel ist bei Denen allgegenwärtig"!

    Aber klar doch! Die beten ihn doch öffentlich an, in
    ihren Satans-Tempeln - und was heißt "Allah'u akbar"
    denn anderes als :"Satan ist der Größte"?
    Er ist nunmal der Schlüsselbegriff für das, in J E D E M
    Moslem innewohnende bestialische Urtier - seit Jahrtausenden!

    Alleine diesen pervertierten Triebkult als "Religion"
    zu bezeichnen, ist eine ganz üble Beleidigung aller
    anderen Religionen gegenüber! Es gibt nichtnur EINEN
    kinderfi**enden Massenmörder Mohammed - es gibt tausende
    von ihm (vor allem Dort, wo sich's leicht plündern und
    vergewaltigen läßt)!

  5. 5

    Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

    ... demnächst auch in ihrem bereicherten Stadtteil.

  6. 6

    +++++EILMELDUNG++++

    Mindestens 70 Menschen sterben bei Anschlag in Ägypten

    ...Bei einer Anschlagserie sind in Ägypten mehr als 70 Menschen gestorben. Kämpfer des IS griffen im Norden der Sinai-Halbinsel mehrere Kontrollposten der Armee an.....

    http://www.focus.de/politik/ausland/angriff-auf-kontrollposten-70-menschen-sterben-bei-anschlag-in-aegypten_id_4788683.html

  7. 7

    Dänemark kürzt Flüchtlingen das Geld!!!!!!

    ..."Das wird bewirken, dass weniger Asylbewerber nach Dänemark kommen", sagte Integrationsministerin Inger Støjberg in Kopenhagen. "Das ist unser ganz klares Ziel."....

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_74575836/daenemark-kuerzt-fluechtlingen-das-geld.html

    Was die können, können wir mit unseren Politikern noch lange nicht.

    Bravo Dänemark!!! Aber jetzt kommen noch viel mehr Bereicherer zu uns, weil es bei uns viel sehr viiiiiel Geld gibt.

  8. 8

    Dickes Lob für Deutschland im Umgang mit Flüchtlingen

    Er sprach gar von einem "leuchtenden Beispiel in Europa", das Deutschland im Umgang mit Flüchtlingen sei.

    Gleichzeitig belegt die UN-Organisation "die maritime Flüchtlingskrise von historischem Ausmaß" mit drastischen Zahlen.

    Egal, wir verblödeten Michels nehmen die ganze Welt auf während andere ihre Grenzen in Europa dicht machen oder wie in Kommentar 7 erwähnt, die Gelder für Flüchtlinge kürzen um so weniger Flüchtlingen aufnehmen zu müssen.

    Oh Mann oh Mann, man könnt nur noch Heulen.

  9. 9

    Hier der Link zu Kommentar 8. Hab es vergessen

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_74573456/deutschland-leuchtendes-beispiel-bei-umgang-mit-fluechtlingen.html

  10. 10

    Naja viel mehr Geld? Um es mal auf den Punkt zu bringen, es gehört zwar nicht ganz in dieses Thema mit den Hexen... Abet würde oder hätte man den Euro wirklich der DM angepasst und nicht halbiert ( vom Wert) dann hätte jeder einfache Arbeiter so um die 1600 € in der TASCHE! Daher NUR durch die Verschwrndung von UNSEREN Steuergeldern geht es UNS so beschissen und die Facharbeuter ( unsere) dürfen sich freuen, dass sie ihren verf... Mindestlohn überhaupt bekommen. Jeder dahergelaufene Bereicherer verdient unter dem Strich im Vergleich zu seiner Arbeitsleistung mehr als jene Person, die sich brav den Wecker stellt... Hier hilft es auch nichts darüber zu jammern, hier hilft eigentlich nur noch die harte Keule. Die AFD ist hierbei völlig indiskutabel. Diese Partei hat verkackt. Der Rest ist nur Müll. Was bleibt ist das eigentliche Volk. Also in diesem Fall wird es wirklich Zeit, diese Dummschwätzer vin Politaffen den Weg des Widerstandes zu zeigen. Ein Europa wird es so nie geben. Eher ein Land in dem Chaos und unterdrückung herrscht. Also nennen wir das Kind beim Namen: Fortschteitende Islamisierung nebst Hexen verfolgung und anderen Schwachsinn.

  11. 11

    Wenn sich der Islam hier in Europa dank der Grünen Pest mehr Macht erköpft hat ist auch unser Dr. Hamer (GERMANISCHE HEILKUNDE) in Gefahr. Die Lügenmedien trauen sich im Zusammenhang mit der Germanischen noch nicht das Wort "Hexerei" zu gebrauchen, da mittlerweile Hunderttausende von diesen Naturgesetzen wissen und der Schulmedizin den Rücken gekehrt haben. Aber gewissenlose, skrupellose, schon als Kinder brutalisierte, fern jeglicher Bildung, Moral, Ethik und Empathie ABGERICHTETE Schlächter an Mensch und Tier sind für das Beseitigen unbequemer Zeitgenossen im Auftrag von ... sofort bereit.
    "Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch!" B. Brecht.
    Die fahren das Zerstören Restdeutschlands diesmal mehrgleisig von innen. Im Internet geistern schon Beiträge von "Die Erde ist eine Scheibe"! Wie weit ist da die Hexenjagd noch entfernt? Die von Drogen der 68er zerfressenen Hirne wirken bekanntlich in deren ANTIFA-Enkeln nach. Und deren Horizont reicht bekanntlich von Morgenthau über Kaufmann bis Hooton.

  12. 12

    @spirit

    Warten wir mal ab, wann es in Deutschland die ersten Muslim Zonen gibt. Rechtsfreie Räume (No go areas) haben wir ja schon.
    Ich denke, dass wir demnächst die ersten Brückenköpfe der IS in Deutschland haben werden. Eine ausreichende Anzahl an möglichen Kämpfern haben sie schon. 7500 Salafisten, einige hundert sogenannter Heimkehrer oder foreign fighters aus Syrien und Irak und eine unbekannte Anzahl an Kämpfern die durch die "Flüchtlingsströme" mit ins Land gekommen sind.
    Wenn man dann noch davon ausgeht, dass ca. 50% der hier lebenden Muslime strenggläubig sind -von geschätzten 10 Millionen- dann bekommt man schon eine ordentliche Armee zusammen.
    Der IS kann auch im Irak oder Syrien nicht ohne Hilfe der Bevölkerung überleben. Also die Zahl der Unterstützer wäre dann schon groß genug.

    Man wird dann natürlich versuchen dies möglichst lange zu vertuschen. Wahrscheinlich werden unsere Politiker wieder in einen "Dialog" treten. Aber man unterschätzt die Gefahr. Man kann diese Leute nicht überzeugen. Der Musel ist der Meinung, dass er im Recht ist und es gibt keinen Widerspruch zum Koran.
    Dort steht, töte die Ungläubigen! Sie verachten uns, sie verachten das System und die Demokratie.
    Aber das verstehen unsere Politiker nicht.

  13. 13

    Trotzdem, solange ein Arif Ünal für sein unzumutbares Gestammel, eine Aydan Özoguss (oder wie die V... geschrieben wird) und ein Chem Ö. Weiterhin von UNSEREN GELD!!! Bezahlt wird und das sind bei Arif Urinal schon alleine an die 10! TAUSEND!!! EURO. Solange weiterhin Islamfreundliche Politik ebenfalls aus UNSEREN Kassen finanziert witd, solange werde ich kein und ich beone, KEIN!!! Verständnis für diese beschissene Regierung haben. Ob mit Hexen oder nicht. Dad ist mir absolut Scheiß egal!

  14. 14

    Und noch etwas: Wenn hier eines Tages zum Jiad aufgerufen werden sollte, dann glaubt mal ja nicht, dass die " friedlichen" muslime so friedlich bleiben... Dann wird sich hier auf "DEUTSCHEN" BODEN das wiederholen was schon einmal vor Wien geschah. Da verwette ich meinen A... drauf. Nur mit dem kleinen aber feinen Unterschied das die Türken bzw. Araber sich nicht VOR dem zu eroberten Gebiet befinden sondern bereits im INNEREN! UND wer glaubt die Polizei oder gar die (lach) Bundeswehr könnte noch die Lage retten... Der glaubt auch noch an Wichtel, dem Weihnachtsmann und an Hexen...

  15. 15

    Für die Doppelmoral des Westens, oder besser gesagt der Verlogenheit der „Gutmenschen“, gibt es sogar noch ein besseres Beispiel...

    Und zwar das in Mekka, auf dem Kaaba Platz der al-Haram-Moschee, jeden Monat Todesurteile vollzogen werden und zwar von den moslemischen Henkern, die vom islamischen Saudi Arabien bezahlt werden, nachdem sie vorher vom Imam ausgesucht wurden und diese Henker in der Moschee sogar umsonst wohnen dürfen.

    Es ist so als wenn (im Gegenzug) in Rom, auf dem Peters Platz des Vatikans, ein mal im Monat Menschen hingerichtet würden und zwar von katholischen Henkern die vom Kardinal ausgesucht wären, in der Vatikan Stadt leben könnten und vom christlichen Italien bezahlt wären.

    Kann sich das irgendeiner vorstellen? Also das die „Gutmenschen“ so etwas zulassen/mitmachen würden?

    NEIN NATÜRLICH NICHT! Da wird mit genau dem gleichen zweierlei Maas gemessen, wie der Umstand, dass der Vatikan für alle Menschen offen steht, genau wie alle Kirchen überall, aber nach Mekka nur Moslems fahren und leben dürfen, genau so wie man als nicht Moslem, nirgends auf der Welt einfach so mal in die Moschee darf, oder gar nicht erst reingelassen wird!

    PS. Es ist mir sehr oft aufgefallen, dass die meisten Rothaarigen Frauen der Links-Grünen-Emanzen-“Gutmenschen“-(Deutschland verrecke)-Fraktion angehören.........Und das die meisten Hexen, die im Mittelalter auf den Scheiterhaufen geworfen wurden, ebenfalls Rothaarige Weiber waren.....

    Tja...Da kommt man doch ins Grübeln, oder etwa nicht...???

  16. 16

    Linke Anti-Polizei Aktivisten versuchten am Mittwoch die amerikanische Flagge in einem New York City Park zu verbrennen. Ihr Plan ging aber nicht auf, als Dutzende von Bikern und Veteranen auftauchten ...

    Biker: We’re here to f*** up tiny liberal punks." Get the f*** out of the country if you don’t like it!”

  17. 17

    Erst mal Danke dafür, dass Sie den Artikel
    "Hexen-Hinrichtung in Saudi-Arabien führt kaum zu Reaktionen" aus unserem "Gjallarhorn Weblog" zitierten und korrekt verlinkten!

    Das wissen wir umso mehr zu schätzen, da unsere Haltung zu Menschenrechten, insb. Minderheitenrechten, und auch z. B. hinsichtlich Sexualerziehung deutlich von der Ihres Blogs abweicht.

    Webredaktion der "Nornirs Ætt"

    MM: Gerne geschehen. sie dürfen umgekerht jeden Artikel von mir ungefragt übernehmen. Michael Mannheimer