Italienischer General: EU-Militäreinsatz im Mittelmeer hat zu mehr, nicht zu weniger Flüchtlingen geführt

HANDOUT - Der Einsatzgruppenversorger «Berlin» setzt am 06.05.2015. auf hoher See mit Speedboot aus. Auf dem Weg ins Einsatzgebiet zur Seenotrettung zwischen den libyschen und italienischen Hoheitsgewässern nutzen die Besatzungen der beiden deutschen Schiffe die Gelegenheit, sich mit einer Übung darauf vorzubereiten, gegebenenfalls hunderte Schiffbrüchige an Bord zu nehmen und zu versorgen. Foto: PAO Mittelmeer/dpa (ACHTUNG: Nur zur redaktionellen und nur bei Nennung: "Foto: PAO Mittelmeer/dpa" Das Bild darf nicht verändert werden!) - (zu dpa "Deutsche Marine rettet Flüchtlinge im Mittelmeer" am 08.05.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++

General Camporini: „Wir haben innerhalb von 24 Stunden 2.000 Flüchtlinge gerettet. Ich hoffe, dass dies nicht zum Durchschnitt wird. Denn das würden hunderttausende Flüchtlinge pro Jahr bedeuten. Dann kann die EU ihre Quotenregelung nicht aufrechterhalten, weil die Integration von so vielen Menschen nicht nachhaltig geleistet werden kann – selbst wenn die EU zu einer gerechteren Verteilung in den Mitgliedsstaaten kommen würde.“

***

Von Michael Mannheimer, 3.8.2015

“Italienischer General: Militär-Einsatz der EU gegen Flüchtlinge wird scheitern”

Der Militäreinsatz der EU gegen Flüchtlinge im Mittelmeer bewirkt offenbar das Gegenteil der beabsichtigten Abschreckung: Der ehemalige italienische Generalstabschef Vincenzo Camporini stellt fest, dass sich die Schlepper ermuntert sehen, weil die Kriegsschiffe verpflichtet sind, in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Dadurch würden mehr und nicht weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa geschickt. (Quelle)

Denn tatsächlich hat die Anwesenheit der Schiffe dazu geführt, dass die Schlepper offenbar ermuntert werden, noch mehr Menschen über das Mittelmeer zu schicken. Camporini:

„Tatsächlich unterstützen wir die Schmuggler-Organisationen, denn die Aktion hilft den Flüchtlingen, ihr Ziel Europa zu erreichen.“

Die Schiffe und ihre Besatzungen sind nämlich nach internationalem Recht verpflichtet, Schiffbrüchige zu retten. Genau darauf legen es die Schlepper nach Camporinis Einschätzung an: Sie können ihren „Kunden“ die Route nun als besonders sicher verkaufen, weil es faktisch zu einer Übergabe im Mittelmeer kommt.

Camporini: „Wir haben innerhalb von 24 Stunden 2.000 Flüchtlinge gerettet. Ich hoffe, dass dies nicht zum Durchschnitt wird. Denn das würden hunderttausende Flüchtlinge pro Jahr bedeuten. Dann kann die EU ihre Quotenregelung nicht aufrechterhalten, weil die Integration von so vielen Menschen nicht nachhaltig geleistet werden kann – selbst wenn die EU zu einer gerechteren Verteilung in den Mitgliedsstaaten kommen würde.“

Der Militäreinsatz sei eine symbolische Geste, mit der die EU-Regierungen den Bürgern den Eindruck vermitteln wollten, sie würden etwas Konkretes unternehmen.”

(Quelle)

Der EU-Militäreinsatz dient in Wirklichkeit der Verstärkung des Zustroms weiterer Wirtschaftsflüchtlinge

Das Wort “Militäreinsatz” ist für solchen gutmenschlichen Rettungsaktionismus ohnehin unangebracht. Von einem Militäreinsatz könnte man dann reden, wenn sie die Invasoren-Boote dahin zurücktreiben wo sie her kommen. (wie es Australien macht ). Oder sie versenken. Nur damit würde man bewirken, daß weniger dieser Invasoren (zur Erinnerung: ganze 2-3 Prozent der zu uns kommenden “Flüchtlinge” erfüllen die gesetzlichen Anforderungen als Asylanten. Der Rest sind Wirtschaftsflüchtlinge) über das Mittelmeer kommen und die skrupellosen Schleuser kein Geschäft mit Menschen mehr machen könnten.

Mit der Feststellung des italienischen Admirals wird unsere These bestätigt, dass es unseren Parteien und Asylverbänden weniger um echte humanitäre Hilfe, denn um das Kochen ihrer eigenen Süppchen geht. Linke Parteien arbeiten weiterhin und massiv verstärkt am Großen Austausch, und für die Asylverbände ist die Schwemme mit “Flüchtlingen” ein Milliardengeschäft, an dem sie alle bestens verdienen: Von der Caritas bis hin zu den Gewerkschaften stoßen sich manche bislang darbende Sozialverbände an der Abschaffung Deutschlands gesund. Und diejenigen, die abgeschafft werden, zahlen die Zeche. Wenn das kein Stoff für einen Shakespeare wäre, würde er heute noch leben….


Unterstützen Sie den politischen Kampf
von Michael Mannheimer
durch eine Spende

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

48 Kommentare

  1. Das wird auch so bleiben, wenn diese angeblichen Flüchtlinge eher Sozalschmarotzer direkt an den afrikanischen Küsten abgeholt werden… Ds akommen noch Millionen…Das wird ein endloser Schlamassel für die EU und BRD.

  2. Wenig Worte: Grenzen um Deutschland und “Europa” errichten UND scharf kontrollieren… UND MOB ENDLICH! AUSWEIIIIISEN!!!!!

  3. Wen wundert’s?

    Dieser “Militäreinsatz” war doch schließlich in Wirklichkeit eher eine beauftragte Kanaken-Ernte. Statt sinnlos im Mittelmeer rumzutuckern, wäre eine Pontonbrücke wesentlich effizienter gewesen.

    Nun, sei es drum. Die Kanaken-Ernte wurde eingefahren, jetzt haben wir sie am Hals.

    Welch ein Glück auch, daß die Erntesaison gerade erst begonnen hat und man Kanaken das ganze Jahr über von Feld und Wasser pflücken kann.

  4. Achso, fasst hätte ich es vergessen / Wenn Ihr FACHARBEITER braucht, dann schaut euch doch mal bei den ab 50! Jährigen hier an. Die ihr rausgeschmissen habt. Das waren nämlich ausschließlich Facharbeiter und keine importierten Flachzangen! Diese dämliche Industrie mit ihren Billiglöhnen hat nämlich auch einen ganz erheblichen Teil MITSCHULD für dieses DESASTER! MINDESTLOHN? DA KANN MAN NUR NOCH KOTZEN! EIN ARBEITER SOLL DAS AN LOHN BEKOMMEN UM SEINE FAMILIE ZU ERNÄHREN! WOZU???? GEHT ER SONST ARBEITEN?!!!

  5. Die Lösung für das Facharbeiter-Problem:

    Für den Heimatmarkt, also unser geliebtes Kalifat Deutschistan gilt – Sklaventreiber aushungern. Arbeitsverweigerung bis zur allerletzten Konsequenz. Was nicht ordentlich bezahlt wird, ist es auch nicht wert, erledigt zu werden.

    Ich selbst bin schon dabei. Wurde dabei zum Minimalist, verzichte auf den ganzen unnützen Schund und Tand. Kommt ja eh alles aus China.

    Damit wären wir bei dem noch fehlenden Betrachtungswinkel, dem des Arbeitgebers. Dieser soll ruhig die Reste seiner Knochenmühle, am besten den ganzen verlausten Schuppens unter die Arme nehmen und damit komplett nach Asien verduften. Hin in die vollgestänkerten Molloch-Metropolen, denn als Städte kann man diese urbanen Melanome ja bald nicht mehr bezeichnen.

    Wenn ihm dann von Abgasen die Lungen zerfressen sind, darf er gerne sein ergaunertes Geld dafür ausgeben, die restlichen Tage unter’m Sauerstoffzelt zu verbringen.

  6. Es war ein Signal an die Nordafrikanischen Mohren.

    Ihr braucht nicht mehr Eure Schlepper bezahlen.

    Wir machen das umsonst.

    Ihr dürft sogar unsere Schiffe vollscheißen.

  7. Das ist alles Beihilfe zum illegalen Grenzübertritt. Eigentlich auch Menschenraub!Genau genommen Menschenhandel/Sklavenhandel, denn was geschieht offiziel mit Denen? Die werden an die Industrie weiter vermittelt und sollen billigst Gewinn bringen. Eben wie man es von Sklaven haben will!

  8. “Italienischer General: EU-Militäreinsatz im Mittelmeer hat zu mehr, nicht zu weniger Flüchtlingen geführt”

    Erstaunliche Erkenntnisse eines italienischen Generals.

    Der kleine “Johnny Depp” ist gleich darauf
    gekommen,
    ohne Generalsrang.

    Wir sehen:

    Ein Generalsrang schließt Denken nicht notwendigerweise aus.

    Mal im Ernst:

    „Tatsächlich unterstützen wir die Schmuggler-Organisationen, denn die Aktion hilft den Flüchtlingen, ihr Ziel Europa zu erreichen.“

    Sagenhafte Erkenntnisse

  9. Zit – Harald #8
    „Tatsächlich unterstützen wir die Schmuggler-Organisationen, denn die Aktion hilft den Flüchtlingen, ihr Ziel Europa zu erreichen.“

    Meine Version:
    “Tatsächlich haben wir in generalstabsmäßig vorbereiteter Aktion unseren politisch erwünschten Beitrag dazu geleistet, eine inhomogene und überfremdete Gesellschaft zu schaffen, die sich – weil ständig mit und gegeneinander beschäftigt – wesentlich leichter lenken und manipulieren lässt.”

  10. Zit – Harald #8
    „Tatsächlich unterstützen wir die Schmuggler-Organisationen, denn die Aktion hilft den Flüchtlingen, ihr Ziel Europa zu erreichen.“

    Meine Version:
    “Tatsächlich haben wir in generalstabsmäßig vorbereiteter Aktion unseren politisch erwünschten Beitrag dazu geleistet, eine inhomogene und überfremdete Gesellschaft zu schaffen, die sich – weil ständig mit und gegeneinander beschäftigt – wesentlich leichter lenken und manipulieren lässt.”

  11. wuetherich
    Mittwoch, 5. August 2015 8:23

    “Tatsächlich haben wir in generalstabsmäßig vorbereiteter Aktion unseren politisch erwünschten Beitrag dazu geleistet, eine inhomogene und überfremdete Gesellschaft zu schaffen, die sich – weil ständig mit und gegeneinander beschäftigt – wesentlich leichter lenken und manipulieren lässt.”

    Was “Gender”-Zeugs und Familienpolitik seitens linksrotgrün anbelangt, trifft dies wohl zu.

    Für alles andere benötige ich keine Verschwörungstheorien,
    Gewinnstreben, der Run nach dem Geld,
    bedingungsloser Egoismus,
    Miss-(nicht Ge-!)brauch individueller freiheit ohne ein “Wir”, ohne Werte,
    all dies genügt mir völlig.
    (Man denke an “”Wohlfahrts”institutionen”,
    die Kirchen, die Integrations-Industrie,
    Vermietungen auf Staats- und damit Stuerzahlerkosten, das Verschebeln bis dato unrentabler Immobilien usw., usw., usw.,…
    kurz,
    (ohne Weiterführung der gerade angefangenen Reihe)
    man denke an die Profiteure der Invasion.

  12. ……..EU-Militäreinsatz im Mittelmeer hat zu mehr, nicht zu weniger Flüchtlingen geführt…..

    Is nich wahr :-)))

    Ich vermute mal dass das der wirkliche grund des einsatzes ist.
    ist von der logik des nachrichtenverdrehens her doch logisch 😉

    Merke: die ganzen in deutschland befindlichen amerikanischen firmen brauchen demnächst sklaven.
    Am besten keine deutschen und am besten mischlinge. ganz banal einfach.

    Die geburtenrate von michaela hat man ja nun erfolgreich fast gegen null gesetzt.
    Hierzu auch der dank an alle abtreibungsvereine die erfolgreich abtreibungsscheine(politisch korrekt Beratungsschein genannt) ausstellen.

    Ein tipp an die behörden:
    demnächst kann man das einfacher gestalten. Die H4 bescheingung sollte als abtreibungsschein gelten :-))
    Für das eingesparte geld kann man dann ja altenheime modernisieren, mit internet und so, damit die ganzen 25 jährigen rentner nicht so lange weile haben.

  13. Billig Gewinn bringen? Welches Unternehmen braucht denn hier an die eine Million Bim…. ? Und wenn? Für welche? Art von “Arbeit” ? Also dieser Aspekt mit den billig Beschäftigten, ist irgendwie unglaubwürdig.Selbst wenn auf jeden Stadtteil in der Bundesrepublik schwarze Straßenpicker (Unratsammler) verteilt würden, wären auf jeden Bezirk eines Stadtteils ein Massenandrang wie auf den Baumwollfeldern!

  14. DIE ARBEITSSCHEUEN FREMDEN

    FAULPELZE, NICHTSNUTZE, SCHMAROTZER: FREMDE

    „“In einem Gespräch erklärte sie den Asylanten, dass in Deutschland der Achtstundentag normal sei. Die jungen Männer lachten sie daraufhin aus und sagten, dass niemand so lange am Stück arbeiten könne, nicht mal ein Deutscher. Das sei kein Leben, das sei nichts für sie, so die Asylanten.““ (pi-news.net)

    DAS SPRACHROHR DER FREMDEN,

    DES GAMBIERS CHERNO JOBATEY

    FREMDE BEVORZUGT

    „“Es gibt immer wieder bemerkenswerte Projekte, die Hoffnung machen, dass Gastfreundschaft und Menschlichkeit in diesem Land doch etwas wert sind.

    Gerade jetzt, wo es so viele gibt, die Deutschland lieber für sich hätten und alle Flüchtlinge sofort wieder zurückschicken würden.

    FREMDE AUSBILDEN, DIE WIEDER AUSREISEN?

    Eins dieser Projekte trägt den Titel „Integration durch Ausbildung“.

    Hoteliers in Rheinland-Pfalz haben sich vorgenommen, 300 Flüchtlingen eine Chance auf einen Ausbildungsplatz zu verschaffen…

    Ein bemerkenswertes Projekt, das auch andere Unternehmen inspirieren sollte. Und alles ist vorbereitet in der Pfalz, die versprochenen Plätze sind da.

    Nicht aber die Bewerber dafür. Nur 110 Flüchtlinge haben sich gemeldet.

    „Wir dachten, dass wir überschwemmt werden mit Nachfragen, weil es hier in Erstaufnahmeeinrichtungen weit mehr als 10.000 Flüchtlinge gibt“, sagte Gereon Haumann der Tagesschau, der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbands Rheinland-Pfalz.

    DEUTSCHLAND BEHINDERT FREMDE

    Das Projekt hakt. Der gute Wille ist da, aber der Weg fehlt. Die Aktion scheitert an der Bürokratie.

    FREMDE INTEGRIEREN, DIE WIEDER ABREISEN?

    Das Problem der verhinderten Integration zeigt sich auch, wenn Flüchtlingskinder nicht in die Schule gehen können, weil es keine geeigneten Pädagogen gibt.

    MENSCHEN, WAS SONST, ABER FREMDE!

    „Hier geht’s um Menschen“, zitiert die Tagesschau einen der Hoteliers, der in Rheinland-Pfalz gern helfen würde. „Hier geht’s um Schicksale. Das muss einfach schneller gehen.“

    DEUTSCHLAND STEHT FREMDEN IM WEG

    Das kann man so sagen. Wenn die Menschen, die helfen wollen, nicht helfen können, weil ihnen das Land im Weg steht, ist das ein ziemliches Problem.““
    http://www.huffingtonpost.de/2015/08/04/hoteliers-aus-rheinland-pfalz-fluchtlinge-ausbildung_n_7931406.html?utm_hp_ref=germany

    LESEN SIE MEHR IN DER HUFFINGTON POST:

    „Ja, ich bin hübsch und reise alleine“
    „So sieht die schönste Vagina der Welt aus“
    „Ich hatte 80 Orgasmen in 10 Ländern“

  15. @Bernhard von Klärwo

    Sorry, aber die HuffingtonPost ist seit geraumer Zeit auf meinem NoGo-Index.

    Seit dem Augenblick, in dem wie bei Yahoo, Tonline oder anderen Mülltonnenportalen die Nachrichten in wie folgende Form mutierten, um über Neugier Klicks zu generieren:

    “Diese bekannte Fernsehmoderatorin ist in Wirklichkeit Nonne bei Scientology”

    “Schlüpfrige Offenbarung – Welcher Milliardär mit runtergelassener Unterhose durch die Hotel-Lobby lief”

    “Neuester Trick – Hiermit kommen sie an jeder Fahrscheinkontrolle vorbei und fliegen gratis nach Mallorca.”

    “Sie glauben nicht, wer gesten mit nacktem Arsch am Strand gesehen wurde.”

    “Dieses Auto müssen sie haben, wenn Sie auf der Autobahn mithalten wollen”

  16. “LESEN SIE MEHR IN DER HUFFINGTON POST:

    „Ja, ich bin hübsch und reise alleine“
    „So sieht die schönste Vagina der Welt aus“
    „Ich hatte 80 Orgasmen in 10 Ländern“”

    Das muss sein,
    für die Anzahl der “Klicks”!

    Die Huffington Post wird zum Huffington Puff

    “wird”…
    der war gut,
    …”wurde”.

    “Klick mich!”

    aaach, ist das geil!

  17. Ich klicke.

    …nicht,
    dass ich „die schönste Vagina der Welt“ sehen möchte,
    nein,
    mich interessieren die Sachthemen!

    Jesses nee…

  18. OT

    SAUFNASE, GAMMLER, “NAZI”-JÄGER, SCHNÜFFEL-SCHWEIN
    BJÖRN UHDE, Schlesw.-Holst.; SPD:
    https://lh6.googleusercontent.com/-a2oPhl7czh8/AAAAAAAAAAI/AAAAAAAAADQ/JvCd781aqk4/photo.jpg
    3.8.15
    “Mich überkommt ein Gruseln vor diesen Deutschen”

    …es ist der braune Mob, der mir Sorgen macht. Vor zwei Jahren war Flüchtlingspolitik nicht mal ansatzweise irgendwo ein Thema…

    Das BKA warnt derweil vor einer Ausbreitung von völkischer Ideologie, gerade auch in bürgerlichen Kreisen…

    Hier findet keine Islamisierung, keine Überfremdung statt. Jeder Wandertag einer Schulklasse veranstaltet mehr Chaos und Unsinn in einem von „aufrechten” Deutschen bewohnten Dorf…

    Besonders bitter für mich sind die Meldungen aus Sachsen: waren die Ostdeutschen vor 25 Jahren selbst noch Flüchtlinge(Deutsche!) aus wirtschaftlichen Gründen, wird jetzt in widerwärtiger Art und Weise gegen „die”(Fremdlinge!) gehetzt, die eine hochriskante, oft lebensgefährliche Flucht aus einem verwüsteten(Aus Faulheit vergammeln lassen!) Land hinter sich haben…

    Es entstehen hier Strukturen, die vor 75, 80 Jahren schon mal die Ouvertüre zu einem hysterischen Wahn waren, der Europa verwüstete.

    Anfangs waren das auch nur Bürger, die sich sorgten, die vermeintliche Wahrheiten aussprachen. Am Ende waren es falsche Gefühle, die sich zu dieser völkischen Raserei emporschaukelten…””
    Dieser Artikel erschien zuerst auf deinespd.de.
    (HUFFINGTON POST)

    ++++++++++++++++

    Hier erzählen 9 Flüchtlinge, warum sie wirklich in Deutschland sind
    The Huffington Post
    von Christoph Asche & Jan David Sutthoff

    (WARUM SCHMAROTZER NACH DEUTSCHLAND KOMMEN)

    Fette Made im Speck, “Frank” aus Ghana im Gammler-Look:
    “Ich bin in Deutschland, weil ich mir ein besseres Leben erhoffe. Meine Eltern sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, das ist allerdings schon lange her. Nur mein kleiner Bruder und ich haben damals überlebt. Mein Bruder kann seitdem nicht mehr richtig gehen, ich würde ihn gerne hierher nach Deutschland holen, wegen der besseren medizinischen Versorgung. Ich bin ohne meinen Bruder nach Europa gekommen. Meine Frau ist gerade schwanger, sie ist jetzt in einer Flüchtlingsunterkunft in München untergebracht, ich in Dortmund…”

    Teerschwarzer, potthäßlicher Adama aus dem Senegal:
    “Im Senegal können viele Menschen nicht so leben, wie sie wollen. Mehr will ich dazu nicht sagen. In Deutschland will ich ein freies Leben(OHNE ARBEIT, GELL!) führen, hier habe ich das Gefühl, dass ich glücklich werden kann. Ich mag die deutsche Stabilität, die Ordnung(DIE DEUTSCHE SCHAFFEN). Davon war ich sehr überrascht…”

    Listiger islamischer Jammerer, Nassir aus dem Irak:
    “Ich entschied mich für Deutschland als meine neue Heimat, wo ich leben will, wo ich meine Träume verwirklichen will, wo ich eine Familie(Deutsches blondes Frau angeln!) aufbauen will.
    Mein erster Kontakt mit den Deutschen Behörden war für mich dann das offizielle Ende der Flitterwochen[sic] und der Beginn des endlosen Rotierens im Flüchtlings-Hamsterrad der Ausländerbehörde.
    Ich stecke in einem Schwebezustand fest, zwischen dem Paradies Deutschland und der Hölle des alten Heimatlandes. Ich darf nicht wie normale Deutsche leben(Weil Du Idiot kein Deutscher bist!). Obwohl ich unter ihnen(Den “Kuffar”, gell!) lebe…”

    Islamischer Asiat, Mudasar aus Pakistan: “In meiner Heimat war es der Horror. Ich musste weg, anders ging es gar nicht… Jeden Tag gab es neue Anschläge. In Deutschland habe ich die Chance, endlich in Frieden zu leben. Ich hoffe, dass ich hierbleiben(schmarotzen) darf.”

    Yaya aus dem Senegal, Schmarotzer u. Lügner:
    “In meinem Flüchtlingsheim leben mehr Frauen als Männer. Die Hälfte sind Familien. Ich habe niemanden hier, bin ganz alleine aus dem Senegal gekommen. Ich möchte eure Sprache lernen, unbedingt… Wenn ich Deutsch kann, wird vieles einfacher im Alltag(Denn dann kann ich besser Forderungen stellen, gell!). Dann habe ich auch Chance, einen Job(Als Hackbauer oder Ziegenhirt?) zu finden. Ich möchte bei euch bleiben(und euch aussaugen!).”

    Beauty aus Nigeria, Hobby-Afrofrisöse:
    “Ich bin mit meine Sohn David aus Nigeria gekommen. Mein Mann wurde in Italien von uns getrennt, ich weiß nicht, wie es ihm geht und wo er jetzt ist. In Nigeria ist Krieg, Boko Haram verfolgt die Menschen, tötet einfach so. Ich hoffe, dass wir in Deutschland Hilfe(Mehr Kohle u. Luxua, als in Italien) bekommen. Und irgendwann möchte ich gern wieder arbeiten(meinem Hobby frönen). In Nigeria habe ich Haare geflochten(herumgespielt), so etwas würde ich gern wieder machen.”

    Muselmann Said aus Afghanistan, Einschmeichler:
    “Mein größter Wunsch ist es, auf eigenen Beinen zu stehen. Aber genau das ist auch das größte Problem… Seit ich hier bin, will ich arbeiten. Ich machte mich auf den Weg und stellte mich bei den unterschiedlichsten Betrieben vor… Ich will nicht falsch verstanden werden. Ich fühle mich hier sehr wohl. Ich bin unendlich dankbar für alles, was die Helfer für uns tun. Für die Chance, die Deutschland uns gibt.”

    Teerschwarzer, schlauchbootlippiger Sowomar aus dem Senegal:
    “Im Senegal war ich Mechaniker(Schrauber). Ich habe einen Deutschen getroffen in der Firma dort, vor langer Zeit. Als er mir damals von Deutschland erzählte, wusste ich, dass ich gern dort leben(schmarotzen) würde… Es gab Krieg zuhause – und jetzt lebe ich tatsächlich hier. Ich werde ihn suchen, vielleicht finde ich ihn(und dann niste ich mich bei ihm ein).”

    Teerschwarzer mit Gigolo-Gehabe, Cheikh aus dem Senegal, der Spieler:
    “Ich bin alleine nach Deutschland gekommen, ich habe niemanden hier. Ich habe ein paar Freunde hier im Flüchtlingsheim gemacht, aber ansonsten bin ich völlig auf mich alleine gestellt. Ich würde gerne Fußball spielen, im Senegal habe ich jeden Tag gespielt…”
    http://www.huffingtonpost.de/2015/07/31/hier-erzahlen-fluchtlinge-warum-sie-wirklich-in-deutschland-sind_n_7910200.html?utm_hp_ref=germany?utm_hp_ref=germany
    (Was hier die HP bloß erfunden oder geschönt hat, wer weiß das schon, außer die Redaktion! – Anm. d. mich)

    ++++++++++++++

    Millionen Fremdlinge, Fachkräfte(Analphabeten, Grenzdebile, Frisösen, Hackbauern, Viehhirten, Tagediebe, Gigolos, Gammler) überfluten Deutschland u. wollen angebl. arbeiten, natürlich viel Geld für Nichtskönnen

    ZUKUNFT ARBEIT

    “”Ein Unternehmen ersetzte fast alle Mitarbeiter durch Roboter. Die Folgen sind bemerkenswert
    The Huffington Post, von Jürgen Klöckner
    30/07/2015

    (…)

    Doch die Maschine werde den Menschen “nicht in ihrem Räderwerk verschlucken. Der Mensch wird auch nicht überflüssig werden. Im Gegenteil: Es wird auf ihn und seine Kompetenz(als afrikan. oder oriental. Hackbauer, Viehhirt, Perlenauffädlern u. Sexsüchtiger) an der Schnittstelle Mensch-Maschine ankommen”, so Keaser.””
    http://www.huffingtonpost.de/2015/07/30/unternehmen-mitarbeiter-roboter_n_7903740.html?utm_hp_ref=germany?utm_hp_ref=germany

  19. Die Frage ist nicht warum Schmarotzer nach Deutschland kommen, sondern vielmehr, wieso sie hier nicht angemessen wie Schmarotzer empfangen werden.

    Aber auch diese Frage ließe sich ausweiten. Schließlich werden ja auch Bankster nicht entsprechend behandelt. Und Politfatzgen ebenfalls nicht.

    Richtig so. Denn wo sollte man auch mit den ganzen Kadavern hin?

  20. In Chemnitz wurde am Montag eine 12-jährige missbraucht! Im “Park der Opfer des Faschismus”. Der Täter wurde als Farbiger beschrieben.
    Die Personen, welche den Polizisten als Straftäter verurteilten werden jetzt – wenn überhaupt – den Vergewaltiger lediglich wegen “Sachbeschädigung” !!! freisprechen. Schließlich war das Kind wegen der Hitze am Montag viel zu freizügig angezogen mit seinem Fahrrad unterwegs.
    Ihr Chemnitzer ! WO ist eure Lichterkette ?
    Ihr setzt falsche Signale und und provoziert damit weitere Übergriffe!
    Mit Schulbeginn herrscht auf den Straßen wieder große Auswahl für derlei KULTURELLE BESONDERHEITEN !
    Im September sollten auch alle Eltern von blonden, blauäugigen Kindern bis 8 Jahre besonders wachsam sein. Die verschwinden erfahrungsgemäß gleich spurlos.

  21. DIE LINKE HETZERIN
    (Was ich nachfolgendem dämlichen Dämchen undamenhaft wünsche, schreibe ich lieber nicht!)

    MINDESTENS 20% DER DEUTSCHEN ASOZIAL,

    POP- u. FILMSTERNCHEN DIE GEBILDETEN GUTEN

    “”Sabrina Hoffmann – Fan werden –
    Chefin vom Dienst Social Media Huffington Post Deutschland

    Die neuen Asozialen: Eure Dummheit bringt Deutschland an den Abgrund
    Veröffentlicht: 24/07/2015
    Aktualisiert: 29/07/2015

    Ich möchte Ihnen von Herrn H. erzählen. Herr H. mag deftiges Essen. Er veröffentlicht bei Facebook lustige Zitate mit Bärenmotiv. Er hat einen Hund. Er erzählt seinen Freunden stolz von dem Edelstahl-Herd, den er gekauft hat. Das klingt alles ziemlich normal.

    Aber Herr H. hat auch eine andere Seite. In Nutzer-Kommentaren schimpft er bei Facebook über Ausländer. Er teilt Sprüche wie diesen hier auf seiner Pinnwand:
    “Für Familien mit Kindern ist kein Geld da, für uns Alte schon gar nicht. Aber zusätzliche Millionen für Asylanten. Danke, Ihr korrupten Politiker.”

    Herr H. ist einer von sehr vielen Menschen in Deutschland, die sich solchen menschenverachtenden Bündnissen anschließen und die das Netz mit ihrem Hass überfluten. Und auf Worte folgen immer öfter Taten. Zuletzt, als Unbekannte(Asylanten oder Antifa) ein Flüchtlingsheim in Bayern anzündeten.

    Herr H. zeigt mir auch, dass eigentlich nicht Fremdenhass die Ursache dieses Problems ist. Auch nicht eine fehlerhafte Flüchtlingspolitik oder mangelnde Integration von Zuwanderern. Diese Dinge tragen sicher ihren Teil dazu bei. Doch es gibt ein Übel, das viel grundlegender ist: unsere(Ihre, Mme. Hoffmann!) unaufhörlich voranschreitende Verblödung.

    Anders als Thilo Sarrazin es in seinem umstrittenen Buch behauptete, sind es nicht die Zuwanderer, die das Bildungsniveau senken. Es sind die Deutschen selbst. Und zwar ausgerechnet jene, die bei Facebook gegen Ausländer hetzen.

    Es ist schon auffällig, dass die meisten fremdenfeindlichen Kommentare haarsträubende Rechtschreibfehler enthalten, oder? Viele Kommentatoren beherrschen nicht einmal die Grundregeln des Satzbaus. Herr H. schreibt von “denuzieren und provuzieren”. Er schreibt, dass Deutsche von Zuwanderern nicht “ackzeptiert” werden. Er zitiert aus der “Biebel”.

    LEGASTHENIE = BILDUNGSMANGEL = FREMDENHASS

    Nun geht es mir gar nicht(NEE?) darum, mich über eine Rechtschreib-Schwäche lustig zu machen. Aber sie ist einer von vielen Hinweisen darauf, dass der wachsende Fremdenhass in Deutschland mit schlechter Bildung zusammenhängt.

    GEHIRNWÄSCHE = BILDUNG

    Wenn ich Dummheit sage, meine ich aber nicht unbedingt mangelnde Intelligenz oder einen niedrigen Schulabschluss. Ich rede von einer ganz bestimmten Dummheit. Von Ignoranz. Von der Weigerung, sich Vernunft und Fakten zu öffnen.

    FREMDENFLUT ÜBER DEUTSCHLAND:

    FAKT, DEUTSCHLAND EINWANDERUNGSLAND?

    Til Schweiger hatte recht, als er in der Tagesschau sagte, dass viele Leute in Deutschland nicht mehr nachdenken…

    Natürlich gibt es auch gebildete und intelligente Menschen, die fremdenfeindlich sind. Geniale Strategen rechter Parteien, die Massen begeistern können.

    Aber sie sind die Ausnahme. Nur 6,8 Prozent der Deutschen mit Abitur(Jahrelange Gehirnwäsche) sind laut einer Studie der Universität Leipzig ausländerfeindlich. Bei den Deutschen ohne Abitur(Dafür mit Massen Ausländern im Wohnviertel u. in der Schule!) sind es 20,8 Prozent.

    DEUTSCHE OHNE ABI GEFÄHRLICH

    LINKE ABSCHEU VOR DEM PROLETARIAT?

    Diese 20 Prozent sind gefährlich. Sie hören nicht auf die Vernunft, nicht auf Fakten und Argumente. Sie lassen sich von ihren Gefühlen beherrschen – und ihre stärkste Emotion ist die Angst. Wenn sie auf Unwissen trifft, ist das eine explosive Mischung…

    EIN FÜNFTEL DER DEUTSCHEN BRANDSTIFTER?

    NEIN, 40%! 1933 waren es sogar 70%!

    Aber eigentlich haben sie keine Ahnung, wovon sie da eigentlich reden. 40 Prozent der Deutschen wissen laut einer Umfrage von 2014 nicht einmal, was der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur ist.

    Harry Graf Kessler schrieb über eine neue Bildungsresistenz in Deutschland:

    LEBENSKÜNSTLER ALS VORBILDER

    “Es sei die Herrschaft des kleinen Mittelstandes,… Der Geist, der Intellektuelle, Künstler, Schriftsteller gelte nichts mehr,… Das sei aber gerade, was der Spießer sich immer gewünscht habe, was ihm als der Idealzustand erscheine. Daher seien siebzig Prozent des deutschen Volkes begeistert und stünden geschlossen hinter Hitler.”

    Was Kessler vor mehr als 80 Jahren beobachtete, bringt heute der Ärzte-Sänger(Nichtsnutz) Farin Urlaub(Jan Ulrich Max Vetter; von Beruf: nichts!) auf den Punkt. Dem Magazin Frizz sagte er:

    „Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein…”

    Wie viel dümmer die Deutschen(Außer Sabrina Hoffman u. linke Spinner, gell!) tatsächlich geworden sind, lässt sich also schwer sagen. Klar ist: Die Dummen(Sabrina, Nase fassen!) waren noch nie so laut wie heute.

    PEGIDA = IDIOTEN

    Es ist kein reines Internetphänomen. Schließlich waren die Pegida-Demonstrationen die größte Ansammlung von Idioten der jüngeren deutschen Geschichte.

    FREMDE NICHT VERGÖTTERN = BLINDHEIT

    Diese Menschen sind blind für die Not anderer. Sie sehen nur sich selbst.

    BILDUNG = FREMDENLIEBE BIS ZUR SELBSTVERNICHTUNG

    Und die Probleme, die sie bekommen könnten, wenn eines Tages zu viele Zuwanderer in Deutschland leben. Sie verstehen nicht, was Menschlichkeit ist. Sie stehen mit dem Kopf zur Wand und sehen nur Tapete.

    MEHR GEHIRNWÄSCHE, MEHR PROPAGANDA!

    Wenn wir die Fremdenfeindlichkeit in Deutschland in den Griff bekommen wollen, müssen wir hier ansetzen. Alles andere ist nur Kosmetik.””
    http://www.huffingtonpost.de/sabrina-hoffmann/dummheit-deutschland_b_7866694.html?utm_hp_ref=germany

    (Anm. d. mich)

  22. @
    wuetherich
    Mittwoch, 5. August 2015 11:26
    20

    …………. Denn wo sollte man auch mit den ganzen Kadavern hin?………..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    in jedem tierheim und zoo wird futter gebraucht ohne ende.
    rest in die Müllverbrennung

  23. Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!

    Ein unglaublicher Vorwurf kommt nun aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen

    Aus Zeitschrift Info Direkt:

    http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/

    Anmerkung der Redaktion:

    Wir bitten Journalisten, Polizei- und Geheimdienstmitarbeiter an der Aufklärung der hier geäußerten Vorwürfe aktiv mitzuwirken. Bitte nehmen Sie unter redaktion@info-direkt.at Kontakt mit uns auf, wenn Sie verlässliche Informationen diesbezüglich weitergeben können. Die gegenwärtige Lage ist brandgefährlich und Aufklärungsarbeit kann eine weitere Zuspitzung der Krise verhindern.

  24. Ach Gottchen. Ganz was neues…
    Versucht es doch bitte mal mit Logik.

    Was sich nicht den USA unterwirft, militärisch und/oder wirtschaftlich, ist Feind der USA – dies sollte sich ja mittlerweile herumgesprochen haben.

    Ernsthafte Konkurrenz sind (oder waren zumindest) Europa, Russland, China. Ende. Sonst nichts.

    Russland wurde bereits teilzerlegt. Durch unzählige Stellvertreterkriege in den letzten Jahrzehnten. Rußland hat Rohstoffe bis Oberkante Unterlippe. Ist somit in weiter Hinsicht autark. Das Projekt bleibt liegen, köchelt auf kleiner Flamme. – Afghanistan, Ukraine, …

    China ist zur Zeit einfach ein noch zu großer Brocken. Zudem ist man mittlerweile auch in den USA im höchsten Maße abhängig von asiatischen Produktionsstandorten. Projekt ruht derweil, einzelne wirtschaftliche Nadelstiche sorgen für gegenseitige Wachsamkeit.

    Deshalb ist zunächst Europa dran. Keine Rohstoffe, von China wirtschaftlich in der Außenkurve überholt, somit lediglich lästiger Rohstoffvernichter und Konkurrent beim Rohölkauf. Als Markt eher unbedeutend, es sei denn man hätte ein Binnenhandelsabkommen. Europas Autonomie muß beschädigt werden. Unauffälliger als die Migrationswaffe ist wohl nichts. Dazu benötigt man – richtig – ein paar Migranten. Also auf die Schnelle mit dem Partner Saudi-Arabien den arabischen Frühling herbeigebastelt und ab geht die Katze.

    Ich denke, Europa ist aus amerikanischer Sicht auf dem richtigen Wege. Unwiederuflich, deshalb uninteressant geworden. Man kann sich also demnächst wieder Russland zuwenden.

    Das Endspiel lautet dann irgendwann; Die hinter den USA “verbündeten” Vasallenstaaten gegen China. Die Reste von Rußland bekommen einen Stehplatz. Schauen wir mal, ob das Unvermeidliche als Wirschaftsschlacht, konventionell oder thermonuklear ablaufen wird.

    Sodele, Ihr da draußen…

    Wer traut sich vor und schimpft mich als Erster einen elenden Verschwörungstheoretiker?

  25. @

    Spirit333
    Mittwoch, 5. August 2015 14:00
    25

    ……….Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!………

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    das glaube ich nicht das die usa das bezahlen. Höchstens überbringen die das geld. Bezahlen wirds der michel in der hauptsache. es ist nämlich eine herzensangelegenheit der führer das die deutschen ihren untergang “selbst” bezahlen. Evtl geben die islamischen gläubigen und menschenfreundlichen scheichs noch was dazu um sich der sache zu entledigen.

    Ich glaube schon seit monaten das die schlepper gezielt bezahlt werden. Ansonsten müssten die meisten afros 200 jahre sparen um sich das leisten zu können.
    Und auf kredit läuft da logischerweise nix.

  26. Echt?
    Die Amis haben damit was zu tun?
    Üschairre.
    Bei uns hier im Süden stellen sich jetzt die langjährig hier lebenden “Ausländer” mutig gegen Anti-Pegida-Demos.
    In Holland wählen alteingesessene türkische Zuwanderer die Wilders-Partei. In der Türkei gibts ne Pegida-Abteilung.
    Paradox? Oder einfach nur logisch. So eine Arbeitssklaven-Herumverschifferei gabs schon mal in der Geschichte im ganz großen Stil. Als man Landsknechte für die Eroberung und Besiedlung des neu entdeckten Kontinents im Westen brauchte.
    Dies war laut Heinsohn und Steiger auch die Haupttriebfeder für die großen systematischen Wellen der Hexenverfolgung. Diese Damen wussten, wie man die Anzahl der Kinderleins, die man bekommen möchte, erreicht, durch ihr Verhütungswissen.
    Also musste sie weg, weil man die erste willentlich herbeigeführte Bevölkerungsexplosion in Europa brauchte, um genug Landsknechte zur Verfügung zu haben.
    Die Kirchen habe damals auch eine ähnliche Rolle als Mittäter gespielt. Noch etwas treibendere Kräfte damals, sie waren ja als Instanz auch noch viel mächtiger. Es ging ihnen als größtem Landeigner der Erde damals auch um die Ausweitung ihres Einflussgebietes im neuen Westen. Dafür mussten viele Frauen einen elenden Tod erleiden.

    http://www.amazon.de/Vernichtung-weisen-Frauen-Gunnar-Heinsohn/dp/3888800579

    Oder aber auch nicht. Jede Theorie findet ja bekanntlich ihre Gegentheorie. Also sind auch heute sicher all die vielen NeumitbürgerInnen in voller Anzahl beschützenswerte aus schrecklicher Not errettete Menschen, ausnahmslos.
    Und all die vom Helfersyndrom gepackten Organisationen und zu plötzlicher Nächstenliebe erweckten Einzelheinze haben auch ganz sicher keine materiellen Interessen, von denen sie angetrieben werden. Alles pure und goldgleißende Menschlichkeit der reinsten Güteklasse von feinstem christlich-unegoistischstem Liebeimpuls innerviert. Die Zierde unserer Hochkultur, sich in heerer Zielerfüllung ergehende Klausur um ihrer selbst willen. Zum wahren Menschensein erhöhende Antriebe sublimster Qualität, luzide leuchtend und die Dunkelheit des leeren Alls mit ihrem Lichte wärmend. Wahre Hoffnung, echter Menschensinn und hoch beseelt die Schwanenschwingen ihrer Herrlichkeit in Ewigkeit.

    Ob einer von denen in letzter Zeit mal in einer kleenen Schaluppe auf hoher See war?
    Den meisten wirds schon im Dampfer übel.
    Die gleichen Toskanaurlauber und Kreuzfahrtpassagiere, die sonst schon bei einem nicht ganz so versierten Ober die Nase rümpfen, sehen sich auf einmal berufen, den afrikanischen Kontinent zu retten; und das direkt bei uns daheim. Üschairre.

  27. Ach ja, wie sich die Zeiten doch ändern. 2008 waren es Kanonenboote, die ausschwärmten, um den Zustrom von unerwünschten “Facharbeitern” zu unterbinden. Und in 2015 wird schon ein Shuttle-Service eingerichtet, daß all die Schätzchen auch unbeschädigt in Europa respektive Schland ankommen.

    “Militäreinsatz” kann sich dieses Unglücksunternehmen auch nur deshalb nennen, weil es von militärischen Kräften durchgeführt wird. Alles Andere ist ganz sicherlich nicht das, was man üblicherweise mit Militär verbindet…….

  28. In den Kreisen der Nicht-ganz-so-gut-Menschen und selbst der Nicht-mehr-so-gut-Menschen macht sich immer mehr die Erkenntnis breit, daß es aus diesem Dilemma nur noch einen Ausweg gibt, der zwar derzeit noch recht unpopulär (weil total nahzieh) ist, aber wenn es irgendwann um das nackte “die oder wir” geht, vermutlich enorm an Reiz gewinnen wird:

    – Massenrückführung
    – Grenzen dicht und diese mit Waffengewalt verteidigen
    – Wenn es sein muß, Exempel statuieren, die auch im hintersten Negerkral verstanden werden

    Alles Andere führt in Europa (besonders Deutschland) direkt in die Katastrophe.

  29. @

    eagle1
    Mittwoch, 5. August 2015 15:52
    28

    Bei uns hier im Süden stellen sich jetzt die langjährig hier lebenden “Ausländer” mutig gegen Anti-Pegida-Demos.
    In Holland wählen alteingesessene türkische Zuwanderer die Wilders-Partei. In der Türkei gibts ne Pegida-Abteilung.
    Paradox? Oder einfach nur logisch.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich erzähle es jedem der es nicht hören will dass die türken evtl unsere rettung sein könnten.
    Die haben nicht nur die schnauze voll von dem misst, die haben im gegensatz zum michel auch noch eier.

    und wie man an einer demo hier gesehen hat, wo man facharbeiter in eine türkensiedlung ansiedeln will, traut das amtmannin und das medienpresse gegen demos von türken nichts zu sagen.

    Dumm gelaufen sowas….:-))

  30. Wir, die Europäer = die Weißen befinden uns sowohl in einem religiösen als auch in einem Rassenkrieg (USA, s. Thomas Barnett). Und ca. sämtliche Entscheider sind Verbündete oder Befehlsempfänger unserer Kriegsgegner.

  31. Womöglich bald ein RICHTIGER Militär-Einsatz???

    “Britischer Politiker fordert Maschinengewehre gegen “Flüchtlinge”
    http://www.gegenfrage.com/britischer-politiker-maschinenpistolen-gegen-fluechtlinge/

    Auszug:
    “Der britische Demokrat und möglicherweise zukünftige Polizeichef der Grafschaft Kent, Steve Uncles, verkündete in einem Facebook-Post, dass es ein „kostengünstiger Weg“ gegen die Flüchtlingswelle sei, ein Maschinengewehr zu laden und „ein paar Leute mitzunehmen.“ Er bezog sich damit auf Asylsuchende, die über den Eurotunnel von Calais nach Großbritannien einreisen.”
    ——————————————-
    So langsam werden sich Einige der Invasion die hier tatsächlich stattfindet bewusst und wissen was notwendig ist um sie aufzuhalten. Unsere Vorfahren hätten das sicher viel schneller gewusst. So merkwürdige selbstzertörerische Geisteszustände wie “Gutmenschlichkeit” gab’s damals noch nicht. Somit natürlich auch keine “Humanitäre Verpflichtungen” u.ä. Nachteile für das eigene Volk.

    Früher haben sie einfach ganz NORMAL mit der Waffe in der Hand ihren Grund und Boden gegen FRESSFEINDE verteidigt. Diese Methode der Abschreckung ist natürlich äußerst effektiv. Wenn sich das in Afrika und Asien rumspricht würden sich sicher viel weniger Wirtschaftsflüchtlinge auf den Weg hierher machen. Das wiederum rettet Leben, denn weniger würden dann im Mittelmeer ertrinken. Was irgendwem doch sicher wichtig ist.
    ———————–
    Schweiz:
    “Erste Kantone fordern Asyl-ÄnderungKein Flüchtlings-Status für Eritreer”
    http://www.blick.ch/news/politik/erste-kantone-fordern-asyl-aenderung-kein-fluechtlings-status-fuer-eritreer-id4042583.html

    Auszug:
    “Asylsuchende aus Eritrea sollen in der Schweiz nicht mehr als Flüchtlinge anerkannt werden. Dies fordert der Luzerner Regierungsrat in einem Brief an den Bundesrat. Auch der Schwyzer Landammann hält die heutige Asylpraxis für «nicht mehr tragbar».”
    ———————-
    Sehr gut. Erst DIE und dann die Anderen.

  32. @Vorkommentatoren Möglicherweise werden die USA mit ihren 1000 “Strategen” andererseits jetzt gezielt die anti-USA-Stimmung anheizen, um dann z.B. leichter eine Falseflag-Aktion “gegen” die USA inszenieren zu können, worauf dann der finale waronterrorandforfreedomblablabla gestartet werden kann.
    Ist natürlich reine Spekulation, “VT”, aber genau das wollen diese Psychopathen-Thinktanks erst recht verhindern. Das ist, als wenn ein Schachspieler dem anderen das Überdenken seiner eigenen Planungen verbieten wollte: “Ich PLANE Züge doch nicht!”.

    Die aktuellen Hiroshima-Nagasaki-Dokus, die jetzt endlich höchst erstaunlich klar sagen (“dürfen”?), was damals Sache war (=Kinder-Testverglühen), erscheinen mir zumindest wie ein Puzzleteil von so etwas.

  33. @exguti

    Wenn wenn wir schon bei Hiroshima und Nagasaki sind, dann wollen wir doch einfach mal vervollständigen:

    Denn wäre da nicht eher eine NICHT-Falseflag-Aktion angebracht? Als Dankeschön für Dresden.

    Und zudem egal, wann USrael eins vor die Gosch bekommt, von wem auch immer, so hat man es sich zuvor schon mindestens ein Dutzendmal verdient.

  34. Rudi, ich weiß nicht, ob jemals einer von den Transatlantikern, die es wirklich verdient hatten/hätten, eins vor die Groschen gekriegt hat. Bei nein-ihläven hatte es wunderbarerweise, sogar trotz Lochs im Hexa- äh Pentagon (!!), keinen einzigen wirklich Wichtigen erwischt, sondern nur Unwichtige. Halleluja! Welch wunderbares Wunder!

    Man weiß nur eins: Wenn denn bei irgendwas tatsächlich mal ein echt Wichtiger oder gar mehrere verloren gingen, dann wäre es mal was wirklich echt Echtes. Aber i.d.R. werden diese Leute in Frieden uralt.

  35. @ Lionheart’s Ghost (33)

    “Britischer Politiker fordert Maschinengewehre gegen “Flüchtlinge”

    Nicht nur britische Politiker……..

  36. Wer einmal das rotzige Pack der Homeland oder Immigration bei einer selbst harmlosen Einreise in die USA erlebt hat, kann bei Erwähnung dieses Dreckshaufens von Staat eigentlich nur noch kotzen.

    Deshalb ist alles üble, was die USA trifft genau das, was sie sich in Jahrzehnten redlich verdient haben. Insbesondere im US-Regierungsdienst stehende Gestalten sollten dies bei ihrem Aufenthalt hier bei uns bei jeder passenden und auch unpassenden Gelegenheit spüren.

    Schade, daß die hochgegangene Chemiefabrik in der falschen Stadt stand und der Inhalt des Stickstofftankes nicht neben oder in den Patch-Barracks eine sinnvolle Verwendung finden konnte.

  37. Asylmafia und Gutmenschen sind ja ständig damit beschäftigt, für die Unmassen an [Selbstzensur], die zu uns strömen, um sich bei uns in die soziale Hängematte zu legen, neuen Diminutive zu erfinden, die den Michel auf leichtsinnige Weise über die wahre Natur der Eindringlinge hinwegtäuschen sollen.

    Daher sollten wir nie aus den Augen verlieren, was da so zahlreich zu uns strömt: Geballte Aggression, Gewalttätigkeit und Kriminalität, kombiniert mit einer geradezu unfaßbaren Arroganz und Frechheit. Gebündelt ausgerechnet aus den Ländern, deren Bewohner hier bei uns schon vor Jahrzehnten ständig sauer aufgestoßen sind.

    Ich frage mich immer wieder, wie es unsere Dreckspolitiker jemals verantworten/rechtfertigen wollen, die deutsche Bevölkerung einer stetig immer größer werdenden konkreten Gefahr für Sicherheit, Leib und Leben auszusetzen?

  38. @Klaus #40

    Zit: “Daher sollten wir nie aus den Augen verlieren, was da so zahlreich zu uns strömt: Geballte Aggression, Gewalttätigkeit und Kriminalität, kombiniert mit einer geradezu unfaßbaren Arroganz und Frechheit. Gebündelt ausgerechnet aus den Ländern, deren Bewohner hier bei uns schon vor Jahrzehnten ständig sauer aufgestoßen sind.”

    Genau so schaut’s aus. Deshalb gibt es auch nur eine einzig akzeptable Verfahrensweise, mit dem Gesockt umzugehen – Genau so aggresiv und gewalttätig.

    Einfach dem nächstbesten rumpöbelnden Stück Dreck von der starkpigmentierten oder muselmanischen Sorte jedesmal wenn er eine freche Lippe riskiert mit dem allseitsbekannten Wurstpellenentfernungswerkzeug die weitere Familienplanung entfernen. Basta und aus. Das spricht sich rum bei der Brut. Glaubt es mir. Dann hauen sie wieder ab in ihre Fufu-Länder oder bleiben gleich ganz weg.

    Manchmal habe ich allerdings eher auch den Eindruck, als würde das Geschmeiß genau nach diesen Kriterien wie Aggression oder Gewalttätigkeit ausgesucht, bevor es dann zu uns hingekarrt wird.

    Möglicherweise sind es aber auch nur die aggresivsten und gewalttätigsten des Muselmakken, welche die ach so gefährliche Reise überstehen. Zusammen mit ihren Marken-Sportklamotten und Iphones, natürlich.

  39. Zu meiner Zeit hatten die Bewohner um das Mittelmeer dort nichts zu lachen.

    Schließlich gaben wir den Nordmännern die Erlaubnis, sich dort ein wenig um die mittelseeländischen Kulturgüter zu kümmern.

    Aber von Völkerwanderungen weiß ich nichts.

    Mal abgesehen davon – Wie bei den Göttern der Angelsachsen kommt Ihr auf die Idee, man könnte einen Tunnel zu meiner Insel graben?

  40. Solange die Selbstbereicherer, die an dem Asylschwachsinn richtig fett verdienen weiterhin ungestraft aus diesem Trog fressen dürfen, ändert sich nichts.

    Genau so könnte man erwarten, Dieter Zetsche oder Martin Winterkorn oder Frank Ferchau oder irgend ein anderer der kriminellen Abzocker aus der Liga der Sklaventreiber durch Zeitarbeit würde wegen “Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz” zu Kerkerhaft verurteilt.

  41. Egal, wie dreckig und mies eine Sache ist – es wird immer Figuren geben, die selbst daran noch verdienen.

    Das beste Beispiel ist die Asylmafia: Jahrzehntelang schon nicht unbedingt am Hungertuch nagend, nun explosionsartig unkontrolliert wuchernd. Und mit jeder auf Kosten der Restbevölkerung verdienten Milliarde an Blutgeld wird ihre Stimme in Wirtschaft und Politik immer lauter.

    Wehret den Anfängen – das wurde auch hier konsequent versäumt.

  42. Nun, auch diese vollgefressenen Speckschwarten können sich nicht auf Ewig in ihren Resorts oder Protected-Areas verstecken oder verschanzen.

    Man bekommt immer mal wieder einen zu fassen.

    Mal durch deren eigene Dummheit, ein anders mal dadurch, daß sie sich wiedermal in ihrer Eitelkeit in die Öffentlichkeit begeben haben. Oder durch die Indiskretion eines unzufriedenen oder gedemütigten Haussklavens.

    So gut kann man Personal gar nicht bezahlen, daß nicht immer jederzeit ein Restrisiko bestände. Man braucht also gar nicht durch Sicherheitsschleusen oder an der Bewachung vorbei an das Dreckspack heran, sondern man nutzt quasi bereits vorhandene Infrastruktur.

    Menno, menno. Was würde ich mir an deren Stelle in der heutigen Zeit vor Angst in die Hosen scheißen, wenn ich einer von diesen Fatzgen wäre. Egal ob Volksschädling im Parlament oder mieser Profiteur oder im Hintergrund operierender Anstifter.

  43. Eben. Das Problem wird irgendwann vor jeder Haustür ankommen. Auch in den Gated Communities der internationalen Asyl-Profiteure und Brandstifter.

    Wenn es nicht marodierende Neger-Mobs sind, dann hoffentlich richtig wütende Wutbürger, die sich bei den Verantwortlichen persönlich dafür bedanken wollen, was aus ihrem Land und ihrer Zukunft gemacht wurde. Ich wäre gerne dabei……

Kommentare sind deaktiviert.