Müssen wir wirklich alle Menschen dieser Welt mögen?

Auszug:

“Ich mag zum Beispiel keine Menschen, die schon im jungen Alter mit dem Messer herumhantieren und Tieren bei vollem Bewusstsein den Hals abschneiden. Menschen, die dann später die Köpfe anderer Menschen abschneiden, mag ich natürlich auch nicht.Ich mag keine Menschen, die mit ihrem Skalpell an Babys herumschnippeln. Warum sie das machen, ist mir dabei völlig egal. Ich mag keine Menschen, die ihre anvertrauten Weiber zu Hause einsperren, vergewaltigen und sie unter dickem Tuch verstecken, damit keiner die blauen Flecke sieht. Ich mag keine Menschen, die behaupten, dass Klima zu retten, aber eigentlich nur geldgierig sind und dabei auch gerne den Schredder-Tod von Millionen Tieren in Kauf nehmen.”

***

Von Thomas Böhm, 23. Juli 2015

Muss ich wirklich alle Menschen dieser Welt mögen?

Lassen wir doch einfach mal die Begriffe „Asylant“, „Migrant“, „Einwanderer“, „Flüchtling“, „Moslem“ „Deutsche“ und „Ausländer“ weg, sie sind irreführend, ausgeleiert und begrenzen den geistigen Horizont. Reden wir doch einfach mal nur über den Menschen an sich. Ich wäre so einer – ein mehr oder weniger gelungenes Produkt aus verschiedenen Genen, aus Erziehung und sozialem Umfeld mit kulturellem Hintergrund und einer ganz eigenen Geschichte. Ein ganz normales Individuum also, in diesem Falle männlich, verheiratet, am Rande des Rentenalters und tierlieb. Menschen mag ich natürlich auch. Aber nicht alle.

Im Laufe meines Lebens habe ich sehr viele Typen kennengelernt, auf der ganzen Welt. Lange, kurze, dicke, dünne, junge, alte, männliche, weibliche, schwarze, rote, gelbe, weiße und noch andere Prachtexemplare, die auf der Erde herumkreuchen.

Die einen waren gut zu mir, die anderen weniger. Zu den einen war ich gut, zu den anderen eher weniger.

Deshalb lasse ich mir auch nicht von oben herab sagen, wen ich mögen muss und wen nicht. Das entscheide ich immer noch ganz alleine, wenn ich einem Menschen begegne. Schließlich bin ich erwachsen.

Ich mag zum Beispiel keine Menschen, die schon im jungen Alter mit dem Messer herumhantieren und Tieren bei vollem Bewusstsein den Hals abschneiden.

Menschen, die dann später die Köpfe anderer Menschen abschneiden, mag ich natürlich auch nicht.

Ich mag keine Menschen, die mit ihrem Skalpell an Babys herumschnippeln. Warum sie das machen, ist mir dabei völlig egal.

Ich mag keine Menschen, die ihre anvertrauten Weiber zu Hause einsperren, vergewaltigen und sie unter dickem Tuch verstecken, damit keiner die blauen Flecke sieht.

Ich mag keine Menschen, die behaupten, dass Klima zu retten, aber eigentlich nur geldgierig sind und dabei auch gerne den Schredder-Tod von Millionen Tieren in Kauf nehmen.

Ich mag keine Menschen, die mir jeden Genuss verbieten und mir vorschreiben wollen, wie ich zu leben habe. Ich bin doch kein Sklave. Ich bin allein verantwortlich für meine Gesundheit.

Ich mag keine Menschen, die sich auf Kosten derer, die wie ich arbeiten, um ihre Familien zu ernähren, durchschlagen und dann noch Ansprüche stellen. Dabei ist es mir völlig wurscht, wie lange und aus welcher Himmelsrichtung sie unterwegs gewesen sind, um an meine Tür zu klopfen und die Hand aufzuhalten.

Ich mag keine Menschen, die mir auf der Straße, in der Kneipe oder im Bus Angst einjagen, weil sie aggressiv sind und mich, oder andere Menschen verprügeln oder gar abstechen wollen. Dabei ist es mir total egal, ob diese Wut, dieser Hass den hohen Temperaturen, der Kultur, dem sozialen Umfeld, oder dem Charakter bzw. dem Temperament zu schulden ist.

Ich mag keine Menschen, die ihre Mitgeschöpfe auf irgendeine Weise quälen, egal ob die nun zwei oder vier Beine haben oder gar keine und dabei so etwas wie klammheimliche Freude empfinden. Und schon gar nicht mag ich Menschen, die Hunde als unreine Geschöpfe betrachten. Die sollten lieber mal in den Spiegel schauen.

Ich mag keine Menschen, die ihre Frauen und Kinder in Kriegsgebieten zurücklassen, nur um  irgendwo günstig an ein Smartphone zu gelangen und dann über Wlan-Verbindung nach Hause zu telefonieren und sich nach dem werten Befinden der Familie zu erkundigen.

Ich mag keine Menschen, die sich mit 60 Jahren geistig immer noch im Kindergartenzustand befinden und meinen, alle Menschen seien gleich und müssten entsprechend werden.

Ich mag keine Menschen, die, sobald sie aufs Rad gestiegen sind, meinen, sie wären Rambo und alle anderen Verkehrsteilnehmer klimaschädigende Störer, die „by the way“ umgenietet werden können.

Ich mag keine Menschen, die mir erklären wollen, an wen oder was ich zu glauben habe, um nicht als Ungläubiger dazustehen. Ich glaube höchstens, dass mein Schwein pfeift, aber das kann in bestimmten Kreisen ja auch schon wieder problematisch sein.

Ich mag keine Menschen, die nicht mit mir reden wollen, weil sie sprachfaul sind, obwohl sie in meiner Nachbarschaft wohnen und das in einigen Fällen schon seit über zehn Jahren.

Ich mag keine Menschen, die ständig nur große Töne spucken, wenn es darum geht, die Welt zu retten, aber ganz kleinlaut werden, wenn es darum geht, diese Rettung zu bezahlen.

Ich mag keine Menschen, die mit betrügerischen Mitteln andere in die Pleite treiben und dann großzügig Kredite anbieten, die die Schuldner noch tiefer in den Sumpf sinken lassen und dann Unbeteiligte das Desaster bezahlen lassen.

Ich mag keine Menschen, die Andersdenkende vom gesellschaftlichen Leben ausschließen wollen und ihnen nicht mal mehr Bier ausschenken, weil sie zu viel Kopfhaar beim Barbier gelassen haben.

Ich mag keine Menschen, die von einem grenzenlosen Europa schwärmen, aber ihre eigene Haustür abschließen, die von „Weltoffenheit“ und „Willkommenskultur“ faseln, aber an ihren Briefkästen den Hinweis aufkleben „Bitte keine Werbung“.

Bin ich nun ein Menschenfeind? Das mögen die vielen Freunde beantworten, die ich auf der ganzen Welt habe.

Eins muss ich aber noch in aller Deutlichkeit klarstellen: Am wenigsten mag ich Politiker, die ich nicht mal gewählt habe und die sich dennoch mit meinem schwer verdienten Geld fett fressen, dumm daher quatschen und mich als Persona non grata behandeln, weil ich nicht die Menschen mag, die ihn ihrem Katalog des Menschenmögens gelistet sind.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/muss-ich-wirklich-alle-menschen-dieser-welt-moegen/


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

47 Kommentare

  1. Wenn ich mir noch etwas genau überlege und mir diesen Zeltwahnsinn noch genauer betrachte, dann wird Deutschland der größte CAMPINGPLATZ der Welt! Hey das kann man dann in das Guinnesbuch der Rekorde packen! Allerdings glaube ich nicht das die Firma Westfalia daran gefallen finden wird, wenn der Bürger schon beim bloßen ANBLICK eines ZELTES ganz ÜBEL KOTZEN MUSS!!!!!!!!!!

  2. NEIN

    Ich mag keine Muslime. Ich mag überhaupt keine Religionen – dort entsteht nur Mord und Totschlag.

    Noch weniger mag ich die Verbrecher die in unser Land geschleust werden.

    Wir haben genug Verbrecher im eigenen Land. Politiker, Grune, Linke, Sozialschmarotzer.

    Ich kotze auf die ausufernde Sozialindustrie.

    Streng genommen war Hitler ein Asylant. Deutschland hätte ihn sofort rauswerfen sollen.

  3. Weil es so gut ist, ein Kommentar auf Hartgeld.com

    Stellen wir uns einfach mal vor…Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen.
    Neugeborene erhalten 2.500,00 EUR Willkommensgeld. Der Staat zahlt für jedes Kind 33.- EUR/ Tag für dessen Unterbringung.
    Das Kindergeld wird auf das Harz 4- Niveau erhöht samt Wohnkosten.
    Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos.
    Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten. Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet.
    Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen. Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese.
    Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe.
    Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit “Fressbeuteln” bereits im Schulhof.
    Arme, hyperintelligente “Wunderkinder” müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen, weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt!
    Dumme müssten nicht mehr in die Politik, weil auch für sie ein menschenwürdiges Dasein gesichert ist, ohne größeren Schaden anzurichten.
    Und die Gefängnisse wären leer, weil wir nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration ausländischer Krimineller richten müssten,
    sondern auf die natürliche Integration unserer Kinder in eine solidarische Gesellschaft!

  4. Ja der Vergleich mit Atsche hat Gesicht! Ein Österreicher auf Abwegen. Eigentlich sollten die Ösis die unendliche Schuld tragen… Deutschland einst Wirtschaftsimperium und führend im Maschinenbau, kann heute höchstens noch mit 2 Firmen glänzen. VW ( von Hitler saniert ) und Merzedes. Beide bezahlen nach wie vor keine Steuern und Merzedes ist u.a. auch Siemens, und MBB. Also die größte Firma nach der katholischen Kirche. Letzteres hat nichts mit dem Glauben ansich zu tun. Fakt ist nunmal das der Vatikan alles andere als arm ist. Zumal ich Katholik bin darf ich dieses auch schreiben. Danach kommen dann Waffenproduktionen und Alkohol und Zigaretten. Mann kann Also sagen, würde Deutschland die Autoindustrie (auch Nutz und Militärfahrzeuge) nicht haben, so würde Deutschland sich von Waffen und Drogen finanzieren. Das ist leider so. Ich persönlich hasse Leute die OHNE ÜBERLEGUNG irgendetwas zu stande bringen möchten und am ENDE merken das dieses rein logisch schon in ein Fiasko im Ansatz war. Beispiel: Integration, Flüchtling und Ausländerspolitik, Schulwesen, verkehrsplanung und Gebäudebau aus Steuergeldern. Es gibt sicherlich noch einiges mehr was hier schief läuft. Allerdings gibt es wohl nichts schlimmeres wenn ein Land Untergeht durch falsche Politik anstatt durch einen Krieg. Deutschland hat bald beides! Und dieses HASSE ich ABGRUND TIEF! ALLEN VORAN DIESE SELBSTERNANNTEN KÖNIGE DER PARTEIEN! Reinhard May sang mal, wir sind alles arme kleine Würstchen. Spätestens auf dem Sterbebett wird sich auch eine Roth oder Merkel und sogar auch ein Özdemir damit identifizieren… MÜSSEN!

  5. Ich mag keine Mörder ,Vergewaltiger ,Totschläger ,Kopftreter ,Islamanhänger (Dattel-Nazis) ,GRÜNE Kinderschänder(Bildungsplan _Frühsexualisierung der Kinder -Missbrauch durch den Staat)Genderisten ,Islamisten,Faschisten ,Asylanten,(Eindringlinge),Kommunisten.
    Ich mag keine Gauckler ..
    Ich mag keine Parteien die uns eine Demokratie vorgauckeln
    Ich mag diese EU-Schmarotzer -Bande in Brüssel nicht ,diese hochkarätigen Hoch-Verräter und Kommunistenpack .
    Ich mag keine Gewerkschaftler die unser Deutsches Volk verarschen
    z.b. ” Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt : “Polizisten reicht es mit der Gewalt gegen Flüchtlinge : Schutzzone für Asylheime gefordert !”
    http://www.netzplanet.net

    Oder das hier, ist was ich nicht mag :
    “Ausufernde Gewalt in Schwedens Drittgrösster Stadt !”
    http://www.europenews.dk/de

    Tja ,ob wir was mögen oder nicht ,spielt keine Rolle ,die Polit-Wirtschafts-Elite macht immer so weiter ,wenn wir nicht gehorchen kommen wir in Umerziehungslager ,die EU-US-Diktatoren arbeiten daran.
    Wir müssen die islamische-negerische-zigeunerische Gewalt und Drogen-Mafia lieben ,wir müssen lieben die Totschläger und Vergewaltiger ,wir müssen lieben das sie die Kinder sexuell missbrauchen .
    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst ,gell ?
    Wir müssen den Hass gegen alle Nichtmoslems der Islamanhänger lieben ,also ihren Koran und der Kinderf…und Massenmörder Mohammed.
    Bist Du nicht willig so brauche ich Gewalt ! Gell ?

    Ausufernde Asyl-Gewalt gegen die Einheimschen in Europa – Islamisierung Europas
    Ich will nur eins ” Ich will mein Land zurück ” Ich will ein Europa der Vaterländer
    So wie jeder gute Europäer verlange ich dies !
    Wie Orban es schon sagte “Europa soll den Europäern weiterhin gehören ”
    http://www.krisenfrei.de
    Ungarn wird umzäunt ,die Grenze wird dichtgemacht .
    Aber Deutsche Politiker lassen alles rein .Das mag ich garnicht ,solche Vaterlandsverräter ,nee ,muss ich nicht .
    ” Denn ich muss garnichts ,ich muss keinen mögen ,der mir nicht geflällt oder was mir nicht gefällt “

  6. Wir sind einfach zu gut.

    Und die wo uns dies beigebracht haben, nicht mir,

    werden spätestens diesen Winter sehen wieweit das

    mit dem Gutsein funktioniert, wenn die Moslems und

    die Schwarzen in Wohnungen eindringen.

    Ich will in Ruhe mit Deutschen zusammen leben.

    Es reicht schon wenn ich die Grünen und die Sozis

    ertragen muss.

    Ich will normal sein.

    Und normal bedeutet für mich: Nicht immer gut

    zu sein.

    Ich habe in meinem Leben vielen Menschen geholfen

    und wurde jedes mal auf das bitterste enttäuscht.

    Ich kenne nur noch meine Familie und einige enge

    Freunde.

    Um den Rest haben sich die Menschen selbst zu

    kümmern.

    Mit Ausnahmen.

    Hilfe für eine begrenzte Zeit ja.

    Für immer und ewig. Nein.

    Amen

  7. Nein, natürlich nicht, uns wird das nur immer gröber eingetrichtert, und wir sind von Natur aus so Intelligent, daß das funktioniert und das Ergebnis sehen wir ja.

    ODER

    Ja, natürlich, wer das alles immer noch zuläßt, der hat nichts anderes verdient.

    So sehr ich Ihren Ausführungen beistimme, so muß ich bei folgender Aussage ein Veto einlegen.

    “Ich mag keine Menschen, die nicht mit mir reden wollen, weil sie sprachfaul sind, obwohl sie in meiner Nachbarschaft wohnen und das in einigen Fällen schon seit über zehn Jahren.”

    Als selbst Betroffener der nur beim Schreiben seinen Mund aufbekommt sehe ich das recht …keine Ahnung wie ich es ausdrücken soll … Engstirnig vielleicht!?
    Ich beziehe mich hier auf “Sprachfaul”, das gibt es in diesem Sinne nicht, wer Reden kann der Redet auch, es ist in unserer Zivilisation das einzige was noch zählt.
    Was glauben Sie wie gerne ich z.B. frei Reden könnte, Reden überhaupt, dazu noch verständlich und überzeugend, mein ganzes Leben und vor allem der jetzige Zustand von und bei mir wäre ein ganz anderer.
    Man nennt das selektiver oder totaler Mutismus und ich würde Ihnen Geschichten erzählen können, wenn ich eben nur könnte.
    Zu meiner Zeit lautete das nur ADS und darunter fiel alles was da so an Problemen bei Kindern anfiel.
    Es ist ein Grund für sehr viele Selbstmorde.
    Sie werden es sicherlich anders gemeint haben, mich stört nur das Wort “Sprachfaul”, ich habe damit schon persönlich zu kämpfen gehabt und leide noch immer wegen meiner Art und Weise zu Reden.
    Mittlerweile werde ich ruckzuck aggressiv wenn ich nicht mehr weiter weiß.

    Hoffentlich bin ich nicht zu sehr vom Thema abgekommen, tut mir Leid.

  8. Ich weiß, dass passt nicht zum Thema aber es ist eine ungeheure Frechheit

    Hartz IV: Jobcenter will Heirat Verbieten:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobcenter-will-heirat-verbieten-90016459.php

    In der mittelalterlichen Ständegesellschaft war es für die Angehörigen der unteren Stände auch nicht so ohne weiteres möglich, zu heiraten. Ohne Zustimmung des Lehensherren blieb für Leibeigene und Bauern der heilige Stand der Ehe oft verwehrt. So mancher Gutsherr behielt sich auch das Recht der ersten Nacht vor (Vielleicht kommt man im Jobcenter ja auch noch auf solche Idee)

    Ein Asylant holt seine 3 Frauen und 20 Kinder nach Deutschland und dem wird alles ohne wenn und aber bezahlt. Wenn ein Deutscher aber Heiraten will, gibt’s Probleme.

    In meiner Magengegend tut sich was, ich muss mich jetzt schnellstmöglich irgendwie beruhigen.

  9. Vielleicht bin ich jetzt ein wenig radikal… Aber, so langsam wenn ich hier die Kinderwagen-schiebene- Bereichererung mit erneutem dicken Bauch und mindestens einem gör in der anderen Hand sehe…… Dann fällt mir einfach nur die Zwangssterilisation bzw. Kastration ein. Denn wenn der Deutsche Bundesbürger keine Kinder bekommen darf, weil er dafür kein Geld hat—WARUM????? Dürfen sich die Kana…. Vermehren wie die Fliegen??? Ich könnte nur noch kotzen! Wie ich das HASSE!!!!!!!!

  10. Solange Wir nicht bereit sind, von “unseren” moslem.Mitbürgern
    zu “lernen” – solange müssen wir uns wohl so ziemlich
    jede Sauerei von DENEN gefallen lassen. Machen DIE uns
    nicht allerdeutlichst vor, wie man mit mißliebigen Mitmenschen umgeht??? Sunniten gegen Schiiten, Türken gegen
    Kurden, IS gegen Alle, Iraner gegen Israelis, Saudis gegen
    Frauen, Palästinenser gegen jeden der nix zahlt und
    ex SED’ler gegen Mauerflüchtlinge!

    Hat von den Genannten jemals Einer verlauten lassen:
    “W i r . m ü s s e n . m a l . r e d e n”???

    D I E verstehen nunmal nur eine Sprache – Zeit für Uns
    endlich “SPRACH-UNTERRICHT” zu nehmen! (damit man Uns
    endlich versteht!) . . . Es reicht!!!

  11. “Muss ich wirklich alle Menschen dieser Welt mögen?”

    Klare Frage, klare Antwort: NEIN
    Und schon gar nicht wenn diese Menschen INVASOREN sind.

    Die heimliche Invasion ( von Gerhard Wisnewski )

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/maennlich-ledig-jung-warum-die-fluechtlingswaffe-bald-explodieren-wird.html;jsessionid=A4ABA31E65B32900A13BF762850961BA

    Auszug: ( Etwas weiter unten auf der KOPP-Seite )

    “Betrachten wir das einen Moment lang einmal ganz herzlos »militärisch«. Wie schon an anderer Stelle gesagt, sehen Wissenschaftler Einwanderungswellen wie diese schlicht als »Migrationswaffe«. Während Medien und Politiker auf die Tränendrüsen drücken, geht es in Wirklichkeit um etwas ganz anderes. Nämlich darum, die »Ziel-Gesellschaften« zu zerstören. Nicht die Abwehr der Flüchtlingswelle ist Rassismus, sondern die Flüchtlingswelle selbst – und zwar gegen die einheimische Bevölkerung. Die Flüchtlinge sind dabei nur Mittel zum Zweck. Alles in allem

    ?erwartet allein Deutschland nach Angaben der heute-Sendung vom 20. Juli 2015 in diesem Jahr eine halbe Million Flüchtlinge – also eine ganze Armee;

    ?besteht diese Armee zu großen Teilen aus jungen ledigen Männern im »wehrfähigen Alter«, die in Lagern, Häusern oder Zeltstädten kaserniert werden. Ironischerweise auch in Kasernen;

    ?kommen viele Flüchtlinge aus Kriegsgebieten wie Syrien, Afghanistan und dem Irak, wo auch Terrororganisationen und Milizen ihr Unwesen treiben. Da die deutschen Behörden nicht mehr in der Lage sind, alle Flüchtlinge zu registrieren und zu identifizieren, ist nicht ausgeschlossen, dass sich darunter auch paramilitärische Kämpfer befinden;

    ?betätigt sich die deutsche Bundeswehr selbst als Schleuserorganisation, indem sie Zehntausende solcher Flüchtlinge aus dem Mittelmeer rettet und nach Europa einschleust. Mit »Seenotrettung« hat das nichts zu tun, da sich diese Migranten absichtlich selbst in Gefahr begeben haben;

    ?wurde die Bundeswehr aus militärischer Sicht damit »umgedreht« und begeht Verrat an ihrem eigenen Land;

    ?trägt die Migrationswelle von Hunderttausenden wehrfähiger Männer inzwischen die Merkmale einer INVASION.

    Bei einer Veranstaltung des Alternativen Kultur- und Bildungszentrum e.V. (AKuBiZ) Pirna trugen Immigranten ganz offen T-Shirts mit dem Aufdruck »Hate Germany«

    Genau genommen müsste hier die NATO auf den Plan treten. Nicht, um die Flüchtlinge zu bekämpfen, sondern um die Ursachen dieser »Invasion« aufzuklären und sie gegebenenfalls abzustellen – stattdessen hat die NATO die Ursachen selbst geschaffen. Denn niemand anderer als »NATO-Partner« haben die einst sicheren Rückzugsräume der Flüchtlinge in Nordafrika zerstört.

    Inzwischen kämpfen NATO-Partner mit der Flüchtlingswaffe schon gegeneinander. So setzte Griechenland die Migranten als Druckmittel in europäischen Finanzverhandlungen ein, so das Handelsblatt vom 27. Februar 2015 (online). Im Krisenfall, wenn die Migranten selbst in Not geraten, werden die Flüchtlingsheime »aufplatzen« und ihr Inneres nach außen stülpen, um einmal in ganz pragmatischen Bildern zu sprechen. Dabei kann es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, und da passt es natürlich sehr gut, dass man den Deutschen nach den Amoklauf-Kampagnen der letzten Jahre bereits ihre Waffen zur Selbstverteidigung abgenommen hat – oder sie diese brav selber abgeliefert haben. Denn merke: Die Invasion der Flüchtlinge ist kein Spaß und auch kein Kinderspiel – sondern ein knallharter Krieg gegen die Bevölkerung.” ?

  12. Nachtrag: zu 15

    Die Fragezeichen (?) vor den einzelnen Punkten und am Ende sind FALSCH. Dort standen jeweils Sonderzeichen. Sind leider nicht erschienen.

  13. Zeltstädte im Winter??? Ein Pulverfass!! Das entwaffnete Deutschland geht ,,rosigen” Zeiten entgegen. Ulfkotte hat darauf schon vor Jahren hingewiesen(Krieg in unserern Städten) und empfohlen, jeder solle in einen Schützenverein eintreten. Dummerweise habe ich das nicht gemacht. Vielleicht ist es für mich mit meinen 78 noch nicht zu spät. Auch Alte wollen normal leben und nicht in Furcht vor Invasoren in der ,,Restzukunft”.

  14. Hoppla- es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder. Nachdem in den letzten Tagen und Wochen die Flüchtlingskatastrophe und die Bedingungen in Deutschland zu eskalieren droht, immer mehr Übergriffe auch von Flüchtlingen auf Deutsche zu bobachten sind die nicht mehr von der Politik und den Medien einfach so wegegedrückt und negiert werden können, die Kriminalität, Einbrüche, Drogenhandel, illegale Einwanderung,ect. enorme,eklatante Ausmaße angenommen haben, ist offensichtlich doch die kritische Grenze –„der Break event Point der Angst“ vorgenannter Medien und Politiker erreicht worden. Wenn auch krampfhaft versucht wird dies zu leugnen. Zumindest hielt gestern sogar selbst BW Minisisterpräsident G.Kreschmann eine offensichtlich nicht mehr zu umgehende wenn auch sehr merkwürdige Bund- LänderKonferenz über das Asyl- und Flüchtlingschaos Thema ab. Selbst Kretschmann machte dabei plötzlich einen genervten und gehetzten und schon etwas überforderten Eindruck bei einem Interview in den Abendnachrichten. Die grüne Willkomens-Gutmenschideologie des “reichen” Musterbundeslandes scheint langsam kleine Risse zu bekommen wenn auch immer noch vieles auf andere “ungerechte Nichthelfer” und nicht vorhandene Kapazitäten von Personal und Material (sprich feste Unterkünfte)sowie auf die angebliche Ausländerfeindlichkeit als Ursache abgeschoben wird. Die eigentlichen Ursachen in diesem Zusammenhang, der verfehlten Innen- und Aussenpolitik will man einfach weiterhin nicht wahrhaben,blieb unerwähnt. (auch die anstehenden Wahlen in Zusammenhang zu bringen stritt er vehement ab). Deutschlands Bürger ist von oben herab angeordnet die einzig bewegliche Aufnahme-Masse.. trotz Probleme ohne jegliche Begrenzung- ja man hat dadurch die Menschen aus allen von Armut und Kriegsbedrohten Ländern direkt zum “Besuch auf immer” mit entsprechend verbaler Botschaft eingeladen. Die eigentlichen Urheber der Kriege, die politischen Versager und Ausbeuter religiösen Steinzeitideologen -vorrangig des Islam, also die Produzenten der Flüchtlinge (teilweise auch vermeintliche,vorgeschobene -siehe Oststaaten, Kosovo ect.) sind völlig aussen vor, intelligente Konzepte zur Abhilfe stehen nirgends zur Disposition. (siehe IS – aktuell Türkei,ect.pp.)

    Jetzt- Heute- ist sogar ausgerechnet die Bild die selbst ihre eigene Moral als beliebige manipulierbare Verschiebemasse verwendet, diese nun aktuell gerade links -sonst doch meist rechts von links extrempopulistisch generiert, ist plötzlich auf eine andere Erkenntnis in der Flüchtlingspolitik gekommen.
    Manchmal lohnt sich es doch, die eigene Erfahrung und Vorstellung von Realität mit anderen- insbsondere der Einheits- Einlull Medien zu vergleichen:
    Sie schreibt heute- am 28.7.15 als bisheriges Hetz-Blatt-der Pegida- AfD – Bürger aus Islam- und Flüchtlingskritiker, Zitat: „ Asyl- Einwanderung –Ausländerhass – Bild fordert: Das muss sich jetzt sofort ändern! „
    http://www.bild.de/politik/ausland/asylrecht/das-muss-sich-jetzt-sofort-aendern-41968294.bild.html
    Der Bildkommentar enthält sogar eine ganze Auflistung geforderter Änderungen. Toll.Die gibts schon lange- nur nicht bei der Presse und in den Köpfen der Politiker und heuchlerischen Gutmenschen. Appeasementpolitk Zensur und Maul halten war angesagt.
    Leider fällt dieses Boulevardblatt zum Schluss ihrer nunmehr etwas sehr späten Schlagzeile doch gleich wieder in ihr altbekanntes Schema zurück ohne weder die Ursachen, noch die andere Seite für die sie sich angeblich solidarisch erklären, zu nennen. Mit dem Satz,Zitat: Wer gegen Ausländer hetzt, sie bedroht oder tätlich angreift, den muss die volle Härte des Gesetzes treffen Keine Ausrede! Keine Ausnahme! Aha ?!
    Da stehe ich voll dahinter- obwohl ich anderer Meinung bin was bisher an Murx gegenüber den Bürgern produziert wurde. In den Augen von Bild, Özdemir und Co.sind die Menschen die längst die Bildthesen auf der Strasse forderten die Mischpoke, bei unserem Möchtegernpolitiker, Schwätzer und Justiz- Leichtgewicht H.Maas sogar “die Schande Deutschlands”. Für mich stellt sich nämlich die Frage: was ist im umgekehrten Fall?!Wenn mich direkt oder auch indirekt angreift- meine Rechte einschränkt, ideologisch mein Leben ändern möchte, was defakto schon schleichend daherkommt?! Siehe England,Schweden, Frankreich,ect. deutschland in 10-15 jahren mittendrin. Ich bin gespannt, ob der große rote Teppich mit der A. Merkel, Gauck, Gabriel, Steinmeier und Co. der die bedenkenlose Moralisierung aller Diskurse, die die Fakten und Widersprüche der Realität völlig unter sich begräbt weiter ausgerollt wird?! Ich befürchte weiterhin. Leider. Nie war die Moral selbst gegen das eigene Volk billiger zu haben!
    Zeit sich zu wehren!

  15. @Adolf Breitmeier #17

    Sehe ich etwas anders. Zelte im Winter sind absolut ok. So verhindern sie doch wirksam, daß die zum Abtransport in Müllsäcke geschnürte Kanaken versehentlich vom Wind ins umliegene Gebüsch verweht werden.

  16. Video oben: Kostensteigerung von 258.000.000 Euro auf 566.000.000 Euro innerhalb eines Jahres. Das zahlt der Steuerzahler, also WIR !!! So nicht Herr Kretschmann !! Es wird Zeit abzudanken !

  17. @Spirit333 21

    “ACHTUNG!!! Bitte Verbreiten!!!”

    Nööö. Ich verbreite doch keine Killerbee-Seite. ( Wenn das irgendwo anders kommt ohne Killerbee Lügentext, dann villeicht ).

    “UNTER DEN AUGEN DER POLIZEI”
    Entspricht das alles den Tatsachen mit der POLIZEI??? Mal abwarten. Hier scheinen ein paar Polizeifeinde zu sein. So wie Killerbee. Der Spalter will einen Keil zwischen Volk und der Polizei treiben.

    Deutschfeindlicher Ausländer Killerbee ( Linksextremist nach eigener Aussage ) krakelt den üblichen Scheiss.

    Zitat Killerbee:
    “Wir haben es also hier nicht mit einer “Invasion” zu tun, denn da würden die Soldaten im Auftrag ihrer Heimatländer kämpfen.”

    DOCH, wir haben es hier mit einer INVASION zu tun. Oben 15. nochmal genau lesen. Gerhard Wisnewski, DER hat den Durchblick. ES SIND Soldaten die im Auftrag ihrer Heimatländer kämpfen. Das alles tun sie nicht wie üblich auf irgend einen Befehl ihrer Staatsregierung sondern auf ihrem EIGENEN Befehl. Das ENDRESULTAT ( und nur DAS ist wichtig ) unterscheidet sich in NICHTS von einer üblichen INVASION.

    Killerbee will die Schuld auf die Deutschen lenken. Weil er selber ein ( sich unwohl fühlender ) AUSLÄNDER ist. Den man als solchen auch erkennen kann. ( was bei anderen NICHT so ist ). Er hat Schiss daß wenn die Lage hier eskaliert er ebenfalls dran ist. Der will dem deutschen Volk nicht helfen. Der will nur SICH SELBST helfen.

  18. Hallo Herr Mannheimer,

    Herzlichen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit, bei der wir Sie auch gerne weiterhin unterstützen werden.

    Falls Sie es nicht schon wissen, der linke Provokateur J. Rupp war offensichtlich (fast) immer dabei, bei den linken Störern und linken Schreiern der Gewerkschaften und NICHT auf Seiten der GUTEN und elitären Demonstranten, der ehrenwerten Bürger-Eliten, sondern er war auf Seiten der linken Störer, der linken Terroristen und der linken Polizei-Angreifer.

    Diese linken Störer und linke Terroristen können NICHT als (Gegen-)Demonstranten bezeichnet werden, weil die NICHT mit aufrichtigen Demonstranten auf eine Stufe gestellt werden dürfen, wie es die linke “Lügenmedien”-Hetze gerne macht um die aufrichtigen Demonstranten abzuwerten und mit den linken Störern, linken Brüllern und linksradikalen Terroristen, vollkommen unberechtigt, gleichsetzen will.

    Hier MUSS klar zwischen ehrenwerten Demonstranten der Bürger-Eliten und den linken Störern und linken Terroristen, die OHNE eigenes Anliegen NUR stören, getrennt werden und dies MUSS auch rhetorisch klargestellt werden !!!

    Der linke Provokateur J. Rupp fällt auf durch ständige Gegnerschaft GEGEN die Polizei, ganz nach linker Terror-Manier der linken NEONAZI-Antifa-Terror-Schergen der Gewerkschaften.

    “Gerade Politiker sollten KEIN gestörtes Verhältnis zum Rechtsstaat und seinen Organen haben, wie es bei Verbrechern und Terroristen und Rupp der Fall ist”.

    Wie kommt der in die Politik? So etwas darf es NIE mehr geben, dass in der Politik zu viele linke irre, linke sozial-gestörte Psychopathen und linke skrupellose Verbrecher sitzen. Darunter leidet die gesamte Bevölkerung entsetzlich !!!

    Der undemokratische und intolerante linke Provokateur J. Rupp nörgelt aber IMMER an der Polizei herum und kritisiert deren Einsätze nach alter NEONAZI-ANTIFA-Manier. Er will IMMER “weniger Polizisten” beim Einsatz sehen, scheinbar damit seine NEONAZI-Antifa-Terroristen ein leichteres kriminelles Vorgehen haben und besser Mord-Anschläge auf Polizisten üben können, denn genau das machen die und radikalisieren sich so immer mehr !!!

    Der linke Provokateur J. Rupp taucht deswegen auch auf dem Gülle-Forum der NAZI-Gewerkschaften indymedia auf !!!
    :

    KA Versammlung am 03.03.2015:
    “Nach Auflösung der KARGIDA-Kundgebung kam es auf dem Europaplatz zu Konfrontationen ….. in deren Verlauf mehrere Personen festgenommen wurden, unter anderem Grünen-Politiker Jörg Rupp (… der dann offensichtlich bei seiner NEONAZI-Antifa-Terror-Truppe mit dabei war s. Bild 1)”.

    (Das ist nun schon die zweite, belegte Festnahme vom linken Provokateur J. Rupp und sicher gibt es noch mehrere. RAUS mit dem linken Provokateur J. Rupp aus der Politik, zur Hölle mit dem!)
    https://linksunten.indymedia.org/en/node/136719

    Versammlung in KA am 31.03.2015:
    “Der badische Grünen-Politiker Jörg Rupp schrieb auf Facebook, es seien laut Aussage von Augenzeugen „wohl eher unnötige Provokationen denn ein ernsthafter Durchbruchsversuch“ gewesen.”

    (Was heißt hier “ernsthafter Durchbruchsversuch”, haben seine NEONAZI-Antifa-Terror-Schergen “DAS GEÜBTE” nicht gut genug umgesetzt ? Das hört sich an wie “Manöver-Kritik” vom Ober-Nazi Terroristen-(An-) “Führer” J. Rupp !!! Zur Hölle mit dem!)
    https://linksunten.indymedia.org/en/node/139321
    .

  19. @Spirit333 25

    “Original einzusehen auf Bürgerwehr FTL, hier der Link”

    Schon besser. DAS kann man verlinken.

    Wenn die Polizei bei sowas nicht eingreift ( was ich noch nicht so richtig glaube ) dann entweder auf Befehl von falschen POLITIKERN oder aus eigener Angst. ( zu wenig Leute o.ä. ). Für Letzteres kann natürlich die Polizei nichts. Auch nur wieder die Politiker die anscheinend lieber Geld für die Durchfütterung der Asylbetrüger als für die Aufstockung der Polizei ausgeben.

    Bundesland Thüringen: Regierende Parteien: Linke, SPD und Grüne. Sömmerda: Bürgermeister: Ralf Hauboldt (Die Linke).

    Die LINKE? Jetz wird einiges klar. Die LINKE greift nicht ein müsste es heißen. Die Leute müssen da völlig anders wählen in Thüringen.

  20. Das Ding von Augensand mit der EAV ist der absolute Hammer! Kopieren und ab damit nach Berlin. Das dieses von der EAV genau so gesehen wird, wie von dem gebeutelten Volk sollte wohl BEWEIS! genug sein, um hier nicht als RÄÄÄCHTZ getadelt zu werden. Sehr, sehr schön. Raus mit dem DRECKSPACK!

  21. “Müssen wir wirklich alle Menschen dieser Welt mögen?”

    Ich glaube, den diversen Menschen und menschenähnlichen Kreaturen auf dieser Welt ist es völlig wurscht, ob wir sie mögen oder nicht. Die Hauptsache ist, daß sie sich in unserem Land bequem in die soziale Hängematte legen können. “Mögen” ist eine aus Invasorensicht verzichtbare Gefühlsregung, die keinen Mehrwert bringt. Denn mehr als alles kann man nun mal nicht in den Hintern geblasen bekommen.

    Man kann ruhig davon ausgehen, daß sich schon bis in den hintersten Negerkral herumgesprochen hat, daß die autochthonen Bevölkerungen der diversen zivilisierten europäischen Länder keinen Bock auf Bevölkerungszuwachs dieser Art haben. Genauso hat sich aber auch herumgesprochen, daß eben diese autochthonen Bevölkerungen quasi entmündigt sind, nichts zu melden haben, und die Politik fleißig über ihren Kopf hinweg gegen ihren Willen handelt. Und solange das so ist, wird die Flut von Sozialparasiten nicht abreißen.

  22. Kein Land, welches die Bedürfnisse von Pseudoflüchtlingen über die der eigenen Leute stellt, ist in irgend einer Weise zu bedauern. Der Wähler/Bürger lässt es täglich über sich ergehen. Ich sehe keine Großdemonstrationen der europäischen Bürger auf den Stassen. Ich sehe nur täglich im Fernsehen, was wir nicht noch alles tun müssen. Ich höre aber z.B. von keinem deutschen Politiker was für das eigene Volk getan werden muss. Genau solche Politiker werden aber hauptsächlich gewählt.

  23. Das Problem ist leider (?) immer noch nicht vor jeder Haustür angekommen. Daher glauben noch viele Michels, dieser Kelch würde an ihnen vorübergehen. Das wird er aber nicht – definitiv nicht.

    Das beste Beispiel ist Dresden. Kaum wird dort ein Asylschmarotzer-Camp hingesetzt, entdecken viele Dresdner PEGIDA (wieder?) und der Platz füllt sich, wie lange nicht mehr. Haben noch vor ein paar Monaten manche Leutchen eventuell gedacht “Naja, vielleicht übertreibt es diese PEGIDA wirklich etwas mit der Horrorvision vom überfremdeten Dresden”, hält nun die häßliche Realität Einzug.

    Und so wird es im Lauf der nächsten Jahren in jedem idyllischen Wohlfühlwinkel in Deutschland ablaufen. Hoffentlich regt sich dann auch entsprechender Widerstand.

  24. Wohl beobachtet.

    Die Invasion läuft nach der bekannten Salami-Scheiben-Strategie.

    Würde die Brut in einer einzigen Kolonne einmarschieren, dann täte selbst der allerletzte Dummböddel hinter seinem Fernseher die Hunderttausenden, ach was sag ich, die millionen Invasoren sehen und aus seinem Bundesliga-Liveübertragungs-Dämmerschlaf erwachen.

    So, wie es aber jetzt läuft, sind die lokalen “Widerstandsnester” leicht in den Griff zu bekommmen. Wie heißt es doch so schön…? Alles nur böse-böse Nazis. Antifa, oh Heilsbringer, erlöse uns von den paar rechtsradikalen Altgestrigen…

    Nett gesagt, gelle…?

  25. Grüss euch langsam wird den Einheimischen klar was hier noch auf einen zukommt.Sie reden darüber das Mädchen und Frauen nicht mehr sicher durch Strassen gehen können auch bei uns im Dorf schon wo auch 40 Asylanten kommen sollen.Sie sehen das nur junge Männer kommen,die irgendwann mit Gewalt holen was ihnen angeblich zusteht.Es wird darüber geredet und die Nazi Keule wirkt nicht mehr.

  26. Ganz vergessen… – sorry –

    In der Fragestellung ganz oben kommen doch die Begriffe “Menschen” und “mögen” vor, oder bin ich blind…?

    Aber was haben bitte die Protagonisten der aktuell stattfindenden Masseninvasion von bildungsfernen und musylantischem Abschaum mit “Menschen” zu tun?

    Woanders im Inet werden bereits ganz andere Töne angeschlagen und da faselt Ihr hier noch von “mögen” oder “nichtmögen” ???

  27. ASYLGEWINNLER & CO.

    Gratisprintblatt OWL am Mittw. 29.07.2015, aus dem Hause Westfalen-Blatt:

    (Ich tippe ganzen Text ab! Abkürz. u. Hervorh. d. mich. Satzz. wie im Original.)

    RIETBERG KRS. GÜTERSLOH – UNTERKÜNFTE GESUCHT

    „Der Platz wird knapp, 220 Flüchtlinge – verteilt auf 15 Objekte – leben derzeit in der Stadt Rietberg. Damit sind die Kapazitätsgrenzen erreicht. Die Stadt ist dringend darauf angewiesen, weitere HÄUSER u. WOHNUNGEN ANZUMIETEN ODER ZU KAUFEN.

    Die Betreuung der vielen Asylsuchenden durch den städt. Mitarbeiter Martin Hübner u. mit der tatkräftigen Hilfe zahlreicher Ehrenamtlicher sowie der Kirchengemeinden funktioniere gut, berichtet Wilfried Dörhoff, Leiter der Abteilung Jugend, Soziales u. Wohnungen.

    WER EINE WOHNUNG ODER EIN HAUS VERMIETEN ODER VERKAUFEN MÖCHTE, kann sich jederzeit mit Wilfried Dörhoff in Verbindung setzen, Telefon…, E-Mail…“

    ++++++++++++++++

    RÜCKBLICK AUF MAI 2015

    NEUBAU FÜR FREMDLINGE – ASYLFLUT-GEWINNLER

    RIETBERG KRS. GÜTERSLOH

    „“Privatinvestor baut Flüchtlingswohnheim
    Rietberg (sud)

    Die Zahl der Flüchtlinge im Stadtgebiet steigt unaufhörlich: Zurzeit leben 193 Asylbewerber in den zwölf kommunalen Unterkünften. Bis Jahresfrist könnten es schon 270 Frauen, Männer und Kinder sein, bis Ende 2016 sogar 350 Schutzsuchende aus aller Herren Länder.

    „Die hohen Zuweisungszahlen durch den Bund stellen uns vor enorme Herausforderungen“, sagt Bürgermeister Andreas Sunder. Ständig sei die Emsstadt bemüht, zusätzliche Gebäude als Wohnraum für Asylbewerber anzumieten.

    Am Dienstag konnte ein neu errichtetes Übergangswohnheim an der Bahnhofstraße in Betrieb genommen werden. Auf 220 Quadratmetern Gesamtfläche steht Wohnraum für 20 Kinder und Erwachsene zur Verfügung.

    (…)

    An der Stelle, wo seit Ende Oktober der Neubau entstanden ist, stand bislang ein Gebäude gleicher Größe, das ebenfalls von der Stadt als Flüchtlingsunterkunft gemietet worden war. Fast 350.000 Euro hat die Wohnheim-GmbH nach Angaben von Bernhard Förster in das Projekt investiert.

    Der Druffeler* ist ebenso wie Bernhard Determeyer (Westerwiehe) und Ulrich Beckhoff (Neuenkirchen) geschäftsführender Gesellschafter der GmbH. Architektin Beate Prante-Frerich hat den Neubau geplant.

    Für die Einrichtung der zehn Zimmer, die jeweils Wohn- und Schlafraum für zwei Personen bieten, zeichnete die Stadt verantwortlich…

    BARRIERE-FREI FÜR INZUCHTGESCHÄDIGTE CHEMIKER

    Sunder lobte bei der Vorstellung des Neubaus am Dienstagvormittag die barrierefreie Ausführung der Unterkunft. „Hier können problemlos auch Asylsuchende eine Heimat auf Zeit finden, die auf den Rollstuhl oder auf Gehhilfen angewiesen sind“, sagte der Bürgermeister. Die zwischen zwölf und 13 Quadratmeter großen Zimmer seien für Paare und Einzelpersonen gedacht, könnten zum Teil aber auch von Familien genutzt werden, erklärte Sunder. Durch Verbindungstüren könnten einige Räume bei Bedarf zu größeren Einheiten umgewandelt werden…““
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/rietberg/Privatinvestor-baut-Fluechtlingswohnheim-24d9ac31-4a00-4b72-aba2-1cd25cbc1c41-ds

    ++++++++++++++++++

    *Aus der Ortschaft Druffel der Stadt Rietberg

  28. Warum sollen ausgerechnet die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, unsere Kinder, die negativen Folgen von sozialpolitischer Misswirtschaft tragen.

    So eine Schande für die Linken Kinderschänder, schämt euch was ihr Linken Kinderschänder !!!

    Warum werden den Grundschülern die Turnhallen weggenommen und den kleinen Kindern das herangeschleppte, Deutschen-feindliche fremde Gewaltpotential zugemutet, während viele abartig groß gebaute Gewerkschaftshäuser größtenteils leer stehen oder sonst wie genügend Unterbringung-Potential bietet für „arme traumatisierte Flüchtlinge“ zumal die Gewerkschaften zu den größten Willkommen-Jublern gehören und an der Menschenschlepperei kräftig mitverdienen.

    „Schämt euch was ihr „ausländerfeindlichen“ Gewerkschaften“ !!!

    „Die Gewerkschaften sollen nun endlich mal ihre extrem „rassistische und fremdenfeindliche“ Haltung aufgeben und die „armen traumatisierte Flüchtlinge“ in ihren riesigen Gewerkschaft-Immobilien willkommen heißen. Da gibt es Unterbringung-Potential ohne Ende“ !!!

    Das gilt natürlich auch für die abartig riesigen Sendehäuser der Staats-finanzierten, „rassistischen“ Sendeanstalten BR, hr, SWR, NDR, WDR, … .

    Die Sendeanstalten sollen endlich mal ihre extrem „ausländerfeindlichen und rassistischen“ Haltungen aufgeben und in den riesigen, überwiegend leerstehenden Sendesälen und gigantischen Sender-Immobilien die Hilfe suchenden „armen traumatisierte Flüchtlinge“ aufnehmen. Üppige GEZ-Gelder, von uns genommen, sind ja Millionen- und Milliardenfach ausreichend da !!!

    Schämt euch was ihr „ausländerfeindlichen und rassistischen Lügenmedien“ !!!

    Man muss sich nur mal das extrem riesige Hochhaus vom Deutschen-feindlichen Deutschlandfunk anschauen. Bei denen lebt man sicher noch paradiesisch mit riesigen Einzelpersonenbüros und gewaltigen, überwiegend leerstehenden Sendesälen. Da ist ein gewaltiges Unterbringung-Potential für „arme traumatisierte Flüchtlinge“ völlig ungenutzt vorhanden.

    Schämt euch was ihr „Deutschen-feindlichen und fremdenfeindlichen Lügenmedien“ !!!

    Warum sollen Grundschüler ihre Turnhallen hergeben, wenn die Sendeanstalten so viel ungenutzten Unterbringungs-Platz haben. Da MUSS doch endlich mal öffentlicher Druck aufgebaut werden, dass die Verursacher der Massen-Einschleusung von Deutschen-feindlichen Fremden an den untragbaren Folgen endlich mal beteiligt werden !!!

    „Die ständig Volks-beschimpfenden, „ausländerfeindlichen“ Sendeanstalten können mal kräftig zusammenrücken und Platz für die anrückenden Massen machen und so zeigen, dass sie keine „Rassisten“ sind“ !!!

    Schämt euch was ihr „ausländerfeindlichen Lügenmedien“ !!!

    „Die GEZ-Steuer finanzierten, riesigen Sendeanstalten haben ein unendlich großes, UN-genutztes Unterbringung-Potential für die „armen traumatisierte Flüchtlinge“ dieser Welt“ !!!

    „Warum sollen ausgerechnet die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, unsere Kinder, die Belastung verfehlter Politik und die Folgen von Massen-Einschleusungen tragen und die eigentlichen Verursacher dieser Missstände, linke „Lügenmedien“, linke Gewerkschaften und UN-christliche Kirchen bleiben außen vor und ergötzen sich noch am Leid der unschuldigen Kinder und wollen diese Kinder auch noch Sexualisieren und missbrauchen“ ?

    „Das ist der Völkermord an den Deutschen von den linksradikalen Linken auf ALLEN Ebenen unserer Gesellschaft“ !!!

    „Schämt euch was ihr linken Volksmörder und schämt euch was ihr linken Kinderschänder“ !!!
    .

    Deutschland gegen die LINKEN Kinderschänder !!!

    Deutschland gegen die LINKEN Volksmörder !!!

    Deutschland gegen die LINKEN Nazis !!!

    Deutschland gegen LINKS !!!

  29. @ 2 Schnauzevoll

    “Wenn ich mir noch etwas genau überlege und mir diesen Zeltwahnsinn noch genauer betrachte, dann wird Deutschland der größte CAMPINGPLATZ der Welt!”
    —————————————————–

    Keine Bange,der Winter kommt ganz bestimmt, und dann kann man draußen nicht zelten. Dann werden die Negerlein und Co. halt an die guten Stuben der privaten Haushalte verteilt.

  30. DEUTSCHLAND-HASSER VOLKER BECK

    „“Der Gesetzentwurf zu „Hasskriminalität“, den die Regierung 2014 beschlossen hatte und der vom 1. August 2015 an gilt, ist ihm zu wenig.

    Ergänzt wurde der Paragraf 46 im Strafgesetzbuch – und zwar dahingehend, dass das Gericht „rassistische, fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende“ Beweggründe stärker berücksichtigt.

    Von antimuslimisch, von antisemitisch oder homophob kein Wort. Das sei zu undifferenziert, findet Beck(Schwuli Volker Beck, Grüner, Päderastenfan)…““
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/gruene-fordern-aenderung-homophobie-als-tatmotiv-leider-nicht-erfasst/12045494.html

    14. Juli 2015
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2015/beck-fordert-haertere-strafen-fuer-schwulenfeindlichkeit/

    ++++++++++++

    WOFÜR DER “NSU” VON TÜRKEN/MOSLEMS u. WILLFÄHRIGEN DEUTSCHEN ERFUNDEN WURDE:

    VERLAG C.H. BECK:

    “”Hasskriminalität

    Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung von Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses(BOSS, KNABENMISSBRAUCHER SEBASTIAN EDATHY) des Deutschen Bundestages
    (Gesetz gegen Hasskriminalität)

    Das Gesetz zur Umsetzung von Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestags ist am 19.06.2015 im Bundesgesetzblatt verkündet worden (BGBl. 2015, Teil I Nr. 23, S.925, hinterlegt beim Bundesanzeiger Verlag). Das Gesetz tritt am 01.08.2015 in Kraft.

    Entwicklungsgeschichte…

    Ziel des Gesetzes
    Der Gesetzentwurf setzt die Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages für den Bereich der Justiz um, soweit die Bundesebene betroffen ist.

    Die Begründung der Zuständigkeit des Generalbundesanwalts wird vereinfacht, und es wird durch gesetzliche Änderungen sichergestellt, dass der Generalbundesanwalt frühzeitig in laufende Ermittlungen eingebunden wird, wenn sich aus diesen Anhaltspunkte dafür ergeben, dass seine Zuständigkeit in Betracht kommt.

    Zudem wird der bisherige Lösungsmechanismus für Kompetenzkonflikte zwischen Staatsanwaltschaften verschiedener Länder in § 143 Absatz 3 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) derart erweitert, dass er auf Antrag einer übernahme- oder abgabewilligen Staatsanwaltschaft auch zur Herstellung eines Sammelverfahrens genutzt werden kann.

    Darüber hinaus ist eine ausdrückliche Regelung vorgesehen, wonach rassistische, fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende Beweggründe und Ziele bei der Strafzumessung zu berücksichtigen sind. Dadurch soll die Bedeutung dieser Motive für die gerichtliche Strafzumessung verdeutlicht werden.

    Zudem soll unterstrichen werden, dass auch die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen schon frühzeitig auf solche für die Bestimmung der Rechtsfolgen bedeutsamen Motive zu erstrecken hat.

    Literatur in unserer Datenbank beck-online…

    zusätzliche Materialien…””
    http://rsw.beck.de/aktuell/gesetzgebung/gesetzgebungsvorhaben/hasskriminalit%C3%A4t

  31. § 46 STGB

    Noch gültig so, wie seit 2012
    ab 1. August 2015 kommen explizit „Haßverbrechen“ hinein, hier (s. Link) in der Kritik:
    http://www.strafverteidigervereinigungen.org/Material/Stellungnahmen/hatecrimes.html

    ++++++++++++

    DEM DEUTSCHEN VOLK WIRD DER MAULKORB ENGER GEZURRT

    ERGÄNZUNG DES § 46 STGB UM “HASSVERBRECHEN”

    GÜLTIG AB 1. AUGUST 2015

    DER ENTWURF, WIE ER JETZT GÜLTIG WIRD:

    – 4 –
    Artikel 2
    Änderung des Strafgesetzbuchs
    In § 46 Absatz 2 Satz 2 des Strafgesetzbuchs in der Fassung der Bekanntmachung
    vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), das zuletzt durch … geändert worden ist,
    werden nach den Wörtern „Ziele des Täters,“ die Wörter „besonders auch rassistische,
    fremdenfeindliche oder sonstige menschenverachtende,“ eingefügt.

    (…)

    Die ausdrückliche Aufnahme rassistischer,
    fremdenfeindlicher oder sonstiger menschen-
    verachtender Beweggründe und Ziele in den Katalog der Strafzumessungsumstände des
    § 46 Absatz 2 Satz 2 StGB soll jedoch die Bedeutung dieser Umstände für die gerichtliche
    Strafzumessung noch stärker hervorheben. Sie soll zudem unterstreichen, dass auch die
    Staatsanwaltschaft bei ihren Ermittlungen schon frühzeitig solche Motive aufzuklären und
    zu berücksichtigen hat, da sich nach § 160 Absatz 3 der Strafprozessordnung (StPO) die
    staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen auch auf die Umstände erstrecken sollen, die für

    die Bestimmung der Rechtsfolgen der Tat von Bedeutung sind. Schließlich spiegelt sich in
    dieser Hervorhebung auch die Aufgabe des Strafrechts wider, insbesondere zu Zwecken
    der positiven Generalprävention, für das Gemeinwesen grundlegende Wertungen zu do-
    kumentieren und zu bekräftigen (vgl. bereits Bundestagsdrucksache 17/9345, Seite 7)…

    http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/pdfs/Gesetze/20140827_NSU_Kabinettbeschluss.pdf?__blob=publicationFile

    (Hoffe alles richtig dargestellt zu haben. Bin leider in jurist. Dingen unwissend. Daher keine Gewähr.)

  32. Warum fast ausschließlich gelöscht! in unser Land geströmt kommt?

    Bin davon überzeugt, jemand möchte uns die gelöscht! in freier Wildbahn vorführen.

    Ein Feldversuch, gewissermaßen.

    Und nein, die muß ich nicht mögen.

    MM. Gewöhnen Sie sich eine zivilisiertere Sprache an!!! Mit solchen Ausdrücken schaden Sie meinem Blog und unserer gemeinsamen, gerechten Sache!

  33. Ich denke der Koran und damit der Islam wird nicht verboten ? Hasskriminalität ab 1.8.2015 wird nur für Islam-Kinderf..Kritiker angewendet ?
    Sodam und Gormora ..
    Wie es Alois Irmeier der Seher schon vorausgesagt hat .
    Sie vergreifen sich an den Kindern ,die Fremden werden immer mehr und der Halbmond der Türken steht über Deutschland und Europa .
    Wie Recht der Alois doch hat ….
    Deutsche Opfer ,Fremde Täter …

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/03/25/und-soetwas-haben-wir-als-kanzlerin/

  34. Kurz und Knapp – Schluß mit dem Spuk.

    Und falls Ihr in Eurer Nähe auch solch eine der wie die Stinkepilze aus dem Boden sprießenden “Betreuunggs-GmbHs” haben solltet, die ach so ganz eigennützig Zelt- und Barackenlager aus dem Boden stampfen – dann werdet Ihr doch bestimmt die Geldgeber und die Geschäftsführer ausfindig machen können, oder…?

    gelöscht!

  35. Der Koran ist genau so ein Drecksfetzen wie die Bibel. Somit der Islam so überflüssig wie das Christentum.

    Religionen sind etwas für Menschen ohne klaren Verstand – und jegliche “heiligen Bücher” taugen ausschließlich bei einem dringenden Bedürfnis, wenn kein anderes Papier verfügbar ist.

  36. Hasseline …
    Obwohl seit meinem 14 Lebensjahr Atheist, sind mir die
    10 Gebote immer präsent (was aber mehr mit humaner Ethik,
    als mit der Bibel zu tun hat)! T r o t z d e m würde ich
    immer vermeiden den islamischen Satanismus mit anderen
    Religionen auf eine Stufe zu stellen – denn der Islam
    war, ist u.wird niemals eine “Religion” weil ihm DAZU
    die spirituelle Grundlage fehlt! Hodenlastige Triebsekte
    trifft da wohl mehr in’s Schwarze – oder?

  37. Vielen lieben Dank für diesen Beitrag Michael,
    oder Herr Mannheimer

    Wohlfühlen mit Menschen geht sicher nur, wenn man immer der gleichen Meinung ist.
    Da ich meist anders denke, fühle ich mich kaum wohl.
    Ich lese nicht zwischen den Zeilen, ecke vielleicht darum oft an.

    Bei manchen Menschen versucht man etwas zu ändern, manchmal hat man Erfolg manchmal auch nicht. In Glaubensrichtungen, egal welcher kann man auch nichts ändern, auch in Lieblings-Rezepten nicht.

    Ändern könnte man aber etwas an der politischen Situation.
    Dazu müsste man erst einmal erkennen, dass Fussball und Olympia Politik ist,
    und dass gerade Sport schon immer genutzt wurde um vom Wesentlichen abzulenken.
    Man gab Gladiatoren-Kämpfe um sein Volk zu beruhigen.
    Diese Gladiatoren-Kämpfe sind die heutigen Kämpfe der Asyl-Nutzer unter sich.
    Vielleicht mal ein nettes Inland-Opfer als sogenannte andere Abartigkeit …

    Ich habe keine echte Lösung für deine Überschrift:
    “Müssen wir wirklich alle Menschen dieser Welt mögen?”

    Ich habe nur Erfahrungen aus meinem ältlichen, auch an rentegrenzendem Leben,
    und darum sage ich ->
    Wir müssen kämpfen, um unsere Sprache, unser Wissen, unseres Deutschseins.
    Ich mag nicht aussterben.
    Ich mag nicht unsere Kinder im Ganzkörperkondom eingesperrt sehen wollen.
    Ich möchte das Strahlen der Jugend in den Augen sehen wollen, wenn die Sonne scheint.
    Drei Ichs sind wohl genug ?

    Wir sind nicht mehr für die Angelegenheiten unserer Vorverwandten verantwortlich –
    werden aber politisch gerade dazu hingezwungen, den gleichen Mist wiederholen zu müssen.

    Nein,
    Mann muss nicht alle mögen / Frau sollte nicht alles mögen.

    liebe Grüße Archi / Ar(s)chi

    *PS – früher waren alle im Net via Du, weil sich alle einig waren. Ist das heute falsch, das so zu übernehmen ?

  38. @Archi

    Wir sind eine Gesellschaft, zur einen Hälfte von alten demilitarisierten Männern und zur anderen aus veganverschwulten jungen Waschlappen.

    Da kämpft NIEMAND – Einfach deshalb, weil man mit einem dieser politisch korrekten Wischgestentelefone nicht ordentlich schießen kann – eine H&K oder Glock17 hat ja keiner mehr einstecken – und es zudem für die junge Generation keine real wirkende Panzerfaust-App gibt, die den europäischen Emissionsschutzgesetzen entsprechen würde…

  39. Wut ist der Gedanke der Sekunde.
    Haß ist das Gefühl der Stunde.
    Ekel ist die Reaktion des Tages.
    Gewalt ist die Kraft des Jahres.

    VolkZERtreter und Lügenprediger aller Couleur, Ihr seid erkannt und wandert auf’s Schafott. Die Zeit zu reden ist definitiv vorbei.

  40. Welche Sorte man NICHT mögen muß – Nun, die jeweiligen Musterbücher liegen seit Auschwitz und Birkenau öffentlich aus. Ergänzen wir das dann noch mit Muselmanen und Niggern.

Kommentare sind deaktiviert.