Achte Einsendung zum Fotowettbewerb: „Multikulti in Deutschland“

Bild 1-  alltägliches Erscheinungsbild im Bad Godesberger Kurparkab ca 17:00 Uhr trifft man sich im Müllsacklook zum lockeren Stelldichein und bildet schmausende Sitzringe,Invasiorenzirkel , Okkupantenkreise ,ihre Besitzer bewachen sie im dezenten Abstand auf den im näheren Umkreis befindlichen Bänken.Bild 2 - Ditib at its best, eine neue Moschee im Mackewohnviertel zu Bonn, an der Viktoriabrücke.Wie sinnig: ein weiterer Brückenkopf des Islam und der türkischen Religionsbehörde im Herzen Bonns. Nein, eine Islamisierung findet nicht statt, und der nächste Oberbürgermeister, vielleicht sogar noch der aktuelle , Herr Nimtsch ,wird mit Stolz und Freude den islamischen Stützpunkt mit einweihen und salbungsvolle Reden halten.
Fridolin Friedenslieb

Wer an diesem Fotowettbewerb teilnehmen möchte, wird gebeten,
sich die Bedingungen dazu hier durchzulesen.


8 Kommentare

  1. Solche Bilddokumente sind immer wieder ein Beweis wie unsere Politiker und Medien uns,
    die Bezahler des Ganzen, belügen und betrügen!

    Hier Zuckerguß zum Zuckerfest vom "Feinsten" bem BR.

    Auszug:

    ....Ich freue mich, wenn Sie dabei sind - denn damit kommen wir uns als Menschen näher, die einen gemeinsamen Gott teilen - der Muslime, Christen und Juden verbindet - und eine gemeinsame Heimat teilen, bei uns in Bayern.

    Überzeugen Sie sich selbst: der Islam ist angekommen - und das ist gut so!
    Imam Benjamin Idriz....

    http://www.br.de/themen/religion/fastenbrechen-festgebet-ramadan-100.html

  2. gestern im ZDF-Lügen-TV "die Osmanen"

    die Sultane waren echte Menschenfreunde mit viel Kultur

    Der Angriff auf Europa(Wien) eine Nebensächlichkeit.

    ich hätte kotzen können, welche Geschichtsklitterung den Zuschauern eingeföösst wurde

  3. Ja Istanbul wo früher Konstanzinopel hiess wurde ganz friedlich eingenommen.1453 wurden die Christen geköpft.Ganz wie es ihr Prophet mit den Juden gemacht hat

  4. Ich geh mal ein bisschen zurück in die Geschichte.
    Wem die Sklavenschiffe allesamt gehörten ist OFFENKUNDIG und verbreitet sich rasch im Internet. Die hatten damals Schwarzafrikaner auf ihre Schiffe verschleppt, Männer reihenweise vor Ort kastriert und zur "Heilung" der entsetzlichen Verstümmelung in Sandfässer gesteckt. Für diese gabs mehr Geld und auch die Harems-Besitzer zahlten für diese Eunuchen horende Summen. Eigenartigerweise gabs zwischen den beiden "Religionen" keine Feindschaft ! Vergleicht mal den Inhalt dieser heutigen beiden "Religionen" !!! Was unterscheidet die eigentlich noch voneinander außer der Name??? Ich bin gespannt wer was findet! Bitte Morgenthau und Konsorten nicht vergessen !
    Erledigen die EINEN jetzt FÜR die Anderen die Drecksarbeit mit den Deutschen und der Weißen Rasse in Europa?
    Wer sind die Leute, die sich BRD-Regierung nennen und zusammen mit der Medien-Fremdherrschaft einen Informations-Krieg gegen unser Volk führen?
    Beobachtet mal die Sonne, UFOS und den Mond. Da draußen tut sich was. Unsere Feinde wissen das und versuchen ihre Pläne jetzt noch auf die Schnelle umzusetzen. Steuern WIR dagegen - mit Wissen um die morphogenetischen Felder !

  5. In Bayern, sehr katholisch, wird seltsamerweise der Islam schon immer gehätschelt. Es waren doch sicherlich hohe Vertreter der Kirchen und Politik bei der Feier. KEINER ist aufgesprungen und hat geschrien: Mein Gott ist nicht der Mondgötze Allah, Herr des Sirius und Vater von drei Töchtern, mein Gott ist der Gott der Liebe, nicht des Mordens. Aber nein, alle haben akzeptiert, dass Allah der Gott aller ist. Das ist an Schwachköpfigkeit nicht zu überbieten. Ich bin religionsfrei, aber ein bisschen mehr Selbstbewußtsein hätte ich von den Christen doch erwartet. Christen werden jährlich so um die 150 000 ermordet, besonders im und am Ende des Ramadans leben sie gefährlich. Zitat aus dem Koran: 9/5: Sind die heiligen Monate vorüber, dann tötet die Götzendiener, wo ihr sie auch findet, fanget sie ein, belagert sie und stellet ihnen nach aus jedem Hinterhalt. wenn sie sich aber bekehren, das Gebet verrichten ( Red.: Damit ist die 112. Sure gemeint, wer sie unter Zeugen spricht, ist Muslim - solange er lebt ) und den Armenbeitrag entrichtet, so lasset ihnen ihren Weg. Wahrlich, Gott ist allverzeihend und allbarmherzig.
    Übersetzung nach Mohammed Rasul: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakat ( = in diesem Falle Tribut, Zoll, Freikauf vom Tod - insofern verniedlicht diese Übersetzung den Koran nicht ) entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allvergebend, barmherzig.
    ( Mit Götzendiener sind Leute und Stämme (Völker) gemeint, die mit den Moslems Nichtangriffspakte geschlossen hatten, aber es hat ihnen nichts genützt).
    Rajab, Shaban und Ramadan sind die drei heiligen Monate
    Wenn die Christen verschwinden, ist das ihrer eigene Unfähigkeit, ihrem Fehlen an Mut hier bei uns zuzuschreiben. Die Märtyrer unserer Zeit sind die alleingelassenen und ,,vergessemen" Christen in islamischen Ländern. Wieso ein Mohammedaner deutscher Staatsbürger sein darf, ist mir beim Vergleich GG zu Koran völlig schleierhaft.

  6. Ich sehe überall nur Multi - Dreck.

    Mit Fielmann wäre mir dies sicherlich nicht

    passiert.

  7. Klabautermann . . .

    Um diesen ganzen 'Homo-erectus'Dreck N I C H T wahrzunehmen,
    genügt es längst nicht mehr die Brille zu wechseln.
    Ohne Nasen-Klammern nimmt man DIE auch blind noch wahr!
    PS.
    War gestern unterwegs - ohne Handy!

  8. Merkels, Gaucks und Misères* neue Bürger:
    Räuber, Krieger, Vergewaltiger und Würger.
    Deutsche würden die Dunklen böse anfassen,
    verdreht der Gauckler die wahren Tatsachen:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html

    Gauck wünscht Deutschland viele dunkle Kinder:
    türkische, arabische, negride und auch Inder.
    Wenn ein Muslim Franzosen und Juden erschießt,
    Heiko Maas manche Träne in Moscheen vergießt:
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/3668439194/1.3365141/width610x580/bundesjustizminister-heiko.jpg

    *De Maizière

Kommentare sind deaktiviert.