Wie sich Hans-Werner Sinn einen Grexit vorstellt

Es gibt Ökonomen, die einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone für völlig unnötig halten. Griechenland brauche – so diese Ökonomen – keine Rückkehr zur Drachme, um wieder wettbewerbsfähig zu werden. Es könne seine Wettbewerbsfähigkeit allein über den Euro-Preis seiner Waren und Dienstleistungen steuern: Beide müssen drastisch verbilligt werden. Dann würden die griechischen Exporte auch wieder nachgefragt werden – und der Tourismus erführe von ganz allein einen Aufschwung. Warum über diese Option nicht öffentlich diskutiert wird, bleibt ein Rätsel.

Michael Mannheimer, 13.7.2015

***

Das ist Hans-Werner Sinns Plan für den Grexit

Ifo-Chef Sinn spielt den Euro-Austritt Griechenlands durch. Es sei besser, das “griechische Experiment” so bald wie möglich zu beenden. Die Drachme soll innerhalb eines Wochenendes eingeführt werden.

Dass Griechenland die Euro-Zone verlassen muss, um seine Wettbewerbsfähigkeit wiederzufinden, fordert Hans-Werner Sinn bereits seit einigen Jahren. Jetzt hat der Präsident des Münchener Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) detailliert erklärt, wie er sich den Austritt des Landes aus der Währungsgemeinschaft, den sogenannten Grexit, vorstellt. Demnach könnten der Ausstieg aus der Gemeinschaftswährung und die Rückkehr zur griechischen Drachme jederzeit nur innerhalb eines einzigen Wochenendes gelingen.

Dazu sollte das Wochenende genutzt werden, alle Verträge in Griechenland per Gesetz von Euro auf Drachme umzustellen, beispielsweise Arbeitsverträge, Tarifvereinbarungen, Miet- und Kreditverträge. “Die Zahlen in den Verträgen bleiben gleich, nur die Währung ändert sich von Euro in Drachme”, sagt Sinn.

Ab dem Montagmorgen sei dann die Drachme offizielles Zahlungsmittel in dem Land, auch wenn noch keine Münzen und Scheine der neuen alten Währung im Umlauf seien. Die kursierenden Euro-Scheine und Münzen könnten zunächst weiterhin als paralleles Zahlungsmittel genutzt werden, bis neue Drachmen geprägt und gedruckt seien.

Der neue Wechselkurs von Drachme und Euro werde sich an den internationalen Finanzmärkten innerhalb kürzester Zeit bilden. “Die Abwertung findet sofort statt”, erwartet Sinn. Berechnungen anderer Ökonomen gingen davon aus, dass die neue griechische Währung um bis zu 50 Prozent abwerten könnte.

Neue Billigwährung hilft Griechenland

Dass es einen Austritt Griechenlands geben müsse, steht für Sinn außer Frage (Link: http://www.welt.de/142469698) . Ein Austritt sei vor allem aus Sicht der Griechen dringend geboten. Nur auf diese Weise könne das Land wieder zu Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftswachstum zurückfinden.

Sei die wieder eingeführte Drachme erst einmal abgewertet, werde die neue Billigwährung die heimische Wirtschaft stark ankurbeln: Weil importierte Waren aus dem Ausland zu teuer würden und sich im Extremfall sogar im Preis verdoppelten, müssten griechische Konsumenten, der Staat und Unternehmen bei den Waren, für die es heimische Alternativen gebe, auf lokal produzierte Waren zurückgreifen.

Ganzen Artikel hier lesen


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

25 Kommentare

  1. Verzeihung!

    Was soll ich in Griechenland kaufen ???

    Olivenöl ??? Brauchen wir bei unseren schmierigen

    Politiker nicht mehr !!!

    Schafsköpfe ??? Haben wir selber genug !!!

    Käse ??? Erzählen mir unsere Politiker genug !!!

    Urlaub ???

    Bleib ich lieber Zuhause !!!

    Faule Griechen kann ich auch im Fernsehen sehen.

  2. ” Enteignung im Euroraum geplant : Der bargeldlose Terrorstaat kommt !

    http://www.neopresse.com/gesellschaft/enteignung-im-euroraum-geplant-der-bargeldlose-terrorstaat-kommt/

    Holt eure Mistgabeln und Schaufeln und schafft diese Vaterlandsveräter hinter Schloss und Riegel,wo sie alle hingehören .

    Es ist schon nach 12

    Islam – EU-DIKTATUR -Enteignung der Völker Europas – US-Bevormundung -Frühsexualisierung der europäischen Kinder –
    Wir haben allen Grund der Welt diese Hochstapler von Politiker zuentmachten ,sie arbeitslos zumachen und in den Knast zustecken …………

  3. Am Besten ist es Deutschland verlässt den Euroraum
    Raus aus dem Euro -Teuro-Feuro Monopoli-Geld
    Wieder die DM her
    Raus aus der EU-Diktatur
    Grenzen dicht

    Islam wird endlich verboten und die Islamen werden zur Rückkehr in ihre Herkunftsländer aufgefordert,wenn hören nicht, dann mit Millitär.

    Wer sich an Deutschland anschliessen will z.b. die Niederlande oder Österreich wie Früher an der DM, ist herzlich willkommen .
    Deutschland raus aus dem Euro -Raus aus der EU-Diktatur !!!
    Europa der Vaterländer !
    Keine Macht der USA – Diktatur

  4. Das nächste wirklich
    “aller-, aller-, allerletzte Mal”
    ist vorprogrammiert,
    sicherer als das Amen in der Kirche,
    unauseichlich,
    zwangsläufig,
    man versucht,
    Fälligkeitstermine weit in die Zukunft zu verlegen,
    am besten außerhalb der Amts-
    …”Amts-“…ach du lieber…
    und Lebenszeit.

    Ein Schneeballsystem wird,
    muss immer platzen.

    Der deutsche Steuerdepp zahlt weiter,
    seine Enkel wurden zu Zwangsbürgen.

    Warum tut man das?

    Weil man es tun kann.

    Noch.

  5. Und in zwanzig Jahren vor der Glotze!!!

    Die Regierung hat jetzt das allerletzte Ultimatum

    an die Griechen gestellt.

    Wenn dies wieder ergebnislos verstreicht sind wir

    trotzdem bereit zu zahlen.

  6. @ Klabautermann (1)

    Faule Griechen ???

    Steht etwa in deren -ich nenn sie mal Bibeln- dass sie selbst nicht arbeiten sollen sondern nur die zweibeinigen Tiere und Ungläubige dies FÜR SIE zu tun hätten ?
    Mediengerecht zeigen Sie mit dem Finger auf Griechen. Nennt einer hier die Verantwortlichen für das Elend, den Raub und die Betrügereien weltweit, wird er u. a. von Ihnen gemaßregelt.
    Die Zionisten gaben wertloses Papier- und Buchgeld an ihre eigenen Banken, den Schuldschein dafür bekam das griechische Volk mit dem Ziel, Zahlen und Papier gegen griechisches Staats- und Volkseigentum zu tauschen. Die Rede ist bereits von Werften, Wasser- und Stromversorgung, Ländereien, Immobilien -garantiert auch die schönsten Inseln- die “privatisiert”, also an Spekulanten, Heuschrecken und andere VON DER ARBEIT ANDERER schmarotzende Räuber verhökert werden sollen.

  7. “Faule Griechen”

    Dies wurde mir selbst von einem Griechen der in

    Deutschland arbeitet bestätigt.

    +++++

    Das Problem ist wie folgt: Der Staat ist arm.

    Die Bevölkerung hat Geld.

    Warum hat sie Geld ???

    Weil niemand Steuern bezahlt.

    Allein die Mehrwertsteuer – Schulden belaufen

    sich auf 65 Milliarden Euro !!!!!

    Sollen die anderen Länder die Steuern bezahlen ??

  8. @ An alle

    Die Griechen gehören zu Europa und ich liebe sie fast genau so wie euch Deutsche, genau so wie die Italiener und Spanier!

    Diese Südländer sind nicht faul oder gierig, sie haben einfach nur eine Südländische Leichtigkeit des Seins am Start!

    Es gibt SIE, die Südeuropäer, EUCH die Mittel/Nordeuropäer und UNS die Osteuropäer, aber so verschieden wir sind, haben wir untereinander viel mehr Gemeinsamkeiten als mit der fast restlichen (vor allen dritten) Welt, der islamischen sowieso, dass ist ja wohl klar!!

    Hoffen wir das das nächste mal endlich die Goldene Morgenröte in Griechenland an die Macht kommt, genau so wie all die anderen WIRKLICH Patriotischen Parteien in ganz Europa!

    EUROPA UNSER KONTINENT DES CHRISTENTUMS!!!

    Ich stehe hier und liebe die Griechen, ich kann einfach nicht anders, die Griechen sind unsere Christlichen Brüder und Schwester, WIR MÜSSEN ZUSAMMENHALTEN!!!

    Außerdem sind es oft die „kleinen Dinge“ die zeigen wie wundervoll und vor allem wertvoll ein Land wie Griechenland und seine Menschen sind, meine FREUNDE!!!

  9. Das wirklich nicht reiche Slowenien musste aus

    seinem Steueraufkommen bisher 3 Milliarden an

    die Griechen zahlen.

    Ist dies gerecht ?????

  10. An der heutigen Mentalität der Griechen merkt

    man, dass die Osmanen 600 Jahre dort geherrscht

    haben.

    Leider.

    Ohne Amen

  11. @Klabautermann

    “Also dann doch Tsatsiki tanzen ???”

    Hahaha…Ja 😉

    “Ist dies gerecht ?????”

    NEIN! Da hast Du natürlich vollkommen Recht! 😉

    “Warst Du schon mal in Griechenland ???”

    4 mal war ich in Griechenland und hätte mit 21, fast eine Griechin (sie war damals 17) geheiratet, sie war das hübscheste Mädchen und auch das liebste das Du jemals gesehen hast, oder dir vorstellen kannst…! Ich bin damals allerdings zur Bundeswehr für 4 Jahre und es hat sich „zerschlagen“… 🙁

    „dass die Osmanen 600 Jahre dort geherrscht haben.“

    Ja…..Ja da ist schon etwas dran (genau so wie bei den Spaniern und auch den Italienern) und zwar genau so wie Du gesagt hast…LEIDER!

    Aber unter dem Strich, überwiegt das GUTE bei DIESEN Südländer…

  12. 1 . Zurück zur D-Mark ?

    Lieber Dexit statt Grexit? Soll Deutschland aus dem Euro austreten ?

    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/zurueck-zur-d-mark-lieber-dexit-statt-grexit-soll-deutschland-aus-dem-euro-austreten_H1030548768_190836/

    Viele Experten behaupten immer, dass Deutschland der größte Profiteur des Euro sein. Wenn so viele Experten das behaupten, dann muss man allerdings umso mehr an der Aussage zweifeln. Wenn in etlichen Ländern zunehmend Parteien an Zulauf gewinnen, die aus dem Euro austreten wollen, und eine noch schwächere Währung wollen – sollte dann nicht einfach Deutschland aus dem Euro austreten? Denn im Gegensatz zu vielen Nachbarländern ist die hiesige Wirtschaft stark und kann daher eine starke Währung verkraften .

    2 . Deutschland zerstört zum dritten Mal Europa ! . . . wie bitte ? 🙁

    http://www.griechenland-blog.gr/2015/07/deutschland-zerstoert-zum-dritten-mal-europa/2135506/

    Jean-Luc Mélenchon vertritt, Deutschland zerstöre zum dritten Mal Europa, und spricht von einem misslungenen Putsch gegen Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras.

    „Zum dritten Mal in der Geschichte zerstört eine deutsche Regierung Europa„, schreibt auf seinem Twitter-Account der französische Europa-Abgeordnete und Gründer der Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon. Er schreibt ebenfalls, die deutsche Regierung wolle Griechenland demütigen, und ruft Berlin auf, diese Komödie zu beenden, wobei er die Idee eines Grexit’s als Witz charakterisiert.

    DEUTSCHLAND . . . . Äähhmm . . . . der “Michel” ist mal wieder an allem Schuld !

    . . . . 🙁

  13. @ Unwetter

    Wenn Du damals mit 21 Jahren die Griechin zur

    Frau genommen hättet würde es heute dort unten

    anders aussehen !!!

    Ich war einmal auf Kreta.

    +++++

    Lass uns einen Metaxa trinken.

  14. Klabautermann (8)

    Das gesamte zionistische Weltbanksystem basiert auf BETRUG! Auch wenn das nur schwer und erst recht nicht auf den ersten Blick zu durchschauen ist! Dazu liegen viel zu viele Nebelgranaten herum und die Akzeptanz wurde durch die Beteiligung der Völker am Betrug erreicht, wobei in Abständen von 80 Jahren immer eine große Betrugsblase platzt und wieder Sachwerte an die Betrüger enteignet werden.
    Henry Ford “Wenn die Menschen wüssten wie Geld funktioniert hätten wir morgen eine Revolution”
    Außerdem: Was haben wir Deutschen denn noch von unseren Steuern und Abgaben??? Glauben Sie die Griechen sind alle blind ?

  15. Gloriosa # 20

    Und was hat ihr Kommentar damit zu tun, dass die

    Griechen keine Mehrwertsteuer zahlen ???

  16. An Gloriosa 1950

    Vom “internationalen Finanzjudentum” hat bekanntlich schon der Anstreicher aus Braunau geschwafelt.
    Was bitte, hat in diesem islamkritischen Blog das dumme Gequatsche von der zionistischen Weltverschwörung zu suchen ?
    Die reichsten Männer der Welt sind die Milliarden- schweren Scheichs von Saudi-Arabien,Katar,Barain etc.
    Sie besitzen inzwischen riesige Aktienanteile unserer grossen Konzerne (Daimler,Siemens,VW etc.)
    Hört endlich mit diesem antisemitischen Scheiss auf !

  17. @ Klaus Neumann Komm .22

    Jetzt würde ich an ihrer Stelle sofort mit den Finger schnippen und nach dem Herrn M.M. rufen ! Nach dem Motto : “Herr Lehrer ich weiss was ”
    Denn das geht doch nun wirklich nicht .

    . . . “Das gesamte zionistische Weltbanksystem basiert auf BETRUG” !

    Nee , also das geht zu weit . . . . . das ist doch wohl eine Unverschämtheit sonders gleichen . Wie kann der Gloriosa1950 sich so was erlauben .
    . . . . . . . Frechheit ! 🙁

  18. @Klaus Neumann 22

    Offensichtlich verströmen die Nebelgranaten bei Ihnen ihre volle Wirksamkeit !

    Gloriosa1950 20

    Das gesamte zionistische Weltbanksystem basiert auf BETRUG! Auch wenn das nur schwer und erst recht nicht auf den ersten Blick zu durchschauen ist! Dazu liegen viel zu viele Nebelgranaten herum und die Akzeptanz wurde durch die Beteiligung der Völker am Betrug erreicht…

Kommentare sind deaktiviert.