Die linksversiffte Huffigton Post gibt unfreiwillig zu, dass die BRD von der DDR geschluckt wurde

BRDDR

Wie unfreiwillig selbstverräterisch Linke manchmal sein können, zeigt ein Artikel der linkskorrekten Huffington Post vom 21.6. 2015. Dieses Online-Medium der US-Sozialistin Huffington ist bei jeder Gelegenheit bemüht, den Islam als eine friedliche Religion darzustellen, Islamkritiker als "Islamhasser" zu denunzieren und auch die dramatische Linksverschiebung Deutschlands dreist zu verleugnen. Am oben genannten Datum brachte das Medium jedoch einen Artikel mit dem Titel "15 Gründe, warum in Deutschland heute mehr DDR steckt als jemals zuvor" heraus, der im Prinzip all unsere Thesen von der De-Facto-Übernahme der größeren BRD durch die kleinere, aber ideologisch weitaus besser geschulte sozialistische DDR unfreiwillig bestätigt. Lesen sie selbst!

Michael Mannheimer, 17.6.2015

***

Veröffentlicht:

15 Gründe, warum in Deutschland heute mehr DDR steckt als jemals zuvor

Obwohl Ostdeutschland nur ein Drittel der Fläche und ein Fünftel der Einwohnerzahl Gesamtdeutschlands hat, spricht vieles dafür, dass die Bundesrepublik heute vor allem vom östlichen Sozialismus her geprägt wird. Die Huffington Post nennt 15 Gründe dafür:

1. Die Bundeskanzlerin ist in Ostdeutschland aufgewachsen.

2. Auch der Bundespräsident stammt aus Ostdeutschland.

3. Selbst die Opposition wird von Ostdeutschen geführt.

4. Die SPD leidet als westdeutsch geprägte Partei unter erheblichen Bedeutungsverlust.

5. Die bedeutendsten gesellschaftlichen Diskussionen werden heute im Osten vorangetrieben.

6. Die Debatte um den demografischen Wandel etwa nahm in Ostdeutschland ihren Anfang.

7. Auch in Sachen Kinderbetreuung sind ostdeutsche Kommunen mittlerweile Vorbild.

8. In der Diskussion um ein modernes Familienbild hängt der Westen zurück.

9. Die Energiewende wurde vor allem von westdeutschen Politikern ausgebremst.

10. Pegida war ein Phänomen, das im Osten seinen Anfang nahm.

11. Auch die Elitenkritik ist in Ostdeutschland groß geworden.

12. Die Linke hat das deutsche Parteiensystem verändert.

13. Auch die AfD wäre ohne den Osten kaum in der Lage gewesen, so viel Einfluss zu gewinnen.

14. Auch das Verhältnis zur Nato verändert sich durch die Stimmungslage im Osten.

15. Der Osten hat durch den Umzug der Bundesregierung nach Berlin an Bedeutung gewonnen.

Ganzen Artikel hier lesen


Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 17. Juli 2015 5:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

22 Kommentare

  1. 1

    Im Osten geht die Sonne auf !

    Im Westen geht sie unter !

    +++++

    Wie wollten wir je eine Diskussion führen ohne

    darauf hinzuweisen, dass wir im West Deutschlands

    satt und träge waren, oder sind.

    Wir haben stets ohne Patriotismus gehandelt.

    Und der größte Fehler war, dass wir das Unkraut

    haben schießen lassen.

    Wir haben viele Fehler gemacht.

    Abtreibungsverbot aufgehoben.

    Wer nicht arbeiten will, wird trotzdem großzügig

    alimentiert.

    Parteistimmen wurden sich durch soziale Wohltaten

    erkauft.

    Der Angestellte/Arbeiter und auch der Unternehmer

    haben den Stellenwert verloren, wie die Arbeit

    auch.

    Soziale Kompetenz ist gefragt !

    Wozu ???

    Wenn jemand faulenzen will muss ich ihm dies

    nicht auch noch psychologisch erklären.

    +++++

    Arbeit wird schlecht bezahlt.

    Der Steuerzahler muss mit erheblichen Mitteln

    das Existenzminimum sicher.

    Die Kriminalität explodiert.

    Die Krimanten vermehren sich wie Heuschrecken.

    usw.

    Ohne Ziel !

    Planlos.

    Alternativlos.

  2. 2

    Die Menschen in Westdeutschland, wurden von denen in Ostdeutschland, um deren Freiheit und ihre Konsumgüter beneidet...

    Das Politische System in Ostdeutschland, wurde von den Politikern Westdeutschlands beneidet, weil dieses eine Diktatur führte, mit der sie das Volk kontrollieren konnte...Etwas wonach sich „unsere“ Politiker, spätestens seit Ende der 60er Jahre, die Finger geleckt haben...

    Nach der Wiedervereinigung haben die Menschen aus dem Osten, die Güter bekommen und Reisen nach Mallorca wurden möglich und die Politik im Westen, hat im Gegenzug allen die Freiheit genommen und sich selber zum Nachfolger des „Reich des Bösen“ gekürt...!

    Denn nach dem „Verschwinden“ des Ostblocks, müssen sich unsere Politiker ja nicht mehr so sehr deutlich von den damaligen Despoten „drüben“ unterscheiden, denn dem Vergleich muss man sich ja jetzt nicht mehr stellen...Oder besser gesagt, so zu agieren um sich von den Kommunisten zu unterscheiden...

    Jetzt kann man endlich selbst zu einer Diktatur werden, ohne dass die untergegangene aus dem Osten, an die eigene Tür klopft und die Apanage für seine Patente des Unrechtsstaates einfordert und zwar von denen, die sich diese zwischenzeitlich zu eigen gemacht haben, also die EU selbst!

    Sowohl der Traum der "Ossis", wie auch der unserer eigenen Politiker ist 1989 wahr geworden, nur für die einen ist es langfristig ein Verlustgeschäft und für die andern, eine langfristige Investition für die alleinige despotische Feudalherrschaft innerhalb der EU-Neu-UDSSR...!

    PS. Ich kann mir heute inzwischen sehr gut vorstellen, dass wenn die Amerikaner, Briten und Franzosen, Deutschland nach 45` nicht ihre Vorstellung vom Kapitalismus übergestreift hätten, dann hätten auch die Politiker in Westen, die Diktatur des Sozialistisch-Kommunistischen System übernommen und dafür hätte der Russe nicht mal in der West Zone einmarschieren müssen...

  3. 3

    Oiser Stadt ist Schneise Die DDR war beser. Heute müssen wir hungern . Gehalt 750 , davon 375 Mitte strom40 Euro ,dem Rest zum Leben. Die DDR Rentner wurden betrogen nach 25jahren ist noch keine komplette Angleichung. An die Bunesregirung , Ihr seit die größten Schweine in Deutschland, ihr beutet unsere Bürger nur aus, Ihr must sofort verschwunden. Oder die Regierung wird irgend wan gesturst. Am besten sofort verschwunden.

  4. 4

    Also ich muss sagen mich überzeugen diese 15 Punkte nicht sonderlich, also das diese es sein sollen, anhand man erkennen könnte, dass sich die BRD zu einer DDR 2.0 entwickelt hat...

    Da finde ich die Ansprache von dem großartigen Manfred Kleine Hartlage schon aussagekräftiger, warum wir nicht mehr in einer demokratischen BRD leben, sondern in einer Postkommunistischen, EU-Sozialistischen Diktatur.

    ---Tag der Patrioten - Berlin 03.10.2013: Rede Manfred Kleine Hartlage---

  5. 5

    In Deutschland gab es schon immer eine sehr starke

    sozialistische Bewegung.

    Der Unterschied zu Heute ist, dass die damaligen

    Sozialisten, stramme Patrioten waren.

    +++++

    Sozialismus ist an sich eine feine Sache.

    Bis das Geld der Anderen ausgeht !!!

  6. einfach ganz anders
    Freitag, 17. Juli 2015 9:47
    6

    @ 1.

    Der einzige Punkt in dem sich endlich mal alle Einig sind und jeder mit bestem Wissen und Gewissen mitmacht.

    Wie will man große Probleme und Fehler beseitigen, wenn man für kleine schon keinen Bock hat und sie für unwichtig deklariert, man dem Leben und Leben lassen frönt und nichts negatives in sein Leben läßt, weil man nur "positives Denken" praktiziert?

    #####

    Nur Menschen die öffentlich als Dumm, Primitiv, Unterentwickelt u.v.a. gelten und angesehen werden, die haben von Anfang an erkannt dass da etwas nicht stimmt und nur einem Zweck dient.
    Vielleicht muß man urtümlich Dumm sein um die Wahrheit gleich zu erkennen.
    Wenn man weiß was die eigentlich nur wollen, dann weiß man auch um das was sie grundsätzlich tun, einfachste Logik der man abgehoben natürlich nicht folgen kann.
    Alles auf den kleinsten Nenner bringen und schon ist alles so einfach.

    Mittlerweile sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, weil man es unbedingt nicht will, da sonst seine heile heile Welt zusammenbricht.

    Wir stehen wirklich vor etwas Alternativlosem und vergrößern die ganze Sache wegen Nichtstun auf höchsten Niveau um einen Traum weiterzuträumen der längst geplatzt ist und man nur noch Angst hat.
    Wir sind wahrhaftig ein Stauß, der den Kopf in den Sand steckt und glaubt damit alle Probleme beseitigen zu können.

    Wir haben/hatten die Möglichkeit sofort unser Problem in den Griff zu kriegen, es will/wollte nur keiner!

    Selber Schuld.

  7. 7

    Der Saumagen-Fresser aus Oggersheim könnte uns
    bestimmt 'ne Menge mehr darüber erzählen - wenn
    er denn wollte ...... Will Er aber nicht! Und wo
    die spurlos verschwundenen DDR-Staatsgelder ge-
    blieben sind - geht auch niemanden etwas an, Punkt!

  8. 8

    Ja, das vereinte Deutschland wird der DDR auf gruselige Weise immer ähnlicher.

    Wenn man in den 80er Jahren ein CDU Mitglied gefragt hätte, ob er sich von einer roten FDJ-Sekretärin etwas sagen lassen und vorschreiben lassen würde, wäre man wahrscheinlich ausgelacht worden. Die Stasi musste damals mühselig Spione wie den Kanzleramtsspion Günther Guillaum einschleusen, um etwas über den Bundestag heraus zu finden. Heute sitzen sie ganz offiziell und unverhohlen im Bundestag.

    Die Beziehungen zum kommunistischen Kuba sind enger als je zuvor.

    Stalin und Mao Verherrlicher sitzen ganz offiziell im Bundestag, in den 80er Jahre wäre das undenkbar gewesen.

    Ich bin selbst in der DDR groß geworden, daher kann ich die Situation beurteilen. Seit ungefähr meinem 10. Lebensjahr bin ich überzeugter Antikommunist. Die Wende war der größte Freudentag meines Lebens. Ich dachte damals nun ist der Alptraum vorbei und wir gehen einer besseren Zukunft entgegen. Pustekuchen.

    Ich kann mich noch gut erinnern, das es in der damaligen Euphorie auch warnende Stimmen gab. Der von mir sehr geschätzte Gerhard Löwenthal, der in seiner Sendung "Das ZDF-Magazin" über die Gefahren des Kommunismus aufklärte, meinte damals "Alle sagen der Kommunismus ist tot. Hat aber jemand seine Leiche gesehen?". Ich hielt das damals für übertrieben und dachte, er könnte es nicht erkennen das der Kampf nun endgültig vorbei sei. Leider hat Gerhard Löwenthal Recht behalten. Das Gespenst des Kommunismus geht immer noch um und vergiftet und verpestet unsere Welt wie eh und je.

  9. 9

    @Beetlejuice

    Genau so wie eine Spekulation über eine zukünftige Regierungskoalition, zwischen CDU, SPD und den Grünen, noch vor 15 Jahren durch die Bank weg nur Gelächter geerntet hätte...

    Heute allerdings wird das als das selbstverständlichste der Welt hingenommen, ein Umstand der nicht zuletzt an der Tatsache liegt, dass 80% der heutigen Politiker dieser Parteien, in den gleichen Parteien von vor 30 Jahren, nicht mal eine Anstellung als Pförtner bekommen hätten...

    PS. In der DDR gab es ja auch mehrere Parteien, aber die Richtung war gleich, also genau so wie heute im Jahre 2015 in der BRD-GmbH-DDR 2.0...

    Und in weiteren 10 Jahren wird die EU zur neuen UDSSR, genau so wie Amerika zu dem gleichen Konstrukt umgewandelt wird und das schon sein Bill Clinton...!!!

    Und noch was "Beetlejuice" ist einer meiner Lieblingsfilme... 😉

  10. 10

    Ja, hier schaut euch mal diesen Wahlwerbespot einer kleinen Partei namens CBV von 1987 an. Man muss man jetzt nicht der Meinung des Herrn in allen Punkten übereinstimmen. Aber es ist einfach unfassbar was für eine Meinungsvielfalt es damals noch in der Bundesrepublik gab.

  11. 11

    @Beetlejuice

    Na ja, "Klartext" wird heute immer noch geredet...

  12. 12

    Elf Länder sind beigetreten - das sage ich schon seit den 90ern. 🙂

  13. 13

    Schade, daß es immer noch Menschen gibt die nicht wissen wo Ostdeutschland liegt.
    Ostdeutschland ist Ostpreußen, Posen, Westpreußen, Schlesien usw. Brandenburg etc. ist Mitteldeutschland.

    Deshalb heißt der MDR auch Mitteldeutscher Rundfunk oder gibt es den ODR = Ostdeutschen Rundfunk schon ?

  14. 14

    @ preusse1900 # 11

    Schöner Avatar , super . Ich weiss nicht wie man das macht ! 🙁

    ". . . . . Schade, daß es immer noch Menschen gibt die nicht wissen wo Ostdeutschland liegt" .

    . . . . doch wissen wir ! . . . nur . . äähmm . . . . das ist doch heute Polen . . . . oder ? . . Irre ich mich ? Verloren für immer ! Zu Unrecht amputiert .
    Klar . . kenne ich den MDR . . . guck immer das Sandmännchen 😉 . . . .
    Aber , ich glaub , man kann getrost ODR sagen , denn , den Osten kriegen wir nie wieder .

    Zum Thema :
    1990 . . . sagte ein älterer Herr zu mir : "Wär besser gewesen se hätten die Mauer fünf Meter höher gemacht " !
    Ich dachte : . . . . so ein Axxxxxxx . . . . . . heute weiss ich´s besser . Recht hatte er .
    1990 , hieß es , der Soli sei nur für´n paar Jahre , bis die DDR sich erholt hat 🙁 und was is heute . Nach 25 Jahren muß der gähnende Michel immer noch jeden Monat den "SOLIDARITÄTSZUSCHLAG" berappen !
    Heute haben wir hier im Westen Schlaglöcher , daß man fast den Helm verliert beim Roller fahren . Und im Osten ist alles vom feinsten .

    . . . . . als bei der Maueröffnung , an den Grenzübergängen , jeder DDR-Bürger 100 D-Mark Begrüßungsgeld bekam , haben verschiedene nicht schlecht gestaunt . . . . . hahahahaha . . da fing nähmlich die Unverschämtheit . . . die Schamlosigkeit schon gleich an . . . . ja , die Herrschaften sind dann mal flugs von einem Übergang zum nächsten und haben mal soeben die 100 D-Mark Scheinchen ein paar mal eingesackt . Nach dem Motto :

    "Nuuuuuu , weeste , wir hotten jo viertssch Johre nescht ! Jetzt sind wir mol on dä reih " . Nuuuuuu , weeste . . . . (Ossidialekt) 🙂

    Habe die Ehre !

  15. 15

    IM Erika unser aller Mutti hat es mit dem Islam-Pastor geschafft. Rot + Grün = Braun. Scheisse

  16. 16

    Die halbe Regierung unter Wachtula Zonensis wurde aus dem ehemaligen Osten übernommen. Ob das der BundesGauckler, die Misere oder andere Schergen aus Honeckers sozialistischem Himmel sind. Sie alle sind im Sozialismus groß geworden und haben unter ihm gedient, bis die Mauer fiel. Wachtula wäre gewiss weit besser bei der Linken aufgehoben, als in der CDU ihr Unwesen zu treiben. Bei der Linken sind doch all jene unter gekommen, die im Arbeiter und Bauernstaat den Sozialismus nicht nur inhaliert, sondern bereits mit der Muttermilch ein gesaugt haben. Das die CDU in Folge von Wachtuals Führung den großen Linksruck vollzog, ist nicht weiter verwunderlich. Was nicht "Heimat" ist, wird eben zu einer geformt. Alles war doch irgendwie absehbar. Honeckers Rache wurde durch Kohl installiert und spielt heute das Fähnlein im Wind. Viel mehr kann man dazu nicht schreiben...

  17. 17

    http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/linksextreme-gewalt-stoppen/startseite/

    Der wahre Faschismus war, ist und bleibt rot/links!

  18. 18

    Besonders die Punkte 6 und 12 sind interessant!
    6.demografischer Wandel...
    Ein Begriff aus der Rubrik RABULISTIK
    HIER GEHT ES UM DIE ABSCHAFFUNG DER WEISSEN
    RASSE ! Natürlich begreifen die im Westen das bis heute nicht -mit wenigen Ausnahmen!
    12."Die Linke ...."
    Wer sind denn "Die Linken, Die 68er und deren SCHULE"? Waren Adorno, Marcuse und Horkheimer etwa Deutschen Ursprunges oder sogar DDR-Bürger ???

    Die LINKEN sind nur das ausführende Organ einer Fremdherrschaft, die stets aus dem Hintergrund agiert und immer unsichtbar bleibt. Ohne die wiifährigen Systemvasallen könnten die gar nichts !

    14.Wir DDR-Bürger haben bereits gegen den Vietnam-Krieg protestiert !!! Und das werden wir auch weiterhin GEGEN die Nato-Kriegstreiberei tun !

    Am Montag ist wieder PEGIDA in Chemnitz !

  19. 19

    willfährig - sieht besser aus

  20. 20

    @ 9

    Uns DDR-Bürger hat man bis 1989 nicht in den Westen gelassen, damit WIR nicht mitbekommen, was sich bereits damals dort abgezeichnet hat. Das waren nicht nur die vollen Geschäfte und Basare, die wir nicht sehen sollten!
    Heute sollen WIR DDR-Bürger dazu schweigen, wenn die ANTIFA in ihren Aufmärschen ungestraft fordert: ZITAT !
    DEN VOLKSTOD VORANTREIBEN

    Was also soll skandalös an der Aussage im Video aus Nr. 9 sein ? Im Radio nur englisches Geseire, Tv für Hirnamputierte. Nachrichten sind zu Meinungsschleudern ANTIDEUTSCHER verkommen. Migrantenkriminalität wird gänzlich ausgeblendet oder umgelogen. Es ist alles in allem schlimmer als im Video gesagt! Fakten werden mit der NAZI- oder RASSISMUS-KEULE totgeschrien. Ich erinnere an Greg Classen.

  21. 21

    Als Wessi schäme ich mich für meine arroganten, aufgeblasenen, strohdummen, hirngewaschenen Mitwessis.

  22. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 18. Juli 2015 12:27
    22

    KOMMUNISTEN u. ISLAM-MISSIONARE IN DEUTSCHEN MACHT-ZENTREN

    Volksverhetzer, Segregationspräsident GAUCK hat ja nur rote und grüne SPIN-DOCTORS um sich herum.

    Der Gipfel der Dreistigkeit, daß er als Medienkontakterin und Redeschreiberin, die iranische SCHIITIN FERDOS FORUDASTAN, eine Muladi* genommen hat, nämlich die Gattin des GRÜNEN §-218-Gegners MICHAEL VESPER:

    Deutsche Kinder sollen abgetrieben werden, Islamies u. Muladies nicht, den Vesper hat mit Forudastan 3 Muladies(Bis vor kurzem schrieb Wikipedia 4 Kinder)!!!

    ++++++++++++++

    5. Juli 2012
    „“Journalistin FORUDASTAN wird GAUCKS SPRECHERIN
    (Foto: bagiv jubilaeum 2010)

    Der Präsident der BAGIV, Mehmet Tanriverdi**,

    begrüßt die Entscheidung des Bundespräsidenten Joachim Gauck, die Journalistin Ferdos Forudastan zu seiner Sprecherin zu benennen. Dies teilte das Präsidialamt gestern mit.

    Sie tritt ihre Stelle zum 1. September an. Forudastan war in den vergangenen Jahren als Autorin und Moderatorin für den Deutschlandfunk und den WDR tätig sowie als Kolumnistin für die „Frankfurter Rundschau“.

    Die Politologin und Juristin verfasste mehrere Bücher zu den Themen Migration und Integration und engagiert sich in der Ausbildung von Journalisten aus Zuwandererfamilien.

    Forudastan moderierte die 25 jährige Jubiläumsfeier der BAGIV im Jahr 2010. Wir freuen uns, dass Frau Forudastan in dieses hohe Amt berufen wurde und gratulieren ihr.““
    http://www.bagiv.de/Bilder/bagiv-jubilaeum19.jpg

    ++++++++++++++

    „“FERDOS FORUDASTAN – VERKÜNDERIN DES BUNDESPRÄSIDENTEN
    Mainhardt Graf von Nayhauß / 5. Mai 2015

    (FOTO: ISLAM-MISSIONARIN FORUDASTAN MIT GAUCK. Anklicken vergrößern: „Die Frau an seiner Seite: Sprecherin Ferdos Forudastan (r.) hat bei Gaucks Interviews immer ein Wörtchen mitzureden.“)

    Wenn Bundespräsident Gauck zurzeit eine besonders gute Presse hat – WELT am SONNTAG:

    „Der maximale Präsident“ –, dann ist das auch das Verdienst seiner Pressesprecherin Ferdos Forudastan.

    Zum Beispiel bei Interview-Anfragen hat sie ein Wörtchen mitzureden, ob Journalist und Medium genehm sind. Wer aber ist diese Frau mit dem außergewöhnlich klingenden Namen?…““

    SCHIITIN FORUDASTAN, LINKSVERSIFFTE SCHREIBTUSSI

    „“Den Kanzler redete sie schlicht mit „Herr Kohl“ an, beschrieb ihn bei dessen Besuch 1989 in Dresden im Vorfeld der Wiedervereinigung ironisch: „Richtig glücklich wirkte das speckige Lächeln unterm bunt geschmückten Christbaum im Dresdner Kulturpalast…““
    http://edition-lingen-zeitgeschichte.de/ferdos-forudastan-verkuenderin-des-bundespraesidenten/

    ++++++++++++++
    ++++++++++++++

    DIE BRANDGEFÄHRLICHEN MULADIES

    *Muladi
    „In der Grundbedeutung bezeichnet muwallad(Muladi) eine Person mit Eltern unterschiedlicher Herkunft, insbesondere den Nachkommen eines arabischen und eines nicht-arabischen Elternteils, der unter Arabern aufgewachsen ist und in der arabisch-islamischen Kultur erzogen wurde.

    In der islamischen Geschichte bezeichnet muwalladun(Muladies) in einem weiteren Sinn nicht-arabische Neu-Muslime, d.h. die Nachfahren von Konvertiten.

    Auf der Iberischen Halbinsel traten bereits im 8. und 9. Jahrhundert Teile der einheimischen, bis dahin christlichen Bevölkerung, darunter einige adlige Familien zum Islam über.

    Im 10. Jahrhundert jedoch kam es zu einem massiven Anwachsen dieser Bevölkerungsgruppe, so dass Muladíes am Ende dieses Jahrhunderts die Mehrheit der Bevölkerung in Al-Andalus stellten. Es ist davon auszugehen, dass es sich hierbei, im Gegensatz zu den vorherigen Übertritten zum Islam, zu einem großen Teil nicht um „bewusste“ Konversionen handelte. Der Grund hierfür ist im islamischen Recht zu suchen.

    Wird ein Kind geboren und dieses nicht ausdrücklich als „christlich“ oder „jüdisch“ ausgewiesen, erhält ein solches Kind automatisch den Status „Muslim“…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

    Ferdos Forudastans Landsmännin, die iran. Schiitin und Rasseforscherin Dr. Naika Foroutan nennt solche Mischlinge/Muladies, wie sie beide, Hybride und macht auf BRD-Kosten/im -Auftrag solche zu Besser- u. Herrenmenschen!!!

    +++++++++++++

    **Mehmet Tanriverdi

    GAUCKS ISLAM-MISSIONARE(DU’AT):

    MOSLEMS IN DEUTSCHEN MACHT-ZENTREN

    ISLAM-MISSIONAR(DA’I) „“Mehmet Tanriverdi
    geboren am 03.08.1962 in Siverek, Kurdistan – Türkei

    (…)

    Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande

    (…)

    Gutachter bei der Anhörung des Innenausschusses des Deutschen Bundestages zur Reform des Staatsangehörigkeitsgesetzes 1999…““
    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Portraits-Beirat/tanriverdi.html

    Mehmet Tanriverdi „war Mitglied der SPD, aus der er allerdings im Mai 2011 nach 15 Jahren austrat, nachdem die Partei das Ausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin gestoppt hatte.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mehmet_Tanr%C4%B1verdi

    MIGRANTEN = MULTIPLIKATOREN = ISLAM-MISSIONARE
    (Listig verstecken sich Du’at hinter Migranten)

    +++Bildung und Schulung der Multiplikatoren+++

    12.12.2011
    „“Im Rahmen eines zweitägigen Schulungsprogramms kamen die Vertreter und Vertreterinnen der Mitgliedsorganisationen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland (BAGIV) vom 09. – 11. Dezember 2011, im idyllischen Bad Honnef bei Bonn zusammen.

    Die Organisatoren warfen den Fokus diesmal auf die Bildung und Schulung der Multiplikatoren junger Migrantinnen und Migranten aus den Mitgliedsorganisationen der BAGIV.

    (…)

    Zentraler Punkt der Multiplikatorenschulung war das Erlernen von Projektfördermöglichkeiten, aber auch der konkreten Antragstellung. Dies wurde an konkreten Antragsformularen verdeutlicht.

    Den über 50 TeilnehmerInnen wurde nach der theoretischen Einführung die Möglichkeit gegeben, aktiv Projektanträge zu erarbeiten und über strukturelle bzw. finanzielle Modelle zur Stärkung und Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Migrantenselbstorganisationen zu lernen.““
    http://www.bagiv.de/archiv-2011.htm

    +++++++++++++++++
    +++++++++++++++++

    ISLAM-MISSIONAR DA’I; PLURAL DU’AT
    https://de.wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa

    +++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++

    Ob o.g. nun genau Schiiten, Sunniten, sunnitische alevitische oder jesidische Kurden sind, kann ich natürl. so nicht feststellen. Das ist aber deren Schuld, wenn sie sich nicht klar zu erkennen geben!!!