Neunte Einsendung zum Fotowettbewerb: „Multikulti in Deutschland“

"Freizeitgelände Alter Friedhof" Wiesbaden

Der Alte Friedhof wurde 1832 eingeweiht. Er galt als "einer der schönsten Friedhöfe Deutschlands". Ende der Sechziger wurde er aufgelassen und zur "öffentlichen Grünanlage" erklärt. Mitte der Siebziger umgewandelt in ein Freizeitgelände. Vorausgegangen waren massive Zerstörungen, um dem Nachdruck zu verschaffen. Die eigentliche Zerstörung fand dann durch die Stadt Wiesbaden selbst statt, als sie ihn zum "Freizeitgelände" umwandelte. Der Großteil der historischen Gräber, meist Wiesbadener Persönlichkeiten, verschwand. Mittlerweile ist er zum Müll- und Grillplatz verkommen und der Vandalismus nimmt allgemein zu. Prominent sind auf dem Gelände muslimische Großfamilien und Jugendliche (s. Bild Eingang), erkennbar auch an typischen Verpackungs- und Essensresten, wie ausgespuckten Schalen von Sonnenblumenkernen.
Alle Fotos sind am Ostermontag 2015 gegen 18.00 Uhr entstanden.

W. L.,  Wiesbaden


Wer an diesem Fotowettbewerb teilnehmen möchte, wird gebeten,
sich die Bedingungen dazu hier durchzulesen.


38 Kommentare

  1. Man stelle sich nun vor ein Kuffar würde gegen eine Moschee oder auf einem Muselfriedhof pissen. Der Staatsschutz würde alle Geschütze auffahren.

  2. Eine kleine Polizeieinheit mit Schäferhunden

    wäre nützlich.

    +++++

    Warum benehmen sich eigentlich Moslems wie

    Schweine ???

  3. "Man stelle sich nun vor ein Kuffar würde gegen eine Moschee oder auf einem Muselfriedhof pissen. Der Staatsschutz würde alle Geschütze auffahren."

    Nee,
    der Staatsschutz wäre untätig,
    das Messer im Rücken wäre die Tat eines geistig Verwirrten,
    das Pissen atmete den Geist der NSU,
    die Tat des Verwirrten wäre dazu angetan,
    die Satans"religion" pauschal Vorurteilen auszusetzen.

    Davon einmal ab:

    Wer pisst schon in no-go-areas so für sich hin?

  4. ...und Staatsanwälte,
    Amtsrichter und sonstige wollen ein
    durch Brüder, die wissen wo ihr Haus wohnt
    unbedrängtes Leben führen.

    Do komma doch e bissl....

  5. Klabautermann (2) ...

    "Warum benehmen sich eigentlich Moslems wie Schweine"?

    Hatte mal in meiner frühen Jugend 'ne zeitlang bei 'nem
    Schweine-Züchter Bauern gearbeitet. Und von daher ist
    der Vergleich Moslems/Schweine mehr als unangebracht,
    wenn nicht sogar eine Beleidigung für Schweine! Habe
    diese Tiere damals wegen ihrer Intelligenz u.ihren
    ausdrucksvollen Augen sofort in mein Herz geschlossen.
    (was mir bei bestialischen Moslem-Satanisten nie passieren könnte!)

    Aber diesmal lasse ich es Dir gerade nochmal durchgehen!
    (hast'e wieder mal S c h w e i n gehabt!)

  6. Grundgütiger Schweinejäger, äh Kammerjäger.

    Nie im Leben hätte ich daran gedacht, die Schweine

    mit Moslems zu vergleichen.

    Der Vergleich war eigentlich darauf gemünzt was

    die für eine Schweinerei oder besser gesagt

    Sauerei anrichten.

    Ich mag auch gern Schweine.

    Die lachen immer so nett.

  7. Am Rand, direkt hinter der Begrenzungsmauer, findet sich noch ab und zu ein alter Grabstein. Nur daran erkennt man heute noch, daß das Gelände nicht immer ein moslemischer Grill- und Drogenumschlagplatz war.

    Kann W.L. nicht mal ein paar Fotos von der Wellritzstraße machen? Diese Straße ist ein perfektes Beispiel dafür, was aus einer ganz normalen kleinbürgerlichen Wohn- und Geschäftsstraße werden kann, wenn man als Stadtverwaltung jahrzehntelang untätig zusieht, wie sich die aggressive Moslem-Flut konzentriert an einer Stelle einnistet und die biodeutschen Bewohner wegmobbt, die nicht freiwillig die Flucht ergreifen.

  8. Also, de facto haben wir hier eine Landnahme von Chinesen! Guckt Euch mal um, wie viele es vin denen hier bereits gibt.

    Und, sind diese Schlitzaugen überhaupt Menschen, oder Aliens?

    Haha, aber jetzt bin ich "Verschwörungstheoretiker". Haha!

  9. Kammerjäger denkt an die Mäuse!!!

    Die mit vier Beinen.

    Das gibt einen Mordsspass.

    Moslems haben Angst vor Mäusen.

    Vor Ratten nicht. Weil sie selber Ratten sind.

  10. Hallo Herr Mannheimer, Sie sagten die Tage, dass wir Sie über rassistische Kommentare aufmerksam machen sollen. Klabautermann bezeichnet alle Muslime als "Ratten" (Kommentar 11). Das war nicht das erste Mal, dass er negativ aufgefallen ist! Erst vorgestern haben Sie einen Kommentar von ihm zensiert: https://michael-mannheimer.net/2015/07/17/wieder-haftbefehle-gegen-moslimische-terrorunterstuetzer-in-berlin-unsere-politiker-haben-mit-dem-islam-den-terror-nach-deutschland-geholt/#comment-156375

    Aber nicht nur der Klabautermann hält sich nicht an die Spielregeln. Auch MartinP kommentiert rassistisch: https://michael-mannheimer.net/2015/07/19/neunte-einsendung-zum-fotowettbewerb-multikulti-in-deutschland/#comment-156535

    Vieles wird von mir nur überflogen, aber manchmal entdeckt man halt schlechte Kommentare.

  11. Hallo Benjamin Dünnchez! Ich kommentiere auch dauernd rassistisch, sexistisch usw. Also melde mich bitte auch! Danke!

  12. Benjamin Sanchez ...

    Heißer Tip von mir: Versuchs mal auf "Indyblödia-linksunten"
    dort wirst du einiges an "Geistesbrüdern" finden!

    Aber ok, den Vergleich mit Ratten finde ich auch etwas
    daneben - so beleidigt man diese Tierchen wirklich nicht!

    Noch Fragen Kienzle?

  13. "Benjamin Sanchez" ist - gem. eigenen Andeutungen - schwul.

    Jetzt verstehe ich die Homophobie erst richtig.

    Buseranten sind nach dem WHO-Code psychisch krank. (Google hilft weiter.)

  14. Was meint ihr wie wir von den Moslems bezeichnet

    werden.

    Da sind meine Kommentare noch knuffig.

    Gut. Manchmal geht eben mit einem der Gaul durch.

    Aber vergessen wir nicht.

    Mit übersteigerter Höflichkeit kommen wir nicht

    weiter.

    BS. Sie sind eine Petze.

  15. @ 12

    Benjamin Sanchez

    Ich bin immer noch NPD Wählerin,und mache rücksichtslos davon Gebrauch Deutschland nach diesen Gesichtspunkten und Kriterien zur Auferstehung zu verhelfen.
    Meldung net vergessen!

    @ 15

    So ist es

    .....right...habe auch das Gefühl

  16. GIBT MAN „SCHWETZIGEN“ BEI GOOGLE EIN,

    ERSCHEINT ZUOBERST FOTO MIT

    PROTZMOSCHEE AUS DEM 18. JH.:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Moschee_im_Schwetzinger_Schlossgarten

    BÖSE BALKANESEN + HEILIGE NEGER/MOSLEMS = BEREICHERUNG:

    Da Deutschland auch offiziell(Merkel, Misère-Maizière), die Balkanesen loswerden möchte, darf die Journaille über die kriminelle Bagage offener berichten. Heilige Flüchtlinge sind weiterhin arabische, asiatische, orientalische und afrikanische Moslems, besonders, wenn sie teerschwarz sind:

    SCHWETZINGEN
    BALKANESISCHE RÄUBERHÖHLE u. KLOAKE

    Containersiedlung – Wohnort der Kriminellen

    Alevitische Turk-Kurdin Bilkay Öney duldet Räuberghetto

    Ali, der rabenschwarze Islam-Somalier fordert frech Arbeitsplatz von Deutschen und schnelle Asylanerkennung

    Balkanesen verticken Diebesgut inkl. Duschköpfen – Sozialgeld u. Ware wird nach Balkanien/Islamien verschoben

    Balkanesen, Zigeuner, Neger – Moslems

    „“Ordnungsbehördlich müsste das Containerdorf sofort geschlossen werden – stattdessen wird es bis Ende 2016 verlängert
    Schwetzingens Camp der Beschämung…““

    19. Juli 2015
    veröffentl. von Hardy Prothmann
    http://www.rheinneckarblog.de/19/schwetzingens-camp-der-beschaemung/73262.html

  17. @

    Benjamin Sanchez

    Nun schlagen sie was vor,was soll denn nun mit uns Nazies und Rassisten geschehen????
    Sicher das sie sich nicht im Blog geirrt haben??

  18. monika richter (18)...

    Genau sowas ähnliches hatte ich letztens auch dem
    Heini vom Verfassungsschmutz gesagt (der meinen PC
    auf "richterliche Anordnung" konfiszierte).

    "Gewachsene Erfahrungswerte sind wohl die einzige
    Substanz welcher man voll u.ganz vertrauen kann, weil
    sie nunmal Teil des eigenen Lebens sind! Aufdoktrinierte
    Pseudo"Wahrheiten" (die von kriminellen Macht-Komplizen
    erfunden wurden) lehne ich generell ab, weil zu 99%
    erstunken u.erlogen. Selbst wenn ich Moslems als "Ratten-ähnlich"
    bezeichne - komme ich damit der Wahrheit näher als mit
    Bezeichnungen wie "Facharbeiter, Mitbürger od.Bereicherung"!

    B.Dünnchiz - dein Einsatz!!! ("Herr Lehrer, ich weiß was"!)

  19. @ monika richter #20

    Geben Sie doch mal Ruhe; lösen Sie das Problem eleganter, ohne Parteiwerbung für Faschisten, die Israel hassen, aber islamische Pali-Araber u. Ajatollah-Iraner lieben(u. dem Amerikahaß frönen, wobei sie vergessen, daß in den USA ca. 80 Mio. Deutschstämmige leben):

    NPD-SCHWEINE BUHLEN MIT MUSULMANEN

    Straßburg, 26.11.2014
    ""So meldete sich der NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt am heutigen Mittwochnachmittag zu einer Erklärung des Parlaments zur Anerkennung der palästinensischen Eigenstaatlichkeit zu Wort und unterstützte das Anliegen der Palästinenser, ihr Recht auf nationale Selbstbestimmung wahrzunehmen, mit Nachdruck. Die Staatengemeinschaft könne nicht auf einen dauerhaften und stabilen Frieden im Nahen Osten hoffen, so lange den seit Jahrzehnten von Tel Aviv drangsalierten Palästinensern ihre eigene Staatlichkeit vorenthalten werde, während sich die Atom- und Besatzungsmacht Israel nach wie vor über elementarste Menschenrechte der Palästinenser offenbar völlig ungestraft hinwegsetzen könne. Wolle die Europäische Union ihren selbstgesteckten Ansprüchen gerecht werden, müsse sie sich auch das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat zueigen machen...

    Interessante Perspektiven eröffnete auch ein Meinungsaustausch mit dem iranischen EU-Botschafter Mahmoud Barimani, der dem NPD-Europaabgeordneten am heutigen Vormittag einen Besuch in seinem Straßburger Büro abstattete...""
    https://npd.de/palaestina-iran-und-ein-npd-europaabgeordneter/

    29.09.2009
    NPD hisst Palästina-Flagge
    http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=na&dig=2009%2F01%2F29%2Fa0165&cHash=92ac2f779d

    ++++++++++++++++++++

    Ich habe nichts gegen Neger, ich bin kein Rassist: Denn Neger gehören nach Afrika, weil dort die Sonne ´runterknallt, sind sie von Natur aus teerschwarz.

    Gott hat Negern ein riesiges reiches Land gegeben mit Bodenschätzen aller Art. Sollen sie doch dort ihre Kleptokratien und Muslimhäuptlinge stürzen.

    🙁 DEUTSCHLAND SOLL ISLAMISCH WERDEN,

    VOR ALLEM NEGRID*

    Nicht, daß ich für Balkanesen wäre, aber wenn diese abgeschoben werden, dann doch nur aus dem einen Grund, mehr Afrika-Neger bzw. Neger-Moslems ´reinzusetzen!

    *Negride
    gehören … neben Europiden und Mongoliden zu den drei grundlegend unterschiedlichen Großrassen.

    Als negrid werden demgemäß körperliche Merkmale wie eine wulstige Nase, krauses Haar und eine dunkel pigmentierte Haut angesehen.
    http://image.stern.de/4033072/uncropped-620-413/8c99dc01e4b44335f5c4ae687b3c26e4/Vk/tinga-1260-jpg–17988cd239ab06af-.jpg
    Der Gesichtsschädel des „typischen Negriden“ weist rundliche Augen- und Nasenhöhlen auf, ausgeprägte Kiefer und häufig einen langgestreckten Schädel. (s. a. Wiki)
    http://p5.focus.de/img/fotos/origs3105449/3938518564-w630-h472-o-q75-p5/Fussball-Danny-da-Costa-wurde-waehrend-des-Spiels-bei-1860-Muenchen-von-mindestens-einem-Zuschauer-rassistisch-beschimpft.jpg

  20. PS. (monika) ...

    Hatte diesem "Verfassungsschützer" empfohlen die
    Anklage wg."Volksverhetzung" ehrlicherweise auf
    "Majestätsbeleidigung" umzuändern. Hat er aber nicht
    gemacht - dieser Feigling!

  21. Aussagekräftig in der Bilderstecke ist meines Erachtens das mittlere Bild vom Friedhofstor mit dem Pappteller und den arabischen Schriftzügen.

    @ Klaus
    Dem "schönsten und originellsten historischen Friedhof" trauern viele Ältere nach. Zerstört durch die linke "Kulturrevolution", der manches hier zum Opfer fiel. In der Tat ist das, was an den Rändern stehenblieb, zufällig erhalten. Das Gelände selbst und die Grabmäler wurden mit Baggern zusammengefahren und die Gräber ausgehoben. (z.B. Skulpturen von Bildhauern die an der Russisch-Orthodoxe Kirche 1855 arbeiteten). Viele prominente Wiesbadener verloren dabei ihre Ruhestätten.

    Fotografieren dort kann man abends, wenn das "Große Fressen" vorbei ist, aber in der Wellritzstraße? Es gibt eine PI-Gruppe Wiesbaden! Mailadresse auf deren Seite.

    Wiesbaden leidet zudem unter dem Projekt "Modellregionen Integration", was der Stadt seit Jahren einen massiven Zuzug dieses Personenkreises beschert und das Stadtbild dramatische verändert.

    http://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/gesellschaft/auslaendische-buerger/content/modellregion-integration.php

  22. O.T. (zur Ablenkung)...

    "Eklat im NSU-Prozess" - 3 Verteidiger wollen Mandat niederlegen!

    Meine Vermtung ist: "Die Türken-Mafia weiß jetzt wo ihr Haus wohnt"!

    Oder die Anwalts-Vereinigung Deutschland hatte "Besuch
    aus Berlin" von anerkannten 'Etymologen' (Sprachwissenschaftlern)
    um Ihnen den Begriff "a l t e r n a t i v l o s" zu
    erklären!

    Richter Götzl bekam wohl parallel DAZU 'nen Verrechnungs-Scheck
    überwiesen? . . . Wahnsinn ist für DIESES Land noch
    eine schamlose Untertreibung!

  23. Liebe Frau Bernhard

    Wenn sie doch wenigstens Wort halten könnten,und Versprechen ernst nehmen könnten,zu nicht aussprechbarem Dank wäre ich ihnen verpflichtet.

    ....""Na ich lasse euch Faschisten unter sich"...

    hiess es da so wunderbar, wörtlich,erfrischend und erlösend.
    Wenn sie ein ganzer Kerl wären,warum bloss fällt es ihne so schwer sich an diese Noxen zu halten?Sie sind doch versprochen,oder?
    Müssen sie sich wirklich einmischen,glauben sie wir oder ich sind dumme Blagen die sie da belehren müssten?

    Sehen sie,wenn es nun umgekehrt wäre,ich würde solche Kommentare die sie von sich geben,oder sagen wir ausstossen,laufend anmeckern oder kritisieren,was meinen sie wohl,dann müsste ich meinen gesamten Tagesablauf ihren religiösen Verzückungen widmen.
    Was sie schreiben gehört hier zu 98%nämlich gar nicht hin,kein Leser ein solchen Bloges möchte römisch katholisch verzückt hier wieder rausgehen.
    Sie leben eine verzückte,religiöse Ekstase aus,und glauben die ausgerchnet auf so einem Blog ausleben und veröffentlichen zu müssen.Alleine durch die grosse Weitsicht und Toleranz des Blogbetreibers dürfen sie sich hier in dieser Beziehung noch ausspuken.
    Was ich langsam echt nicht mehr verstehe.
    Und sie hatten doch schon kurz Einsicht gezeigt,sich verabschiedet und mir versprochen mich mit meines Gleichen unter sich zu lassen.
    Aber ihr Ganzheitscharakter zeigt mir an das ich mich da zu früh gefreut habe.
    Möchten sie mich hier weghaben,ganz einfach...........petzen.
    Petzen ist aber kameradschaftssolidarisch,die mieseste Masche und Art die man sich in unserer Situation wünschen oder denken kann.
    Wären sie also irgendwie in der Lage ihre Versprechen mir gegenüber einzuhalten,wäre ich ihnen zu grossem Dank verpflichtet.
    Da ein Zusammenhalt mit Leuten ihres Typus nicht möglich ist,war und nie sein wird,bitte ich ausdrücklich von meiner Person hier endgültig Abstand zu nehmen.
    MFG
    Monika Richter

  24. @ monika richter #25

    ...weil es hier immernoch gegen linke, rechte, negride u. islamische Faschisten geht!!!

    Daß Sie mit Pali- und Iranfreunden buhlen ist nicht islamkritisch.

    Und geraden solchen tue ich nicht den Gefallen...

    ++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++

    OT

    Zumindest die Ostasiaten bewundern unsere Errungenschaften u. Kultur, geigen und singen unsere Klassische Musik, hüpfen sogar in unseren Klass. Balletts herum, obwohl ihre Köpfe „ohne Profil“:
    https://www.youtube.com/watch?v=rryxZjqLtNs

    Ich sage es ehrlich, will ich europ. Klassik, will ich keinen Mandeläugigen auf der Opernbühne u. auch keine „augenlose“ flachgesichtige Ostasiatin oder hinternbetonte negride Ballerina tanzen sehen. Ob sie dies als Hobby betreiben ist dann ihre Sache…

    Ostasiatinnen haben auch ihre Schönheit u. Rollen in ihrer Kultur. Ich habe mal vor Jahren auf Videoband eine beeindruckende japan.-klass. Tänzerin aufgenommen. Sie war schon weit über 90 u. mußte auf die Bühne getragen werden. Selten sah ich was Harmonischeres.

    Mir tun die Augen weh, bei so einem arroganten rassistischen athletischen Trampel, wie Misty Copeland. Klass. Ballett ist immernoch in erster Linie Tanz u. nicht Sport oder Peepshow:
    http://cdn.hellogiggles.com/wp-content/uploads/2014/11/17/misty2.jpg
    Es gibt zig Fotos dieser Negerin im Netz, sie macht das Ballett vulgär! Sie posiert oft mit ihren – fürs Ballet – Monstertitten u. für Softpornofotos. Es gibt nur wenige Negerinnen als Ballerina. Sie sind einfach zu fettsteißig oder zu sehnig, haben oft Plattfüße Ich könnte noch mehr ganz normale Bedingungen an eine Ballerina aufführen. Aber da es ja um eine Negerin geht, höre ich schon die Rassismuskeule sausen.

    NEGER SIND DAS KLIENTEL DER LINKEN,

    UNSERE GESELLSCHAFT VOLL ZU SEXUALISIEREN u.

    AUF EASY-GOING u. CHAOS UMZUSTELLEN.

    Negridisierung/versexen des Abendlandes:
    The cover girl for a new kind of ballet
    https://thenypost.files.wordpress.com/2013/08/misty_copeland01-300x4001.jpg?w=300&h=400&crop=1

    Die ordinäre "Ballerina":
    https://www.youtube.com/watch?v=i3RdXhBhnPw

    Das plumpe Quotenweib mit dem Schlachterkreuz - wenn sie ganz schwarz wäre tanzte ein Brauereipferd Ballett:
    https://www.youtube.com/watch?v=sJjIbJgCyQs

    AUFSTIEG AUS DEM LUMPENPROLETARIAT AUFGRUND VON OBAMAISIERUNG:

    ""Misty Copeland ist afroamerikanischer, italo- und deutschamerikanischer Abstammung.[1] Sie wuchs in San Pedro (Los Angeles) zusammen mit ihren drei (Halb-)Geschwistern aus zweiter Ehe als jüngste Tochter von Sylvia DelaCerna auf und lernte ihren Vater erst im Alter von 22 Jahren kennen. Aus der dritten und vierten Ehe der Mutter folgten zwei jüngere Halbgeschwister. Ihre Mutter hatte Tanz studiert und war zeitweilig Cheerleader, arbeitete aber als „Medical Assistant“ und im Vertrieb...""
    https://de.wikipedia.org/wiki/Misty_Copeland

  25. EINE ANMUTIGE BALLERINA MIT EINEM SCHÖNEN GESICHT, EINEM TOLLEN PROFIL...: Alexandra Kirshina
    soloist dancer at Moscow Ballet Company

  26. @ 16 - Benjamin Sanchez

    "Nö, ich bin ziemlich hetero."
    -----------------------------------------------------

    Klar, das musste kommen.
    Und ich bin der Kaiser von China, und Merkel und ihr dementer Kasperle Gauckler sind gegen den Islam und gegen die Neger..... Und Gabriel ist dünn wie 'ne Reitgerte.

    Kein normaler Mensch, der selbst kein Homo ist, vergeudet seine Freizeit mit Studium der Homosexuellen-"Rechte", wie Sie es tun (wie Sie in einem Ihrer "tollen" Kommentare neulich zugegeben haben). Jedenfalls erinnert Ihr Verhalten (hier: rezidivierendes Denunziantum und Streitsucht, um Konflikte hervorzurufen) oft auch an die typischen Symptome / klinischen Zustandsbilder und Verhaltensmuster der psychischen Anomalien der Homos als Folge ihrer Angstzustände, Depressionen, Minderwertigkeitskomplexe, schlecht unterdrückten Aggressivität gegen jeden und alles, ihres von der Umwelt "verkannten" bzw. belächelten Narzissmus etc., die sie durch Angriff auf die übrige Welt, v. a. auf die nicht Gleichgearteten, versuchen hinauszuventilieren / los zu werden. Die "Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme" der WHO sieht es so: "Sie verkörpern gegenüber der Mehrheit der Bevölkerung deutliche Abweichungen im Wahrnehmen, Denken, Fühlen und in den Beziehungen zu anderen. [...] Häufig gehen sie mit einem unterschiedlichen Ausmaß persönlichen Leidens und gestörter sozialer Funktionsfähigkeit einher." (F60-F69)
    Der Diagnoseschlüssel lautet nach ICD-Code so:
    ICD-10-GM-2015
    F66.- Psychische und Verhaltensstörungen in Verbindung mit der sexuellen Entwicklung und Orientierung
    http://www.icd-code.de/icd/code/F66.-.html

    Wenn Sie nicht so gesehen werden wollen, sollten Sie sich die Mühe machen, nicht als solcher aufzufallen.

  27. @ So ist es (29):
    Lesen Sie mal das hier. Vielleicht finden Sie sich ja wieder...

    "Doch woher kommt diese Ablehnung, in ihren extremeren Ausprägungen von Psychologen auch "Homophobie" genannt? Bereits Sigmund Freud, Urvater der Psychoanalyse, hatte dafür eine Erklärung parat: Wer Homosexualität in Bausch und Bogen verdamme, bekämpfe damit nur seine eigenen homosexuellen Impulse. In der Tat gibt es prominente Beispiele für ein solches Verhalten. So verteufelte der evangelikale Prediger Ted Haggard in den USA Homosexualität als unmoralisches und unbiblisches Verhalten und sprach sich heftig gegen jegliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften aus. Doch schließlich musste der prominente Prediger zugeben, ein sexuelles Verhältnis zu einem Callboy unterhalten zu haben.

    Auch in Labortests fanden sich Hinweise auf eine solche Doppelmoral: Amerikanische Psychologen zeigten männlichen Probanden pornografische Filme mit schwulen Männern. Bei Versuchspersonen, die in einer Befragung zuvor homophobe Tendenzen gezeigt hatten, beobachteten die Forscher in 54 Prozent der Fälle sexuelle Erregung, ­ bei nicht Homophoben waren es hingegen nur 24 Prozent."

    Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/article4946747/Psychologen-suchen-Gruende-fuer-Homophobie.html

    Sie bekämpfen sich selber!!!

  28. Der Ekel vor Kot ist eine ur-natürliche Reaktion und
    der Ekel vor Allem, was Damit zusammenhängt wie z.B.
    Exkrementen-Fetischismus.
    "Homo-Phobie" ist deshalb wohl eher eine billige Irreführung
    um die eigene Ekelhaftigkeit zu verschleiern - aber wir
    leben leider nunmal im Zeitalter der Perversion, und
    da haben die Gesunden nunmal die schlechteren Karten!

  29. BS

    Dies hier ist ein politischer Blog.

    Hier wird manchmal hart gekämpft.

    Wir wollen keinen Aufklärungsuntericht über

    Homosexuelle.

  30. @ Benjamin Sanchez 12

    ...Klabautermann bezeichnet alle Muslime als "Ratten" (Kommentar 11).

    Ja da haben Sie recht, da irrt Klabautermann sich. Es sind keine Ratten, es Bestien die unsere Frauen und Mädchen vergewaltigen, unsere guten Jungs und Männer brutal Zusammenschlagen und Tötet. Beispiele gibt es Tausend- ja Millionenfach. Da keimt in mir ein heiliger Zorn auf wenn ich das mitbekomme und wie man unsere Gutmütigkeit und Gastfreundschaft auf das übelste Missbraucht.

    Die Wahrheit ist doch, wir werden wie Moslems werden, wenn wir nicht gegen sie aufstehen und sie aus unserem Land schmeißen oder besser noch draußen halten, weil sie uns sonst mit Gewalt unterwerfen und islamisieren. Der Westen wird nicht gefürchtet, weil wir „Unterdrücker“ sind, sondern wir werden verachtet, weil wir als schwach und dekadent wahrgenommen werden.

    Im übrigen ich bin kein Nazi, ich war nie Mitglied in der NSDAP also kann ich auch kein Nazi sein. Dies nur falls jetzt irgendjemand denken sollte ich wäre wegen meiner Einstellung ein Nazi.

  31. @ Obskurant (24)

    "und das Stadtbild dramatische verändert."

    Das ist wirklich deutlich zu merken. Wenn man vielleicht 1 Jahr lang nicht in Wiesbaden war und dann mal wieder durch die Fußgängerzone läuft, trifft einen jedesmal fast der Schlag, angesichts der sich immer weiter vergrößernden Moslem- und Negerhorden, die dort zwischen edler Gründerzeit-Architektur herumlungern.

    Es ist unfaßbar, was diese degenerierten Politikerschweine aus solch einer schönen Stadt machen. Und dann noch ein schwuler Bürgermeister, selbst adoptiert von einem Schwulen. Was soll denn dabei rauskommen?

    Da muß sich wirklich niemand wundern, daß die Stimmen immer lauter werden, die fordern, die für solche Zustände Verantwortlichen wie gemeine Viehdiebe an den nächsten Baum zu hängen.

  32. @ #30 WB vulgo BS

    "Lesen Sie..."
    ------------------

    Gar nichts werde ich lesen! Für Extrementen-Fetischismus (KJ #31: herrlich!) habe ich weder den Nerv noch Zeit - ist nicht mein Ding, ekelt mich an. Zu den 2 vorigen Aufsätzen ließ ich mich nur deshalb hinreißen, um Sie als Buseranten zu entlarven, weil mir Ihre permanenten krankhaften Petzen unerträglich auf die Nerven gingen. Ansonsten lasse ich mich an eine Conversation mit Perversen nie ein. Und jetzt suchen Sie sich am besten ein für Sie geeigneteres, einschlägiges Blog, es gibt genug davon für Leute wie Sie.

  33. Ich mische mich ja ungern in Diskussionen ein, aber ich finde es lustig, dass sich Benjamin Sanchez und "So ist es" gegenseitig vorwerfen, sie seien homosexuell :-). Andererseits hat Herr Sanchez recht: Homophobe wie "So ist es" sind oftmals selber homosexuell.

    @Michael Mannheimer: Ich habe Ihren Blog die Tage erst entdeckt, weil ich noch relativ neu bin in der islamkritischen Szene. Ihre Artikel gefallen mir. Ich habe auch ein interessantes Foto geschossen, kann die Datei aber nicht mehr öffnen. Ich werde einen Freund fragen, ob er mir helfen kann.

Kommentare sind deaktiviert.