News Ticker

Lügenpresse: Ausländergewalt an Deutschen keine Meldung wert

Medien war für Deutschland stets mehr Gefahr als  Aufklärung oder schützende Warnung vor Gefahren. Sie unterstützten den Bolschewismus, begleiteten den Aufstieg des Nationalsozialismus und sind heute überwiegend auf der Seite der größten Gefahr, der sich Europa in seiner jahrtausendelangen Geschichte gegenübersieht: Dem Islam

_____________________________

Auszug:

“An diesem Beispiel zeigt sich die ganze Verschlagenheit der Politisch Korrekten. Es kann einfach nicht sein, daß ein Ausländer einen Deutschen verprügelt. Und wenn doch, dann wird dem Deutschen mindestens ein großer Anteil an der Schuld „verordnet“. Ach ja, und auf den „Aufschrei der Empörung“ werden wir wohl alle lange warten bzw. verzichten müssen. Den hätte es nur im umgekehrten, also politisch-korrekten, Falle gegeben: „Deutscher schlägt Libyer“. Nur dann gibt´s Fackelzüge und Aufschreie. Deutsche Normalität? Ich fürchte: ja!”

***

 

Von Peter Helmes, 29. Juli 2015

„Ausländergewalt“ an Deutschem – keine Meldung wert?

Erst in den letzten Tagen wurde ein Vorgang bekannt, der symptomatisch zu sein scheint für die politisch-korrekte Willkommenskultur unseres Landes: An der Universität Chemnitz wurde ein deutscher Student von einem Libyer verprügelt – und niemand hat´s zu interessieren. Und wenn dann nach langem (Ver-)Schweigen doch, dann wird verzerrt berichtet, weil was nicht sein darf, auch nicht sein kann.

An diesem Beispiel zeigt sich die ganze Verschlagenheit der Politisch Korrekten. Es kann einfach nicht sein, daß ein Ausländer einen Deutschen verprügelt. Und wenn doch, dann wird dem Deutschen mindestens ein großer Anteil an der Schuld „verordnet“. Ach ja, und auf den „Aufschrei der Empörung“ werden wir wohl alle lange warten bzw. verzichten müssen. Den hätte es nur im umgekehrten, also politisch-korrekten, Falle gegeben: „Deutscher schlägt Libyer“. Nur dann gibt´s Fackelzüge und Aufschreie. Deutsche Normalität? Ich fürchte: ja!

Lesen Sie, was die „Patriotische Plattform“ am 23. Juli dazu aufgedeckt hat:

„Nach Informationen, die der Patriotischen Plattform vorliegen, ist ein Student an der TU Chemnitz am Freitag, den 26. Juni, um die Mittagszeit auf dem Universitätsgelände von einem aus Libyen stammenden Kommilitonen brutal zusammengeschlagen worden. Das Opfer der Prügelattacke mußte in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo eine Schädelprellung, Hämatome am ganzen Körper und Würgemale am Hals dokumentiert wurden.

 Verzögerte Reaktion der Uni

Aus dem Krankenhaus entlassen, erstattete das Opfer umgehend Strafanzeige wegen Körperverletzung. Die Universitätsleitung reagierte verzögert mit Gesprächsangeboten und einem zynischen Schreiben, in dem sie versprach, für „ein offenes, gewaltfreies und inklusives Klima“ an der Universität zu sorgen. Der Schläger selbst wurde in keiner Weise sanktioniert.

Die Universitätsleitung sollte sich fragen, ob sie auch dann so zurückhaltend geblieben wäre, wenn ein deutscher Student einen aus Lybien stammenden Studenten zusammengeschlagen hätte. Wir meinen: Gewalt an der Universität muß in jedem Fall strengstens sanktioniert werden! Auf einen solchen Vorfall muß die sofortige Exmatrikulation und ein Hausverbot folgen.

 Fakten verdreht

Da sich die gewalttätigen Übergriffe wiederholten, hat mittlerweile auch die Freie Presse von dem Fall berichtet: (http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Uni-Pruegelei-Wir-tolerieren-keine-Gewalt-artikel9254433.php). Der Artikel verschweigt allerdings die Herkunft des Täters und läßt die Tat so aussehen, als habe das Opfer Mitschuld an der Gewalt. So ist von einer „Prügelei“ und von „Kontrahenten“ die Rede, wo es „Überfall“ und „Täter“ heißen müßte.

Die Patriotischen Plattform fordert die Leitung der TU Chemnitz auf, mit aller gebotenen Strenge gegen den studentischen Schläger vorzugehen. Wir wünschen dem Opfer, daß er den Vorfall gut verarbeiten kann und hoffen, daß das Strafverfahren die Schuld des Täters feststellen und ihm die wohlverdiente Strafe mit allen, eventuell auch aufenthaltsrechtlichen Konsequenzen beimessen wird.“

(Quelle: http://sachsen.patriotische-plattform.de/2015/07/23/gewalt-an-der-universitaet-streng-sanktionieren/)

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/auslaendergewalt-an-deutschem-keine-meldung-wert/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

40 Kommentare

  1. Wenn die Lügenpresse ehrlicher gewesen wäre über die Ausländerkriminalität, könnte man sagen dieser Ausländer benötigt Deutschland, dieser Ausländer ist unerwünscht. Wegen der Lügenpresse bleibt einen nicht anders übrig alle Ausländer über ein Kamm zu scheren und Ausländer als unerwünscht zu bezeichnen um nicht Opfer eine Straftat zu werden.

  2. Durch dies Verschleiern und Verharmlosen wird

    genau das erreicht was sie ja eigentlich nicht

    wollten.

    Resentiments gegen eine bestimmte Ausländergruppe

    zu schüren.

    Und genau diese Ausländergruppe sieht dies dann

    als Bevorzugung an und verhält sich dann danach.

    Ist der Täter ein Deutscher wird doch genau

    berichtet.

    Gleichheit für Alle.

  3. Und ich dachte, die hätte man bei der ganzen Flüchtlingsflut übersehen. Aber wollen wir mal Butter bei die Fische lassen. Wer ist denn für den ganzen piiiiiiip verantwortlich? Ghadaffi, Husein usw. Hatten UNS doch gewarnt. Aber was macht dieser piiiiiiip Ami? Und unsere piiiiiiiip Reg GIER ung? Sie machten den Weg für diese Katastrophe doch erst frei. Nun ist es dieser Gender und Gutmenschen BLÖDSINN! Der UNS zu fressen gegeben werden soll? Da kann ich wirklich nut noch mit besten Gewissen eine schwäbischen Gruß absenden und voller Ehrfucht den guten alten Götz von B. Verstehen. Nein mein lieber Landvogt, mit mir/uns nicht mehr. Ihr hattet eure Chance. Das Volk hat das Vertrauen in Euch verloren. Ein Volk was sich nicht mehr auflehnen darf ist versklavt! Passt also in Zukunft ganz genau auf: Go down Moses… So fing es an. Amerikanische Geschichte und HOFFENTLICH auch bald hier. DENN WIR DIND NICHT EURE SKLAVEN, WIR WAREN MAL EUER VOLK. IHR HABT SELBST SCHULD…

  4. Schnauzevoll

    Ja,Taten müssen folgen ,geschrieben -aufgeklärt wurde genug . Die Europäer wissen was gut und nicht gut für Sie ist .
    Für die Zukunft ihrer Kinder !!!

    Alles wird Gut ………..

  5. @Schnauzevoll, das mit piiiip ist gut, da kann man bei Frust alle politisch inkorrekten Worte und mehr mit ersetzen.

  6. Es scheint so ,das wir Deutschen Vogelfrei sind.Bei Diebstahl und Vergewaltigung sowie Mord gilt hier Straffreiheit für Ausländer. Das erinnert an 1945 wo die Armeen ALLER Alliierten die Zivilbevölkerung Straffrei Terrorisiert hatte.
    Leider sind es zu wenige Menschen die das begreifen das hier ein Austausch der Bevölkerung stattfindet.

  7. “Ausländergewalt an Deutschen keine Meldung wert”

    Das war einmal (richtig, korrekt),
    an Entmündigten, Mundtoten, Entrückgrateten,
    Domestizierten, klein und dumm Gehaltenen musste man keinen Gedanken verschwenden.

    Inzwischen wäre bzw. ist eine jede entsprechende
    Veröffentlichung hochpolitisch, hochbrisant und damit dem status quo abträglich,
    es gilt,
    sie zu unterdrücken,
    und,
    wenn es nicht anders geht,
    zu bagatellisieren,
    zu verharmlosen,
    zu relativieren,
    genauer,
    sie scheinzurelativieren.

  8. Wilhelmshafen : Vier Frauen von Südländern angegriffen und geschlagen !!
    Köln : Mit Messer bewaffnet Spielhalle überfallen !!

    Tschechischer Präsident wettert gegen Flüchtlinge
    ” Niemand hat Euch eingeladen!”

    http://www.netzplanet.net

  9. Emporkömmlinge der blafaselnden Zunft – Wer es wagt, mein Reich zu betreten, wird mein Schwert fühlen!

    Wie einst die Normannen, auch die Schreiberlinge werden sich in ihren Blätterwäldern verstecken und um Gnade flehen.

    Lösegeld statt Zeilengeld, um ihr unwertes Leben in ewiger Verdammnis zu retten.

  10. Richard Löwenherz— ich finde es ja toll, dass Sie auf Schwert und Ehre aus sind aber ich trage lieber 2 Colts und fühle mich dabei sichererer. Ist auch wesentlich effektiver. Dabei, die Zeit um 1800 war auch schon wesentlich moderner und die Raubritter waren auch schon weg. Nur HEUTE! scheinen sie wieder da zu sein…

  11. @Anita
    Wenn in der Presse nur Südländer geschrieben und der Täter war zufällig Moslem, dann braucht man nicht wundern wenn alle Südländer auch nicht Moslem wie Schwerkriminelle von den Deutschen geächtet wird. Wenn das durch die Pressearbeit der Polizei verursacht wurde, dann braucht man sich nicht wundern wenn die deutsche Bevölkerung alle Südländer als unerwünscht aus Deutschland herausdemonstrieren.

  12. Anita— Aber ich finde, dass es nun WIRKLICH mit der Willkommenskultur und Gutmenschengefussel reicht! Diese ganze piiiipbande geht MIR UND SICHERLICH 100.000 de. tierisch auf den piiiip!

  13. Mittlerweile herrscht in Deutschland tatsächlich ein Rassismus, der sich gegen Deutsche richtet: Nur Deutsche sind aufgrund ihrer “Erbschuld” in der Lage, übles zu tun und haben letztlich nichts besseres verdient, als von (per se edlen und guten) Ausländern verprügelt zu werden.
    Die katholische Kirche sollte evtl. über ein beschleunigtes Massenheiligsprechungsverfahren für alle “Flüchtlinge” nachdenken – dies wäre doch angebracht 😉

  14. Ich darf mir erlauben, an dieser Stelle ein Zitat eines längst verstorbenen Fischhändlers anzubringen.

    Seine Lehrlinge werden sich vielleicht noch daran erinnern, mit welchen Worten er die Aufbereitung von “Frisch”-Ware zu beschreiben pflegte.

    Diese Worte lauteten: “Bei allem was dazugekommen ist – Immer erst Kopf ab, Schwanz ab.”

  15. …Freitag, den 26. Juni,2015 ?

    War am diesen Tag schon Rammeldan in Kraft ?

    Soviel Verständnis sollte man als Deutscher schon aufbringen,
    gehört zur Willkommenskultur (nannte sich früher Gastfreundschaft)…

  16. POLIZEI – KAUM SCHUTZ DER DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG

    EINDRINGLINGE 2015 vermutl. 1 Mio. Wetten?

    JETZT OFFIZIELL: MILLIONEN KOMMEN

    DRESDEN
    02.08.2015

    LANDRÄUBER-LAGER ORGANISIEREN u. SCHÜTZEN
    MOPO24: “Und jetzt fordert die Politik, dass sie auch beim Schutz und der Organisation der Flüchtlingslager mitwirken.”

    Polizeipräsident Horst Kretzschmar(55): “Das werden wir auch, sie werden dort dauerhaft Polizei sehen.
    Wo 1000 Leute zusammengeführt werden, entsteht ein polizeiliches Problem.
    Vor der Erstaufnahme in Chemnitz stehen wir bereits jetzt jede freie Minute.”

    DIESE PROBLEME ERST DER ANFANG
    Horst Kretzschmar: „Beim Asylproblem stehen wir erst am Anfang.“

    MILLIONEN KOMMEN NOCH
    Horst Kretzschmar: „Machen wir uns nichts vor. Es stehen noch Millionen Flüchtlinge am Mittelmeer und wollen aus den Kriegsgebieten weg. Wir stehen erst am Anfang, darauf müssen wir uns einstellen.“

    ASYL-FLUT NICHT MEHR BEWÄLTIGEN
    Horst Kretzschmar: „Ich will ja nicht schwarzmalen. Aber ich stelle mir ernsthaft die Frage, ob wir den Ansturm künftig mit den vorhandenen polizeilichen Kräften händeln können.“

    GROSS-VERANSTALTUNGEN OHNE POLIZEI
    Horst Kretzschmar: „Es wird dort wohl hin und wieder Lücken geben.“

    KRIMINALITÄT KAUM BEKÄMPFEN
    Horst Kretzschmar: „Bisher haben wir die Landespolizei auch bei der Kriminalitätsbekämpfung unterstützt,… das wird dann wohl gegen Null tendieren.“

    https://mopo24.de/nachrichten/polizeipraesident-horst-kretzschmar-reform-polizei-9336

    (Anm. d. mich)

  17. BvK

    Wir sollten nicht in Zahlen denken.

    Die Invasoren kommen in Horden und machen für

    die Wohgnungen frei.

    Das mit der Million ist so nicht haltbar.

    Wer kontrolliert denn noch ???

    Die wissen doch selbst nicht wie viele in einem

    Lager oder in einer Zeltstadt sind.

  18. Wenn man die Paar Komentatoren in diesem Blog, mit in den Einklang der Meinung der Mehrheit bringen könnte / Dann wäre dieses ein echter Grund für die Zeltaufsteller mal darüber nachzuDENKEN ob die das Richtige mit Ihrer “Arbeit” anstellen. Es ist sicherlich an der Zeit sich langsam mal im EIGENEN Familienkreis mal umzuhören. Nämlich wer ist alles dafür, also für diesen Wahnsinn UND gibt es eventuell nicht selbst innerhalb des Bekanntenkreises Personen, die HILFE oder PFLEGEBEDÜRFTIG sind. Wieviele davon am Existensminimum leben UND WER? Kümmert sich um sie??? Wie lange warten einige auf medizinische Versorgung oder gar auf Geld von Versicherungen durch Unfall? Ich glaube liebe Bundesregierung, dass es ZEIT WIRD sich langsam um das EIGENE Volk zu kümmern. Eine Versorgung seitens der Politik, könnte man auch so ausdrücken: Die Renten sind sicher – für die Politiker! Jedenfalls sind der MEISTE TEIL EURER! sogenannten Flüchtlinge im Sinne des GESETZTES KEINE! Asyl bekommt niemand der aus Armut oder wirtschaftlichen Interesse “flüchtet” Asyl bekommt nur jemand der in seinem Land POLITISCH verfolgt wird! Und da gehört das DEUTSCHE! Volk auch bald zu…

  19. Aus diesem Grunde, sollten sich alle Anwälte mit Rückgrat zusammenrotten und eine Sammelklage gegen die Regierung ausarbeiten. Der Grund, ist die nachweisliche Missachtung des Grundgesetzes der Bundes Republik Deutschland. Nicht des Staates denn den haben wir nunmal nicht. Ferner die absichtliche Vernichtung und nehmen der Menschen und Gedankenrechte des deutschen Volkes UND die Einführung und VERBREITUNG einer Sekte namens Islam. Ich denke, das wir alle uns den ruhigen Zeiten von den 80er Jahren entgegen sehnen. Denn da konnte man noch Mensch und vorallem stolz darauf sein ein Produkt made in Germany zu sein.

  20. Ihr werdet sehen, daß in dem Augenblick, in dem die Situation final zu eskalieren droht, zum Anschein eine medial großangelegte “Rettungs”-Maßnahme für das deutsche Volk herbeibeschlossen wird.

    Von Jetzt auf Sofort, aus dem Nichts geboren.

    Und das Volk wird wieder einmal beifällig nicken. Jawoll, unsere Regierung hat erkannt, was wir brauchen. Und dann wird das Volk aufstehen, statt zur Revolution zur Bundestagswahl schlappen und dem Murkseldingens die absolute Mehrheit geben.

    So und nicht anders geht “Regieren”

  21. Sie vergessen dabei aber einen wichtigen Aspekt Herr Löwenherz. Nämlich diese Re Gier ung wird aus Parteien strukturiert. Die in Ihrer Zeit durch den König und der Königin. Auch England hat heute noch eine Monarchie. Vielleicht sollte Deutschland auch mal wieder eine haben, was meinen Sie?

  22. Das war schon immer so, nur nicht in dieser Form.Meine Eltern warn früher oft in Bulgarien Urlaub machen,sechziger Jahre, dort wurden denen fast immer Klamotten gestohlen.In den siebzigern hatten sie vermietet, an Griechen,die haben sich ebenfalls bereichert (Geld,Fahhräder etc).Nur da wurde nicht getötet.Ich bin schon verwundert, wenn in der Zeitung zu lesen ist,welche Nationalität der Mörder / Verbrecher / Vergewaltiger hat,weil es fast nur noch verschwiegen wird, um den Dumm-Michel nicht aufzuwecken und zu beunruhigen, denn in seinem Garten soll ja schließlich das nächste Zelt errichtet werden.
    Was ich nicht verstehe,daß es keine klaren Anlaufstellen gibt (Internet), wo sich wirklich Massen verabreden können.Wenn plötzlich 2-3 Millionen “Besucher” vor dem Parlament stehen, und “IM Erika” Stasi SED Merkel persönlich fragen wollen, wie es denn mit dem Volksaustausch (dem GENOZID) in Deutschland voranschreitet,wird die sich wimmernd in der Besenkammer verstecken und auf das SEK hoffen…DAS will ich sehen.Dann werden wir das Hosenanzugproblem bei der neuen Wahl 2017 zum Glück nicht mehr sehen müssen!Merkel ist dann schon in Paraguay, in einem ihrer (4?) Fluchtmöglichkeiten,da können wir uns noch nicht mal bei ihr bedanken.Vielleicht Barschelt sie ja vorher einer….

  23. Bullshit.

    Eine Monarchie tauscht lediglich ein paar der gierigen Schweine am Freßtrog. Außerdem erleichtert es den royalen Familienangehörigen das Finden von willigen, aber keinesfalls billigen Bettkontakten.

    Ansonsten bliebe alles Andere beim Gleichen.

    Zudem war die wahrliche Blütezeit der Monarchie auf der Insel schon im Jahre 1189 beendet. Alles was folgte, waren Emporkömlinge und Weicheier.

    Deutschland braucht allerdings tatsächlich einen Wandel. Statt einer Monarchie empfehle ich aber passend zum aktuellen gesellschaftlichen Status eher einen Kindergarten-Sitzkreis, geführt von mindestens doppelt veganverschwulten, biologisch abbaubaren Absolventen irgendeiner pseudowissenschaftlichen Bauchtanz-Akademie.

  24. Das ist unlogisch. Deutschland braucht auch keine Parteien oder gar einen Führer. Was Deutschland braucht, sind klare Richtlinien nach Art einer Verfassung UND DEUTSCHLAND MUSS UNABHÄNGIG DESHALB SOUVERÄN WERDEN. Als die Leute die diesen Vorgang überwachen , also das wir wieder ein Volk mit Stolz sein dürfen – schlage ich die Menschen vor die den Mut dazu haben einen Staat zu gründen. Und zwar so das wir wieder eine Bundeswehr haben. Wobei das Wort Wehr auch dafür steht und nicht von fremden Ländern zweckentremdet und für Kriegszwecke missbraucht wird. Das wir wieder eine vernünftige Schulbildung haben und vorallem den deutschen das bekommen von Nachwuchs finanziel ermöglicht wird. Ferner natürlich die Abschaffungdes Euros und die Anbindung an eine Währung die schon Bestand hat. Alles andere wäre eh zu aufwendig. Meinetwegen den Schweizer Franken. Zielführend wäre natürlich Leute zu mobilisieren die dieses Land sicher machen also Verstärkung von Polizei. Naja und natürlich sind Leute wie Mannheimer oder Stürzenberger die Kaliber die Deutschland für eine funktionierende Gesellschaft braucht. Also sollte so etwas wie ein Kulturdezernat in das Leben gerufen werden. Naja so in etwa….

  25. Wenn Deutschland eine Verfassung bekommt, greift der Anhang des Vertrages von 1949 und dann sind die Musylantenkosten ein Pillepalle gegen die zu erwartenden Reparationsforderungen aus aller Welt.

    Noch nicht kapiert? Wir haben eine tausendjährige Schuld. Sühne zu tragen. Devot die Früchte unserer Arbeit in alle Himmelsrichtungen abzuliefern. Insbesondere in die Richtung USrael.

  26. @ Schnauzevoll
    richtig, wir brauchen keinen Führer, aber so, wie sich die Deutschen im Moment – aufgestachelt wie wilde Hühner, verarscht von den Medien, bedroht und teilweise getötet von primitiven Ethnien – verhalten, sind wir sehr anfällig, einem vermeintlichem hinterherzurennen und zu verehren, bringt er uns doch nur das lang ersehnte Wohl…wir müssen nur erkennen, dasß wir das Wohl nur selbst erreichen können, aber nicht im Fernsehsessel, Partykeller oder Kunstausstellung.

  27. Ich sagte eine ART Verfassung! Nicht die von Anno Krug! Die 1000 jährige Schuld darf nicht mehr existent sein! Souveränität heist das Zauberwort. Also eine grundlegende NEUE! Verfassung. Ausgearbeitet von klugen Köpfen wie zum Beispiel, Ewald Stadler, Tatjana, MM, Stürzenberger auch den eventuellen Vorstand von Pegida usw… Ein wirklicher Neuanfang also. Mehr nicht.

  28. Erst das Zusammenspiel der richtigen wirtschaftlichen Struktur und dessen Bruttosozialprodukt, ermöglicht den Bürger ein sorgenfreies Leben. Daher wird es Zeit mal darüber nachzudenken was die Industrie uns unterdrückten Volk an Geldern die Uns eigentlich für harte Arbeit zustünden GEKLAUT haben! Und es dürfen keine Zeitarbeitsfirmen mehr geben, die sich daran doof und dämlich verdienen! Ebensowenig wie die Börsen mit Ihren Spekulationsopfern! So nun muss ich aber arbeiten….

  29. @Orangenesser #28

    Richtig beobachtet. Die Verunsicherung der Bevölkerung gehört zum perversen Kalkül unseres Regimes sowie der dahinter stehenden Anstifter und der Handlanger und Helfershelfer an den “Schnittstellen” zur tumben Masse.

  30. @ Klabautermann #18

    Schrieb ich nicht Millionen, Plural?

    ++++++++++++

    #20 Kunter Bunt (04. Aug 2015 21:53) auf pi-news.net:

    Großes Kino in Mannheim:

    Heute Vormittag kam es zu Auseinandersetzung auf dem Gelände der Benjamin Franklin Village. Hier sind rund 1.300 Asylsuchende untergebracht. Offenbar gab es Versorgungsprobleme und viele Menschen, darunter Kinder, sollen seit gestern Abend keine Getränke mehr erhalten haben. Rund 250 Personen waren an dem Tumult beteiligt, einige versuchten ein Getränkelager aufzubrechen. Mehr als 50 Polizisten waren im Einsatz, um die Ordnung wiederherzustellen. Zwei Personen wurden festgenommen, eine entkam unerkannt.

    Nach ersten Informationen musste die Polizei mit zehn Streifenwagen und dem Einsatzzug vor Ort eingreifen, um die Ordnung wiederherzustellen. In Summe sind das 50 Polizeibeamte. Im Einsatz waren ebenfalls mindestens zwei Polizeireiter.

    ——-

    Sicherheitsleute versuchen die Journalisten an ihrer Arbeit zu hindern. Fotos von Randale sollen mit allen Mitteln vermieden werden

    Aggressiver Sicherheitsdienst

    Selbst vor dem Gelände versuchten heute Mitarbeiter der Birkenauer Security-Firma Deutsche Sicherheits Service GmbH uns am Fotografieren zu hindern. Die Mitarbeiter überschreiten dabei eindeutig ihre Kompetenzen, da sie im öffentlichen Raum überhaupt kein “Hausrecht” ausüben können. Mitarbeiter versuchten Fotos zu verhindern, indem sie sich in Bild gestellt haben. Dabei bauten sie sich auch körperlich vor uns auf und haben uns drohend angeschrien.

    ——-

    Im Lager Patrick Henry Village Heidelberg kommt es quasi täglich zu Auseinandersetzungen, insbesondere nachts. Erst in der Nacht vom Sonntag auf Montag gingen rund 100 Personen mit Eisenstangen und anderen Waffen aufeinander los – dabei wurden drei Personen verletzt.

    ——-

    Ausgehend von drei schwarzafrikanischen Männern, noch unbekannter Herkunft, deren Arztbesuch offenbar verschoben worden war und die im Anschluss ihre Tagesration Wasser nicht mehr erhalten hatten, schlossen sich schnell 50 weitere Personen an, um lautstark und aggressiv, von den Mitarbeitern der Unterkunft, Getränke einzufordern.

    Der dritte Anstifter konnte unerkannt in der Menschenmenge untertauchen. Nachdem Getränke nachgeliefert worden waren, beruhigte sich die Situation. Verletzt wurde niemand. Die Polizei überwacht derzeit noch die Essens- und Getränkeausgabe.”

    ——-

    Die Wasserleitungen sind nach Auskunft der Behörden verkeimt. Dies ist auch wahrscheinlich so.

    Ob diese mittlerweile wieder nutzbar sind, wissen wir nicht. Vermutlich steht aber kein Leitungswasser zur Verfügung.

    Dank an Hardy Prothmann für diese ehrliche Berichterstattung!

    Hardy Prothmann (48) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de
    http://www.rheinneckarblog.de/04/erste-tumulte-auf-franklin/74644.html

  31. OT

    LINKSVERSIFFTES KÄSEBLATT FR:
    29.07.2015
    „“Zuwanderung in Rhein-Main
    Die Lage in Osteuropa und Afrika wirkt sich aus auch auf Rhein-Main.

    SACHSENHAUSEN
    100 Flüchtlinge ziehen in Turnhalle

    Als „Zwischenlösung“ werden Flüchtlinge in Hotelzimmern und Containeranlagen untergebracht…““
    fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/sachsenhausen-fluechtlinge-ziehen-in-turnhalle,24933504,31339538.html

    +++++++++++++

    Garantiert Seuchenfrei?

    AFRIKANER u. AUCH TESTOSTERON-MÄNNCHEN

    AUS (ANDEREN) ISLAMISCHEN LÄNDERN,

    DÜRFEN DEUTSCHE FRAUEN BEGRAPSCHEN:

    FAMILIEN-MINISTERIUM FINANZIERT

    Start-up Unternehmen
    Asylsuchende u. Einheimische zusammenbringen
    31.07.2015

    „“Junge Unternehmer bringen mit digitalen Produkten Einheimische und Flüchtlinge zusammen. Geplant sind Unternehmungen aus den Bereichen Sport, Musik, Kunst und Essen…

    „Aus persönlicher Erfahrung, Recherchen und vielen Gesprächen wissen wir, dass Flüchtlinge und ambitionierte Locals großes Interesse an gemeinsamen sozialen Aktivitäten haben“, sagte Stefan Perlebach (29) bei der Präsentation mit (TÜRKIN) Duygu Cebiroglu (25).

    Zum Beispiel Jam-Sessions, Kochabende oder eine Partie Frisbee auf dem Tempelhofer Feld. Einmal pro Monat wollen sie ein Event organisieren, außerdem wird es einen Kalender und einen Nachrichtenkanal geben, in dem sie Angebote anderer Initiativen und Einrichtungen sammeln. Dazu sind die Gründer unter anderem in Kontakt mit Sportvereinen und Musikschulen…

    „Wir werden Offline-Marketing in den Flüchtlingsheimen machen, um für die Angebote zu werben und Vertrauen zu schaffen“, so Perlebach. Denn viele Flüchtlinge seien unsicher, wie Einheimische auf sie reagieren…

    Die Jury wählte WeConnectBerlin zusammen mit fünf weiteren Gründerteams für das Stipendienprogramm „Social Impact Start“ aus. Neun Teams präsentierten der Jury ihre Ideen. Die Sieger dürfen acht Monate lang kostenlos das Coworking-Büro in der Muskauer Straße nutzen, bekommen Coaching und Rechtsberatung. Die Softwarefirma SAP und das Familienministerium finanzieren das Programm zur Förderung sozialer Unternehmen.

    LINKE SPINNER GIERIG NACH FÖRDERGELDERN

    Norbert Kunz ist Geschäftsführer der vor rund 20 Jahren gegründeten Agentur Social Impact. Er sieht bei Unternehmensgründungen im ökologisch-sozialen Bereich einen riesigen Innovationsstau…

    Die Social-Impact-Gründer seien anfangs oft noch auf Nebenjobs angewiesen. Zudem verließen viele freiwillig bestehende Jobs, in denen sie mehr verdient hätten. „Ihre Hauptmotivation ist soziale Veränderung, keine großen Gewinne“, sagt Kunz. „Trotzdem haben manche der von uns geförderten Start-ups inzwischen 60 bis 70 Mitarbeiter.“ Denn irgendwann müssten die Gründer genug verdienen, um sich und ihre Mitarbeiter bezahlen zu können.

    „Wir wollen keine Projekte fördern, die nach einigen Monaten wieder verschwinden“, betont Kunz…

    Wie man als soziales Unternehmen Geld verdienen kann, erprobt das zehnköpfige Team von ÜberdenTellerrandkochen seit rund zwei Jahren…““
    fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/start-up-unternehmen-asylsuchende-und-einheimische-zusammenbringen,24931854,31357780.html

    Solche Projekte gibt es deutschlandweit. Oft ehrenamtlich durchgeführt.

    Wie irre ist das denn, junge Mädchen u. Frauen auf notgeile Männer zu hetzen? Z.B. Zirkusprojekte, wo die fremden Männer den Mädchen zwischen die Beine fassen können.
    http://www.kreiszeitung.de/bilder/2015/02/05/4704636/71816310-341_008_2495143_sy_bremen_-2Va7.jpg
    Fotos im Netz. Oder Ausflüge mit deutschen leichtgeschürzten Frauen.
    http://www.merkur.de/bilder/2015/07/21/5274819/1826970465-magdalena-neuner-staffelsee-fluechtlinge-Mo7p0qBepNG.jpg

    Gymnasiasten organisieren gemeinsame Unternehmungen mit den Fremden.

    Solche Aktionen werden dann in Wettbewerben prämiert u. bekommen immer den ersten Platz vor Projekten, die nichts mit Asylanten zu tun haben.

  32. OT.
    Irgendwie habe ich – inspiriert durch den Türken/Kurden-Krieg –
    die unbestimmte Vorahnung, daß aus Einer dieser 2 Parteien
    demnächst Einer auspackt über diese “Döner-Morde” und
    ihre w a h r e n Täter! Der Zeitpunkt dafür war noch nie
    so günstig!. . . Obwohl DAS natürlich mit aller Gewalt
    unter’m Teppich gehalten würde – wie so vieles in diesem
    vergewaltigten Land. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

  33. Ich hätte im feuchten Weinkeller noch einen ungenutzten Streichelzoo, der zur Sozialisierung unserer ach so leidgeprüften Musylanten genutzt werden könnte.

    Leider verschwinden die Tierchen immer, wenn ich das Licht einschalte. Aber zwecks Befriedigung der hormongesteuerten Grundbedürfnisse kann man sie bestimmt auch in den Unterhosen unserer starkpigmentierten Freizeit-Fachkräfte ansiedeln.

  34. LINKSRADIKALES HETZ-BLATT TAZ:

    „“Wie die taz gegen Polizisten hetzt:
    »All Cops Are Bastards«
    Peter Harth

    Das links-alternative Leitmedium missbraucht seine Bezahlwerbung auf taz.de für widerlichen Humor. Auf einem Foto sind Eis schleckende Polizisten zu sehen. Das harmlose Bild wird so untertitelt:

    »Welche Kugeln hier bestellt werden? Acht Cookie, Acht Banane.« ACAB – All Cops Are Bastards. Weltweit die Parole für Polizistenhasser. Der Fall ging bis zum Presserat, doch jetzt treibt es die taz noch bunter…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/wie-die-taz-gegen-polizisten-hetzt-all-cops-are-bastards-.html

  35. Ich sehe gerade bildlich die ganzen linksverkackten Schreiberlinge vor mir, wie sie Quieken, wenn zwischen den mittels Quetschzange zu Brei verarbeiteten Eiern nur noch ein kleiner schrumpeliger Pimmel übrigbleibt.

  36. Die Lügen-, Sedativpresse oder linksgedrillte Journaille – wie immer sie man versucht treffend zu titulieren – wird ihrem Handwerk treu bleiben und ihre Gangart eher noch forcieren.

    Die, die da am Werk sind, können offenbar nichts anderes als hinterlistig Halbwahrheiten verbreiten, auf anderer Leute Kosten diffamieren, lästern und verunglimpfen – wie von BvK in # 37 beispielhaft dargestellt.

    Sie können und haben offenkundig nichts anderes gelernt.

    Jede Ordnung ablehnend wälzen sie sich im selbstgewählten ideologischen Sumpf und versuchen mit ihren geistigen Auswürfen möglichst viele zu „beglücken“. Das funktioniert aber nur solange, wie entsprechendes geistiges Umfeld besteht.

    Erfahrungsgemäß sind aber „Berichterstattungen“, die auf Unwahrheiten (Halbwahrheiten sind Unwahrheiten) beruhen, willkürlich bzw. zielgerichtet verheimlichen und desinformieren, zum Scheitern verurteilt, weil die Wahrheit auf Dauer nicht unterdrückt werden kann.

    Je früher das passiert, umso besser. Denn der Schaden der dadurch angerichtet wird, insbesondere was die falsche Wahrnehmung von Recht und Unrecht bei Tätern mit Migrationshintergrund angeht, ist nicht absehbar und wird letztendlich – auch wegen ungleicher Ahndung von Straftaten – zum gesellschaftlichen Sprengstoff.

  37. Wie von mir hier im Blog an anderer Stelle ausführlich kommentiert wurde:
    Gestern noch giftete die ARD Moderatorin Anja Reschke in den “Tagesthemen” mit einem Kommentar gegen Flüchtlingshetze im Netz. Dort geht es tags darauf also heute(!)heiß her.
    Fast 70.000 Likes, öfter als 55.000 mal geteilt: So viel Aufmerksamkeit hat ein Facebook-Post des ARD-Magazins “Panorama” bis Donnerstagmorgen erzeugt – innerhalb von lediglich 14 Stunden. Gepostet wurde der Kommentar von o.g.”Panorama”-Moderatorin , der am Mittwochabend auch in den “Tagesthemen” gesendet worden war. Bereits der Titel eine klare Ansage: “Mund aufmachen, Haltung zeigen!”neuen “Aufstand der Anständigen” -Schluss mit Hetze gegen Flüchtlinge” – Dagegen halten !
    http://www.merkur.de/tv/anja-reschke-ard-moderatorin-fluechtlinge-5324162.html

    Nach dem massiven verbalen Angriff im Fernsehen auf Kritiker als Ausländer-Hetzer bezeichnet-so wie Till Schweiger vom dem sie wohl inspiriert wurde, auch entsprechende Kritik von den Kritikern im facebook erhielt – ist sie offenbar etwas abgetaucht.
    Was daraus wurde natürlich nun im Fernsehen kein Wort mehr.

    Ob es evtl. an der heutigen Nachricht liegt?! Auf die Firma der neue AFD Chefin Frauke Petry wurde heut morgen mutmaßlich von den linken Gutmenschen einen Anschlag verübt.
    Bisher im öffent. ARD/ZDF Fernsehen kein Wort darüber. Die Bild berichtet heute Abend um 16.51 Uhr –
    http://www.bild.de/regional/leipzig/anschlag/anschlag-auf-afd-petri-firma-in-leipzig-42082800.bild.html

    das Nachrichtenportal blu-News berichtet ebenfalls:
    “Linksextremer Anschlag auf Petrys Firma-
    Donnerstagmorgen attackierten maskierte Linksextreme mit Knüppeln bewaffnet das Firmenbüro der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und richteten erheblichen Schaden an. Ein Fahrzeug einer Sicherheitsfirma wurde „entglast“, ein Polizeiwagen ging in Flammen auf. Sechs der linksautonomen Angreifer konnte die Polizei fassen. Ein Bekennerschreiben wurde auf dem linksextremen > Internetportal indymedia< veröffentlicht.
    siehe: http://www.blu-news.org/

    Ob Ausländergewalt oder von Deutschen gegen deutsche spielt in diesem Fall keine Rolle mehr. Insbesondere wenn von der Politik oder o.g. Gutmenschen mit dem Helfersyndrom ohne Beweise behauptet wird Rechtextreme oder Flüchtlingskritiker mit rechter Gesinnung würden Häuser anzünden.
    Deutschland dreht durch.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: