Je linker die Landesregierung, desto schlechter schneiden Jungen im Bildungssystem ab

Jungs sind die Haupt-Verlierer von Feminismus und Genderismus

Jungs haben keine Lobby. Und Jungs sind die eigentlichen Verlierer an deutschen Schulen. Das ist schon seit den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Doch dieser Trend hat sich dank Gender und linker Bildungspolitik dramatisch verschärft. Fazit: Je linker die Landesregierung, desto größer die Nachteile von Jungen gegenüber Mädchen bei der Schulbildung; Je linker die Landesregierung desto öfter bleiben Jungen im Vergleich zu Mädchen ohne einen Schulabschluss. Je linker die Landesregierung desto seltener erreichen Jungen im Vergleich zu Mädchen eine (Fach-)Hochschulreife. Das alles zeigt, wie desaströs linke Bildungs- und Schulreformen sind. Viel Worte. Schlechte Ergebnisse.

***

Von Michael Klein, 17. Juni 2015

Je linker die Landesregierung, desto schlechter schneiden Jungen im Bildungssystem ab

Das Statistische Bundesamt hat heute die Zahlen der Schulabsolventen für das Jahr 2013 veröffentlicht. Die Statistik hinkt in Deutschland immer etwas hinterher. Beim Statistischen Bundesamt sind die neuen Zahlen Anlass für eine Jubelmeldung unter der Überschrift: “Mehr als jeder dritte Schüler beendete 2013 die Schule mit dem Abitur“. Darüber freuen wir uns in einem nachfolgenden Post nicht.

Zunächst haben wir uns die Zahlen der Bildungsabschlüsse nach Geschlecht vorgenommen. Wie Leser dieses Blogs wissen und seit wir 2002 unseren Beitrag “Bringing Boys Back In” veröffentlicht haben, auch der Mehrzahl der deutschen Bevölkerung bekannt ist: Jungen bleiben bei der allgemeinen Schulbildung deutlich hinter Mädchen zurück. Sie erreichen seltener ein Abitur und beenden ihre Schulausbildung häufiger ohne Schulabschluss als Mädchen.

Dass diese Nachteile von Jungen seit 2002 bekannt sind, hat den nachfolgenden Generationen von Jungen, die seitdem das deutsche Bildungssystem durchlaufen haben, wenig geholfen: Deutschen Bildungspolitikern sind die Nachteile von Jungen, das kann man nach nunmehr 13 Jahren gleichlautender Meldungen und weitgehend unveränderter Daten feststellen, schlicht und ergreifend egal. Wir leben im Zeitalter des gehässigen Feminismus, in dem alles getan wird, um Mädchen zu fördern und nichts, um daraus entstehende Nachteile von Jungen zu vermindern.

Noch deutlicher: Heutige Generationen von Jungen werden geopfert, um der Gutmenschen Spleen einer angeblich notwendigen Mädchenförderung durchzusetzen. Es gehört zu den Geheimnissen moderner Psychologie, dass Verantwortliche, die Jungen die Lebenschancen zerstören, von sich denken, sie seien gute Menschen. Vermutlich kann man derartige Kurzschlüsse nur über eine entsprechende Phobie erklären.

Um unseren Lesern einen Eindruck davon zu vermitteln, welches Ausmaß die Nachteile von Jungen gegenüber Mädchen zwischenzeitlich erreicht haben, sind in der folgenden Abbildung die prozentualen Differenzen zwischen Jungen und Mädchen bei den Schülern, die eine (Fach-)Hochschulreife erreicht haben und bei den Schülern, die ohne Schulabschluss geblieben sind, addiert und für die einzlenen Bundesländer dargestellt.

Nachteile Jungen

Die Nachteile, die Jungen gegenüber Mädchen haben, variieren zwischen den Bundesländern erheblich von 6,72 Prozentpunkten in Baden-Württemberg bis 12,44 Prozentpunkten in Mecklenburg-Vorpommern. 12,44% mehr Jungen als Mädchen bleiben in Mecklenburg-Vorpommern ohne Abitur bzw. ohne Schulabschluss. Das sind beträchtliche Differenzen beim Start ins Leben und eigentlich Differenzen, die dem Kultusminister schlaflose Nächte bereiten sollten, schon deshalb weil Worte wie Gerechtigkeit doch gerade von Politikern so gerne im Mund geführt werden. Dass Jungen im deutschen Bildungssystem massiv benachteiligt sind, ist scheinbar für die Gerechtigkeits-Schreier kein Problem.

Was die Frage aufwirft, wie die doch erheblichen Unterschiede zwischen den Bundesländern erklärt werden können. Wer ist dafür verantwortlich, dass in Mecklenburg-Vorpommern Jungen so viel mehr die Paria des Bildungssystems sind als z.B. in Bayern oder Baden-Württemberg.

Da Bildungspolitik Aufgabe der Länder ist und in den letzten Jahrzehnten Landespolitiker mit Vorliebe an den Curricula von Schulen herumgepfuscht haben, liegt der Verdacht nahe, dass die Nachteile von Jungen durch Landespolitiker verursacht sind, Landespolitiker, die so fixiert auf die Förderung von Mädchen sind, dass sie Jungen über die Bildungsklinge springen lassen, gemäß dem Motto, mit jedem Jungen, der im Hinblick auf die Bildung gescheitert ist, haben Mädchen als Gruppe einen Vorteil.

Da feministische Eingriffe und Eingriffe zur Förderung von Toleranz und Vielfalt unter Linken besonders verbreitet sind, haben wir einen Index erstellt, der die Linkslastigkeit einer Landesregierung erfasst. Die Vorgehensweise ist einfach.

Zunächst haben wir den Parteien Werte zugewiesen: CSU = 1; CDU = 2; SPD = 3; Grüne = 4, Linke = 5. Dann haben wir die Zusammensetzung der Landesregierung berechnet. Eine Koalition aus CDU und SPD erhält entsprechend den Wert 5, eine aus SPD, Grünen und Linke den Wert 12 zugewiesen. Mit einem steigenden Wert des Index ist entsprechend eine größere Linkslastigkeit der Landesregierung verbunden.

Im nächsten Schritt haben wir unsere diversen Maße für die Nachteile von Jungen mit dem Index korreliert. Die Ergebnisse sind eindeutig:

  • Je linker die Landesregierung, desto größer die Nachteile von Jungen gegenüber Mädchen bei der Schulbildung; Der Korrelationskoeffizient (r) nimmt mit .46 erhebliche Ausmaße an und erklärt 21% der Varianz.
  • Je linker die Landesregierung desto öfter bleiben Jungen im Vergleich zu Mädchen ohne einen Schulabschluss (r = .45)
  • Je linker die Landesregierung desto seltener erreichen Jungen im Vergleich zu Mädchen eine (Fach-)Hochschulreife (r = .25)

Das sind alarmierende Ergebnisse, die deutliche Indizien dafür lieferen, wodurch die Nachteile von Jungen im Bildungssystem verursacht sind: Die Nachteile sind Ursache linker Bildungspolitik, die an sogenannter Gleichstellung ausgerichtet ist und vollkommen ignorant gegenüber den schulischen Problemen von Jungen zu sein scheint.

Jungen sind die Crash Test Dummies die von linker Bildungspolitik gegen die Wand gefahren werden.

http://sciencefiles.org/2015/06/17/je-linker-die-landesregierung-desto-schlechter-schneiden-jungen-im-bildungssystem-ab/


 

Unterstützen Sie den politischen Kampf
von Michael Mannheimer
mit einer Spende

13 Kommentare

  1. So pauschal will ich das nicht unterschreiben: Kann es sein, dass es sich mehrheitlich um moslem. Jungs handelt. Diese sind mir mehrheitlich gerade bei Hilfsangeboten als besonders Lernunwillig begegnet bei gleichzeitiger Forderungshaltung und Schuldzuweisung gegenüber anderen.
    Weitere Ursachen sind hingegen ganz bestimmt im rotzgrünen Bereich verortet:
    Gerade Lehererinnen sind gut darin nachtragend zu sein und lebhaften Jungs einen Stempel auf zu drücken oder auch wenn einer sich ein Mal daneben benommen hat und das gilt dann für den Rest der Schullaufbahn. Gleichzeitig wird bei bestimmter Klientel das hohe Lied der Bereicherung und so gesungen, Verstöße klein geredet, worunter dann deren Opfer dann zu leiden haben - wohl auch Jungs, die interessanter Weise nicht ernst genommen werden, wenn sie sich nicht wehren, zugleich aber mit Strafe bedroht werden seitens der Schule, wenn sie es denn tun.

  2. Politischer Mord von der Justiz?

    http://lupocattivoblog.com/2015/07/10/politischer-mord-von-der-justiz/#more-21780

    Der wegen Volksverhetzung verurteilte Horst Mahler liegt seit einer Woche im Krankenhaus. Seine Familie will sich nun um Haftverschonung bemühen. Seine zehnjährige Haftstrafe hat er zu zwei Dritteln abgesessen.

    Auch Ursula Haverbeck setzt sich in einem Schreiben an Politik und Justiz für die Haftentlassung von Horst Mahler ein.

    Ein Beitrag vom Trutzgauer Boten – mein Dank sagt Maria Lourdes!

    An den Bundesjustizminister
    Heiko Maas
    Bundesregierung, 11014 Berlin

    An den Justizminister des Landes Brandenburg
    Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

    An die Leitung der JVA Brandenburg
    Anton-Saefkow-Allee 22, 14772 Brandenburg

    Vlotho, den 30.06.2015

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Nachfolgende Notiz erhielt ich von Herrn Mahlers Sohn, Axel Mahler,
    [Anschrift aus Datenschutzgründen entfernt], datiert vom 29.06.2015:

    „[…] nur eine kurze und sehr unerfreuliche Nachricht, damit Sie im Bilde sind: mein Vater wurde heute vormittag ins Asklepios Klinikum in Brandenburg (direkt neben der Haftanstalt) eingeliefert. Bei ihm wurde eine schwere Sepsis diagnostiziert, die wohl eine Folge seines Diabetis, des haftbedingten Bewegungsmangels, der ungeeigneten Ernährung und auch der mangelhaften Gesundheitsfürsorge durch die Haftanstalt ist.Er liegt momentan in kritischem Zustand auf der Intensivstation – unter ständiger Bewachung (als ob er mit einem brandigen Bein fliehen könnte!). Wir warten noch auf einen offiziellen ärztlichen Befund.“

    Zur Zeit wird von BRD-Juristen beratschlagt, ob nicht eine Änderung des Paragraphen 211 StGB, Mord, vorgenommen werden müsste.

    Meine Damen und Herren, es ist im Augenblick vordringlicher, einen politischen Mord zu verhindern, für den hier vorliegenden, möglichen Mord ist die bundesrepublikanische Justiz verantwortlich.

    Noch gilt der bestehende Paragraph. Auf Mord steht lebenslanger Freiheitsentzug.
    Es gilt also immer noch § 211 II:

    „Mörder ist, wer um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.“

    Herr Horst Mahler soll angeblich mit Äußerungen und in seinem Buch, „Das Ende der Wanderschaft“ zu Hass aufgestachelt und den Holocaust geleugnet haben.
    Die von ihm angeführten Zitate jüdischer Verfasser fallen unter Art. 5 GG, Meinungsfreiheit
    Den Holocaust gab es nicht, wie Sie das begründet und seit acht Monaten unbeanstandet im Internet nachlesen können.

    Damit entfällt der Anlass für die Inhaftierung des Herrn Mahler. Es ist bekannt, dass sowohl das eine wie das andere dem Zentralrat der Juden in Deutschland missfällt. Es soll die Leugnung des Holocaust als Straftat erhalten bleiben, hat dieses doch Israel unendliche Vorteile gebracht.

    Doch die größte und „nachhaltigste Lüge der Welt“ mittels Rechtsbeugung aufrecht erhalten zu wollen, das ist die tatsächliche Straftat.
    Das darf nicht länger Rechtsgrundlage der Bundesrepublik Deutschland sein.

    Ich beantrage, daß Herr Horst Mahler von herbeizuziehenden Fachärzten behandelt und sobald als möglich in eine Rehabilitationsklinik seiner Wahl verlegt wird.
    Der bereits beantragten Haftentlassung ist unverzüglich statt zugeben.

    Mit freundlichem Gruß

    Ursula Haverbeck

    ________________________

    politische morde von politisch inhaftierten gefangenen in der br-ddr 2.0 ? demokratie??

  3. Ich fordere hier mit auch Freiheit für Horst Mahler, ein Märtyrer der politischen Gefangenschaft für Deutschlands Ehre, und Schutz seines Lebens vor dieser Diktatur der politischen Kriminalität, und Willkür.

    Freiheit für Horst Mahler und Schutz seines Lebens. Ein politischer Märtyrer für die Freiheit Wahrheit und Ehre Deutschlands!

    MM: Horst Mahler, ehemaliger RAF-Awwalt, hat sich zum Nazi gewandelt. Heute ist er strammer Hitlerverehrer. Dieser Blog trennt sich wie alle aufrichtigen und patriotischen Blogs vom NS-Unrechtsregime und dem Rassismus des Nationalsozialismus ab. Wenn Sei also Freihet für Mahler fordenr. ist das ausschließlich Ihre Privatmeinung.

  4. Linker Mob und das Ende der Meinungsfreiheit !
    Deutschland schafft sich ab ,danke FDJlerin Merkel .
    Thomas Boehm : Wie man radikalisiert wird !!

    Alles auf dem LinksGrünen Mist gewachsen ,gell . LinksGrünes-Faschisten-Gesocks !
    http://www.pi-news.net/2015/07/thomas-boehm-wie-man-radikalisiert-wird/

    Ein Deutscher Vater der für seinen Sohn kämpft !
    Ein guter und trauiger Bericht ,der zu Herzen geht und der ohnmächtig von den Deutschen hingenommen wird !?

  5. Auf : http://www.journalistenwatch.com/cms/wie-man-radikalisiert-wird/

    Immer schön die Fäuste in die Taschen ,denn nur die Politikern wissen was gut für unser Deutsches Volk ist ! Sie sagen : Der Islam ist gut ,die Asylanten-Flut ist gut ,das Türkentum ist gut .Die Abschaffung der Deutschen und Europäer ist gut .
    Der Euro ist gut ,die EU-Schmarotzer-Bande ist gut .
    Wer dagegen ist, ist ein Nazi und Rassist ! Das ist die Meinung und die grosse Hingabe der Politiker ,denn sie meinen ES ja nur gut für Deutschland ,gell??

  6. Was nützt den Jungen Deutschen noch die Bildung ,wenn sie sowieso bald durch die "Neuen Deutschen "die Islamanhänger getötet werden ?
    Überhaupt ,Gauck will Zeit für die Asylanten und Moslems haben . Also der Islam-Dschihad geht weiter ...
    "Gauck - Verwirklichung der Einwanderungsgesellschaft braucht Zeit "

    Gefunden auf:

    http://www.jungefreiheit.de

    Die Bundesgeneralanwaltschaft macht nichts gegen diese Volksverräter die die Abschaffung unseres Deutschen Volkes im Sinn haben .
    Sie müssten unser Volk vor diesen Volksverräter eigentlich schützen ? Denn das Deutsche Volk muss erhalten werden ,aber das ist dieser Bundesgeneralanwaltschaft scheinbar noch immer nicht klar ????
    An Gerechtigkeit kann ich nicht mehr glauben ,es ist der Grösste Verrat an den Europäischen Völker in der Geschichte .
    Fremde Eindringlinge beherrschen unsere Völker mit Hilfe der Politiker !!

  7. "Fremde Eindringlinge beherrschen unsere Völker mit Hilfe der Politiker !!"

    Und damit endlich Schluß ist gehen wir Montags Spazieren und lassen alle Verantwortlichen unbehelligt weitermachen!

    „Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“
    Edmund Burke (1729-1797)

    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“
    Albert Einstein

  8. @ Karl #2, #3

    WER WIRD DENN DEN LINKS-RECHTSEXTREMEN (rot-braunen) HORST MAHLER IN SCHUTZ NEHMEN???

    (SEIN VATER, EIN NAZI, ERSCHOSS SICH 1949)

    ""Der ehemalige Angehörige des Sozialistischen Deutschen Studentenbunds (SDS) und Mitgründer der Rote Armee Fraktion (RAF) sagte sich 1975 vom Terrorismus los und erreichte 1988 seine Wiederzulassung als Anwalt. Ab etwa 1997 wandte er sich dem Rechtsextremismus zu und vertrat 2002 die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) im NPD-Verbotsverfahren."" (WIKI)

    FÜR SEINE POITISCHEN LAUNEN VERKAUFTE ER JEDEN,MAL DIE RECHTEN, MAL DIE LINKEN:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler#Vom_SDS_zur_RAF

    DASS DIESES EGOMANISCHE VERRÄTERSCHWEIN NOCH NICHT ZUM ISLAM,

    SPEZIELL ZUM SCHIISMUS KONVERTIERTE WUNDERT MICH:

    ""Um Mahlers Teilnahme an der Teheraner Holocaust-Konferenz zu verhindern, wurde ihm im Januar 2006 von den brandenburgischen Behörden für einen Zeitraum von sechs Monaten der Reisepass entzogen...

    Die sogenannte Holocaust-Konferenz, auch Holocaustleugnungs-Konferenz genannt[1] (offizieller Titel: International Conference on «Review of the Holocaust: Global Vision»), war ein von der Regierung des Iran initiiertes Treffen am 11. und 12. Dezember 2006 in Teheran, bei dem Antizionisten, Rechtsextremisten und Islamisten aus 30 Staaten den Holocaust in Frage stellten oder leugneten und das Existenzrecht Israels bestritten..."" (WIKI)

    +++Dieses links-rechte antisemitische Ekelpaket ist keine Träne wert! Gottseidank holt ihn bald der Teufel!

    Übrigens bin ich, doofe Kuh, damals auch für "Freiheit für Horst Mahler" mit meinem Ex, dem Maoisten, auf Demos gelaufen - damals in den 1970ern in Berlin!

    HORST MAHLER - LINKSRECHTER PALÄSTINENSER-/MUSLIMBUHL!
    http://www.antisemitismus.net/deutschland/mahler.htm

    +++Endlich wird Horst Mahler vom Teufel geholt!

    ++++++++++++

    OT

    Gütersloh aktuell
    Polizei nimmt Mutter des Findelkindes fest
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20510344_Polizei-nimmt-Mutter-des-Findelkindes-fest.html

    Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern lebt in einem Wohnheim in der Nähe des Auffindeortes…
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20510350_Polizei-nimmt-Mutter-des-ausgesetzten-Saeuglings-fest.html

    „“POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: Aussetzung eines Säuglings in Gütersloh geklärt:

    10.07.2015 – 10:34

    Bielefeld (ots) – SR/ Bielefeld/ Gütersloh – Der Fall des in Gütersloh ausgesetzten Säuglings ist geklärt. Ermittler der Polizei Bielefeld und Gütersloh nahmen am Donnerstag, 09.07.2015, eine 38-jährige Frau vorläufig fest, die als Leiharbeiterin in einem Wohnheim in der Nähe des Auffindeortes lebt und dort ihren festen Wohnsitz hat…

    Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern zeigte sich geständig. Ein Motiv für die Tat benannte sie bislang nicht konkret. Nach ihren Angaben lehnt der von ihr bezeichnete Kindsvater die Vaterschaft ab…““

    DIE MUTTER WIRD WOHL BESTRAFT – DER KINDSVATER WÄSCHT SEINE HÄNDE IN UNSCHULD!

  9. Was sollen unsere Jungs auch machen, von der einen Seite werden sie frühverschwult und von der anderen meist weiblichen Aufsichtsseite der schulischen Institutionen zu gewaltfreiem Verhalten erzogen; Jungs sind aber im Schnitt jedenfalls anders gepolt, allein schon hormonell. Adrenalin, Testosteron - nicht Lymphstau und Östrogen. Urprogramm Verteidigung der Horde, Durchsetzen gegen Konkurrenten. Wenn nun so ein junger Mensch ständig gegen seine Natur erzogen wird und sich andauernd bremsen muss, unter gestauten Aggressionen leidet und sich nicht einmal spielerisch aggressiv artikulieren darf, ohne stigmatisiert zu werden, kann das leicht in eine lähmende Depression umschlagen. Ein anderer Grund ist aber aus meiner Sicht auch, dass wir eben viele Migranten unter den Schulkindern haben, und da gibt es nun mal eklatante Unterschiede im Lernverhalten zwischen Mädchen und Jungen. Gerade die muslimischen Mädchen müssen ja recht sittenstreng daheim sitzen und Mama helfen, sowie brav in der Schule sein. Diese jungen Menschen haben dann aus Frust und Mangel an Ablenkungsmöglichkeiten genug Zeit zum Lernen. Statistisch werden muslimische Mädchen wesentlich öfter stolze Trägerinnen eines höheren Bildungsabschlusses. Ihre Brüder hingegen lernen früh, sich auf der Straße durchzusetzen. Müssen Matscho spielen und sind Helden, wenn sie im Schulsystem versagen. Das ist bei vielen eben cool, ohne Abschluss rumzurennen und "Ischfi.xx.ckdsch" zu krakehlen. Krass halt. Es gab Zeiten, da musste man Mädchen tatsächlich fördern, aber heute zeigt eine Frauke Petry doch hinlänglich, dass wir das mit der Gleichberechtigung ganz gut umgesetzt haben. In weiten Strecken jedenfalls. Bei der Bezahlungsungerechtigkeit für gleiche Arbeit haperts noch, aber sonst kann frau sich nun mal bei uns hier nicht mehr groß beklagen. Es ist einfach nur bedauerlich, wenn man mit ansehen muss, wie unsere Jungs immer stärker verunsichert sind, sich nicht mehr handeln trauen und in ihrem Frust oft auch ihre positiven Charaktereigenschaften wie das Verteidigen von Schwächeren einfach lethargisch unterlassen. Schöne neue Gender-Welt...

  10. @MM: Ob Mahler sich "zum Nazi gewandelt" hat oder nicht, spielt keine Rolle. Auch ihm steht die Meinungsfreiheit zu, und dafür müssen wir uns - aus prinzipiellen Gründen - mit allen Mitteln einsetzen. Denn sonst bist Du der nächste, dem man die Meinungsfreiheit nimmt.

  11. In den Zeiten des Genderwahnsinns--->

    siehe unten...schon 2009 geschrieben: „Alle reden von Gleichstellung, aber in den Schulen wird für die Jungen nichts getan. Dabei geraten sie immer mehr ins Hintertreffen – auch wegen der Lehrerinnen.
    Der Hallenser Bildungsforscher Jürgen Budde kam in dem Bericht zu dem Schluss, dass Jungen in allen Fächern bei gleicher Kompetenz schlechtere Noten kriegen als ihre Mitschülerinnen. Selbst wenn sie die gleichen Noten haben wie Mädchen, empfehlen die Lehrer ihnen seltener das Gymnasium. Kurzum, Jungs werden bei gleicher Leistung schlechter behandelt. Jungen haben laut mehreren Bildungs-Experten oftmals gar nicht die Chance, eine ausgereifte Geschlechtsidentität zu bilden, da sie im Kindergarten und in der Grundschule meist mit Erzieherinnen und Lehrerinnen konfrontiert seien. In keinem Bundesland liegt der Anteil männlicher Erzieher in den Kindertagesstätten bei mehr als zehn Prozent.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article107616947/Die-Jungs-sind-die-Verlierer-des-Bildungssystems.html

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/geschlechter-studie-schulen-benachteiligen-jungen-massiv-a-612997.html

    Schon dies zeigt,dass die irwitzige Gender Ideologie und Thesen von Judith Butler&co. - der Aufhebung der Geschlechter - hinten und vorne nicht passt.Es ist nichts anderes linksgrüne gesellschaftliche Umerziehung und Gehirnwäsche!
    Dazu der Norweger Harald Eia: Gehirnwäsche: Das Gleichstellungs - Paradox

  12. OT

    WAS WIR ALLE INTUITIV WISSEN:

    HOMOLOBBY WILL DIE EHE zw.

    MANN u. FRAU ABSCHAFFEN!!!

    10 Juli 2015
    „“Homo-Aktivistin: ‚Es geht um die Abschaffung der Ehe’

    Die ‚Homo-Ehe’ sei nur ein Schritt zur radikalen Neudefinition und schließlich Abschaffung der Ehe, sagte die Homo-Aktivistin Masha Gessen.

    Sydney (kath.net/jg)
    Homo-Lobbyisten würden ihre wahren Ziele verschweigen. Die „Homo-Ehe“ sei nur ein Schritt zur radikalen Neudefinition der Ehe. In Wirklichkeit gehe es um die Abschaffung der Ehe.

    Dies sagte die russisch-amerikanische Journalistin und Homo-Aktivistin Masha Gessen in einer Podiumsdiskussion in Sydney, die vom australischen Radiosender ABC ausgestrahlt wurde.

    „Wenn wir für die Homo-Ehe kämpfen, lügen wir meistens über das, was wir mit der Ehe tun werden, wenn wir sie erreicht haben – weil wir behaupten, die Institution der Ehe werde sich nicht ändern, und das ist eine Lüge“, sagte sie wörtlich…““
    http://www.kath.net/news/51216

  13. @ Norbert #10

    Dem Horst Mahler war ja nichtmal die NPD, die nicht verboten ist, rechtsradikal genug:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler#Nach_dem_NPD-Austritt

    Wenn man sich einen Kreis vorstellt und gaaanz weit nach rechts geht, da trifft man auf die gaaanz weit Linken - beide Sorten dieser Extremisten buhlen mit dem Islam, sowohl die Altnazis, als auch die Neonazis, sowohl die DDR, als auch die neuen Sozialisten.

    Ich glaube nicht, daß man Todesdrohungen gegen Richter, Staatsanwälte, Schöffen und Buhlerei mit dem Iran und den Palis noch als Meinungsfreiheit dulden sollte. Mahler hat ja nicht irgendwo allgemein gesagt, er wünschte jemandes Tod. Das sagt ja jeder von uns mal, wenn er wütend ist...

Kommentare sind deaktiviert.